close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KARTENSHOP

EinbettenHerunterladen
Mitteilungen
der Gemeinde Möttingen
Öffnungszeiten Gemeindeamt: Montag: 8.00 - 12.00 Uhr, Mittwoch: 8.00 – 12.00 Uhr u. 14.00 bis 16.00 Uhr,
Dienstags geschlossen, Donnerstag: 8.00 – 12.00 u. 13.00 - 18.30 Uhr, Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr
__________________________________________________________________________________________________________
Impressum:
Nichtamtliche Nachrichten
Erscheinen:
Monatlich
der Gemeinde Möttingen
Anzeigenschluss: 25`ter des Vormonats
bis spätestens 8.00 Uhr
mit den Ortsteilen
Anzeigenpreis: 3,00 Euro/cm Texthöhe
Anschrift:
Gemeinde Möttingen
Pfarrgasse 6
Möttingen
86753 Möttingen
Balgheim
Telefon:
09083/9610-0
Appetshofen
Telefax:
09083/9610-15
Lierheim
Internet:
www.moettingen.de
Kleinsorheim
E-Mail: gemeinde@moettingen.de
Enkingen
Verantwortlich für den Inhalt der
Gemeindebekanntmachungen:
Bankverbindung:
Raiffeisen-Volksbank Ries eG: Konto-Nr. 64 10367, BLZ 720 693 29,
IBAN: DE46 7206 9329 0006 4103 67, BIC: GENODEF1NOE
Sparkasse Nördlingen: Konto-Nr. 105 023, BLZ 722 500 00
IBAN: DE77 7225 0000 0000 1050 23, BIC: BYLADEM1NLG
1. Bgm. der Gemeinde Möttingen Erwin Seiler
oder sein Vertreter im Amt.
Nummer 11/2014 - Im November 2014
Gemeindebekanntmachungen
Termin Gemeinderatssitzung
Die nächste Gemeinderatssitzung findet voraussichtlich am Montag, den 24.11.2014, um 19.30
Uhr, im Sitzungssaal des Gemeindeamtes statt.
Bürgerversammlungen 2014
Zu den Bürgerversammlungen 2014 möchte die
Gemeinde Möttingen hiermit alle Gemeindebürger
herzlich einladen.
Recyclingtermine/Abfuhrtermine
Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr!
Die Abfuhrkalender für jeden Ortsteil können im
Internet eingesehen werden unter
http://www.awv-nordschwaben.de
♦ Appetshofen/Lierheim: Samstag, den
22.11.2014, im Gasthaus Trüdinger.
♦ Balgheim: Freitag, den 28.11.2014,
im Vereinsheim „Zur Alten Schule“.
♦ Möttingen: Samstag, den 29.11.2014
im Sportheim des TSV Möttingen.
♦ Kleinsorheim: Dienstag, den 02.12.2014,
im Gasthaus Schröppel.
♦
Enkingen: Donnerstag, den 04.12.2014,
im Schützenheim der Egerschützen.
-1-
Papiertonnenleerung: Jeweils am Montag, den
10.11.2014 und am 08.12.2014.
Papiertonnenleerung in Balgheim (mit der
Betzenmühle und der Donismühle): Jeweils
am Mittwoch den 19.11.2014 und 17.12.2014.
Abholung gelber Sack: Am Freitag, den
07.11.2014 und am Dienstag, den 16.12.2014.
Abholung gelber Sack in Balgheim (mit der
Betzenmühle und der Donismühle):
Jeweils am Freitag, den 21.11.2014 und
19.12.2014.
Restmüllabfuhr (außer Enkingen) 14-tägig:
Jeweils am Donnerstag, 13.11. und 27.11.2014.
Restmüllabfuhr in Enkingen (14-tägig):
Jeweils am Dienstag, 04.11. und 18.11.2014.
Biotonnenabfuhr (wöchentlich) in Möttingen,
Balgheim, Kleinsorheim, Enkingen:
Jeweils am Montag, den 03.11.2014,
10.11.2014, 17.11.2014 und 24.11.2014.
Biotonnenabfuhr in Appetshofen/Lierheim:
Jeweils am Dienstag, den 04.11.2014,
11.11.2014, 18.11.2014 und 25.11.2014.
•
Straßeneinlaufschächte
Die Gemeinde bittet alle Gemeindebürger, die
Straßeneinlaufschächte vor ihren Anwesen
regelmäßig zu leeren. Insbesondere jetzt im Herbst
nach der Ernte könnte Stroh, Heu und Laub das
Ablaufen des Regenwassers behindern.
Dank an ehrenamtliche Pfleger der
gemeindlichen Grünflächen
Öffnungszeiten Recyclinghof und
Grünsammelplatz Möttingen:
Die Gemeinde Möttingen bedankt sich bei allen
Laubsammlern und Grünpflegern für die ehrenamtliche Pflege der gemeindlichen Grünflächen.
Die öffentlichen Flächen könnten ohne die Mithilfe
vieler fleißiger Hände nicht so gut in Schuss
gehalten werden. Ihr Bürgermeister Erwin Seiler.
Der Recyclinghof Möttingen an der Balgheimer
Straße mit Grünsammelplatz ist jeden Samstag von
9.00- 12.00 Uhr geöffnet! Hackschnitzelfähiges
Material wird auf dem Grünsammelplatz kostenlos
angenommen. Gegen Gebühr kann auch
kompostierbares Material, wie z.B. Gras und Laub,
abgegeben werden. Da das kompostierbare Material
vom Anlieferer von Hand in die Container
geschaufelt werden muss, empfiehlt es sich, größere
Mengen auf dem Grünsammelplatz in Nördlingen
abzugeben. Hier kann direkt abgekippt werden.
•
Das Ordnungsamt gibt bekannt Reinhaltung und Säuberung von Wegen,
Feldwegen und Radwegen
Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Reinlichkeit
ist es verboten, öffentliche Straßen übergebührlich
zu verschmutzen. Insbesondere im Herbst muss auf
die Sauberkeit der Straßen und Feldwege geachtet
werden. Die Verursacher sind verpflichtet, die
Wege nach Verschmutzung wieder zu reinigen. So
hat ein Landwirt, der einen Weg, Feldweg oder
Radweg beim herausfahren aus seinem Feld
verschmutzt hat, diesen unverzüglich zu reinigen
(Verursacherprinzip). Passieren hier Unfälle durch
die starke Verschmutzung, müssen die Verursacher
mit Schadenersatzforderungen rechnen. Besonders
auf die Reinhaltung der Radwege wird hingewiesen,
da diese auch von Kindern genutzt werden.
Erdaushubdeponien in Möttingen:
Bei den Erdaushubdeponien gibt es
keine regelmäßigen Öffnungszeiten mehr.
Erdaushub kann aber nach telefonischer
Rücksprache mit den Deponieleitern weiterhin
abgegeben werden. Die Deponiewärter sind zur
Terminabsprache von Erdaushubanlieferungen
unter folgenden Telefonnummern zu erreichen:
•
•
Herr Hohmann (Kleinsorheim und Balgheim)
unter der Telefonnummer 09083/1439 oder
Handy 0162/6926302.
Herr Frank (Appetshofen) unter der
Handynummer 0171/4044573.
Nachdem jetzt im November die meisten
Feldarbeiten abgeschlossen sind, fordern wir alle
Landwirte auf – soweit noch nicht geschehen –
die verschmutzten Feldwege zu reinigen.
Vielen Dank!
Fundamt (Tel. 09083/9610 -14)
Am 06.10.2104 wurde auf dem Gehweg bei der
Romantischen Straße 33 ein Hausschlüssel mit
einem orangen Schlüsselband gefunden.
Baugebiete – neue Planungen
Die Gemeinde Möttingen bittet alle Bauwilligen,
die in den kommenden fünf Jahren beabsichtigen
einen Bauplatz in der Gemeinde Möttingen mit
Ortsteilen zu kaufen, sich auf der Gemeinde zu
melden. Die Rückmeldungen werden für die
weiteren Baugebietsplanungen in der Gemeinde
Möttingen benötigt (Tel. 09083/9610-0).
Gebrauchte Dachplatten zu verkaufen
Gebrauchte Braas Dachplatten, ca. 330 qm, von
Abbruchhaus zu verkaufen.
Besichtigung: Möttingen, Im Mitteldorf 3.
Nähere Auskünfte: Bgm. Seiler, Tel. 9610-12.
-2-
Fördervoraussetzungen: Die Maßnahme soll mit
den von der Gemeinde Möttingen erlassenen
Gestaltungsrichtlinien im Einklang stehen. Die
Maßnahme muss der Verbesserung und Erhaltung
des Ortsbildes und der Wohnfunktion dienen.
Städtebauliche Missstände müssen behoben und
Sanierungsziele nach den vorbereitenden
Untersuchungen erreicht werden.
Städtebauförderung – Zuwendungen im
Jahr 2015 für Umbauten im
Sanierungsgebiet Möttingen möglich!
„Kommunales Förderprogramm“
Die Gemeinde Möttingen ist mit dem
Sanierungsbiet „Altort Möttingen mit Egerweg“
schon längere Zeit im Städtebauförderungsprogramm aufgenommen worden.
Für die im Sanierungsgebiet liegende Anwesen
können die Bürger bei Umbauten und Sanierungen
im Jahre 2015 Zuwendungsanträge stellen, wenn
Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen und bei der
Gemeinde einen Antrag einreichen.
Jede Einzelmaßnahme muss mit der Gemeinde und
ggf. mit den Denkmalschutzbehörden (Bayerisches
Landesamt für Denkmalpflege, Landratsamt DonauRies) bei Einzelförderung mit förderfähigen Kosten
von über 40.000,00 € auch mit der Regierung von
Schwaben im Detail besprochen werden. Vorgaben
und Auflagen sind zu erfüllen und einzuhalten.
Förderungshöhe /Förderungsbedingungen:
Die Förderung beträgt bis zu maximal 30 % der
förderfähigen Kosten. Die Höhe der Förderung
unterliegt der Einzelfallprüfung. Die
Regelförderquote liegt bei 15 – 20 %. Es wird als
Bagatellgrenze ein Förderbetrag von 1.000,00 EUR
festgelegt. Die Förderung wird als einmaliger
Zuschuss gewährt. Ein Rechtsanspruch auf
Förderung besteht nicht.
Auszüge aus den Richtlinien:
Förderzweck: Das Programm dient dem Erhalt und
der Pflege eines einheitlichen Ortsbildes sowie des
eigenständigen Charakters des Ortes. Die
Entwicklung soll durch geeignete Erhaltungs-,
Sanierungs- und Gestaltungsmaßnahmen unter
Berücksichtigung des Ortsbildes der funktionalen
Anforderung an die Ortsstruktur und ggf. unter
denkmalpflegerischer Gesichtpunkte unterstützt
werden.
Zuwendungsempfänger: Die Fördermittel werden
natürlichen und juristischen Personen gewährt.
Gegenstand der Förderung: Im Rahmen des
kommunalen Förderprogramms können folgende
Maßnahmen, soweit sie den Sanierungszielen
entsprechen und vorbehaltlich vorhandener
Haushaltsmittel sowie der Zustimmung der
Regierung von Schwaben, gefördert werden:
-
-
Antragsverfahren: Anträge auf Förderung sind
nach vorheriger fachlicher Beratung durch die
Gemeinde bzw. in dessen Vertretung durch die
Sanierungsbetreuung schriftlich an die Gemeinde
Möttingen zu stellen. Dem Antrag auf Förderung
sind folgende Unterlagen beizufügen:
Instandsetzung und Renovierung von
Außenfassaden bestehend aus:
Instandsetzung und Erneuerung von Fenstern
und Fensterläden
Instandsetzung und Erneuerung von
Dachrinnen, Fensterblechen usw.
Dachinstandsetzungen
Instandsetzung und Erneuerung von Haustüren,
Außentüren und Hoftoren
Instandsetzung und Erneuerung von
Werbeflächen
Instandsetzung und Erneuerung von
Einfriedungen und Außentreppen
Anlage bzw. Neugestaltung von Vor- und
Hofräumen (z.B. durch Begrünung und
Entsiegelung)
Sonstige gestalterische Maßnahmen im Sinne
dieser Richtlinie
-
-
Kurzerläuterung der geplante(n)
Maßnahme(n)
Kostenangebote der einzelnen Gewerke (bei
Einschaltung eines Architekten genügt eine
Kostenschätzung) aus denen die geplanten
Leistungen eindeutig hervorgehen.
Planunterlagen (wenn erforderlich)
Lageplan M 1:1000
Fotodokumentation des Zustands vor der
Sanierung
Die Gemeinde prüft, ob die Maßnahme dem
Förderzweck entspricht. Baurechtliche und
denkmalschutzrechtliche Erfordernisse bleiben
davon unberührt. Wird die Förderung befürwortet,
legt die Gemeinde die Höhe der Förderung fest. Es
erfolgt der Abschluss eines Sanierungsvertrages mit
dem Antragsteller.
-3-
Nach Änderung des § 1 Abs. 5 Satz 3 Baugesetzbuch soll die städtebauliche Entwicklung vorrangig
durch Maßnahmen der Innenentwicklung erfolgen.
Das heißt, dass vor der Ausweisung von
Baugebieten auf der grünen Wiese, zuerst in den
Innerortslagen Baulücken und Flächen zur
Bebauung geprüft werden müssen. In Folge dieser
Rechtsprechung erhalten natürlich die
Zuschussrichtlinien der Gemeinde Möttingen
größere Bedeutung, da sie die Schaffung von
Wohnbebauung im Altort fördern.
Es darf erst nach schriftlicher Zustimmung
durch die Gemeinde begonnen werden. Bei
Maßnahmen mit Förderbeträgen von über
8.000 € muss zusätzlich die Zustimmung der
Regierung von Schwaben vor Baubeginn
vorliegen.
Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach
Fertigstellung der Maßnahme, der Vorlage aller
Rechnungen mit Nachweis der Zahlung sowie der
Überprüfung der Ausführung durch die Gemeinde
bzw. dem beauftragten Sanierungsbetreuer nach
Maßgabe des gemeindlichen Haushalts.
Bei der Vergabe und Ausführungen von
Bauleistungen sind bei einer Förderung ab
25.000,00 € die Richtlinien der VOB/A
(Verdingungsordnung für die Vergabe von
Bauleistungen) einzuhalten.
Fördervolumen: Das Volumen des kommunalen
Förderprogramms wird nach Bedarf, dem zur
Verfügung stehenden StädtebauförderungsJahreskontingent und den kommunalen
Haushaltsmitteln festgelegt.
Auch im Jahr 2015 werden von der Gemeinde
Möttingen wieder 10.000 € zur Auszahlung
bereitgestellt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig,
falls Sie 2015 eine Maßnahme beginnen wollen!
Nachfolgend eine Kurzfassung der Richtlinien. Sie
können auch auf der Gemeindehomepage unter
www.moettingen.de/ortsrecht.htm abgerufen
werden.
Förderziele:
•
Lageplan Sanierungsgebiet:
•
•
•
•
Schaffung eines Anreizes für „Bauen bzw.
Umbauen im Ortskern“
Vermeidung von Flächenverbrauch am
Ortsrand
Vermeidung zusätzlicher
Flächenversiegelungen
Steigerung des Wohnwertes im
Innerortsbereich
Verbesserung des Ortsbildes
Fördervoraussetzungen:
•
•
•
•
Richtlinien der Gemeinde Möttingen über
die Förderung des Abbruches und
Umnutzung alter Bausubstanz zum Zwecke
der Wohnbebauung oder Ersatzwohnbauten
•
Die Gemeinde Möttingen hat diese Richtlinien
erlassen, um die Wohnbebauung innerorts zu
fördern. Die seit 2004 geltenden Richtlinien haben
durch die aktuelle Gesetzgebung enorm an
Bedeutung gewonnen. Großes Thema ist nämlich
zurzeit die BauGB-Novelle aus dem Jahr 2013, in
der sich der Gesetzgeber das Ziel gesetzt hat, die
Innenentwicklung zu stärken und die Neuinanspruchnahme von Flächen zu reduzieren.
•
Formlose, schriftliche Antragstellung vor
Beginn der Maßnahme (z.B. Abbruch +
Neubau oder Umbau eines Stadels …).
Vorlage der baurechtlichen Zustimmung
zum Abbruch bzw. Umbau
Nachweis der ordnungsgemäßen Entsorgung
Vorlage und Anerkennung einer
Berechnung des umbauten Raumes des
abzubrechenden bzw. umzubauenden
Objektes
Vorlage des genehmigten Bauplanes für
Ersatzbau bzw. Umbau (Wohnhaus)
Schaffung von Wohnraum innerhalb vier
Jahren
Höhe der Förderung:
•
-4-
Bemessungsgrundlage der Höhe der
Förderung ist die Kubatour (umbauter
Raum) des abzubrechenden Objektes
(gerundet auf 50 m³)
•
•
•
Damit unser Markt interessant und sehr
abwechslungsreich wird und in ganz Möttingen
wieder etwas los ist, sollten sich möglichst viele
Fieranten, Aussteller und Betriebe beteiligen.
Wer also beim nächsten Frühjahrsmarkt, der
Gewerbeschau oder am verkaufsoffenen Sonntag
mitmachen will, kann sich bei
Frau Evi Strauß, Lierheim 34, Tel. 09083/920287
oder Frau Lisbeth Gruber, Tel. 09083/1349,
melden. Wir hoffen auf viele Anmeldungen!
Zur Zuschussberechnung wird immer das
kleinere Gebäude herangezogen. Das heißt,
dass bei einem Abbruch von z.B. 3000 m³
und einem Neubau von 1000 m³ der Neubau
bezuschusst wird. Bei einem Abriss von 300
m³ und einem Neubau von 1500 m³ wird der
Abbruch bezuschusst.
Der Fördersatz beträgt für den Abbruch
eines Gebäudes bei Schaffung von
Wohnraum 2,50 Euro/m³.
Bei Umbau/Umnutzung eines Gebäudes bei
Schaffung von Wohnraum 2,50 Euro/m³.
16. Donau-Ries-Ausstellung in Nördlingen
vom 09.09.2015 bis 13.09.2015
Familiennachrichten
Der Gewerbeverband „Möttingen macht´s“ möchte
sich wieder an der kommenden Ausstellung in
Nördlingen mit einer eigenen Halle beteiligen. Alle
Firmeninhaber, die bei der Ausstellung mitmachen
wollen, können sich bei Frau Lisbeth Gruber, Tel.
1349 melden.
Jubilare der Gemeinde:
Wir gratulieren:
Frau Luise Schabert aus Kleinsorheim zum
80. Geburtstag am 03.10.2014.
Generalversammlung Gewerbeverband
„Möttingen macht´s“ am 20.11.2014
Frau Frieda Hubel aus Lierheim zum
80. Geburtstag am 15.10.2014.
An alle Mitglieder des Gewerbeverbandes ergeht
herzliche Einladung zur Generalversammlung mit
Neuwahlen der Vorstandschaft am Donnerstag, den
20.11.2014, um 20.00 Uhr, im Gasthaus "Zur Hall"
in Möttingen.
Die Ehe haben geschlossen:
Frau Carolin Kilian, geb. Thum und Herr Tobias
Kilian aus Möttingen am 18.10.2014.
Neuer Stricktreff in Möttingen:
Der Herbst ist da und so hat das Stricken und
Häkeln mit bunten frischen Herbsttönen seinen
besonderen Reiz: „Kreativ am Nachmittag“! Für
alle Strick- und Häkelbegeisterten bieten wir einmal
im Monat am Samstagnachmittag eine Zeit an, der
Kreativität freien Lauf zu lassen. Wir treffen uns am
15.11.2014, um 14.00 Uhr, im Gasthaus „Zum
Biber“ in Möttingen, zum Stricken und gemütlichen
Kaffee trinken und Kuchen essen. Altersstufe:
Keine Begrenzung; jeder ist herzlich willkommen.
Falls Sie Ihr Strickzeug vergessen haben - kein
Problem. Eine kleine Auswahl an Wolle und
Nadeln erhalten Sie vor Ort und schöne Sonderangebote. Auf Ihr Kommen freuen sich Marina
Link + Christine Wagner-Wiedemann.
Neue Erdenbürger in Möttingen:
Benedikt Wüst, geb. am 19.09.2014 in
Nördlingen, Sohn von Katja Wüst aus Enkingen
und Armin Kleiner.
David Schmutterer, geb. am 24.09.2014 in
Nördlingen, Sohn von Sabrina und
Heiko Schmutterer aus Möttingen.
Tamara Kornmann, geb. am 28.09.2014 in
Nördlingen, Tochter von Simone und
Markus Kornmann aus Appetshofen.
Allgemeines
Für den Inhalt sind die Inserenten selber verantwortlich!
Gewerbeverband „Möttingen macht´s“
Katholische Kirche in Möttingen:
∗
19. Frühjahrsmarkt mit Gewerbeschau
und verkaufsoffener Sonntag am 26.04.2015
∗
∗
∗
Der Gewerbeverband „Möttingen macht´s“
veranstaltet am 26. April 2015 wieder den
traditionellen Möttinger Frühjahrsmarkt.
-5-
Samstag, 01.11.2014: 9:00 Uhr,
Hoppingen, Pfarrgottesdienst
Sonntag, 02.11.2014: 9:00 Uhr, hl. Messe
Mittwoch, 05.11.2014: 19:00 Uhr, Abendlob
Donnerstag, 06.11.2014: 17:30 Uhr, offenes
Ohr mit Diakon Alexander Ott Tel. 920674.
∗
∗
∗
∗
∗
∗
∗
∗
∗
∗
Dazu sind alle Vorsitzenden/Verantwortlichen von
Vereinen, Verbänden, Initiativen o. Ä., die in
unserer Gemeinde Angebote im Bereich der
Kinder- oder Jugendarbeit machen, herzlich
eingeladen. Aus Platzgründen wird darum gebeten,
pro Träger nur einen Vertreter zur Veranstaltung zu
entsenden. Bei der Veranstaltung erfahren die
Teilnehmer genaueres über die Gesetzesänderung
sowie die geplante Umsetzung. Außerdem gibt es
die Möglichkeit persönliche Fragen zu klären.
Infos: www.familie-im-donau-ries.de
Donnerstag, 06.11.2014: 19:30 Uhr,
Bibel- u. Gebetskreis in Appetshofen
Sonntag, 09.11.2014: 10:15 Uhr, heilige Messe
Mittwoch, 12.11.2014: 19:00 Uhr, Abendlob
Sonntag, 16.11.2014: 9:00 Uhr, hl. Messe
Mittwoch, 19.11.2014: 19:00 Uhr, Abendlob
Donnerstag, 20.11.2014: 17:30 Uhr, offenes
Ohr mit Diakon Alexander Ott Tel. 920674.
Donnerstag, 20.11.2014: 19:30 Uhr,
Bibel- u. Gebetskreis in Appetshofen
Sonntag, 23.11.2014: 10.15 Uhr, hl. Messe mit
Vorstellung der Erstkommunionkinder
Mittwoch, 26.11.2014: 19:00 Uhr, Abendlob
Samstag, 29.11.2014: 18.30 Uhr, Vorabendmesse mit Segnung der Adventskränze
Amt für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten (AELF):
Pflanzenschutzanwendung: Sachkundenachweis
jetzt als Chipkarte - alle 3 Jahre Fortbildung
Pfarreiengemeinschaft Reimlingen Erstkommunion 2015 – Elternabend:
Pflanzenschutzmittel dürfen außerhalb des Hausund Kleingartens nur von Personen angewendet
werden, die einen Pflanzenschutzsachkundenachweis besitzen. Aufgrund des Pflanzenschutzgesetzes muss die Sachkunde bis spätestens
26.05.15 beim zuständigen Amt für Ernährung,
Landwirtschaft und Forsten (AELF) neu beantragt
werden. Zuständig ist das für den Hauptwohnsitz
des Antragstellers zuständige AELF. Der Antrag
kann in Papierform oder online über die Homepage
des AELF Nördlingen gestellt werden. Der Antragsteller muss dabei seine Befähigung zur Sachkunde
im Pflanzenschutz nachweisen Hierzu kann eine
Kopie oder pdf-Datei des Gehilfenbriefes Landwirtschaft, Zeugnis der Sachkundeprüfung für die
Anwendung von Pflanzenschutzmitteln u. a. dem
Antrag beigefügt werden. Der Sachkundenachweis
wird in Form einer Chipkarte ausgestellt.
Die Gebühr beträgt 20.-- €.
Wird die Chipkarte nicht rechtzeitig beantragt,
verfällt die Sachkunde im Pflanzenschutz am
27. November 2015. Um einen Bearbeitungsstau
kurz vor Ablauf der Frist zu vermeiden, sollte der
Antrag möglichst bald gestellt werden.
In der Pfarreiengemeinschaft Reimlingen feiern wir
am 19. April 2015 das Fest der Erstkommunion.
Alle Kinder unserer Pfarreiengemeinschaft, die die
3. Klasse besuchen, sind dazu herzlich eingeladen.
Es wurden bereits Einladungen für den ersten
Elternabend in den Schulen verteilt. Sollte jemand
versehentlich keine Einladung bekommen haben,
bitten wir Sie Ihr Kind unter Telefon
09081/2721855 oder 09081/272100 anzumelden.
Christine Mayer, Gemeindereferentin.
LRA Donau-Ries - Bekanntmachung:
Erweiterte Führungszeugnisse für
Ehrenamtliche
Durch das neue Bundeskinderschutzgesetz wurde
geregelt, dass Ehrenamtliche, die Kinder oder
Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen,
ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt haben,
zukünftig ein sog. „erweitertes Führungszeugnis“
vorlegen müssen. Da es sich um ein Bundesgesetz
handelt, sind von dieser Neuregelung auch die
Vereine und sonstigen freien Träger der Kinderund Jugendarbeit in unserer Gemeinde betroffen.
Die Verantwortlichen der bekannten freien Träger
in Möttingen wurden nun bereits angeschrieben, um
zur Sicherstellung dieser Vorschrift eine
Kooperationsvereinbarung mit dem Jugendamt
abzuschließen. Es ist dem Jugendamt ein großes
Anliegen, die Ehrenamtlichen in unserer Gemeinde
bestmöglich bei der Umsetzung dieses Gesetzes zu
unterstützen. Deswegen findet am 03. November
2014, um 19.00 Uhr, in der Wörnitzhalle in
Harburg, Grasstraße 23, 86655 Harburg, eine
Informationsveranstaltung zu diesem Thema statt.
Weiter sind alle sachkundigen Personen im
Pflanzenschutz verpflichtet, spätestens drei Jahre
nach der erstmaligen Antragstellung eine
anerkannte Fortbildungsveranstaltung zu besuchen.
Personen, die vor dem 14. Februar 2012 bereits
sachkundig waren, müssen diese Fortbildungsmaßnahme bis spätestens 31.12.2015 besucht
haben. Die Fortbildungsveranstaltungen werden
z.B. vom Landeskuratorium für pflanzliche
Erzeugung oder dem bayerischen Bauernverband
angeboten. Nähere Informationen erhalten sie am
AELF Nördlingen, Tel: 09081/2106-22 oder 57
(Herr Stöcker oder Frau Deiner).
-6-
Die Polizei ist auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Wählen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen
umgehend die Notrufnummer 110!
Kriminalpolizei Dillingen informiert:
Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet
für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen
Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das
verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder
schwerwiegende psychische Folgen machen den
Betroffenen zu schaffen.
Mit dem Beginn der „dunklen Jahreszeit“ ist auch
wieder ein Anstieg der Einbrüche zu erwarten. Von
Oktober bis März finden vornehmlich in der Zeit
zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr vermehrt
sogenannte „Dämmerungswohnungseinbrüche“
statt. Im vergangenen Jahr erreichten die
Einbruchszahlen ein neues Rekordniveau und
stiegen im Freistaat um 9 % Prozent auf über
5700 Fälle bei einem Beuteschaden von insgesamt
21,6 Millionen Euro an. Aufgeklärt wurden nur
18,8 %. Die Landkreise Dillingen und Donau-Ries
traf es mit einem Anstieg der Fälle um 500 %
besonders schwer. Trotz der alarmierenden Fakten
konnte auch ein positiver Trend festgestellt werden.
Die Zahl der Einbrüche, die im Versuch endeten,
stieg bayernweit auf 40,2 %. Eine Investition in
geprüfte Sicherheitstechnik und das entsprechende
Verhalten eines jeden Bürgers dienen dabei als
wichtige Säulen der Prävention.
Weitere Infos erhalten Sie kostenlos von den
Fachberatern der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Dillingen, Tel.: 09071/56-370 oder -371.
Energieberatung für den Landkreis:
06.11.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr in
Donauwörth im neuen VHS-Gebäude im
Spindeltal (Terminvereinbarung: 0906/74-258).
20.11.2014 von 14.00 bis 17.00 Uhr in
Nördlingen in der Bauinnung Donau-Ries,
Kerschensteiner Str. 35 (Terminvereinbarung)
Kreisjugendring Donau-Ries:
Drei, zwei, eins….die Schneefreizeit ist meins!
Beachten Sie deshalb folgende Maßnahmen:
Vom 2. bis 6. Januar 2015 können sich 40 junge
Leute von 14 bis 18 Jahren bei der Schneefreizeit
des Kreisjugendrings Donau-Ries in der weißen
Pracht so richtig austoben. Es geht ins Schweizer
Engadin nach Scuol (Skigebiet Motta Naluns) mit
insgesamt 80 Pistenkilometer. Grundkenntnisse im
Skifahren oder Snowboarden sollten bei den
Teilnehmern vorhanden sein.
Verschließen Sie Fenster und Türen und sichern
Sie diese gegen Einbruch. Gekippte Fenster
bieten keinen Schutz!
Entfernen Sie mögliche Steighilfen.
Täuschen Sie durch entsprechende Beleuchtung
Anwesenheit vor.
Notieren Sie sich ggf. Kennzeichen, Marke, Typ
und Farbe verdächtiger Fahrzeuge, und prägen
sich das Aussehen fremder Personen ein.
Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung.
Untergebracht ist die Jugendgruppe in einem
Selbstversorgerhaus.
-7-
Das geplante Programm in den Abendstunden
verspricht Spaß und Abwechslung mit SchneeVolleyball, Schneebar bauen, Nachtwanderung, etc.
Sonstiges, Vereine und
Verbände der Ortsteile
Für den Inhalt sind die Inserenten selber verantwortlich!
Die Teilnehmergebühr beträgt 229,-- €
(Geschwister je 219 €) und beinhaltet die Fahrt mit
dem Reisebus ins Skigebiet, Transferfahrten vor
Ort, Verpflegung und Unterkunft, Versicherungen
sowie die Betreuung durch das KJR-Betreuerteam.
Nur der Skipass muss noch extra bezahlt werden je nach Alter zwischen ca. 80,-- und 130,-- CHF.
Möttingen
Krippe und Kindergarten
Pusteblume
Möttingen
Bei einem Vortreffen im Dezember gibt es dann
noch jede Menge Infos rund um die Fahrt.
Weitere Informationen und Anmeldeformulare sind
beim Kreisjugendring Donau-Ries,
Kreuzfeldstraße 12, 86609 Donauwörth,
Tel. 0906/21780, Fax: 0906/22247 oder per
e-mail: info@kjr-donau-ries.de erhältlich.
Anmeldeschluss ist der 05. Dezember 2014.
Martinsfeier mit Laternenumzug von
Kiga Pusteblume und SVE Möttingen
Gemeinsam mit den Kindern der
schulvorbereitenden Einrichtung der HermannKeßler-Schule feiern die Küken- und Bärenkinder
des Kindergartens Pusteblume am Dienstag, den
11. November 2014 ein Martinsfest.
Um 17 Uhr treffen sich alle zu einer von den
Kindern gestalteten Andacht in der evangelischen
Sankt-Georgs-Kirche in Möttingen.
Gesangverein Mönchsdeggingen:
„Es klinget so herrlich … „
Unter diesem Motto steht das diesjährige
Herbstkonzert des Gesangvereins Mönchsdeggingen, zu dem wir auch in diesem Jahr wieder
Gäste eingeladen haben, die gemeinsam mit
unserem Chor einen bunten Reigen unterschiedlicher Melodien zu Gehör bringen werden.
Wann:
Samstag, 08. November 2014
Wo:
Turnhalle der Grundschule
Mönchsdeggingen
Beginn:
19.30 Uhr
Mitwirkende:
Gesangverein Hainsfarth
Leitung: Christine Bayer
Anschließend findet der Laternenumzug im Dorf
statt.
Im Feuerwehrhaus klingt die Feier bei Glühwein
und Punsch, Wienerle und Lebkuchen aus.
Die Kinder, das Kiga-Team und der Elternbeirat
laden alle Eltern, Großeltern, Verwandte und
Bekannte ganz herzlich dazu ein.
Neuer Elternbeirat des Kindergarten
Pusteblume
Bei der ersten Sitzung des neuen Elternbeirats im
Kindergartenjahr 2014/15 wurden folgende Ämter
vergeben:
MGV Riedlingen
Leitung: Andrea Meggle
▬
▬
▬
▬
▬
▬
Gesangverein Mönchsdeggingen
Leitung: Sina Marie Ziegler
Wir laden zu dieser Veranstaltung alle
musikbegeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer aus
Nah und Fern recht herzlich ein.
Vorsitzende:
Stellvertreterin:
Kassenwart:
Schriftführerin:
Öffentlichkeitsarbeit:
Beisitzer:
Svenja Kley
Nadja Rilli
Thomas Schmidt
Anja Strauß
Claudia Beck
Maryna Herbolt und
Jasper Wesselingh
Der Eintritt zum Konzert ist frei und auch für das
leibliche Wohl ist gesorgt.
Wir wünschen uns eine rege und vertrauensvolle
Zusammenarbeit aller Eltern, Erzieherinnen und
dem Elternbeirat, besonders bei den
Veranstaltungen und Aktivitäten im gesamten Jahr.
Vorstand des Gesangverein Mönchsdeggingen.
Das Kiga-Team und der Elternbeirat.
-8-
Gemeinsamer Gemeindeabend in Möttingen
Seniorenkreis Möttingen:
Dienstag, 25. November 2014, 20.00 Uhr, im
Gemeindezentrum Möttingen. „Miteinander
Gemeinde bauen", mit Pfarrer Funk. Es ergeht
Herzliche Einladung an alle Gemeindeglieder aus
Möttingen, Grosselfingen und Enkingen.
Zu unserem Nachmittag laden wir Sie herzlich ein.
Termin:
Thema:
Referentin:
Wo?
Wann?
Dienstag, den 04.11.2014.
Mein Leben in Afrika
Claudia Weng, Herkheim
Gemeindezentrum Möttingen
14:00 Uhr
Erster Advent, 30. November 2014 - Einladung
zum Gottesdienst in St. Georg in Nördlingen
Auf Ihr Kommen freut sich das Team vom
Seniorenkreis. Falls Sie einen Kuchen backen
möchten, teilen Sie dies bitte
Frau Tschechne,
Frau Steinmeyer
Am 1. Advent wird in St. Georg in Nördlingen die
Aktion „Brot für die Welt“ für die bayerische
Landeskirche eröffnet. Zu diesem besonderen
Gottesdienst sind natürlich alle aus den Gemeinden
des Dekanates eingeladen. Aus diesem Grund
bieten wir diesmal nur die Gottesdienste in
Enkingen und Möttingen an. Die Grosselfinger
werden gebeten, entweder dorthin zu fahren oder
am Gottesdienst in der Stadt teilzunehmen.
Tel. 09083/329 oder
Tel. 09083/498 mit.
Ev. Kirchengemeinde Möttingen:
Frauenfrühstück
Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am
Mittwoch, den 12.November 2014, um 9,00 Uhr,
im evangelischen Gemeindezentrum in Möttingen
25 Jahre Ev. Kirchenchor Möttingen:
Ein Chor im Wandel der Zeit
Referentin: Maryna Hebolt, wohnhaft in Möttingen,
geb. in der Ukraine, Kauffrau im Groß- u. Außenhandel, Master of Buisiness and Agriculture FH.
Die Ukraine und christliche Werte
Thema:
Ansprechpartner: Bärbel Grund, Tel. 09083/920969
Am 13.09.2014 feierte der Kirchenchor Möttingen
sein 25 jähriges Gründungsjubiläum. Exakt auf den
Tag genau konnten sich die Leiterin Maria Köhnert
und Pfarrer Caesperlein über eine gut gefüllte
Kirche bei der 25-Jahre-Jubiläumsfeier freuen.
Zusätzliches Abendmahl für Senioren
am Buß- und Bettag
Am 13.9.1989 wurde der Chor auf persönliche
Initiative von Frank und Maria Köhnert gegründet.
Sie wollten nach ihrem Umzug aus der hessischen
Heimatgemeinde von Frank das Kirchenleben in
Möttingen beleben. Es gelang Ihnen hervorragend.
Am Buß- und Bettag, den 19. November 2014, lädt
die Kirchengemeinde Möttingen herzlich zu einem
Abendmahl für Senioren ein. Beginn in der St.
Georgskirche ist um 10.00 Uhr. Das Abendmahl
kann dabei, wie am Gründonnerstag, am Platz
empfangen werden.
Viele Gottesdienste, Hochzeiten und Beerdigungen
wurden durch den Chor stark bereichert, der
mittlerweile ein hohes Niveau erreicht hat. Mit
23 motivierten Sängerinnen und Sängern startete
der Chor; 14 der Gründungsmitglieder sind heute
noch dabei. Sie wurden für ihr Durchhaltevermögen
besonders geehrt. Immerhin sind das zusätzlich zu
den Auftritten ca. 1000 Probenabende.
Am Abend um 18.00 Uhr findet dann der Beichtund Abendmahlsgottesdienst zum Buß- und Bettag
für alle Gemeindeglieder statt.
„Ein Päckchen Liebe schenken" Missionsbund LICHT IM OSTEN
Der Chor wurde sicherlich durch das extreme
Engagement der Chorleiterin Maria Köhnert über
25 Jahre geprägt. Dies wurde bei der Feier auch
entsprechend von ihrer treuen Stellvertreterin
Birgit Müller gewürdigt.
Wie jedes Jahr sammeln wir wieder Päckchen für
„LICHT IM OSTEN".
Von Anfang November bis Anfang Dezember
können die Päckchen bei Christa Rauter, Im
Mitteldorf 17, in Möttingen und Tanja Beck,
Am Dorfplatz 6, in Enkingen abgegeben werden.
Flyer liegen in den Kirchen aus. Abgabetermin:
spätestens bis 08. Dezember 2014. Die Päckchen
werden um 16.00 Uhr abgeholt.
Der Gottesdienst war durch die „best of the year“,
geprägt, indem das Kirchenjahr mit den schönsten
Liedern eindrucksvoll und in bekannt hoher
Qualität gespiegelt wird.
-9-
Dass sich der Chor mittlerweile auch einem
englischen Lied angenommen hat, zeigt auch den
positiven Wandel, den der Chor geht. Es ist eine
Bereicherung und war im Jubiläumskonzert einer
der Höhepunkte.
Balgheim
s’ Dorftheater en Balge
schpielt em Vogelbauerhof a' Luschtschpiel en drei
Akte en Riaser Mundart
„Ma’ gennt se ja soscht nix!“
von Marianne Fritsch.
Premiere:
Freitag,
07.11.2014 um 20.00 Uhr
Weitere Spieltermine:
Wie bei den meisten Chören geht das Problem der
Alterspyramide natürlich am Jubelchor nicht vorbei.
Sonntag,
Freitag,
Freitag
Samstag
Dass heute ca. 30 Sängerinnen und Sänger aktiv
sind, zeigt, dass immer noch ein hohes Engagement
da ist, auf das man auch stolz und dankbar sein
kann. Die Jubiläumsfeier war ein sicht- und
hörbares Zeichen.
09.11.2014 um 14.30 Uhr
mit Kaffee und Kuchen
14.11.2014
21.11.2014 sowie
22.11.2014,
jeweils um 20.00 Uhr. Platzreservierungen bei
H. Wiedemann, Telefon 09083/767.
OGV Möttingen-Enkingen:
Frauenkreis Balgheim:
Treffen der Apfelzwerge am 15.11.2014, 14 Uhr
Unser nächstes Treffen findet am Dienstag, den
18.11.2104, um 14.00 Uhr, im Vereinsheim
„Zur Alten Schule“ statt. Es ergeht herzliche
Einladung an alle Frauen jeden Alters.
Bei Dir piept’s wohl... wir kochen für die Vögel
und plaudern übers Zwergenjahr.
VdK der Sozialverband Bayern und
OV Möttingen:
Appetshofen/Lierheim
Einladung zur VdK Weihnachtsfeier der
Ortsvorstände Möttingen und Großsorheim
Feuerwehr Appetshofen/Lierheim:
Wir laden alle Mitglieder des VdK mit Ihren
Angehörigen und Freunden am
Montag, den 03.11.2014, 19.30 Uhr, Schulung.
Sonntag, den 30.11.2014, um 13.30 Uhr,
nach Heroldingen ins Schützenheim recht herzlich
ein. Zahlreicher Besuch ist erwünscht!
Kindergarten
„Villa Kunterbunt“
Wir wünschen allen Mitgliedern mit Ihren
Angehörigen schon heute ein frohes Weihnachtsfest
und viel Glück im neuen Jahr 2015.
Einladung zum Laternenfest
Liebe Appetshofener und Lierheimer,
liebe Gemeindebürger,
Ihre Vorstandschaft der Ortsvorstände Möttingen
und Großsorheim.
der Kindergarten „Villa Kunterbunt“ Appetshofen
lädt Sie alle ganz herzlich zum diesjährigen
Laternenumzug ein.
- 10 -
Wir treffen uns am Freitag, den 14.11.2014, um
17.15 Uhr, am Kindergarten.
Obst- und Gartenbauverein
Appetshofen- Lierheim e.V.
Dann ziehen die Kinder singend mit Geschwistern,
Eltern und Erziehern durch das Dorf. Nach einer
kleinen Aufführung in der St. Jakobus Kirche
laufen alle im Licht der Laternen zurück zum
Kindergarten, wo wir den Abend bei Wurstsemmeln, Glühwein, Punsch und Lebkuchen
gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen.
Der Obst- und Gartenbauverein AppetshofenLierheim e.V. lädt alle Gemeindebürger ganz
herzlich zu einem vorweihnachtlichen
Liedernachmittag mit Hans Löffler ein.
Verbringen Sie mit uns einen kurzweiligen
Nachmittag bei Kaffee und Kuchen am
Mittwoch, den 19. November 2014, ab 14 Uhr,
im Schützenheim in Appetshofen. Auf Ihr Kommen
freut sich die Vorstandschaft des Obst- u.
Gartenbauvereins Appetshofen/Lierheim e.V.
Die Kinder, der Elternbeirat und das
KiGa-Team freuen sich auf Ihren Besuch.
Bei Regen ist der Umzug am Montag, den 17.11.14
zur gleichen Zeit.
Neuer Elternbeirat gewählt
Kleinsorheim
Beim ersten Elternabend im Kindergartenjahr
2014/15 wurde ein neuer Elternbeirat gewählt.
Dorf- und Bürgerverein “Erhalten und
Gestalten“:
Dieser setzt sich wie folgt zusammen:
Andrea Vinzens (1. Vorsitzende)
Claudia Häfele (Schriftführerin)
Simone Kornmann (Kassiererin)
Martina Lang (Presse)
Karin Stelzle und
Sandra Deubler (Beisitzerinnen).
Weihnachts-Basar im Welser-Stadel
am Samstag, 22.11.2014 von 16.00 bis 21.00 Uhr
am Sonntag, 23.11.2014 von 14.00 bis 20.00 Uhr
Zur Einstimmung auf die Adventszeit spielt der
Posaunenchor (Samstag 18 Uhr, Sonntag 17 Uhr).
Außerdem unterhält uns der „Singtreff" mit seinen
Liedern (Samstag 19 Uhr). Für das leibliche Wohl
wird bestens gesorgt. Auf viele Gäste freut sich der
Dorf- und Bürgerverein „Erhalten u. Gestalten"
Kleinsorheim.
Wir wünschen uns eine gute und vertrauensvolle
Zusammenarbeit mit allen Erzieherinnen und Eltern
und hoffen auf rege Teilnahme an allen geplanten
Aktivitäten.
Altpapiersammlung am 26. November 2014
Am Mittwoch, den 26. November 2014, findet zu
Gunsten des Kindergartens Appetshofen/Lierheim
eine von der Firma Jilka/Wechingen durchgeführte
Altpapiersammlung statt.
Enkingen
Ev. Kirchengemeinde Enkingen:
-- Altkleider (nur tragfähig)
-- Altpapier
-- KFZ - und Schlepperbatterien
-- Schrott und Alteisen jeglicher Art
„Ein Päckchen Liebe schenken"
Wie jedes Jahr sammeln wir wieder Päckchen für
„LICHT IM OSTEN". Näheres Rubrik Möttingen!
Bitte stellen Sie das Sammelgut ab 7.00 Uhr am
Straßenrand bereit. Für Ihre Unterstützung sagen
wir im Namen der Kindergartenkinder aus der
"Villa Kunterbunt" herzlichen Dank!
Gemeinsamer Gemeindeabend in Möttingen
Dienstag, 25. November 2014, 20.00 Uhr, im
Gemeindezentrum Möttingen. „Miteinander
Gemeinde bauen", mit Pfarrer Funk. Herzliche
Einladung an alle Gemeindeglieder aus Möttingen,
Grosselfingen und Enkingen.
Seniorentreff Appetshofen/Lierheim:
Es wird herzlich zum Seniorentreffen am
Sonntag, den 09.11.2014, um 13.30 Uhr, in den
„Gemeindesaal" eingeladen.
Seniorenkreis Grosselfingen
Donnerstag, 20.11.2014, 14.00 Uhr, „Auf dem
Weg“ mit Pfarrer Andreas Funk.
- 11 -
Erster Advent, 30. November 2014, Einladung
zum Gottesdienst in St. Georg in Nördlingen
Am 1. Advent, 30.11.2014, wird in St. Georg in
Nördlingen die Aktion „Brot für die Welt“
für die bayerische Landeskirche eröffnet.
zum Jahresabschlusskonzert
des Musikvereins Mönchsdeggingen
am 29. November um 19:30 Uhr
in der Turnhalle
der Verbandsschule Mönchsdeggingen
Mitwirkende:
Jugendkapelle Mönchsdeggingen
Musikverein Mönchsdeggingen
Näheres siehe Rubrik Möttingen.
Anzeigen
Für den Inhalt des Anzeigenteils sind die Inserenten verantwortlich!
Neu in Möttingen
Bügeln:
Frischfisch
Räucherfisch
Marinaden
sämtlicher Oberbekleidung!
Heißmangeln:
Tisch- u. Bettwäsche, Vorhänge usw.
Jeden Dienstag von
8.00 bis 8.30 Uhr
am Bahnhofsgelände
in Möttingen.
Bettina Lehnert-Paris, Kumme Gwand 54 a, 86573
Möttingen, Tel. 09083-920420
Manfred Lanzenstiel
... viel Raum
zum Wohnen,
Leben und
Arbeiten
Generalvertretung der
Allianz Beratungs- u. Vertriebs-AG
Romantische Str. 22, 86753 Möttingen
Noch Wichtiges für das Jahr 2014!
Wegen (gesetzl.) Änderungen sichern Sie sich noch jetzt
dauerhaft Beitragsvorteile und / oder Ablaufleistungen.
Die familienfreundliche Gemeinde
mit großer Auswahl an Wohnbauflächen und
Freizeitangeboten!
Renten-, Lebensversicherung (sichern des
höheren Garantiezinses)
Geld-, und Einmalanlagen (ebenfalls höhere
Zinssicherung)
Pflegeabsicherungen
„Versicherungs-Check“ Ihrer Kfz-Versicherung
(unverbindliches Angebot mit den neuen AllianzTarifen erstellen lassen)
Stellenausschreibung
Die Gemeinde Möttingen sucht ab
01.09.2015
Ich berate Sie gerne.
Tel.: 0 90 83 / 9 00 01
für die gemeindlichen Kindergärten „Pusteblume“
Möttingen (mit Krippe) und „Villa Kunterbunt“
Appetshofen wieder zwei
Rufen Sie einfach an!
Fax: 0 90 83 / 9 00 02
E-mail: agentur.lanzenstiel@allianz.de
Veröffentlichung von Jubilaren
Erzieherpraktikanten/Innen
Die Gemeinde Möttingen veröffentlicht alle geraden
Geburtstage ab dem 80. Geburtstag, alle Goldenen
Hochzeiten, Eheschließungen und Geburten im
Gemeindeblatt. Falls dies nicht gewünscht wird, bitten
wir um Benachrichtigung. Es genügt ein kurzer Anruf
(Tel.09083/9610-0)!
Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit den üblichen Unterlagen!
Gemeinde Möttingen + Pfarrgasse 6 + 86753 Möttingen
Telefon: 09083/9610-13 + Telefax: 09083/9610-15
Email: gemeinde@moettingen.de + www.moettingen.de
- 12 -
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
20
Dateigröße
1 042 KB
Tags
1/--Seiten
melden