close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

18/4330 (PDF) - DIP - Deutscher Bundestag

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt
der
Gemeinde Haidmühle
Nr. 11/2014 – 4. November 2014
Herausgeber GEMEINDE HAIDMÜHLE – 1. Bürgermeisterin Margot Fenzl
Dreisesselstraße 12, 94145 Haidmühle, Tel. 08556-375, Fax 08556-380
E-Mail: info@haidmuehle.bayern.de, Internet: www.haidmuehle.de
Volkstrauertag 2014
Am Volkstrauertag (Heldengedenktag) gedenkt die GEMEINDE HAIDMÜHLE der
gefallenen und vermissten Kameraden der beiden Weltkriege.
Der Krieger- und Soldatenverein HAIDMÜHLE veranstaltet die Gedenkfeier mit der
Bevölkerung am Samstag, 15. November 2014.
17:45 Uhr Aufstellung und Abmarsch beim Gasthof „Strohmaier“
18:00 Uhr Gedenk-Gottesdienst in der Pfarrkirche „St. Maximilian“
anschließend Aufstellung und Abmarsch zum Kriegerdenkmal, Totengedenken und
Kranzniederlegung durch Bürgermeisterin Margot Fenzl.
Der Krieger- und Reservistenverein BISCHOFSREUT begeht mit der Bevölkerung den
Volkstrauertag am Sonntag, 16. November 2014.
09:30 Uhr
09:45 Uhr
10:00 Uhr
anschließend
Aufstellung der Vereine beim Gasthaus „Matthiasl“
Kirchenzug der Vereine
Gedenk-Gottesdienst in der Pfarrkirche „St. Valentin“
Totengedenken am Kriegerdenkmal und Kranzniederlegung durch
Bürgermeisterin Margot Fenzl.
Herzliche Einladung zur Teilnahme am Volkstrauertag ergeht an die örtlichen Vereine und
an die gesamte Bevölkerung!
Saisonbedingt ist die Tourist-Info Haidmühle
vom 3. November bis 28. November 2014 nur vormittags von 08:00 bis 13:00 Uhr
geöffnet.
Ab 01.12.14
Mo – Do
Freitag
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 13:00 Uhr
Wir bitten um Beachtung! Vielen Dank
Tourist-Info – Gemeinde Haidmühle, Tel. 08556-19433, Fax 08556-1032
E-Mail: haidmuehle@t-online.de Internet: www.haidmuehle.de
Gesucht:
Lesepaten für syrische Kriegsflüchtlingskinder in Haidmühle!
Wer dafür die eine oder andere Stunde pro Woche erübrigen will,
kann sich bei der Gemeinde Haidmühle melden.
Mitteilungen der Meldebehörde
Geboren wurde Max Johann Peters, Bischofsreut.
Den Eltern Cornelia und Hans-Jürgen Peters gratulieren wir sehr herzlich.
************************************************************************
Verstorben ist im Alter von 73 Jahren Frau Maria Geratschläger, Frauenberg.
Verstorben ist im Alter von 96 Jahren Frau Aloisia Winklhofer, Theresienreut.
Die Trauerfeier und Beisetzung findet in München statt.
Wir sagen den Angehörigen unsere aufrichtige Anteilnahme.
Pferdekot im Gemeindebereich Haidmühle
Straßen und Wanderwege sind immer wieder durch Pferdekot verschmutzt. Daher
appellieren wir an alle Pferdehalter und Reiter auf die Sauberkeit unserer Wanderwege
und Straßen zu achten.
Nagelneue, nicht gebrauchte Schneefräse zu verkaufen. Preis auf Anfrage
Riedl Gisela, Tel.: 08556 – 748
Biete Nachhilfe in Mathematik für alle Schularten und alle Jahrgangsstufen an, außerdem
gebe ich Nachhilfe in den Fächern Physik und Englisch für die Jahrgangsstufen 5-8. Ich
habe soeben mein Staatsexamen für Lehramt Gymnasium absolviert und
habe bereits einige Erfahrung im Umgang mit Nachhilfeschülern. Preis auf
Anfrage.
Sie erreichen mich unter folgenden Telefonnummern:
08550/91040 oder 0173/4575793
Ich freue mich auf ihren Anruf.
Fabian Seibold, Bischofsreut
Jagdgenossenschaft Haidmühle
Am Freitag, 7.11.2014 um 19:30 Uhr sind alle Jagdgenossen sehr herzlich
zum Jagdessen ins Gasthaus Blöchl in Haidmühle eingeladen.
Über zahlreiches Erscheinen der Jagdgenossen freuen sich:
Alois Nachbar, Jagdvorsteher
Herbert Noé, Jagdpächter
Der SC Haidmühle lädt ein zum
Preisschafkopfen
am Samstag, den 29.11 um 19 Uhr im Vereinsheim
Einsatz: 10 Euro
es gibt wieder attraktive Geld- und Sachpreise
Voranzeige
5. Weihnachtsmarkt
Samstag, 29.11.2014 ab 15:00 Uhr
am Kirchplatz Bischofsreut
Musikalische Umrahmung, kleine Geschenke,
Glühwein, Plätzchen, Kinderpunsch usw.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den ausgehängten Plakaten.
Einladung an alle Gemeindebürger
Adventsbasar des Kath. Frauenbund Haidmühle
Am Sonntag, den 30. November (1. Adventssonntag)
nach dem 10.00 Uhr Gottesdienst im Pfarrheim Adventsbasar.
Es gibt Kürbiscremesuppe, Kaffee und Kuchen, Plätzchenverkauf,
kleine Bastelartikel, Naturalien.
Wollstube " FLAIR " Markenwolle von Gründl & Zubehör
Montag-Dienstag-Mittwoch 14-18 Uhr oder Tel. 0160/93584002
Kunigunde Kaufmann, Sportplatzstraße 4, 94148 Philippsreut
Eröffnungsfeier Festspiel Leopoldsreut
Herzliche Einladung
an alle
Schauspieler, Helfer, Vereinsmitglieder und interessierte Gemeindebürger
am Freitag, 21. November 2014 / Beginn: 19.30 Uhr
in der Mehrzweckhalle Gemeinde Haidmühle
• Vorstellung des Festspiel-Konzeptes
• Einführung in das neu entwickelte Bühnenstück der Saison 2015
• kurzweiliges festliches Rahmenprogramm
gez.
Vorstandschaft KuLaMu-Förderverein e.V.
Festspiel Leopoldsreut
Liebe Gemeindebürger,
nicht zuletzt dank Eurer großen Mithilfe und Unterstützung konnte
das Festspiel Leopoldsreut bereits zweimal in den Jahren 2010/2012
sehr erfolgreich aufgeführt werden.
Die Folge war ein äußerst positives Echo bei den vielen
Festspielbesuchern und in zahlreichen Medien und Presseartikeln nicht nur über das Festspiel selbst, sondern auch über das verlassene
Dorf Leopoldsreut und Eure Gemeinde im Allgemeinen. Mich
persönlich hat dabei immer beeindruckt, wie groß Euer
Zusammenhalten war, als es „ernst wurde“ mit dem Festspiel.
Nun wird es – Pfingsten 2015 – wieder „ernst“.
In den vergangenen Wochen und Monaten hat der KuLaMuFörderverein die Weichen dafür gestellt, dass 2015 unser
Leopoldsreuter Festspiel erneut aufgeführt werden kann. Es wird ein
komplett neues Bühnenspiel entstehen, mit anderen Spielszenen,
einem neuen Spielkonzept und Rahmenprogramm.
Aufführungstermine sind am 30./31.Mai und 3./5./6. Juni.
Allerdings – „funktionieren“ wird das Festspiel auch diesmal nur mit
Eurer Hilfe, insbesondere die Mithilfe seitens der Vereine. Darum
möchte ich Euch bitten, das Festspiel im nächsten Jahr so großartig
zu unterstützen wie bisher.
Damit wir der Öffentlichkeit in Nah und Fern erneut aufzeigen
können, dass man auch im „hinteren“ Bayerischen Wald wunderbare
Projekte auf die Beine stellen kann, wenn alle zammhalten.
Herzliche Grüße
Michael Sellner
1.Vorstand KuLaMu-Förderverein e.V.
Voranzeige!
Herzliche Einladung
zur
Weihnachtsfahrt des VdK-OV Haidmühle
am Donnerstag, 4. Dezember 2014
nach Budweis mit Besichtigung Schloss Hluboka / Frauenberg
Abfahrt: 7.00 Uhr Kirche Altreichenau über Frauenberg
Abfahrt: 7.15 Uhr Kriegerdenkmal Haidmühle über Auersbergsreut - Bischofsreut
um 10.00 Uhr Führung(40 Min.) im Märchenschloss Hluboka
(der wahr gewordene Traum einer schönen Frau)
-Fußweg ca. 500 m bergan - für Langsamgeher 2. Führung um 10.15 UhrWeiterfahrt nach Budweis - kurzer Fußweg zum
Mittagessen direkt am Stadtplatz im Hotel / Bierstube Zvon
Kurzer Stadtrundgang mit Führung und dann Zeit zur freien Verfügung
z.B. zur Besichtigung des Weihnachtsmarktes ebenfalls direkt am Stadtplatz
ca. 15.30 Uhr Rückfahrt
Fahrtkosten incl. Busfahrt, Schlossführung, Stadtführung, Haftpflicht- und
Auslandskrankenversicherung € 27,--
Anmeldung bis Mittwoch 26.11.14
bei Mariele Lindinger 08556/539 oder Ute Rummel 08556/9729969
Kreis-Caritasverband
Freyung-Grafenau e.V.
Psychosoziale Suchtberatung (PSB)
Telefon-Durchwahl – 80
Passauer Str. 35, 94078 Freyung
Telefax – 88
Telefon-Zentrale 08551 – 585-0
suchtberatung@caritas-freyung.de
www.caritas –frg.de
die
Psychosoziale Suchtberatung (PSB)
bietet ab November 2014 wieder die
Offene Sprechstunde
jeden Mittwoch von 9 – 10 Uhr
in den C a r i t a s Sozialzentren Grafenau und Waldkirchen und
im Freyunger Vinzenzhaus an.
Es besteht die Möglichkeit zur kurzen und unverbindlichen (auf Wunsch auch anonymen) und
kostenlosen Beratung bzgl. (m)einer Suchtthematik, MPU-Vorbereitung, Antrag auf stationäre
Entwöhnungsbehandlung und ambulante Nachsorge (Gruppen).
Termine zu weiterführenden Gesprächen können vereinbart werden.
Führungszeugnis online beantragen
Wer ein Führungszeugnis benötigt, kann sich künftig den Behördengang sparen. Mit dem
elektronischen Personalausweis können Führungszeugnisse ab sofort online im Internet
beantragt und bezahlt werden.
Dieses einfache Verfahren steht ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern offen. Und die
müssen in verschiedensten Lebenslagen ein Führungszeugnis vorlegen, sei es bei der
Bewerbung um einen Arbeitsplatz, für die ehrenamtliche Jugendarbeit oder vor der
Aufnahme eines Gewerbes.
Das Internetportal ist an allen Wochentagen rund um die Uhr verfügbar. Voraussetzungen
für den Online-Antrag sind der neue elektronische Personalausweis, der für die OnlineAusweisfunktion freigeschaltet sein muss, und ein passendes Kartenlesegerät. Auf diese
Weise kann eindeutig identifiziert werden, wer den Antrag stellt. Ausländische Mitbürger,
die keinen deutschen Personalausweis besitzen, können in gleicher Weise die
entsprechende Funktion ihres elektronischen Aufenthaltstitels nutzen.
Neben Führungszeugnissen können auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister
über das neue Online-Portal des Bundesamts für Justiz beantragt werden. Solche
Auskünfte benötigen Unternehmen, die sich in Ausschreibungsverfahren um öffentliche
Aufträge bewerben, recht häufig. Auch hier kann das Online-Verfahren den Aufwand
erheblich senken.
Wie bei der Antragsstellung auf dem Amt wird auch beim Online-Antrag eine Gebühr von
13 Euro pro Führungszeugnis erhoben. Im Online-Portal kann sie mit einer gängigen
Kreditkarte oder durch Überweisung per „giropay“ beglichen werden. Die
Führungszeugnisse werden auf grünem Spezialpapier gedruckt und mit der Post
zugeschickt.
Das Online-Portal zur Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem
Gewerbezentralregister ist über die Webseite des BfJ zu erreichen:
www.bundesjustizamt.de
Die Anträge können selbstverständlich auch weiterhin persönlich vor Ort im Rathaus
gestellt werden.
Annahmeschluss für das Mitteilungsblatt Nr. 12/2014 (Dezember) ist Mittwoch,
26. November und für die Weihnachtsausgabe, Freitag, 12. Dezember 2014.
Der Obst- und Gartenbauverein
Bischofsreut
veranstaltet am
Freitag, den 7. November im
Pfarrheim Bischofsreut
ein Preisschafkopfturnier
mit vielen schönen Sach- und Geldpreisen.
(1. Preis 150 €)
Einlass: ab 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Startgebühr 10,00 €
Herzliche Einladung an alle Kartler.
Auf ihr Kommen freut sich der
Obst- und Gartenbauverein Bischofsreut
Einladung zum Vortrag in Haidmühle
Sehnsucht eines Sterbenden
Meine Nah-Tod-Erfahrung
Josef Johann Atzmüller
ist zu Gast in Haidmühle, um von seinen Erlebnissen bei seiner Nahtoderfahrung zu erzählen.
Begegnung mit dem Jenseits – Erinnerungen an meine (Deine) Zukunft.
Leben nach dem Tod. Bericht und Gespräch über eine Nahtoderfahrung. Sehnsucht eines Sterbenden
Freitag, 07. November 2014
20 Uhr Vortrag
im Pfarrsaal Haidmühle
(Granithaus in der Kirchbergstraße, neben Schützenheim)
mit anschließendem Gespräch, und der Möglichkeit,
danach Herrn Atzmüller Fragen zu stellen.
Eintritt frei
(Veranstalter: Pfarrgemeinderat Haidmühle)
Josef Johann Atzmüller, 1948 in Österreich geboren, erlebte im Jahre 1964 ein Nahtoderlebnis.
Die Ärzte hatten keine Hoffnung mehr und erklärten ihn für tot. Als 16-jähriger hatte er einen Blinddarmdurchbruch
und galt bei den Ärzten als hoffnungsloser Fall. Er wurde für tot erklärt und in eine Abstellkammer geschoben.
In seinem Buch ''Erinnerungen an meine (Deine) Zukunft'' und seinen zahlreichen Vorträgen beschreibt er, was er in
diesen vier Stunden erlebt hat und wie man sich das Leben nach dem Tod vorstellen kann.
Einladung zu St. Martin
Ob hoch im Norden oder Bayern,
alle wollen Sankt Martin feiern,
auch wir sind dieses Jahr dabei,
drum haltet schon die Straße frei,
wir ziehen mit Laternen los,
das Lichtermeer wird riesengroß!
Am Dienstag, 11. 11. 2014
Um 17 Uhr Wortgottesdienst in
der Kirche St. Valentin in Bischofsreut,
danach Umzug durchs Dorf.
Anschließend Verpflegung am Kirchplatz.
SV Bischofsreut
Fahrt in das
Thermen –und Rutschen Paradies nach Erding
Samstag, 22. November 2014
Wann:
8:00 Uhr
Abfahrt:
Die Buskosten werden vom Verein übernommen
Anmeldung möglich bis spätestens Sonntag, 16. November 2014 bei Helmut Madl unter
08550/ 296
Weitere Info´s über die Therme Erding erhalten sie unter: www.therme-erding.de
Herzliche Einladung zum Watterturnier
Die I Mannschaft lädt alle „Watterfreunde“ zu einem gemeinsamen Turnier
ein.
Wann:
Sonntag, 30. November 2014
Wo:
Sporthaus Bischofsreut
Anmeldung ab:
13:00 Uhr
Beginn:
14:00 Uhr
Startgebühr: 5 €
1
Preis: 50€
und weitere schöne Sachpreise gibt es zu gewinnen
29.11.14 Fahrt zum
Weihnachtsmarkt in Abensberg
Abfahrt: 10.00 Uhr
Preis:
Erw. 30,00 €
Rückfahrt: 21.00 Uhr
Kinder (4 – 13 J.): 20,00 €
13.12.14 Fahrt nach Prag
Vormittags kurze Stadtrundfahrt mit
Stadtrundgang und anschließend Zeit zum
Besuch der Prager Weihnachtsmärkte
Abfahrt: 06.00 Uhr
Preis:
Erw. 35,00 €
Rückfahrt: 18.00 Uhr
Kinder (4 – 13 J.): 25,00 €
Mindestteilnehmerzahl bei beiden Fahrten: 20 Pers.
Anmeldung und Auskunft:
Florian Riedl, Busunternehmen, 94145 Haidmühle, Tel 08556/382
Endlich mal alle Weihnachtseinkäufe an einem Tag erledigen?!
Shopping-Tour
Der Bus hat einen großen Kofferraum!
ins
PlusCity - Linz
200 Geschäfte!
am
29.11.2014
1. Adventsamstag
Abfahrt: 7°° ~ Rückfahrt: 17°°
Fahrpreis: 16,- €
inkl. ein Kaffee und eine Brezel
Kinder von 3 - 9 Jahre können bei Bedarf kostenlos ins
Atlantis Kinderland direkt im PlusCity
Start: Mauth über Annathal, Mitterfirmiansreut,
Philippsreut, Bischofsreut und Haidmühle
Zustieg an allen Haltestellen auf der Strecke möglich!!
Infos und verbindliche
Anmeldung: 08550 / 700
per sms: 0160 / 51 323 57
Begrenzte Platzanzahl!
Infos auch unter www.pluscity.at
Natürlich muss nichts gekauft werden, und Männer dürfen auch mitfahren!
LANDRATSAMT FREYUNG-GRAFENAU
Aktion „Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit“ im Landkreis
Freyung-Grafenau für alle Fußgänger und Verkehrsteilnehmer
Sehr geehrte Damen und Herren!
Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass sich jedes Jahr Unfälle mit schwerwiegenden
Folgen ereignen, wenn bei mangelhaften Sichtverhältnissen Fußgänger und Zweiradfahrer vom
Kraftfahrzeugverkehr übersehen oder zu spät auf der Fahrbahn erkannt werden.
Durch die zum Teil erheblichen Beleuchtungsmängel an Fahrrädern, Mofas, Kleinkrafträdern und
landwirtschaftlichen Fahrzeugen setzen sich diese Verkehrsteilnehmer einer großen Gefahr aus.
Immer häufiger ist auch festzustellen, dass Fußgänger dunkle Kleidung tragen, wodurch sie bei
Dunkelheit und schlechten Sicht- und Witterungsverhältnissen für den Kraftfahrer nicht oder kaum
erkennbar sind.
Die Sehschärfe des Menschen verringert sich bei Dämmerung und Dunkelheit beträchtlich, auch
wenn dies subjektiv nicht immer so empfunden wird.
Der Anhalteweg eines PKW mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h beträgt 40 Meter. Ein dunkel
gekleideter Fußgänger wird bei Dunkelheit aber erst auf eine Entfernung von 25 – 30 Metern
wahrgenommen.
Mit heller, kontrastreicher Kleidung werden Fußgänger bereits auf eine Entfernung von 40 – 50
Metern erkannt. Kleidung mit Reflexmaterial reflektiert eintreffendes Licht so stark, dass Autofahrer
Menschen schon auf eine Entfernung von 130 – 160 Metern erkennen können. Die Autofahrer haben also entscheidend mehr Zeit, sich auf die Verkehrssituation einzustellen.
Zahlreiche Textil- und Spezialfirmen bieten die vielfältigsten Materialien (reflektierende Klettbänder, Stirn- und Armbänder, Selbstklebefolien, retroreflektierende Platten und Verkleidungen sowie
Sticker, Anhänger usw.) an, welche problemlos an Kleidungsstücken, Schuhen, Schultaschen oder
auch an Fahrzeugen angebracht werden können.
Ziel dieser Aktion ist, alle Fußgänger und auch die Zweiradfahrer wiederholt darauf hinzuweisen,
dass sie durch einen preiswerten Selbstschutz wie das Tragen heller Kleidung sowie das Anbringen reflektierender Gegenstände an Kleidung und Fahrzeugen im Straßenverkehr weniger gefährdet sind.
Mit freundlichen Grüßen
Straßenverkehrsbehörde
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 217 KB
Tags
1/--Seiten
melden