close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BESTELLFORMULAR

EinbettenHerunterladen
Pressecommuniqué zur Veröffentlichung
Gymnasium St. Antonius Appenzell: 50 Schülerinnen
und Schüler reisen eine Woche in die Welt der Technik
und der Ingenieurberufe
Die von IngCH Engineers Shape our Future organisierte Technikwoche
findet vom 3. bis 7. November 2014 statt.
Zürich, Oktober 2014: Alle 5. Klassen, insgesamt 50 Schülerinnen und
Schüler des Gymnasiums St. Antonius Appenzell haben eine Woche
lang die Gelegenheit, sich intensiv mit der Bedeutung von Technik im
Allgemeinen und dem Ingenieurberuf im Speziellen auseinander zu
setzen. Organisiert wird diese Woche von der Vereinigung IngCH
Engineers Shape our Future und grosszügig unterstützt von
Swissmem.
Das vor vier Jahren zum ersten Mal in Appenzell durchgeführte Projekt hat
sich an der Schule etabliert und die Schülerinnen und Schüler freuen sich auf
die spannende Abwechslung vom Schulalltag. Die Technikwoche ist
erlebnisorientiert und praxisnah gestaltet. Die Schüler und Schülerinnen
erhalten an der ETH Zürich und der Uni Zürich Einblick in die Ausbildung und
Forschung, besuchen das die Hilti AG in Schaan und hören ein Referate zu
diversen Technik-Themen. Zudem arbeiten sie einen Tag lang praktisch in
einem Workshop.
Die Welt der Technik ist faszinierend, spannend und gleichzeitig fremd.
Charakteristisch ist ihre enorme Komplexität und rasante Entwicklung.
Unbestritten ist, dass Technik Teil unserer Kultur ist und wir uns mit den
technologischen Entwicklungen und den damit verbundenen Konsequenzen
befassen müssen. Leider ist es aber auch eine Tatsache, dass gerade junge
Leute sich wenig für diese Materie interessieren und wir daher in der Schweiz
einen massiven Mangel an gut ausgebildeten Ingenieuren und Ingenieurinnen
haben. Vor diesem Hintergrund hat die IngCH Engineers Shape our Future das
Projekt „Technikwochen“ entwickelt, das heute an jährlich rund 35
Gymnasien in der ganzen Schweiz durchgeführt wird.
Das Ziel der Veranstaltung ist, den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die
Welt der Technik und der Ingenieurberufe zu geben. Durch die konkrete
Vorstellung Berufswelt der technischen Berufe und der Informatik entdecken
sie, wie vielseitig, spannend und attraktiv ein Studium und das Berufsleben in
diesen Bereichen sein können.
mit Unterstützung von
Technik- und Informatikwochen
In den 1992 von IngCH Engineers Shape our Future initiierten Technik- und
Informatikwochen erhalten Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in der ganzen
Schweiz einen vielfältigen Einblick in die faszinierende Welt der Technik und
Informatik und deren Berufe. Das Projekt, das jährlich an rund 35 Gymnasien
durchgeführt wird und rund 1'300 Jugendliche erreicht, bietet ein interaktives
und abwechslungsreiches Programm: Führungen durch Unternehmen,
Besuche in Ausbildungsstätten, Einblicke in die Forschung, praktische Arbeit in
Workshops und Fachreferate. Grosszügig unterstützt werden die Technik- und
Informatikwochen von der Hasler Stiftung sowie von der Swissmem. Zudem
erhält das Projekt Förderbeiträge vom ETH Rat und der SATW.
IngCH Engineers Shape our Future setzt sich seit 1987 für die Förderung eines
qualitativ guten Ingenieurnachwuchses in der Schweiz ein. Folgende
Unternehmungen sind Mitglieder des Verbandes IngCH Engineers Shape our Future:
ABB (Schweiz) | Accenture | ACUTRONIC Switzerland | AdNovum Informatik | Alstom
(Schweiz) | AWK Group | Axpo Holding | Basler & Hofmann | Belimo | Bühler |
Chemgineering Holding | Conzzeta Holding | F. Hoffmann-La Roche | Hasler Stiftung
| Hilti | Holcim | List |Meggitt | Nestlé | PHONAK | Rieter Holding | SBB | Siemens
Schweiz | Sulzer | Swisscom | Swiss Re | u-blox | UBS | Zimmer
Mehr über IngCH auf www.ingch.ch
Swissmem (ASM/VSM) vertritt die wirtschafts-, sozial- und bildungspolitischen
Interessen von gut 900 Mitgliedfirmen aus der Schweizer Maschinen-, Elektro- und
Metallindustrie (MEM-Industrie) gegenüber Politik, nationalen und internationalen
Organisationen, Arbeitnehmervertretern und der Öffentlichkeit. Durch gezielte
Öffentlichkeitsarbeit fördert sie den Nachwuchs in den technischen Berufen. Mit rund
300'000 Beschäftigten ist die MEM-Industrie die mit Abstand grösste industrielle
Arbeitgeberin und ist mit einem Volumen von rund 35% der gesamten GüterAusfuhren eine der bedeutendsten Exportindustrien der Schweiz. www.swissmem.ch
Weitere Informationen:
Maggie Winter
Projektleiterin Nachwuchsförderung
IngCH Engineers Shape our Future
Klosbachstrasse 107, 8032 Zürich
Tel. 043 305 05 90
maggie.winter@senarclens.com
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
107 KB
Tags
1/--Seiten
melden