close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Diese Gegend hier betrachtet man ja schlechthin - wokagebert.de

EinbettenHerunterladen
Diese Gegend hier betrachtet man ja schlechthin als subtopisch, was einen
zu der Annahme verleiten könnte, hier sei es immer heiß, oder
zumindestens schön warm. Wir waren zwar schon gewarnt worden, aber
dennoch haben wir im Leben noch nicht so gefroren, wie in den ersten
Wochen hier.
Die Tagestemperaturen lagen so bei durchschnittlich 15°, was ja für
draußen noch recht milde ist, in der Wohnung aber ausgesprochen
ungemütlich. Heizungen existieren nicht, Isolationen an Fenstern oder
Türen ebensowenig und es zieht an allen Ecken. Unser wärmstes
Winterzeug konnte uns nicht davor bewahren, bis auf die Knochen
durchgefroren zu sein und die einzige Abhilfe war eine Wärmflasche, die
ich glücklicherweise im Reisegepäck mitgebracht hatte. Wir dürften wohl
ein recht ulkiges Bild abgegeben haben, wie wir zusammengekuschelt
unter der Wolldecke mit Wärmflasche die Nachrichten im Fernsehen
angeschaut haben. Danach, so gegen 21-22 Uhr sind wir meistens ins Bett
gegangen, der einzige Platz, wo es erträgliche Temperaturen gab. Die
Lage besserte sich etwas, als wir nach etwa 6(!) Wochen endlich unsere
Luftfracht bekamen, die eigentlich für 3 Tage nach unserer Ankunft
vorgesehen war, und die die dicken Pullover und meine pelzgefütterten
Winterstiefel enthielt.
Kurz darauf wurde es dann allerdings schon wärmer, die kälteste Zeit ist
hier der August.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
9 KB
Tags
1/--Seiten
melden