close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Atom- und Kohlekraftwerke ersetzen - Fachverband zeigt, was

EinbettenHerunterladen
firmenpresse.de | 18.07.2013 - 09:12 | ID: 911610
Atom- und Kohlekraftwerke ersetzen Fachverband zeigt, was Biogas kann
(DGAP-Media / 18.07.2013 / 09:12)
+++ Positive Zwischenbilanz der Biogas-Tour 2013 +++ Zahlreiche Gespräche
mit Besuchern und Politikern +++ Energiewende kann nur mit Biogas gelingen!
+++
Freising. Seit sechs Wochen tourt der Fachverband Biogas e.V. mit seinem
biogasbetriebenen Info-Bus durch Deutschland. An zahlreichen Orten hat er
bereits Station gemacht und ist dabei mit vielen Besuchern ins Gespräch
gekommen. 'Wir wollen den Menschen in Deutschland zeigen, wie Biogas
funktioniert und warum es so wichtig ist für das Gelingen der
Energiewende', sagt der Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr.
Claudius da Costa Gomez. 'Die Richtung der künftigen Energieversorgung in
Deutschland wird von der neuen Bundesregierung bestimmt. Darum ist die
Bundestagswahl im September entscheidend für die gesamte Erneuerbare
Energien Branche - und genau deshalb sind wir knapp vier Monate mit dem Bus
unterwegs', erklärt da Costa Gomez.
Der Startpunkt der Bustour hätte kaum symbolischer gewählt werden können:
Einen Kilometer vom größten deutschen Atomkraftwerk in Gundremmingen
entfernt fand die erste Veranstaltung auf der Biogasanlage von AndréHoser
statt. Im Schatten des Auslaufmodells Atomenergie konnten sich die rund 100
Gästeüber die Funktionsweise einer Biogasanlage informieren - und sich
davonüberzeugen, dass diese weder stinkt noch gefährlich ist.
Biogas ist der einzige schon heute verfügbare erneuerbare Energieträger,
der Strom und Wärme genau dann bereitstellen kann, wenn es gebraucht wird also bedarfsgerecht. Damit hat Biogas eine besondere Funktion für die
Energiewende, denn es kann die so oft als unerlässlich beschworenen Atomund Kohlekraftwerke schlicht ersetzen.
Der größte Kritikpunkt an der Nutzung von Biogas ist auch auf der Tour der
Maisanbau. Die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Mitglieder des Fachverbandes
Biogas mussten in den vergangenen sechs Wochen schon oft erklären, dass der
Mais nicht so schlimm ist wie sein Ruf, dass er aktuell die vorzüglichste
Pflanze zum Einsatz in Biogasanlagen ist - aber dass bereits an vielen
Stellen nach Alternativen geforscht wird. Biogasanlagen werden langfristig
dafür sorgen, dass die Biodiversität auf denÄckern zunimmt. Zahlreiche
Pflanzen wie die Zuckerrübe, Szarvasigras oder die Durchwachsene Silphie
stehen schon heute als Alternative zum Mais zur Verfügung.
Auf Gemeindefeiern, Nahwärmeeinweihungen, Marktplätzen und Erdbeerfesten
1/3
ist der Bus bislang durch Bayern, Baden-Württemberg, Hessen,
Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen nach Niedersachsen gefahren. Die
letzte Station des Busses war die Tarmstedter Ausstellung. Nun geht es in
Richtung Osten,über Thüringen, Sachsen, Sachsen Anhalt und
Mecklenburg-Vorpommern nach Schleswig-Holstein - und von dort zur
Abschlussveranstaltung am 18. September auf den Potsdamer Platz in Berlin.
'Sowohl bei den Bürgerinnen und Bürgern als auch bei einigen Politikern ist
der Wissensstandüber den regenerativen Energieträger Biogas lückenhaft',
erkennt da Costa Gomez. Die meisten Gesprächspartner wüssten zwar, dass
Biogas Strom erzeuge, einigen wenigen war bekannt, dass dabei auch Wärme
entsteht, aber kaum jemandem war die Rolle von Biogas bei der Mobilität
bewusst. Der mit Biomethan betriebene Bus ist hierfür ein anschauliches
Beispiel. Auch die elementare Bedeutung von Biogas als verlässliche und
speicherbare Energie im Mix mit den fluktuierenden Energiequellen Sonne und
Wind musste den meisten Gästen erst erklärt werden.
'Wir haben mit unserer Bus-Tour schon viele Menschen erreicht und dabei
einiges an Aufklärungsarbeit geleistet. Wir hoffen, dass sich diese
positive Tendenz auch im zweiten Teil der Tour so fortsetzt - und vor
allem, dass am 22. September und auch nach der Bundestagswahl die Weichen
für eine zukunftsfähige und saubere Energieversorgung gestellt werden',
resümiert der Verbandsgeschäftsführer.
Stimmen, Fotos und Videos zum bisherigen Tourverlauf und die Termine der
nächsten Stationen stehen auf der Seite www.biogas-tour.de
Die Biogas-Tour findet in enger Abstimmung mit der Initiative 'Erneuerbare
Energiewende Jetzt' statt, die der Fachverband Biogas mit einem Teil des
Budgets für die Tour finanziell unterstützt. Die Initiative ist eine
gemeinsame Aktion des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), seiner
Mitgliedsverbände und Unternehmen der Erneuerbare-Energie-Branche. Ihre
Forderungen lauten: Erneuerbare Energien zum Kern der Energieversorgung
machen - den Ausbau zügig fortsetzen - Investitionssicherheit erhalten.
Unternehmen und Privatpersonen können sich auf der Homepage der Initiative
als Unterstützer der Kernforderungen eintragen:
www.erneuerbare-jetzt.de
Kurzinfo Fachverband Biogas e.V.
Der Fachverband Biogas e.V. ist mit rund 4.800 Mitgliedern Europas größte
Interessenvertretung der Biogas-Branche. Er vertritt bundesweit Hersteller,
Anlagenbauer und landwirtschaftliche wie industrielle
Biogasanlagenbetreiber. Die Biogas-Branche hat inzwischenüber 45.000
Arbeitsplätze zumeist in ländlichen Regionen geschaffen.
www.biogas.org www.biogas-kanns.de
Kontakt:
Fachverband Biogas e.V. Fachverband Biogas e.V.
Andrea Horbelt Bastian Olzem
Pressesprecherin Referatsleiter Politik
Tel. 0 81 61/98 46 63 Tel. 030/2 75 81 79 13
2/3
Mail: andrea.horbelt@biogas.org Mail: bastian.olzem@biogas.org
Alles Wissenswerte rund um die Biogas-Tour auf der Seite
www.biogas-tour.de.
Ende der Pressemitteilung
--------------------------------------------------------------------Emittent/Herausgeber: Fachverband Biogas e.V.
Schlagwort(e): Energie
18.07.2013 Veröffentlichung einer Pressemitteilung,übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.
Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------
221770 18.07.2013
Diese Seite kommt von
http://www.firmenpresse.de
Die URL für diese Seite ist:
http://www.firmenpresse.de/pressinfo911610.html
3/3
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
7 KB
Tags
1/--Seiten
melden