close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Delmod und NINO – das war einmal Was bleibt und was kann

EinbettenHerunterladen
"Delmod und NINO – das war einmal ...
Was bleibt und was kann werden?"
Forum des Wissenschaftlichen Beirates am Nordwestdeutschen Museum für IndustrieKultur zum
Thema Wandel der Wirtschaftsstruktur, Stadtentwicklung und die Rolle der Museen
mit
Werner Straukamp, Leiter des Stadtmuseums Nordhorn,
und Dr. Bernd Haasler, Professor für Technikdidaktik, Pädagogische Hochschule Weingarten
Moderation: Hans-Hermann Precht, Direktor des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur
Ort und Termin: Freitag, 7. März 2014, 19.00 Uhr, Turbinenhalle des Museums
Nordhorn und Delmenhorst waren einst blühende Standorte der nordwestdeutschen Textil- und
Bekleidungsindustrie. Das Nordhorner Unternehmen NINO war eines der prägenden
Bekleidungsunternehmen der Wirtschaftswunderjahre und stieg in den 1960er Jahren sogar in die
"Championsleague" der europäischen Textilindustrie auf. Auch Delmod, das bekannteste Unternehmen
der vielfältigen Delmenhorster Bekleidungsindustrie, gehörte zur internationalen Spitze.
Das Ende beider Unternehmen war wesentlich eine Folge der Veränderungen in der internationalen
Arbeitsteilung, der Globalisierung seit den 1990er Jahren. NINO stellte 1996 den Betrieb ein. Delmod
wurde 2007 an die CFC Industriebeteiligung verkauft. Das hatte Konsequenzen für die regionale
Wirtschaftsstruktur: Industriebrachen entstanden, Arbeitsplätze gingen verloren, Steuereinnahmen
sanken.
Beide Städte, Nordhorn und Delmenhorst, stehen nun vor ähnlichen Fragen: Wie kann man das
industrielle Erbe für die Zukunft erhalten und zugleich für eine weitere wirtschaftliche Entwicklung
nutzen? Welche Rolle können die Industriemuseen für diesen Prozess spielen? Sind sie nur Erinnerungsund Gedächtnisorte oder können sie Anknüpfungspunkte sein für die innovative Nutzung beruflicher
Qualifikationen und Erfahrungen?
Ein Vergleich der unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten in beiden Städten bietet sich an. Dazu möchte
der Wissenschaftliche Beirat mit früheren Beschäftigten der Textil- und Bekleidungsindustrie und allen
interessierten Gästen ins Gespräch kommen.
Wir bitten Sie um Ankündigung der Veranstaltung und Berichterstattung.
Für den Wissenschaftlichen Beirat: Prof. Dr. Hans H. Bass, Bremen
Für das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur: Museumsdirektor Hans-Hermann Precht
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden