close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldung und Fristen in Österreich: Kontakt: Was ist eSchola?

EinbettenHerunterladen
http://eSchola.eun.org
Was ist eSchola?
eSchola ist eine europaweite Aktion zur Identifikation und
Verbreitung von Beispielen guter Praxis des innovativen
Einsatzes neuer Technologien in der Schulbildung.
eSchola wurde 2001 erstmals in ganz Europa durchgeführt
und auf Grund des großen Erfolges 2002 fortgeführt.
eSchola ist eine Initiative des European Schoolnet, welches
eSchola in Kooperation mit den Ministerien der einzelnen
Länder koordiniert. Durchgeführt wird eSchola in Österreich bereits zum dritten Mal von der EDUCATION HIGHWAY
GmbH.
Anmeldung und Fristen
in Österreich:
Die Anmeldung erfolgt online über die Webseite:
http://eSchola.eduhi.at
Um aktiv an der Hauptveranstaltung teilnehmen zu
können, ist eine Projekteinreichung erforderlich.
Kontakt:
Europäische Kommission/Vertretung
in Österreich
Kostenlose Hotline:
0800 207880/ Barbara Bamberger, MAS
oder per mail:
eSchola@eduhi.at
die Französische Botschaft
die Betreuer des Gegenstandes Latein
auf Schule.at/
der Verband der Lateinlehrer/-innen
Österreichs
2003
Anmeldefrist: 9. April 2003
2003 beteiligen sich in Österreich überdies die folgenden
Kooperationspartner:
die Oberösterreichische Technologieund Marketinggesellschaft (TMG)
Austria
http://eSchola.eduhi.at
Kontakt für den Französisch-Wettbewerb:
Loic Saunders: Loic.saunders@diplomatie.fr
Kontakt für den Latein-Wettbewerb:
peter.glatz@eduhi.at
a.thiel@eduhi.at
eSchola
– ein europäisches
Kontakt für die Präsentation
ausgewählter Projekte auf der Webseite:
Petra Reiter: eSchola@eduhi.at
online-Festival
für das Lehren und Lernen
SOKRATES-Nationalagentur
unterstützt auch durch
British Council in Wien
LEONARDO DA VINCI Nationalagentur
Kontakt im BMBWK:
Karl Lehner, Abteilung III/4,
e-mail: virtuelleschule@bmbwk.gv.at
mittels innovativer
Technologien
Zielgruppe:
Alle Arten von Schulen und Einrichtungen der
Schulbildung sind herzlich eingeladen, sich an eSchola
2003 zu beteiligen!
Ebenen der Durchführung:
Auf europäischer Ebene werden die Aktivitäten durch
das European Schoolnet koordiniert. Auch 2003 werden im Rahmen von eSchola europäische eLearning
Awards vergeben. Bitte besuchen Sie die folgende
Webseite, um mehr zu erfahren:
http://eSchola.eun.org
Bitte beachten Sie, dass eine Beteiligung an den
europäischen eLearning Wettbewerben voraussetzt,
dass Sie Ihr Projekt online über die Webseite des
European Schoolnet eingereicht haben!
Auf österreichischer Ebene werden die Aktivitäten
durch EDUCATION HIGHWAY koordiniert. Bitte besuchen Sie die folgende Webseite, um mehr zu erfahren:
http://eSchola.eduhi.at
Schwerpunkte 2003 in Österreich:
Schwerpunkt im Bereich projektorientierte
Zusammenarbeit zwischen Schulen –
außerschulischen Einrichtungen, im
Besonderen Unternehmen
Präsentation und Verbreitung von projektorientierten Formen einer anwendungsbezogenen Zusammenarbeit zwischen berufsbildenden Schulen
oder allgemeinbildenden Schulen mit Unternehmen,
welche zu einer verstärkten, aktiven Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit neuen
Technologien (inkl. innovativer Werkstoffe und technologischer Entwicklungen) und deren Anwendung in der
Berufspraxis führen.
Schwerpunkt im Bereich des
Fremdsprachenunterrichtes, im Besonderen des
Französisch- bzw. des Lateinunterrichtes
2003
Aktivitäten:
online Präsentation ausgewählter Webseiten/Projekte
für und von Schulen/ Einrichtungen der Schulbildung im
Zeitraum von 7. April bis 9. Mai 2003 zu folgenden
Themen:
Geschichte/Naturwissenschaften
Französisch/Projekte für Schüler/innen mit besonderen Bedürfnissen
Globales Lernen/Latein
Kunst /neue Technologien
Europäische Unionsbürgerschaft
Berufsbildung
Durchführung eines Französisch-Wettbewerbes
Durchführung eines Latein-Wettbewerbes
Veranstaltungen:
Beispielgebende Projekte, welche das innovative Potential
der neuen Technologien beim Lehren und Lernen von
Sprachen illustrieren. Dazu zählt die Förderung des
Interesses am Erlernen von Sprachen durch die kreative
Nutzung der neuen Technologien, die praktische Anwendung
vorhandener Kenntnisse, die Nutzung neuer
Kommunikationsmöglichkeiten und Ressourcen, die zur
einer verbesserten Anschaulichkeit des Sprachunterrichtes beitragen.
Auftaktveranstaltung am 9. April 2003 in Wien in
den Räumlichkeiten der Vertretung der Europäischen
Kommission in Österreich
Hauptveranstaltung am 9. Mai 2003 in Linz
Dokumentation:
Webseite http://eSchola.eduhi.at
Broschüre: eSchola Austria 2003
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
183 KB
Tags
1/--Seiten
melden