close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Retro-)Viren die Vorstufe der Einzeller (was - Derkeiler.com

EinbettenHerunterladen
(Retro−)Viren die Vorstufe der Einzeller (was: Schweinegrippe)
(Retro−)Viren die Vorstufe der Einzeller (was:
Schweinegrippe)
Source: http://newsgroups.derkeiler.com/Archive/De/de.sci.medizin.misc/2009−07/msg00219.html
• From: Thomas Schaerer <schaerer@xxxxxxxxxxxxxx>
• Date: 26 Jul 2009 16:22:22 +0200
Stefan Bruening <stefan.bruening@xxxxxxxxxxxxxx> wrote:
Ein Stoffwechsel ist für sowas nicht nötig. Du mußt bedenken, dass diese
Partikel extrem klein sind. (sehr viel kleiner als ein Bakterium.) Hinzu
kommt die Oberflächenstruktur der Hülle, die das begünstigen kann. Die
ist auch für das Einschleusen in die Zelle zuständig.
Bei einem Bakterium kann ich mir das vorstellen. Das kann krabbelt :)
Nicht unbedingt. Einige Bakterien sind begeißelt. Aber bei weitem nicht
alle.
Diese Diskussion ist in einem noch ganz andern Zusammenhang interessant. Der
Laie haftet sich oft an das menschlich Vorstellbare und bezieht das aus
seiner alltaeglichen Vorstellungswelt. Bei den ganz kleinen und ganz grossen
Dingen funktioniert das aber nicht mehr. Also z.B. nicht in den Bereichen
der Teilchen− und Astrophysik und ebenso nicht wenn es um die
Evolutionsbiologie geht, wo das Alltagsbewusstsein ebenso ueber Gebuehr
strapaziert wird.
Ein Virus hat aber keinen Stoffwechsel und kann sich daher gar nicht
bewegen.
Es wird bewegt. Durch das Medium, in dem es sich befindet. Durch
Diffusion & Co.
Wie sieht es eigentlich mit der thermisch bedingten Molekuelbwegungen aus?
Kann diese Enrgie auch Wesentliches dazu beitragen?
(Retro−)Viren die Vorstufe der Einzeller (was: Schweinegrippe)
1
(Retro−)Viren die Vorstufe der Einzeller (was: Schweinegrippe)
Wie also soll ein Virus überhaupt einen Ortswechsel
vornehmen,
Aktiv nimmt es keinen Ortswechsel vor.
insbesonders wenn man berücksichtigt, daß das Haften auf
einer Oberfläche im Verhältnis zur "Körpergröße" sehr stark ist.
Was ist mit den Partikeln, die in einem Flüssigen Medium vorliegen?
Rotz, Blut, Eiter, $Flüssigkeit_deiner_Wahl?
Oder die unmittelbaren Folgen des Stiches einer Hornisse, dessen Gift sich
schoen langsam im Gewebe ausbreitet und nach einigen Minuten fuer einige 10
Minuten verdammt weh tut. Erst kuerzlich erlebt, − im Fuss.
Wie soll ein Virus dann auch noch in eine Zelle eindringen können, so
ganz ohne Stoffwechsel?
Über die Entsprechenden Stellen. Z.B. Schleimhäute, Wunden, usw.
Es bleibt aber noch eine interessante ueberlegung offen.
Evolutionsbiologisch geht man doch davon aus, dass die Retro− und dann die
Viren die ersten Vorstufen zum Leben waren vor etwa 3.5 Milliarden oder auch
etwas frueher. Weiss man etwas darueber, wie es von diesen Viren zu den
ersten Einzellern kam? Und falls man dies weiss, gibt es in Natur noch heute
diesen Prozess?
Gruss
Thomas (Aendere "akz" durch "isi" in Mailadresse fuer Reply!)
−−
Meine Elektronik−Minikurse in:
http://www.elektronik−kompendium.de/public/schaerer/
EMG−Spezial:
http://www.elektronik−kompendium.de/public/schaerer/emg_pps.htm
.
(Retro−)Viren die Vorstufe der Einzeller (was: Schweinegrippe)
2
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
30
Dateigröße
7 KB
Tags
1/--Seiten
melden