close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gäste aus Dorking kommen Weinbrunnenfest im - Pfaffenhofen

EinbettenHerunterladen
29. Woche
Freitag, 20. Juli 2007
Kompaktes Veranstaltungs-Wochenende in Güglingen:
Gäste aus Dorking kommen
Weinbrunnenfest im Deutschen Hof
Die Festivitäten vor den Sommerferien erreichen in Güglingen nochmals einen Höhepunkt: am Wochenende erwartet man die englische Delegation aus Dorking zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde. Darüber hinaus wird von Samstag bis Montag im
Deutschen Hof das 7. Güglinger Weinbrunnenfest gefeiert.
Bei den Städtepartnerschaften haben sich
die Stadt Güglingen und der Partnerschaftsverein einer gewaltigen Aufgabe gestellt: die
„Jumelage“ mit dem französischen Kommunalverband C.C.B.A. mit seinem Zentrum in
Auneau, wurde am 28. April in Güglingen und
am 23. Juni in Auneau besiegelt – jetzt erwartet man die Gäste aus Dorking, damit die
Partnerschaftsurkunde am Samstag, 21. Juli,
mit der südenglischen Stadt unterschrieben
werden kann.
Um 15.00 Uhr gibt es dazu einen Festakt in
der Frauenzimmerner „Riedfurthalle“ mit
entsprechendem Begleitprogramm. Die interessierte Bevölkerung ist zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Nach dem Zeremoniell wird man Gelegenheit haben, diese Städtepartnerschaft in
Güglingen beim Weinbrunnenfest gebührend
zu feiern – unter anderem auch mit Weinen
aus dem englischen Weingut „Denbies“.
Alles Weitere zu dieser „Städtehochzeit“
lesen Sie bei den amtlichen Bekanntmachungen von Güglingen im Innern der heutigen
RMZ-Ausgabe.
Mittlerweile zum 7. Mal ist die VeranstalterGemeinschaft der heimischen Weingärtner,
der Wirtsleute und der Vereine Initiator und
Gastgeber des Güglinger Weinbrunnenfestes.
Im Deutschen Hof wird das Fest am Samstag, 21. Juli, von Bürgermeister Klaus Dieterich und der Württembergischen Weinkönigin Miriam Heckel aus Stockheim eröffnet.
Offizielle Eröffnung ist um 19 Uhr, doch darf
man sicher sein, dass es schon vor dieser Zeit
etwas zu essen und zu trinken gibt.
Ab 20.30 Uhr gibt es dann Folk-, Rock- und
Southern-Country-Musik von und mit der
Band „Backtracks“.
Am Sonntag, 22. Juli, wird das Fest um 10.00
Uhr fortgesetzt. Ab 11.30 Uhr kommt der Musikverein Kleingartach zum Frühschoppenkonzert. Nachmittags gibt es ab 14.30 Uhr die
Weinbrunnen-Olympiade, ab 19.00 Uhr spielt
der Musikverein Cleebronn.
Am Montag, 23. Juli, findet das Weinbrunnenfest ab 19.00 Uhr seine Fortsetzung. Ab
20.00 Uhr lockt die „California-Music-Show“
mit bekannt guten Klängen in die Güglinger
Stadtmitte.
Was ist sonst noch los?
Die Evangelische Kirchengemeinde Güglingen veranstaltet von Freitag bis Sonntag
ein „Vater-Kind-Camp“.
Der Sportförderverein TSV Pfaffenhofen
nimmt sich am Samstag um die kostenlose
Entsorgung von Altpapier und Kartonagen an.
In Güglingen erwartet man am Samstag
wieder Gäste aus dem Ausland. Eine Delegation aus dem englischen Städtchen Dorking kommt zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde.
Das Zeremoniell findet diesmal in der
„Riedfurthalle“ in Frauenzimmern statt nicht zuletzt deshalb, weil im Saal der Herzogskelter schon lange ein Hochzeitstermin
verbindlich gebucht war.
Nach der Städte-Hochzeit von Güglingen und
Dorking wird die versammelte Gesellschaft
aber ganz bestimmt den Weg in die Stadtmitte finden. Dort beginnt in den frühen Abendstunden das 7. Güglinger Weinbrunnenfest in
Regie der Veranstalter-Gemeinschaft aus
Wirtsleuten, Genossenschaften und Vereinen.
Die Festivitäten werden am Sonntag im
Deutschen Hof fortgesetzt und finden am
Montag ihren Abschluss und Höhepunkt.
An anderer Stelle der heutigen RMZ-Ausgabe können Sie sich über all das informieren, was Sie vom und über das Weinbrunnenfest wissen wollen.
In Zaberfeld wird am Samstag und Sonntag ein Fest beim Feuerwehrmagazin in der
Ortsmitte veranstaltet. Organisatoren und
Ausrichter sind die DRK-Ortsgruppe und die
Feuerwehr Zaberfeld.
Die Evangelische Kirchengemeinde Weiler
lädt am Sonntag zum Kirchengemeindefest
ein. Details dazu finden Sie bei den „Kirchlichen Nachrichten“.
Die Ortsgruppe Zaberfeld im Schwäbischen
Albverein unternimmt am Sonntag eine Tageswanderung und ist im Odenwald unterwegs.
Am Montag wird im Güglinger Rathaus die
Ausstellung „Wohnen im Zentrum“ eröffnet. Bis zum 24. August zeigt die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer
Bausparkassen anhand von Fotos, Modellen
und Schautafeln allerhand Wissenswertes
zum Thema.
708
Rundschau Mittleres Zabergäu
Gemeinsame amtliche Bekanntmachungen
und Nachrichten der einzelnen Gemeinden
Wir gratulieren herzlich
zum Geburtstag:
Sprechzeiten: Mittwoch 9.00 – 11.00 Uhr, Donnerstag 16.30 – 18.00 Uhr
Güglingen
Am 20. Juli; Frau Erika Häußermann, Sonnenrain 41, zum 78.
Am 21. Juli; Frau Ruth Aschenbrenner, Weinsteige 4, zum 76.
Am 22. Juli; Herrn Dieter Mezger, Wagnerstr. 15,
zum 70.
Am 24. Juli; Herrn Ulrich Xander, Sonnenrain 16,
zum 72.
Am 25. Juli; Frau Erika Pfanzler, Seebrückle 3,
zum 71.
Am 26. Juli; Frau Käthe Rieth, Sophienstr. 37,
zum 81.
Pfaffenhofen
Am 21. Juli; Herrn Robert Schuster, Vogelsangstr. 4, zum 77.
Am 24. Juli; Frau Hedwig Stuber, Weinsteige 1,
zum 76.
Am 26. Juli; Herrn Hans Michalski, Mörikestr. 7,
zum 72.
Weiler
Am 22. Juli; Herrn Walter Thüringer, Schulstr. 5,
zum 76.
Nachbarschaftshilfe
Fr. Margarete Harscher, Tel. 07135/9861-13
Bürozeiten: Dienstag und Freitag 9.00 – 11.00
Uhr und Donnerstag 16.30 – 17.30 Uhr bzw. Anrufbeantworter, Termine nach Vereinbarung
Hospiz-Dienst
(Begleitung von Sterbenden und Schwerkranken sowie ihren Angehörigen) in der Regel
werktags tagsüber erreichbar unter Tel.
07135/9861-10
Arbeitskreis Leben (AKL)
Hilfe in suizidalen Lebenskrisen.
Weinsberger Straße 45, 74072 Heilbronn, Tel.
07131/164251; Fax: 07131/940377
20.07.2007
Revierförsterstelle
Stefan Krautzberger, Hölderlinstr. 6, 74336
Brackenheim,
Tel.
07135/3227;
Fax:
07135/9318189; Mobil: 0175/2226047
Wasserversorgung Güglingen
Heilbronner Versorgungs-GmbH
Bereitschaftsdienst (tagsüber) Tel.: 07131/562562
Nach Dienst, Tel: 07131/562588
Mediothek Güglingen
Wilhelm-Arnold-Platz 5, Tel. 07135/964150
Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag
14.00 – 19.00 Uhr
Mittwoch 10.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag 13.00 – 18.00 Uhr
Freitag
14.00 – 18.00 Uhr
Samstag
10.00 – 13.00 Uhr
Freibad Güglingen
Gesundheitsamt im Landratsamt Heilbronn
Dr. Günther Rauschmayer
Sprechzeit: mittwochs von 8.30 – 12.00 Uhr
Tel. 07131/994-639
Öffnungszeiten
Mai und September
täglich von 9.00 – 20.00 Uhr
Juni, Juli, August
täglich von 8.30 – 21.00 Uhr
Frühbadetage
Juni bis August
dienstags und donnerstags ab 7 Uhr
Bei Schlechtwetter
Auskunft unter 07135/16623
Apothekendienst
Notariat Güglingen, Deutscher Hof 4
Dienstzeiten
Montag – Donnerstag von 7.30 – 12.00 Uhr und
von 13.30 – 17.00 Uhr, freitags von 7.30 – 12.00
Uhr, Freitagnachmittag Termine nach Vereinbarung, Telefon 07135/9306280
Telefonseelsorge
Der tägliche Wechsel im Apotheken-Notdienst wurde einheitlich auf 8.30 Uhr an
allen Tagen der Woche festgelegt.
Freitag, 20. Juli
Stadt-Apotheke Güglingen,
Maulbronner Str. 3/1, Tel.: 07135/5377
Samstag, 21. Juli
Neckar-Apotheke, Lauffen,
Körnerstr. 5, Tel.: 07133/960197
Sonntag, 22. Juli
Heuchelberg-Apotheke, Nordheim,
Hauptstr. 46, Tel.: 07133/17013
Montag, 23. Juli
Rathaus Apotheke, Abstatt,
Rathausstr. 31, Tel.: 07062/64333
Dienstag, 24. Juli
Burg-Apotheke, Beilstein,
Hauptstr. 43, Tel. 07062/4350
Mittwoch, 25. Juli
Stadt-Apotheke Brackenheim,
Marktstr. 15, Tel.: 07135/6530
Donnerstag, 26. Juli
Hölderlin-Apotheke, Lauffen,
Bahnhofstr. 26, Tel.: 07133/4990
Freitag, 27. Juli
Rats-Apotheke, Brackenheim,
Marktstr. 4, Tel.: 07135/6566
Telefon 0800/1110111 (gebührenfrei)
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Häckselplatz Güglingen
Diakonie-/Sozialstation
Brackenheim-Güglingen
Am Sonntag, 22. Juli
TÄ Estraich, Schwaigern, Mörikestr. 15, Tel.:
07138/1612
Dr. Haberkern, Neckarsulm, Sonnenhalde 22,
Tel. 07132/8061
Gewann „Vordere Reuth“
Öffnungszeiten: Freitag 15.00 – 17.00 Uhr,
Samstag 11.00 – 16.00 Uhr
Allgemeinärztlicher Notfalldienst
Oberes und Unteres Zabergäu
Notfallpraxis Brackenheim (neben dem Krankenhaus) Wendelstraße 15. Bitte Parkplätze des
Kreiskrankenhauses benutzen.
Telefon-Nummer 07135/939393
Dienstzeiten: freitags ab 19.00 Uhr bis montags
7.00 Uhr (bzw. feiertags Vorabend 19.00 Uhr bis
zum folgenden Werktag 7.00 Uhr).
Außerhalb dieser Dienstzeiten wenden Sie sich
bitte bei ärztlichen Notfällen an Ihren Hausarzt.
Kinderärztlicher Notfalldienst
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 8.00
bis 22.00 Uhr in der Kinderklinik Heilbronn,
nach 22.00 Uhr kinderärztliche Bereitschaft
über Telefon 19222 erfragen.
Unfallrettungsdienst
Krankentransporte
Frauenärztlicher Notfalldienst
Rettungsleitstelle Heilbronn,
Am Gesundbrunnen 40, Telefon 19 222
Zahnärztlicher Notdienst
an Wochenenden
Zentrale Notfalldienstansage unter Telefon
0711/7877712
Bereitschaftsdienst „rund um die Uhr“, Tel.
07135/9861-0, Brackenheim, Hausener Str. 2/1
(Fr. Graf), Tel. 07135/9861-10
Außenstelle Pfaffenhofen, Tel. 07046/9128-15
Termine nach Vereinbarung
Notruf für Kinder und Jugendliche
Landratsamt Heilbronn, Telefon 07131/994555
Umweltmedizinische Beratung
Tierkörperbeseitigungsanstalt
Schwäbisch Hall/Sulzdorf
Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle (IAV) für soziale Dienste
Telefon 07907/7014
Frau Hafner, Tel. 07135/9861-24, Brackenheim,
Hausener Str. 2/1, Fax 07135/9861-29
75031 Eppingen, Kaiserstr. 1/1
Tel. 07262/60911-0, Fax: 07262/60911-19
Forstamt Eppingen
Jugendzentrum Güglingen
Stadtgraben 11, Telefon: 07135/934709
Ansprechpartner: Marc Simon, Leiter
Öffnungszeiten
Montag: 14.00 – 20.00 Uhr „Offener Betrieb“
Dienstag: 14.00 – 19.00 Uhr „Offener Betrieb“
Mittwoch: 15.00 – 17.00 Uhr: Mädchentanz
(Innocents), Mittwochs kein „Offener Betrieb“
Donnerstag: 14.00 – 21.00 Uhr „Offener Betrieb“
Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr Fußball/Basketball
in der Sporthalle, 17.00 – 19.00 Uhr „Offener
Betrieb“
Samstag: Discos, Kino, Veranstaltungen nach
Aushang am JuZe
Sonntag: Jungen – Street Dance
Termine für Hip Hop- und Rapmusik mit „Die
Fusion“ nach Absprache
Recyclinghof Güglingen
Emil-Weber-Straße
Öffnungszeiten: Freitag 13.00 – 17.00 Uhr,
Samstag 9.00 – 13.00 Uhr
Impressum:
Herausgeber der „Rundschau Mittleres Zabergäu“ Stadt
Güglingen/Gemeinde Pfaffenhofen WALTER Medien
GmbH, Raiffeisenstraße 49-55, 74336 Brackenheim-Hausen, Tel. (07135) 104-0 Verantwortlich für den amtlichen
Teil einschließlich der Sitzungsberichte: Bürgermeister
Klaus Dieterich, Güglingen, bzw. Bürgermeister Dieter
Böhringer, Pfaffenhofen, bzw. die Vertreter im Amt. Für
den übrigen Inhalt: WALTER Medien GmbH, Brackenheim-Hausen. Bezugspreis jährlich EUR 21,95
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
709
Recyclinghof Pfaffenhofen
Blumenstraße
Öffnungszeiten: Samstag 9.00 – 13.00 Uhr
Häckselplatz Pfaffenhofen
Betriebsgelände Fa. A+S Natur Energie;
Freitags 13 – 16 Uhr, samstags 9 – 13 Uhr
Termine
Freitag, 20.7. bis
Sonntag, 22.7.:
Evangelische Kirchengemeinde Güglingen – Vater-Kind-Camp
Samstag, 21.7.:
Sportförderverein TSV Pfaffenhofen – Altpapiersammlung
„Partner in Europa Güglingen“ – Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen der englischen Stadt Dorking und der
Stadt Güglingen
Samstag, 21.7. und
Sonntag, 22.7.:
DRK und Feuerwehr Zaberfeld – Fest beim Magazin in Zaberfeld
Samstag, 21.7. bis
Montag, 23.7.:
7. Güglinger Weinbrunnenfest im Deutschen Hof
Sonntag, 22.7.:
Schwäbischer Albverein Zaberfeld – Tageswanderung im kleinen
Odenwald
Evangelische Kirchengemeinde Weiler – Kirchengemeindefest
Montag, 23.7. bis
Freitag, 24.8.:
Ausstellung in Güglingen „Wohnen im Zentrum“
Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen
Mülldeponie Stetten
Telefon 07138/6676
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 7.45 –
12.00 Uhr; 13.00 – 16.30 Uhr, Samstag, 9.00 –
11.30 Uhr
Erddeponie
Steinbrüche der Fa. Bopp, Talheim, Tel.
07133/186-0 oder Reimold, Gemmingen, Tel.
07267/9120-0
MVV – Erdgasversorgung
Notruf-Hotline
Service-Hotline
Profi-Hotline
Gas-Hausanschlüsse
0800/290-1000
0800/688-2255
01805/290-555
0621/290-3573
EnBW – Stromversorgung
Service-Nummer (Mo. – Fr. 7.00 – 19.00 Uhr)
0800/9999966
Störungshotline Strom (24-Stunden-Dienst)
0800/3629477
Wohngift-Telefon
0800/7293600 (gebührenfrei) oder 06171/74213
Mit Bus und Bahn durch den
Sommer
Vom 26. Juli bis 8. September 2007 sind im ganzen Land Sommerferien. Während den ganzen
Ferien gilt für Bus, Bahn und Stadtbahn im Heilbronner Hohenloher Haller Nahverkehr – kurz
HNV genannt – der Ferienfahrplan. Fahrgäste
sollten sich deshalb vorab in „ihrem“ Fahrplan
versichern, ob „ihre“ Linie wie gewohnt fährt.
Dies ist im Regionalverkehr als auch in den jeweiligen Stadtverkehren zu beachten.
Alle, die das Sunshine-Ticket 11 Monate bezogen haben, wurden mit einer kostenlosen Bonuskarte belohnt, die in den gesamten Sommerferien im gesamten Netz des gültig ist. Darüber
hinaus gilt die Bonuskarte auch als FerienpassFranken, d. h. sie gilt zusätzlich in den Landkreisen Schwäbisch Hall (VSH) und Main-Tauber
(VGMT) in den dort verkehrenden Buslinien.
Schüler und Azubis, die nicht in den Genuss der
Bonuskarte kommen, können eine HNV-Schülermonatsnetzkarte, die es ausschließlich für
den Monat August gibt, im Vorverkauf für 34,25
Euro lösen.
Für alle Schüler bis 21, die in ganz Baden-Württemberg unterwegs sein wollen, gibt es das
Schüler-Ferien-Ticket der Bahn. Erhältlich in
allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen.
Mehr dazu im Web unter www.h3nv.de oder
fragen Sie einfach bei „Ihrem“ Verkehrsunternehmen. Auskünfte erteilen auch die Teams in
den KundenCentern: Heilbronn (HNV): (07131)
88886-0.
Damit die Jugendlichen während der Sommerferien im ganzen Land mobil sein können und
ihre Freizeit sinnvoll nutzen können, gibt es
auch in diesem Jahr wieder das Schüler-FerienTicket.
Mit dem Fahr- und Erlebnisticket fahren Vollzeitschüler bis 22 Jahre für 26 Euro durch
Baden-Württemberg – mit Bus, Bahn und Bodenseeschiff. Doch das Ticket ist nicht nur ein
Fahrticket, sondern auch ein Erlebnisticket.
Denn mit dem Schüler-Ferien-Ticket können
über 100 Freizeiteinrichtungen, wie z. B. Freizeitparks, Erlebnisbäder, Zoos oder Kartbahnen
vergünstigt besucht werden.
Nähere Informationen zu Fahrleistungen und
den Vergünstigungen erhalten Sie auch auf der
Homepage www.schueler-ferien-ticket.de.
BIZ & Donna - Die Veranstaltungsreihe für
Frauen geht weiter
Am 26. Juli: Das Vorstellungsgespräch - gewusst wie!
Unter dem Titel „BIZ & Donna“ bietet Sandra
Büchele, die Beauftragte für Chancengleichheit
am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Heilbronn, im BerufsInformationsZentrum (BIZ)
eine Veranstaltungsreihe an.
Sie richtet sich an Frauen (und Männer) aller Alters- und Berufsgruppen, die erwerbstätig sind
oder wieder sein wollen. In monatlich stattfindenden etwa zweistündigen Veranstaltungen
gibt es kostenlos Tipps und Informationen von
ausgesuchten Expertinnen und Experten. Weiter geht es am Donnerstag, dem 26. Juli um
9 Uhr mit dem Thema „Das Vorstellungsgespräch – gewusst wie!“. Wer Interesse hat, sollte sich unter der Telefonnummer 01801/555 111
anmelden.
Mitteilung des Landratsamts Heilbronn
Das Schüler-Ferien-Ticket
Baden-Württemberg
Ausbildung in der TeilzeitFachschule Landwirtschaft
Bald sind Sommerferien! Das bedeutet für die
Schüler und Schülerinnen in Baden-Württemberg ab ins Freibad, an den Badesee, zum Shopping in die Stadt oder mit Freunden in den Urlaub an den Bodensee.
Die Fachschule für Landwirtschaft Heilbronn,
Frankfurter Straße 67, informiert am Montag,
dem 6. August 2007, 18.00 Uhr, über Ausbildungsmöglichkeiten in der Land- und Hauswirtschaft.
Das Angebot richtet sich an Landwirtinnen und
Landwirte – auch im Nebenerwerb – sowie an
Nebenerwerbswinzerinnen und Nebenerwerbswinzer ohne landwirtschaftliche Berufsausbildung, die sich zur „Fachkraft für landwirtschaftliche Unternehmensführung“ ausbilden
lassen wollen.
Im Bereich Hauswirtschaft richtet sich das Angebot vor allem an Frauen, die keinen landwirtschaftlichen Beruf haben, jetzt oder künftig
aber beispielsweise durch Heirat in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder Weinbaubetrieb
leben (werden) und sich für die Aufgabe als
Partnerin des Betriebsleiters fortbilden wollen.
Neben dem kombinierten Unterricht in Landbau
und Hauswirtschaft ist auch der Besuch von
rein hauswirtschaftlichen Fächern möglich.
Die gesetzliche Rentenversicherung
informiert:
Sprechtag in Brackenheim
Für die Städte Brackenheim und Güglingen
sowie für die Gemeinden Cleebronn, Nordheim,
Pfaffenhofen und Zaberfeld wurde ein Schwerpunktsprechtag im Rathaus der Stadt Brackenheim eingerichtet. Durch die Organisationsreform in der Rentenversicherung können alle
Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung
Knappschaft, Bahn, See und der Deutschen
Rentenversicherung Baden-Württemberg beraten werden.
Der nächste Sprechtag findet am Dienstag,
07.08.2007, von 08:30 bis 12:00 Uhr und von
13:15 Uhr bis 16:00 Uhr im Rathaus der Stadt
Brackenheim, Marktplatz 1, 74336 Brackenheim, Zimmer Nr. 11 im 1. Stock statt.
Aufgrund des engen Zeitrahmens können nur
Beratungen durchgeführt werden. Die Aufnahme von Anträgen (z. B. auf Kontenklärung) ist
nicht möglich.
Wir bitten für die Sprechtage um vorherige Terminvereinbarung unter Angabe der Rentenversicherungsnummer bei der Stadtverwaltung
Brackenheim, Frau Härle, unter Telefon 07135/
105177.
Der Beauftragte der Deutschen Rentenversicherung gibt Auskunft und berät über alle Versicherungs-, Beitrags-, Rehabilitations- und
Rentenangelegenheiten.
710
Rundschau Mittleres Zabergäu
Bei den Sprechtagen wird eine Datenstation
eingesetzt, die mit dem Computer der Deutschen Rentenversicherung verbunden ist.
Es können umgehend kostenlos Rentenanwartschaften geprüft und berechnet werden.
Zur Vorsprache sollten alle Rentenunterlagen
und der Personalausweis oder Reisepass mitgebracht werden.
Bei Auskunftsersuchen aus dem Versichertenkonto des/der Ehepartners/-in ist eine entsprechende Vollmacht vorzulegen.
Neckar-ZaberTourismus
Reden, Rennen, Riesling – Neckar-ZaberTourismus e. V. mittendrin!
Vollen Einsatz für die Region zeigte das Team
des Neckar-Zaber-Tourismus e. V. vergangenes
Wochenende.
Erste Station war das SWR4 Hörerfest beim
Nordheimer Blumensommer.
Im Interview mit Tom Grandkowski vom Frankenradio begeisterte Sabine Hübl die zahlreichen Besucher für die Besonderheiten der
Region.
Anschließend wurde Bühnenoutfit mit Sportkleidung getauscht.
Der Theodor-Heuss-Lauf erwartete bereits das
Neckar-Zaber-Team, das in voller Belegschaft
für fünf schweißtreibende Kilometer antrat.
Weniger Kräfte zehrend war am Sonntag unser
erneuter Einsatz beim Blumensommer.
Am Weinstand verwöhnten wir die Besucher
mit gekühlten Getränken und nutzten die Gelegenheit, unser Weinwissen auszubauen.
Weitere Informationen unter Neckar-ZaberTourismus e. V., Heilbronner Straße 36, 74336
Brackenheim, Tel.: 07135/933525, Fax: 933526,
E-Mail:
info@neckar-zaber-tourismus.de,
www.neckar-zaber-tourismus.de. ÖZ: Mo., 9 –
13 Uhr, Di. – Fr., 9 – 18 Uhr, Sa., 10 – 13 Uhr.
Die Standesämter melden
Güglingen
Eheschließung
Am 6. Juli 2007 in Brackenheim:
Jürgen Hügle, Brackenheim, Im Sommerrain 1,
und Alexandra Elisabeth Fy, Güglingen, Beethovenstraße 21.
20.07.2007
Amtliche Bekanntmachungen und Nachrichten
GÜGLINGEN
Städtepartnerschaft mit Dorking wird besiegelt
Es geht weiter mit dem Abschluss von Städtepartnerschaften: nach der „Jumelage“ mit der
C.C.B.A. und ihrem Hauptort Auneau in Frankreich wird jetzt am Wochenende die Partnerschaft mit der englischen Stadt Dorking feierlich besiegelt. Die Stadt Güglingen und der
Verein „Partner in Europa Güglingen“ haben
sich gemeinsam auf die Dinge eingestellt, die
sich jetzt vom 20. bis 22. Juli im wahrsten Sinne
des Wortes abspielen.
Man erwartet den ersten Teil der englischen Delegation am Freitag, 20. Juli. Um 10.40 Uhr landet der Flieger auf dem Stuttgarter Flughafen. Die
Gäste werden mit Pkw vom Partnerschaftsverein
abgeholt, nach Güglingen chauffiert und danach
zu ihren Gasteltern geleitet.
Nach dem Mittagessen ist für 16 Uhr ein Workshop mit Diskussion im Sitzungssaal des Güglinger Rathauses geplant. Dabei dreht sich alles
um das Thema „Freundschaft zwischen Güglingen und Dorking - mögliche Umsetzung der
Ziele der Partnerschaft“ unter Einbindung des
Jubiläums „50 Jahre Vertrag von Rom“.
Am Samstag, 21. Juli, ist vorgesehen, dass die
Dorkinger eine kurze Führung durch das Städtchen machen und dabei ganz besonders auf die
Kunstwerke aufmerksam gemacht werden.
Doris Petzold vom Partnerschaftsverein hat sich
dafür angeboten. Weiter will die GIGA aufzeigen, welche Möglichkeiten mit der Stadtsanierung in Güglingen gegeben sind.
Am Samstagvormittag kommt dann der zweite
Teil der Gäste aus Dorking. Es werden vorwiegend Schüler sein, die mit einem „Güglinger Stipendium“ die Möglichkeit bekommen haben,
sich an dieser Reise zu beteiligen. Die heimische
Wirtschaft im Stadtgebiet von Güglingen hat
sich spendabel gezeigt und so den Schülern das
Mitfliegen überhaupt ermöglicht.
Bei der Schülergruppe wird auch die Schulband
dabei sein. Diese Jungs werden sich gleich nach
der Anreise und einem kleinen Mittagessen zur
Riedfurthalle nach Frauenzimmern begeben.
Dort wollen sie vor der Urkunden-Unterzeichnung den „Sound-Check“ an einer schon aufgebauten Musikanlage vornehmen.
Ab 15.00 Uhr wird es dann feierlich. Unter Mitwirkung der Werkskapelle Layher und der Jazztanzgruppe des SV Frauenzimmern wird die Städtepartnerschaft zwischen Güglingen und Dorking
in der „Riedfurthalle“ besiegelt. Bürgermeister
Klaus Dieterich von der Stadt und Irene Gutbrod
vom Partnerschaftsverein Güglingen stehen zusammen mit Chairwomen Jean Person und Anthony Wakefield, dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Dorking auf der Rednerliste.
Nach der Urkunden-Unterzeichnung geht es
dann wieder nach Güglingen: ab 19.00 Uhr ist
der gemeinsame Besuch des Weinbrunnenfestes im Deutschen Hof angesagt. Die offizielle
Festeröffnung durch das Güglinger Stadtoberhaupt und die Württembergische Weinkönigin
Miriam Heckel aus Stockheim ist bei der Veranstaltergemeinschaft der Wirtsleute, Wengerter
und Vereine „bindender Programmteil“.
Am Sonntag, 22. Juli, steht um 9.30 Uhr der Besuch eines Gottesdienstes in der Güglinger
„Mauritiuskirche“ als Erstes auf dem Programm.
Gegen 11.00 Uhr wird man sich zum Stadtgraben bewegen und im Bereich der Realschule
eine Freundschaftslinde pflanzen.
Gegen 12.00 Uhr wird das gemeinsame Mittagessen im Saal der „Herzogskelter“ gereicht und
danach verbleibt noch Zeit für Gespräche, ehe
man sich wieder um 15.00 Uhr zur Rückreise
nach Dorking aufmacht. Die Shuttle-Fahrzeuge
stehen für die Strecke von Güglingen nach
Stuttgart bereit.
Wie bei der Jumelage mit Auneau ist der Abschluss der Städtepartnerschaft mit Dorking
natürlich keine „geschlossene“ Veranstaltung.
Wer will, darf gerne bei den genannten Veranstaltungen dabei und somit Zeuge sein, wie die
Stadt Güglingen innerhalb von knapp drei Monaten gleich zwei Partner in Europa „geheiratet“ hat.
Arbeiten am Römermuseum gehen voran
In diesen Tagen war wieder „Großbetrieb“ an der Baustelle Römermuseum. Das alte Rathaus am
Marktplatz wurde von der Firma Schnabel aus Mosbach eingerüstet. Auf der Südseite hat die Firma
Mayer Metall-Design aus Güglingen das Dach auf die „Taverna Romanica“ aufgesetzt. PS-starkeHilfe hat dabei der Autokran der Firma Hermann Koch aus Pfaffenhofen geleistet.
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
Diese „Taverna“ an der Südseite des alten Rathauses wird als Glas- und Stahl-Konstruktion ausgeführt und nach Fertigstellung den Museums-Shop samt kleinem Café aufnehmen. Das Blechdach ist in Sandwich-Bauweise mit entsprechender Wärmeisolierung ausgeführt.
Im Innern des Hauses wird ebenfalls kräftig gewerkelt. Letzte Woche war die Firma Arc Tec aus
Birstein damit beschäftigt, die Original-Römersteine für eine Keller-Nachbildung zu verarbeiten.
Die Steine wurden vom städtischen Bauhof im Zentrallager des Landesdenkmalamtes in Rastatt abgeholt und vor Ort gebracht.
Schulen und Sporthallen im
Sommer geschlossen
Die Sporthalle Weinsteige, die Blankenhornhalle in Eibensbach und die Riedfurthalle in Frauenzimmern sind während der Sommerferien
von Donnerstag, 26.07.2007, bis Sonntag,
09.09.2007 (je einschließlich), für den Trainings- und Spielbetrieb geschlossen. Dies gilt
auch für die Realschule und die Katharina-Kepler-Schule.
Die Nutzer der städtischen Einrichtungen werden um Kenntnisnahme und Beachtung
gebeten.
Jeden Montag im Rathaus Güglingen:
Sprechstunde der Landkreis
Sozialarbeit
Fragen und Probleme innerhalb der Familie?
Frau Walter vom Allgemeinen Sozialen Dienst
des Heilbronner Landratsamtes (Fachbereich
Jugend und Familie) bietet jeden Montag direkt
vor Ort Eltern, Kindern und Jugendlichen Beratung und Unterstützung an.
Die Außen-Sprechstunde findet von 13.30 bis
15.30 Uhr im Zimmer 10 des Rathauses Güglingen, Marktstr. 19 – 21, Güglingen statt.
Termine können vorab unter Telefon 07131/
994-489 vereinbart werden.
Zahlungsverkehr der Stadt
Güglingen – bargeldlose Kasse
Die Stadt Güglingen weist alle Zahlungspflichtigen darauf hin, dass die Stadtkasse keine Barzahlungsstelle (Barkasse) hat.
Bitte bezahlen Sie alle fälligen Rechnungen
entweder per Überweisung, Dauerauftrag, Einzugsermächtigung oder per Einzahlung bei
Ihrer jeweiligen Bank.
Stadtpflege
Hundehaltung im Stadtgebiet
Die Stadtpflege im Rathaus Güglingen macht
wieder einmal darauf aufmerksam, dass die Haltung von Hunden angemeldet werden muss.
Wer einen über drei Monate alten Hund hält, ist
verpflichtet, diesen innerhalb eines Monats nach
Beginn der Hundehaltung – spätestens aber,
nachdem der Hund drei Monate alt geworden ist,
im Rathaus Güglingen, Zimmer 104, anzumelden.
Endet die Hundehaltung, so ist dies ebenfalls
innerhalb eines Monats anzuzeigen. Die bei der
Hunde-Anmeldung ausgehändigte Steuermarke ist bei der Abmeldung zurückzugeben.
Auch wenn ein Hund veräußert wird, ist dies zu
melden. Dabei sind Name und Anschrift des Erwerbers anzugeben.
Ein Hundehalter, der von einer anderen Gemeinde zuzieht, ist ebenfalls dazu verpflichtet,
seinen Vierbeiner im Rathaus Güglingen anzumelden – auch wenn die Hundehaltung schon
am bisherigen Wohnort versteuert worden ist.
Wer die rechtzeitige An- bzw. Abmeldung der
Hundehaltung vorsätzlich oder leichtfertig unterlässt, handelt ordnungswidrig. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis
60,00 Euro geahndet werden. Außerdem wird
die Hundesteuer in voller Höhe nachveranlagt.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Hundehalter verpflichtet sind, ihre Vierbeiner mit einer
sichtbar befestigten Hundesteuermarke zu versehen.
Die Hundehaltung kann im Rathaus Güglingen,
Zimmer 104, angemeldet werden. Fragen zum
Thema beantwortet Heidi Mann, Tel.
07135/10858.
Ärger mit der EnBW
Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Güglingen und der EnBW hat auch schon wesentlich besser funktioniert, als man in diesen Tagen
erleben durfte:
711
Grund für den Ärger im Stadtbauamt des Rathauses ist die Tatsache, dass man dem Stromversorger im Zuge der Straßenbaumaßnahmen
schon seit November letzten Jahres mitgeteilt
hatte, welche Arbeiten in welchen Straßenzügen in diesem Jahr durchgeführt werden sollen.
Jetzt ist der Schwarzbelag eingebaut – und
zeitgleich meldet die EnBW, dass sie nun beabsichtige, dass ein 20 kV-Kabel, ein 1 kV-Kabel
und die Straßenbeleuchtung in die Straßenzüge verlegt werden sollen!
Zur Vorgeschichte: Das Bauamt hatte den Anliegern im Meisenweg und in der Otto-LinckStraße sehr frühzeitig allgemeine Informationen über die bevorstehenden Bauarbeiten
zukommen lassen.
In diesem Zusammenhang wurde auch die
EnBW über die Arbeitsabläufe informiert - natürlich mit dem Hinweis, dass jetzt in den genannten Straßenzügen die Möglichkeit bestehen würde, die Dachständer für Stromleitungen
abzubauen und in die Straßenläufe einzuarbeiten. Von der EnBW wurde noch im November
2006 mitgeteilt, dass sich der Stromversorger
mit den Straßenanliegern direkt in Verbindung
setzen wird.
Am 24. April 2007 wurde der Baubeginn für die
Straßenbaumaßnahmen festgelegt und die
EnBW darüber informiert. Beim Ortstermin im
Meisenweg am 29. April waren Planer und ausführende Firmen da - von der EnBW war leider
niemand gekommen.
Beim zweiten Ortstermin in der Otto-LinckStraße am 10. Mai war auch die EnBW dabei.
Informationen wurden ausgetauscht, danach
der EnBW am 13. Juni der genaue Bauablauf
übermittelt und darauf hingewiesen, dass man
auch an den Einbau der Straßenbeleuchtung
denken müsse.
Mittlerweile hatte man im Rathaus erfahren,
dass bei der Verlegung der Strom-Hausanschlüsse vom Dach in den Boden eine relativ
hohe Akzeptanz vorhanden sei. Eine Antwort
ans Rathaus hat es seitens der EnBW leider
nicht gegeben ...
Die Tiefbauarbeiten in den genannten Straßenzügen wurden also ausgeführt - von der EnBW
kam keinerlei Mitteilung, wie das Unternehmen
bei der angestrebten Stromversorgungs-Änderung verfahren will.
Das auftragnehmende Bauunternehmen hat in
der 26. Kalenderwoche der EnBW mitgeteilt,
dass mit dem Einbau des Asphalts in der 27. Kalenderwoche (ab 6.7.) begonnen werden soll.
Die Asphalt-Arbeiten wurden im Meisenweg
am 6. Juli ausgeführt – exakt am selben Tag erreichte die Stadt ein Schreiben der EnBW, dass
jetzt eine 20-kV-Leitung, eine 1-kV-Leitung
und die Straßenbeleuchtung verlegt werden
sollen.
Wenige Tage darauf (am 9.7.) informierte eine
Anliegerin vom Meisenweg darüber, dass sie
von der EnBW davon unterrichtet worden sei,
an ihrem Haus soll jetzt der Dachständer abgebaut und der Stromanschluss in den Boden verlegt werden.
Dass bei den Anliegern der Ärger groß ist, darf
– gelinde gesagt – als sehr verständlich bezeichnet werden. Das Stadtbauamt im Güglinger Rathaus verwahrt sich aber gegen Vorwürfe, man habe bei der Abwicklung der
Bauarbeiten „geschlafen“.
Mehrere Versuche, die EnBW während der Bauarbeiten – wie eigentlich immer bei Tiefbauarbeiten üblich – mit „ins Boot“ zu nehmen, sind
712
Rundschau Mittleres Zabergäu
gescheitert.
Wenn jetzt die EnBW hinterher kommt und
nach Abschluss der Belagsarbeiten darauf
drängt, „ihre“ Leitungen in den Boden zu verlegen, dann ist das mehr als ein Ärgernis und auf
keinen Fall von den Verantwortlichen im Bauamt des Rathauses zu verantworten.
Am Ende bleibt nur, den gerade eingebauten Bitumen-Belag wieder aufzureißen und die Leitungen der EnBW einzubauen. Die möglicherweise als „Trost spendende“ Aussage der EnBW,
dass dies nicht zu Lasten der Stadt geht, ist
nicht nur schwach, sondern eine Bemerkung,
die nicht gerade zur Verbesserung des Geschäftsklimas beiträgt.
Bleibt letztlich die Hoffnung, dass der von Bürgermeister Klaus Dieterich am vergangenen
Dienstag bei einer EnBW-Informationsrunde
geäußerte „Unmut“ über diese Arbeitsabwicklung auf entsprechendes Gehör gestoßen ist
und künftig solche Dinge ganz einfach vermieden werden. Am guten Willen der Stadt Güglingen, des planenden Ingenieurbüros und der beteiligten Baufirmen, die Arbeiten zügig und
kompakt abzuwickeln, ist es ganz sicher nicht
gelegen. Die EnBW hat den „schwarzen Peter“!
Die jetzt anstehenden Arbeiten (Kabelverlegung
im Meisenweg mit Unterquerungen im Einmündungsbereich der Vogelsangstraße und dem Fasanenweg) können aber nur mit Verzögerung
ausgeführt werden. Zum einen fehlt der EnBW
das notwendige Material - zum anderen steht
die bauausführende Firma Haass vor den Betriebsferien und kann mit den Arbeiten erst
Mitte August beginnen.
Zugelaufen
Schwarz-weißer Kater, ca. 12 – 15 Wochen alt,
in der Gartenstr. 36 in Güglingen zugelaufen.
Informationen unter Telefon 4455.
Klassenbesuch:
Lektüre - Lektüre
Bereits im Vorfeld der Besuche
der Klassen 7 und 8 der Katharina-Kepler-Schule hatte
die Mediothek eine Auswahlliste aktueller Jugendliteratur an die Klassenlehrer geschickt.
Dann, zum Besuch der Klassen in der Mediothek, erwartete die Schüler jeweils ein breit gefächerter Büchertisch.
Jugendliteratur bereits über 265 Neuanschaffungen gemacht und sich dabei an den „Leseclub“ und „Antolin“-Bücherlisten der Stiftung
Lesen und deutscher Jugendbuchverlage orientiert. Sie ist deshalb wohl gerüstet und kann so
den Anforderungen der Bildungspläne bestens
gerecht werden und mit den Schulen auf
fruchtbare Weise kooperieren. Auf Klassenkarte oder auf eigene Karte ausgeliehen, mit extra
langer Leihfrist, steht der Lektüre nichts mehr
im Weg – und vielleicht wird schnöde Pflichtlektüre sogar zum Ferienlesevergnügen.
Kunterbunt und Bullerbü –
Ein Vormittag in der Mediothek mit Pippi und
Co.
In diesem Jahr hätte Astrid Lindgren ihren 100.
Geburtstag feiern können. Anlass genug für die
Mediothek, die unvergessliche Geschichtenwelt
der großen schwedischen Kinderbuchautorin
aufleben zu lassen.
Gemeinsam wollen wir an diesem Vormittag die
zahlreichen Bücher sowie das gesamte Lindgren-Angebot der Mediothek, das immerhin 50
Titel umfasst – vom Buch bis zum Film, kennenlernen.
Ein buntes Programm mit Spaß und Spiel erwartet die angemeldeten Ferienwochenkinder.
Ob noch Plätze frei sind ist im Rathaus zu erfahren.
Open-Air-Kino am 22. und
23. August
Nochmals der Hinweis auf das Open-AirKino am 22. und 23. August im Deutschen
Hof.
Man darf sich auf zwei tolle Filme freuen!
Am Mittwoch, 22. August, kommt John Travolta
und Co. Mit dem Road-Movie „Born to by
wild“.
Für Donnerstag, 23. August, haben wir uns
brandaktuell „Harry Potter und der Orden des
Phönix“ gesichert.
20.07.2007
Amtliche Bekanntmachungen
und Nachrichten
PFAFFENHOFEN
Gemeinderatssitzung
Zur öffentlichen Gemeinderatssitzung am
Mittwoch, 25. Juli 2007, um 19.30 Uhr im
Sitzungssaal des Rathauses wird freundlichst
eingeladen.
Tagesordnung
Öffentlich
1. Bekanntgabe der nichtöffentlichen Beschlüsse vom 27.06.2007
2. Bürgerfragestunde
3. Bebauungsplan der Innenentwicklung nach
§ 13 BauGB und örtliche Bauvorschriften
„Weidenwiesen, 1. Änderung“
hier: Aufstellungs- und Auslegungsbeschluss
4. Feststellung der Jahresrechnung 2006
und Rechenschaftsbericht
5. 1. Nachtragshaushaltssatzung und 1. Nachtragshaushaltsplan 2007
hier: Beschlussfassung
6. Antrag auf Aufnahme in das Landessanierungsprogramm 2008 für den Bereich Hauptstraße-Keltergasse
hier: Vorstellung der Grobanalyse
7. Bekanntgaben und Sonstiges
Anschließend ist nichtöffentliche Sitzung.
24. Ferienwoche in Pfaffenhofen
Nun ist es bald so weit und die 24. Ferienwoche der Gemeinde Pfaffenhofen kann
beginnen
92 Kinder haben sich dieses Jahr für das traditionelle Ferienlager angemeldet, das bereits
zum einundzwanzigsten mal als Zeltlager
durchgeführt wird.
Treffpunkt für die Pfaffenhofener wie auch für
die Weilermer Kinder ist am 30.07.2007, um
13.30 Uhr, vor dem Rathaus Pfaffenhofen bzw.
der Verwaltungsstelle in Weiler.
Unter dem Schwerpunktthema „Asien“, wurde
seitens der Betreuer ein interessantes Programm zusammengestellt, was sicherlich wieder unterhaltsame Tage verspricht.
Fundamt Pfaffenhofen
Auf dem Rathaus wurden ein Schlüssel abgegeben und in Weiler ist eine Siam-Katze zugelaufen.
Auskunft erteilt Ihnen Frau Hoffarth, Zimmer
11, auf dem Bürgermeisteramt, Tel. 96200.
Umweltschutz nicht
anderen überlassen:
Ziel war, den Jugendlichen die Auswahl zu erleichtern. Gesucht wurde nämlich Ferienlektüre bzw. Lektüre für das so genannte „Literarische Projekt mit Reflexionsgespräch“, das in
den neuen Bildungsplänen für die achten Klassen der Hauptschule festgeschrieben ist und im
nächsten Schuljahr startet. Die Mediothek
hatte in diesem Frühjahr im Bereich Kinder- und
Jeder
Also: Termin vormerken und sich auf die Filme
beim Open-Air-Kino im Deutschen Hof in Güglingen freuen.
Näheres zum Begleitprogramm geben wir in
Kürze bekannt.
kann dazu beitragen!
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
KIRCHLICHE NACHRICHTEN
Predigttext: Lukas 9, 10-17
Wochenspruch: So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.
Epheser 2,19
„Das
sollt
ihr,
Jesu
Jünger,
nie
vergessen“
(221 EG)
Wochenlied:
Allg. kirchliche Nachrichten
Gottesdienst im Rahmen der Städtepartnerschaft
Am Sonntag, 22. Juli, feiern wir in der Mauritiuskirche um 9:30 Uhr den Gottesdienst im
Rahmen der deutsch-englischen Städtepartnerschaft mit unseren Gästen aus Dorking. Alle
Lieder können in beiden Sprachen gesungen
werden und die Gebete und die Predigt werden
jeweils übersetzt. Herzliche Einladung!
Gottesdienst mit Landesbischof July
Das Forum Neue Wege e. V. lädt ein zum Gottesdienst mit Landesbischof July in die Evang.
Kirche in Schwaigern, am Sonntag, 22. Juli
2007, um 18.00 Uhr.
Seit 1. September 2005 ist Frank O. July Landesbischof der Evanglischen Landeskirche in
Württemberg.
Kontakt: Forum Neue Wege, Andreas Schäffer,
Keltergasse 21, 74389 Cleebronn, Tel.
07135/6519,
E-Mail: andreas.schaeffer@kirche-cleebronn.de
Kirche im Grünen
Sonntag, 5. August
11.00 Uhr „Kirche im Grünen“ auf der Burgruine Blankenhorn. Predigt: Erich
Stotz, Dettingen/Erms, der Posaunenchor aus Schwaigern wirkt
mit. Die Bewirtung im Anschluss
an den Gottesdienst übernimmt
der Posaunenchor Eibensbach/
Frauenzimmern
Evangelische Kirche Güglingen
Pfarrerin Ruth Kern und Pfarrer Dieter Kern
Kirchgasse 6, Tel. (07135) 960442, Fax (07135) 960443
E-Mail: Pfarramt.Gueglingen@elk-wue.de
Freitag, 20. Juli
20:00 Uhr Kirchenchor im Gemeindehaus
Samstag, 21. Juli bis Sonntag 22. Juli
Vater-Kind-Camp 2007 „Mit allen
Wassern gewaschen“
Sonntag, 22. Juli
9:30 Uhr Gottesdienst im Rahmen der
deutsch-englischen Städtepartnerschaft mit Gästen aus Dorking
(s. allgem. kirchl. Nachrichten)
9:30 Uhr Kindergottesdienst
19:30 Uhr Gemeinschaftsstunde
Montag, 23. Juli
9:30 –
Mutter-Kind-Kreis, Kirche, 2. St.
11:00 Uhr (Infos bei S. Pantel, Tel. 937787)
19:30 Uhr Gruppenabend der Selbsthilfegruppe für Menschen mit Alkoholproblemen/Drogenproblemen
und deren Familienangehörigen
(Kirche, 2. Stock)
Dienstag, 24. Juli
10:00 Uhr – Mutter-Kind-Kreis, Kirche, 2. St.
11:30 Uhr (Infos bei A. Harsch, Tel. 933993)
Mittwoch, 25. Juli
9:30 Uhr – Mutter-Kind-Kreis, Kirche, 2. St.
11:00 Uhr (Infos bei T. Stiegmann, Tel. 7426)
14:30 Uhr Konfirmandenunterricht (Jungs)
16:30 Uhr Konfirmandenunterricht (Mädchen)
Rückblick Gemeindefest
Am Sonntag konnten wir bei wunderschönem
Wetter unser Gemeindefest auf der Bannholzwiese feiern. Die Gemeinde hatte hierbei Gelegenheit, mit der Pfarrfamilie ins Gespräch zu
kommen.
Schon am Samstag bauten viele Helfer die Zelte
auf und bereiteten das Fest vor. Am Sonntagmorgen brachte ein Fahrdienst die nicht motorisierten Gemeindeglieder zur Bannholzwiese.
Frau Kern feierte mit der Gemeinde einen
aktiven Familiengottesdienst zum Thema
„Wahrnehmen und Hören“. Zum besseren Kennenlernen fertigten die Kinder Namensschilder
für sich und später für die Erwachsenen an.
Somit hatte die Familie Kern es einfacher, die
Gemeindeglieder mit Namen anzusprechen.
Nach dem Gottesdienst konnte dann ein Mittagessen und Kaffee und Kuchen eingenommen
werden. Die Jugendmitarbeiter sorgten für gute
Unterhaltung der Kinder. Am Nachmittag war
das Kistenstapeln die Attraktion. Kinder und Erwachsene probierten zu gleichen Teilen, Sponsoren für jede gestapelte Kiste zu finden und so
kamen fast 600 € Sponsorengelder für das Gemeindehaus zusammen. Jugendmitarbeiter
sorgten mit ihren leckeren Cocktails bei den
heißen Temperaturen für etwas Abkühlung.
Dies alles war nur möglich, weil viele Hände
mitgeholfen haben, dass es ein rundum schönes und harmonisches Fest wurde. Herzlichen
Dank an die Festorganisation und an alle die mit
ihrem Engagement zum Gelingen beigetragen
haben. Wir bedanken uns bei allen Besuchern
für ihren Besuch und bei den vielen Sponsoren.
Der Reinerlös des Festes und der Sponsorengelder kommt der Renovierung unseres Gemeindehauses zu Gute.
Informationen über Kinder- und Jugendgruppen finden Sie unter EJG.
Katholische Kirche Güglingen
Pfarrer Hermann Rupp, Brackenheim, Tel. 07135/5304,
Pfarrbüro Güglingen, Tel. 07135/98080, Fax 98081
www.kath-kirche-zabergaeu.de
Samstag, 21. Juli
19.00 Uhr Vorabendmesse in Brackenheim
Sonntag, 22. Juli
9.00 Uhr Wortgottesfeier auf dem Michaelsberg
9.00 Uhr Eucharistiefeier in Güglingen
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst vor
dem Wildparadies Tripsdrill
19.00 Uhr Abendmesse in Stockheim
Trauungen:
Samstag, 04.08., um 11.30 Uhr auf dem Michaelsberg – Marianna Zerr und Thomas Bindzus
Samstag, 04.08., in Stockheim – Nicola Baumgärtner und Alexander Lang
713
Montag, 23. Juli
17.00 Uhr Kindertreffen mit Heike Ehmann
u. Ulrike Ruchte im kath. Gemeindesaal in Güglingen
Dienstag, 24. Juli
9.00 Uhr Ökum. Frauenfrühstück im Gruppenraum neben der kath. Kirche in
Brackenheim
20.00 Uhr Tanzmeditation im Gemeindehaus, Heuchelbergstr. 28, Brackenheim
Tanzmeditation
Hanne Märker-Enderle bietet allen Interessierten am Dienstag, dem 24.07.2007, um 20 Uhr
eine Tanzmeditation im Kath. Gemeindehaus in
Brackenheim, Heuchelbergstr. 28 an. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 5 Personen. Daher
bittet sie um eine kurze telefonische Anmeldung bis Dienstagmittag 12 Uhr unter der Telefonnummer 07135/3519.
Jugendwallfahrt des BDKJ nach Assisi vom
26. – 31.10.2007
Assisi – der Klang des Wortes zergeht auf der
Zunge. Vier Tage Bella Italia mit jungen Menschen und jede Menge begeisternde Erlebnisse.
Weitere Infos unter: bdkj.ferienwerk Tel. 071533001198; E-Mail: jugendwallfahrt@bdkj.info;
Anmeldung online: www.bdkj.info
Hauptschulabschluss für Erwachsene 2007/
2008
In Zusammenarbeit mit dem Kolping-Bildungswerk bietet das Katholische Bildungswerk des
Stadt- und Landkreises Heilbronn e. V. den Kurs
„Hauptschulabschluss für Erwachsene“ an. Er
beginnt am 11.09.2007 und dauert 11 Monate.
Info, Anmeldung, Unterrichtsort: Kolping-Bildungszentrum Heilbronn, Tel. 07131/88864-20
Evang.-meth. Kirche Güglingen
Pastor Klaus Schroer, Stockheimer Str. 23,
Tel. (07135) 6615, Fax (07135) 16303
E-Mail: gueglingen@emk.de
Freitag, 20. Juli
20.00 Uhr EUDOKIA ChorPop (ab 19.40 Uhr
PrayStation)
Samstag, 21. Juli
20.00 Uhr Jugendkreis in Botenheim
Sonntag, 22. Juli
9.10 Uhr Gebetskreis
9.30 Uhr Gottesdienst
9.30 Uhr Kinderstunde
Mittwoch, 25. Juli
14.30 Uhr Kirchlicher Unterricht in Botenheim
20.00 Uhr Bibelgesprächskreis
Neuapostol. Kirche Güglingen
Schillerstraße 6, Telefon (07143) 32488
Sonnag, 22. Juli
9:30 Uhr Gottesdienst in Güglingen
9:30 Uhr Sonntagsschule, Vorsonntagsschule in Güglingen
Mittwoch, 25. Juli
20:00 Uhr Gottesdienst in Güglingen
Telefonseelsorge Heilbronn
(08 00) 1 11 01 11
Jeden Tag und im Notfall auch nachts
für Sie zu sprechen.
714
Evangelische Kirche Eibensbach
Pfarrer Clemens Grauer
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371
Fax 07135/961219
E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de
Internet: http://v8.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/de/gemeinden/eibensbach
Freitag, 20. Juli
15.00 Uhr Konfi-Nachmittag in Frauenzimmern
20.00 Uhr Posaunenchorprobe
Samstag, 21. Juli
13.00 Uhr kirchliche Trauung von Cerstin
Schaber und Christian Stehle in
der Marienkirche
Sonntag, 22. Juli
9.20 Uhr Gottesdienst (Clemens Grauer)
Dienstag, 24. Juli
9.30 Uhr Mutter-Kind-Kreis
17.30 Uhr Jungschar für Jungen und Mädchen von 6 – 9 Jahren im Jugendraum
Mittwoch, 25. Juli
18.30 Uhr Jugendkreis ab 13 Jahren
20.00 Uhr JugendTreff im Jugendraum
Vorschau:
Sonntag, 5. August
11.00 Uhr „Kirche im Grünen“
Burgruine Blankenhorn
Predigt: Erich Stotz, Dettingen/
Erms, mitwirkend: der Posaunenchor aus Schwaigern
Die Bewirtung im Anschluss an
den Gottesdienst übernimmt der
Posaunenchor Eibensbach/Frauenzimmern
Evang. Kirchengemeinden
Eibensbach und Frauenzimmern
Hinweis
Pfarrer Grauer ist von Donnerstag, 26. Juli, bis
einschließlich Mittwoch, 22. August, im Urlaub.
Die Vertretung in dringenden Fällen haben bis
einschl. 15. August Pfarrerin und Pfarrer Kern in
Güglingen (Tel. 960442).
Das Pfarrbüro ist bis zum 10.8., dienstags und
freitags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr besetzt.
Evang. Kirche Frauenzimmern
Pfarrer Clemens Grauer
Torstraße 6, Tel.: 07135/5371
Fax 07135/961219
E-Mail: ev.pfarramt-frauenzimmern@t-online.de
Internet: http://v8.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/de/gemeinden/frauenzimmern
Freitag, 20. Juli
15.00 Uhr Konfi-Nachmittag in Frauenzimmern
20.00 Uhr Posaunenchorprobe
Sonntag, 22. Juli
10.30 Uhr Gottesdienst mit Taufe von
Anastasia Elisabeth Bischel aus
der Enzberger Straße 15 in der
Martinskirche (Clemens Grauer)
Dienstag, 24. Juli
9.30 Uhr Mutter-Kind-Kreis
Mittwoch, 25. Juli
18.00 Uhr Bubenjungschar „Die feurigen
Frauenzimmerner“
20.00 Uhr JugendTreff im Jugendraum Eibensbach
Rundschau Mittleres Zabergäu
Vorschau:
Samstag, 28. Juli
15.00 Uhr kirchliche Trauung von Jochen
Gabriel und Simone geb. Schneider
aus der Torstraße 18 mit Taufe
von Emmi Gabriel
Sonntag, 5. August
11.00 Uhr „Kirche im Grünen“
Burgruine Blankenhorn
Predigt: Erich Stotz, Dettingen/
Erms, mitwirkend: der Posaunenchor aus Schwaigern
Die Bewirtung im Anschluss an
den Gottesdienst übernimmt der
Posaunenchor Eibensbach/Frauenzimmern
Evangelische Kirche Pfaffenhofen
Pfarrer Johannes Wendnagel, Pfarrgasse 6,
Tel. (07046) 2103, Fax (07046) 930238
Internet: http://v8.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/pfaffenhofen
Freitag, 20. Juli
20.00 Uhr Posaunenchor
Sonntag 22. Juli
9.30 Uhr Kinderkirchfrühstück
10.30 Uhr Gottesdienst mit Lektor Scheck
(Mutter-Kind-Möglichkeit in der
Sakristei)
17.30 Uhr Altpiet. Gemeinschaftsstunde
Dienstag, 24. Juli
9.30 Uhr Krabbelgruppe für Kinder (Info
unter Tel.: 882402)
14.00 –
17.00 Uhr Pfarrer im Pfarramt persönlich erreichbar
18.30 Uhr Jesus House – Glaubenskurs (Info
bei Debora Saur, Tel. 7538)
Mittwoch, 25. Juli
8.30 Uhr Schuljahrsabschlussgottesdienst
15.00 Uhr Konfirmandenunterricht
16.30 Uhr Bubenjungschar ab der 2. Klasse
im Gemeindehaus
18.30 Uhr Jungbläser
Ab 19.30 Uhr Bastelkreis – Info bei Frau Eiselin
unter Tel. 2974
Donnerstag, 26. Juli
Zwischen Kaffee und Vesper: Vorsitznachmittag
18.00 Uhr
Mädchenjungschar ab der 1. Klasse
Freitag, 27. Juli
20.00 Uhr FrauenTREFF – Sommerfest mit
Stockbrot
20.00 Uhr Posaunenchorprobe
Kinderkirchfrühstück
Smarties fliegen durch die Luft, Nutella klebt an
Mund und Händen, spannende Gottesgeschichten fesseln uns. Ist das Schlaraffenland ausgebrochen? Nein, sondern etwas viel Besseres.
Unsere Kinderkirche lädt alle Kinder ab ca.
3 Jahren kostenlos, jawohl kostenlos zum Kinderkirchfrühstück am So., dem 22.7., um 9.30
Uhr ins Gemeindehaus. Toll, dass auch du dabei
bist!
Schuljahrsabschlussgottesdienst
Schule ist mehr als Lernen. Schule ist Leben.
Schule ist Glauben. Schule kann und darf aus
Gottes Hand genommen werden. Seine Nähe
und sein Geleit im zurückliegenden Schuljahr
feiern wir am Mi., dem 25.7., um 8.30 Uhr in der
Kirche. Alle Schüler und deren Familien sind
herzlich eingeladen. Unsere große Kirche darf
ganz voll werden.
20.07.2007
Internet:
Alles Wissenswerte auch auf unserer Webseite:
kirchenbezirk-brackenheim.de > Gemeinden >
Pfaffenhofen
Evangelische Kirche Weiler
Pfarrer Hermann Aichele-Tesch, Ziegelstraße 7
Tel. (07046) 6301, Fax (07046) 880490
E-Mail: Pfarramt.Weiler_Zaber@elk-wue.de
Internet: http://v8.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/weiler
Sonntag, 22. Juli
ab
Gemeindefest auf dem Festplatz
10.30 Uhr (s. nachstehend)
Dienstag, 24. Juli
19.30 Uhr Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Oberes Zabergäu
Unser diesjähriges Gemeindefest
findet am 22. Juli 2007 auf dem Festplatz statt.
Wir wollen um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst beginnen. Anschließend gibt es
Frühschoppen und Mittagessen. Auch am
Nachmittag soll die Bewirtung natürlich in bewährter Weise weitergehen. Kuchenspenden
sind dafür herzlich willkommen und können ab
11.30 Uhr am Festplatz abgegeben werden. Außerdem werden Kaffee- und Teepäckchen aus
dem „Eine-Welt-Laden“ Lauffen zum Verkauf
angeboten.
Der Gesamterlös des Festes soll unserer Kirchengemeinde zu gute kommen. Das Opfer des
Familiengottesdienstes erbitten wir für die Jugendarbeit im Kirchenbezirk.
Internet:
http://www.kirchenbezirk-brackenheim.de/
website/gemeinden/weiler
Freie Missionsgem. e.V. Weiler
Trollinger Weg 4, Tel. (07046) 2578
Sonntag, 22. Juli
9.30 Uhr Versammlung
Mittwoch, 25. Juli
20.00 Uhr Bibelstunde
Jedermann ist herzlich willkommen.
Auswärtige kirchl. Nachrichten
Diakonische Bezirksstelle
Kindern aus mehrsprachigen Familien ein
Begleiter sein
Hätten Sie Zeit und Freude Kindern aus mehrsprachigen Familien 1 – 2 Stunden in der Woche
bei den Hausaufgaben zu helfen? Die Diakonische Bezirksstelle organisiert eine Hausaufgabenunterstützung für Kinder mit Migrationshintergrund und ist dringend auf weitere
engagierte Menschen angewiesen. Wir beginnen nach den Sommerferien am 24. September.
Über Ihren Anruf würden wir uns sehr freuen.
Telefon 07135/98840. Gerne können Sie bei uns
hereinschnuppern und einmal an einem Nachmittag dabei sein.
Alle unsere Angebote sind auf Spenden angewiesen: Wenn Sie ein spezielles Projekt unterstützen möchten, sei es die Unterstützung von
Menschen die in Not geraten sind, der DiakonieWeltLaden Solidare, die Hausaufgabenunterstützung, die Familienpflege u. a. rufen Sie
uns an. Mit Ihrer Spende helfen Sie, dass es
diese diakonischen Dienste der Evangelischen
Kirche auch weiterhin gibt.
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
Bankverbindung: Diakonische Bezirksstelle,
Kreissparkasse Heilbronn, BLZ 62050000, Kto.
5786714.
Für alle Unterstützung danken wir Ihnen ganz
herzlich.
Matthias Rose, Geschäftsführung
www.diakonie-brackenheim.de.
Jehovas Zeugen
Versammlung Brackenheim
Sonntag, 22. Juli
9.30 Uhr Biblischer Vortrag für die Öffentlichkeit: Eine loyale Versammlung
unter der Führung Christi; Referent W. Gärtner/Besigheim
10.20 Uhr Bibelbetrachtung anhand des
Wachtturmartikels „Ältere – ein
Segen für Jüngere“ (Psalm 71:18).
Montag, 23. und Dienstag, 24. Juli
19.30 Uhr Bibelstudium im kleinen Kreis anhand des Buches „Die Offenbarung – Ihr großartiger Höhepunkt
ist nahe!“.
Mittwoch, 25. Juli
19.15 Uhr Bibelstudium im kleinen Kreis in
russischer Sprache.
Donnerstag, 26. Juli
19.30 Uhr Schulkurs für Evangeliumsverkündiger: • Bibelleseprogramm
für diese Woche: Hesekiel 18 bis
20. • Sich taktvoll, aber entschieden äußern. • Den Standpunkt
des Fragestellers ermitteln. • Die
Taufe mit Feuer ist nicht dasselbe
wie die Taufe mit heiligem Geist.
• Beweise dafür, dass Gottes Königreich eine Realität ist.
20.20 Uhr Dienstzusammenkunft.
Weitere Informationen im Internet unter
www.jehovaszeugen.de
Wann regnet es wieder?!
So werden in letzter Zeit die Erzieherinnen öfters gefragt. Warum denn das? Es soll doch die
Sonne scheinen. Das hat einen ganz einfachen
Grund.
715
Dank der Spende der Krabbelgruppe der Kirchengemeinde nach ihrem Basar konnte im
Garten eine Matschecke angelegt werden. Die
Ränder wurden mit Rundhölzern ausgelegt, die
Erde teilweise mit Rindenmulch bedeckt und
teilweise umgegraben.
Bei nassem Boden können die Kinder jetzt mit
den neu angeschafften Geräten (Schaufeln,
Hacken ...) graben, bauen, matschen. Je weicher
der Boden ist, desto mehr Spaß macht es.
Vielen Dank noch mal an die Krabbelgruppe.
Außerdem konnten die Erzieherinnen nach der
tollen Spende vom Oma-Opa-Tag einige neue,
tolle Bücher anschaffen, die bei Regenwetter
(und natürlich auch bei gutem Wetter) gerne
von den Kindern angeschaut werden.
Vielen Dank an die Omas und Opas
Realschule Güglingen
Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt
Verabschiedung von 150 Realschüler/-innen in der Blankenhornhalle Eibensbach
Im Rahmen einer abwechslungsreichen und von den Zehnern selbst organisierten Entlassfeier verabschiedete Realschulrektor Michael Ledermann die Schülerinnen und Schüler von ihrer Schulzeit
an der Realschule Güglingen. Ledermann betonte in seiner Rede das Engagement und die Lernbereitschaft, Eigenschaften, welche die jungen Leute für ihren neuen Lebensabschnitt brauchen werden. Am Ende seiner Ansprache wies er darauf hin, dass die Jury dieses Jahr die Qual der Wahl bei
der Preisvergabe hatte, denn gleich mehrere Schülerinnen hatten Einserschnitte. Aber es musste
eine Entscheidung getroffen werden.
Bürgermeister Klaus Dieterich sagte, die Schülerinnen und Schüler können auf die erbrachten Leistungen stolz sein. Er freute sich mit ihnen, dass alle eine Lehrstelle bzw. einen Schulplatz gefunden haben. Er hob hervor, dass in seinen Augen das Geld der Stadt gut investiertes Geld ist.
SCHULE UND
VOLKSBILDUNG
Kindergarten
Rodbachstraße
Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm …
So klang es letzten Donnerstag auf dem Weg
zum alten Sportplatz.
Die Kinder des evang. Kindergartens Rodbachstraße hatten sich mit ihren Erzieherinnen trotz
wechselhaftem Wetters zu einem Wandertag
aufgemacht.
Auf dem alten Sportplatz wurden sie schon von
ein paar Müttern des Elternbeirates erwartet.
Das Feuer hatte bereits eine tolle Glut und die
Würstchen wurden sofort aufgelegt. Nachdem
die Kinder noch toben konnten, wurden ihre
Mägen schnell mit Würstchen, Brötchen und
Ketchup gefüllt.
Natürlich durfte auch ein leckeres Apfelschorle nicht fehlen.
Zum Nachtisch gab’s noch eine Runde (oder
teilweise 2 Runden) Eis.
Der Morgen ging viel zu schnell vorbei und die
Kinder wurden nach einem Abschiedslied von
ihren Eltern oder Großeltern wieder abgeholt.
So konnte er Silke Seiter (10e) mit dem EmilWeber-Preis für den besten Gesamtschnitt von
1,0 (!) auszeichnen. Sie erhielt auch den FranzFiedler-Preis für herausragende Leistungen in
den naturwissenschaftlichen Fächern. Den Preis
aus der Franz-Fiedler-Stiftung für den besten
Schnitt in den musisch-technischen Fächern
bekam Sara Kühner (10b).
Nicht nur der Sonderpreis des Elternbeirats für
die besten Leistungen in den geisteswissenschaftlichen Fächern, überreicht durch die Elternbeiratsvorsitzende Sylvia Bruckmann, ging
ebenfalls an Silke Seiter. Die Schülerin erhielt
auch der Sonderpreis für den besten Schnitt in
den Kernfächern aus den Händen von Rektor
Ledermann. Hernik Starkloff (9f) bekam den
Herbert-Grotz-Projektpreis für besondere Leistungen im Fach Technik.
Die neue Vorsitzende des Fördervereins, Rose
Steinke, konnte dieses Jahr gleich drei Preise für
soziales Engagement vergeben: Timo Schramm
(9e) gründete die Schulband „Heathrow“ und
leitete den Elternchor, Laura Frontello (10a) arbeitet nicht nur engagiert in der SMV mit, sondern auch bei der Entwicklung des schulischen
Leitbildes. Dass die Realschule Güglingen in der
Zwischenzeit über vier Computerräume mit 120
Rechnern verfügt, die darüber hinaus in kürzester Zeit nahezu reibungslos funktionieren, ist
der Internet-AG unter der Leitung von Günter
Glatter zu verdanken. Dies würdigte Frau Steinke
mit einem Sonderpreis.
Die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees,
Irene Gutbrod, übergab den neu geschaffenen
Sonderpreis für hervorragende Leistungen in
den Fremdsprachen Englisch an Marilena Lieber (10f), Silke Seiter (10e), Jennifer Beier (10a),
und Rocio Del Valle Fernandez. Für Französisch
erhielten den Preis: Sarah Kühner, Petra Knopp
und Julia Miller (alle 10b).
Musikalisch umrahmt wurde die feierliche Verabschiedung durch die Schulband „Heathrow“.
Für Abwechslung sorgten mehrere Tanzeinlagen der Zehner.
716
Lehrerinnen und Lehrer durften an diesem
Abend wieder einmal Schüler sein. Völlig „freiwillig“
spielten
sie
die
berühmte
Apfelschuss-Szene aus „Willhelm Tell“ nach.
Locker und gekonnt führten Marina Ackermann
(10f) und Axel Kühner (10d) durch die kurzweilige Entlassfeier.
Zur bestandenen Mittleren Reife gratuliert
die Realschule.
Klasse 10a (Klassenlehrer, Manfred Reinle)
Manuel Heckler (Lob), Benjamin Heß, Christoph
Jannasch, Stefan Kreisz, Moritz Modjesch (Lob),
Marius Walthart, Johannes Wöhr (Preis), Jennifer
Beier (Lob), Claudia Bender, Rocio Del Valle
Fernandez (Preis), Büsra Dündar, Tugba Dündar
(Lob), Sara Eikmeyer, Theresa Fritz, Laura
Frontello, Maren Heckler (Preis), Celine Honecker
(Lob), Janine Kaufmann (Lob), Simone
Kordelyos, Maike Schmolensky (Lob), Sabrina
Sethaler (Preis), Irina Tomme, Stefanie Wieser.
Klasse 10b (Klassenlehrerin Anita Veigel)
Patrick Gollnisch, David Jännsch, Erwin Thiess,
Nicolas Voigt, Verena Böckle, Lena Bruckmann
(Lob), Georgina Dimitriadis, Lara Grau, Deborah
Grenda, Franziska Agathe Grötzinger (Lob),
Sarah Junge, Jasmin Kaiser, Tamara Knapp,
Petra Knopp (Lob), Lisa Krischanowitz, Sara
Kühner (Preis), Julia Miller (Preis), Miriam Öhler
(Preis), Melanie Pfingstler (Preis), Tatjana
Schmal (Preis), Carina Schmied (Lob), Fenya
Siegmund (Preis), Ipek Tan, Larissa Trautmann,
Daniela Weber (Lob), Jessica Weber (Lob).
Klasse 10c (Klassenlehrerin Frau Sandra
Zimmermann)
Ahmed Aydogan, Simon Kühn, Sebastian Laumann, Robin Luis, Sven Masson, Stefan Panic,
Marc Riedmüller, Joachim Scherber, Dominik
Schneider (Lob), Robin Späth, Yakup Yalcin,
Stefan Zerr, Christine Asmus, Lea Bernstorf, Tatjana Fech, Sabrina Fehling, Rahel Gesierich,
Jannika Haaf, Julia Ißler (Lob), Sina Kögel
(Preis), Melanie Kuppinger, Sarah Muttach,
Kerstin Öhler (Lob), Maren Richter (Lob), Jennifer
Schmitt, Vanessa Schüle (Preis), Sina Weber, Pia
Wütherich.
Klasse 10d (Klassenlehrer Oskar Lemmle)
Benjamin Beck, Axel Kühner (Lob), Marcel Kurz,
Hannes Maurer, Christian Nikelski, Daniel Preyl,
Tobias Reiher, Lukas Röhrich, Andreas Schäfer
(Lob), Ingrid Asmus, Julia Bucher, Svenja Bukenberger, Simone Frommeld, Lidia Frontello, Saskia Gröppner, Sabrina Harzer, Sina Heller,
Kathrin Kühner, Melissa May, Anja Müller (Lob),
Janine Müller, Angelika Sezer, Jaclyn Storz.
Klasse 10e (Klassenlehrer Werner Friz)
Erhan Aydin, Stefan Engelhardt, Jürgen Fries,
Florian Golz, Jonas Heinz, Raphael Herczeg,
Benjamin Jauß, Stefan Kraiß (Lob), Sebastian
Lobin, Oguzhan Sener, Meike Achauer, Bianca
Bahm (Lob), Lea-Marlotta Bleckmann, Meike
Claus (Lob), Nathalie Deubler, Sina Hancke,
Sandy Lencz, Silvia Mann (Preis), Melina Müller, Sarah Schickner (Lob), Janika Seegräber Silke
Seiter (Preis), Lisa Tauch, Vanessa Welker.
Klasse 10f (Klassenlehrerin Heike Baier)
Marcel Authenrieth, Ralf Dickmann, Fabian
Heckler, Alexander Koller, Jonas Lohrer, Pascal
Münzer, Marco Öhler, Holger Roth (Lob), Raphael
Rüger, Daniel Schütz, Philipp Seidler, Marina
Ackermann, Vera Alt (Preis), Ulrike Bammesberger (Lob), Larissa Binder, Julia Dann (Lob),
Kathrin Dziuk, Susanne Hartwig (Preis), Eva
Hofmann, Stefanie Kleiner, Marilena Lieber
(Preis), Yvonne Matzler (Lob), Jana Oehler, Lisa
Prescher, Alena Schmitt, Carolin Volland.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Verabschieden muss sich die Realschule von
Gründerin und langjährigen Vorsitzenden des
Fördervereins, Hanna Grotz. Dank ihres Einsatzes ist der Förderverein über die Realschule hinaus bekannt. Schulleitung, Kollegium und Elternschaft danken ihr für ihre unermüdliche
Arbeit zum Wohl der Schülerschaft.
Sylvia Bruckmanns Arbeit als Elternbeiratsvorsitzende endet ebenfalls mit diesem Schuljahr.
Auf ihre Initiative hin gab es zahlreiche Verbesserungen und Veränderungen an unserer Schule.
Dafür herzlichen Dank.
Carolin Jesser und Sandra Zimmermann sind
derzeit im Mutterschutz. Wir wünschen den
beiden alles Gute und hoffen, dass sie wieder
an die Realschule zurückkommen werden.
Eine Ära geht zu Ende. Die Kollegen Oskar
Lemmle und Wolfgang Schönfeld dürfen mit
Ende des Schuljahres in den Ruhestand gehen.
(Sonderbericht folgt!)
Verlassen müssen uns die Lehramtsanwärter/innen Sandra Geiger, Frauke Unbehaun, Carolin
Walther, Benjamin Bock und Tim Scholl. Diese
Generation wurde für den Lehrerberuf angeworben und findet trotz guter Abschlüsse keine
Anstellung in Baden-Württemberg.
Noch unverständlicher ist uns, dass unsere
junge Kollegin Daniela Mannherz mit dem Ende
des Schuljahres aus dem Schuldienst entlassen
wird. Eine Kollegin, die bereitwillig als Krankheitsvertretung eingesprungen ist als „Not am
Mann“ war, die für die Schule und die Schülerschaft viel Zeit geopfert hat, ist jetzt arbeitslos.
Ist das die neue Schulpolitik des Landes?
(Presseteam der RSG Gr/Re)
Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
Mal satirisch, mal ironisch, mal sentimental
– und immer höchst vergnüglich
Eine Eins mit Sternchen für „PISA“ – allen Studien zum Trotz
„Etwas Gutes hatte PISA. PISA hat Herrn Liebl
zum Musical inspiriert“, resümiert hellauf begeistert die Elternbeiratsvorsitzende des Brackenheimer Zabergäu-Gymnasiums, Martina
Reese. Drei Abende lang übertreffen sich an die
hundert Schauspieler, Sänger, Tänzer, Musiker
und Bühnenbildkünstler selbst. Das Publikum
belohnt die Mitwirkenden mit stehenden Ovationen und sucht nach verbalen Superlativen,
doch die absolut grandiose Leistung eines jeden
Einzelnen lässt sich kaum in Worte fassen.
Die anfängliche Skepsis der Akteure, ob ein Musical, das aus einer Aneinanderreihung von Einzelszenen besteht, Erfolg haben kann, ist bald
verflogen. Elena Sigloch, eine tanzende und
schauspielernde Zehntklässlerin, kommentiert
strahlend: „Endlich einmal ein Stück, das ausdrückt, wie wir jungen Menschen uns fühlen.
Eigentlich kann man sich in vielen Personen in
fast allen Szenen wieder finden.“
PISA! Das goldene Kalb der deutschen Kultusminister? Heilige Kuh? Damoklesschwert? Siegfried Liebl, begnadeter Musiker und spöttischer
Kritiker, verpackt, was ihn an unserer Gesellschaft stört, in Wortwitz, hintergründig oder
offenkundig, vor allem aber in mitreißende
Musik, die jedes Genre abdeckt, das einem auf
Anhieb einfällt – und von den „Brackenheimer
Philharmonikern“ Höchstleistungen abverlangt.
Wähnt man sich eben noch musikalisch in
einem James Bond-Film oder in einer Broadway-Show, folgt auch schon ein Blues oder ein
Schuhplattler oder Schlager im Stil der sechzi-
20.07.2007
ger Jahre oder ... Zusammen mit Welf Schoch,
seit fast 30 Jahren der „Theater-Guru“ am Zabergäu-Gymnasium sowie Daniel Strasser, unterstützt von Sybille Proksch (Bühnenbild) und
Inge Schön (Choreographie), hat er eine spritzige Revue auf die Bühne gestellt, die in der
deutschen Schullandschaft wohl ihresgleichen
sucht.
Bunte Szenen, eingerahmt von einem überdimensionalen Fernseher, in denen sich das Leben
widerspiegelt – hierzulande und irgendwo in
Deutschland, dargestellt von Schülern, die alles
können, inklusive Schwäbisch und Hochdeutsch. Da ist die verwöhnte Kunsthistorikerin
in ihrem Elfenbeinturm (Rebekka Eberhardt),
die auf Kinder verzichtet, denn diese könnten
ihren teuren Rock von Dolce & Banana beflecken. Ihr krasses Gegenstück die schwäbische
Dreifachmutter aus Überzeugung (Laura Nagel,
bei deren Auftritt sich das Publikum vor Lachen
biegt), der man den „Grabba“ zum Aufwärmen
vom Italiener „Tschowanni“ (Rouven Haschka)
von Herzen gönnt. Eindeutig ihre gesellschaftspolitische Message: Sag „ja“ zu Kindern.
Einer der gelungensten Hingucker des Abends:
Das sachverständige Gespräch dreier Babys
(Isa-Maria Schmidt, Anica Wurmbrand, Marius
Blatt) in ihren Kinderwagen, die sich zwischen
Schnuller und Milchfläschchen über so wichtige Themen wie Sex unterhalten und mit ihrem
anspruchsvollen und exzellent dargebotenen
„Baby-Hit“, einer genialen Mischung aus Bayern-Jazz und Hits der Sechziger, fast vom BabyBallett ablenken, bei dem Sebastian Schaible
als Windelpaket Furore macht.
Den Schülern wird viel abverlangt. Einige haben
in fast jeder Szene eine Rolle, was einen schnellen Kostümwechsel im engen Raum hinter der
Bühne nötig macht. Viele Akteure singen, spielen und tanzen – und das alles mit unglaublicher Perfektion.
Ein Highlight auch Viktor Ruffs brillanter „Musterschüler-Rap“, in dem der redefreudige Komödiant alle Stammtischparolen und Zukunftsängste der Deutschen mit bemerkenswerter
Geschwindigkeit vorträgt. Sein Auftritt gipfelt
in einem Vortrag über das chemische Periodensystem und besteht nur aus „bla bla“ – das aber
so nuancenreich, mit allem, was Stimme, Gestik
und Mimik hergeben. Mehr als „bla bla“ braucht
Viktor nicht, um seinen Standpunkt klar zu machen.
Alles, was einem denkenden Bürger zu denken
gibt, kommt auf die Bühne: das blonde BoxenLuder Jenny (Karina Gauerhof), der Schönheitschirurg Dr. Sili-con-Carne (Marius Blatt), der
Talkshow-Master mit der höchsten Einschaltquote (Sebastian Schaible), eine tragische Figur,
der die Verdummung des Publikums bewusst ist.
Besonders eindrucksvoll der grandiose „Schulweg-Song“, getragen-balladesk, schwierig, mit
vielen Tempiwechseln, mal leidend, mal anklagend, virtuos gemeistert von Carolin Schneider,
deren Figur unter dem Leistungsdruck von
Schule und Elternhaus fast zusammenbricht.
Carolin erzeugt auf der dunklen Bühne ein Bild
einer verzweifelten Schülerin, das unter die
Haut geht. Der Ohrwurm des Abends ist jedoch
der Schmäh-Blues „Werd doch Friseuse“, den
das Komiker-Duo Ruff/Schaible mit einer gehörigen Portion Schadenfreude ihrer Lieblingsfeindin beim Klassentreffen widmet. Es groovt,
es rockt, es ist schwäbisch und komisch. Es ist
klasse! Das letzte Wort jedoch hat, wie könnte
es anders sein, der kurz vor seiner Pensionierung
20.07.2007
stehende und bei seinen ehemaligen Schülern
beliebte Lehrer – die soll es Gott sei Dank ja
geben! PISA hin oder her! – Leo. Er gibt dem
Völkchen auf der Bühne und dem Publikum die
wichtigste Botschaft des Abends mit auf den
Weg: „Sei Mensch! Bleib Mensch!“
Auftritt der Zabergäuer Harmonists, Beinarbeit
der Sänger, Tänzer, Schauspieler wie bei den
Bluebell-Girls, noch einmal das Orchester mit
einem rauschenden Schlussakkord. APPLAUS!!!
Man kann es schon fast nicht mehr glauben,
aber wieder einmal hat sich das Ensemble um
Siegfried Liebl und Welf Schoch selbst übertroffen und vielen hundert Besuchern gezeigt, dass
PISA an der Zaber hervorragend abschneidet
und den absoluten Spitzenplatz belegt.
Die Zabergäuer „Harmonists“ mit der Botschaft
des Abends: „Sei Mensch! Bleib Mensch!“
(Foto-AG)
Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik
Am 21.06.07 war es wieder so weit, das Leichtathletik-Kreisfinale. Dieses Jahr fand es auf heimischem Boden im Wiesental statt. Das Zabergäu-Gymnasium Brackenheim trat mit
sechs Mannschaften an. Trotz wechselhaften
Wetters konnten sich die Leistungen sehen lassen. Die Jüngsten waren zum Teil das erste Mal
dabei und erzielten bei den Mädchen WK IV
einen achten und bei den Jungen WK IV einen
dritten Platz. Die Mädchen WK III erkämpften
sich einen vierten Platz, die Jungen WK III einen
dritten. Bei unseren Ältesten konnten sich sehr
gute Leistungen sehen lassen. Der Hochsprung
der Jungen WK II glänzte mit 1,72 m von
Raphael Kirsten und 1,68 m von Armin Gärttner. Außerdem lief Davie Kielmann die 1000 m
in 2:57,71 Min., einer beachtlichen Zeit. Am
Ende wurden die Jungen WK II Dritter. Bei den
Mädchen WK II zeigten Helena Frank mit
34,84m und Carolin Lang mit 31,46 m eine
super Leistung im Speerwurf. Dazu sprang Jacqueline Preiß 4,92 m weit. Die Mädels gewannen in ihrem Alter souverän und haben den Einzug ins Landesfinale geschafft.
Die teilnehmenden Mannschaften waren:
Mädchen WK II:
Jacqueline Preiß, Lisa Tietz, Helena Frank,
Carolin Lang, Karin Gerhäusser, Lisa Dettling,
Julia Maulick, Justine Seyb, Patricia Quellmalz,
Andrea Mauch und Anja Walthardt.
Jungen WK II:
Jonas Wölfle, Raphael Kirsten, Armin Gärttner,
Davie Kielmann, Marcel Dieterle, Timo Breuser,
Liem Nguyen, Matthias Härle, Tobias Herbst,
Jonas Freitag und Erwin Eckert.
Mädchen WK III:
Lena Schaaf, Cornelia Toth, Johanna Plehn, Annica Wurmbrand, Karlotta Koch, Lea Wiczynski,
Lara Braunmüller, Elisabeth Schweiker, Elena
Gerhäusser, Jennifer Höra und Anja Scheuerle.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Jungen WK III:
Philipp Wiczynski, Max Piehler, Yonne-Luca
Hack, Dario Schmidhuber, Nico-Benedikt
Sigloch, Christian Hack, Florian Layher, Moritz
Ott, Nico Gunzenhauser, Dominik Gerhäusser
und Matthias Neuhäusser.
Mädchen WK IV:
Jana Fees, Carmen Schiffmann, Laura Hoffmann, Juliane Blatt, Katharina Reuss, Hannah
Tressler, Lisa Hübscher, Jessy Rapolder, Larissa
Bauer und Anna Brose.
Jungen WK IV:
Matthias Moser, Lasse Hack, Alex Garreis, Felix
Buyer, Yannik Storz, Robin Holzwarth, Eric
Schuhkraft, Markus Hamel, Sebastian Mauch
und Michael Toth.
Abitur 2007
Folgende junge Güglinger haben ihre Schulausbildung mit dem Abitur beendet.
Zabergäu-Gymnasium Brackenheim
Tanja Eisemann
Helena Gauerhof
Lara Gfrerer
Helena Hintz, Frauenzimmern
Christian Honecker, Frauenzimmern
Fabian Lang
Christian Müller
Katja Reinhard
Carolin Schneider
Stefanie Schrobbach, Eibensbach
Nadine Sitzler
Robert Wagner
Nadine Walter, Eibensbach
Romina Eileen Wöhr, Eibensbach
Anna Zatrieb
WMS Technisches Gymnasium Heilbronn
Lidia For, Frauenzimmern
Gregor Heßler
Samuel Kielmann, Eibensbach
Simon Schneider
Nico Wöhr
Felix Zehender, Frauenzimmern
Folgende junge Pfaffenhofener haben ihre
Schulausbildung mit dem Abitur beendet:
Zabergäu-Gymnasium
Regine Altmann
Michael Arnold
Natalie Blommer
Sabrina Bodi
Yasemin Cenberoglu
Julian Kümmerle
Robert Schlösser, Weiler
Hölderlin-Gymnasium Lauffen
Marisol Cleo Bräuer
Die „Rundschau“ gratuliert zur bestandenen
„Reifeprüfung“. Wir veröffentlichen gerne die
Namen der Schülerinnen und Schüler, soweit
sie uns von den Bildungseinrichtungen übermittelt worden sind.
Förderschule Zabergäu
Am Samstag, 21.07.2007, findet die feierliche
Namensänderung der Förderschule Zabergäu
statt. Künftig werden wir Henry-Miller-Schule
heißen. Nachmittags ab 14:00 Uhr ist die gesamte interessierte Öffentlichkeit zu einem Tag
der offenen Tür eingeladen.
Das Thema Henry Miller, dem neuen Namenspatron unserer Schule, zieht sich natürlich wie
ein roter Faden durch die Ausstellungen in unseren Räumen.
Es gibt viele interessante Arbeiten und Exponate aus den unterschiedlichen Lernbereichen,
Projekten und Exkursionen zu besichtigen.
717
Manuel Schüle, ein ehemaliger Schüler, wird ein
neuartiges Sportgerät, die Sieben-MeilenStiefel, auf dem Schulhof vorstellen.
Im Schulgärtle können Sie bei Kaffee und reichhaltigem Kuchenangebot verweilen.
Ab 15:00 Uhr findet in der neuen Mensa ein
Vortrag von Frau Dr. Döbele-Carlesso zum
Thema Henry Miller – ein Selfmademan aus
Brackenheim – statt.
Anschließend eröffnet Frau Dr. Döbele-Carlesso
im Ausstellungsraum des Stadtarchivs eine
Ausstellung zum Thema Henry Miller.
Sie sind herzlich willkommen!
Robert-Mayer-Volks- und
Schulsternwarte Heilbronn e. V.
Sommerferienführungen 2007
Auch in diesem Jahr veranstaltet die RobertMayer-Volks- und Schulsternwarte Heilbronn
e. V. in den Sommerferien vom 30. Juli bis zum
7. September 2007 Sommerferienführungen. In
dieser Zeit präsentieren wir unseren Gästen das
folgende Programm: Atair, Deneb und Wega –
das Sommerdreieck
Montag, 30. Juli 2007; Mittwoch, 1. August
2007; Freitag, 3. August 2007; Samstag, 4. August 2007; Montag, 6. August 2007 – jeweils
um 21.00 Uhr – wetterunabhängig
Neben den 88 offiziellen Sternbildern findet
man am Himmel auch eine Reihe weiterer auffälliger Sternenkonstellationen. Wintersechseck, Herbstviereck und Sommerdreieck helfen
bei der Orientierung am Himmel und weisen
den Weg durch mehrere Sternbilder. Das Sommerdreieck besteht aus den auffälligsten Sternen, die zurzeit sichtbar sind, und enthält eine
Vielzahl interessanter Objekte.
Wünsch dir was! – Sternschnuppen 2007
Mittwoch, 8. August 2007; Freitag, 10. August
2007; Samstag, 11. August 2007; Montag,
13. August 2007 – jeweils um 21.00 Uhr – wetterunabhängig
Sternennacht in Wüstenrot – Öffentliche
Beobachtungsnacht
Dienstag, 14. August 2007 – ab 22 Uhr – Beobachtungsplatz bei Wüstenrot – Eintritt frei –
nur bei klarem Himmel
Wohin man das Fernrohr auch richtet, der Himmel ist übersät mit Tausenden und Abertausenden von Sternen. Mit bloßem Auge hat man diesen Anblick heute nur noch fern der
Lichtkuppeln der Städte. Wenn auch Sie dieses
Erlebnis einmal genießen wollen, dann fahren
Sie mit uns in die Löwensteiner Berge. An diesem Abend bietet sich außerdem die Gelegenheit, den Sternschnuppenstrom der Perseiden
zu beobachten. Mit etwas Glück erwarten Sie
bis zu einhundert Sternschnuppen pro Stunde.
Unser Beobachtungsplatz (Anfahrtskizze im Internet unter http://www.sternwarte.org) ist
eine abgelegene Anhöhe zwischen Wüstenrot
und Vorderbüchelberg, die gut mit dem Auto erreichbar ist. Weit abseits von störenden Straßenlaternen und Dunstglocken beginnen die
Beobachtungen mit der Abenddämmerung und
dauern die ganze Nacht. Falls Sie selbst ein
Fernglas oder ein Fernrohr haben, bringen Sie
es doch einfach mit. Erfahrene Beobachter der
Sternwarte werden Sie auf eine unvergessliche
Reise durch den gestirnten Himmel mitnehmen.
Die Veranstaltung ist kostenlos und findet nur
bei klarem Himmel statt.
718
Auf den Spuren von Voyager 2 – Reise durchs
Sonnensystem
Mittwoch, 15. August 2007; Freitag, 17. August
2007; Samstag, 18. August 2007; Montag,
20. August 2007; Mittwoch, 22. August 2007 –
jeweils um 21.00 Uhr – wetterunabhängig
In den 1980er Jahren lieferte die Raumsonde
Voyager 2 bemerkenswerte Erkenntnisse über
die Gasplaneten unseres Sonnensystems. Mit
einer exakt berechneten Flugbahn gelang es
unter Verwendung der so genannte „Swing-byTechnik“, alle vier Gasriesen mit nur einer einzigen Sonde zu erforschen. Begeben Sie sich in
einem kurzweiligen Vortrag auf die Spuren von
Voyager 2. Sie erhalten einen Überblick über die
Erkenntnisse der Voyager-Missionen. Den Abschluss der Führung bildet die Beobachtung der
Planeten Jupiter, Uranus und Neptun.
Krater, Schluchten, Wälle – Die bizarre Welt des
Mondes
Freitag, 24. August 2007; Samstag, 25. August
2007; Montag, 27. August 2007; Mittwoch,
29. August 2007; Freitag, 31. August 2007;
Samstag; 1. September 2007 – jeweils um 21.00
Uhr – wetterunabhängig
Der Mond ist das einzige Objekt am Himmel, bei
dem man schon mit bloßem Auge Details auf
der Oberfläche erkennen kann. So ist es kein
Wunder, dass er seit jeher eine große Faszination auf uns Menschen ausgeübt hat. In einem
interessanten Diavortrag informieren wir Sie
über unseren Nachbarn im All. Bei geeigneter
Wetterlage beobachten Sie anschließend unter
fachkundiger Anleitung den Mond durch unsere großen Teleskope, mit denen sich selbst
feinste Details auf der Mondoberfläche erkennen lassen.
Blick ins Zentrum unserer Galaxie
Montag, 3. September 2007; Mittwoch, 5. September 2007; Freitag, 7. September 2007 – jeweils um 21.00 Uhr – wetterunabhängig
Im Sommer wird der Südhimmel von einem in
Mitteleuropa tief stehenden, aber dennoch
markanten Sternbild geprägt: dem Schützen.
Fernab von den störenden Lichtquellen einer
Stadt ist das zart schimmernde Band der Milchstraße deutlich sichtbar, welches sich über den
gesamten Himmel erstreckt. Das Zentrum unserer Galaxie liegt im Schützen, und die Milchstraße beherbergt in diesem Bereich zahlreiche
schöne Beobachtungsziele. Sternhaufen, Gasnebel und vieles mehr! Doch durch die dichten
Sternwolken der Milchstraße mit zahlreichen
Dunkelnebeln bleibt uns der direkte Blick ins
Zentrum unserer Galaxie versperrt. In dieser
Führung erfahren Sie mehr über die Natur unserer Heimatgalaxie und vielleicht gelingt uns
doch ein Blick in ihr Zentrum!
Sonne für Kinder
Samstag, 4. August 2007; Samstag, 11. August
2007; Samstag, 18. August 2007; Samstag,
25. August 2007; Samstag, 1. September 2007
– jeweils um 18.00 Uhr – wetterunabhängig
Speziell für Familien mit Kindern ab acht Jahren bietet die Sternwarte spezielle Führungen
an. Im Sommer, wenn es um diese Zeit noch hell
ist, kann durch spezielle Filter ein gefahrloser
Blick auf die Sonne geworfen werden. Schauen
Sie auf keinen Fall ohne Filter in die Sonne!
Unser Zentralgestirn zeigt im Teleskop keine
makellos reine Oberfläche, sondern überrascht
immer wieder mit dunklen Flecken oder riesigen Gasausbrüchen – Hinweise auf die Urkräfte, die im Inneren der Sonne wirken.
Rundschau Mittleres Zabergäu
Je nach Sichtbarkeit stehen auch die Planeten
oder der Mond im Mittelpunkt der Führung.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer
Homepage http://www.sternwarte.org.
Musikschule Lauffen/Neckar
und Umgebung e. V.
„Sunshine kids“ Ferienprogramm in der
Musikschule
Unsere Dipl.-Musiktherapeutin Britta Nowatzke bietet vom 27. – 30. August von 15 – 17
Uhr ein Sommerferienprojekt an. Zu diesem Ferienprogramm sind alle Kinder willkommen, die
zwischen 5 und 11 Jahre alt sind und Lust
haben, Musik zu machen – Musikerfahrene und
Neuentdecker, Kinder mit und ohne Behinderung. Auf dem Programm stehen viele bekannte und neue Lieder, interaktive musikalische
Spiele, Klanggeschichten und Phantasiereisen,
trommeln, Theater spielen, kurz gesagt, Freude
und Spaß mit Musik. Die Teilnehmerzahl ist auf
16 Kinder begrenzt, das Projekt wird durchgeführt ab einer Teilnehmerzahl von 6 Kindern.
Kosten: 19 € für 4 Nachmittage bei bis zu neun
Teilnehmern, 15 € bei 10 – 16 Teilnehmern. Anmeldeschluss ist der 25. Juli. Das Projekt findet
in der Musikschule in Lauffen, Südstr. 25. statt.
„Cello for Kids“ – Grundkurs für Anfänger
Unser Cello-Lehrer Herr Wieck bietet wieder
einen Cello-Grundkurs für Anfänger ab 6 Jahre
an. Der Kurs findet ab dem 1. Oktober dienstags
nach Absprache mit dem Lehrer in der Musikschule statt. Das Cello ist ein sehr wichtiges Instrument im Orchester, aber auch als Soloinstrument nicht wegzudenken.
20.07.2007
Und damit unsere Orchester (das Mini-Orchester und das Jugendsinfonieorchester den heiß
ersehnten Nachwuchs bekommen, bieten wir
den Grundkurs an.
Er dauert von Oktober 2007 bis Juli 2008 je 45
Minuten pro Woche. Kosten: 4 – 6 Teilnehmer:
25 €/pro Monat; 3 Teilnehmer: 30 €/pro Monat
Trommelkurs für Anfänger
Ab Oktober bietet der Schlagzeuglehrer Günter
Schulz-Reinfurt einen Trommelkurs für Anfänger an. Der Kurs bietet eine Einführung in die
Handhabung, Spieltechnik und das Stimmen
des Instruments.
Mit den Klängen Bass, Open Stone und Slap
werden einfache Rhythmen erlernt, die durch
die drei Begleittrommeln Dundun, Sangban und
Kenkeni ergänzt werden.
Kursdauer beginnt am 9. Okt. und findet 10 x
45 Minuten statt.
Ende: 18.12.07
Gesamtkosten des Kurses: 75 €/ab 7 Teilnehmer; 90 € bei 4 – 6 Teilnehmern. Eigene Instrumente sind willkommen, vier Trommeln können
gegen eine Gebühr von 30 € für den gesamten
Kurs geliehen werden.
Anmeldungen für Kurse und Instrumentalunterricht ab 1. Oktober 07
Sie wollen Ihr Kind zur Musikalischen Frühförderung (0 – 3 Jahre), Früherziehung (4 – 6
Jahre), Grundausbildung (6 – 8 Jahre) oder
Blockflötenkurse anmelden?
Wenn Ihr Entschluss feststeht, dann melden Sie
Ihr Kind in der Musikschule an, damit wir rechtzeitig planen können.
Anmeldeformulare auf der Homepage:
www.lauffen-musikschule.de oder telefonisch
erfragen unter 07133/4894.
HEIMISCHE WIRTSCHAFT
7. Güglinger Weinbrunnenfest vom 21. bis 23. Juli
Die Veranstaltergemeinschaft hat sich wieder formiert – vom 21. bis 23. Juli schließen Wirtsleute, Weingärtner und Vereine einen „Pakt“ und laden zum 7. Güglinger Weinbrunnenfest in den
Deutschen Hof nach Güglingen ein. Musikalische Unterhaltung ist an allen drei Tagen angesagt.
Dazu gibt es natürlich feinste Spezialitäten aus Küche und Keller – wer es „einfacher“ haben will,
kann auch mit Roter Wurst und Pommes frites bedient werden ...
Bei der 7. Auflage sind diesmal das Hotel & Restaurant „Herzogskelter“, die „Cisterna di Vino“ dabei
und können den „Platzvorteil“ im Deutschen Hof einbringen. Das Weingut Storz aus Cleebronn
und die Weingärtner Cleebronn-Güglingen nehmen sich um den Part an, der dem Fest mit den
Namen gegeben hat. Die Zabergäunarren vertreten die Vereinsseite und sind ebenfalls wieder präsent.
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
Ein Schmankerl der besonderen Art kommt
diesmal dazu: vom englischen Weingut „Denbies“, das ja unmittelbar bei der englischen
Partnerstadt Dorking“ liegt, kommt auch eine
Kostprobe dazu. Die Engländer reisen am Freitag zur offiziellen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde an – und bringen die Spezialitäten gleich mit ...
Am Samstag, 21. Juli, geht es um 17.00 Uhr mit
dem Festen los. Offiziell wird das Ganze um
19.00 Uhr von Bürgermeister Klaus Dieterich
und der Württembergischen Weinkönigin Miriam Heckel aus Stockheim eröffnet. Grußworte
kommen von der Weinbruderschaft „St. Vincent“ aus Brackenheim. Die Sängerinnen und
Sänger vom „Liederkranz“ Güglingen umrahmen diesen Auftakt mit Liedern zum Wein.
Ab 20.30 Uhr gibt es dann Folk-, Rock- und
Southern-Country-Musik von und mit der Band
„Backtracks“.
Am Sonntag (22. Juli) geht’s mit dem Weinbrunnenfest um 10.00 Uhr weiter. Ab 11.30 Uhr
kann man den Klängen des Musikvereins Kleingartach beim Frühschoppenkonzert lauschen.
Nachmittags steht ab 14.30 Uhr eine „Weinbrunnen-Olympiade“ auf dem Programm. Vereine und Firmengruppen (bis zu 4 Personen pro
Mannschaft) können sich in der „Herzogskelter“
unter Telefon 07135/9310610 anmelden.
Von den Zabergäunarren kommt die Guggamusik Gassafeger und andere Show- und Tanzgruppen.
Ab 19.00 Uhr spielt der Musikverein Cleebronn
zum Ausklang des zweiten Festtages. Einlagen
der Zabergäunarren werden in die Abendunterhaltung „eingestreut“.
Der dritte und letzte Weinbrunnenfesttag beginnt am Montag, 23. Juli, um 19.00 Uhr. Ab 20
Uhr ist Live-Musik bis zum Abwinken mit der
„California Musik Show“ angesagt.
Also: nichts wie hin zum 7. Güglinger Weinbrunnenfest – vom 21. bis 23. Juli im Deutschen
Hof in Güglingen.
Öko-Besuch am Sophienhof
Über 100 Mitarbeiter der Bäckerei und Konditorei Nussbaumer (Waldbronn) waren vor kurzem in Güglingen am Sophienhof. Bei der Bäckerei in Waldbronn wurde die Einführung von
BIO-Vollkorn-Broten beschlossen. „Beste Zutaten sollen es schon sein – wenn Bio, dann konsequent“ war die Aussage von Geschäftsführer
Richard Nussbaumer – und so war einleuchtend, warum sich dessen Mitarbeiter nach Güglingen aufgemacht haben.
Man wollte sich bei Albrecht Korn bei einer
Feldbegehung und einer Bio-Schulung von der
hervorragenden Qualität der Produkte des ÖkoLandwirtes zu überzeugen. Die Vereinigung
BIOLAND – Ökologischer Landbau, dem auch
der Betrieb von Albrecht Korn angehört, erhielt
das Vertrauen der Bäckerei beim Produkteinkauf.
VEREINE UND
GENOSSENSCHAFTEN
TSV GÜGLINGEN
Abt. Jugendfußball
TSV-C-Jugend wurde mit Verspätung Meister
Die Fußballsaison 2006/2007 ist bei den C-Junioren der Kreisliga eigentlich schon „Geschichte“ –
doch erst jetzt konnte der Meister in dieser Spielklasse endgültig ermittelt werden.
719
Es dauerte bis zum 11. Juli, ehe ein Wiederholungs-Termin – und vor allem ein bespielbarer
Platz gefunden werden konnte.
Freundlicherweise hat der TSV Pfaffenhofen
sein Sportgelände zur Verfügung gestellt und so
konnte das Meisterschaftsspiel durchgeführt
werden.
Die Güglinger Jungs waren im ersten Durchgang die klar spielbestimmende Mannschaft,
konnte aber ihre Feldüberlegenheit nicht in Tore
ummünzen. In der zweiten Halbzeit hatten die
Akteure der SG Bonfeld-Fürfeld mehr Spielanteile, konnten daraus aber auch kein Kapital
schlagen.
Gegen Ende der Partie gelang Daniel Gonitainer
in der vorletzten Spielminute das „goldene Tor“.
Dieser knappe Vorsprung konnte auch noch in
der Nachspielzeit von drei Minuten verteidigt –
und danach kräftig gejubelt werden.
-robAm Samstag, dem 14. Juli, besuchten wir zum
Saisonabschluss den Europa-Park in Rust. Es
wurde ein sonnenreicher, spannender und von
Nervenkitzel geprägter Tag, der den Jugendlichen wie auch den Trainern gleichermaßen
Spaß machte und somit einen würdigen Abschluss unserer erfolgreichen Runde 06/07 darstellte.
Wir Trainer möchten uns bei den 13 verbliebenen Spielern für ihre hervorragende Einstellung
und Leistung trotz mancher „vermeintlicher“
personeller Rückschläge bedanken und gratulieren. Ihr habt gezeigt, dass man mit mannschaftlicher Geschlossenheit, wo jeder für jeden
spielt und kämpft viel erreicht werden kann.
Weiter so!
ods
Bambini wurden Turniersieger
Beim Mini-Bambini-Turnier am vergangenen
Sonntag des SV Schluchtern erspielten sich die
jüngsten Fußballspieler und Spielerinnen des
TSV, trotz tropischer Temperaturen, den ersten
Platz. Bei 6 Spielen gab es fünf Siege und eine
Niederlage. Dies bedeutete in der Endabrechnung Platz 1. Lediglich gegen die Gastgeber
vom SV Schluchtern 1 musste man sich mit 2:1
geschlagen geben. Die anderen Spiele wurden
allesamt überlegen gewonnen. Insgesamt erzielte man 19 Tore und musste nur 4 Gegentreffer hinnehmen.
Zu diesem tollen Erfolg trugen bei: Simon (12
Tore), Ben (1), Robi (1), Fabian (2), Andre (3),
Janina, Anel, Jannik und Fabian.
Unser Bild zeigt das erfolgreiche Team des TSV Güglingen
Die Spielgemeinschaft Bonfeld-Fürfeld und die Mannschaft des TSV Güglingen hatten in der Verbandsrunde jeweils 36 Punkte erzielt. Die SG lag mit einem Torverhältnis von 69:16-Treffern vorne,
beim TSV wurden 61:11-Tore gezählt.
Der Fußballbezirk Unterland setzte für den 14. Juni ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft
an – und diese Begegnung musste im Güglinger Stadion „An der Weinsteige“ wegen eines starken Gewitters beim Spielstand von 2:1 für die SG abgebrochen werden.
E-Junioren 1 wurden Dritter in Zaberfeld
Beim letzten Turnier der E1 vor dem Wechsel in
die D-Jugend war man in Zaberfeld zu Gast. Die
Vorrunde konnte wieder ohne Niederlage mit
dem 2. Platz beendet werden. Im ersten Spiel
der Zwischenrunde riss dann gegen den späteren Turniersieger SV Fellbach der Faden und
man fing sich die einzige, aber leider hohe Niederlage des Turniers ein, konnte aber in den
weiteren Spielen wieder mit sehenswerten
720
Kombinationen und Toren die Runde Zwei mit
dem 2. Platz beenden, im Spiel um Platz 3 besiegte man dann Kleinsachsenheim wieder im Sieben-Meter-Schießen und belegte den 3. Platz.
E-Junioren 2 waren in Meimsheim
Nichts zu holen gab es für die E2. Mit 3 Niederlagen in der Vorrunde schied man leider sehr
früh aus.
Vorschau
Die neue D2 beginnt ihr Training am Mi., 29.08.,
dann Mo., 03.09. und Mi., 05.09., jeweils 18.00
– 19.30 Uhr, Waldlauf sonntags in Stockheim
um 10.00 Uhr am 02. und 09.09.07.
Wir wünschen allen Spielern und natürlich den
Trainern und Betreuern schöne Sommerferien!
D-Junioren treten in Meimsheim an
Am vergangenen Wochenende waren die
E- und F-Junioren beim Turnier des TSV Meimsheim. Jetzt geht es in Meimsheim weiter – unsere D-Junioren treffen am Samstag, 21. Juli,
auf ein Teilnehmerfeld von 30 Mannschaften,
die in fünf Gruppen ab 9.00 Uhr der Lederkugel
nachjagen. Güglingen spielt gegen TV Flein, SG
Nordheim-Nordhausen, TG Böckingen, TV Echterdingen und SpVgg Besigheim.
Abt. Handball
Hallo zusammen, am Freitag, 27.07.07, findet
erstmals in der städtischen Sporthalle in Güglingen ein internes Spieler-Eltern-Turnier statt.
Um 17.30 Uhr geht es mit einem gemeinsamen
Aufwärmprogramm los und danach starten die
Spiele der einzelnen Jugendmannschaften.
Hier spielen die Kinder/Jugendlichen gegen ihre
Mama, ihren Papa, ihre Schwester oder ihren
Bruder.
18.00 – 18.20 Uhr männliche E-Jugend
18.30 – 18.50 Uhr männliche D-Jugend
19.00 – 19.30 Uhr weibliche B-Jugend
19.40 – 20.10 Uhr weibliche A-Jugend
Ab ca. 20.30 Uhr trifft dann noch unsere aktive Herrenmannschaft in einem Freundschaftsspiel auf den TSB Horkheim 3. Anschließend
werden wir den Abend in einer gemütlichen
Runde mit Grillwurst oder Steak und verschiedenen Salaten ausklingen lassen. Die große
Auswahl an Getränken, kann vor Ort zum
Selbstkostenpreis erworben werden.
Zu dieser Premiere laden wir hiermit alle Handballer recht herzlich ein und hoffen auf eine
große Zuschauerzahl und einen tollen Abend!
Auch über die „alten“ Gesichter der Abteilung
Handball würden wir uns sehr freuen! ;–) Mit
sportlichen Grüßen und bis zum 27.07.07,
Jessica Popken, Jugendleiterin
PS: Ich bitte um kurze Rückmeldung bis zum
25.07.07 unter jessica.popken@voba-brackenheim.de oder unter 0160/1884590, wer mit
wieviel Personen kommt!
Rundschau Mittleres Zabergäu
Damit wirklich keiner vergessen wird, bitte die
Einladung an alle bekannten Handballer oder
ehemaligen Handballer des TSV Güglingen weiterleiten. Vielen Dank!
Wenn nicht jetzt, wann dann?? – - –
Bundesligahandball in Güglingen
Die Mannschaften der SG Bietigheim-Metterzimmern (2. Bundesliga) und des TSB Horkheim
(Baden-Württemberg Oberliga) messen ihre Kräfte am 02. August in der Güglinger Sporthalle.
Im Rahmen eines Handballblitzturniers trifft
am Donnerstag, 02. August, eine Auswahlmannschaft der Handballabteilungen der näheren Umgebung zunächst auf die Mannschaften
des TSB Horkheim und der SG Bietigheim-Metterzimmern, bevor diese beiden regionalen TOPMannschaften dann gegen 20.30 Uhr gegeneinander treffen.
Einlass zu diesem, von der Bausparkasse
Schwäbisch Hall gesponserten, Event ist ab
17.30 Uhr, Anwurf des ersten Spieles ist um
18.45 Uhr.
Bereits am Nachmittag findet ein Programmpunkt des Kinderferienprogramms der Stadt
Güglingen statt, welcher von der Handballabteilung des TSV gestaltet wird. Der Kindersportreferent des Handballverband Württemberg –
Bezirk 1, Dr. Martin Sander, konnte zu dieser
Veranstaltung gewonnen werden. Wer ihn einmal erlebt hat, weiß, wie man Kinder auf unkomplizierte Art und Weise begeistern kann.
Letztmals beim Bezirksspielfest in Beilstein
wurde Dr. Sander von über 1.000 Kindern frenetisch gefeiert.
Zu Redaktionsschluss war leider noch nicht bekannt, ob mit Henning Fritz und Christian
Schwarzer zwei Weltmeister der Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes zu
diesem Turnier nach Güglingen kommen. Beide
Weltmeister stehen nun in Diensten der SG Kronau-Östringen und würden für den Fall ihres
Kommens selbstverständlich für Autogramme
und Gespräche zur Verfügung stehen.
Für Teilnehmer am Kinderferienprogramm ist
nicht nur der Eintritt am Abend frei, sie werden
auch mit den Sportlern einlaufen und erhalten
beste Plätze um das Turnier anschauen zu können.
Michael Lang
TSV Pfaffenhofen
www.tsvpfaffenhofen-wuertt.de
e-mail: tsvpfaffenhofen@aol.com
Altpapiersammlung am Samstag, 21. Juli
Die nächste Altpapiersammlung des Sportfördervereins und der Fußballjunioren wurde auf
Samstag, 21. Juli, vorverlegt. Bitte den Termin
vormerken.
Ausschusssitzung am 24. Juli
Am Dienstag, 24. Juli, (20 Uhr), findet im Sportheim die nächste Ausschusssitzung statt.
Wettkampf der Vereine und vereinsinternes
Gerümpelturnier am Freitag, 27. Juli
Am Freitag, 27. Juli, (19 Uhr), findet der Wettkampf der Vereine statt. Am gleichen Tag wird
wieder einmal das vereinsinterne Gerümpelturnier ausgetragen, bei dem die Juniorenfußballer ihren Saisonabschluss feiern. Der exakte Beginn wird noch festgelegt.
Heinz, Ott und Raubinger glänzen beim Brackenheimer Theodor-Heuss-Lauf
Die Läuferinnen und Läufer aus Pfaffenhofen
und Umgebung erlebten beim Theodor-HeussLauf in Brackenheim eine Hitzeschlacht.
20.07.2007
Holger Ott (Salon Bärbel Pfaffenhofen) belegte
in 40:23 Minuten in der Altersklasse M30 einen
hervorragenden dritten Platz. Auf Rang 4 beendete er die Zabergäu-Cup-Gesamtwertung
(unter 40 Jahre).
Joachim Heinz wurde mit sensationellen 40:25
Minuten Fünfter in der M40. Gleichzeitig kam
er in der Zabergäu-Cup-Gesamtwertung Ü40
auf den Bronze-Platz.
Vierter wurde Till Raubinger beim Heuss-Lauf in
der M20 in 43:16.
Die weiteren Resultate: Erich Wagner 50:12
Minuten, Peter Raubinger 51:11, Siegfried
Amon 56:21, Ute Conrad 57:04, Werner Hakius
57:09, Tanja Koch 57:42.
Vereinsolympiade 2007
Es ist wieder so weit: Mit viel Spaß, Spannung
und Geschicklichkeit „kämpfen“ die Pfaffenhofener und Weilerner Vereine um den Wanderpokal 2007.
Am 27. Juli 2007 im Sportheim im Tal beginnen
um 19:00 Uhr die spaßigen Wettkämpfe. Die
ganze Gemeinde ist herzlich eingeladen, bei der
Gaudi dabei zu sein.
Sommerpause im Kinderturnen
Am kommenden Montag trifft sich die ElternKind-Gruppe zum Abschluss vor den Ferien. Alle
anderen Gruppen, auch die von Roland Koch,
haben schon Sommerpause.
Wir starten wieder am 17. September zu den
bisherigen Terminen.
Eventuelle Änderungen werden erst veröffentlicht und umgesetzt, wenn alle Schulstundenpläne bekannt sind.
Wild - Wilder - die Wilden Kerle
Hallo Freunde und Fans der Wilden Kerle
Zum Abschluss der Saison an dem bisher
heißesten Sonntag des Jahres 2007 konnten
sich die Wilden Kerle des TSV Pfaffenhofen den
Turniersieg beim SC Obere Zabergäu sichern.
Im Endspiel siegten wir mit 1:0 gegen Benningen.
Mit 6 Siegen (alle zu Null) und nur einem Unentschieden (1:1), zeigten sich die Wilden Kerle
wieder einmal von ihrer besten Seite und überzeugten mit Spielfreude, Kampfgeist und einer
geschlossenen Mannschaftsleistung!!
Für die Wilden Kerle spielte Tim Burmeister, der
wieder sein Tor sauber halten konnte. Unsere
Verteidigung, mit Maurice Gehrke, Calvin Sixt
und Dennis Beck erledigten ihren Job sauber. Im
defensiven Mittelfeld überzeugte mit viel Laufbereitschaft Ajdin Mustedanagic, Lee Philips
und Pascal Lindenschmidt.
Der Sturm und das offensive Mittelfeld mit Cedric Cramer (6 Toren), Leon Rösinger (5 Toren),
und Cedric Späth (3 Toren) erledigte ihre Aufgabe ohne Gnade für das gegnerische Tor.
Auch darf man nicht unsere Wilden Kerle zu
Hause vergessen, die in anderen Spielen und
Turnieren auch überzeugten.
20.07.2007
Turnierdaten der Wilden Kerle:
Hallenturnier Güglingen
1. Platz
Hallenturnier Eibensbach
1. Platz
Hallenturnier Großsachsenheim 2. Platz
Frühjahrsrunde
1. Platz
punktgleich mit Güglingen
Feldturnier Obereisesheim
2. Platz
Feldturnier Pfaffenhofen
1. Platz
Feldturnier Zaberfeld
1. Platz
Alles zusammen eine stolze Bilanz die sich
sehen lassen kann. Eure Trainer wünschen euch
auf diesem Wege alles Gute und …
Alles ist gut solange du wild bist …
Sport-Förderverein
Altpapier
Am kommenden Samstag, 21. Juli, findet in
Pfaffenhofen und Weiler unsere nächste Altpapiersammlung statt. Das Altpapier sollte wieder
gut gebündelt und sichtbar am Straßenrand
platziert werden. Alle freiwilligen Helfer treffen
sich bis um 9.00 Uhr beim Sportheim.
Um zahlreiches und pünktliches Erscheinen
wird gebeten!
Sportverein Frauenzimmern
Ausgezeichnet mit dem Pluspunkt Gesundheit
www.sv-frauenzimmern.de
Abt. Volkswandern
Termine:
21./22.07.2007
Reihen
04./05.08.2007
Dürrn
19.08.2007
Kieselbronn (nur Sonntag)
Ausflug der Wandergruppe
In diesem Jahr haben wir uns für einen 2-TagesAusflug in den Bayrischen Wald entschieden.
Und so machten wir uns am Samstag in aller
Frühe auf den Weg. Der Bus brachte uns sicher
zum ersten Stopp: Raststätte Frankenhöhe, wo
wir uns mit Butterbrezeln und selbst gebackenem Kuchen stärken konnten.
Die Fahrt ging weiter nach Viechtach, um den
„Pfahl“ zu erkunden und das Bürgerfest zu besuchen. Nun, da der größte Durst gestillt war,
nahmen wir das nächste Etappenziel, die „Gläserne Scheune“ in Schönau in Angriff. Hier
wurde uns die Sagenwelt des Bayrischen Waldes anhand Glasmalereien näher gebracht.
Am späten Nachmittag hieß uns der Burggasthof „Sterr“ in Neunußberg herzlich willkommen. Nachdem die Zimmer bezogen waren,
fuhren wir zur „Kini-Hütte“. Beim Hüttenabend
ging es bei bayrischen Schmankerln, Musik,
Tanz und „Kini-Bier“ voll zur Sache. Mit einer
Fackelwanderung zurück zum Burggasthof beschlossen wir den Abend.
Nach einem reichhaltigen Frühstück fuhren wir
nach Hunderdorf, um am dortigen Volkswandertag teilzunehmen. Wir absolvierten die
5-km-Wanderung und konnten einen Ehrenpreis als die am weitesten angereiste Gruppe in
Empfang nehmen.
Der nächste Halt war in Weltenburg. Hier fuhren einige mit den Holzbooten durch den Donaudurchbruch, die anderen besichtigten die
Kirche oder saßen entspannt im Biergarten. Auf
dem Heimweg machten wir noch in Ilsfeld/Auenstein, beim Landgasthof „Krone“ unseren Abschluss.
Rundschau Mittleres Zabergäu
GSV Eibensbach 1882 e. V.
Abt. Gymnastik/Rostfrei
Radtour am Sonntag, 22.7., ab Blankenhornhalle!
Die nächste Radtour führt uns über Lauffen,
Horkheim und Talheim nach Beilstein. Nach der
Stärkung zu Mittag geht es über den Wunnenstein wieder nach Lauffen und zurück nach Eibensbach! Start um 9:30 Uhr ab Blankenhornhalle Eibensbach. Tourführung Sonja und Udo.
Wir hoffen auf viele Bewegungswillige, da in
der Woche darauf die Sommerferien starten!
Sommerferien 2007
Die Übungsabende in der Blankenhornhalle finden über die Ferien nicht statt! Wir treffen uns
weiterhin jeden Montag und Donnerstag um
18:00 Uhr an der Blankenhornhalle zum Walken/Nordic-Walken!
Letzter Übungsabend
Dienstag, 24.7., für die Damen um 20:00 Uhr
Mittwoch, 25.7., für die Herren um 19:30 Uhr.
Wir wünschen allen Freunden, Bekannten, Gönnern eine schöne und erholsame Ferienzeit
gez. Sonja Schülling
Tennisclub Blau-Weiß
Güglingen
Jugendvereinsmeisterschaften
Nachdem die letzten 2 Mannschaften ihre Spiele nun auch hinter sich gebracht haben und
beide den Klassenerhalt geschafft haben, geht
die offizielle Spielsaison zu Ende; oder ach da
war ja noch was: die Jugendvereinsmeisterschaften stehen ja an ...
am Mittwoch, dem 25. Juli, ab 14.00 Uhr gehts
los und nach einer „ruhigen“ Nacht im Zelt,
gehts donnerstags nach einem kräftigen Frühstück auch gleich weiter.
So stellen sich das zumindest die Betreuer die
ganze Sache vor, mal sehen was draus wird. Auf
jeden Fall hängen auf der Anlage die Meldelisten bereits aus, und wer sich noch nicht eingetragen hat, sollte das schleunigst tun. Viel
Spaß allen Beteiligten!
Musikverein Güglingen e. V.
Sommerpause
Am Montag, 23.07.2007, findet die letzte Probe
vor den Sommerferien statt. Dies wollen wir
zum Anlass nehmen ein Grill- bzw. Restefest
mit allen Musikerinnen und Musikern im Anschluss an die Probe zu machen. Also bitte Hunger und gute Laune mitbringen!
Sportschützenverein
Güglingen
Mit 21 Ringen Unterschied konnte unsere 1. KKMannschaft ihren Wettkampf gewinnen.
SSV Güglingen 828 Ringe – Heilbronn 807
Ringe
Einzelergebnisse: Jan-Arvid Spädtke 280, Stefanie Barth 277, Adrian Daniel 269, Carolin Volland 269, Alexander Fehrle 259.
Leider hat unsere 2. KK-Mannschaft ihren
Wettkampf mit 6 Ringen Unterschied verloren.
721
Einzelergebnisse: Mario Volland 265, Karlheinz
Eisele 264, Helmut Barth 252, Klaus Jesser 249,
Heinz Jesser 222.
Beim Preisschießen in Weinsberg am 11.07.
startete von uns nur Klaus Firnkorn, in der Disziplin Gewehr, Alterkl. 3 und erzielte 200 Ringe
von möglichen 200.
J. W.
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Heilbronn
DRK ruft zur Blutspende auf
Sonder-Aktion im Erlebnispark Tripsdrill
Das schöne Wetter und Kurzurlaube in den
Feiertagswochen haben zahlreiche Blutspender
von der Blutspende ferngehalten. Nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) belief
sich der Rückgang auf durchschnittlich 20 Prozent. Wie das DRK weiter mitteilt, war die Versorgung der Krankenhäuser nur durch einen
Rückgriff auf die Sicherheitsreserve aufrecht zu
erhalten. Da Blutspenden jedoch nur 35 Tage
haltbar sind, sind diese Reserven nahezu erschöpft. Das Deutsche Rote Kreuz bittet daher
dringend um Ihre Blutspende und führt im Erlebnispark Tripsdrill eine Sonder-Aktion durch.
Von Montag, 30. Juli, bis Freitag, 3. August,
kann man jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr zur
Blutspende kommen. Das Blutspende-Zelt ist
beim Haupteingang aufgestellt.
Jeder, der in Tripsdrill Blut spendet, erhält einen
„Tripsdriller Tagespass“ einlösbar in der Saison
2007. Zur laufenden Versorgung und zur Wiederherstellung der Sicherheitsreserve werden
daher Blutspender - vor allem der Blutgruppen
A und 0 – dringend gesucht.
Weitere Blutspendetermine und Informationen
erhalten Sie unter der gebührenfreien ServiceHotline 0800/1194911 und im Internet unter
www.blutspende.de
Jugendclub Weiler
Voranzeige Sommerfest am Katzenbachsee
Am Freitag, 27. Juli, und Samstag, 28. Juli, findet unser alljährliches Sommerfest statt. Veranstaltungsort ist wie im letzten Jahr der Parkplatz am Stausee Katzenbach. Das Ganze findet
natürlich wieder in einer großen Zelthalle statt.
Auch in diesem Jahr haben wir unseren Festbesuchern einiges zu bieten.
Den Anfang macht am Freitagabend die altbekannte Band „Medicine Jar“. Die Gruppe zählt
über 100 Auftritte im Jahr in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Beginn ist um
19.00 Uhr.
Am Samstag ist um 16.00 Uhr Festbeginn und
abends spielt dann ab 19.00 Uhr die Gruppe
„Star Tribute“. Das Programm von „Star Tribute“
umfasst wie bei „Medicine Jar“ das gesamte
Spektrum der Musikgeschichte, so kommt Jung
und Alt an beiden Festtagen gleichermaßen auf
ihre Kosten. Die Bars sind an beiden Tagen jeweils ab 20.00 Uhr geöffnet.
Wie auch in den Vorjahren haben wir ein riesiges Angebot an Getränken und Speisen auf dem
Programm stehen. Weitere Infos könnt ihr aus
unserer Homopage unter www.jugendclubweiler.de entnehmen. Auf euer Kommen freut
sich der Jugendclub Weiler
722
Schwäbischer Albverein e. V.
Güglingen
Tageswanderung am 29. Juli
Die Ortsgruppe Güglingen im Schwäbischen
Albverein lädt Mitglieder und Freunde herzlich
ein zur nächsten Tageswanderung am 29. Juli
in den Odenwald. Die Abfahrt ist um 8.00 Uhr
mit Privat-Pkw bei der Mediothek geplant. Näheres in der nächsten RMZ.
(sz)
Evangelische Jugend
Güglingen
Fahrradtour
Hallo Jungs, am Freitag, dem
20.07.2007 treffen wir uns
wieder bei Stefan Ernst in der
Klunzingerstraße 6 zur gewohnten Zeit um 16.45 Uhr.
Wichtig: Bringt eure Fahrräder, Helme und Rucksäcke mit. Wir packen unsere Bumerangs ein und machen auf der Bannholzwiese erste Flugversuche.
Liebe JesusHäusler!
Herzliche Einladung zum JesusHouse-Grillfeschtle!
Am Mittwoch, 25. Juli 2007, wollen wir feiern,
dass die Sommerferien am nächsten Tag beginnen und dass wir uns danach hoffentlich wieder sehen?! ;-)
Wir treffen uns um 18.30 Uhr am Evangelischen
Gemeindehaus, um von dort aus gemeinsam zu
Herrn Löws Privathaus zu laufen.
Dort werden wir grillen, singen, lachen, feiern –
halt miteinander Spaß haben ;-)
Bringt bitte euer Grillgut (Fleisch, Wurst, Fisch
...), Brot, Geschirr und was Leckeres für unser
Büfett mit (Salat, Nachtisch ...).
Für Getränke ist gesorgt.
Bis Mittwoch!
Das JesusHouse-Team
Über die Sommerferien finden keine Gruppen
statt. Alle Mitarbeiter wünschen schöne Ferien!
Kinder- und Jugendgruppen im Evangelischen Gemeindehaus:
Mädchenjungschar „Flowergirls“ (9 – 13 J.)
Dienstag, 17.45 – 19.15 Uhr
Heike Marseglia, Tel. 07135/13973
JesusHouse (ab 14 Jahre)
Mittwoch ab 18.30 Uhr
Kirsten Scheid, Tel. 07135/14864
Kinderstunde (5 – 8 Jahre)
Freitag, 15.30 – 16.30 Uhr
Linda Kalmbach, Tel. 07135/8179
Bubenjungschar „BIG BOSS“ (9 –13 Jahre)
Freitag, 16.45 – 18.15 Uhr
Stefan Ernst, Tel. 07135/6381
Partner in Europa e. V.
Güglingen
Im Namen aller Mitglieder möchte sich „Partner in Europa“ e. V. ganz herzlich für die zugedachten großzügigen Spenden bedanken. Mit
Unterstützung der folgenden Firmen und Privatpersonen ist es ermöglicht worden, dass die
Schüler der Ashcombe-School aus Güglingens
Partnerstadt Dorking am Festakt der Partner-
Rundschau Mittleres Zabergäu
schaftsbesiegelung am kommenden Wochenende in der Riedfurthalle in Frauenzimmern
teilnehmen und mitwirken können. 50 % der
Flugkosten konnten so für die jugendlichen
Gäste übernommen werden.
Fa. Edition Gollong GmbH, Brackenheim
Fa. Rotex GmbH, Güglingen
Rechtsanwalt Werner Gutbrod, Güglingen
Martin Weber, Güglingen
Fa. Fritz Baumann KG, Güglingen
Fa. Layher GmbH u. Co., Güglingen
Hanna Grotz, Güglingen
Ulrike Weeber, Güglingen
Fa. Ernesti OHG, Güglingen
Fa. Weber GmbH, Güglingen
Zum ersten Mal vergibt „Partner in Europa“ e. V.
in diesem Jahr Fremdsprachenpreise an die
Schulabgänger für sehr gute Leistungen in den
Fächern Englisch und Französisch.
An der Katharina-Kepler-Schule sind dies in
Englisch: Zeyneb Saed Said, Anna Brzezina,
Mateja Drometer, Marina Vorndran.
An der Realschule Güglingen sind dies in Französisch: Petra Knopp, Sara Kühner, Julia Miller
– alle drei aus der 10b
und in Englisch: Jennifer Beier, Rocio del Valle
beide aus der 10a sowie Silke Seiter (10e) und
Marilena Lieber (10f).
Die Preisträgerinnen erhalten jeweils ein Jahresabonnement der Zeitschriften Écoute und
Spot on. Herzlichen Glückwunsch!
Doris Petzold (Schriftführerin)
Kleintierzuchtverein
Zabergäu Z 295
Güglingen
Versammlung
Am Samstag, 21.7.07, um 19.30 Uhr findet im
Vereinsheim in Güglingen unsere nächste Versammlung statt. Da im August unsere Jungtierschau bevorsteht und noch einige Themen zu
klären sind, wäre eine rege Beteililgung angemessen.
MZ
Kleintierzüchterverein
Weiler Z 523
Termine
Am kommenden Samstag findet ein nächster
Impftermin statt: Also Samstag, 21.7.07, ab
9.30 Uhr auf dem Zuchtgelände, und zwar das
Geflügel gegen Newcastle Desease und unsere
Kaninchen gegen RHD.
Wie immer sind die entsprechenden Papiere bereitzuhalten, weitere Fragen werden vom Geflügel-Zuchtwart gerne beantwortet.
Und hier noch ein wichtiger Termin zur Jungtierschau am 5. August 2007:
Meldeschluss ist bereits am kommenden Sonntag, 22. Juli 2007, zwischen 10.30 und 12.00
Uhr im Züchterhäuschen, bitte auch hier entsprechende Papiere bereithalten.
Die weiteren Termine zur Jungtierschau und
was sonst noch so geboten wird, finden Sie im
nächsten Blättle.
Der gemeinsame Jahresausflug der 3 Weilermer
Vereine wird in diesem Jahr von den Kleintierzüchtern durchgeführt und zwar am 15. September 2007.
Ein anderer Termin war leider nicht möglich,
Ziel ist der Brombachsee.
Auch hierzu Näheres demnächst in Ihrem Amtsblättle.
SF
20.07.2007
Freiwillige Feuerwehr
Güglingen
www.feuerwehr-gueglingen.de
Jugendfeuerwehr
Die Jugendfeuerwehr trifft sich am Dienstag,
24.7.07, um 18.00 Uhr am Gerätehaus Güglingen zur Übung. Abfahrt in Frauenzimmern um
17.50 Uhr am Gerätehaus und in Eibensbach um
17.55 Uhr am Ortsausgang in Richtung Güglingen.
Abteilung III Eibensbach
Die Abt. III trifft sich am Mittwoch, 25.7.07, um
20.00 Uhr am Gerätehaus zur Übung.
Gemeinsame Übung
Die Abteilungen I und II treffen sich am Donnerstag, 26.7.07, um 20.00 Uhr am Gerätehaus
Güglingen zur Übung.
Freiwillige Feuerwehr
Pfaffenhofen
Abt. I + II
Am So., 22.07., Ausfahrt zum Sommerfest von
DRK und Feuerwehr Zaberfeld. Abfahrt 10.00
Uhr (mit Fahrrad) am jeweiligen Magazin.
Gesangverein Liederkranz
Pfaffenhofen e. V.
Ausflug am kommenden Samstag nach
Würzburg
Wir treffen uns um 7:00 Uhr am Sängerheim in
der Blumenstraße zur Abfahrt. Für das leibliche
Wohl zur Kaffeepause und zur Mittagsrast ist
gesorgt.
Für die Stadtrundfahrt haben wir bei der Würzburger Staßenbahngesellschaft dem „Schoppenexpress“ angemietet.
Nach der Mittagspause stehen mind. zwei
Stunden zur freien Verfügung um die Altstadt,
historische Bauwerke, die Residenz oder die
Würzburger Geschäfte zu besuchen. Auf
Wunsch kann eine Führung in der Residenz organisiert werden. (Absprache bei der Hinreise
im Bus). Am späteren Nachmittag fährt der Reisebus hoch zur Festung Marienburg. Auch hier
werden wir auf Wunsch eine Führung veranlassen. Falls jemand gerne länger in der Stadt verweilen möchte, vereinbaren wir einen Treffpunkt zur Abholung auf der Rückfahrt von der
Burg. In Gronau im Gasthaus Krone lassen wir
den Tag gemütlich ausklingen.
Es gibt noch wenige freie Plätze, wer sich also
spontan entschließt und mitkommen möchte,
ist herzlich eingeladen. Anmeldung bei Volker
Munz, Tel. 0171/2610391.
Bauernverband
Heilbronn – Ludwigsburg
Landwirtschaftliche Lehrfahrt Trentino und
Südtirol
Der berühmte Obstgarten Südtirol, die sonnigen
Weinberge und die Kulturstadt Trient bilden den
Rahmen der Landwirtschaftlichen Lehrfahrt
vom 13. bis 16. September 2007. Auf dem Programm stehen die Besichtigung einer Käserei,
der Besuch des Schlosses Rametz mit einem
Rundgang durch die Weinberge und einer
Weinverkostung, die Führung durch eine Apfelgenossenschaft, der Wallfahrtsort Mondomelinda und weitere Höhepunkte.
20.07.2007
Rundschau Mittleres Zabergäu
Anmeldungen und weitere Informationen zu
den Leistungen und zum Preis beim Bauernverband Heilbronn-Ludwigsburg, Tel. 07141/451130, Fax 07141/4511-39, E-Mail: heilbronn-ludwigsburg@lbv-bw.de.
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Zaberfeld
www.drk-zaberfeld.de
Einladung zum Sommerfest von DRK und
FFW
Am 21. und 22. Juli 2007 findet wieder unser
traditionelles Sommerfest beim Magazin statt.
Dazu laden wir die ganze Bevölkerung recht
herzlich ein. Los gehts am Samstag, um 17.00
Uhr mit einer spektakulären Übung der beiden
Organisationen, anschließend gibt’s Leckeres
vom Grill und erfrischende Getränke. Ab 21.00
Uhr ist die Disko mit Barbetrieb geöffnet, dort
gibt’s heiße Rhythmen oder Schmusesongs,
ganz wie gewünscht.
Der Sonntag beginnt um 9.00 Uhr mit einem
Festgottesdienst im Magazin, anschließend
wird zum Frühschoppen eingeladen. Ab 11.00
Uhr gibt’s Mittagessen, Rostbraten und Schnitzel mit den üblichen Beilagen. Im Café Florian
gibt’s Kaffee und leckere Torten und am Obststand frische Früchte.
Nachmittags werden für Kinder verschiedene
Aktivitäten angeboten: Hüpfburg, Kinderschminken u. a. Der Grill bleibt natürlich den
ganzen Tag über in Betrieb und auch die
Getränke stehen für unsere Gäste bereit. Wir
freuen uns über Ihren Besuch beim Fest! /gd
SPD ORTSVEREIN
OBERES ZABERGÄU
Sommerfest
Am Samstag, 28. Juli, findet so ab 17.00 Uhr auf
dem Kelterplatz in Pfaffenhofen unser Sommerfest statt, zu dem schon jetzt recht herzlich
eingeladen wird. Bei netten Gesprächen, die
nicht nur politisch sein müssen, gibt es die echten Roten und auch so manch anderes Leckeres
zu probieren und das kann man dann mit Fassbier und heimischen Weinen abrunden.
Unser Zabergäu-Barde Wilfried Hofmann
kommt dann hinzu, wird seine bekannten Lieder und was sich sonst so auf den Hitparaden
bewegt, zum Besten geben. Das ist so der richtige Einstieg in die Sommerferien, steigen Sie
mit ein, wir freuen uns auf Sie.
Weitere Einzelheiten dazu bei Gertrud Schreck,
Tel. 07046/6478.
rosch
CDU ORTSVERBAND
ZABERGÄU
CDU
Der Kreisverband Vereinigter Kleintierzüchter
HN e. V. und Staatssekretärin Friedlinde GurrHirsch MdL laden ein zur Infoveranstaltung
„Kleinvieh macht auch Mist“!
Welche Rahmenbedingungen braucht eine
zeitgemäße Kleintierzucht am Freitag, 20. Juli
2007, Infoveranstaltung um 19:30 Uhr, in der
Kleintierzuchtanlage Leingarten, Am Feldweg
59 , 74211 Leingarten.
Kleintierzüchter im Land bringen viel Engagement, pflegen die Gemeinschaft, integrieren
vorbildhaft die Jugend und betreiben Tierzucht
und Tierhaltung auf höchstem Niveau.
Neben der guten Mitgliederstruktur und der
harmonischen Zusammenarbeit ist in vielen
Vereinen auch eine sehr gute Infrastruktur vorhanden. So stehen beispielsweise in vielen Vereinen eigene Vereinsheime, Zuchtanlagen und
Ausstellungshallen zur Verfügung. Doch ein
gutes Miteinander, Fachwissen und geeignete
Räumlichkeiten sind nicht ausschlaggebend für
eine gesunde und nachhaltige Vereinsarbeit.
Wie steht es um die Kleintierzucht in BadenWürttemberg? Welche Rahmenbedingungen
braucht eine zeitgemäße Kleintierzucht?
Staatssekretärin Gurr-Hirsch ist es gelungen,
Herrn Dr. Grün vom Landwirtschaftsministerium als Fachmann zur Diskussion zu gewinnen
und lädt herzlich zum Meinungsaustausch zu
diesen und anderen Themen ein.
Bürgersprechstunde mit Eberhard Gienger
MdB am Montag, 23. Juli 2007
Die nächste Bürgersprechstunde des direkt gewählten CDU-Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger findet am Montag, 23. Juli 2007,
von 17:00 bis 18:00 Uhr, im Wahlkreisbüro in
der Schieringerstraße 2, in Bietigheim statt.
Eberhard Gienger ist es wichtig, den ständigen
Kontakt zu den Anliegen und Sorgen der Bürger zu haben. Termine außerhalb dieser Sprechzeiten können über das Wahlkreisbüro, Telefon
(07142) 918991 oder per E-Mail eberhard.gienger@wk.bundestag.de vereinbart werden. Die
regelmäßigen Bürozeiten sind: Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und
Donnerstag zusätzlich von 13:00 bis 18:00 Uhr.
Warum in die Ferne schweifen …
… mit der CDU auf Ausflug in die Heimat Altstadtrundgang in Eppingen
Die Abgeordnete des Wahlkreises Eppingen,
Friedlinde Gurr-Hirsch, und die FrauenUnion
Eppingen laden Sie ein zu einem Altstadtrundgang in Eppingen der besonderen Art.
Anlässlich der Eppinger Heimattage unter dem
Motto „Zwischen Fachwerk und Fortschritt“
wollen wir mit dem erfahrenen Historiker Bernd
Röcker und Birgit Tuischer von der Frauen Union
die „Fachwerkstadt mit Pfiff“ kennen lernen.
Entdecken Sie die Eppinger Altstadt mit Friedlinde Gurr-Hirsch!
Es besteht dabei die Gelegenheit, ihr Anregungen, Fragen und Ratschläge für ihr politisches
Handeln mitzugeben.
Termin: Mittwoch, 8. August 2007
1. Treffpunkt: 17:00 Uhr Bahnhof Eppingen,
i-Punkt zum „Großen Rundgang“
2. Treffpunkt: 18:00 Uhr am Marktplatz-Rathaus zum Altstadtrundgang
723
Abschluss: 19:00 Uhr gemütlicher Ausklang wer
möchte, in der neu eröffneten Eppinger Ratsschänke am Alten Marktplatz
Infos und Anmeldung im Wahlkreisbüro Untergruppenbach, Ansprechpartnerin: Bärbel
Oechsle, Tel. 07131/701541, Fax: 07131/797052
E-Mail: info@gurr-hirsch.de
DIE LINKE
Ortsverband Zabergäu
Gründung der Heilbronner LINKE vollbracht
Die offizielle Gründung des Kreisverbandes
Heilbronn-Unterland der LINKEN fand am
Dienstag, 17.7., im ASV-Heim, in den Wertwiesen statt. Als Gastredner trat der Landessprecher der LINKEN Bernd Riexinger auf.
Näheres demnächst in Ihrem Amtsblatt!
Ihr Ansprechpartner sowie Informationen und
Eintrittsformulare erhalten Sie – für den gesamten Bereich Zaberfeld/Pfaffenhofen/Güglingen und den dazugehörigen Ortschaften –
Brackenheim und den dazugehörigen Ortschaften – vom Ortsverband Zabergäu unter folgender Adresse: Wilhelm Hötzl, Asternweg 3,
74397 Pfaffenhofen, Tel. 07046/7177 oder
0171/3340350.
Der Termin zur Neugründung des Ortsverbandes Zabergäu wird noch bekannt gegeben.
Kontakt: ZabergaeuSpiegel@aol.com
SOZIALVERBAND VdK
BADEN-WÜRTTEMBERG
Außensprechstunde am 24.7./Beratung zu
sozialen Angelegenheiten
Die nächste Außensprechstunde findet am
kommenden Dienstag, 24.7., von 9.00 – 12.00
Uhr im Brackenheimer Rathaus statt.
Die Fachberatung (als ehrenamtliche Lotsenfunktion) umfasst Themen, wie zum Beispiel –
Hartz IV, Erwerbsminderungsrente, Altersrente
mit und ohne Schwerbehinderung, Krankenkassen-Angelegenheiten, Hilfe bei der Antragsstellung einer Schwerbehinderung oder Verschlechterung und vieles mehr. Die Beratung ist
kostenlos und kann von jedem, auch von Nichtmitgliedern in Anspruch genommen werden.
Während der Schulferien sind keine Sprechstunden. Danach beginnen wir wieder am
25.09.07 zur gewohnten Zeit.
Auch im Kreisverband Heilbronn wird während
der Schulferien pausiert; d. h.: In der Zeit vom
26.7. bis einschließlich 11.9. finden keine
Sprechstunden statt. Die erste Sprechstunde
nach der Ferienpause ist dann am 13.9. zu den
gewohnten Zeiten.
In dringenden Fällen – so bei Rechtsberatungsfällen – bitten wir, sich direkt mit der VdKRechtsstelle Heilbronn, (Tel.-Nr. 07131/85435),
Frankfurter Str. 15 in Verbindung zu setzen.
Informationen erhalten Sie auch im Internet
beim VdK-Landesverband Baden-Württemberg
unter www.vdk-bawue.de. Oder Sie rufen bei
den jeweiligen Ortsverbands-Vorsitzenden an.
Die „fünf W“ des Journalismus helfen bei der Berichterstattung:
„Wer, was, wann, wie, warum“ – das ist die Zauberformel,
an der man sich orientieren kann.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
21
Dateigröße
3 025 KB
Tags
1/--Seiten
melden