close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geschichte der Informatik

EinbettenHerunterladen
1• 1
Grundlagen der
Informatik
- Historie der Informatik Prof. Dr.-Ing. T. Korte
© 2007 V1.0
Was bedeutet das Wort Informatik?
Das Wort Informatik ist eine Begriffsverschmelzung von
• Information + Automatik
- meint: die automatische Verarbeitung von Informationen
Donnerstag, 1. Oktober 2009
1• 1
Grundlagen der
Informatik
- Historie der Informatik Prof. Dr.-Ing. T. Korte
© 2007 V1.0
Was bedeutet das Wort Informatik?
!"#$%&'()*+),-%.
Das Wort Informatik ist eine Begriffsverschmelzung von
!"#$%#&'#()$((*%+&,$%-$.,/"$.,&'#(#(0*%+&*%1&!2342-$/$2%
• Information + Automatik
!""#$%&'$()*$+,-./$
- meint: die0+1-)11,$###$%&'$2.&',+3$-)1$
automatische Verarbeitung von Informationen
#$"
"
-412+*$5+1+1(6*7$)*$2)+/+"$86/9
!
…aber, was versteht man
,+1$*)&',$0+1-+*2+*$6*2$6*/$
unter
Information?
/,.,,2+//+*$.6:$;<"=</),)<*$
/,41>+*#
#$%&'(!"#$%"&%$'()"*+"*,(-
)*&'*!".$%/"*$0"*12/"*,("34,((%'*$,50,&&",'6"7+),)8%910$%0%0"%0:%$)%0)"*$%"34
*12/":1/4"=%0%0>+'5?"1*%0-
#$%&'(!"34,06"@2/"*%'9%?"*%0"%')(2/%$*%'*%"A+'9)"$()?"*,(("*$%"8%910$%0%0"*%'"54%$
*$%"E>F%9)%?"*$%"($%"*%910$%0%'"(144%'6"#$0"G%0:%'*%'"*$%"=%0%0>+'5"/$%0",4(1?"+&
,-.#&"H+"%00%$2/%'?":$0"G%0:%'*%'"($%"'$2/)?"+&"/#$012(#&"H+">%91&&%'6
)*&'*!"E9,C?"$2/"G%0()%/%?"*,(("*$%"8%910$%0%0"*$%"54%$2/%"I.2/'$))()%44%J">%'K)$5%
*$%"($%"%$'D,29%'?":%$4"($%"*%'"A4,)H"*%0"31&D1'%')%"%$''%/&%'"(144%'6"L>%0":1"
)%'"0%$'-
#$%&'(!"#%''":$0"%$'%'"8%910$%0%0"&$)"%$'%0"31&D1'%')%"H+(,&&%'(%)H%'?"NO5
/,4)%'"/$'H+6"#$0"%0:%0>%'"*,("'%+%"=%0/,4)%'"'$2/)?"$'*%&":$0"%("G1'"*%0".+D%0
$'*%&":$0"E>F%9)%"H+(,&&%'(%)H%'6
Donnerstag, 1. Oktober 2009
)*&'*!";+)6"#$0"4%$)%'",4(1"%$'%"P')%094,((%"G1'"*%0",>()0,9)%'"34,((%";%)0<'9",
)$5%'"BCD"%0/,4)%'?"'$2/)"+&"$/0"=%0/,4)%'"H+"%0>%'6"8,("=%0/,4)%'"91&&)"*+02/
1• 1
Grundlagen der
Informatik
- Historie der Informatik Prof. Dr.-Ing. T. Korte
© 2007 V1.0
Was bedeutet das Wort Informatik?
!"#$%&'()*+),-%.
Das Wort Informatik ist eine Begriffsverschmelzung von
!"#$%#&'#()$((*%+&,$%-$.,/"$.,&'#(#(0*%+&*%1&!2342-$/$2%
• Information + Automatik
!""#$%&'$()*$+,-./$
- meint: die0+1-)11,$###$%&'$2.&',+3$-)1$
automatische Verarbeitung von Informationen
#$"
"
-412+*$5+1+1(6*7$)*$2)+/+"$86/9
!
…aber, was versteht man
,+1$*)&',$0+1-+*2+*$6*2$6*/$
unter
Information?
/,.,,2+//+*$.6:$;<"=</),)<*$
/,41>+*#
– der Begriff wurde Ende der 50er
Jahre eingeführt
#$%&'(!"#$%"&%$'()"*+"*,(– anfangs waren in erster Linie
)*&'*!".$%/"*$0"*12/"*,("34,((%'*$,50,&&",'6"7+),)8%910$%0%0"%0:%$)%0)"*$%"34
Rechenmaschinen gemeint
*12/":1/4"=%0%0>+'5?"1*%0daher stammt der Begriff
#$%&'(!"34,06"@2/"*%'9%?"*%0"%')(2/%$*%'*%"A+'9)"$()?"*,(("*$%"8%910$%0%0"*%'"54%$
Computer
*$%"E>F%9)%?"*$%"($%"*%910$%0%'"(144%'6"#$0"G%0:%'*%'"*$%"=%0%0>+'5"/$%0",4(1?"+&
(to compute: engl. für rechnen)
,-.#&"H+"%00%$2/%'?":$0"G%0:%'*%'"($%"'$2/)?"+&"/#$012(#&"H+">%91&&%'6
– heute verarbeiten Computer
)*&'*!"E9,C?"$2/"G%0()%/%?"*,(("*$%"8%910$%0%0"*$%"54%$2/%"I.2/'$))()%44%J">%'K)$5%
beliebige Informationen
*$%"($%"%$'D,29%'?":%$4"($%"*%'"A4,)H"*%0"31&D1'%')%"%$''%/&%'"(144%'6"L>%0":1"
)%'"0%$'Texte
Bilder
#$%&'(!"#%''":$0"%$'%'"8%910$%0%0"&$)"%$'%0"31&D1'%')%"H+(,&&%'(%)H%'?"NO5
Audio- und Videoinhalte
/,4)%'"/$'H+6"#$0"%0:%0>%'"*,("'%+%"=%0/,4)%'"'$2/)?"$'*%&":$0"%("G1'"*%0".+D%0
Daten
$'*%&":$0"E>F%9)%"H+(,&&%'(%)H%'6
Zahlen
Donnerstag, 1. Oktober 2009
)*&'*!";+)6"#$0"4%$)%'",4(1"%$'%"P')%094,((%"G1'"*%0",>()0,9)%'"34,((%";%)0<'9",
)$5%'"BCD"%0/,4)%'?"'$2/)"+&"$/0"=%0/,4)%'"H+"%0>%'6"8,("=%0/,4)%'"91&&)"*+02/
GESCHICHTE DER INFORMATIK
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
DIE ERSTE MECHANISCHE RECHENMASCHINE
WURDE IM 18. JAHRHUNDERT ENTWICKELT.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
DIE ERSTE MECHANISCHE RECHENMASCHINE
WURDE IM 18. JAHRHUNDERT ENTWICKELT.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
DIE ERSTE MECHANISCHE RECHENMASCHINE
WURDE IM 18. JAHRHUNDERT ENTWICKELT.
KONRAD ZUSE ENTWICKELTE IN DEN
40ER-JAHREN IN BERLIN DEN ERSTEN
VOLLWERTIGEN COMPUTER.
ELEKTROMECHANISCH,
64 SPEICHERPLÄTZE, 22 BIT-RECHENWERK
NEU IST: ZAHLEN WERDEN DURCH NUR
2 MÖGLICHE ZUSTÄNDE REPRÄSENTIERT!
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
DIE ERSTE MECHANISCHE RECHENMASCHINE
WURDE IM 18. JAHRHUNDERT ENTWICKELT.
KONRAD ZUSE ENTWICKELTE IN DEN
40ER-JAHREN IN BERLIN DEN ERSTEN
VOLLWERTIGEN COMPUTER.
ELEKTROMECHANISCH,
64 SPEICHERPLÄTZE, 22 BIT-RECHENWERK
NEU IST: ZAHLEN WERDEN DURCH NUR
2 MÖGLICHE ZUSTÄNDE REPRÄSENTIERT!
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
2600 Relais, 3 Sek. pro Multiplikation
GESCHICHTE DER INFORMATIK
SCHON SEIT 3000
JAHREN RECHNET MAN
MIT DEM AUS CHINA STAMMENDEN ABAKUS.
DIE ERSTE MECHANISCHE RECHENMASCHINE
WURDE IM 18. JAHRHUNDERT ENTWICKELT.
KONRAD ZUSE ENTWICKELTE IN DEN
40ER-JAHREN IN BERLIN DEN ERSTEN
VOLLWERTIGEN COMPUTER.
ELEKTROMECHANISCH,
SPEICHERPLÄTZE, 22 BIT-RECHENWERK
Wie rechnet man mit 64
dem Abakus?
Was ist ein Bit?
Was sind Relais?
NEU IST: ZAHLEN WERDEN DURCH NUR
2 MÖGLICHE ZUSTÄNDE REPRÄSENTIERT!
Was bedeutet vollwertig?
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
2
2600 Relais, 3 Sek. pro Multiplikation
GESCHICHTE DER INFORMATIK
ZUNÄCHST BETRIEBEN NUR FORSCHUNGSEINRICHTUNGEN
GROSSE FIRMEN UND MILITÄRS COMPUTERANLAGEN
Z.B. PROGRAMMGESTEUERTE RECHENANLAGE MARK I
HARWARD UNIVERSITY,
IBM
RIESIG (15 M LANG)
ADDITION IN 1/3 SEK.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
3
JOHN VON NEUMANN
nge, die man
ENTWICKELTE DAS
n merken
sollte
FUNDAMENTALPRINZIP
MODERNER COMPUTER
PROGRAMME UND DATEN WERDEN IN
de, der ausgeführt
EINEM FREI ADRESSIERBAREN
em Klassentyp
new
SPEICHER ABGELEGT
e();
SO SIND SPRÜNGE, SCHLEIFEN
UND VERZWEIGUNGEN IN
PROGRAMMEN MÖGLICH!
PROGRAMMBEFEHLE WERDEN
SCHRITT FÜR SCHRITT
AUSGEFÜHRT
gleichen Namen
inen Rückgabetyp
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
4
Konstrukt
(1903-1957)
Bfg]
eljj
Was ist mit Superklasse
Wenn man einen Hund
zeugt, sollte dann auch
Konstruktor von Hund
aufgerufen werden?
Und wenn die Superkla
abstrakt ist, sollte sie d
überhaupt einen Konst
RECHERECHEAUFGABE FÜR SIE:
WER WAR VON NEUMANN?
WISSENSWERTES ZU JOHN VON NEUMANN:
János von Neumann zu Margitta (* 28. Dezember 1903 in Budapest
(Österreich-Ungarn) als margittai Neumann János Lajos ; † 8. Februar
1957 in Washington, DC) war ein Mathematiker österreichischungarischer Herkunft. Während seiner Zeit in Deutschland nannte er
sich Johann von Neumann; heutzutage ist er vor allem unter seinem
in den USA gewählten Namen John von Neumann bekannt.
Von Neumann gilt als einer der Väter der Informatik. Nach ihm wurde die so genannte VonNeumann-Architektur (auch: Von-Neumann-Rechner) benannt, ein Computer, in dem Daten und
Programm binär codiert im selben Speicher liegen. Das Programm selber kann somit im laufenden
Rechenvorgang verändert werden und durch bedingte Sprungbefehle von der festgelegten
Reihenfolge der gespeicherten Anweisungen abgewichen werden. Es definiert in loser Analogie
zum menschlichen Hirn (wie er im Report schreibt) eine Rechnerarchitektur aus Steuereinheit und
arithmetischer Einheit sowie eine Speichereinheit. Die Befehle werden seriell abgearbeitet. Er
beschrieb dieses Prinzip 1945 im First Draft of a Report on the EDVAC. Der Bericht war eigentlich
als Diskussionsbericht mit der ENIAC Gruppe gedacht und blieb zunächst unveröffentlicht,
kursierte jedoch schnell in wissenschaftlichen Kreisen. So gut wie alle modernen Rechner beruhen
auf von Neumanns Idee.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
5
Quelle: Wikipedia
DIE ÄRA DER ELEKTRONISCHEN
COMPUTER
ENIAC WAR 1946 DER
ERSTE ELEKTRONISCHE
RECHNER
ELEKTRONIC NUMERICAL
INTEGRATOR AND AUTOMATION
CALCULATOR
18.000 ELEKTRONENRÖHREN,
140 M2 STELLFLÄCHE, 140 KW
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
6
LEISTUNGSSTEIGERUNG DURCH
VERKLEINERUNG
ELEKTRONENRÖHREN UND RELAIS KÖNNEN NICHT
NENNENSWERT VERKLEINERT WERDEN!
TRANSISTOREN (ERFUNDEN 1949)
SIND WESENTLICH KLEINER
VERBRAUCHEN WENIGER ENERGIE
PowerPC 970 Die Overview
KÖNNEN DURCH PHOTOLITHOGRAPHISCHE
VERFAHREN IN RIESIGEN MENGEN AUF
EINEM SILIZIUM-PLÄTTCHEN
HIER SIND 200 MILLIONEN
TRANSISTOREN
UNTERGEBRACHT WERDEN!
INTEGRIERT
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
7
PowerPC 970 – MPF 2002
STAND DER TECHNIK
VERNETZTE RECHNERSYSTEME
MIKROPROZESSOREN MIT MEHR ALS 100 MILLIONEN
TRANSISTOREN ERLEDIEGEN MEHR ALS 1 MILLIARDE
OPERATIONEN PRO SEKUNDE
ARBEITSSPEICHER MIT MEHR ALS 1 MILLIARDE
SPEICHERPLÄTZEN
MASSENSPEICHER MIT MEHR ALS 1 TERRABYTE
KAPAZITÄT
NETZWERÜBERTRAGUNGSRATEN GRÖßER ALS 1
GIGABYTE PRO SEKUNDE
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
8
STAND DER TECHNIK
VERNETZTE RECHNERSYSTEME
MIKROPROZESSOREN MIT MEHR ALS 100 MILLIONEN
TRANSISTOREN ERLEDIEGEN MEHR ALS 1 MILLIARDE
OPERATIONEN PRO SEKUNDE
ARBEITSSPEICHER MIT MEHR ALS 1 MILLIARDE
SPEICHERPLÄTZEN
MASSENSPEICHER MIT MEHR ALS 1 TERRABYTE
KAPAZITÄT
NETZWERÜBERTRAGUNGSRATEN GRÖßER ALS 1
GIGABYTE PRO SEKUNDE
Fragen:
Was für Operationen?
Was wird auf den Speicherplätzen
abgelegt?
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
8
BEDEUTUNG DER INFORMATIK
HEUTE SIND COMPUTERSYSTEME ALLGEGENWÄRTIG
IN UNTERNEHMEN
VERNETZTE COMPUTERSYSTEME
AUTOMATISIERUNGSSYSTEME (EMBEDDED SYSTEMS)
IM HAUSHALT UND IM ÖFFENTLICHEN BEREICH
PC-SYSTEME MIT INTERNETANSCHLUSS
EMBEDDED SYSRTEME IN HANDYS, AUTOS, FAST ALLEN
ELEKTONISCHEN GERÄTEN
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
9
BEREICHE DER INFORMATIK
VIER KERNBEREICHE
THEORETISCHE INFORMATIK
WIR WERDEN UNS HIERMIT
BESCHÄFTIGEN.
ANGEWANDTE INFORMATIK
TECHNISCHE INFORMATIK
PRAKTISCHE INFORMATIK
SPEZIELLERE BEREICHE
MEDIENINFORMATIK, UMWELTINFORMATIK,
WIRTSCHAFTSINFORMATIK, BIOINFORMATIK,
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
10
DIE BEREICHE IM ÜBERBLICK
THEORETISCHE INFORMATIK
AUTOMATENTHEORIE, FORMATE SPRACHEN,
BERECHENBARKEITSTHEORIE, KOMPLEXITÄTSTHEORIE
ANGEWANDTE INFORMATIK FÜR WISSENSCHAFTLICHE,
KULTURELLE UND KOMMERZIELLE ANWENDUNGEN
TECHNISCHE INFORMATIK
MIKROPROZESSORTECHNIK
RECHNERARCHITEKTUR
TECHNISCHE SOFTWAREANWENDUNGEN
PRAKTISCHE INFORMATIK...
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
11
DIE PRAKTISCHE INFORMATIK
BEREICHE:
PROGRAMMIERSPRACHEN
COMPILER UND INTERPRETER
ALGORITHMEN UND DATENSTRUKTUREN
BETRIEBSYSTEME
NETZWERKTECHNIK
DATENBANKEN
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
12
12 Streichh¨
olzer
12
AUFGABEN
Bei dieser IST/SOLL-An
(12) ein Quadrat weniger
LESEN UND IN SICH AUFNEHMEN:
Quadrate ben¨
otigen aber
Quadrats zugleich eine Se
JAN MEIER: DIE GESCHICHTE DER RECHENHILFSMITTEL
nicht der Fall zu sein. So
na
¨mlich: Lokalisiere all
WWW.RECHENHILFSMITTEL.DE
Das linke Bild in Abbil
gedruckt.
COMPUTER SCIENCE LAB: AN ILLUSTRATED HISTORY
OF COMPUTERS
WWW.COMPUTERSCIENCELAB.COM/COMPUTERHISTORY/
HISTORY.HTM
ZUM KNOBELN:
VIER STREICHHÖLZER SO UMLEGEN, DASS
DREI GLEICH GROßE QUADRATE ENTSTEHEN.
KORTE • 0907
Donnerstag, 1. Oktober 2009
13
Abbildung 2.2: Streichho
¨lz
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
4
Dateigröße
7 084 KB
Tags
1/--Seiten
melden