close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

! !Was!die!Pflege!wirklich!braucht...! ! !Was!die!Pflege!will

EinbettenHerunterladen
!
!Was!die!Pflege!wirklich!braucht...!
St.!Pölten,!!23.10.2013
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
!
Prof.!Dr.!Bernd!Reuschenbach!
!
!Was!die!Pflege!will!
!
!
.!
!
!
!
!
!
Was!die!Pflege!ist/kann/tut!
!
!Was!will!die!Pflege?!
!  Politisch
!  Persönlich
!  Pflegewissenschaftlich
!  Historisch
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
!  Gesetzlich
!
!Was!will!die!Pflege?!
Ein Beispiel:
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
ReduDo
k
Projekt Redudok:
Reduktion der Dokumentation
www.redudok.de
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Carekonkret, 18.05.2012
!
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Was sollte wie dokumentiert
werden um die beste
Versorgung der Bewohner/
Bewohnerinnen sicherzustellen?
!
!Was!will!die!Pflege?!
T1#(April)#
T2#(November)#
ModellstaEon!
N!=!148!
26,6!Minuten!
(SD=!!8,3)!
N!=!77!
12,3!Minuten!
(SD=!!12,7)!
!
KontrollstaEon!
N=!110!
24,9!Minuten!
(SD=!9,79)!
!
N=!70!
29,0!Minuten!
(SD=!9,5)!
35!
Zeitersparnis 49
Stunden pro Monat
über alle Schichten.
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
30!
25!
ModellstaEon!
20!
15!
KontrollstaEon!
10!
5!
0!
T1!
T2!
!
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Wohin mit der „vielen“ Zeit?
!
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
„Die Pflege ist gleich geblieben,
aber es ist mehr Zeit für den
Bewohner!“
!
!Was!will!die!Pflege?!
!
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
6 Zentrale Forderungen
1.
Pflege stellt den Menschen in den
Mittelpunkt.
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
!  Pflege = das humane Gesicht im
Gesundheitswesen
!  Pflege = Begegnungen und Beziehungen
gestalten
2.
Pflege agiert ganzheitlich
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Sozial
psychisch
physisch
cure + care
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
3.
Pflege hat Anspruch und lebt
Qualität
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
4.
Pflege ermöglicht Autonomie und
Wachstum
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
5.
Pflege agiert
6.
Pflege interagiert
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Pflege#
Pflege#
stellt!den!Menschen!in!
den!MiRelpunkt!
organisiert!
Dienstleistungen!
agiert!ganzheitlich!
zergliedert!sich!
lebt!Qualität!
sichert!Qualität!
ermöglicht!Autonomie!
begrenzt!Autonomie!
agiert!
reYagiert!
interagiert!
grenzt!sich!ab!
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
1. Pflege organisiert
Dienstleistungen
• 
Dokumentationsaufwand als wichtige
Aufgabe
• 
Selbstverwaltung als neue Kernaufgabe
mit eigenen Managamentfunktionen
• 
Chronische Projektivitis
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
2. Pflege zergliedert sich
• 
Diversifikiation der Berufe
• 
Vielfalt der Berufe
• 
Taylorisierung der Dienstleistung
• 
Unklare Position der Pflege
Beispiel!Akutpflege!
Versorgungsassistent
Chirurgisch Technischer
Assistent
clinical nurse
specialist
emergency nurse
practioner (ENP)
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
acute care
practioner (ACNP)
respiratory therapist
Gesundheits- und
Krankenpflegerin
„acute
care
physician assistant
Altenpflegerin
MScN
Akut
pflege
BScN
Fachweiterbildung:
Intensiv-,
Anästhesie-,
Palliativpflege
Rettungsassistenten
OTA
Physician Assistant
emergency nurse practioner
Cardiology Assistant
Patientenbegleitdienst
Diversifizierung, Taylorisierung
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
3. Pflege sichert Qualität
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
3. Pflege sichert Qualität
• 
Dominanz von Prozess- und
Strukturqualität gegenüber
Ergebnisqualität
• 
Existenzbedrohung durch „Schwimmflügel
aus Beton“
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
4. Pflege begrenzt Autonomie
• 
Strukturzwänge reduzieren den Blick auf
Innovationen
• 
Prozesszwänge reduzieren Autonomie
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
5. Pflege re-agiert
• 
Mangelnder Gestaltungswille
• 
Mangelnde Gestaltungsmacht
• 
Mangel an Organisationsfähigkeit
!
!Was!ist!Pflege!heute?!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
6. Pflege grenzt ab
• 
Unklare Aufgabenzuschnitte
• 
Unklare Konturen des eigenen Feldes
!
!Was!die!Pflege!will!
!
!
.!
!
!
!
!
!
Was!die!Pflege!ist/kann/tut!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
!!
!
!EntwicklungspotenEale!der!Pflege
!
Rückbesinnung auf das pflegerische Selbstverständnis
Was tue ich warum?
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Priorisierung von Aufgaben
•  Warum tue ich das eine und lasse das andere?
Handlungsfreiraum / Autonomie
Warum beengt mich das System?
Was muss ich tun, um Freiräume zu schaffen?
!!
!
!EntwicklungspotenEale!der!Pflege
!
Kompetenz- statt
finanzorientierte
Aufgabenneuverteilung
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Politisierung und
Partizipation von Pflegenden
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
Die reinste Form des Wahnsinns
ist es, alles beim Alten zu lassen
und gleichzeitig zu hoffen, dass
sich etwas ändert.
Albert Einstein
!
!Was!die!Pflege!wirklich!braucht...!
St.!Pölten,!!23.10.2013
!
Prof. Dr. Bernd Reuschenbach
!
Prof.!Dr.!Bernd!Reuschenbach!
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
17
Dateigröße
1 894 KB
Tags
1/--Seiten
melden