close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Automechanika conquers South Africa. The debut was one of the

EinbettenHerunterladen
TradeFairs
International
BACKSTAGE
DAS WIRTSCHAFTSMAGAZIN FÜR MESSEN UND MÄRKTE
Die Automechanika erobert Südafrika. Ihre Premiere war
eine der größten in der Automechanika-Geschichte.
Geschäftsführer /
Managing Director
Axel Thunig
Herausgeber / Publisher
Ursula Steffan
Chefredakteur / Editor-in-Chief
Dr. Peter Borstel,
public aFairs, Bad Homburg
(verantwortlich)
Redaktion / Editorial department
Karin Fink, Jens Kügler, Claudia Magerl
Übersetzung / Translated by
Alison Dobson-Ottmers, Bonn
Mike Lynch, Stoke St. Gregory, Taunton
Dr. David Sánchez, Madrid
Anzeigenleiter / Advertising Director
Axel Thunig
Anzeigenpreisliste / Rate Card
Nr. 11 vom 1. Januar 2009
No 11 effective 1 January 2009
Anzeigenrepräsentanten /
Representatives
• ABC Enterprises Inc., Japan
• AD Presse International, France
• Publicitas International Network
China, Hong Kong, Malaysia,
Singapore, Thailand
Vertriebsleiter / Distribution Manager
Sven Thunig
Layout
emb, Agentur für Werbung & PR,
München
Marketingleiter /
Marketing Manager
Jan Thunig
Druck / Printed by
Heichlinger Druckerei GmbH
Carl-Zeiss-Straße 3, D-85748 Garching
Erscheinungsweise / Frequency
6x jährlich / six times a year
Bezugsbedingungen /
Subscription terms
Einzelpreis/Single copy price: EUR 10,00
Jahresabonnement Inland:
EUR 40,00 inkl. Versand und MwSt.
Annual subscription abroad:
EUR 50.00 Europe /
EUR 60.00 Rest of world
Copyright
Nachdruck und Vervielfältigung
jeder Art nur mit schriftlicher
Genehmigung des Verlages. Für
unverlangt eingesandte Manuskripte
oder Bildmaterial keine Gewähr.
No part of this production may be
reproduced by any means without
the prior written permission of the
publisher. We cannot be responsible
for unsolicited manuscripts,
drawings or other materials.
i
v
w
IVW-geprüfte Auflage /
Audited circulation
ISSN-Nr. 1437-4250
74
Detlef Braun
Geschäftsführer, Messe Frankfurt
Eine Messe in Südafrika…
…ist auch für die weltweit aktive
Messe Frankfurt einmal etwas
ganz Anderes. Südafrika ist für
uns Neuland, bisher haben wir
dort keine Messen veranstaltet.
Mit dem Zeitpunkt lagen wir genau richtig: 2010 wird mit der
Fußball-WM ein besonderes Jahr.
Der Aufbruch ist überall im Land
zu spüren.
Die größte Herausforderung
war…
…eine neue Form von Kooperation umzusetzen: Für die Durch-
führung der Automechanika
South Africa haben wir eine Lizenz vergeben und der Erfolg hat
uns bestätigt.
sieht es gut aus: Südafrika will
bis 2020 die Autoproduktion auf
1,2 Millionen Einheiten verdoppeln.
Kulturelle Unterschiede...
…machen den Reiz Südafrikas
aus. Nicht umsonst wird von der
„Regenbogennation“ gesprochen.
Nur in wenigen Ländern findet
man so viele verschiedene Kulturen. Südafrika ist eines der vielseitigsten und interessantesten
Länder der Erde.
Mein beeindruckendstes
Erlebnis...
...war die ganz besondere Kraft
zu spüren, die von dem Land ausgeht. Naturerlebnisse in Südafrika
haben eine andere Größenordnung. Zum Beispiel werde ich das
Bild einer vorbeiziehenden Elefantenherde nie vergessen. Dieselbe Kraft erlebe ich immer wieder
bei den Messekollegen unseres
Partners Dogan Trading vor Ort.
Das Auto in Südafrika...
…ist im Durchschnitt 10,5 Jahre
alt und verbringt die meiste Zeit im Stau.
Für die Automechanika kann
das nur von
Vorteil
sein,
denn damit verbunden ist eine
große Nachfrage
im Werkstattund Servicebereich. Auch für
den Teilebereich
Automechanika conquers South Africa. The debut was one
of the largest in the history of the Automechanika family.
A fair in South Africa…
…is something completely different, even for a global player like
Messe Frankfurt. For us South
Africa is a new terrain, we’ve
never staged a fair there before.
And the date is spot-on: 2010 will
be a special year thanks to the
football World Cup. You can feel
the whole country raring to go.
The greatest challenge was…
…to implement a new type of cooperation: For Automechanika
South Africa we awarded a licence and were confirmed by our
success.
Cultural differences...
…make South Africa so attractive. It’s not in vain that we
speak of the “rainbow nation”.
Only in few countries does one
find so many different cultures.
South Africa is one of the most
multi-faceted and interesting
countries on earth.
Cars in South Africa...
…are 10.5 years old on average
and are mostly to be found in
traffic jams. This is a great advantage for Automechanika, as it
means great demand in the
workshop and service segment.
And things are also looking up
for the spares segment: By 2020
South Africa wants to double its
car production to 1.2 million
units.
My most impressive experience...
...was to feel the special energy
exuded by the country. Nature
experiences in South Africa are of
a completely different dimension.
For example, I will never forget
watching a herd of elephants
pass by. I experience the same
energy time and again with the
trade fair colleagues of our local
partner Dogan Trading.
International
TFI-Verlagsgesellschaft mbH
Oberfeld 32, D-82319 Starnberg
Telefon/Phone: +49-(0)8151-27 79 07
Fax: +49-(0)8151-27 79 09
eMail: info@tfi-publications.com
Internet: www.tfi-publications.com
TradeFairs 2/2009
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
129 KB
Tags
1/--Seiten
melden