close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kapitel B 12

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungsprogramm
des HCCG 2014
Pferdestärken bündeln.
Wissen transportieren.
Horse Competence Center Germany (HCCG)
Rittergut Osthoff 5
D - 49124 Georgsmarienhütte
T
F
E
W
+49 (0)5401 - 88 13 220
+49 (0)5401 - 88 13 210
info@hccg.de
www.hccg.de
HCCG-Veranstaltungskalender 2014
Monat
Thema
Fachgebiet
Art
01.März (Sa)
Bewegen und bewegt werden –
Die Wechselbeziehung zwischen
Pferd und Reiter
Gesundheit /
Reitersitz
Seminar
08. Mai (Do)
Augen auf beim Pferdekauf –
Das erste eigene Pferd
Pferdekauf
Seminar
Ernährung &
Physiologie
Seminar
Zucht &
Vermarktung
Seminar
Zucht
Seminar/
Exkursion
Gesundheit /
Fitness
Seminar
Zucht
Seminar/
Exkursion
in Kooperation mit
26. Mai (Mo)
Fütterung und Leistungsdiagnostik bei Sportpferden
in Kooperation mit
ACHTUNG
Pferdevermarktung Neuer Termin:
Möglichkeiten, Tipps und Tricks
21. Juli (Mo)
zum Pferdeverkauf
in Kooperation mit
12. Juli (Sa)
LVM-Fohlenchampionat Fohlenbeurteilung transparent
02. August (Sa) Fit aufs Pferd – Mentale und
physische Reiter-Fitness
20. November Pferdebeurteilung an der
(Do)
Longe
in Kooperation mit
Regelmäßig
(auf Anfrage)
Regelmäßig
(auf Anfrage)
Pferdegestützte Seminare für
Unternehmen
Schwerpunkte:
- Führungskräfteentwicklung
- Mitarbeiterführung
- Teambildung
- Change-Management
Reitersprechstunde –
Osteopathische und physiotherapeutische
Paartherapie für Pferd und Reiter
Mensch & Pferd / Seminar
Persönlichkeitsentwicklung
Gesundheit /
Mensch & Pferd
Behandlung
01. März 2014
Bewegen und bewegt werden Die Wechselbeziehung zwischen Pferd
und Reiter
Seminar-Nr.: 01/14
Seit einigen Jahren ist „Reiten“ beim DOSB als
Gesundheitssportart anerkannt und gehört zum Programm
„Sport pro Gesundheit“. Doch oftmals sind es Blockaden bei
Pferd und/oder Reiter, welche zu Disharmonien zwischen
dem Paar führen. Um eine harmonische Einheit zu bilden,
müssen wir beweglich sein – das ist die Grundlage auf der
das Bewegungstraining nach Eckart Meyners beruht.
Dr. Christine Heipertz-Hengst ist sowohl Gründerin als auch
Leiterin des Institutes für angewandte Sportwissenschaften
(IAS). Als Initiatorin des „Reiten als Gesundheitssport“
bringt
sie
den
Seminarteilnehmern
die
Entstehungsgeschichte dieses Programms von der ersten
Idee bis zur erfolgreichen Umsetzung näher. Des Weiteren
wird Frau Heipertz-Hengst einen Überblick über
verschiedene Therapieformen aus wissenschaftlicher Sicht
geben.
Samstag, 01.03.2014
11.30 – ca. 16.30 Uhr
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge inkl. praktischer
Übungen
Mittagessen, Kalt – und
Warmgetränke sind in der
Teilnahmegebühr inbegriffen.
Anmeldeschluss: 18.Februar
Max. 40 Teilnehmer
Zielgruppe: Reiter
Teilnehmergebühr:
45,- € inkl. MwSt.
Ermäßigung für PM, Schüler,
Sabrina Hüntelmann wird als studierte Physiotherapeutin
Azubis und Studenten:
und Osteopathin für Mensch und Pferd aufzeigen, wo die
40,- € inkl. MwSt.
Möglichkeiten und Grenzen osteopathischer und
manualtherapeutischer Behandlung liegen, um das
Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter zu verbessern. Im Rahmen einer praktischen
Demonstration wird sie den Teilnehmern Osteopathie und Physiotherapie am Pferd transparent
machen und aufzeigen wie man selbst Blockierungen oder muskuläre Probleme entdecken kann.
Im Anschluss geht Sven Zilles, welcher als Bewegungstrainer nach Eckart Meyners seit 2007 im Einsatz
ist, zunächst kurz auf die Historie der Reiterei ein. Inwiefern ist die klassische Reitweise anatomisch
und physiologisch überhaupt umzusetzen? Sein Schwerpunkt richtet sich insbesondere auf die
Körperfunktion des Reiters. Gemeinsam werden Mobilisationsübungen durchgeführt, welche auch zu
Hause fortgeführt werden können. Sobald die Seminarteilnehmer nach dem Seminar wieder auf´s
Pferd steigen, werden sie die Wirkung der mobilisierenden Übungen erleben.
08. Mai 2014
Augen auf beim Pferdekauf –
Das erste eigene Pferd
&
Seminar-Nr.: 02/14
Sie sind als Wiedereinsteiger oder Anfänger auf der Suche nach
Ihrem ersten eigenen Pferd? Ihr Kind wünscht sich nichts sehnlicher
als ein Pony? Oder spielen Sie als Reitbeteiligung nun mit dem
Gedanken sich ein eigenes Pferd anzuschaffen? Dann ist dieses
Seminar genau das Richtige für Sie!
Welche Voraussetzungen muss ich als Pferdebesitzer erfüllen? Habe
ich alle anfallenden Kosten berücksichtigt? Kann ich den zeitlichen
Aufwand überhaupt händeln? Und welche Möglichkeiten gibt es die
finanziellen und zeitlichen Aufwendungen zu reduzieren? Auch
andere Fragen zum richtigen Pferdemanagement beispielsweise
rund um die Pflege, Bewegung, Impfungen u.v.m. können von
unseren Experten beantwortet werden.
Als Ausbildungsbotschafter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung
(FN), als Familienvater, erfahrener Reiter und internationaler Richter
ist Christoph Hess der absolute Experte, um Antworten auf all diese
und weitere Fragen rund um den Pferdekauf zu liefern.
Lena Büker, Geschäftsführerin des europaweit führenden
Onlinevermarktungsportals ehorses, wird gemeinsam mit Ihnen den
Erwerb des Traumpferdes step-by-step diskutieren. Wie identifiziere
ich die richtigen (Pferde-)Auswahlkriterien? Sind diese abgestimmt
auf meine Bedürfnisse? Worauf muss man bei der ersten
Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer achten? Und wie verhält man
sich beim Ausprobieren des Pferdes?
Donnerstag, 08.Mai 2014
17.00 - ca. 20.00 Uhr
Horse Competence Center
Germany (HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge z.T. mit Praxisteil
am Pferd
Imbiss und Getränke sind
in der Teilnahmegebühr
inbegriffen.
Anmeldeschluss: 30. April
Max. 40 Teilnehmer
Kosten: 30,- € inkl. MwSt.
Ermäßigung für PM:
25,- € inkl. MwSt.
Kinder/ Jugendliche bis 14
Jahre in Begleitung min.
eines Elternteils: frei
Im Anschluss an den theoretischen Teil wird Christoph Hess in der
Reithalle anhand zweier Pferdetypen Tipps geben, wie das Exterieur und das Interieur idealerweise
beschaffen sein sollten.
Ziel des Seminars ist es, potentiellen Pferdekäufern Hilfestellung zu geben und zwar vom ersten
Gedanken an einen Pferdekauf über die Auswahl eines geeigneten Partners bis hin zum richtigen
Management.
Bonus: Während der Vorträge können Kinder, die in Begleitung Ihrer Eltern zum Seminar erscheinen,
kostenlos unter Aufsicht von Elke Fiedler die Pferde von Hof Gartmann kennenlernen und reiten.
26. Mai 2014
Fütterung und
Sportpferden
Leistungsdiagnostik
bei
&
Seminar-Nr.: 03/14
Prof. Heiner Westendarp von der Hochschule Osnabrück wird als
Experte für Tierernährung über die individuelle und leistungsgerechte Sportpferdefütterung referieren sowie über die
Probleme der praktischen Pferdefütterung und damit
einhergehende fütterungsbedingte Krankheiten.
Im Gegensatz zu anderen Nutztierarten hat der Bereich des
Fütterungs-Controllings
im
Pferdesektor
noch
keinen
bedeutungsvollen Stellenwert, obwohl viele Studien belegen, dass
mit Hilfe von entsprechenden Maßnahmen Geld gespart und
Leistung gesteigert werden kann. Im Rahmen des Seminars
werden Ihnen einige praxisnahe Controlling-Methoden vorgestellt.
Wie läuft es tatsächlich hinter den Kulissen eines erfolgreichen
Pferdebetriebes?
„Von der Praxis für die Praxis“ lautet das Motto einer
Mitarbeiterin von „Ludger Beerbaum Stables“. Aus verschiedenen
Blickwinkeln
wird
sie
die
allgemein
verwendeten
Futterkomponenten, v.a. im Hinblick auf die Pferdegesundheit,
begutachten und wissenswerte Praxistipps aus einem der
erfolgreichsten Ausbildungs- und Turnierställe der Welt mit Ihnen
teilen.
Montag, 26. Mai 2014
15.00 - ca. 20.00 Uhr
Horse Competence Center
Germany (HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge mit Praxisteilen im
Stallbereich
Anmeldeschluss: 15. Mai 2014
Kostenbeitrag:
45,- € inkl. MwSt.
Mitglieder der BBR:
20,- € inkl. MwSt.
Rabatt-Berechtigung bitte bei
Anmeldung angeben
Imbiss und Getränke sind in der
Den Schwerpunkt Leistungsdiagnostik bei Sportpferden wird
Teilnahmegebühr inbegriffen.
Markus Scharmann mit Ihnen beleuchten. Auch dieser Sektor ist
im Reitsport noch lange nicht flächendeckend etabliert. Als
Trainer-Lizenzverlängerung:
Mitarbeiter der FN im Bereich Ausbildung und Wissenschaft
3 Lerneinheiten
betreut er z.Z. ein Projekt, welches die Leistungs- und
Trainingsphysiologie von Pferden genauer unter die Lupe nimmt. Inwieweit lässt sich in Zukunft die
Trainingswissenschaft auf das Pferd übertragen?
Zielgruppe: Dieses Seminar spricht in erster Linie Pferdezüchter, Betriebsleiter und Berufsreiter an, die
sich über das reine Sportpferde-Training hinaus mit weiteren leistungs-optimierenden Maßnahmen
auseinandersetzen möchten.
Für die Seminarteilnahme werden in Kooperation mit dem Pferdesportverband Weser-Ems drei
Lerneinheiten zur Verlängerung der DOSB-Trainerlizenz anerkannt.
12. Juli 2014
LVM- Fohlenchampionat – Fohlenbeurteilung
durch die Brille eines Zuchtrichters
Seminar-Nr.: 05/14
Im Rahmen des LVM-Fohlenchampionates wird ein
Zuchtexperte über die Beurteilung von Fohlen am
Fuße der Mutter referieren. „Durch die Brille des
Richters schauen“ ist das Motto an diesem Tag.
Gebäude, Gangwerk, Pedigree – was und vor allem
wie beurteilen Experten den Nachwuchs? Woran
erkennt man die spätere Eignung des Fohlens? All dies
und mehr wird Ihnen Dr. Eberhard Senckenberg erfahrener Zuchtrichter und Landstallmeister in
Schwaiganger
während
des
LVMFohlenchampionates in Lienen näher bringen.
Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie die
Noten auf Fohlenschauen zu Stande kommen oder wie
man ein junges Pferd beurteilt, dann sind Sie bei
diesem Seminar richtig.
Samstag, 12. Juli 2014
Ca. 9.00 - 12.30 Uhr
(Voraussichtlich)
Veranstalter:
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Veranstaltungsort:
Reit- und Fahrverein Lienen
Niggeweg 10
49536 Lienen
Vortrag und „Live“-Beurteilung
„Durch die Brille eines
Zuchtrichters“
Kalt- und Warmgetränke sind in
der Teilnahmegebühr
inbegriffen.
Nach einer theoretischen Einführung in die
Beurteilungskriterien des Pferdenachwuchses, wird
Anmeldeschluss: 03. Juli 2014
das erlernte Wissen sofort im Anschluss in der Praxis
Kosten: 45,- € inkl. MwSt.
angewendet. Während im Veranstaltungsviereck das
Siegerfohlen ermittelt wird, wird Dr. Senckenberg, der
zu dieser Zeit nicht im Prüfungskomitee tätig ist, am
Rande des Vierecks erläutern, wie seine Richterkollegen die Bewertung vornehmen.
21. Juli 2014
Pferdevermarktung – Möglichkeiten,
Tipps und Tricks zum Pferdeverkauf
&
Seminar-Nr.: 04/14
Dr. Ulf Möller wird mit seiner langjährigen Erfahrung als
Vermarktungsexperte
vom
Hof
Kasselmann
Möglichkeiten, Tipps und auch einige Tricks rund um
den
Pferdeverkauf
preisgeben.
Von
einer
erfolgsversprechenden Vorstellung des Pferdes bis hin
zum souveränen Kundengespräch und dem richtigen
Umgang mit dem potentiellen Käufer demonstriert und
simuliert Dr. Möller wichtige Parts des Pferdeverkaufs.
Der
Vermarktungsexperte
wird
mit
den
Seminarteilnehmern sein Know-How teilen und
verschiedene Vermarktungswege und –möglichkeiten
erläutern.
Montag, 21. Juli 2014
15.00 - ca. 20.00 Uhr
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge z.T. mit Praxisteil im
Stallbereich
Imbiss und Getränke sind in
der Teilnahmegebühr
inbegriffen.
Im heutigen Zeitalter geht kaum noch etwas ohne das
Anmeldeschluss: 14. Juli 2014
Internet – so auch der Pferde(ver)kauf. Lena Büker ist
als Geschäftsführerin von ehorses die absolute OnlineKosten: 45,- € inkl. MwSt.
Vermarktungsexpertin und wird Ihnen nicht nur die
Vorteile der Online-Pferdevermarktung näher bringen,
sondern auch den Umgang mit diesem Medium. Sie
widmet sich u.a. den Fragen: Worauf muss bei Anzeigen im Internet geachtet werden? Welche
Verkaufsanzeigen haben die größten Chancen für einen erfolgreichen und zeitnahen Verkauf
des Pferdes? Außerdem wird Lena Büker, von Europas führendem Online-PferdevermarktungsPortal ehorses, Zahlen und Fakten preisgeben, woraus wertvolle Tipps für die perfekte
Verkaufs-Anzeige resultieren. In diesem Zuge erhalten Sie auch wichtige Ratschläge vom
Pferdefoto-Profi Marcus Erning.
Ziel des Seminars „Pferdevermarktung – Möglichkeiten, Tipps und Tricks zum Pferdeverkauf“ ist
es, eine erfolgsversprechende Anzeige der Verkaufspferde zu erstellen, die richtigen
Vermarktungswege kennenzulernen und zu nutzen und durch einen souveränen
Kundenumgang die Grundlage für einen Verkaufsabschluss zu garantieren.
02. August 2014
Fit aufs Pferd - Mentale und physische ReiterFitness
Seminar-Nr.: 06/14
Einmal trainieren wie die Profis? Im Seminar „Fit aufs
Pferd“ ist genau dies möglich. Nicht aber mit dem
eigentlichen Partner Pferd, sondern mit Jan Peer
Hagenauer. „JP“ ist der persönliche Trainer diverser
Profis aus dem Spitzenreitsport wie z.B. Ludger
Beerbaum und seinem Team. Wie in jeder anderen
Sportart ist der Ausgleichssport, das sogenannte
„Work-Out“ und das Aufwärmen von besonderer
Bedeutung - und zwar nicht nur als Leistungssportler.
Nach einer Einführung in die Grundlagen eines
ganzheitlichen und funktionalen Trainingskonzeptes
vermittelt JP reitsportspezifische Übungen. Einfache
und
fortgeschrittene
Gleichgewichtsund
Koordinationsübungen stehen ebenfalls auf dem
Tagesplan. Die Übungen finden größtenteils ohne
Hilfsmittel statt, sodass sie zu Hause zu wiederholen
sind.
Samstag, 02. August 2014
10.00 - ca. 15.30 Uhr
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge z.T. mit Praxisteil
Imbiss und Getränke sind in
der Teilnahmegebühr
inbegriffen.
Anmeldeschluss: 24. Juli 2014
Kosten: 45,- € inkl. MwSt.
Trainer-Lizenzverlängerung:
5 Lerneinheiten
Dr. Tuuli Tietze ist Expertin für die mentale Fitness von
Bitte Sportsachen mitbringen!
Reitern. Als erfahrener Mentalcoach kennt sie sowohl
die Ängste und Sorgen des weniger erfahrenen
"Genussreiters" ebenso wie die Herausforderungen des ambitionierten Turniersportlers. Tuuli
Tietze legt in ihrem Part des Seminars das Hauptaugenmerk auf die richtige
Körperwahrnehmung und den damit verbundenen korrekten Einsatz des Körpers als Reiter. Mit
Hilfe einer plastischen Simulation („ReSi“ = Reiten am Sitz, die Reitnudel) und dem besonderen
Konzept von Tuuli Tietze wird jeder Teilnehmer sein eigenes Bewegungssystem sowohl
anatomisch als auch funktional bewusst besser kennenlernen. Feine und unsichtbare
Hilfengebung durch ein besseres Verständnis des Körpereinsatzes sind das Resultat.
Das Ziel: Eins sein mit dem Pferd!
Für die Seminarteilnahme werden in Kooperation mit dem Pferdesportverband Weser-Ems
fünf Lerneinheiten zur Verlängerung der DOSB-Trainerlizenz (Bereich Breitensport) anerkannt.
20. November 2014
Pferdebeurteilung an der Longe – Kriterien
für die Eignung als Reitpferd
&
Seminar-Nr.: 07/14
Die Körung gilt in allen Zuchtverbänden als jährliches
Highlight der deutschen Reitpferdezucht. Doch die
Bewertungskriterien der Hengste sind nun mal nicht
messbar, sondern werden von Experten nach bestem
Wissen und Gewissen vergeben.
In unserem Seminar geht es darum, die
Notenvergabe besser zu verstehen und nachvollziehen
zu können. Mit Hans-Heinrich Meyer zu Strohen
konnten wir einen absoluten Experten auf dem Gebiet
der Jungpferdebeurteilung gewinnen. Während des
Longierens der Dressurpferde wird der derzeitige
Bundestrainer der Jugend sein Knowhow mit Ihnen
teilen. Sicherlich werden hier jedem einzelnen SeminarTeilnehmer neue Blickwinkel eröffnet, durch die sie Ihr
Auge für Pferde schulen können.
Seminarteilnehmer erhalten am Donnerstag, den
20. November 2014 vergünstigten Eintritt zur
Oldenburger Körung (5€ statt 7€). Hierzu bitte unbedingt
die Anmeldebestätigung (Ausdruck der BestätigungsEmail) vorzeigen.
Donnerstag, 20. November 2014
Während Longieren Dressurpferde ca.
ab 17.30 Uhr
Veranstalter:
Horse Competence Center Germany
(HCCG) & Bundesvereinigung
Deutscher Berufsreiter (DRFV)
Veranstaltungsort:
Oldenburger Pferde Zentrum
Grafenhorststr. 5
49377 Vechta
Vorträge mit direktem Bezug zur
laufenden Körung
Anmeldeschluss:
6.November 2014
Kostenbeitrag:
20,- € inkl. MwSt.
Mitglieder der BBR:
10,- € inkl. MwSt.
Rabatt-Berechtigung bitte bei
Anmeldung angeben
Regelmäßig (auf Anfrage)
Pferdegestützte
Unternehmen
Seminare
für
&
Konzept: „Die Kunst der Führung“
Manche führen sich selbst, manche führen andere.
Wir alle haben jeden Tag mit Führung zu tun. Auf unseren
Tagesseminaren erleben Sie Führung. Alles, was Sie
vielleicht schon über Führung gehört, gelesen und erfahren
haben, erhält hier eine neue Dimension.
Bei Führung geht es nach unserer Meinung vor allem um
Haltung und Authentizität. Das Training mit unseren
Pferden hilft Ihnen, Ihre Führungsqualitäten zu erkennen
und
zu
verbessern.
Ohne
Rollenspiel,
ohne
Psychodiskussion, aber mit viel Spaß und einem
nachhaltigen Erfolg.
Nach Prinzipien des Erlebnislernens führen wir Sie durch
fünf praktische Übungen. Die damit verbundenen
Metaphern werden in fünf kurzen Theorierunden erörtert:
1)
Führungspositionen und Führungsstile
2)
Die Komfortzonen der Mitarbeiter
3)
Öffentliche, geschäftliche, persönliche Distanzen
4)
Kommunikation und Persönlichkeit
5)
Das Meta-Feedback der Pferde
Regelmäßig auf Anfrage
Ca. 9.00 – 18:00 Uhr (eintägig)
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Vorträge mit Praxisteil
Mittagsessen sowie Warmund Kaltgetränke sind in der
Teilnahmegebühr inbegriffen.
Kosten: www.hccg.de
Bitte kommen Sie in robuster
Freizeitkleidung! Die
praktischen Übungen finden in
der Reithalle statt.
Die Seminarleitung stellt Ihnen eine Lernumgebung zur Verfügung, in der Sie sich Ihrem individuellen
Lernprozess widmen können. Sie erhalten Anregungen, um Metaphern und Symbolik aus den Übungen
in Ihr Business zu übertragen. Sie nehmen Erkenntnisse und Impulse mit, die Ihnen die Zusammenarbeit
mit Mitarbeitern, das Steuern von Projekten und den Umgang mit Kunden leichter machen werden.
Neben dem Konzept „Die Kunst der Führung“, welches in erster Linie die Schwerpunkte
Führungskräfteentwicklung und Mitarbeiterführung behandelt, haben wir auch noch zwei weitere
Konzepte für Sie zur Auswahl. Diese sind: Teambildung und Changemanagement. Für weitere
Informationen kontaktieren Sie uns bitte.
Regelmäßig (auf Anfrage)
Reitersprechstunde
&
Osteopathische und physiotherapeutische
Paartherapie für Pferd und Reiter
In keiner anderen Sportart ist das Zusammenspiel zwischen
Mensch und Tier und damit der Anspruch an die Bildung einer
biomechanischen Einheit so wichtig wie im Reitsport.
Funktionelle Einschränkungen im Bewegungsapparat von
Pferd oder Reiter führen häufig zu Spannungen, Blockaden
und Disharmonien.
Haben Sie trotz intensiven Trainings Probleme bestimmte
Lektionen zu reiten?
Spüren Sie bei sich selbst oder bei Ihrem Pferd Verspannungen
oder Blockaden?
Haben Sie das Gefühl, Sie bilden noch keine harmonische
Einheit mit Ihrem Pferd?
Mit unserer Sprechstunde für Reiter und Pferde begleiten wir
Sie
fachmännisch
auf
dem
Weg
zu
einem
gesundheitsfördernden und beschwerdefreien Reiten.
Regelmäßig auf Anfrage
Dauer: 3 Stunden
Horse Competence Center Germany
(HCCG)
Rittergut Osthoff 5
49124 Georgsmarienhütte
Anamnese, Diagnose,
Behandlung
Kosten: 300,- € (inkl. MwSt.)
Auf Anfrage bieten wir Ihnen
und Ihrem Pferd eine
Übernachtungsmöglichkeit.
Bringen Sie sämtliche
Reitutensilien mit. Vorreiten
und Longieren gehören zum
Programm.
Die funktionellen Zusammenhänge zwischen Pferd und Reiter
sind so komplex, dass bei Störungen dieses sensiblen Systems
nur eine gemeinsame Betrachtung beider Sportpartner die
logische Konsequenz sein kann. Diese einzigartige Möglichkeit
bietet Ihnen das HCCG zusammen mit dem Institut für angewandte Physiotherapie und Osteopathie
(INAP/O) der Hochschule Osnabrück.
Im Rahmen unserer Reitersprechstunde können Sie sich und Ihr Pferd gemeinsam physiotherapeutisch
und
osteopathisch
untersuchen
und
behandeln
lassen.
Wir möchten Ihren reiterlichen Schwierigkeiten ursächlich auf den Grund gehen – für Sie transparent,
nachvollziehbar und alles aus einer Hand. Unsere Therapeutin Sabrina Hüntelmann verfügt über
wissenschaftlich fundierte Qualifikationen sowohl Menschen und als auch Pferde zu behandeln.
Unsere Referenten 2014
Dr. Christine Heipertz-Hengst ist Gründerin und Leiterin des Institut für
angewandte Sportwissenschaften (IAS) in Kelkeim bei Frankfurt a.M. und
Initiatorin des „Reiten als Gesundheitssport“. Jahrelang war sie als Dozentin tätig
und sammelte über viele Jahre Erfahrung im Bereich des Therapeutischen Reitens.
Ihre heutigen Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Sportmedizin,
Rehabilitations- und Präventionssport. Sie ist Autorin sämtlicher Bücher und
Publikationen rund um die Sportwissenschaft im Bereich Pferd und Reiter.
Sabrina Hüntelmann studierte Pferdemanagement und Physiotherapie an der
Hochschule Osnabrück. Durch die parallele Fortbildung zur Pferdeosteopathin und
Physiotherapeutin verfolgt Frau Hüntelmann einen ganzheitlichen therapeutischen
Ansatz und verfügt über fundierte Kenntnisse, Fähigkeiten und praktische
Erfahrungen, um Zwei- und Vierbeiner zu behandeln. Sabrina Hüntelmann ist
passionierte Reiterin.
Sven Zilles ist Pferdewirtschaftsmeister, Leiter einer Reitschule und sowohl im
Springen als auch in der Dressur bis zur Klasse S erfolgreich. Als einer der ersten
„Schüler“ von Eckart Meyners ließ er sich bereits 2007 zum Bewegungstrainer
ausbilden. Aufgrund stetiger Weiterbildung bei Eckart Meyners und zahlreichen
Lehrgängen, die Herr Zilles seither angeboten hat, profitieren seine Schüler von
seinem langjährigen Erfahrungsschatz.
Christoph Hess studierte Diplompädagogik, Schwerpunkt Erwachsenenbildung in
Hannover, Göttingen und Oldenburg. Seit 1978 arbeitet er bei der Deutschen
Reiterlichen Vereinigung (FN), war dabei 18 Jahre lang Leiter des
Bundesleistungszentrums des DOKR (Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei)
und ist Leiter des Bereichs der Persönlichen Mitglieder und FNAusbildungsbotschafter. Außerdem ist Christoph Hess internationaler Dressur- und
Vielseitigkeitsrichter und Berufsreitlehrer (FN).
Lena Büker war nach ihrem Studium Pferd & Management in den Niederlanden
bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) als Nachwuchsführungskraft
im Bereich Marketing und Kommunikation tätig. Seit 2011 ist sie bei ehorses,
Europas führendem Online-Pferdemarkt tätig und übernimmt seit 2013 die
Geschäftsführung von ehorses.
Prof. Dr. Heiner Westendarp leitet das Fachgebiet Tierernährung an der
Hochschule Osnabrück. Gleichzeitig ist er Koordinator für den Studienschwerpunkt
Pferdemanagement (Bachelor Landwirtschaft). Er ist Mitglied im DLG – Ausschuss
Pferdefütterung und arbeitet seit 15 Jahren mit nationalen und internationalen
Partnern der Futtermittelindustrie zusammen. Unter seiner Leitung werden unter
anderem Projekte zur angewandten Forschung im Bereich Pferdefütterung
durchgeführt. Zudem ist er als Gutachter für Futtermittelstoffe tätig.
Markus Scharmann arbeitet bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) im
Bereich Ausbildung und Wissenschaft. Er ist Experte im Bereich der Trainings- und
Leistungsphysiologie bei Sportpferden und betreut Projekte rund um diesen
Bereich. Als Pferdewirtschaftsmeister stellt er regelmäßig Turnierpferde in den
Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit vor.
Conny Fritz war jahrelang in der Futtermittelindustrie tätig bis sie vor kurzem als
Fütterungsexpertin im Stall von Ludger Beerbaum eingestellt wurde.
Eine erfahrene Praktikerin mit einer riesigen Menge an Hintergrundwissen.
Seit 20 Jahren ist Dr. Eberhard Senckenberg Landstallmeister am bayrischen
Haupt- und Landgestüt Schwaiganger. Der promovierte Agrarwissenschaftler war
zunächst bei der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter (ADT) tätig bevor er
die Aufgabe des Geschäftsführers und Zuchtleiters im Trakehner Verband
übernahm. Seit 1994 ist er Gestütsleiter in Schwaiganger – ein Pferdezuchtexperte
durch und durch.
Dr. Ulf Möller ist promovierter Tierarzt und seit über 15 Jahren auf dem Hof
Kasselmann tätig. Hier ist er verantwortlich für Ausbildung und Training junger
Pferde auf Championats-Niveau und für die Betreuung der Kunden aus dem Inund Ausland.
Er selbst errang zahlreiche Siege, Titel, Medaillen und Platzierungen auf
Bundeschampionaten und den Weltmeisterschaften für junge Dressurpferde.
Jan Peer Hagenauer studierte in Kiel und Tübingen Sportwissenschaften mit der
Vertiefungsrichtung Gesundheitssport. Seit 2011 ist er selbstständig als Athletikund Präventionstrainer mit dem Schwerpunkt Reitsport. „JP“ betreut u.a.
Bundestrainer Otto Becker und Olympiareiter wie Ludger Beerbaum, Philipp
Weishaupt und Kristina Sprehe.
Dr. Tuuli Tietze ist Dressurausbilderin und MentaleStärkeTrainerin. Sie entwickelte
das Trainingsprogramm SMARTreiten®, welches klassische Dressurausbildung mit
Mentaltraining vereint und so ein harmonisches Miteinander von Pferd und Reiter
erzielt. Als erfahrener Mentalcoach kennt sie sowohl die Ängste und Sorgen des
weniger erfahrenen "Genussreiters" ebenso wie die Herausforderungen des
ambitionierten Turniersportlers. Das Ziel: Eins sein mit dem Pferd!
Hans-Heinrich Meyer zu Strohen ist seit 1986
Ausbildungsleiter der
Landesreitschule Hoya e.V. und seit 2001 Bundestrainer der Junioren in der
Dressur. Seine reiterliche Ausbildung absolvierte H.-H. Meyer zu Strohen bei Hans
Joachim Köhler beim Verband hannoverscher Warmblutzüchter und wurde bald
"erster Mann" in der Verdener Absatzzentrale. Neben der Ausbildung der jungen
Dressurreiter und –reiterinnen kümmert er sich erfolgreich um die Ausbildung des
Dressurpferdenachwuchses. So führte er die Ausnahmestute Poetin 2000 zum Titel
der Bundeschampionesse der dreijährigen Deutschen Reitpferde.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bei Fragen oder Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:
Horse Competence Center Germany (HCCG)
Rittergut Osthoff 5
D - 49124 Georgsmarienhütte
T
F
E
W
+49 (0)5401 - 88 13 220
+49 (0)5401 - 88 13 210
info@hccg.de
www.hccg.de
Anmeldeformular
Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung per Email, Fax oder über unser Online-Anmeldeformular
entgegen.
Seminardaten
*Seminar-Nr.:
__________________
*Seminar-Titel:
__________________________________________________________
*Seminardatum:
__________________
Persönliche Daten
*Vorname:
__________________________________________________________
*Nachname:
__________________________________________________________
Firma/ Beruf:
__________________________________________________________
*Straße:
__________________________________________________________
*PLZ/ Ort:
__________________________________________________________
*Tel.-Nr.:
__________________________________________________________
*Email:
__________________________________________________________
Bemerkung:
__________________________________________________________
__________________________________________________________
__________________________________________________________
__________________________________________________________
Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung des HCCG an.
*Datum, Unterschrift: _________________________________________________________
Horse Competence Center Germany (HCCG)
Leonie Süss
Rittergut Osthoff 5
D - 49124 Georgsmarienhütte
T
F
E
W
+49 (0)5401 88 13 220
+49 (0)5401 88 13 210
info@hccg.de
www.hccg.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 049 KB
Tags
1/--Seiten
melden