close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles, was Sie jemals über pochierte Eier wissen wollten - Cuisipro

EinbettenHerunterladen
Alles, was Sie jemals über pochierte Eier wissen wollten
Was ist ein pochiertes Ei?
Definition: Pochieren ist eine sehr sanfte Methode, etwas durch Eintauchen in leicht köchelnder
Flüssigkeit zu kochen.
Ein Ei wird üblicherweise umgeben von köchelndem Wasser in einem Topf pochiert und so
lange gekocht, bis das Eigelb flüssig oder weich ist und dabei gleichmäßig und vollständig von
verfestigtem Eiweiß umgeben ist. Eine akzeptable moderne Variation von pochierten Eiern ist
die Zubereitung mittels sogenannter "Eierpochierer", die das Ei im Wasser treiben lassen; bei
dieser Methode ist jedoch ein geschlossener Topfdeckel nötig, und es wird Dampf zum Kochen
der Eier benutzt. Das Ergebnis dieser Methode ist, dass die Eier eine festere Beschaffenheit
haben als herkömmliche pochierte Eier.
Der Cuisipro® Eierpochierer ist wie ein Sieb ausgelegt, sodass er auf dem Wasser treibt und
das Ei durch Zirkulation des Wassers pochiert wird.
Warum werden pochierte Eier nur in leicht köchelndem Wasser gekocht?
Pochierte Eier sollten in leicht köchelndem Wasser zubereitet werden, nicht in brodelnd
kochendem Wasser. Kochendes Wasser (212ºF oder 100ºC) verzerrt und härtet das Eiweiß,
und im Endeffekt hat das Ei nicht dieselbe zarte Beschaffenheit wie ein pochiertes Ei, das in
köchelndem Wasser zubereitet wurde. Zu kühles Wasser führt dazu, dass das Ei sich trennt,
bevor es kochen kann. Die ideale Wassertemperatur sollte konstant bei 160 bis 180ºF (7182ºC) liegen; dabei sollte es gerade nur köcheln.
Tipp: Das Wasser erst zum Kochen bringen und dann auf leichtes Köcheln reduzieren, bevor
Sie das Ei pochieren.
Welche Eier eignen sich am besten zum Pochieren?
Frische Eier liefern die besten Ergebnisse. Das Eiweiß eines ganz frischen Eis haftet eng am
Eigelb, wodurch sich beim Pochieren eine rundere, schönere Form ergibt. Bei älteren Eiern
wird das Eiweiß dünner und breitet sich aus.
Welche Art von Topf benutzen Sie?
Sowohl ein Edelstahltopf als auch eine Bratpfanne eignet sich sehr gut. Es sollte möglich sein,
den Cuisipro Eierpochierer am Topfrand aufzuhängen, und es sollten ca. 2,5 cm Raum
zwischen dem Ei und dem Topfboden liegen, damit das Wasser um das Ei zirkulieren kann.
Warum Essig dazugeben?
Durch Zugabe von ein paar Teelöffel Essig bleiben die äußeren Schichten des Eis intakt und
verfestigen sich schneller, wodurch das Ei seine Form behält. Bei Verwendung von etwas
älteren Eiern kann dies sehr hilfreich sein. Geben Sie kein Salz dazu, da dies die gegenteilige
Wirkung hat und das Eiweiß zerfließen lässt.
Wie schlage ich das Ei auf?
Schlagen Sie das Ei in einen Becher, ein Auflaufförmchen oder eine Suppenkelle. Dies hat den
Vorteil, dass a) Sie sehen können, ob das Ei in Ordnung ist und b) das Eiweiß sich dadurch
wieder eng um das Eigelb legen kann, bevor Sie es sanft in den Cuisipro Eierpochierer füllen.
Was ist die beste Methode, ein pochiertes Ei abzutropfen?
Beim Pochieren direkt im Wasser oder bei Verwendung eines Pochierbechers muss das
verbleibende Wasser mit einem Papiertuch abgetupft oder das Ei zum Abtropfen auf ein
Papiertuch gesetzt werden. Der Cuisipro Eierpochierer ist so ausgeführt, dass das Wasser
durch einfaches Kippen durch die hinteren Löcher austritt.
Wie pochiert man ein Ei?
1. Das beste Ergebnis erfordert ein leichtes Einfetten des Pochierers; danach hängen Sie
den Cuisipro Eierpochierer am Topfrand auf.
2. Füllen Sie Wasser bis zur Fülllinie bzw. bis das Wasser knapp über dem Vorderrand des
Eierpochierers steht. Falls ein stärkerer Geschmack erwünscht ist, kann auch Milch
verwendet werden.
3. Geben Sie einen Spritzer weißen Essig hinzu, damit das Eiweiß gerinnen kann.
4. Wasser zum Kochen bringen und dann auf Köcheln reduzieren. Das Wasser sollte eine
Temperatur von etwa 160-180ºF (71-82ºC) haben.
5. Schlagen Sie das Ei in einen Becher, ein Auflaufförmchen oder eine Suppenkelle und
füllen Sie es dann vorsichtig in den Eierpochierer.
6. 7-9 Minuten sieden lassen, bis das Eiweiß fast oder ganz verfestigt ist.
7. Wasser durch Abkippen des Pochierers nach hinten ablaufen lassen und das pochierte
Ei mithilfe eines Löffels vorsichtig herausnehmen.
8. Pochierte Eier sofort servieren, da sie schnell kalt werden.
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
2
Dateigröße
49 KB
Tags
1/--Seiten
melden