close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

/// FAQ: SILVER:ADSL /// Grundsätzliches Was unterscheidet ADSL

EinbettenHerunterladen
/// FAQ: SILVER:ADSL ///
Grundsätzliches
Was unterscheidet ADSL und Silver:ADSL?
Was unterscheidet Silver:ADSL und Silver:SDSL?
Wann empfiehlt sich ADSL, wann Silver:ADSL, wann Silver:SDSL?
Ist Silver:ADSL an meinem Standort verfügbar?
Was bedeuten die Traffic-Angaben?
Herstellung / Installation
Wie lange dauert die Herstellung von Silver:ADSL?
Wird ein bestehender Telefonanschluss benötigt?
Wird spezielle Hardware benötigt um Silver:ADSL zu betreiben?
Wird spezielle Software benötigt um Silver:ADSL zu betreiben?
Ist es möglich Silver:ADSL ohne DSL-Modem zu bestellen, oder ein vorhandenes DSLModem zu verwenden?
Wie sieht die Leitungsherstellung konkret aus, wird zum Beispiel die Wand aufgerissen?
Muss sich der Kunde bezüglich der Leitungsherstellung mit der TA in Verbindung setzen?
Warum kommt der "Bautrupp" der TA?
Wann wird das DSL-Modem verschickt?
Wo und wie wird das DSL-Modem angeschlossen?
Betrieb
Welche Einstellungen müssen am Rechner vorgenommen werden?
Wo werden unter verschiedenen Systemen die Internet-Einstellungen vorgenommen?
Müssen am Internet-Browser Einstellungen vorgenommen werden?
Können mit Silver:ADSL mehrere Computer angeschlossen werden?
Kann mit Silver:ADSL ein eigener Server betrieben werden?
Kann der individuelle Traffic-Verbrauch überprüft werden?
Was unterscheidet ADSL und Silver:ADSL?
Beide Internet-Zugangsprodukte basieren zwar auf der Technik namens "Digital Subscriber
Line" [DSL], sieunterscheiden sich aber deutlich in der Leistungsfähigkeit, dem Preis und der
Verfügbarkeit. ADSL ist ein Produkt der Telekom Austria [TA], das zwar relativ
flächendeckend verfügbar ist, aber von den Bandbreiten, dem Datenvolumen und den
Anwendungsmöglichkeiten stark eingeschränkt ist. Außerdem ist ADSL im direkten Vergleich
teurer und Silver Server kann für ADSL nicht im vollen Umfang für den Betrieb garantieren,
da dieser teilweise von der TA abgewickelt wird. Silver:ADSL ist ein entbündeltes Produkt
und wird im Gegensatz zu ADSL komplett über die Infrastruktur von Silver Server hergestellt,
was neben einem uneingeschränkten Support auch höhere und flexiblere Bandbreiten sowie
den Anschluss von professionellen Netzwerken und Servern ermöglicht. Zu beachten ist des
weiteren, dass die bei ADSL angegebenen Werte Brutto-Bandbreiten sind, bei Silver:ADSL
dagegen aber Netto-Bandbreiten.
Was unterscheidet Silver:ADSL und Silver:SDSL?
Silver:ADSL und Silver:SDSL unterscheiden sich im Bezug auf die Bandbreiten und den
Betrieb von Servern. Bei "Asymetric DSL" [ADSL] sind die Up- und Downloadraten
verschieden [asymmetrisch], wobei die Up- immer kleiner als die Downloadrate ist. Somit ist
Silver:ADSL grundsätzlich für Anwender konzipiert, die viele Downloads haben und relativ
wenige Daten verschicken. Bei "Symetric DSL" [SDSL] sind die Up- und Downloadraten
identisch [symmetrisch]. Damit ist SDSL insbesondere für Anwender, die viele Daten
verschicken und auch den Betrieb von Servern besonders geeignet. Entsprechend
beinhalten die Silver:SDSL-Produkte auch immer statische IP-Adressen, die den Betrieb von
Servern ermöglichen. Bei den Silver:ADSL-Produkten sind nur dynamische IP-Adressen
inkludiert, fixe IP-Adressen sind allerdings optional erhältlich.
Wann empfiehlt sich ADSL, wann Silver:ADSL, wann Silver:SDSL?
Da beim ADSL von der Telekom Austria zu den ADSL-Gebühren auch noch die TAGrundgebühren verpflichtend anfallen und das Datenvolumen stark eingeschränkt ist,
empfiehlt sich dieses Produkt nur dort, wo Silver:ADSL nicht verfügbar ist. Silver:ADSL
empfiehlt sich für Nutzer, deren Upload deutlich kleiner als deren Download-Volumen ist und
bei denen die Geschwindigkeit der Uploads auch keine Priorität hat. Silver:SDSL empfiehlt
sich für professionelle Anwender, die viele Daten verschicken und/oder einen eigene Server
betreiben.
Ist Silver:ADSL an meinem Standort verfügbar?
Silver:ADSL ist an allen Bezirken verfügbar, deren Wählämter von Silver Server entbündelt
wurden. Das betrifft aktuell einen Großteil von Wien und Linz. Die genaue Verfügbarkeit lässt
sich anhand der Telefonnummer mit dem XDSL:Check überprüfen. Dies gilt jedoch nur für
Telefonanschlüsse der Telekom Austria und solange die Rufnummer nicht übertragen wurde.
Im Zweifelsfall kann aber auch anhand der Adresse die Verfügbarkeit überprüft werden.
Was bedeuten die Traffic-Angaben?
Beim Datenverkehr oder Traffic kann prinzipiell zwischen Fair-Use und eine Flat-Rate
gewählt werden. Fair-Use ist ein teilweise flexibles Verrechnungsmodell für Traffic in
bestimmten Grenzen. Flat-Rate bedeutet unlimitierten Transfer ohne Einschränkung.
Wie lange dauert die Herstellung von Silver:ADSL?
Aktuell muss mit einer Herstellungszeit [von der Bestellung bis zur Inbetriebnahme] von drei
Wochen gerechnet werden. Für den Anschluss wird in der Regel von einem Techniker der
Telekom Austria eine neue Telefon-Dose montiert, anschließend wird die Leitung überprüft
und freigeschaltet. In der Zwischenzeit wird von Silver Server ein fertig konfiguriertes Modem
geliefert.
Wird ein bestehender Telefonanschluss benötigt?
Nein, im Preis ist ein neuer Anschluss enthalten. Falls bereits ein Telefonanschluss besteht,
kann dieser aber für Silver:ADSL umgewidmet werden. Dann reduzieren sich einerseits die
Setupkosten um bis zu 100 Euro, andererseits kann mit diesem Anschluss aber nicht mehr
telefoniert werden.
Wird spezielle Hardware benötigt um Silver:ADSL zu betreiben?
Nein, es genügt ein PC/Mac, der mit einer Netzwerkkarte [Ethernet] ausgestattet ist. Dies ist
allerdings ein Standard, der nur in Ausnahmefällen nicht vorhanden ist.
Wird spezielle Software benötigt um Silver:ADSL zu betreiben?
Nein, Silver:ADSL funktioniert mit der Standardsoftware der gängigen Betriebssysteme.
Ist es möglich Silver:ADSL ohne DSL-Modem zu bestellen, oder ein vorhandenes DSLModem zu verwenden?
Nein, das DSL-Modem wird jedoch von Silver Server gegen eine Kaution von 100 Euro zur
Verfügung gestellt.
Wie sieht die Leitungsherstellung konkret aus, wird zum Beispiel die Wand
aufgerissen?
Die Montage der Leitung erfolgt entlang einer in der Regel bestehenden Telefonleitung und
erfordert eigentlich keine baulichen Maßnahmen - eventuelle Besonderheiten können mit
dem TA-Techniker, der die Montage vornimmt vor Ort abgesprochen werden.
Muss sich der Kunde bezüglich der Leitungsherstellung mit der TA in Verbindung
setzen?
Nein. Wenn ein Kunde Silver:ADSL bestellt, informiert Silver Server die TA, deren "Bautrupp"
dann mit dem Kunden einen Termin ausmacht.
Warum kommt der "Bautrupp" der TA?
Der "Bautrupp" der TA muss kommen, um eine neue Telefonleitung für Silver:ADSL zu
verlegen. Dies geschieht in der Regel aber - anders als es der Name "Bautrupp" signalisiert ohne gröbere Arbeiten und verursacht auch wenig Schmutz.
Wann wird das DSL-Modem verschickt?
Das DSL-Modem wird von Silver Server rechtzeitig vor der Freischaltung der Leitung und in
Absprache mit dem Kunden verschickt.
Wo und wie wird das DSL-Modem angeschlossen?
Das Modem wird prinzipiell zwischen der Telefondose und der Netzwerkkarte des
Computers angeschlossen.
Wenn mehrere Rechner angeschlossen werden sollen, verbindet man das DSL-Modem mit
einem Hub/Router und diesen dann mit den einzelnen Rechnern. Die nötigen Ethernet-Kabel
für einen Rechner werden zusammen mit dem DSL-Modem per Boten geliefert. Sollten
besonders lange oder viele Kabel benötigt werden, müssen diese allerdings selbstständig
erworben werden.
Welche Einstellungen müssen am Rechner vorgenommen werden?
Die entsprechenden Einstellungen für den Internetzugang finden sich auch auf einem
Infoblatt, das zusammen dem DSL-Modem geliefert wird. Mit DHCP [Dynamic Host
Configuration Protocol] können bei Silver:ADSL aber fast alle Parameter auch automatisch
bezogen werden.
Weitere Einstellungen:
Nameserver: 213.129.232.1 und 213.129.226.2
Teilnetzmaske: 255.255.255.0
Newsserver: news.sil.at
WWW Server: www.sil.at
FTP Server: ftp.sil.at
TIME Server: ntp.sil.at
Wo werden unter verschiedenen Systemen die Internet-Einstellungen vorgenommen?
Windows 95/98: Start: Einstellungen: Systemsteuerung: Netzwerkumgebung: LANVerbindung-Eingenschaften: TCP/IP-Eigenschaften.
Windows 2000: Start: Systemsteuerung: Netzwerkverbindungen: Eigenschaften:
Internetprotokoll [TCP/IP]
Windows XP: Start: Systemsteuerung: Netzwerkverbindungen: Neue Verbindung erstellen:
Assistent für neue Verbindungen
Mac OS 9.xx: Apfel: Kontrollfelder: TCP/IP
Mac OS X: Apfel: Systemeinstellungen: Netzwerk: Ethernet/TCP/IP
Unix/Linux: Variiert je nach Distribution und verwendetem Windowmanager
Müssen am Internet-Browser Einstellungen vorgenommen werden?
Prinzipiell nicht, allerdings müssen eventuell gewählte Proxy-Einstellungen deaktiviert sein.
Können mit Silver:ADSL mehrere Computer angeschlossen werden?
Ja, das Netzwerk hinter dem DSL-Modem ist frei gestaltbar. Den nötigen Router und die
Kabel müssen aber selbstständig erworben werden.
Kann mit Silver:ADSL ein eigener Server betrieben werden?
Prinzipiell ja, dazu muss die Leitung allerdings über eine statische IP-Adresse verfügen, die
den Serverbetrieb ermöglicht. Bei Silver:ADSL sind statische IP-Adressen zunächst nicht
inkludiert, sie können aber optional zusätzlich bestellt werden.
Kann der individuelle Traffic-Verbrauch überprüft werden?
Ja, unter http://accounting.sil.at kann der Traffic für jede Leitung überprüft werden.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
21 KB
Tags
1/--Seiten
melden