close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden September 2013 www.st

EinbettenHerunterladen
September 2013
www.st-egyden.at
Was steht drin?
Vorwort des Bürgermeisters
Dorferneuerung Neusiedl
Amtsseite
Dorferneuerung Gerasdorf
Bauhof
Männergesangsverein
GR Tisch Christa
Interessant, Witzig, Wissenswert
Brand Föhrenwald
Information
Feuerwehren
Probe Alarm
Veranstaltungen
Ärztedienst
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Unser Bürgermeister Johann Wallner
Sehr geehrte Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen!
Liebe Jugend!
Während viele Mitbürger ihre wohlverdiente Erholung und unsere Schüler
ihre Ferien genossen haben, ist auch in der Urlaubszeit in unserer Gemeinde
viel geschehen. Der große Brand im Föhrenwald hat einen Großeinsatz der
Feuerwehren über Bezirksgrenzen hinweg erfordert.
Ich danke allen beteiligten Wehren herzlich für ihren Einsatz. Mein besonderer Dank gilt auch
jenen, die für die dringend notwendige Getränkeversorgung aktiv wurden: Allen voran Hotelier
Thomas Schwartz, Karin Tiefenbacher, Ilse Harzfeld und die Firma Metro Wr. Neustadt. Mehr
darüber erfahren Sie im großen Einsatzbericht im Blattinneren.
Für den Bauhof wurde das dringend benötigte Mehrzweckfahrzeug (Kastenwagen mit
Gepäcksträger) in den Dienst gestellt.
In Saubersdorf haben unsere Bauhofmitarbeiter einen neuen Regenwasserkanal in der
Getreidegasse errichtet.
Bei der ehemaligen Kläranlage in Gerasdorf wurde die Brücke über den Johannesbach ebenfalls
von unseren Mitarbeitern saniert.
Um mit den personellen Möglichkeiten die immer umfangreicher und aufwendiger werdende
Grünraumpflege zu bewältigen, planen wir den Ankauf eines Böschungsmähers.
Unsere Pfarre wird jetzt von Herrn Pfarrer Moderator Mag. Grzegorz Majetny aus Bad Fischau
seelsorglich betreut. Zu seiner Unterstützung wird Herr Diakon Ivan Saric mit seiner Familie in
den Pfarrhof einziehen. Die Amtseinführung erfolgt am 28. September.
Nach der Pensionierung von Frau Direktor Maria Winkler übernimmt Herr Direktor Herwig Steiner
die Leitung unserer Volksschule. Er wird sich auch um die Belange der Volksschule Würflach
kümmern und ist daher vom Unterricht freigestellt. Dafür wird eine neue Lehrkraft, Frau Nina
Seidl, das Team in St. Egyden verstärken.
Wir wünschen der neuen Führung der Pfarre sowie der Volksschule alles Liebe und Gute für die
Zukunft.
Wie jedes Jahr nach der Ernte werden auch heuer wieder einige Güterwege saniert. Um den
Landwirten auf den immer größer werdenden Maschinen und Geräten ein sicheres Einmünden in
die Bundesstraßen zu erleichtern, wurden in Saubersdorf zusätzliche Verkehrsspiegel montiert.
Anfang August öffnete im ehemaligen Gemeindehaus in Urschendorf das Kaffeehaus „Nest“ seine
Pforten. Die Gemeinde gratuliert Herrn Emmerich Herold und seinen Mitarbeitern zum
gelungenen Start und wünscht viel Erfolg im neuen Treffpunkt.
Am Sonntag, den 29. September 2013, findet die Wahl zum Nationalrat statt. Diese Wahl ist
eine wichtige Weichenstellung für die nächsten 5 Jahre. Machen Sie deshalb von Ihrem
demokratischen Recht gebrauch.
Details zur Wahl finden Sie im Blatt.
Ihr
Bürgermeister Johann Wallner
Seite 2
gedruckt nach der Richtlinie
"Druckerzeugnisse" des Österreichischen
Umweltzeichens,
VSG Direktwerbung GmbH , UW-Nr. 942
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Amtsseite
Nationalratswahl am 29. September 2013
Wahllokale
Wahlsprengel
Wahlsprengel
Wahlsprengel
Wahlsprengel
I
II
III
IV
Gerasdorf
Urschendorf
Saubersdorf
Neusiedl
FF-Gerätehaus, Brunnenplatz 86
Gemeindezentrum St. Egyden
FF-Gerätehaus, Wr. Neustädter Straße
Gemeindehaus, Lindenplatz 8
Wahlzeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Während der Wahlzeit ist die Stimmenabgabe durchlaufend möglich. Als Urkunden oder amtliche
Bescheinigungen kommen insbesondere in Betracht: Personalausweis, Reisepass, Führerschein.
Neue Ärztin
Am 01. Jänner 2014 trete ich die Nachfolge von
Herrn Dr. Franz Grill als Allgemeinmedizinerin aller
Kassen mit Hausapotheke an und gewährleiste somit
einen nahtlosen Übergang der medizinischen
Versorgung:
Dr. Sophie Bushnak-Salomon,
2731 St. Egyden (Urschendorf)
KOSTENLOSE RECHTSBERATUNG
NEU ab Oktober 2013 wird für unsere GemeindebürgerInnen kostenlose
Rechtsberatung angeboten.
Ort: Gemeindehaus St. Egyden
Zeit: jeden 1. Donnerstag im Monat, 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
beginnend mit Donnerstag den 3.10.2013.
Goldsteiner Strebinger Rechtsanwälte
Dr. Ernst Goldsteiner
Dr. Viktor Strebinger
Dr. David Wurmbäck
Auch heuer haben wir wieder Güterwege hergerichtet!
Der Breitenauerweg in Neusiedl und der Hintausweg in
Saubersdorf wurden komplett saniert.
Blodweg und Kaiserallee wurden ausgebessert.
Die Firma Auerböck war Bestbieter und die Kosten betragen
12.000 €, wovon 50 % das Land und 50 % die Gemeinde
übernehmen.
Bericht: GR Bruno Mayerhofer
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 3
Unser Bauhof
In der Getreidegasse in Saubersdorf wurde von den
Gemeindearbeitern in einer Woche der Regenwasserkanal
verlegt. Das war eines der größten Projekte in diesem
Sommer. Es waren alle Mitarbeiter und Geräte im Einsatz,
vom Bagger, Traktor, Anhänger bis zu Kleinlkw und
Rüttelplatte. Es wurden 120 Meter Betonrohre verlegt
und 5 Regeneinlaufgitter versetzt. Das Aushubmaterial
wurde abtransportiert. Die Betonrohre wurden in Splitt
eingebettet, die Künette mit Schotter aufgefüllt und die
Fahrbahn mit Grädermaterial wieder verkehrstauglich
instandgesetzt.
An den heißesten Tagen im Juli wurde die Brücke über
den Johannesbach bei der Kläranlage in Gerasdorf von
den Gemeindearbeitern renoviert. Die Brückenwangen
waren links und rechts weggebrochen. Es mussten die
Wangen abgestemmt und eingeschalt werden. Die
Wangen wurden neu aufgemauert und Torstahleisen
verlegt. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten,
wurde der Beton mit einem Zwangsmischer der Fam.
Haller gemischt. Auf diesem Wege möchte sich die
Gemeinde bei der Fam. Haller aus Neusiedl bedanken.
Der Zaun beim
Kindergarten Rosenweg wurde auf der Straßenseite beim Turnsaal
erneuert. Die Maschen hatten sich vom Rüberklettern verbogen und
stellten eine Verletzungsgefahr für die Kindergartenkinder dar. Der
Maschendraht wurde von der Fa. Speringer bezogen und vom
Bauhofteam montiert.
Der Postkasten vom ehm. Gemeindeamt in Urschendorf wurde
von der Post nun beim Haus der Begegnung neu montiert und
steht damit den Gemeindebürgern wieder zur Verfügung.
In Auftrag der Gemeindeführung wurden in den Ortsteilen
Saubersdorf und Urschendorf 6 Verkehrsspiegeln an
unübersichtlichen Kreuzungen für größere Fahrzeuge
(Traktoren) von den Gemeindearbeitern montiert. Dies trägt
zur Verkehrssicherheit bei.
Seite 4
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Die Gesunde Gemeinde
Gesundes Kochen am 22. August
Wer Lust und Laune auf eine gute und zugleich gesunde Mahlzeit hatte, war
mit dabei beim Schaukochen mit Herrn Jürgen Fischer.
Es wurden gesunde Produkte aus der Region mit Können und Leidenschaft
verkocht und später von allen Teilnehmern verkostet.
Der Arbeitskreis der Gesunden Gemeinde St. Egyden bedankt sich ganz
herzlich bei allen Teilnehmern und beim Chefkoch Jürgen Fischer.
GR Tisch Christa
Stammtisch Gesunde Gemeinde
Immer am 1. Mittwoch des Monats um 18:30 Uhr im Gemeindzentrum. Alle die Lust und Laune
haben, sind herzlich eingeladen am Stammtisch teilzunehmen und mit unserer Gebietsbetreuerin
Frau Samstag Vorschläge und Ideen einzubringen und auszuarbeiten
Smovey Schnuppertraining
Am 03. Oktober um 19 Uhr am Egydiplatz.
Natürliche, gesunde, heilsame Bewegung und viel Spaß mit den grünen
Vibro-Ringen. Herzlich willkommen ist jeder, der sich etwas Gutes tun und
„smovey“ gern ausprobieren möchte. Jeder darf ran und ausprobieren. Das
Programm wird 2 Stunden dauern, also bitte Sportkleidung anziehen und
mitmachen!
Bau Insektenhotel
Am 09. November um 14 Uhr im Gemeindehaus Neusiedl.
Wer sie am Gesundheitstag bewundert hat, weiß sofort, worum es geht:
Die lustig aussehenden Häuschen aus Holz, Ziegelsteine, Bockerl und
ähnlichen Stoffen.
Jeder, der Lust und Laune hat ein Insektenhotel zu basteln, kann
vorbeikommen.
Kostenbeitrag für das eigene Insektenhotel: 15 Euro
Anmelden unter: 0664 502 46 19 Tisch Christa
Vortrag ätherische Öle
Am 11. Dezember um 19 Uhr im Gemeindezentrum
Ätherische Öle tragen zu einem besseren Wohlfühlen in den eigenen Wänden bei. Erfahren Sie
bei dem Vortrag von Helmut Schmid wie man diese richtig anwendet.
Wir gratulieren
Vizebürgermeisterin Elfriede Gruber hat für ihren tollen
Garten, der allseits sehr bekannt ist für die verschieden
duftenden und auch heilenden Kräuter, den Goldenen
Igel von Natur im Garten verliehen bekommen.
Die Gemeinde St. Egyden und vor allem der Arbeitskreis
der Gesunden Gemeinde St. Egyden gratuliert ihr ganz
herzlich.
v.l. LAbg. Hermann Hauer, Christa Tisch, Elfriede Gruber mit Gatte, NR Hans Rädler
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 5
Brand im Föhrenwald
Am 01. 08. 2013 um ca. 13:15 Uhr wird die FF St. Egyden/
Steinfeld – Saubersdorf zu einem Flurbrand im Bereich
Saubersdorfer Trift / Holzweg alarmiert.
Bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort war auf Grund der
dunklen Rauchsäule klar, dass es sich um ein größeres
Brandereignis handelt. Es wurde unverzüglich Verstärkung
nachgefordert und die Alarmstufe auf B4 (Großbrand)
erhöht.
Durch den immer wieder drehenden Wind und die extreme
Trockenheit im Föhrenwald bahnten sich in kurzer Zeit
meterhohe Flammenwalzen den Weg in alle Richtungen.
Zu Spitzenzeiten standen 37 Feuerwehren mit 76 Fahrzeugen und rund 350 Mann im Einsatz.
Zusätzlich wurde über das Landesfeuerwehrkommando der Flugdienst (Basisgruppe Nö-Süd) angefordert.
Durch das Österreichische Bundesheer wurden in weiterer Folge 2
Hubschrauber und 3 Flugzeuge zur Brandbekämpfung eingesetzt.
Zur Lageerkundung war außerdem der Hubschrauber des
Innenministeriums im Einsatz.
Die Löschwasserversorgung für die Feuerwehren wurde durch das
bestehende Hydrantennetz, zwei Löschteiche im Föhrenwald und
das Wasserreservoir vom „Wiener Wasser“ in Neusiedl am
Steinfeld sichergestellt. Weiters wurde Wasser mittels privaten
Vakuumfässern zum Brandherd befördert.
Weiter auf Seite 7
Seite 6
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Brand Föhrenwald
Am 2. August gegen 15:00 Uhr konnte nach 26 Stunden Einsatz „Brand Aus“ gegeben werden. Erst
danach konnte das genaue Schadensausmaß festgestellt werden. Direkt vom Brand sind 15 Grundbesitzer
mit ca. 20 ha Wald betroffen, eventuelle Folgeschäden durch Hitze oder Rauch werden möglicherweise
erst in den nächsten Jahren sichtbar. An dieser Stelle ein großes Danke an alle freiwilligen Helfer, die uns
mit Mineralwasser und kleinen Jausen versorgt haben oder mit privaten Traktoren und Vakuumfässern
beim Löschen mithalfen!
Im
Bezirk
Neunkirchen
sind
Waldbrände
im
Landesvergleich besonders häufig. Dies ist aufgrund des
Klimas, der geringen Sommerniederschläge, den rasch
austrocknenden Böden und der
Baumartenzusammensetzung zu erklären.
Deshalb
verordnet
die
Bezirkshauptmannschaft
Neunkirchen im Frühling jedes Jahres, dass im Wald und
seinem Gefährdungsbereich jegliches Feuerentzünden oder hantieren mit Feuer (wie z. B. Rauchen!)
verboten ist. Übertretungen können mit Strafen bis zu € 7.270,- geahndet werden. Diese
„Waldbrandverordnung“ wird auf dem Gemeindeamt ausgehängt.
Da die Bezirke Neunkirchen und Wiener Neustadt überdurchschnittlich häufig von Waldbränden betroffen
sind, wurde im Jahr 2006 durch die Behörde in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren unter
Einbeziehung von Polizei und Rettung bezirksübergreifend ein Waldfachplan erstellt. Dieser besteht im
Wesentlichen
aus
Brandabschnitte,
Plänen,
auf
denen
die
Hubschrauberlandeplätze
wichtigsten
usw.
Zufahrtswege,
dargestellt
sind.
Wasserentnahmestellen,
Ebenfalls
Bestandteil
des
Waldfachplanes ist die Beschilderung der wichtigsten Wege im Föhrenwald, um ortsfremden Wehren die
Orientierung zu erleichtern. Diese Pläne wurden an alle betroffenen Feuerwehren in den Bezirken
Neunkirchen und Wiener Neustadt weitergegeben.
Die Brandbekämpfung erwies sich diesesmal als schwierig, weil die Forstwege an manchen Stellen nicht
offen gehalten werden und daher für die Tanklöschfahrzeuge nicht befahrbar waren. Auch waren einige
der Schilder mit den Wegbezeichnungen nicht mehr vorhanden. Die Feuerwehren und die
Bezirkshauptmannschaft ersuchen daher alle Waldbesitzer die
Forstwege
breit
auszuschneiden,
genug
um
(Breite
die
3,5
m,
Höhe
4,0m)
Waldbrandbekämpfung
zu
ermöglichen. Und alle Waldbesucher, die Schilder mit den
Wegbezeichnungen nicht zu entfernen.
Für allfällige Fragen in Zusammenhang mit dem Ausschneiden
der Waldwege steht Ihnen das örtliche Feuerwehrkommando
gerne zur Verfügung.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 7
Feuerwehren
Einmal Rund um den Neusiedlersee
Das Feuerwehrkommando der Freiwilligen
Feuerwehr Gerasdorf fuhr, begleitet von
zwei Kammeraden und Freunden, mit den
Fahrrädern in zwei Tagen von Gerasdorf
am Steinfeld rund um den Neusiedlersee
über Ungarn und wieder zurück. Die
Nacht verbrachten die Männer am See,
bevor am nächsten Tag die lange
Rückfahrt in Angriff genommen wurde. So
legten die Feuerwehrler innerhalb von 2
Tagen 210 Kilometer zurück. Kommandant
Oberbrandinspektor Buchner Christoph
bedankt sich mit Stolz bei seinen Kameraden
und Teilnehmern.
Jugendwettbewerb
Die Feuerwehrjugend Gerasdorf, Urschendorf, Neusiedl, Saubersdorf, St.Johann, Pottschach und
Würflach-Hettmannsdorf waren beim Bezirksfeuerwehrjugendbewerb in Loipersbach am Freitag
den 21. 06. 2013 sehr erfolgreich.
Sie traten in Bronze und Silber mit
zwei Gruppen an und wurden in
Bronze mit Platz 8 belohnt. In Silber,
wo jeder Teilnehmer seinen Posten
ziehen musste, erreichte die Gruppe
den hervorragenden 3. Platz. Die
Freude stand den Jugendlichen im
Gesicht.
D ie Feu erweh rju g en db et reu er
gratulierten den jungen
TeilnehmerInnen!
Seite 8
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Feuerwehren
Landesfeuerwehrjugendlager
Unsere Feuerwehrjugend kam am Sonntag, den 07. 07. 2013,
zum Ausklang des
Landesfeuerwehrjugendlagers, das heuer in Katzelsdorf statt fand, zum traditionellen
Feuerwehrheurigen nach Gerasdorf, wo sie schon von der Bevölkerung empfangen wurden.
Nach dem Einzug ins Heurigengelände
wurden ihnen die erworbenen Abzeichen
von den anwesenden Ehrengästen
überreicht. Der Bürgermeister der
Gemeinde St. Egyden Johann Wallner und
der Bürgermeister von Würflach Franz
Woltron luden den Feuerwehrnachwuchs
dannach zum Mittagessen ein.
Die
Feuerwehrjugendlichen
der
Feuerwehren St. Egyden und Würflach
möchte sich auf diesem Wege herzlich
bedanken.
Gaudiwuzzeln
Gleich zwei Mal in diesem Sommer nahmen einige unserer Feuerwehrmitglieder bei einem
Gaudziwuzzeln teil:
Die Feuerwehrjugend aus St. Egyden - Saubersdorf,
Gerasdorf, Urschendorf und Neusiedl nahm in TernitzMahrersdorf, am 17. August 2013, bei herrlichem
Sommerwetter und toller Stimmung am Gaudiwuzzel
Bewerb der Feuerwehrjugend teil. Trotz zahlreicher
und guter Konkurrenz erreichte die Mannschaft einen
ausgezeichneten 6. Rang.
Der Feuerwehrjugendbetreuer Patrick Kirner aus
Neusiedl war mit seinen Jungs sehr zufrieden und
gratuliert ihnen zum Erfolg.
Die Feuerwehr Gerasdorf nahm am GaudiwuzzelBewerb in Dörfles teil und erreichte mit der
Mannschaft, die aus sehr sportlichen Kammeraden
bestand, den hervorragenden 3. Platz.
Das Kommando und die Kammeraden gratulieren
ihnen zum Erfolg.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 9
Veranstaltungen
Heuriger der Feuerwehr Gerasdorf
Vom 05. bis 07. Juli fand der
a l l j ä h r l i c h e H e u r ig e r d e r
Feuerwehr Gerasdorf statt. Bei
herrlichem Wetter wurde auch
der letzte Platz besetzt. Dieses
Mal fand am Samstag erstmals
ein Kindernachmittag statt, der
von den Kindern sehr gut
a n g e n om m e n w u rd e . A m
Sonntag gab es wieder eine gut
besucht e Feld messe mit
anschließendem Frühschoppen.
Der Chor „Die Würflacher
Septime“ umrahmten mit ihren
Liedern den Gottesdienst im
Garten der Fam. Brunnflicker.
Unter den vielen Gästen am Heurigen und der
Feldmesse möchten wir besonders unsere Ehrengäste
erwähnen. Bgm. Johann Wallner mit Gattin, Bgm. von
Würflach Franz Woltron mit Gattin, die Gemeinderäte
der Gemeinde St. Egyden, an deren Spitze Frau
V i zeb g m.
E lf r i ed e
G ru b er
m it
Ga t t e n ,
Feuerwehrfunktionäre EABI Josef Pfeffer, UAKDT HBI
Markus Seiser, HBI Johann Pinkl FF. Würflach,
Ehrenkommandant EHBI Gerhard Brunnflicker, KDT
OBI Günter Micheller FF Neusiedl, KDT OBI Josef Fritz
FF Saubersdorf, KDT Leopold Spreitzhofer FF Mollram,
UAKDT HBI Robert Tisch FF Dörfles, und die
Kameraden der Feuerwehren Mollram, Dörfles,
Würflach-Hettmannsdorf, Urschendorf, Neusiedl,
Saubersdorf.
Auf diesem Wege möchte sich
die FF Gerasdorf bei allen
bedanken, die uns mit
Kuchenspenden und
tatkräftiger Unterstützung das
tolle Gelingen des Heurigen
erst ermöglicht haben.
Seite 10
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Veranstaltungen
3 Tage am Teich - 80 Jahre FF Neusiedl
Vom 23. bis 25. 08. 2013 fand am Neusiedler Teich wieder das alljährliche Fest der FF Neusiedl statt.
Neben dem Teich, wo das ganze Jahr über Ruhe herrscht, wurde drei Tage lang bei toller und
ausgelassener Stimmung gefeiert. Das Festprogramm an allen drei Tagen war wieder sehr
abwechslungsreich und vielfältig gestaltet, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war.
Nach der bereits traditionellen Blutspendeaktion am Freitag und dem schon am Nachmittag begonnenen
Heurigenbetrieb, war dann am Abend die Jugend sowie alle Junggebliebenen beim Summernight
Clubbing, wo wieder DJ Tom Bennet und LG Dirty Harry für gute Stimmung sorgten, am Wort. Bis in die
frühen Morgenstunden wurde im Zelt ausgelassen und friedlich miteinander gefeiert.
Am Samstag waren dann alle Sportlichen gefragt.
Ab 10 Uhr wurde unter der Leitung des sportsu n li mi te d - te a m s
( B a r ba r a
und
O li ve r
Spritzendorfer) ein schweißtreibendes ZumbaWorkout absolviert. Zur Belohnung gab es im
Anschluss ein erfrischendes Mixgetränk aus
Holunder, Limetten und Minze. Insider wissen
Bescheid, was gemeint ist.
Am Nachmittag ging es sportlich weiter. Beim
Seilziehwettbewerb traten insgesamt 14 Teams
gegeneinander an. Wenn manche Teams zwar im
Vorfeld betonten, nur ´zum Spaß` mitzumachen,
merkte man dann doch, dass keiner verlieren
wollte. Schließlich kam es dann so, dass sich im
Finale die FF Hettmansdorf-Würflach gegen die Überraschungsmannschaft vom Dorferneuerungsverein
Neusiedl durchsetzte. Auf Platz 3 kamen die Zuagroasten Staföda und auf Platz 4 die FF Dörfles. Ein
herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Mannschaften. Man darf gespannt sein, welcher Bewerb
2014 auf die Teilnehmer wartet. So viel sei aber verraten – es wird nicht Seilziehen sein!
Am Sonntag war dann der eigentliche große Tag der FF-Neusiedl, denn an diesem Festtag wurde das 80jährige Bestandsjubiläum gefeiert. Zahlreiche Ehrengäste und umliegende Feuerwehren waren der
Einladung zum Jubiläum gefolgt. Nach dem Festgottesdienst, der auf Grund der schlechten
Wetterverhältnisse im Festzelt abgehalten wurde, folgten die Angelobungen, Beförderungen, Ehrungen
und Auszeichnungen der Neusiedler Florianis. Insgesamt wurden unter Aufsicht des stellvertretenden
Bezirksfeuerwehrkommandanten BR Josef Neidhart, dem Abschnittskommandaten BR Josef Leinweber
und dem UA-Kommandanten HBI Markus Seiser 3 Angelobungen, 8 Beförderungen und 4 Ernennungen zu
Sachbearbeitern durchgeführt. Weiters wurden 7 Ehrenzeichen für jahrelange verdienstvolle Tätigkeiten
auf dem Gebiet des Feuerwehr- und
Rettungsdienstes verliehen. Allen voran bekam
dieses Ehrenabzeichen Franz Pürzl für 50 Jahre
Feuerwehrdienst. Anschließend erhielt Franz
Kabicher für seine jahrelange wertvolle Tätigkeit
in der FF-Neusiedl die Verdienstmedaillie 3.
Klasse.
Die letzte Ehrung wurde durch UA-Kommandanten
HBI Markus Seiser durchgeführt. Dabei erhielt
Herbert
Schwartz für seine jahrelange
Unterstützung
der
Feuerwehr
die
Florianiplakette
des
NÖ
Landesfeuerwehrverbandes.
Weiter auf Seite 12
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 11
Veranstaltungen
3 Tage am Teich - 80 Jahre FF Neusiedl
Im Anschluss folgte dann ein Frühschoppen unter musikalischer Umrahmung des Musikvereins
Hettmannsdorf-Würflach. Da es zwischenzeitlich immer wieder regnete, konnte leider die Luftburg im
Freien nicht aufgestellt werden. Dennoch kamen aber auch die jungen Festbesucher auf ihre Kosten,
denn am Nachmittag kam Wurzi, der Zauberclown, und zeigte ein tolles Programm für die zahlreich
anwesenden Kinder.
Zwischenzeitlich wurde ein Schätzspiel mit der Aufgabenstellung ´Welches Gesamtalter haben die
Mitglieder der FF-Neusiedl auf dem aktuellen Mannschaftsfoto?´, durchgeführt. Das richtige Ergebnis
lautete: 1491 Jahre. Franz Wallner und Christine Heidenwolf lagen jeweils 1 Jahr daneben und teilten
sich den ersten Platz. Auf Platz 3 Bernie Meixner.
Ein Dankeschön an alle Teilnehmer.
Abschließend möchte sich die FF-Neusiedl auf
diesem Weg noch einmal bei allen freiwilligen
Helfern und Unterstützer
(Transparentspenden, Mehlspeisenspenden,
usw.)
bedanken,
welche
so
eine
Veranstaltung überhaupt möglich machen.
Als Fazit kann gesagt werden, dass die 3 TAGE AM
TEICH wieder sehr unterhaltsam waren und als
äußerst gelungene Veranstaltung bezeichnet
werden kann. Es darf gehofft werden, dass diese
Veranstaltung auch 2014 seine Fortsetzung findet.
Holen Sie sich
das richtige
Fahrrad!
Ihr NEWBIKE Team
Seite 12
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Veranstaltungen
FF Kirtag Saubersdorf
Vom 06. bis 08. September fand in Saubersdorf wieder der traditionelle FF Kirtag statt. Bei
strahlendem Wetter konnten zahlreiche Gäste, unter anderem Bgm. Wallner, Vzbgm. Gruber und
die Kameraden der benachbarten Feuerwehren, begrüßt werden.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 13
Dorferneuerung Neusiedl
Frohe gemeinsame Stunden in dörflicher Atmosphäre
Am 04. August 2013 fand das 24. Dorffest der Doern Neusiedl
bei strahlendem Sonnenschein unter den schattigen Linden statt.
Herzlichen Dank für Ihren Besuch, die zahlreiche Unterstützung
durch die Mehlspeisspenden und das persönliche Engagement
der einzelnen Dorfbewohner, die diesen großen Erfolg
ermöglichten.
GROSSER Kindersachen-Flohmarkt
Am Samstag, den 28. September, findet der GROSSE
Kindersachen-Flohmarkt im Gemeindezentrum in St. Egyden
von 09 Uhr– 12 Uhr statt.
An ca. 80 Ständen können die Besucher zu Flohmarktpreisen
hochwertige und gepflegte Spielmaterialien, Sportartikel,
Bilderbücher, Laufräder und Kleidung ersteigern.
Standreservierung unter der Tel.Nr.: 0699 11716633
Die Doern Neusiedl und die starken Männer & Frauen
Beim Seilziehwettbewerb der FF Neusiedl erreichte das Team der
Doern Neusiedl mit Taktik, Schnelligkeit und Muskelkraft den stolzen
zweiten Platz. Für das gespendete Preisgeld von € 100 bedankt sich
der Verein herzlichst bei Rene Eipeldauer, Anette Maderbacher, Birgit
Spritzendorfer, Martin Prudic und Josef Haller.
Seite 14
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Dorferneuerung Gerasdorf
Maria Himmelfahrtsmesse in der Anstaltskapelle Gerasdorf
Am 14. August 2013 um 18 Uhr fand wieder die Messe (Maria Himmelfahrt) in der Anstaltskappelle in der
Justizanstalt in Gerasdorf statt. Alle genossen anschließend das wundervolle Wetter bei gemütlichem
Beisammensein, wo die
Dorferneuerung Gerasdorf zur Agape am Brunnenplatz einlud. Die
Dorferneuerung bedankt sich bei den Spenderinnen und Spendern von Aufstrichen und Mehlspeisen,
sowie der FF- Gerasdorf für den Shuttledienst zur Kapelle.
Baustellen Info. Projekt: Vereinshaus Gerasdorf
Baubeginn im Jahr 2013, war der 25. März 2013 bis 17. August 2013
Helfer 1 - 14 Personen, in 75 Bautagen sind 1528,95 Arbeitsstunden geleistet worden.
Auflistung der Bautage und verschiedene Fotos findet man auf der Internetseite der Gemeinde unter
Dorferneuerung Gerasdorf.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 15
Wir gratulieren
Für die vielen lieben Glückwünsche und Geschenke
anlässlich meines 100. Geburtstages
möchte ich mich nochmals recht herzlich bedanken
Juliane Grill
Seite 16
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Männergesangsverein
Sängerfest in St. Egyden –
ein Jubiläumsevent mit vielen Höhepunkten
Pünktlich um 20 Uhr konnte am
Samstag, den 29. Juni, der
jubilierende MGV St. Egyden sein
Sängerfest
mit
dem
Begrüßungslied: “Musik, du heilige
Kunst“ eröffnen. Dem Publikum auf
dem voll besetzten Egydiplatz bot
sich ein besonderes Ambiente. Auf
der von Sangesbruder Martin Hadl konzipierten Bühne fühlten sich von der ersten Minute an alle
auftretenden Gruppen wohl. Dem Vorstand des
MGV unter der Führung des sehr engagierten
Obmanns Christian Meixner war es gelungen,
die Vereinsmitglieder zu einer besonderen
Leistung
zu
animieren.
Festplatz
und
Festprogramm zeugten vom besonderen
Einsatz
der
Sangesbrüder
für
ihre
Gemeinschaft.
Als erste Gratulanten betraten unsere
langjährigen Sangesfreunde aus St. Egyden im
Rosental/Kärnten die Bühne. Obwohl an
diesem Wochenende als Chor nicht singfähig,
ließ es sich Obmann Silvester Veriutschnitsch
nicht nehmen, mit einem Quartett extra
anzureisen. Bürgermeister Johann Wallner
bedankte sich mit einer Gemeindechronik für
ihren Besuch.
Besondere Festgäste erfreuten speziell die
Kirchenbesucher. Sowohl die Vorabendmesse
am Samstag, als auch der Sonntagsgottesdienst wurden vom Kirchenchor aus
Pravenec in der Slowakei bestritten. Diese
besonderen Klänge lockten auch ausnehmend
viele Menschen in unser Gotteshaus.
Zufällig feierte genau am 29. Juni Barbara
Hadl ihren 95. Geburtstag. Sie stammt als
„Sudetendeutsche“ aus Marienbad, daher
konnte sie der Chor aus Pravenec mit
heimatlichen
Klängen
zum
Geburtstag
überraschen.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 17
Männergesangsverein
Ein besonderes Zusammentreffen: Die 100 jährige
Juliane Grill gratuliert Barbara Hadl zum 95. Geburtstag.
Auch Bürgermeister Johann Wallner gratuliert und freut sich mit
den Jubilarinnen. Beide sind Sängerwitwen und Barbara Hadl ist
die Mutter unseres leider vor kurzem verstorbenen langjährigen
Chorleiters, Ehrenchorleiter Mag. Friedrich Hadl.
Dicht gedrängt erwartete das zahleiche
Publikum den Auftritt der Pop und Rock
Gruppe Saver Six. Die sechs Herren im
besten Alter begeisterten das Publikum
mit ihrer Singtechnik, mit Rhythmus und
Power auf einem wunderbaren Platz
unter nächtlichem Himmel.
An dieser Stelle herzlichen Dank für
all die Unterstützung, die der
Männergesangverein
durch
die
Bevölkerung von St. Egyden immer
wieder erfährt. Ohne Ihre Hilfe
wären all die schönen Feste kaum
möglich.
.
Charmantes Personal erwartete unsere
Gäste im Gastronomiebereich.
Seite 18
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Männergesangsverein
Blasmusik vom Feinsten am Egydiplatz
Der Sonntag begann mit einem Umbau des Festplatzes. Die Sitzreihen wurden durch Heurigengarnituren
ersetzt und der Platz mit zahlreichen großen Schirmen ausgestattet. Genau richtig für das große
Frühschoppenkonzert der Bergkapelle Hohe Wand, die in großer Besetzung unter der Leitung des
Ehrenkapellmeisters Franz Steiner für unsere Gäste aufspielte. Durch das Programm führte in bewährter
Manier Ehrenobmann Friedl Schlager.
Unser Herr Pfarrer i.R. Otto Ganovsky fühlt
sich in St. Egyden noch immer wohl.
Unter den zahlreichen Gästen
auch das Kommando unserer
Freunde von der Feuerwehr.
Als Gratulanten gaben uns auch
Herr LA Hermann Hauer, rechts
im Bild mit Frau Vizebgm
Elfriede Gruber und Gf. GR für
Kultur, Herr Heinz Weissenböck,
links oben, die Ehre.
In der Mitte die Sängerinnen
und Sänger aus Pravenec,
Slowakei.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 19
Männergesangsverein
Großes Sängertreffen am Egydiplatz
16 Gastchöre durfte der MGV St. Egyden zu seinem 110 Jahr-Jubiläum begrüßen. Somit gaben sich am
Sonntag rund 300 Sängerinnen und Sänger ein Stelldichein. Obmann Christian Meixner und Chorleiter
Stefan Huber begrüßten die Gastchöre. Jede teilnehmende Gruppe erhielt aus den Händen des Obmanns
das Erinnerungsgeschenk. Ein von Sangesbrunder Klaus Ritter gestaltetes Weinset mit Lyra.
Um 15.00 Uhr starteten die Chorvorträge, wunderbare Lieder
ertönten und eine schöne Stimmung breitete sich über den
Platz. Das Sängerfest wird uns allen in allerbester Erinnerung
bleiben, denn gemeinsames Liedgut führte zum gemeinsamen
Singen. Bis lang nach dem Ende der offiziellen Veranstaltung
erklangen die Lieder.
Der Chorleiter des MGV, Stefan Huber
mit einem weiteren Chorprojekt, dem
MVP (joung voices projekt) aus St.
Egyden, der ein sehr ambitioniertes,
modernes Programm bringt.
Herzlichen Dank!
Großen Einsatz zeigte auch die Firma Hotel
Restaurant Thomas Schwarz, welche am
Sonntag die Bewirtung der Gäste zur
vollen Zufriedenheit erledigte und den
Männergesangverein
auch
finanziell
unterstützte.
Diesem jungen Mann
dürfte es am Fest
gefallen haben.
Er ist eine Hoffnung
für die Zukunft
des Chorgesanges.
Sollten auch reifere Herren, nach dem Stimmbruch, Gefallen gefunden haben, Sie sind
herzlich eingeladen in unserem Chor mitzusingen, damit auch die nächsten 110 Jahre
gelingen können.
Für den MGV, Leopold Hadl
Seite 20
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Interessant, Witzig, Wissenswert
Im Schutz der Finsternis
Im Herbst setzt die Dämmerung schon zeitig ein. Während viele noch arbeiten, suchen sich Einbrecher am Abend im
Schutz der Dunkelheit ihre Tatorte aus. Sie kommt jedes Jahr wieder, die Zeit der Dämmerungseinbrüche. Wie
können Sie sich davor schützen?
Hier unsere Tipps:
Viel Licht – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.
Beim Verlassen des Hauses oder der Wohnung in einem Zimmer das Licht eingeschaltet lassen. Bei längerer
Abwesenheit Zeitschaltuhren verwenden und unterschiedliche Einschaltzeiten für die Abendstunden
programmieren. Im Außenbereich Bewegungsmelder und starke Beleuchtung anbringen, damit das Licht
anzeigt, wenn sich jemand dem Haus nähert.
Bei längerer Abwesenheit einen Nachbarn ersuchen, die Post aus dem Briefkasten zu nehmen, um
das Haus oder die Wohnung bewohnt erscheinen zu lassen. Aus demselben Grund im Winter Schnee räumen
oder räumen lassen.
Keine Leitern, Kisten oder andere Dinge, die dem Täter als Einstiegs- bzw. Einbruchshilfe dienen
könnten, im Garten liegen lassen. Außensteckdosen abschalten.
Lüften nur wenn man zu Hause ist, denn ein gekipptes Fenster ist ein offenes Fenster und ganz
leicht zu überwinden (trotz versperrbarer Fenstergriffe).
Nehmen Sie vor der Anschaffung von mechanischen oder elektronischen Sicherungseinrichtungen die kostenlose
und objektive Beratung durch die Kriminalpolizeiliche Beratung in Anspruch.
Zeigen Sie verdächtiges Verhalten in Ihrer Nachbarschaft unter der österreichweiten Rufnummer
059 133 an. Sie können damit einen aktiven Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit in Ihrer Region leisten.
Witz der Ausgabe
Streiten sich ein Chirurg, ein Architekt und ein
Politiker, welches der älteste Beruf der Welt sei.
Chirurg:
"Gott hat Adam eine Rippe entnommen und
damit Eva erschaffen.
Dies war die erste Operation. Also ist Chirurg
der älteste Beruf."
Architekt:
"Bevor Gott Adam geschaffen hat, hat er aus
dem Chaos die Welt erschaffen. Also ist der
älteste Beruf der des Architekten."
Daraufhin der Politiker lässig:
"Und wer, glaubt Ihr, hat das Chaos
geschaffen?!“
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 21
Information
Linedance
Ab 8. Oktober 2013 - Jeden Dienstag
Beginn 18 Uhr
Im Gasthaus Karl Wirt
Teilnehmen können alle die Spaß am Tanzen haben. Keine Vorkenntnisse erforderlich, auch Medizinisches
Therapietanzen wird angeboten!
Neugierig geworden?
Dann kommen Sie einfach vorbei!
Auf ein Treffen freut sich
die Gesunde Gemeinde St. Egyden am Steinfeld
Seite 22
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Information
Werte Pensionistinnen und Pensionisten!
Die Sommerpause ist nun vorbei,
ab September treffen wir uns wieder
jeden 2. Donnerstag im Monat
ab 14:30 Uhr
im Haus der Begegnung neben Raiba
zu einem gemütlichen Beisammensein und
Kaffee und Kuchen.
(plaudern, spielen, feiern,..)
Jeder der Lust und Liebe hat einmal vorbei
zu schauen, ist herzlich willkommen!
Wir freuen uns auf Euren Besuch.
Ausprobieren und reinschnuppern,
gemeinsam statt einsam,
für ein paar Stunden weg vom Alltag!
Die Pensionistenrunde
Nachwuchs FC.St. Egyden - Die Heimspieltermine für unsere Nachwuchsmannschaften
U7
SA
28.09.2013
13.30
Fc.St. Egyden
Eggendorf/Enzesfeld
U9
SO
SO
15.09.2013
28.09.2013
10.00
10.00
Fc.St. Egyden
Fc.St.Egyden
Bad Fischau/HW Wr.Neustadt
Katzelsdorf/Oed
U11
SA
SA
SA
SO
14.09.2013
21.09.2013
12.10.2013
3.11.2013
10.30
11.00
14.30
11.30
NSG
NSG
NSG
NSG
Baden
Leobersdorf
Bad Fischau
Weikersdorf
U12
SA
SA
SO
21.09.2013
12.10.2013
3.11.2013
11.00
16.00
13.15
NSG St.Egyden HW.Wr. Neustadt
NSG St.Egyden Schlöglmühl
NSG St.Egyden Piesting
St.Egyden
St.Egyden
St.Egyden
St.Egyden
An alle Jugendlichen der Geburtsjahre 2005/06/07.
Kommt einfach mal vorbei am Sportplatz.
Jeden Mittwoch um 17 Uhr ist Training.
Es sind auch Mädchen herzlich willkommen.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 23
Kabel Plus
Verbessertes Breitband-Internet in St. Egyden am Steinfeld!
Willkommens - Angebot: 3 Monate gratis surfen
Bereits seit 2003 verfolgt das Land Niederösterreich gemeinsam mit kabelplus, dem größten
Kabelnetzbetreiber in Niederösterreich, die Umsetzung der Breitbandinitiative. In vielen ländlichen
Gebieten werden die Haushalte unter Einsatz von „wavenet“, einer Funktechnologie für schnelles
Breitband-Internet versorgt. In den vergangenen Jahren konnte die Technologie weiterentwickelt werden
womit nach Adaptierung der Sendeanlagen mehr als die 10fachen Bandbreiten zur Verfügung stehen.
„Die bestehenden kabelplus Funksender wurden nun auch in St. Egyden am Steinfeld modernisiert,“ freut
sich Bürgermeister Johann Wallner „wodurch noch höhere Geschwindigkeiten bis zu 25 Mbit/s mit
wavenetPOWER möglich werden.“ Für die Gemeinde bedeutet leistungsfähiges Internet mehr
Lebensqualität für unsere BürgerInnen und macht den Standort für Wirtschaftstreibende attraktiv. In
welchen Gebieten die neuen Bandbreiten erhältlich sind, wird auf einem Versorgungsplan auf der
Gemeinde-Homepage unter http://www.st-egyden.at abgebildet.
Alle Bandbreiten haben ein unlimitiertes Datenvolumen. Lästige Servicepauschalen gibt es nicht.
Für alle wavenetPOWER Neukunden gilt ein Willkommens-Angebot: 3 Monate ohne Grundentgelt
surfen! Wie wavenet Sie ins Internet bringt, ist schnell in der Abbildung erklärt:
• Ihr PC (1) wird durch ein Kabel mit einer kleinen Richtfunkantenne
(außen am Haus, 2) verbunden.
• Über Funk wird der Kontakt mit einer wavenet-Station (3, direkte
Sichtverbindung vorausgesetzt) hergestellt und schon kann man lossurfen.
Bei Interesse stehen wavenet-Partner für Beratung, Bestellung sowie Installation vor Ort in jeder Region
zur Verfügung. Mehr Details unter 0810/820 200 oder unter http://www.kabelplus.at im Bereich News.
Seite 24
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
16
Dateigröße
3 313 KB
Tags
1/--Seiten
melden