close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bürger sagen, was sie wollen , was sie wollen - frischer wind bewegt

EinbettenHerunterladen
H ö f n e r Vo l k s b l at t
ERSCHWYZ
AUSSERSCHWYZ
MONTAG, 6. FEBRUAR 2012
2 MONTAG, 6. FEBRUAR
ger sagen,
sie wollen
Bürgerwas
sagen,
was sie wollen
konferenz der
berg beteiligonen. Sie defiRichtplan aus-
Richtung für den
Richtplan absteas Hänggi das Ziel
enz. Als Präsident
klungskommission
v überrascht, wie
Freitagabend und
ten, um mitzudiszudenken. «640
und 800 Stunden
en 0,8 Mannjahr
sagte er. Aufgefale junge Menschen
ei waren.
hte eine Standortpenweise ging es
insame Zukunftsntwickeln. Unter
nger Schjold und
er von der Firma
ür Organisationsinterthur ging es
h sichtbar zu mal stellten sich zuweise auf, dann in
d, Familie, Senio-
BÄCH
An der Zukunftskonferenz der
Gemeinde Feusisberg beteiligten sich 159 Personen. Sie definierten, wie der Richtplan aussehen soll.
Gratulation
zum Geburtstag
Gratulation
zum Geburtst
Heute Montag feiert Ida Knörr-Sostizzo in der Bächaustrasse 12 ihren
92. Geburtstag. Wir gratulieren der
Jubilarin herzlich und entbieten ihr
auf diesem Weg die besten Glückwünsche. (asz)
Heute Montag feiert I
tizzo in der Bächaust
92. Geburtstag. Wir g
Jubilarin herzlich und
auf diesem Weg die
wünsche. (asz)
Von Frieda Suter
BAUGESUCHE
Schindellegi. – «Die Richtung für den
ersten kommunalen Richtplan absteInnerhalb der Bauzonen
cken», nannte Thomas Hänggi das Ziel
der Zukunftskonferenz. Als Präsident
Wollerau
der Raumentwicklungskommission
Bauherrschaft: Roger und Liliane
(REK) war er positiv überrascht, wie
Scheiweiler, Samstagernstrasse 48f,
viele Personen den Freitagabend und
Wollerau; Projekt: Atool GmbH, Einden Samstag einsetzten, um mitzudissiedlerstrasse 6, Wädenswil. Bauobkutieren und mitzudenken. «640
jekt: Abbruch und Neubau EinfamiliStunden am Freitag und 800 Stunden
enhaus, Samstagernstrasse 46, Wolam Samstag machen 0,8 Mannjahr
lerau.
aus. Das ist genial», sagte er. AufgefalBauherrschaft:
Roberto
und
len ist, dass sehr viele junge Menschen
Jacqueline Feller, Samstagernstrasse
mit viel Einsatz dabei waren.
58e, Wollerau; Projekt: Grün Hoch
Den Anfang machte eine StandortThomas
Hänggi, Präsident
der Raumentwicklungskommission,
freut sichder
über
den Erfolg der Zukunftskonferenz.
Die ErObere Bergstrasse
Raumentwicklungskommission,
freut sich
über denZwei
ErfolgAG,
der Zukunftskonferenz.
Die 68,
Erbestimmung.
Etappenweise
ging es Thomas Hänggi, Präsident
gebnisse
fliessen gemeinsame
in den ersten Zukunftskommunalengebnisse
Richtplanfliessen
ein. in den ersten kommunalen Richtplan ein.
Bild Frieda Suter
Wädenswil. Bauobjekt: HangabstütBild Frieda Suter
dann darum,
zung, Samstagernstrasse 58e, Wolvorstellungen zu entwickeln. Unter
lerau.
der Leitung von Inger Schjold und
ren,
Gewerbe,
Politik odervon
Vereine
und Schwächen
der GeBundesrat
der Gemeinde
Paul
Krummenacher
der und
Firma Stärken
ren, Gewerbe,
Politik oderVereine
und ersten
Stärken
und aus
Schwächen
der Ge- ersten Bundesrat aus der Gemeinde
schliesslich
bei den
Trendsbei
undden
Entwicklungen
so- und
dem dritten
Wakker-Preis.
Dochso- Freienbach
Frischer Wind
AG hauptsächlichen
für Organisations- meinde,
schliesslich
hauptsächlichen
meinde,
Trends und
Entwicklungen
und dem dritten Wakker-Preis. Doch
SeeErwartungen
Zusammenhang
mit es wie
gemeinsameim
Hoffnungen
und Er-mit einig
man sich, dass
die Schönheit
entwicklungimaus
Winterthur ging
Erwartungen
Zusammenhang
wiewar
gemeinsame
Hoffnungen
und Er- Bauherrschaft:
einig war manBaugesellschaft
sich, dass die Schönheit
ImErholungswert
Schilf 5, Freienbach;
Proderzunächst
Zukunftskonferenz.
Dabei galt
wurden am Freitagabend
in es und
der Erholungswert
der
Landschaft in garten,
darum, sich sichtbar
zu es
ma- wartungen
der Zukunftskonferenz.
Dabei galt
wartungen
wurden am
Freitagabend
und der
der Landschaft
Sager +werden
Partner Architektur
unddas
immer,
Gesamtinteresse
dersich
Ge-zu- immer
wechselnden
Gruppen zusamwerden können,
dass zusamdas jekt:
chen. das
Im Maihofsaal
stellten
immer,
das Gesamtinteresse
der Ge- erhalten
immer wechselnden
Gruppen
erhalten
können, dass
Im Schilf
Freimeinde
vor Einzelinteresund formuliert.
Laut Wachstum
in Grenzen
und dass
nächstFeusisberg
alle quartierweise
auf, dann in mengetragen
meinde Feusisberg
vor Einzelinteresmengetragen
und bleibt
formuliert.
Laut Immobilien
WachstumGmbH,
in Grenzen
bleibt5,und
dass
Diverse.
senGruppen
zu stellen.
auch Lösungen
die Verkehrsprowie Jugend, Familie, Senio- Thomas
sen zuHänggi
stellen.zeigte sich nach dem es Thomas
Hänggifür
zeigte
sich nach dem enbach;
es auchGrundeigentümer:
Lösungen für die VerkehrsproAnpassung
des Projekts
ersten Abend eine gemeinsame Rich- bleme
gibt.
Auf den
brachteRiches Bauobjekt:
ersten
Abend
einePunkt
gemeinsame
bleme gibt.
Auf den Punkt
brachte es
und Neubau
tung mit konkreten Vorschlägen. Er jener
der von «SchindelbertungBürger,
mit konkreten
Vorschlägen. Er Abbruch
jener Bürger,
der von Einfamilien«Schindelbermitsprach,
Garage
konnte am Samstagmorgen bereits gern»
sprach,
sich die Menschen
konnte
amweil
Samstagmorgen
bereits haus
gern»
weilund
sichAussenpool,
die Menschen
18, Bäch
(2. Ausschreierste Erkenntnisse der Zukunftskonfe- besser
und der
nicht
mehr be- Schlyffistrasse
erste kennen
Erkenntnisse
Zukunftskonfebesser kennen
und nicht
mehr beinfolgemüssen.
Projektanpassung).
renz präsentieren. Diese umfassten kämpfen
müssen.
renz präsentieren.
Diese umfassten bung
kämpfen
Verkehrsentwicklung
soll das
ZenHans-Jakob
Stärken,
Schwächen, Chancen
Konkret
in weiteren
Die Zukunftskonferenz
der GemeinVerkehrsentwicklung
soll das und
ZenStärken, wurden
Schwächen,
ChancenDisund Bauherrschaft:
Konkret wurden
in weiterenund
Distrumdevon
Schindellegi
vom
Bodmer,
Hurdnerwäldliin Schindellegi
den Bereichen
Feusisberg
zeigte,
dassDurchdie Mei- Gefahren
trum von
vomSozialDurch- kussionsrunden
Gefahren in die
denwichtigsten
BereichenHandSozial- Cornelia
kussionsrunden
die wichtigsten
Handgangsverkehr
entlasten
und auseinander
die Ver81, Pfäffikon;
Projekt:
+
kompetenz
Landschaft
Siedfestgehalten
undsowie
Lösungsnungen nicht
diametral
gangsverkehr
entlastensowie
und die
Ver- lungsfelder
kompetenz
Landschaft
Sied- strasse
lungsfelder
festgehalten
undFeusi
Lösungskehrsführung
aufder
denrund
KantonsstrasAG,
Schindellegistrasse
36,
und Verkehr.auf den Kantonsstras- ansätze
entwickelt.
gehen. Jede
160 Personen lung
kehrsführung
lung und
Verkehr.Mit einer Sichtung Partner
ansätze
entwickelt.
Mit einer Sichtung
sen durfte
muss ihre
zukunftsorientiert
gelöstein- sen muss zukunftsorientiert gelöst der Ergebnisse ging es zur Schlussbe- Pfäffikon;
Grundeigentümerin:
Korpersönliche Meinung
der Ergebnisse
ging es zur Schlussbewerden.
Vor allem
zur LandPfäffikon.
Bauobjekt:
GeräDiewerden.
«Schindelberger»
imaber
«Hirschen»
Thomas Hänggi
und Ge- poration
bringen,
wobeisoll
dasaber
Gesamtinteresse
Vor allem soll
zur Land- trachtung.
Die «Schindelberger»
im «Hirschen»
trachtung.
Thomas
Hänggi und
Geschaft
getragen
werden.
In senHurdnerwäldlistrasse
81,
Besonders
vielgetragen
Spass machte
Esthermachte
Fuhrmann
derSorge
Gemeinde
vor
Einzelinteressen
schaft Sorge
werden.offenIn sen- meindepräsidentin
Besonders viel Spass
offen- tehaus,
meindepräsidentin
Esther Fuhrmann
siblen
Räumehatte.
wie Der
Gehrenböckli,
Entwicklung
eines idealen zeigten
auf,die
wieEntwicklung
es weiter geht
aufidealen
dem Pfäffikon.
zeigten auf, wie es weiter geht auf dem
zu stehen
Fokus war klar sichtlich
siblen die
Räume
wie Gehrenböckli,
sichtlich
eines
Stutzhöhe
Feusisgarten
Stichwortsollen
Feu- politischen
Weg zumDas
Richtplan.
Die
auf die und
Zukunft
gerichtet. sollen
Entschei- Zukunftsszenarios.
Stutzhöhe und Das
Feusisgarten
Zukunftsszenarios.
Stichwort
Feu- politischen Weg zum Richtplan. Die
keine
Bauzonen
entstehen.
beflügelte
die entstehen.
Fantasie von
der REK
deweiteren
fallen jedoch
erst im
politischen sisberg
keine 2040
weiteren
Bauzonen
sisberg
2040aufgearbeiteten
beflügelte die ErgebFantasie von der REK aufgearbeiteten ErgebDasVerfahren.
Gebiet Etzel-Sihl-Rossberg
soll
mehrerer
Diskussionsgruppen.
Wähder Zukunftskonferenz
werden
werden
In der SiedlungsentwickDas Gebiet
Etzel-Sihl-Rossberg
soll nisse
mehrerer
Diskussionsgruppen.
Wäh- nisse
I M P Rder
E SZukunftskonferenz
SUM
für Erholung,
Begegnung
und Sport
einige nach
wie vorund
im «HirGemeinderat
vorgelegt
und
lung wird ein
tiefer Zuwachs
bei der rend
fürsich
Erholung,
Begegnung
Sport dem
rend
sich einige nach
wie vor
im am
«Hir- dem Gemeinderat vorgelegt und am
aufgewertet
werden.
Landschaftszum Jassen
treffen werden,
fan- 17.schen»
März in
einer
AbschlussveranstalEinwohnerzahl
angestrebt,
neue Ein- schen»
aufgewertet
werden.
Landschaftszum
Jassen
treffen werden, fan- 17. März in einer Abschlussveranstalundzonungen
Naturschutz
soll Rechnung
getasierten
andere vonsoll
einem
Dorfbus
präsentiert.
«Die
in
tung präsentiert. «Die Zukunft soll in
müssen
einen Mehrwert
und Naturschutz
Rechnung
ge- tung
tasierten
andere
vonZukunft
einem soll
Dorfbus
tragen
(fs)
Halbstundentakt
mit den Bürgern
gestaltet
Augenhöhe Zeitung
mit den
Bürgern gestaltet
für werden.
die Allgemeinheit
umfassen. Die mittragen
werden. (fs) zwischen Schin- Augenhöhe
mit Halbstundentakt
zwischen
Schin- Ausserschwyzer
– Die Südostschweiz
dellegi und Feusisberg oder gar einem werden»,
sagteFeusisberg
Thomas Hänggi.
Thomas
Hänggi.
dellegi und
oder gar einem werden»,
Unabhängigesagte
Zeitung
für den Bezirk
Höfe
unft im Auge
Die Zukunft im Auge
erenz der Gemeingte, dass die Meimetral auseinander
und 160 Personen
iche Meinung eins Gesamtinteresse
r Einzelinteressen
er Fokus war klar
erichtet. Entscheirst im politischen
Siedlungsentwickr Zuwachs bei der
gestrebt, neue Eineinen Mehrwert
eit umfassen. Die
n der
enste
Keine Fusion der
Rettungsdienste
mt für Gesundheit
reitete dem Bezirk
Strategie zum Präment des Kantons
Vernehmlassung.
vor, die KatastroRettungswesen unmen Dach zusamoll ein Rettungszpunkten gebildet
Notarztsystem nur
nkten Lachen und
werden soll. Die
Schwyz. – Das Amt für Gesundheit
und Soziales unterbreitete dem Bezirk
Höfe die Vision und Strategie zum Präklinischen Management des Kantons
Schwyz 2015 zur Vernehmlassung.
Das Konzept sieht vor, die Katastrophenhilfe und das Rettungswesen unter einem gemeinsamen Dach zusammenzuführen. Es soll ein Rettungsdienst mit vier Stützpunkten gebildet
werden, wobei das Notarztsystem nur
an den zwei Stützpunkten Lachen und
Schwyz betrieben werden soll. Die
BÄCH
Amtliches Publikationsorgan
für den Kanton Schwyz,
den Bezirk Höfe und dessen Gemeinden
Erscheint fünfmal wöchentlich; 150. Jahrgang
REDAKTION
Verenastrasse 2, 8832 Wollerau
Telefon 044 787 03 03
Telefax 044 787 03 10
E-Mail: redaktion@hoefner.ch
sport@hoefner.ch
Chefredaktor
Stefan Grüter (fan)
REDAKTION WOLLERAU
Leitung: Andreas Feichtinger (af);
Bianca Anderegg (bia); André Bissegger (abi);
Raffaela Heusser (heu); Claudia
Hiestand (cla); Tobias Humm (tjh);
Rahel Schiendorfer (ras); Frieda Suter (fs)
REDAKTION SPORT
Leitung: Andreas Züger (azü);
Bruno Füchslin (fü)
PRODUKTION
BAUGESUCHE
Innerhalb der Bauzone
Wollerau
Bauherrschaft: Roger
Scheiweiler, Samstage
Wollerau; Projekt: Ato
siedlerstrasse 6, Wäde
jekt: Abbruch und Neu
enhaus, Samstagernstr
lerau.
Bauherrschaft:
R
Jacqueline Feller, Sam
58e, Wollerau; Projek
Zwei AG, Obere Be
Wädenswil. Bauobjek
zung, Samstagernstras
lerau.
Freienbach
Bauherrschaft: Bauges
garten, Im Schilf 5, Fr
jekt: Sager + Partner A
Immobilien GmbH, Im
enbach; Grundeigentü
Bauobjekt: Anpassung
Abbruch und Neubau
haus mit Garage un
Schlyffistrasse 18, Bäch
bung infolge Projektan
Bauherrschaft: Han
Cornelia Bodmer, H
strasse 81, Pfäffikon; P
Partner AG, Schindel
Pfäffikon; Grundeigen
poration Pfäffikon. Bau
tehaus, Hurdnerwäld
Pfäffikon.
IMPRESSUM
Ausserschwyzer Zeitung – D
Unabhängige Zeitung für d
Amtliches Publikati
für den Kanton Sc
den Bezirk Höfe und dess
Erscheint fünfmal wöchentli
REDAKTION
Verenastrasse 2, 8832
Telefon 044 787
Telefax 044 787
E-Mail: redaktion@h
sport@hoefner
Chefredakto
Stefan Grüter (
REDAKTION WOLL
Leitung: Andreas Feich
Bianca Anderegg (bia); Andr
Raffaela Heusser (heu
Hiestand (cla); Tobias H
Rahel Schiendorfer (ras); F
REDAKTION SP
Leitung: Andreas Zü
Bruno Füchslin
PRODUKTION
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
210 KB
Tags
1/--Seiten
melden