close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hannover, so wie es war., pdf free

EinbettenHerunterladen
2014
So einfach geht’s durch
9 Verkehrsverbünde.
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
9 Verkehrsverbünde, 1 Ticket.
MetropolTicket – die Tarifkooperation
für die Metropolregion Stuttgart.
Von Aalen bis Freudenstadt, von Heilbronn bis Sigmaringen:
Mit der Tarifkooperation von 9 Verkehrsverbünden sind
Sie grenzenlos in der Metropolregion Stuttgart unterwegs.
Ob Sie nun zum Einkaufen nach Metzingen fahren, die
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besuchen,
die drei Kaiserberge erklimmen, Ihren Wissensdurst in der
Experimenta stillen oder einfach nur in den zahlreichen
Thermen entspannen wollen – das MetropolTagesTicket
ist immer die richtige Wahl.
Für günstige 20,00 Euro1 können Sie einen Tag lang kreuz und
quer durch 9 Verbünde fahren. Und wenn Sie die Metropolregion gemeinsam mit anderen erkunden möchten, kein Problem:
bis zu 4 Personen können mitfahren und zahlen pro Person
nur 4 Euro zusätzlich.1 Sie bekommen das MetropolTagesTicket
bequem an allen Ticketautomaten und beim Busfahrer.
Von der Schwäbischen Alb
bis ins Donautal: für Entdecker, Träumer und Aktive.
Wandern, einkaufen und
Freunde treffen: mitten
im Schwarzwald.
Idylle und Kultur am
Fuße der Alb.
Großstadtflair, Natur
und Geschichte.
Schönste Aussichten,
Wellness und Natur pur.
Der flächenmäßig größte Verkehrsverbund naldo umfasst die
Schwäbische Alb, das Neckar- und Donautal, die Zollernalb
und Teile des Schönbuchs. Zahlreiche Höhlen, Wildparks und
Erlebnispfade in unterschiedlichen Naturräumen warten
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Aber auch die vielen
kulturellen Highlights wie die Burgen, Schlösser und Kirchen
sind einen Besuch wert. Und ein Abstecher in die Städte
Tübingen und Reutlingen ist immer reizvoll.
Erleben Sie die einzigartige Landschaft
der Schwarzwald-Hochstraße mit ihrer
vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Und entdecken Sie
die Wanderwege um Baiersbronn und Freudenstadt,
den WellnessWald in Waldachtal oder das Zauberland
in Loßburg an der Kinzig. Das Kloster und die Brauerei
in Alpirsbach laden zu einem Besuch ein. Auch die
sehenswerten Städte Horb am Neckar und Dornstetten
liegen im Verkehrsgebiet der VGF.
Der Filsland Mobilitätsverbund umfasst den kompletten Landkreis Göppingen mit seiner reizvollen Landschaft zwischen
Schurwald, Fils und Alb. Er ist mit seinem reichen kulturellen
Erbe immer einen Besuch wert. Mit der idyllischen Filsquelle
und der mächtigen Traufkante zeigt sich hier auch die beeindruckende Vielfalt der Schwäbischen Alb. Historische
Kirchen- und Klosteranlagen, die berühmte Eisenbahnstrecke
„Geislinger Steige“ und eine umfangreiche Wellness- und
Gastronomielandschaft runden das reizvolle Angebot des
Landkreises ab.
Entdecken Sie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem
kompletten Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen bekannten Veranstaltungen wie z. B. dem Cannstatter Volksfest,
dem Frühlingsfest oder dem Weindorf. In den Verbundlandkreisen erwarten Sie zudem unterschiedliche Landschaften
wie der Schwäbische Wald, das Remstal und die Felsengärten entlang des Neckars. Darüber hinaus gehören auch
die alte Reichsstadt Esslingen und die Residenzstadt
Ludwigsburg zum vielseitigen Verbundgebiet.
Die Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw ist die Brücke aus
dem Großraum Stuttgart in den Naturpark Schwarzwald.
Wanderer und Mountainbiker kommen hier genauso auf ihre
Kosten wie Kulturliebhaber und alle, die Erholung suchen.
In zahlreichen Heilbädern lassen sich Körper und Geist mit
quellfrischem Wasser und umfangreichen Wellnessangeboten
verwöhnen. Die Hermann-Hesse-Stadt Calw liegt ebenso
wie Altensteig an der Deutschen Fachwerkstraße – malerische
Altstadtbezirke dienen hier als Kulisse für Feste, Kunst und
Kultur. Weitere Highlights sind das Kloster Hirsau und BadenWürttembergs höchste Standseilbahn in Bad Wildbad.
Ausflugstipp:
Das Schloss Sigmaringen thront einzigartig mit vielen Türmen
und Türmchen, Erkern und Terrassen über der Donau. Besonders sehenswert ist die Waffenhalle mit rund 3 000 Exponaten,
eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Zur
Erholung bieten sich die AlbThermen Bad Urach an, eines der
schönsten und traditionsreichsten Bäder Europas.
Ausflugstipp:
Flanieren Sie doch einmal über den größten Marktplatz
Deutschlands in Freudenstadt. Besonders interessant für
Groß und Klein sind die Wasserspiele.
Wo Sie mit dem MetropolTagesTicket überall unterwegs sein
können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten und dem
Übersichtsplan zum Ausklappen. Dort finden Sie auch interessante Ausflugstipps und Kooperationspartner, bei denen
Sie mit einem MetropolTagesTicket attraktive Ermäßigungen
erhalten.2
Ausflugstipp:
Der Hohenstaufen – mit einer Höhe von 682 m die herausragende Landmarke der Region. Der Göppinger Hausberg
war einst Stammburg des Kaisergeschlechts der Staufer,
heute können Sie von hier einen spektakulären Ausblick
genießen.
Ausflugstipp:
Esslingen am Neckar bietet eine vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt von nationalem Rang. Über 800 historische
Baudenkmäler und 200 Fachwerkbauten machen 1200 Jahre
Stadtgeschichte auf faszinierende Weise erlebbar. Hoch über
der ehemaligen Reichsstadt thront die Esslinger Burg. Von
dort hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und
das Neckartal.
Ausflugstipp:
Mit der Sommerbergbahn vom beschaulichen Kurstädtchen
Bad Wildbad aus in luftige Höhen: 300 Meter über dem
Tal erwartet Sie ein herrlicher Ausblick und schöne Spazierund Wanderwege auf dem Hochplateau des Sommerberges, im Hochmoorgebiet Wildsee zum Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn.
Tarifstand: 1. Januar 2014; Kinder unter 6 Jahren dürfen unentgeltlich mitgenommen
werden; reisen maximal zwei zahlungspflichtige Personen (Erwachsener oder Kind ab
15 Jahre) zusammen, so kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel
bis einschließlich 14 Jahren ohne zusätzliche Kosten mit dem MetropolTagesTicket für
zwei Personen mitnehmen.
2
Gültig bis 31. Dezember 2014; Änderungen vorbehalten
1
Landesgartenschau
Schwäbisch Gmünd 2014
„zwischen Himmel und Erde“.
Schmucktradition
und Naturerlebnis.
Historische Städte und
wunderschöne Landschaften.
Sehenswertes zwischen
Reben und Flusstälern.
Im Ostalbkreis ist mit der Landesgartenschau Schwäbisch
Gmünd vom 30. April bis 12. Oktober 2014 ein ganz besonderes Ereignis geboten: Süddeutschlands älteste Stauferstadt
steht an 165 Tagen ganz im Zeichen dieser einzigartigen
Gartenschau: auf zwei Geländeteilen und mit vielseitigen
Möglichkeiten! Dabei sein lohnt sich - bei über 2.000 Veranstaltungen, Events und Kultur!
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum
Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwalds
bietet ein vielfältiges Kunst und Kulturangebot und ist der
Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim
bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.
Das Verkehrsgebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall
umfasst den gesamten Landkreis Schwäbisch Hall.
Beliebte Ausflugsziele sind die ehemaligen Residenzstädtchen Langenburg und Kirchberg mit den prächtigen
Schlössern der Hohenloher Fürsten. Außerdem locken
die mittelalterlichen Trutzfeste Vellberg und der Luftkurort
Mainhardt. Rund um den „Kocher-Jagst-Radweg“ finden
nicht nur Radfahrer reizvolle Routen, sondern auch diejenigen, die lieber zu Fuß unterwegs sind.
Das HNV-Land mit seinen wunderschönen Landschaften,
eingebettet in die Flusstäler von Neckar, Kocher, Jagst
und unzähligen Bachläufen, erstreckt sich über die Stadtund Landkreise Heilbronn und Hohenlohe. Die Hohenloher
Ebene, der Breitenauer See und Ausläufer der Naturparks
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Stromberg-Heuchelberg
ziehen sowohl Wanderer und Radfahrer als auch Weinliebhaber in ihren Bann.
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
Ausflugstipp:
Die alte Reichs- und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall ist der
künstlerische und kulturelle Mittelpunkt des Landkreises.
Die idyllische Kocherpartie in der Altstadt lädt zum Flanieren
und Entdecken ein. Ein Abstecher in die Kunsthalle Würth
(kostenloser Eintritt) ist ein „Muss“.
Ausflugstipp:
Besuchen Sie die ehemalige Freie Reichsstadt Heilbronn.
Mit ihren prächtigen Türmen rund um den Kiliansplatz,
der berühmten astronomischen Uhr am Rathaus und dem
traditionellen Weindorf ist Heilbronn, das in den letzten
Jahren sehr an Attraktivität gewonnen hat, immer einen
Ausflug wert.
alle noch weiter.
Ausflugstipp:
Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau,
dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das
Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich
der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das
Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff in die Sagenwelt des
Nordschwarzwalds.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
9 Verkehrsverbünde.
So einfach geht’s durch
Ausflugstipp:
Im „Himmelsgarten“ auf der Anhöhe des Landschaftsparks
Wetzgau befinden sich zahlreiche Attraktionen wie der
35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm „Himmelsstürmer“, die
Weleda-Erlebnis-Gärten und die „Essbaren Gärten“ des
Christlichen Gästezentrums Schönblick. Das „Erdenreich“ in
der historischen Innenstadt lädt mit grünen Inseln und Uferpromenaden, Spiel- und Spaßplätzen, Hallenschauen und
Gartenkunst sowie dem neuen „Forum Gold und Silber“ zum
Verweilen ein. Die „Himmelsleiter“ im Erlebniswald Taubental
verbindet beide Gartenschaubereiche und bietet Ausstellungen, Walderlebnis und im stadtnahen Jugendpark viele
Spiel-, Spaß- und Wissensangebote. Mehr Infos unter
www.gmuend2014.de
Und die bringen Sie jetzt
2014
9 Verkehrsverbünde, 1 Ticket.
MetropolTicket – die Tarifkooperation
für die Metropolregion Stuttgart.
Von Aalen bis Freudenstadt, von Heilbronn bis Sigmaringen:
Mit der Tarifkooperation von 9 Verkehrsverbünden sind
Sie grenzenlos in der Metropolregion Stuttgart unterwegs.
Ob Sie nun zum Einkaufen nach Metzingen fahren, die
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besuchen,
die drei Kaiserberge erklimmen, Ihren Wissensdurst in der
Experimenta stillen oder einfach nur in den zahlreichen
Thermen entspannen wollen – das MetropolTagesTicket
ist immer die richtige Wahl.
Für günstige 20,00 Euro1 können Sie einen Tag lang kreuz und
quer durch 9 Verbünde fahren. Und wenn Sie die Metropolregion gemeinsam mit anderen erkunden möchten, kein Problem:
bis zu 4 Personen können mitfahren und zahlen pro Person
nur 4 Euro zusätzlich.1 Sie bekommen das MetropolTagesTicket
bequem an allen Ticketautomaten und beim Busfahrer.
Von der Schwäbischen Alb
bis ins Donautal: für Entdecker, Träumer und Aktive.
Wandern, einkaufen und
Freunde treffen: mitten
im Schwarzwald.
Idylle und Kultur am
Fuße der Alb.
Großstadtflair, Natur
und Geschichte.
Schönste Aussichten,
Wellness und Natur pur.
Der flächenmäßig größte Verkehrsverbund naldo umfasst die
Schwäbische Alb, das Neckar- und Donautal, die Zollernalb
und Teile des Schönbuchs. Zahlreiche Höhlen, Wildparks und
Erlebnispfade in unterschiedlichen Naturräumen warten
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Aber auch die vielen
kulturellen Highlights wie die Burgen, Schlösser und Kirchen
sind einen Besuch wert. Und ein Abstecher in die Städte
Tübingen und Reutlingen ist immer reizvoll.
Erleben Sie die einzigartige Landschaft
der Schwarzwald-Hochstraße mit ihrer
vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Und entdecken Sie
die Wanderwege um Baiersbronn und Freudenstadt,
den WellnessWald in Waldachtal oder das Zauberland
in Loßburg an der Kinzig. Das Kloster und die Brauerei
in Alpirsbach laden zu einem Besuch ein. Auch die
sehenswerten Städte Horb am Neckar und Dornstetten
liegen im Verkehrsgebiet der VGF.
Der Filsland Mobilitätsverbund umfasst den kompletten Landkreis Göppingen mit seiner reizvollen Landschaft zwischen
Schurwald, Fils und Alb. Er ist mit seinem reichen kulturellen
Erbe immer einen Besuch wert. Mit der idyllischen Filsquelle
und der mächtigen Traufkante zeigt sich hier auch die beeindruckende Vielfalt der Schwäbischen Alb. Historische
Kirchen- und Klosteranlagen, die berühmte Eisenbahnstrecke
„Geislinger Steige“ und eine umfangreiche Wellness- und
Gastronomielandschaft runden das reizvolle Angebot des
Landkreises ab.
Entdecken Sie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem
kompletten Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen bekannten Veranstaltungen wie z. B. dem Cannstatter Volksfest,
dem Frühlingsfest oder dem Weindorf. In den Verbundlandkreisen erwarten Sie zudem unterschiedliche Landschaften
wie der Schwäbische Wald, das Remstal und die Felsengärten entlang des Neckars. Darüber hinaus gehören auch
die alte Reichsstadt Esslingen und die Residenzstadt
Ludwigsburg zum vielseitigen Verbundgebiet.
Die Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw ist die Brücke aus
dem Großraum Stuttgart in den Naturpark Schwarzwald.
Wanderer und Mountainbiker kommen hier genauso auf ihre
Kosten wie Kulturliebhaber und alle, die Erholung suchen.
In zahlreichen Heilbädern lassen sich Körper und Geist mit
quellfrischem Wasser und umfangreichen Wellnessangeboten
verwöhnen. Die Hermann-Hesse-Stadt Calw liegt ebenso
wie Altensteig an der Deutschen Fachwerkstraße – malerische
Altstadtbezirke dienen hier als Kulisse für Feste, Kunst und
Kultur. Weitere Highlights sind das Kloster Hirsau und BadenWürttembergs höchste Standseilbahn in Bad Wildbad.
Ausflugstipp:
Das Schloss Sigmaringen thront einzigartig mit vielen Türmen
und Türmchen, Erkern und Terrassen über der Donau. Besonders sehenswert ist die Waffenhalle mit rund 3 000 Exponaten,
eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Zur
Erholung bieten sich die AlbThermen Bad Urach an, eines der
schönsten und traditionsreichsten Bäder Europas.
Ausflugstipp:
Flanieren Sie doch einmal über den größten Marktplatz
Deutschlands in Freudenstadt. Besonders interessant für
Groß und Klein sind die Wasserspiele.
Wo Sie mit dem MetropolTagesTicket überall unterwegs sein
können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten und dem
Übersichtsplan zum Ausklappen. Dort finden Sie auch interessante Ausflugstipps und Kooperationspartner, bei denen
Sie mit einem MetropolTagesTicket attraktive Ermäßigungen
erhalten.2
Ausflugstipp:
Der Hohenstaufen – mit einer Höhe von 682 m die herausragende Landmarke der Region. Der Göppinger Hausberg
war einst Stammburg des Kaisergeschlechts der Staufer,
heute können Sie von hier einen spektakulären Ausblick
genießen.
Ausflugstipp:
Esslingen am Neckar bietet eine vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt von nationalem Rang. Über 800 historische
Baudenkmäler und 200 Fachwerkbauten machen 1200 Jahre
Stadtgeschichte auf faszinierende Weise erlebbar. Hoch über
der ehemaligen Reichsstadt thront die Esslinger Burg. Von
dort hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und
das Neckartal.
Ausflugstipp:
Mit der Sommerbergbahn vom beschaulichen Kurstädtchen
Bad Wildbad aus in luftige Höhen: 300 Meter über dem
Tal erwartet Sie ein herrlicher Ausblick und schöne Spazierund Wanderwege auf dem Hochplateau des Sommerberges, im Hochmoorgebiet Wildsee zum Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn.
Tarifstand: 1. Januar 2014; Kinder unter 6 Jahren dürfen unentgeltlich mitgenommen
werden; reisen maximal zwei zahlungspflichtige Personen (Erwachsener oder Kind ab
15 Jahre) zusammen, so kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel
bis einschließlich 14 Jahren ohne zusätzliche Kosten mit dem MetropolTagesTicket für
zwei Personen mitnehmen.
2
Gültig bis 31. Dezember 2014; Änderungen vorbehalten
1
Landesgartenschau
Schwäbisch Gmünd 2014
„zwischen Himmel und Erde“.
Schmucktradition
und Naturerlebnis.
Historische Städte und
wunderschöne Landschaften.
Sehenswertes zwischen
Reben und Flusstälern.
Im Ostalbkreis ist mit der Landesgartenschau Schwäbisch
Gmünd vom 30. April bis 12. Oktober 2014 ein ganz besonderes Ereignis geboten: Süddeutschlands älteste Stauferstadt
steht an 165 Tagen ganz im Zeichen dieser einzigartigen
Gartenschau: auf zwei Geländeteilen und mit vielseitigen
Möglichkeiten! Dabei sein lohnt sich - bei über 2.000 Veranstaltungen, Events und Kultur!
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum
Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwalds
bietet ein vielfältiges Kunst und Kulturangebot und ist der
Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim
bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.
Das Verkehrsgebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall
umfasst den gesamten Landkreis Schwäbisch Hall.
Beliebte Ausflugsziele sind die ehemaligen Residenzstädtchen Langenburg und Kirchberg mit den prächtigen
Schlössern der Hohenloher Fürsten. Außerdem locken
die mittelalterlichen Trutzfeste Vellberg und der Luftkurort
Mainhardt. Rund um den „Kocher-Jagst-Radweg“ finden
nicht nur Radfahrer reizvolle Routen, sondern auch diejenigen, die lieber zu Fuß unterwegs sind.
Das HNV-Land mit seinen wunderschönen Landschaften,
eingebettet in die Flusstäler von Neckar, Kocher, Jagst
und unzähligen Bachläufen, erstreckt sich über die Stadtund Landkreise Heilbronn und Hohenlohe. Die Hohenloher
Ebene, der Breitenauer See und Ausläufer der Naturparks
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Stromberg-Heuchelberg
ziehen sowohl Wanderer und Radfahrer als auch Weinliebhaber in ihren Bann.
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
Ausflugstipp:
Die alte Reichs- und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall ist der
künstlerische und kulturelle Mittelpunkt des Landkreises.
Die idyllische Kocherpartie in der Altstadt lädt zum Flanieren
und Entdecken ein. Ein Abstecher in die Kunsthalle Würth
(kostenloser Eintritt) ist ein „Muss“.
Ausflugstipp:
Besuchen Sie die ehemalige Freie Reichsstadt Heilbronn.
Mit ihren prächtigen Türmen rund um den Kiliansplatz,
der berühmten astronomischen Uhr am Rathaus und dem
traditionellen Weindorf ist Heilbronn, das in den letzten
Jahren sehr an Attraktivität gewonnen hat, immer einen
Ausflug wert.
alle noch weiter.
Ausflugstipp:
Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau,
dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das
Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich
der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das
Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff in die Sagenwelt des
Nordschwarzwalds.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
9 Verkehrsverbünde.
So einfach geht’s durch
Ausflugstipp:
Im „Himmelsgarten“ auf der Anhöhe des Landschaftsparks
Wetzgau befinden sich zahlreiche Attraktionen wie der
35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm „Himmelsstürmer“, die
Weleda-Erlebnis-Gärten und die „Essbaren Gärten“ des
Christlichen Gästezentrums Schönblick. Das „Erdenreich“ in
der historischen Innenstadt lädt mit grünen Inseln und Uferpromenaden, Spiel- und Spaßplätzen, Hallenschauen und
Gartenkunst sowie dem neuen „Forum Gold und Silber“ zum
Verweilen ein. Die „Himmelsleiter“ im Erlebniswald Taubental
verbindet beide Gartenschaubereiche und bietet Ausstellungen, Walderlebnis und im stadtnahen Jugendpark viele
Spiel-, Spaß- und Wissensangebote. Mehr Infos unter
www.gmuend2014.de
Und die bringen Sie jetzt
2014
9 Verkehrsverbünde, 1 Ticket.
MetropolTicket – die Tarifkooperation
für die Metropolregion Stuttgart.
Von Aalen bis Freudenstadt, von Heilbronn bis Sigmaringen:
Mit der Tarifkooperation von 9 Verkehrsverbünden sind
Sie grenzenlos in der Metropolregion Stuttgart unterwegs.
Ob Sie nun zum Einkaufen nach Metzingen fahren, die
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besuchen,
die drei Kaiserberge erklimmen, Ihren Wissensdurst in der
Experimenta stillen oder einfach nur in den zahlreichen
Thermen entspannen wollen – das MetropolTagesTicket
ist immer die richtige Wahl.
Für günstige 20,00 Euro1 können Sie einen Tag lang kreuz und
quer durch 9 Verbünde fahren. Und wenn Sie die Metropolregion gemeinsam mit anderen erkunden möchten, kein Problem:
bis zu 4 Personen können mitfahren und zahlen pro Person
nur 4 Euro zusätzlich.1 Sie bekommen das MetropolTagesTicket
bequem an allen Ticketautomaten und beim Busfahrer.
Von der Schwäbischen Alb
bis ins Donautal: für Entdecker, Träumer und Aktive.
Wandern, einkaufen und
Freunde treffen: mitten
im Schwarzwald.
Idylle und Kultur am
Fuße der Alb.
Großstadtflair, Natur
und Geschichte.
Schönste Aussichten,
Wellness und Natur pur.
Der flächenmäßig größte Verkehrsverbund naldo umfasst die
Schwäbische Alb, das Neckar- und Donautal, die Zollernalb
und Teile des Schönbuchs. Zahlreiche Höhlen, Wildparks und
Erlebnispfade in unterschiedlichen Naturräumen warten
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Aber auch die vielen
kulturellen Highlights wie die Burgen, Schlösser und Kirchen
sind einen Besuch wert. Und ein Abstecher in die Städte
Tübingen und Reutlingen ist immer reizvoll.
Erleben Sie die einzigartige Landschaft
der Schwarzwald-Hochstraße mit ihrer
vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Und entdecken Sie
die Wanderwege um Baiersbronn und Freudenstadt,
den WellnessWald in Waldachtal oder das Zauberland
in Loßburg an der Kinzig. Das Kloster und die Brauerei
in Alpirsbach laden zu einem Besuch ein. Auch die
sehenswerten Städte Horb am Neckar und Dornstetten
liegen im Verkehrsgebiet der VGF.
Der Filsland Mobilitätsverbund umfasst den kompletten Landkreis Göppingen mit seiner reizvollen Landschaft zwischen
Schurwald, Fils und Alb. Er ist mit seinem reichen kulturellen
Erbe immer einen Besuch wert. Mit der idyllischen Filsquelle
und der mächtigen Traufkante zeigt sich hier auch die beeindruckende Vielfalt der Schwäbischen Alb. Historische
Kirchen- und Klosteranlagen, die berühmte Eisenbahnstrecke
„Geislinger Steige“ und eine umfangreiche Wellness- und
Gastronomielandschaft runden das reizvolle Angebot des
Landkreises ab.
Entdecken Sie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem
kompletten Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen bekannten Veranstaltungen wie z. B. dem Cannstatter Volksfest,
dem Frühlingsfest oder dem Weindorf. In den Verbundlandkreisen erwarten Sie zudem unterschiedliche Landschaften
wie der Schwäbische Wald, das Remstal und die Felsengärten entlang des Neckars. Darüber hinaus gehören auch
die alte Reichsstadt Esslingen und die Residenzstadt
Ludwigsburg zum vielseitigen Verbundgebiet.
Die Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw ist die Brücke aus
dem Großraum Stuttgart in den Naturpark Schwarzwald.
Wanderer und Mountainbiker kommen hier genauso auf ihre
Kosten wie Kulturliebhaber und alle, die Erholung suchen.
In zahlreichen Heilbädern lassen sich Körper und Geist mit
quellfrischem Wasser und umfangreichen Wellnessangeboten
verwöhnen. Die Hermann-Hesse-Stadt Calw liegt ebenso
wie Altensteig an der Deutschen Fachwerkstraße – malerische
Altstadtbezirke dienen hier als Kulisse für Feste, Kunst und
Kultur. Weitere Highlights sind das Kloster Hirsau und BadenWürttembergs höchste Standseilbahn in Bad Wildbad.
Ausflugstipp:
Das Schloss Sigmaringen thront einzigartig mit vielen Türmen
und Türmchen, Erkern und Terrassen über der Donau. Besonders sehenswert ist die Waffenhalle mit rund 3 000 Exponaten,
eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Zur
Erholung bieten sich die AlbThermen Bad Urach an, eines der
schönsten und traditionsreichsten Bäder Europas.
Ausflugstipp:
Flanieren Sie doch einmal über den größten Marktplatz
Deutschlands in Freudenstadt. Besonders interessant für
Groß und Klein sind die Wasserspiele.
Wo Sie mit dem MetropolTagesTicket überall unterwegs sein
können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten und dem
Übersichtsplan zum Ausklappen. Dort finden Sie auch interessante Ausflugstipps und Kooperationspartner, bei denen
Sie mit einem MetropolTagesTicket attraktive Ermäßigungen
erhalten.2
Ausflugstipp:
Der Hohenstaufen – mit einer Höhe von 682 m die herausragende Landmarke der Region. Der Göppinger Hausberg
war einst Stammburg des Kaisergeschlechts der Staufer,
heute können Sie von hier einen spektakulären Ausblick
genießen.
Ausflugstipp:
Esslingen am Neckar bietet eine vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt von nationalem Rang. Über 800 historische
Baudenkmäler und 200 Fachwerkbauten machen 1200 Jahre
Stadtgeschichte auf faszinierende Weise erlebbar. Hoch über
der ehemaligen Reichsstadt thront die Esslinger Burg. Von
dort hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und
das Neckartal.
Ausflugstipp:
Mit der Sommerbergbahn vom beschaulichen Kurstädtchen
Bad Wildbad aus in luftige Höhen: 300 Meter über dem
Tal erwartet Sie ein herrlicher Ausblick und schöne Spazierund Wanderwege auf dem Hochplateau des Sommerberges, im Hochmoorgebiet Wildsee zum Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn.
Tarifstand: 1. Januar 2014; Kinder unter 6 Jahren dürfen unentgeltlich mitgenommen
werden; reisen maximal zwei zahlungspflichtige Personen (Erwachsener oder Kind ab
15 Jahre) zusammen, so kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel
bis einschließlich 14 Jahren ohne zusätzliche Kosten mit dem MetropolTagesTicket für
zwei Personen mitnehmen.
2
Gültig bis 31. Dezember 2014; Änderungen vorbehalten
1
Landesgartenschau
Schwäbisch Gmünd 2014
„zwischen Himmel und Erde“.
Schmucktradition
und Naturerlebnis.
Historische Städte und
wunderschöne Landschaften.
Sehenswertes zwischen
Reben und Flusstälern.
Im Ostalbkreis ist mit der Landesgartenschau Schwäbisch
Gmünd vom 30. April bis 12. Oktober 2014 ein ganz besonderes Ereignis geboten: Süddeutschlands älteste Stauferstadt
steht an 165 Tagen ganz im Zeichen dieser einzigartigen
Gartenschau: auf zwei Geländeteilen und mit vielseitigen
Möglichkeiten! Dabei sein lohnt sich - bei über 2.000 Veranstaltungen, Events und Kultur!
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum
Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwalds
bietet ein vielfältiges Kunst und Kulturangebot und ist der
Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim
bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.
Das Verkehrsgebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall
umfasst den gesamten Landkreis Schwäbisch Hall.
Beliebte Ausflugsziele sind die ehemaligen Residenzstädtchen Langenburg und Kirchberg mit den prächtigen
Schlössern der Hohenloher Fürsten. Außerdem locken
die mittelalterlichen Trutzfeste Vellberg und der Luftkurort
Mainhardt. Rund um den „Kocher-Jagst-Radweg“ finden
nicht nur Radfahrer reizvolle Routen, sondern auch diejenigen, die lieber zu Fuß unterwegs sind.
Das HNV-Land mit seinen wunderschönen Landschaften,
eingebettet in die Flusstäler von Neckar, Kocher, Jagst
und unzähligen Bachläufen, erstreckt sich über die Stadtund Landkreise Heilbronn und Hohenlohe. Die Hohenloher
Ebene, der Breitenauer See und Ausläufer der Naturparks
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Stromberg-Heuchelberg
ziehen sowohl Wanderer und Radfahrer als auch Weinliebhaber in ihren Bann.
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
Ausflugstipp:
Die alte Reichs- und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall ist der
künstlerische und kulturelle Mittelpunkt des Landkreises.
Die idyllische Kocherpartie in der Altstadt lädt zum Flanieren
und Entdecken ein. Ein Abstecher in die Kunsthalle Würth
(kostenloser Eintritt) ist ein „Muss“.
Ausflugstipp:
Besuchen Sie die ehemalige Freie Reichsstadt Heilbronn.
Mit ihren prächtigen Türmen rund um den Kiliansplatz,
der berühmten astronomischen Uhr am Rathaus und dem
traditionellen Weindorf ist Heilbronn, das in den letzten
Jahren sehr an Attraktivität gewonnen hat, immer einen
Ausflug wert.
alle noch weiter.
Ausflugstipp:
Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau,
dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das
Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich
der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das
Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff in die Sagenwelt des
Nordschwarzwalds.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
9 Verkehrsverbünde.
So einfach geht’s durch
Ausflugstipp:
Im „Himmelsgarten“ auf der Anhöhe des Landschaftsparks
Wetzgau befinden sich zahlreiche Attraktionen wie der
35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm „Himmelsstürmer“, die
Weleda-Erlebnis-Gärten und die „Essbaren Gärten“ des
Christlichen Gästezentrums Schönblick. Das „Erdenreich“ in
der historischen Innenstadt lädt mit grünen Inseln und Uferpromenaden, Spiel- und Spaßplätzen, Hallenschauen und
Gartenkunst sowie dem neuen „Forum Gold und Silber“ zum
Verweilen ein. Die „Himmelsleiter“ im Erlebniswald Taubental
verbindet beide Gartenschaubereiche und bietet Ausstellungen, Walderlebnis und im stadtnahen Jugendpark viele
Spiel-, Spaß- und Wissensangebote. Mehr Infos unter
www.gmuend2014.de
Und die bringen Sie jetzt
2014
Entdecken Sie die
schönsten Ziele und
sparen Sie dabei.*
MetropolTagesTicket
für Busse und Bahnen.
* Die Partner auf dieser Seite gewähren Ermäßigungen
bei Vorlage des MetropolTagesTickets.
Heilbronner • Hohenloher •
Haller Nahverkehr
1 Experimenta
Roigheim
Verbindung: Mit der Stadtbahnlinie S4 zur
Haltestelle Neckarturm.
Ermäßigung: Rabatt von 1 € pro Person je
Einzel- und Gruppenticket und 3 € auf das
Familientagesticket mit gültigem
MetropolTagesTicket.
www.experimenta-heilbronn.de
2 Freizeitpark Tripsdrill
Verbindung: Mit der Regionalbuslinie 662.
Ermäßigung: Beim Kauf eines Tripsdriller TagesPasses erhalten Sie einen Wertgutschein von 4 €
mit gültigen MetropolTagesTicket.
www.tripsdrill.de
27 Schmuckwelten Pforzheim
Verbindung: Nur wenige Meter
vom Hauptbahnhof Pforzheim entfernt.
Ermäßigung: Beim Kauf eines Kombitickets erhalten
Besucher mit gültigem MetropolTagesTicket einen Piccolo
SCHMUCKWELTEN Cuvée mit echtem Blattgold gratis.
www.schmuckwelten.de
28 Kloster Maulbronn
Verbindung: Mit den Buslinien 700, 704, 706 und
735 sowie mit dem Klosterstadt-Express an
Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober. Auf Wunsch
Teilnahme an einer Standardführung möglich.
Ermäßigung: Eintritt für 6,30 € statt 7 € mit
gültigem MetropolTagesTicket.
www.kloster-maulbronn.de
Verbindung: Mit der Stadtbahnlinie S4
bis zum Hauptbahnhof Öhringen.
Ermäßigung: Gegen Vorlage des
MetropolTagesTickets gibt es einen
Rabatt von 1,50 Euro auf die
Eintrittstageskarte.
www.weygang-museum.de
6
Heilbronn
7
Eppingen
West
28
Maulbronn
Wilferdingen-Singen
27
Marbach
Crailsheim
Schwäbisch Hall
5
26
Rudersberg
Oberndorf
Nördlingen
Ludwigsburg
Bad Wildbad
30. April bis 12. Oktober 2014
Waiblingen
12
Schwäbisch Gmünd
13
Stuttgart
Weil der
Stadt
Calw
Böblingen
Aalen
Fuß zu erreichen. In unseren „Himmelsgarten“ fährt
Paracelsus-Therme und Sauna Pinea Bad Liebenzell
Verbindung: Mit den Buslinien 723 und 880
oder der Kulturbahn zum Haltepunkt Bad Liebenzell.
Ermäßigung: Rabatt von 1,50 € auf den Eintritt und
eine Tasse Kaffee oder Tee gratis in der ParacelsusTherme und Sauna Pinea Bad Liebenzell mit gültigem
MetropolTagesTicket.
www.tourismus.bad-liebenzell.de
Vital Therme Bad Wildbad
Verbindung: Mit den Buslinien 632, 719, 723, 7780 und
der Enztalbahn zum Haltepunkt Bad Wildbad/Kurpark.
www.vitaltherme-bad-wildbad.de
26 Sommerbergbahn
Verbindung: Enztalbahn Haltestelle Bad Wildbad
Uhlandplatz, Buslinien 632, 719, 723, 7780 bis Bahnhof.
Ermäßigung: Einfache Fahrt 1 €, Hin- und Rückfahrt
2 € mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.bad-wildbad.de/sommerbergbahn
ein Busshuttle, das direkt vom Bahnhof aus startet.
Oberkochen
Esslingen
Verbindung: Aus Richtung Stuttgart empfehlen wir
den Zug um 8.22 Uhr, der um 9.04 Uhr in Schwä-
16
bisch Gmünd ankommt und für den während der
14
Göppingen
Filderstadt
Landesgartenschau die Sperrzeit des MetropolTagesTickets aufgehoben wurde.
Ermäßigung: 2 € Rabatt auf den Eintritt mit
gültigem MetropolTagesTicket.
www.gmuend2014.de
Herrenberg
Nagold
Neuffen
Metzingen
Tübingen
18
Freudenstadt
23
Rottenburg
22
Geislingen
an der Steige
Alpirsbach
Bad Urach
Münsingen
Hechingen
15 Fabrikverkäufe Geislingen an der WMF Fischhalle
Verbindung: Ab dem Bahnhof Geislingen
10 Minuten zu Fuß.
Ermäßigung: 10 % Einkaufsrabatt mit gültigem
MetropolTagesTicket in der WMF Fischhalle.
www.fabrikverkaeufe-geislingen.de
www.fischhalle.wmf.de
17
Gammertingen
Balingen
Verkehrs-Gemeinschaft
Landkreis Freudenstadt
22 Eisenbahn-Erlebniswelt Horb am Neckar
Verbindung: Vom Bahnhof Horb mit
dem Bus Richtung Isenburg.
Eintritt: Rabatt von 1 € auf den regulären
Eintrittspreis mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.eisenbahn-erlebniswelt.de
23 Panorama-Bad Freudenstadt
Verbindung: Nur wenige Schritte vom
Bahnhaltepunkt Schulzentrum/Panorama-Bad
oder Stadtbahnhof Freudenstadt entfernt.
Ermäßigung: 10 % Rabatt auf den Tagespreis
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.panorama-bad.de
16 Hohenstaufen
Verbindung: Vom Busbahnhof Göppingen mit der
Linie 13 nach Hohenstaufen. Von dort zu Fuß ca.
20 min auf den Berg Hohenstaufen.
Ermäßigung: Einen Kaffee/Tee beim Kauf eines Stück
Kuchens oder ein Getränk zum Hauptgericht in der Berggaststätte himmel&erde. Natürlich nur in Verbindung mit
einem gültigen MetropolTagesTicket!
www.berg-hohenstaufen.de
Albstadt
Schömberg
19
Beuron
Verkehrsverbund
Neckar-Alb-Donau
Sigmaringen
Herbertingen
Bad Saulgau
Ostrach
Pfullendorf
Filsland Mobilitätsverbund
14 Märklin-Museum
Verbindung: Vom Busbahnhof Göppingen
mit den Linien 1 oder 7688 zur Haltestelle
Ulmer Straße/Reutlinger Straße.
Ermäßigung: Rabatt von 5% bei einem Einkauf
im Museumsshop und Eintrittsermäßigung für die
die Tage der offenen Tür am 19. und 20.09.2014
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.maerklin.de
21
20
Reutlingen
Oberlenningen
15
Horb am Neckar
25 Bäder der Region Calw
befindet sich direkt am Bahnhof und ist bequem zu
Dettenhausen
31 Schloss Neuenbürg
24 Museen der Stadt Calw
Hermann-Hesse-Museum und Palais Vischer
Verbindung: Nur wenige Schritte vom ZOB
(Buslinien 670, 763, 773) und dem Haltepunkt
Calw der Kulturbahn entfernt.
Klostermuseum Hirsau
Verbindung: Buslinie 670 oder Haltepunkt
Hirsau der Kulturbahn.
Ermäßigung: Rabatt von 2 € im HermannHesse-Museum, 1 € in anderen Museen
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.calw.de
Das Landesgartenschau-Gelände „Erdenreich“
9
11
24
Schönmünzach
OstalbMobil
9 Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd
Bad 25
Liebenzell
25
8 Waldkletterpark Hohenlohe
Verbindung: Zug bis Blaufelden, dann Buslinie 71
oder Zug bis Eckartshausen-Ilshofen, dann Buslinie 66.
Ermäßigung: 10 % Rabatt auf den Eintrittspreis mit
gültigem MetropolTagesTicket.
www.waldkletterpark-hohenlohe.de
Ellwangen
Backnang
10
Vaihingen
an der Enz
30
29 Pforzheim
30 Wildpark Pforzheim mit Waldklettergarten
Verkehrsgesellschaft
Bäderkreis Calw
6 Freilandmuseum Wackershofen
Verbindung: Bis zum Bahnhaltepunkt
Wackershofen direkt am Freilandmuseum.
Ermäßigung: Familientageskarte für 8 €
statt 14 € und Tageskarte für 4 € statt 6 €
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.wackershofen.de
7 Solebad Schwäbisch Hall
Verbindung: 10 Minuten Fußweg vom
Bahnhof Schwäbisch Hall.
Ermäßigung: Gratis Getränk bei Besuch an der Vita-Bar;
Freier Salzgrottenbesuch beim Kauf einer Kombikarte;
jeweils mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.solebad-hall.de
2
KnittlingenKleinvillars
Weissach
Verbindung: Mit den Buslinien 4 und 41 ab
Hauptbahnhof Pforzheim oder zu Fuß durch die
Pforzheimer Innenstadt und dann an der Enz entlang.
Ermäßigung: Eintritt für 1,50 € statt 3 €
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.schmuckmuseum.de
Verbindung: Mit der Enztalbahn (S6)
ab Hauptbahnhof Pforzheim.
Ermäßigung: Erwachsene 3,50 €, Kinder 2,50 €
(1 € bzw. 0,50 € auf den normalen Eintrittspreis)
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.schloss-neuenbuerg.de
8
4
1
31
29 Schmuckmuseum Pforzheim
Verbindung: Mit der Buslinie 5 Richtung
Hochschule/Seehaus ab Hauptbahnhof Pforzheim.
Ermäßigung: Eintritt frei für ÖPNV-Nutzer;
Autofahrer müssen Parkgebühr bezahlen.
www.pforzheim.de/umwelt-natur/naherholung/wildpark
3
Ittlingen
4 Weygang-Museum Öhringen
5 Kunsthalle Würth
Verbindung: Nur wenige Schritte
vom Bahnhof Schwäbisch Hall entfernt.
Ermäßigung: Freier Eintritt mit
gültigem MetropolTagesTicket.
www.kunst.wuerth.com
Öhringen
Grombach
Verbindung: Nur wenige Schritte vom Bahnhof Neckarsulm entfernt. Erreichbar mit DB Kursbuchstrecke 780.
Ermäßigung: Rabatt von 1 Euro je Einzelticket mit
gültigem MetropolTagesTicket.
www.zweirad-museum.de
KreisVerkehr Schwäbisch Hall
Künzelsau
Gundelsheim
3 Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm
Verkehrsverbund
Pforzheim-Enzkreis
Schrozberg
17 Burg Hohenzollern
Verbindung: Ankunft des IRE aus Stuttgart in
Hechingen täglich um 11:19 Uhr. Weiterfahrt
mit der Buslinie 300 täglich um 11.25 Uhr.
Ermäßigung: Eintritt inkl. Burgführung für Familien
(2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern) 20 € statt 25 €
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.burg-hohenzollern.com
18 Kunsthalle Tübingen
Verbindung: Vom Hbf Tübingen mit den Buslinien
5, 12, 13 und 17 bis Haltestelle Kunsthalle.
Ermäßigung: Ermäßigter statt regulärer Eintritt mit
gültigem MetropolTagesTicket (ca. 2 € Rabatt).
www.kunsthalle-tuebingen.de
19 Schloss Sigmaringen
Verbindung: Aus Richtung Stuttgart täglich
mit dem im Zwei-Stunden-Takt verkehrenden
InterRegioExpress bis Bf Sigmaringen.
Von dort nur wenige Schritte bis zum Schloss.
Ermäßigung: 20 % Rabatt auf den Eintrittspreis
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.schloss-sigmaringen.de
20 AlbThermen Bad Urach
Verbindung: Aus Richtung Stuttgart mit Umstieg
in Metzingen mit der Ermstalbahn oder Buslinie
7640 stündlich bis Haltestelle Bad Urach Wasserfall.
Ermäßigung: 1 € Ermäßigung auf den regulären
Eintrittspreis + Getränkegutschein für ein Heißgetränk
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.albthermen.de
Verkehrs- und
Tarifverbund Stuttgart
10 Schiller-Nationalmuseum und Literaturmuseum
der Moderne Marbach am Neckar
Verbindung: S-Bahn S4 nach Marbach, von
dort mit Bus 457 Richtung Marbach (Neckar)
Hörnle Hochhaus bis zur Haltestelle Schillerhöhe.
Ermäßigung: 50 % Rabatt auf alle Eintrittspreise
(ausgenommen Familien- und Gruppenkarten)
mit gültigem MetropolTagesTicket.
www.dla-marbach.de
11
11 Kunstmuseum Stuttgart
Verbindung: Mit den Bahnen U5, U6, U7, U12, U15
sowie Buslinien 42 und 44 bis Haltestelle Schlossplatz.
Mit der S1 bis S6 bis Haltestelle Stadtmitte.
Ermäßigung: Bei Vorlage eines gültigen MetropolTagesTickets erhalten Sie zwei Eintrittskarten zum Preis von
einer. www.kunstmuseum-stuttgart.de
12 Porsche-Museum
Verbindung: Mit der S6 bis Haltestelle Neuwirtshaus.
Ermäßigung: Eintritt für 4 € statt 8 € mit gültigem
MetropolTagesTicket. www.porsche.de/museum
13 Wilhelma
Verbindung: Mit der U14 bis Haltestelle Wilhelma.
Ermäßigung: Wer mit einem gültigen MetropolTagesTicket anreist, bekommt vom 1. März bis 31. Oktober
einen Bonus auf den Eintritt: Erwachsene 1 Euro,
Kinder 0,50 Euro. www.wilhelma.de
21 Outletcity Metzingen
Verbindung: Aus Richtung Stuttgart mit
der Neckar-Alb-Bahn mindestens stündlich
bis Bf Metzingen. Von dort nur wenige
Schritte in die Innenstadt.
Ermäßigung: Holen Sie sich ein Welcome-Package
bei der TouristInformation (Lindenplatz, Mo – Sa
von 10 – 20 Uhr) mit gültigem MetropolTagesTicket ab.
www.metzingen.de
9 Verkehrsverbünde, 1 Ticket.
MetropolTicket – die Tarifkooperation
für die Metropolregion Stuttgart.
Von Aalen bis Freudenstadt, von Heilbronn bis Sigmaringen:
Mit der Tarifkooperation von 9 Verkehrsverbünden sind
Sie grenzenlos in der Metropolregion Stuttgart unterwegs.
Ob Sie nun zum Einkaufen nach Metzingen fahren, die
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besuchen,
die drei Kaiserberge erklimmen, Ihren Wissensdurst in der
Experimenta stillen oder einfach nur in den zahlreichen
Thermen entspannen wollen – das MetropolTagesTicket
ist immer die richtige Wahl.
Für günstige 20,00 Euro1 können Sie einen Tag lang kreuz und
quer durch 9 Verbünde fahren. Und wenn Sie die Metropolregion gemeinsam mit anderen erkunden möchten, kein Problem:
bis zu 4 Personen können mitfahren und zahlen pro Person
nur 4 Euro zusätzlich.1 Sie bekommen das MetropolTagesTicket
bequem an allen Ticketautomaten und beim Busfahrer.
Von der Schwäbischen Alb
bis ins Donautal: für Entdecker, Träumer und Aktive.
Wandern, einkaufen und
Freunde treffen: mitten
im Schwarzwald.
Idylle und Kultur am
Fuße der Alb.
Großstadtflair, Natur
und Geschichte.
Schönste Aussichten,
Wellness und Natur pur.
Der flächenmäßig größte Verkehrsverbund naldo umfasst die
Schwäbische Alb, das Neckar- und Donautal, die Zollernalb
und Teile des Schönbuchs. Zahlreiche Höhlen, Wildparks und
Erlebnispfade in unterschiedlichen Naturräumen warten
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Aber auch die vielen
kulturellen Highlights wie die Burgen, Schlösser und Kirchen
sind einen Besuch wert. Und ein Abstecher in die Städte
Tübingen und Reutlingen ist immer reizvoll.
Erleben Sie die einzigartige Landschaft
der Schwarzwald-Hochstraße mit ihrer
vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Und entdecken Sie
die Wanderwege um Baiersbronn und Freudenstadt,
den WellnessWald in Waldachtal oder das Zauberland
in Loßburg an der Kinzig. Das Kloster und die Brauerei
in Alpirsbach laden zu einem Besuch ein. Auch die
sehenswerten Städte Horb am Neckar und Dornstetten
liegen im Verkehrsgebiet der VGF.
Der Filsland Mobilitätsverbund umfasst den kompletten Landkreis Göppingen mit seiner reizvollen Landschaft zwischen
Schurwald, Fils und Alb. Er ist mit seinem reichen kulturellen
Erbe immer einen Besuch wert. Mit der idyllischen Filsquelle
und der mächtigen Traufkante zeigt sich hier auch die beeindruckende Vielfalt der Schwäbischen Alb. Historische
Kirchen- und Klosteranlagen, die berühmte Eisenbahnstrecke
„Geislinger Steige“ und eine umfangreiche Wellness- und
Gastronomielandschaft runden das reizvolle Angebot des
Landkreises ab.
Entdecken Sie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem
kompletten Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen bekannten Veranstaltungen wie z. B. dem Cannstatter Volksfest,
dem Frühlingsfest oder dem Weindorf. In den Verbundlandkreisen erwarten Sie zudem unterschiedliche Landschaften
wie der Schwäbische Wald, das Remstal und die Felsengärten entlang des Neckars. Darüber hinaus gehören auch
die alte Reichsstadt Esslingen und die Residenzstadt
Ludwigsburg zum vielseitigen Verbundgebiet.
Die Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw ist die Brücke aus
dem Großraum Stuttgart in den Naturpark Schwarzwald.
Wanderer und Mountainbiker kommen hier genauso auf ihre
Kosten wie Kulturliebhaber und alle, die Erholung suchen.
In zahlreichen Heilbädern lassen sich Körper und Geist mit
quellfrischem Wasser und umfangreichen Wellnessangeboten
verwöhnen. Die Hermann-Hesse-Stadt Calw liegt ebenso
wie Altensteig an der Deutschen Fachwerkstraße – malerische
Altstadtbezirke dienen hier als Kulisse für Feste, Kunst und
Kultur. Weitere Highlights sind das Kloster Hirsau und BadenWürttembergs höchste Standseilbahn in Bad Wildbad.
Ausflugstipp:
Das Schloss Sigmaringen thront einzigartig mit vielen Türmen
und Türmchen, Erkern und Terrassen über der Donau. Besonders sehenswert ist die Waffenhalle mit rund 3 000 Exponaten,
eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Zur
Erholung bieten sich die AlbThermen Bad Urach an, eines der
schönsten und traditionsreichsten Bäder Europas.
Ausflugstipp:
Flanieren Sie doch einmal über den größten Marktplatz
Deutschlands in Freudenstadt. Besonders interessant für
Groß und Klein sind die Wasserspiele.
Wo Sie mit dem MetropolTagesTicket überall unterwegs sein
können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten und dem
Übersichtsplan zum Ausklappen. Dort finden Sie auch interessante Ausflugstipps und Kooperationspartner, bei denen
Sie mit einem MetropolTagesTicket attraktive Ermäßigungen
erhalten.2
Ausflugstipp:
Der Hohenstaufen – mit einer Höhe von 682 m die herausragende Landmarke der Region. Der Göppinger Hausberg
war einst Stammburg des Kaisergeschlechts der Staufer,
heute können Sie von hier einen spektakulären Ausblick
genießen.
Ausflugstipp:
Esslingen am Neckar bietet eine vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt von nationalem Rang. Über 800 historische
Baudenkmäler und 200 Fachwerkbauten machen 1200 Jahre
Stadtgeschichte auf faszinierende Weise erlebbar. Hoch über
der ehemaligen Reichsstadt thront die Esslinger Burg. Von
dort hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und
das Neckartal.
Ausflugstipp:
Mit der Sommerbergbahn vom beschaulichen Kurstädtchen
Bad Wildbad aus in luftige Höhen: 300 Meter über dem
Tal erwartet Sie ein herrlicher Ausblick und schöne Spazierund Wanderwege auf dem Hochplateau des Sommerberges, im Hochmoorgebiet Wildsee zum Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn.
Tarifstand: 1. Januar 2014; Kinder unter 6 Jahren dürfen unentgeltlich mitgenommen
werden; reisen maximal zwei zahlungspflichtige Personen (Erwachsener oder Kind ab
15 Jahre) zusammen, so kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel
bis einschließlich 14 Jahren ohne zusätzliche Kosten mit dem MetropolTagesTicket für
zwei Personen mitnehmen.
2
Gültig bis 31. Dezember 2014; Änderungen vorbehalten
1
Landesgartenschau
Schwäbisch Gmünd 2014
„zwischen Himmel und Erde“.
Schmucktradition
und Naturerlebnis.
Historische Städte und
wunderschöne Landschaften.
Sehenswertes zwischen
Reben und Flusstälern.
Im Ostalbkreis ist mit der Landesgartenschau Schwäbisch
Gmünd vom 30. April bis 12. Oktober 2014 ein ganz besonderes Ereignis geboten: Süddeutschlands älteste Stauferstadt
steht an 165 Tagen ganz im Zeichen dieser einzigartigen
Gartenschau: auf zwei Geländeteilen und mit vielseitigen
Möglichkeiten! Dabei sein lohnt sich - bei über 2.000 Veranstaltungen, Events und Kultur!
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum
Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwalds
bietet ein vielfältiges Kunst und Kulturangebot und ist der
Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim
bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.
Das Verkehrsgebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall
umfasst den gesamten Landkreis Schwäbisch Hall.
Beliebte Ausflugsziele sind die ehemaligen Residenzstädtchen Langenburg und Kirchberg mit den prächtigen
Schlössern der Hohenloher Fürsten. Außerdem locken
die mittelalterlichen Trutzfeste Vellberg und der Luftkurort
Mainhardt. Rund um den „Kocher-Jagst-Radweg“ finden
nicht nur Radfahrer reizvolle Routen, sondern auch diejenigen, die lieber zu Fuß unterwegs sind.
Das HNV-Land mit seinen wunderschönen Landschaften,
eingebettet in die Flusstäler von Neckar, Kocher, Jagst
und unzähligen Bachläufen, erstreckt sich über die Stadtund Landkreise Heilbronn und Hohenlohe. Die Hohenloher
Ebene, der Breitenauer See und Ausläufer der Naturparks
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Stromberg-Heuchelberg
ziehen sowohl Wanderer und Radfahrer als auch Weinliebhaber in ihren Bann.
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
Ausflugstipp:
Die alte Reichs- und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall ist der
künstlerische und kulturelle Mittelpunkt des Landkreises.
Die idyllische Kocherpartie in der Altstadt lädt zum Flanieren
und Entdecken ein. Ein Abstecher in die Kunsthalle Würth
(kostenloser Eintritt) ist ein „Muss“.
Ausflugstipp:
Besuchen Sie die ehemalige Freie Reichsstadt Heilbronn.
Mit ihren prächtigen Türmen rund um den Kiliansplatz,
der berühmten astronomischen Uhr am Rathaus und dem
traditionellen Weindorf ist Heilbronn, das in den letzten
Jahren sehr an Attraktivität gewonnen hat, immer einen
Ausflug wert.
alle noch weiter.
Ausflugstipp:
Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau,
dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das
Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich
der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das
Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff in die Sagenwelt des
Nordschwarzwalds.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
9 Verkehrsverbünde.
So einfach geht’s durch
Ausflugstipp:
Im „Himmelsgarten“ auf der Anhöhe des Landschaftsparks
Wetzgau befinden sich zahlreiche Attraktionen wie der
35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm „Himmelsstürmer“, die
Weleda-Erlebnis-Gärten und die „Essbaren Gärten“ des
Christlichen Gästezentrums Schönblick. Das „Erdenreich“ in
der historischen Innenstadt lädt mit grünen Inseln und Uferpromenaden, Spiel- und Spaßplätzen, Hallenschauen und
Gartenkunst sowie dem neuen „Forum Gold und Silber“ zum
Verweilen ein. Die „Himmelsleiter“ im Erlebniswald Taubental
verbindet beide Gartenschaubereiche und bietet Ausstellungen, Walderlebnis und im stadtnahen Jugendpark viele
Spiel-, Spaß- und Wissensangebote. Mehr Infos unter
www.gmuend2014.de
Und die bringen Sie jetzt
2014
9 Verkehrsverbünde, 1 Ticket.
MetropolTicket – die Tarifkooperation
für die Metropolregion Stuttgart.
Von Aalen bis Freudenstadt, von Heilbronn bis Sigmaringen:
Mit der Tarifkooperation von 9 Verkehrsverbünden sind
Sie grenzenlos in der Metropolregion Stuttgart unterwegs.
Ob Sie nun zum Einkaufen nach Metzingen fahren, die
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd besuchen,
die drei Kaiserberge erklimmen, Ihren Wissensdurst in der
Experimenta stillen oder einfach nur in den zahlreichen
Thermen entspannen wollen – das MetropolTagesTicket
ist immer die richtige Wahl.
Für günstige 20,00 Euro1 können Sie einen Tag lang kreuz und
quer durch 9 Verbünde fahren. Und wenn Sie die Metropolregion gemeinsam mit anderen erkunden möchten, kein Problem:
bis zu 4 Personen können mitfahren und zahlen pro Person
nur 4 Euro zusätzlich.1 Sie bekommen das MetropolTagesTicket
bequem an allen Ticketautomaten und beim Busfahrer.
Von der Schwäbischen Alb
bis ins Donautal: für Entdecker, Träumer und Aktive.
Wandern, einkaufen und
Freunde treffen: mitten
im Schwarzwald.
Idylle und Kultur am
Fuße der Alb.
Großstadtflair, Natur
und Geschichte.
Schönste Aussichten,
Wellness und Natur pur.
Der flächenmäßig größte Verkehrsverbund naldo umfasst die
Schwäbische Alb, das Neckar- und Donautal, die Zollernalb
und Teile des Schönbuchs. Zahlreiche Höhlen, Wildparks und
Erlebnispfade in unterschiedlichen Naturräumen warten
darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Aber auch die vielen
kulturellen Highlights wie die Burgen, Schlösser und Kirchen
sind einen Besuch wert. Und ein Abstecher in die Städte
Tübingen und Reutlingen ist immer reizvoll.
Erleben Sie die einzigartige Landschaft
der Schwarzwald-Hochstraße mit ihrer
vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Und entdecken Sie
die Wanderwege um Baiersbronn und Freudenstadt,
den WellnessWald in Waldachtal oder das Zauberland
in Loßburg an der Kinzig. Das Kloster und die Brauerei
in Alpirsbach laden zu einem Besuch ein. Auch die
sehenswerten Städte Horb am Neckar und Dornstetten
liegen im Verkehrsgebiet der VGF.
Der Filsland Mobilitätsverbund umfasst den kompletten Landkreis Göppingen mit seiner reizvollen Landschaft zwischen
Schurwald, Fils und Alb. Er ist mit seinem reichen kulturellen
Erbe immer einen Besuch wert. Mit der idyllischen Filsquelle
und der mächtigen Traufkante zeigt sich hier auch die beeindruckende Vielfalt der Schwäbischen Alb. Historische
Kirchen- und Klosteranlagen, die berühmte Eisenbahnstrecke
„Geislinger Steige“ und eine umfangreiche Wellness- und
Gastronomielandschaft runden das reizvolle Angebot des
Landkreises ab.
Entdecken Sie die Landeshauptstadt Stuttgart mit ihrem
kompletten Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen bekannten Veranstaltungen wie z. B. dem Cannstatter Volksfest,
dem Frühlingsfest oder dem Weindorf. In den Verbundlandkreisen erwarten Sie zudem unterschiedliche Landschaften
wie der Schwäbische Wald, das Remstal und die Felsengärten entlang des Neckars. Darüber hinaus gehören auch
die alte Reichsstadt Esslingen und die Residenzstadt
Ludwigsburg zum vielseitigen Verbundgebiet.
Die Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw ist die Brücke aus
dem Großraum Stuttgart in den Naturpark Schwarzwald.
Wanderer und Mountainbiker kommen hier genauso auf ihre
Kosten wie Kulturliebhaber und alle, die Erholung suchen.
In zahlreichen Heilbädern lassen sich Körper und Geist mit
quellfrischem Wasser und umfangreichen Wellnessangeboten
verwöhnen. Die Hermann-Hesse-Stadt Calw liegt ebenso
wie Altensteig an der Deutschen Fachwerkstraße – malerische
Altstadtbezirke dienen hier als Kulisse für Feste, Kunst und
Kultur. Weitere Highlights sind das Kloster Hirsau und BadenWürttembergs höchste Standseilbahn in Bad Wildbad.
Ausflugstipp:
Das Schloss Sigmaringen thront einzigartig mit vielen Türmen
und Türmchen, Erkern und Terrassen über der Donau. Besonders sehenswert ist die Waffenhalle mit rund 3 000 Exponaten,
eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Zur
Erholung bieten sich die AlbThermen Bad Urach an, eines der
schönsten und traditionsreichsten Bäder Europas.
Ausflugstipp:
Flanieren Sie doch einmal über den größten Marktplatz
Deutschlands in Freudenstadt. Besonders interessant für
Groß und Klein sind die Wasserspiele.
Wo Sie mit dem MetropolTagesTicket überall unterwegs sein
können, erfahren Sie auf den folgenden Seiten und dem
Übersichtsplan zum Ausklappen. Dort finden Sie auch interessante Ausflugstipps und Kooperationspartner, bei denen
Sie mit einem MetropolTagesTicket attraktive Ermäßigungen
erhalten.2
Ausflugstipp:
Der Hohenstaufen – mit einer Höhe von 682 m die herausragende Landmarke der Region. Der Göppinger Hausberg
war einst Stammburg des Kaisergeschlechts der Staufer,
heute können Sie von hier einen spektakulären Ausblick
genießen.
Ausflugstipp:
Esslingen am Neckar bietet eine vollständig erhaltene mittelalterliche Altstadt von nationalem Rang. Über 800 historische
Baudenkmäler und 200 Fachwerkbauten machen 1200 Jahre
Stadtgeschichte auf faszinierende Weise erlebbar. Hoch über
der ehemaligen Reichsstadt thront die Esslinger Burg. Von
dort hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und
das Neckartal.
Ausflugstipp:
Mit der Sommerbergbahn vom beschaulichen Kurstädtchen
Bad Wildbad aus in luftige Höhen: 300 Meter über dem
Tal erwartet Sie ein herrlicher Ausblick und schöne Spazierund Wanderwege auf dem Hochplateau des Sommerberges, im Hochmoorgebiet Wildsee zum Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn.
Tarifstand: 1. Januar 2014; Kinder unter 6 Jahren dürfen unentgeltlich mitgenommen
werden; reisen maximal zwei zahlungspflichtige Personen (Erwachsener oder Kind ab
15 Jahre) zusammen, so kann ein Erwachsener beliebig viele eigene Kinder bzw. Enkel
bis einschließlich 14 Jahren ohne zusätzliche Kosten mit dem MetropolTagesTicket für
zwei Personen mitnehmen.
2
Gültig bis 31. Dezember 2014; Änderungen vorbehalten
1
Landesgartenschau
Schwäbisch Gmünd 2014
„zwischen Himmel und Erde“.
Schmucktradition
und Naturerlebnis.
Historische Städte und
wunderschöne Landschaften.
Sehenswertes zwischen
Reben und Flusstälern.
Im Ostalbkreis ist mit der Landesgartenschau Schwäbisch
Gmünd vom 30. April bis 12. Oktober 2014 ein ganz besonderes Ereignis geboten: Süddeutschlands älteste Stauferstadt
steht an 165 Tagen ganz im Zeichen dieser einzigartigen
Gartenschau: auf zwei Geländeteilen und mit vielseitigen
Möglichkeiten! Dabei sein lohnt sich - bei über 2.000 Veranstaltungen, Events und Kultur!
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum
Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwalds
bietet ein vielfältiges Kunst und Kulturangebot und ist der
Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim
bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.
Das Verkehrsgebiet des KreisVerkehrs Schwäbisch Hall
umfasst den gesamten Landkreis Schwäbisch Hall.
Beliebte Ausflugsziele sind die ehemaligen Residenzstädtchen Langenburg und Kirchberg mit den prächtigen
Schlössern der Hohenloher Fürsten. Außerdem locken
die mittelalterlichen Trutzfeste Vellberg und der Luftkurort
Mainhardt. Rund um den „Kocher-Jagst-Radweg“ finden
nicht nur Radfahrer reizvolle Routen, sondern auch diejenigen, die lieber zu Fuß unterwegs sind.
Das HNV-Land mit seinen wunderschönen Landschaften,
eingebettet in die Flusstäler von Neckar, Kocher, Jagst
und unzähligen Bachläufen, erstreckt sich über die Stadtund Landkreise Heilbronn und Hohenlohe. Die Hohenloher
Ebene, der Breitenauer See und Ausläufer der Naturparks
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Stromberg-Heuchelberg
ziehen sowohl Wanderer und Radfahrer als auch Weinliebhaber in ihren Bann.
Stuttgart: für nur 20,00 €. www.metropolticket.de
zwischen den einzelnen Verkehrsverbünden rund um
Mit dem MetropolTagesTicket verschwinden die Grenzen
Ausflugstipp:
Die alte Reichs- und Salzsiederstadt Schwäbisch Hall ist der
künstlerische und kulturelle Mittelpunkt des Landkreises.
Die idyllische Kocherpartie in der Altstadt lädt zum Flanieren
und Entdecken ein. Ein Abstecher in die Kunsthalle Würth
(kostenloser Eintritt) ist ein „Muss“.
Ausflugstipp:
Besuchen Sie die ehemalige Freie Reichsstadt Heilbronn.
Mit ihren prächtigen Türmen rund um den Kiliansplatz,
der berühmten astronomischen Uhr am Rathaus und dem
traditionellen Weindorf ist Heilbronn, das in den letzten
Jahren sehr an Attraktivität gewonnen hat, immer einen
Ausflug wert.
alle noch weiter.
Ausflugstipp:
Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau,
dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das
Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich
der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das
Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen
„Das kalte Herz“ von Wilhelm Hauff in die Sagenwelt des
Nordschwarzwalds.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
9 Verkehrsverbünde.
So einfach geht’s durch
Ausflugstipp:
Im „Himmelsgarten“ auf der Anhöhe des Landschaftsparks
Wetzgau befinden sich zahlreiche Attraktionen wie der
35 Meter hohe Holz-Aussichtsturm „Himmelsstürmer“, die
Weleda-Erlebnis-Gärten und die „Essbaren Gärten“ des
Christlichen Gästezentrums Schönblick. Das „Erdenreich“ in
der historischen Innenstadt lädt mit grünen Inseln und Uferpromenaden, Spiel- und Spaßplätzen, Hallenschauen und
Gartenkunst sowie dem neuen „Forum Gold und Silber“ zum
Verweilen ein. Die „Himmelsleiter“ im Erlebniswald Taubental
verbindet beide Gartenschaubereiche und bietet Ausstellungen, Walderlebnis und im stadtnahen Jugendpark viele
Spiel-, Spaß- und Wissensangebote. Mehr Infos unter
www.gmuend2014.de
Und die bringen Sie jetzt
2014
Und die bringen Sie jetzt
alle noch weiter.
Ihre Verkehrsmittel für das MetropolTicket:
Nahverkehrszüge, S-Bahnen und Stadtbahnen sowie
Stadt- und Regionalbusse.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
5 578 KB
Tags
1/--Seiten
melden