close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Inhaltsverzeichnis Vorwort Rückblick –– was sonst - IPA Lindau

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 1/2010
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Rückblick –– was sonst noch geboten war
Weihnachtsbescherung - Dreikönigswanderung - Jahresmitgliederversammlung
Geburtstage
Todesfall Poldi Prousa u. Heinz Frühschütz
Genesungswünsche / Mitgliederstand / Neuzugänge / sonstiges
Was bieten uns die Nachbarn ?
Eigene Veranstaltungen 2. Halbjahr 2010
H umor:
N ach der G eburt fragt die H ebamm e
die M utter des K indes: „Ist denn der
V ater so rothaarig?“ „I w eiß es it.
E r hot an H ut auf g’het !“
Impressum:
IPA-Verbindungsstelle Lindau (B), 88131 Lindau, Ludwig-Kick-Str. 20, (PI Lindau), Tel. 08382/910-0
LAMBERT
Josefine
(Leiterin)
VAUPEL
Bernd
(Sekretär) (kommissarisch)
HÄNSLER
Günter
(Sekretär)
VOGELSANG
Michael
(Schatzmeister/Mitgliederverwaltung)
Jetzt auch im Internet unter: www.ipa-lindau.de
1
Liebe IPA-Freunde,
Das Neue Jahr hat längst begonnen, der lange, kalte Winter ist auch vorbei und jeder hat sich bestimmt
nach so viel Schnee auf die ersten Frühlingsblumen gefreut.
Voller Tatendrang schauen wir nun voraus und versuchen, mit unseren Veranstaltungen, Euch hinter dem
Ofen hervor zu locken. Wir hoffen, es gelingt uns. Wir haben bei unseren Terminen bewusst die Zeit der
Fußball-WM in Südafrika ausgeklammert, damit niemand sagen kann – „da kann ich nicht teilnehmen, ist
doch Fußball !!“
Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah ??
Die erste Tagesveranstaltung ist eine Fahrt nach ULM. Wer hat schon mal eine Stadtführung in Ulm mitgemacht ? Meist geht man ja zum Einkaufen dorthin und läuft achtlos an den Sehenswürdigkeiten vorbei.
Damit dies anders wird, erwarten uns die IPA-Freunde der Vbst. Ulm/Neu-Ulm und zeigen uns IHRE
schöne Stadt an der Donau. Näheres wie Abfahrtszeit und Treffpunkt steht auf der letzten Seite des
ECHO unter Terminen.
Eine gesellige Fahrt soll auch der 2-tägige Ausflug nach STUTTGART werden. IPA-Freund Bertin Rosenfelder, der Schatzmeister der IPA Landesgruppe Baden-Württemberg sowie IPA-Freund Gerhard
Beyer werden sich um uns „Bayern“ kümmern. Dass die „Schwoba“ zu feiern verstehen, das ist allgemein
bekannt. Ich habe ein günstiges Hotel in Fellbach gefunden, wo wir nächtigen werden. Für alle Freunde
von schönen und alten Autos ist der Besuch im Daimler-Museum gedacht. Die Einkehr in einem „Besen“
gehört natürlich auch zum Programm. Im Rahmen der Stadtrundfahrt geht’s auch in die Höhe. Wir fahren
auf den ersten Fernsehturm der Welt.
Ich freue mich auf regen Zuspruch – der genaue (schwäbische) Spar-Preis steht noch nicht fest. Wegen
der Zimmeroption bitte bis spätestens Ende Mai anmelden !!
Mitten im Juli werden wir ein Grillfest veranstalten und hoffen diesmal auf schönes Sommerwetter, so
dass wir auch die Sonnenschirme auspacken können. Wir fanden den Veranstaltungsort bei der Festhalle
Weißensberg ideal und dürfen auch wieder kommen und die Räumlichkeiten nutzen.
Auch hier hoffen wir auf ein „volles Haus“. Nochmals zur Erinnerung: für IPA-Mitglieder „koschded’s
nix“ –- Angehörige und Freunde sind gegen ein „Scherflein“ in die Kasse eingeladen.
Nach einem Jahr Pause findet in diesem Jahr wieder das beliebte Törggelen statt. Bitte beachten, dass
es sich bei dem Termin (12.11.) um einen Freitag handelt.
An dieser Stelle darf ich nochmals an den 17. April 2010 erinnern. Wir sind die Ausrichter der 60. intern.
Bodenseetagung, die diesmal in Weißensberg stattfindet. Daran nehmen jeweils die Vorstände der sieben IPA-Regionen rund um den Bodensee teil.
Da diese Runde nunmehr seit 30 Jahren besteht, wollen wir um 17.00 Uhr in Weißensberg einen FestGottesdienst feiern. So etwas kenne ich sonst nur von großen Jubiläumsfeiern. Ich finde, dass dies gut
in den Rahmen passt.
Dazu sind natürlich auch alle Mitglieder unserer Verbindungsstelle eingeladen. Wir werden in diesem
Gottesdienst unserem geschätzten Poldi Prousa, sowie allen verstorbenen IPA-Mitgliedern und Polizeikollegen gedenken.
Kommt also recht zahlreich – wir vom Vorstand wissen es zu schätzen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Zeit
.......... man sieht sich
Eure
Verbindungsstellenleiterin
Josefine Lam bert
2
Rückblick:
ückblick:
IPA – Weihnachtsbescherung
Einige Tage vor Hl. Abend gab es für 11 Kinder eine vorgezogene „Bescherung“. Das IPA-Christkind
brachte zum 10. mal viele schöne Pakete in das Restaurant der Inselhalle. Zur Einstimmung sang der
Kinderchor der Musikschule Holdereggen einige fetzige Weihnachtslieder, u.a. die Weihnachtsbäckerei.
Dies fand bei den Erwachsenen und Kindern großen Anklang und es gab reichlich Beifall.
Dem folgte die Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin, Frau Seidl. Sie erzählte den Kindern, dass das
Christkind mit dem großen, beladenen Schlitten vom Pfänder runtergefahren sei und dieser dann an der
Inselhalle bremste.
Die Spannung wurde noch erhöht als Fini
Lambert eine nette, heitere Geschichte von
einer Maus Namens Nina vorlas, die vor lauter
Hunger in einer Kirche die ledernen
Blasebalge angenagt hatte und die Orgel nur
noch „pffff“ machte und keinen Ton mehr von
sich gab. So entstand einer Legende nach in
Oberndorf im Jahre 1818 das Lied von Josef
Gruber, „Stille Nacht, heilige Nacht.“
Dann gab es kein Halten mehr. Günter
Hänsler und Fini Lambert riefen jeweils die
Kinder auf, für die das Christkind die
Geschenke ausgesucht hatte. Die Kleinste,
Rhuany (Bild), nahm mit 1 ½ Jahren das
größte Paket in Empfang und schaute ganz
ungläubig, als sie vor dem Riesenpaket kniete.
Meist waren die Mütter, zum Teil auch die
Väter, mitgekommen.
Als besondere Überraschung gab es weitere
Geschenke. Frau Pontes von der Nachbarschaftshilfe hatte für jedes Kind noch einen
Gutschein für Kinderschuhe zu übergeben.
Diese wurden von den Müttern ebenso gerne
entgegen genommen wie auch die Lebensmittelgutscheine, die Frau Pontes auch noch verteilte. Kinder
und Eltern bedankten sich herzlich und freuten sich über die vorgezogene Bescherung.
21. Dreikönigswanderung der IPA-Verbindungsstelle Lindau
Die Landschaft präsentierte sich weiß verschneit, kalt, aber leider trüb am Dreikönigstag, an dem wieder
die
traditionelle
Winterwanderung stattfand. Treffpunkt war das romantische
Leiblachtal, unmittelbar an
der österreichischen Grenze.
Der Parkplatz am Gasthaus
„Waldschenke“ war voll belegt, zählten wir doch um
14.00 Uhr die stattliche Zahl
von – 43 – Wanderern.
Die Ankündigung des Vbst.
Leiters
Peter
Gölz
aus
Friedrichshafen bestätigte sich
tatsächlich. Die Gruppe der
IPA-Freunde aus Friedrichs3
hafen, Ravensburg und Waldsee war tatsächlich größer als die der Lindauer !
Fast schien es, als wäre es eine Veranstaltung der „Häfler“, kamen sie doch mit dem kompletten Vorstand und Ehrenvorsitzenden Sepp Hummel, der bisher an 20 ! unserer Wanderungen teilgenommen hat.
Die Lindauer waren zumindest mit 50 % der Vorstandschaft angetreten, urlaubs- und dienstbedingt fehlten Michael Vogelsang und Bernd Vaupel. Günter Hänsler bewältigte die Tour auf vier Rädern, war er
doch der „Glühweinmeister“ und hatte Vorbereitungen zu treffen. Unsere ehemaligen Vorstandsmitglieder
Werner Fetzer sowie Horst Rauch waren aber mit dabei. Zum Treffpunkt kam auch unser Ehrenvorsitzender Wolf Schäfer, der aber auf Grund seiner angeschlagenen Gesundheit die Tour aber nicht mitlaufen konnte.
Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Fini Lambert setzte sich die Gruppe frohgelaunt entlang der
Leiblach in Bewegung (siehe Bild vorherige Seite).
Weiter entlang der Hangnachstraße ging es bergwärts Richtung Witzigmänn. Wir bogen dann rechts ab in
einen Wald und folgten einem wunderschönen Weg der uns Richtung Egghalden führte. Das diesige
Wetter verwehrte uns allerdings den schönen Blick ins Leiblachtal. Nach gut einer Stunde erreichten wir
dann die „Glühweinstation“, wo
sich die Wanderer innerlich
wärmen konnten. Dazu gab es
reichlich Gebäck. Erst als alles
verzehrt und leergetrunken war,
setzte sich die Gruppe entlang der
Leiblach wieder in Bewegung.
Unterwegs kamen wir noch an
einer Stallung vorbei, wo man
Esel streicheln konnte und auf der
Koppel gegenüber waren schöne
Pferde,
die
mit
einem
Zuckerstückchen
angelockt
wurden. Nach gut 2 ½ Stunden im
Freien freuten sich alle auf die
warme Stube in der Waldschenke,
wo wir den Tag gemütlich
ausklingen ließen. Sehr erfreut
waren wir über den Besuch von
IPA-Mitglied Walter Matzner, der
Bürgermeister in der Gemeinde
ist, in der die Wanderung stattfand.
Er leistete uns in der Waldschenke Gesellschaft, da er Mittags einen anderen Termin wahrnehmen musste.
Die Gruppe, hier meist Freunde aus Friedrichshafen, am Glühweinstand.
4
Bericht Jahreshauptversammlung 26.03.2010
24 Mitglieder und drei Gäste, darunter der Sekretär der Landesgruppe Bayern, Uwe Kokotek, hatten sich im bis auf den
letzten Platz gefüllten Nebenzimmer im Gasthof Bayr. Hof in Rehlings eingefunden. Um 19.45 Uhr konnte Verbindungsstellenleiterin Fini Lambert die Versammlung eröffnen und die Anwesenden willkommen heißen. Besonders erwähnt
wurden neben Uwe Kokotek die ehemaligen Vorstandsmitglieder, Ehrenvorsitzender Wolf Schäfer und Werner Fetzer
sowie die an diesem Abend zu ehrenden Mitglieder. Nachdem es keine Einwände gegen die Tagesordnung gab, folgte
die Totenehrung für Poldi Prousa und Heinz Frühschütz. Anschließend wurde Gerhard Poost einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt. Bernd Vaupel übernahm die Protokollführung.
In den Tätigkeitsberichten zählte Fini Lambert die Aktivitäten vom vergangenen Jahr auf. Der kommissarische 1. Sekretär Bernd Vaupel erwähnte die gute Akzeptanz der ständig aktuell gehaltenen Homepage (derzeit über 2500 Klicks).
Schatzmeister Michael Vogelsang berichtete ausführlich über die Einnahmen und Ausgaben und präsentierte präzise
Zahlen, die jeder bei Interesse einsehen konnte. Die Verbindungsstelle Lindau steht auf soliden Füssen, es wurde sorgsam und sparsam gewirtschaftet. Die Kasse wurde vor der Versammlung von Helmut Haberda und Joachim von Einsiedel geprüft. Gerhard Poost verlas den Kassenprüfbericht, da beide aus privaten Gründen nicht an der Versammlung
teilnehmen konnten. Sie bescheinigten dem Schatzmeister eine einwandfreie, sehr sorgfältige und übersichtliche Buchführung. Im Anschluss daran wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Zum Punkt Aussprache zu den Berichten kam keine einzige Wortmeldung. Schriftliche Anträge gingen ebenfalls keine
ein. Fini Lambert stellte dann das Jahresprogramm für 2010 vor und erläuterte verschiedene Veranstaltungen, die im
laufenden Jahr stattfinden werden.
Besonders wurde auf die Wochenendfahrt nach Stuttgart und die Tagesfahrt nach Ulm hingewiesen. Ebenso auf den
Dankgottesdienst am 17. April um 17.00 Uhr in Weißensberg, der im Rahmen der 60. intern. Bodenseetagung stattfindet
und besonders unserer verstorbenen Mitglieder gewidmet ist.
Dann wurde der Punkt monatlicher Stammtisch zur Diskussion gestellt. Nachdem die Besucherzahl immer mehr abnahm
in den letzten Monaten wurde darüber diskutiert, ob er in diesem Form weitergeführt werden soll oder nicht. Auf Anregung eines Mitglieds, den Stammtisch nur in den Sommermonaten durchzuführen und dann in einem Biergarten, einigte
man sich nun auf jeden ersten Dienstag im Monat, erstmals am 4. Mai im Köchlin. Hoffen wir, dass zukünftig mehr Mitglieder dieses Angebot annehmen.
Nachdem es keine Wortmeldungen seitens der Mitglieder mehr gab, wurde das Wort
an den Sekretär der Landesgruppe, Uwe Kokotek, übergeben.
Dieser konnte von einer erfreulichen Spende zu Gunsten unseres schwer erkrankten
Verbindungsstellenmitgliedes Thomas Albrecht berichten. Thomas, der bei der PI
Memmingen arbeitet, ist seit 10 Jahren an MS erkrankt und benötigt aufgrund seines
immer schlechter werdenden Gesundheitszustandes dringend ein behinderten gerechtes Fahrzeug. Der krankheitsbedingte Umbau seines Hauses fraßen seine finanziellen
Möglichkeiten auf, weshalb er sich nach einer Zuwendung aus dem Sozialfond der IPA
Deutschland erkundigte. Sein Antrag wurde von der Vorstandschaft an die Deutsche
Sektion weiter geleitet. Nach ausführlicher Darlegung seiner finanziellen Verhältnisse
und der Begründung zur Neuanschaffung des Fahrzeugs wurde der Antrag bewilligt.
Die Spendenübergabe der IPA Deutsche Sektion wird im Rahmen der 60. intern. Bodenseetagung am 17. April 2010 stattfinden. Auch die Landesgruppe Bayern leistete
ihren Beitrag dazu und überraschte den sichtlich erfreuten Thomas am 13. März im
Krankenhaus Ottobeuren. Uwe Kokotek und Gustav Breunig überreichten ihm einen
symbolischen Scheck in Höhe von 2000 € (siehe Foto).
Den letzten Punkt der Tagesordnung „Ehrungen“ übernahm
ebenfalls Uwe Kokotek zusammen mit Fini Lambert. Insgesamt
waren fünf Mitglieder zu ehren. Vier waren persönlich erschienen,
Toni Schlachter ließ sich aus gesundheitlichen Gründen entschuldigen. Ihm wird die Urkunde nachgereicht.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der IPA wurden mit Urkunde und
Anstecknadel in Silber geehrt:
Günter Bartlmäß, Christian Greiner, Alexander Pfaff und Richard
Preuss (siehe Bild links).
Seitens der Verbindungsstelle gab es noch den Ansteckpin in
„Gold“ sowie eine Fl. Rotwein.
Nach diesen höchst erfreulichen Ausführungen wurde die offizielle Versammlung um 21.00 Uhr geschlossen.
Nach einer kurzen Pause folgte noch eine Bilder-Schau über
wunderschöne Aufnahmen vom Bodensee und die umliegenden
Orte aus Sicht eines Kölner Kollegen, der hier im September an der 40-Jahr Feier in Vorarlberg teilnahm und in Lindau
seinen Urlaub verbrachte. Dank an Friedel WILHELM für die Überlassung der DVD, die großen Anklang fand.
5
Rintermann Reiner
Diebold Fritz
Steur Thomas
Eisenmann Herbert
Pfaff Alex
01.07.
03.08.
10.08.
29.09.
21.12.
Schlachter Toni
Heinschke Klaus
Lambert Josefine
15.08.
27.08.
21.11.
Radlinger Willi
Müller Fridolin
Schäfer Wolf
Maurer Christine
Rauch Horst
21.05.
30.08.
14.09.
15.09.
03.12.
Romenda Gustl
02.12.
Schneider Herbert
11.06 .
Graml Katja **
Fuchs Otto
Schlemmer Werner
Klein Brunhild
Dürr Franz
05.02.
09.04.
26.04.
22.10.
30.11.
** in ECHO2/09 die 65-er vergessen, sorry !
Messerer Alfred (Hackl)
Thurnhofer Erich
Reinhold Egon
27.11.
30.09.
29.09.
Wir gratulieren auch all denen, die hier nicht aufgeführt sind und Geburtstag feiern.
6
Nachrufe
Unser allseits geschätzter IPA - Freund
Poldi PROUSA
ist am 22. Febr. 2010 im Alter von 83 Jahren nach längerer Krankheit
verstorben.
Unser Mitgefühl gilt im Besonderen seiner Frau Marlies, die ihn bis zuletzt liebevoll und aufopfernd zu Hause gepflegt hat.
Im vergangen Jahr erhielt er noch die Nadel für 50 Jahre IPA-Mitgliedschaft.
Poldi war als Gründungsmitglied und Kontaktstellenleiter maßgeblich
am Aufbau der IPA Lindau sowie der Landesgruppe Vorarlberg beteiligt und nahm, so lange es ihm gesundheitlich möglich war, regelmäßig an unseren Veranstaltungen teil. Er stand uns immer hilfreich mit
Rat und Tat zur Seite.
Er hinterlässt eine große Lücke – wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Weiterhin haben wir die traurige Pflicht, uns von unserem langjährigen Mitglied
Heinz FRÜHSCHÜTZ, der im Alter von 82 Jahren am 28.02.2010
verstorben ist, zu verabschieden.
Er ist bereits im Jahre 1973 der IPA beigetreten.
Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.
Unseren kranken Mitgliedern wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung und viel Kraft.
Als Neumitglied dürfen wir Wolfgang KLEIN (PI Lindau) in unserer Mitte herzlich begrüßen.
Aktueller Mitgliederstand: 208
Kleine Weisheit
Das Ziel nicht vergessen
den Weg nicht verlassen,
den Mut nicht verlieren
Hermann Gmeiner
7
Schon wieder hat es ein IPA-Mitglied geschafft:
Joachim mit „seinem’“ Dienst-Fahrzeug, dem C1
Er ist
und somit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden !!
Joachim von Einsiedel war 15 Jahre als Sekretär und Schatzmeister (1990-2005) aktiv im
Vorstand tätig.
Danke für Deine unermüdliche Arbeit und Unterstützung. Wir wünschen Dir für den nächsten
Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und vor allen Dingen beste Gesundheit. Du hast ja genügend Hobbys, denen Du jetzt frönen kannst.
N im m D ir Z eit - D u bist jetzt R uheständler !!
N im m D ir Z eit – für die IPA
W ochenendausflug in die schw äbische M etropole
etro pole
Programm:
Samstag, 16.10.2010
Abfahrt um 07.45 Uhr am Parkplatz des Valentin-Heider-Gymnasium in der Ludwig-Kick-Straße.
Mit einem komfortablen Reisebus der Fa. BOSO-Reisen aus Röthenbach geht es dann zügig über Memmingen, Ulm, Richtung Stuttgart. Dort werden wir von unseren IPA-Freunden erwartet. Beginn der Stadtrundfahrt und Besichtigung des ersten Fernsehturm der Welt mit herrlichem Blick über Stuttgart. Anschließend Freizeit in der Innenstadt. Wen um die Mittagszeit der Hunger plagt, kann sich nach Belieben in der
Freizeit verköstigen oder einen Kaffee genießen. Um 16.30 Uhr Treffpunkt und Abfahrt nach Fellbach zum
Apart-Hotel, Ringstraße 3. Nach dem Ausruhen geht’s dann in einen von Kollegen ausgesuchten „Besen“.
Rückkehr ins Hotel nach Absprache. TIP: Das Hotel liegt nahe der S-Bahn und somit gut erreichbar für
Gäste, die nicht mit dem Bus ins Hotel zurückfahren wollen.
Sonntag, 17.10.2010
Nach dem Frühstück Besuch des neuen Daimler-Museums. Mittagessen im nahe gelegenen Restaurant
des VfB Stuttgart. Bei schönem Wetter Fahrt auf den Rotenberg und kleine Wanderung durch die Weinberge.
Danach fahren wir nach Esslingen, wo wir mit dem IPA-Landesgruppenleiter von BW, Dieter Barth, die
historische Altstadt besichtigen werden. Die Rückfahrt wird so geplant, dass wir gegen 19.00 Uhr wieder in
Lindau eintreffen.
K leine W eisheit
Das Erste, das der Mensch im Leben vorfindet,
das Letzte, wonach der die Hand ausstreckt,
das Kostbarste, was er im Leben besitzt,
ist die Familie
Adolph Kolping
8
Was bieten uns die Nachbarn?
IPA Landesgruppe Vorarlberg
Trad. Grillfest am Sonntag, 4. Juli 2010 in Hard beim Schützenheim, ab 10.00 Uhr
Wie immer mit Ermittlung des Bodenseeschützenmeisters im Kleinkalibergewehrschießen.
25 Jahre IPA Verbindungsstelle Leibnitz
mit Herbstfest 2010
vom 24. bis 26. September 2010
Zitat:
Liebe IPA-Freunde !
Die Verbindungsstelle Leibnitz-Radkersburg feiert anlässlich des 25 - jährigen Bestehens der Verbindungsstelle Leibnitz ihr traditionelles Herbstfest. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Die Unterbringung der
Festgäste erfolgt in ***, ***+ und **** Hotels in Leibnitz. Wir freuen uns, wenn wir Sie bei diesem Fest bei uns
begrüßen dürfen.
Das Programm wird voraussichtlich wie folgt aussehen:
Freitag, 24.09.2010:
Empfang der Gäste bis 17.00 Uhr im Gasthof Riedl in Kaindorf an der Sulm, anschließend Zuweisung der Unterkünfte. Um 18.00 Uhr Begrüßung und Steirisches Buffet mit Musikbegleitung im Gasthof Riedl .
Samstag, 25.10.2010:
Um 08.30 Uhr fahren wir nach Ehrenhausen und weiter über die südsteirische Weinstraße nach Berghausen und
Leutschach und besuchen dort die Eichbergwarte. Um 11.30 Uhr geht’s weiter nach Großklein wo wir das Mittagessen einnehmen werden.
Um 14.00 Uhr Abfahrt nach Kitzeck, in den 564 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Weinbauort. Dort besuchen wir das Weinmuseum und am Veranstaltungsgelände mit traumhafter Sicht über die Südsteiermark wird es bei
einer musikalischen Darbietung Sturm und gebratene Kastanien zu verkosten geben.
Abfahrt von Kitzeck um 16.30 Uhr und Rückkehr nach Kaindorf an der Sulm um ca. 17.00 Uhr.
Um 19.00 Uhr Beginn des Festabends im Kultursaal der Stadt Leibnitz. Begrüßung durch den Verbindungsstellenleiter, dem Bürgermeister der Stadt Leibnitz und Landesgruppenobmann der Steiermark. Anschließend Eröffnung des
Büfetts und um ca 21.30 Uhr Eröffnung des traditionellen Mehlspeisenbüfetts. Ehrungen langjähriger Mitglieder in
der Pause der Musik
Es unterhalten sie die Showgruppe ‚San fia nix’
Sonntag, 26.09.2010:
Nach dem Frühstück Verabschiedung der Gäste
Nenngeld € 97,50
Im Nenngeld enthalten sind enthalten: Steirisches Buffet am 24.9., Mittagessen, Fest-Buffet und Mehlspeisenbuffet
am 25.9., die Busfahrt, Kastanien und ¼ l Sturm, Eintritte und die musikalischen Unterhaltung an beiden Tagen.
Zusätzlich noch die Kosten für die Unterbringung je nach Kategorie:
Übernachtungen für 2 Nächte mit Frühstück:
Gasthof Riedl, Landhaus Prasser, Hotel Lang *** 64.- (EZ 76.-, Hotel Lang kein EZ),
Hotel Römerhof ***+ 76.- (EZ 92.-),
Hotel ‚Zur Alten Post’ **** 90.- (EZ 120.-)
9
Auskünfte und Anmeldung: Peter Jäger, A-8430 Leibnitz, Franz-Nabel-Gasse 10, (Tel 0043/3452/86410 od.
0043/664/3939952, E-Mai: peter.jaeger@ipa.at) oder Verbindungsstelle Leibnitz (Telefon und E-Mail siehe
Briefkopf)
Anmeldeschluss ist der 31.05.2010 (Ende der Zimmeroption), mit gleichzeitiger spesenfreier Überweisung
der Kosten für die Nächtigung mit Frühstück in der Höhe der jeweiligen Kategorie pro Person auf das Konto Nr. 100030.601 bei der Raiffeisenbank Leibnitz ( BLZ 38206) (Für EU-Überweisungen: IBAN-CODE: IBAN
AT52 3820 6001 0003 0601, SWIFT-BIC-CODE: RZSTAT2G206)
Programmänderungen vorbehalten.
Es wird gebeten, von Gastgeschenken Abstand zu nehmen und eventuell den dafür vorgesehenen Betrag
für den Sozialfond der IPA Leibnitz zu spenden.
Für den Vorstand der Verbindungsstelle Leibnitz
Bernhard Gartler
Peter Jäger
(Festorganisatoren)
Helmut Kremser
(Verbindungsstellenleiter)
helmut.kremser@ipa.at
Interessenten seitens der Vbst. Lindau werden gebeten, sich beim Vorstand zu melden,
bei genügend Beteiligung könnten wir einen Kleinbus chartern und noch einige Tage in
der schönen Steiermark „verlängern“ !!
50 Jahre IPA Flensburg-Schleswig
10 Jahre IPA Region Sonderjylland-Schleswig
Einladung zur Jubiläumsfeier „hoch im Norden“.
Termin: 9.9. – 12.09.2010
Bei Interesse kann das Programm bei der Vbst. Flensburg unter fam.kleisters@t-online.de angefordert werden.
A llgäuer H um or
Beide liegen im Bett, als plötzlich das Telefon klingelt. Sie nimmt den Hörer ab und sagt: „Isch
in Ordnung, pfüa di.“ „Wer war denn des ?“, fragt der Liebhaber. „Des war mei Ma.
Er hot gsait, er käm später, weil er mit dir no a Viertele trinkt!“
Eine Frau sagt zu ihrem Mann: „Früher warsch du glücklich, wenn du mi bloß a paar Stund am
Tag sehe hosch kenne.“ Er: „Do hot sich nix dra g’ändret!“
Ein Mann gibt einen ihm zugelaufenen Hund im Tierheim ab und sagt: „Der g’hört ganz gwieß
ar Frau. Er bleibt nämlich an jedem Schaufenster stauh !“
10
05. Juni 2010
Samstag
Tagesfahrt nach ULM
Wir werden von den IPA-Freunden aus Ulm betreut.
Stadtführung, Mittagessen, Fischerviertel, Freizeit.
Treffpunkt: 07.45 Uhr im Bahnhof am Fahrkartenautomat.
Abfahrt um 08.02 h ab Lindau Bahnhof (Wochenendticket), Rückfahrt 16.14 h od. 17.14 Uhr
17. Juli 2010
Grillfest
ab 16.00 Uhr
Samstag
an der Festhalle Weißensberg. Für reichlich Essen und Getränke ist
gesorgt (Salatspender erwünscht !)
Für unsere IPA-Mitglieder ist alles „umsonst“, Familienangehörige bezahlen einen kleinen Obulus.
Das Fest findet bei jeder Witterung statt. Bei Regen weichen wir in den Vereinsraum aus.
August
Sommerpause
19. Sept. 2010
ab 16.00 Uhr
Sonntag
Dämmerschoppen am Airport Wildberg (bei Raman)
Flugplatzgaststätte unter neuer Leitung – kommt doch einfach mit dem Rad
oder zu Fuß.
16/17. Okt. 2010
Wochenendfahrt ins „Schwobeländle“wo man alles kann, außer Hochdeutsch !!
Wir werden betreut von der IPA Stuttgart, haben Zeit für eine Stadtrundfahrt, den Fernsehturm, das
neue Daimler-Museum, Wanderung durch die Weinberge, zum „Viertele schlotze“ in einem Besen
usw.
Diese Fahrt wird von der Verbindungsstelle Lindau für Mitglieder und Partner bezuschusst und ist
deshalb günstig. Freunde und Gäste sind willkommen !!
12. Nov. 2010
19.30 Uhr
Freitag
TÖRGGELEN im Wasserwachtheim Lindau-Insel
Essen vom Büffet und Rotwein (wie immer reichlich und gut)
Achtung: Termin ist nicht am Samstag, sondern Freitag !!
19. Dez. 2010
Jahresabschlussessen (Örtlichkeit noch offen)
ab 18.30 Uhr
Sonntag (4. Advent)
Vorankündigung: Im Frühsommer 2011 planen wir eine Reise nach
„auf den Spuren von Rosamunde Pilcher“. Wer hat Interesse ??
Bitte für alle Veranstaltungen wegen der Kalkulation unbedingt rechtzeitig anmelden.
Telefonische Anmeldungen bitte unter 08382/910-0 bei Fini Lambert
11
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 460 KB
Tags
1/--Seiten
melden