close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gesamtflyer zum

EinbettenHerunterladen
Die Veranstaltung:
Unter
unterwegs“ kommt
Unter dem
dem Titel
Titel „DGCS
„DGCS unterwegs“
die
DGCS
die Regionen
mit verschiedekommt
die in
DGCS
in die Regionen
mit
nen
Themen
zu
Management
und
Controlverschiedenen Themen zu Management und
ling,
diesmal nach Norddeutschland.
Controlling.
In Zusammenarbeit
mit der
Systemhaus
Zur
Auftaktveranstaltung
derLBU
neuen
Reihe
AG
und
den
Rotenburger
Werken
der
Inneladen wir herzlich ein:
ren
Mission
e.V.
in
Rotenburg
an
der
Wir kennen alle die Herausforderung, dass
Wümme
ladeninwir
hiermit herzlich
zu einer
wir alle Daten
verschiedenen
Systemen
weiteren
Veranstaltung
der
Veranstaltungsim Haus haben, aber nicht auf Knopfdruck
reihe
„DGCS unterwegs“
ein.notwendigen
die gestellten
Fragen mit den
Fakten beantworten können. Hier beginnt oft
Wir kennen alle die Herausforderung, dass
die Arbeit der Aufbereitung und Verknüpfung
wir alle Daten in verschiedenen Systemen
mit EXCEL.
im Haus haben, aber nicht auf Knopfdruck
die gestellten Fragen mit den notwendigen
Wir stellen Ihnen nicht das Produkt, das
Fakten beantworten können. Hier beginnt oft
alles kann, oder die Experten, die alles
die Arbeit der Aufbereitung und Verknüpfung
besser wissen, vor, sondern gehen mit
mit EXCEL.
Ihnen auf eine Reise von der Herkunft
der stellen
Daten über
Zusammenführung
Wir
Ihnendie
nicht
das Produkt, das alles
aus verschiedenen
System
möglichen
kann,
oder die Experten,
diezur
alles
besser
zusammengefassten
Präsentation.
wissen, vor, sondern gehen mit Ihnen auf
eine Reise von der Herkunft der Daten über
Mit Zusammenführung
Tricks und Tipps zu aus
einer
erleichterten
die
verschiedenen
Vorarbeitzur
und
der Vorstellung
vieler EXCELSystem
möglichen
zusammengefassten
Funktionen
ollen
wir
Ihnen
zeigen,
dass
Präsentation.
Daten rascher aufbereitet werden können,
damit
die Hauptzeit
Auswertung
und
Mit
Tricks
und Tipps in
zudie
einer
erleichtertenBeurteilung
investiert
werden vieler
kann. EXCELVorarbeit
und
der Vorstellung
Funktionen wollen wir Ihnen zeigen, dass
Daten rascher aufbereitet werden können,
damit die Hauptzeit in die Auswertung und
Beurteilung investiert werden kann.
Veranstaltungsort:
Veranstaltungsort:
Rotenburger
Werke
der Inneren Mission e.V.
Deutsches Rotes
Kreuz
Lindenstraße
Kreisverband 14
Stuttgart
27356
Rotenburg / 9Wümme
Reizensteinstraße
70190 Stuttgart
Datum/Uhrzeit:
Donnerstag,
16. Oktober 2014, 09.30 Uhr
Datum / Uhrzeit:
15. Mai 2014, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Anfahrt:
Rotenburg
Anfahrt: an der Wümme erreichen Sie
über
die A1 Hamburg-Bremen
und die 14
Ab Stuttgart
Hauptbahnhof U-Bahnlinie
Bundesstraßen
75 und
sowie mit
(Richtung Remseck)
bis215
Metzstraße
/ dem
Regionalzug
von Bremen
Südwestrundfunk,
Fahrzeitoder
ca. Hamburg
15 Minuten
Preis:
Preis:
119.- €€ inkl.
incl. Mittagsimbiss
Mittagsimbiss
119.-
Anmeldung:
Anmeldung:
Online
Webseite www.dgcs.de
Online auf
auf unserer
unserer Webseite
Per
Mail an info@dgcs.de
www.dgcs.de
Per E-Mail an: info@dgcs.de
Tagungstelefon:
+49 17619713824
Praxispartner:
Praxispartner:
LBU
LBU Systemhaus
Systemhaus AG
AG
Rotenburger
Werke
Deutsches Rotes
Kreuz,
der
Inneren Mission
e.V.
Kreisverband
Stuttgart
www.lbu.ag
www.lbu.ag
w www.drk-stuttgart.de
unterwegs
„Tippst Du noch
oder lädst Du die Daten
und wertest sie aus?“
–
Bündelung und Darstellung
controllingrelevanter Daten
in der Praxis
RotenburgStuttgart,
/ Wümme,
Oktober
15.16.
Mai
2014 2014
Programm – Der Vormittag:
„Excelst du noch oder controllst du
schon?“ Warum Excel allen bösen Zungen
zum Trotz immer noch das beliebteste
Controlling- und Planungsinstrument ist –
nicht nur in der Sozialwirtschaft.
„Excel ist die Muttersprache der
Controller!“ Stimmt das?
Professioneller Umgang mit Referenztabellen
und Referenzfunktionen jenseits vom
Klassiker SVERWEIS
„Daten laden statt tippen“
Professionelle Datenbeschaffung jenseits von
Exportieren/Importieren:
- Zugriff auf relationale (OLTP-)
Datenbanksysteme
- Zugriff auf multidimensionale (OLAP-)
Datenbanksysteme
„Vagabundierende Excel-Files?“
Arbeitsmappe liegt irgendwo im Dateisystem
und Controller(in) ist erkrankt? – Auswege
aus der Krise…
Programm – Der Nachmittag:
„Wirkungscontrolling in der Praxis“
Warum das Controlling in der Sozialwirtschaft
sich nicht nur auf €uros beschränken kann
„Hinter den Kulissen der dicksten
Haushaltspositionen“
Mit welchem Recht sind die beiden größten
Ausgabenpositionen in der Sozialwirtschaft
nämlich Personalkosten und Investitionen
notorisch „unterbelichtet“ im Controlling.
Praktische Anknüpfung an die ExcelThemen des Vormittags mit BestPractices
sowie Tricks und Tipps
Diskussion: Grenzen des Einsatzes von Excel
im Controlling
Ausblick auf Themen des Folge-Workshops
(wenn gewünscht)
Referenten:
Referenten:
Thorsten
Tillner
Marion Maurer
Vorstand
Finanzen
stv. Geschäftsführerin,
Rotenburger
Werke
der
Leiterin Finanzen
und
Personal,
Inneren
Mission
e.V.
DRK Kreisverband Stuttgart e. V.
Malte
Diessel
Peter Hofschröer
Bereichsleiter
BI-Berater undFinanzwesen
-Entwickler, und Controlling
Rotenburger
Werke
LBU Systemhaus AG
der Inneren Mission e.V
Peter
Hofschröer
Moderation:
BI-Berater und -Entwickler,
LBU
Systemhaus
Herbert
Kratzer AG
Vorstandsmitglied DGCS
Moderation:
Christopher
Rossberg
DGCS-Regionalvertreter BadenThomas Hegenauer
Württemberg
Geschäftsführer der DGCS
Bernhard Bergmann
DGCS-Regionalvertreter
Nord-West-Niedersachsen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
500 KB
Tags
1/--Seiten
melden