close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles was ist - Buchhandlung zum Wetzstein

EinbettenHerunterladen
___________________ BUCHHANDLUNG ZUM WETZSTEIN
4. bis 16. November 2013
Alles was ist
Die besonderen Wetzsteinempfehlungen
Denis Diderot: Diderots Enzyklopädie. Mit Kupferstichen aus den
Tafelbänden. Ausgewählt von Anette Selg und Rainer Wieland. Die Andere
Bibliothek. 79 EUR
Im Oktober 1747 unterschrieb Diderot zusammen mit Jean le Rond
d’Alembert den Vertrag über die Herausgabe des monumentalen
Nachschlagewerks „Encyclopédie ou dictionnaire raisonné des sciences, des
arts et des métiers“. Dieses Werk, an dem so bedeutende Köpfe wie
d’Holbach, Marmontel, Quesnay, Rousseau, Duclos, Turgot und Voltaire
mitarbeiteten und das man die „Kriegsmaschine“ der Aufklärung genannt
hat, erschien als Folio-Ausgabe von 1751 bis 1772 in insgesamt siebzehn
Text- und elf Tafelbänden. Als „dictionnaire raisonné“ war die
„Encyclopédie“ der Vernunft verpflichtet, und ihre Mitarbeiter sollten nur
der Überzeugung folgen, die der Evidenz entspringt. (Ulrich Kronauer NZZ
28.9.2013)
Neu erschienen
Der Wetzstein-Gedichte-Kalender 2014
24 Gedichte in faksimilierten Abschriften für 22 EUR.
Hans Magnus Enzensberger, Jan Peter Tripp, Justine Landat: Blauwärts. Ein
Ausflug zu dritt. Suhrkamp Verlag. 32 EUR
Vorzugsausgabe in 88 Exemplaren mit einer signierten Original-Radierung
von Jan Peter Tripp. Im Druckvermerk von Tripp und Enzensberger signiert.
280 EUR
Hans Magnus Enzensberger: Herrn Zetts Betrachtungen, oder Brosamen, die er
fallen ließ, aufgelesen von seinen Zuhörern. Suhrkamp Verlag. 14 EUR
Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger war nie nur Schriftsteller. Er
war immer auch Buchmacher. Zunächst, in jungen Jahren, als er das
Kursbuch herausgab, erwarb er sich einen gewissen Ruhm als Buchmacher,
der Wetten auf die Zukunft annahm. Man konnte bei ihm, zum Beispiel, auf
Utopien setzen (manchmal setzte er sogar selber einen unbekannten Betrag),
________________________________________________________________________________
___________________ BUCHHANDLUNG ZUM WETZSTEIN
oder man konnte sich Prognosen bewerten lassen, reichte ein paar Manifeste
ein und bekam einen Essay über die Aporien der Avantgarde zurück.
(Lothar Müller SZ 23.9.2013)
Henry James: Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren. Aus dem
amerikanischen Englisch von Friedhelm Rathjen. Mit einem Nachwort von
Maike Albath. Edition 5 Plus. 14.80 EUR
Sie haben einst in gutem Treu und Glauben einen Entscheid getroffen, mit
dem Sie sich nie wirklich abfinden konnten. Mit gut fünfzig begegnen Sie
einem jungen Menschen, der sich in der gleichen Situation befindet wie Sie
damals. Würden Sie ihm raten wollen, und wie? Und könnten Sie sich Ihrer
Motive, Ihrer Urteilsfähigkeit dabei ganz sicher sein? Henry James hat seiner
Erzählung „Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren“ dieses Schema
zugrunde gelegt. (as. NZZ 1.10.2013)
Immerwährender Wetzstein Kalender. Ein Geburtstagskalender mit
24 Gedichten von J.W.v. Goethe, R.M. Rilke, H. Heine, F. Rückert, G. Trakl,
J.v. Eichendorff und anderen in faksimilierten Abschriften 20 EUR
Paul Auster: Winterjournal. Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz.
Rowohlt Verlag. 19.95 EUR
Das Umziehen und Sicheinrichten, die Probleme mit Lärm, Heizungen oder
Nachbarn bilden die Klammer für die entscheidenden Veränderungen im
Leben. Indem er vom Wohnen spricht, kann er von seiner Scheidung
erzählen, seinem jüdischen Selbstverständnis (das so schwach entwickelt ist,
dass Auster im Ausland vermutlich nicht einmal als jüdischer Schriftsteller
wahrgenommen wird) und schließlich auch von der Frau seines Lebens, mit
der er seit mehr als dreißig Jahren verheiratet ist: Siri Hustvedt, ebenfalls
Schriftstellerin und ebenfalls erfolgreich. (Paul Ingendaay FAZ 21.9.2013)
Hans Küng: Erlebte Menschlichkeit. 26.99 EUR Signiert von Hans Küng
Ian McEwan: Honig. Roman. Aus dem Englischen von Werner Schmitz.
Diogenes Verlag. 22.90 EUR
Der Roman „Saturday“ verhandelte, vor dem Hintergrund der Irakpolitik von
Tony Blair und der Proteste dagegen, Dilemmata des westlichen Wohlstands.
Und der letzte Roman „Solar“ galt gleich der Klimakatastrophe und der
Weltrettung. Was sollte jetzt noch kommen?
________________________________________________________________________________
___________________ BUCHHANDLUNG ZUM WETZSTEIN
Also war Ian McEwan gut beraten, für sein nächstes Buch wieder ein engeres,
historisch überblickbares Setting zu wählen, ähnlich wie er es auch
zwischendurch mit dem kleinen Roman „On Chesil Beach“ („Am Strand“)
gemacht hatte, wo es um eine verklemmte Hochzeitsnacht in den frühen
Sechzigerjahren ging. Beklemmendes Kammerspiel in zeitgeschichtlicher
Atmosphäre – das war schon immer McEwans Stärke, und so ist „Honig“
(im Original: „Sweet Tooth“, also „Leckermäulchen“) wieder ein starker
Roman geworden. (Johan Schloemann SZ 30.9.2013)
Peter Stamm: Nacht ist der Tag. 19.99 EUR Signiert von Peter Stamm
James Salter: Alles, was ist. Roman. Aus dem Englischen von Beatrice
Howeg. Berlin Verlag. 22.99 EUR
Die große Meeresfrüchteplatte muss es eben schon sein bei Salter, dem
Ästheten und Elegant mit einem verwöhnten Gespür für literarische
Kulinarik. Seine Figuren gehören zur Nachhut eines ungebrochenen
amerikanischen Selbstbewusstseins, dem die Welt zu Füßen liegt. Doch
„Alles, was ist“ handelt vom Ende dieser Ära, der gesellschaftliche Wandel
schreitet voran, und die sozialen Umwälzungen haben dieses „Frauending“
hervorgebracht. „Es geht nur noch um Gleichberechtigung, bei der Arbeit, in
der Ehe, überall. Sie wollen nicht begehrt werden, außer es passt ihnen
gerade.“ Die vielen zerbrechenden Ehen, von denen „Alles, was ist“ erzählt,
schärfen den ohnehin ausgeprägten Sinn für die Vergeblichkeit. (Christopher
Schmidt SZ 21./22.9.2013)
Annette Pehnt: Lexikon der Angst 17.99 EUR Von Annette Pehnt signiert
Peter Handke: Versuch über den Pilznarren. Eine Geschichte für sich.
Suhrkamp Verlag. 18.95 EUR
Wie in allen „Versuchen“ ist auch hier die Sprache der Schauplatz der
Abenteuer, in Rede und Gegenrede, im Rhythmus. Der Satzbaukünstler, der
sie verfasst hat, ist kein Tüftler und Drechsler, sondern ein Zungenredner,
der an manchen Stellen das Myzel-Geflecht aus dem die Pilze herausschießen,
in seiner Sprache nachbildet. Diese Sprache schmeckt sehr gut. Nie wird
Peter Handke ein Buch wie „Dichtung und Wahrheit“ schreiben. Sein
„Dichtung und Wahrheit“ sind seine „Versuche“: Selbstentwurf,
Selbsterkundung, Spracherkundung. (Lothar Müller SZ 14./15.9.2013)
________________________________________________________________________________
___________________ BUCHHANDLUNG ZUM WETZSTEIN
Urs Widmer: Am Rande des Universums. 22,90 EUR Signiert von Urs
Widmer
Christopher Clark: Die Schlafwandler. Wie Europa in den Ersten Weltkrieg
zog. Übersetzung von Norbert Juraschitz. DVA. 39.99 EUR
Die Schlafwandler lautet der provokante Titel, und das könnte den Anschein
erwecken, als wolle der in Cambridge lehrende Wissenschaftler zurück zur
alten Versöhnungsformel von Lloyd George. Doch würde man Clarks
Intention missverstehen, wenn man sie darauf reduziert. Ihm geht es
vielmehr darum, die vielschichtigen Entscheidungsprozesse, die den Krieg
herbeiführten, in ihrer Interdependenz zu rekonstruieren und dabei die
Motive der Hauptakteure verständlich zu machen, die den Entscheidungen
zugrunde lagen. Denn, so hebt er hervor, die Julikrise von 1914 sei „das
komplexeste Ereignis der Moderne“ und verlange nach einem
multiperspektivischen Narrativ.
Er fixiert sich daher nicht auf eine der Großmächte, sondern nimmt alle
wichtigen Entscheidungszentren in den Blick: Wien, Berlin, Paris, St.
Petersburg, London und Belgrad, am Rande auch Rom und Konstantinopel.
(Volker Ullrich Die Zeit 12.9.2013)
Martin Suter: Allmen und die Dahlien 18,90 EUR Signiert von Martin Suter
Diesen 14tägig erscheinenden Wetzsteinbrief senden wir Ihnen gerne
regelmäßig an Ihre Email-Adresse, wenn Sie uns diese mitteilen. Der
Wetzsteinbrief steht auch im Internet, in der Buchhandlung gibt es ihn in
gedruckter Form. Alle antiquarischen Bücher, Vorzugsausgaben, Signiertes,
Kunstwerke und sehr vieles Andere finden Sie unter: www.buch-wetzstein.de
Alle Rechte am Text: Buchhandlung zum Wetzstein
Unsere Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 15 Uhr.
Buchhandlung zum Wetzstein GmbH
Geschäftsführer & Gesellschafter: Susanne & Thomas Bader
Eingetragen im Handelsregister Freiburg HRB 1658
Salzstrasse 31 am Augustinerplatz 79098 Freiburg
Telefon 0761 33999 Telefax 0761 39280
E-Mail z-wetzstein@t-online.de Internet www.buch-wetzstein.de
________________________________________________________________________________
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
100 KB
Tags
1/--Seiten
melden