close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ankündigung (pdf) - Martin-Luther

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Referentinnen/Referenten
Ich nehme am
Symposium: Krebsfrüherkennung
am 12. Dezember 2014 teil.
Herr
Vorname
Frau
Prof. Dr. med. Walter Heindel,
Institut für Klinische Radiologie und Referenzzentrum Mammographie,
Universitätsklinikum Münster
Rudolf Henke,
Präsident der Ärztekammer Nordrhein
Dr. med. André Karger,
Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Universität Düsseldorf
Prof. Dr. med. Alexander Katalinic,
Leiter des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Lübeck
Prof. Dr. med. Ingrid Mühlhauser,
MIN-Fakultät, Gesundheitswissenschaften, Universität Hamburg
Name
Dr. med. Christian Pox,
Leitender Oberarzt, Medizinische Klinik Ruhr-Universität Bochum
Institution
Symposium am Freitag, 12. Dezember 2014,
von 15:00 bis 21:00 Uhr,
im Haus der Ärzteschaft, Düsseldorf
Prof. Dr. med. Axel Heidenreich,
Direktor der Urologischen Klinik am Universitätsklinikum Aachen
Dr. med. Ralf-Dieter Rassmann,
Facharzt für Allgemeinmedizin, Düsseldorf
Straße
Prof. Dr. med. Susanne Schwalen,
Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer Nordrhein
PLZ/Ort
Dr. rer. nat. Odette Wegwarth,
Leitende Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Harding Zentrum für Risikokompetenz, Berlin
E-Mail
Dr. med. Stefanie Weigel,
Institut für Klinische Radiologie und Referenzzentrum Mammographie,
Universitätsklinikum Münster
© pixmac.de – iqoncept
Bitte bis zum 5. Dezember 2014 anmelden unter
Fax: 0211 4302-5545.
Krebsfrüherkennung:
Chancen – Risiken – Grenzen
Fakten zum Screening kennen
und vermitteln!
Prof. Dr. med. Jürgen Windeler,
Institutsleiter IQWIG, Köln
Datum, Unterschrift
www.aekno.de
Flyer_Krebsscreening_pr.indd 3
21.10.14 11:56
Sympsoium:
Krebsfrüherkennung:
Chancen – Risiken – Grenzen
Fakten zum Screening kennen
und vermitteln!
Programm: Krebsfrüherkennung: Chancen – Risiken – Grenzen
15.00 Uhr
Begrüßung
18.35 Uhr
Rudolf Henke,
Präsident der Ärztekammer Nordrhein
Screening – alles nur gut? Erwartungen,
Anforderungen und Erfüllbarkeit
am 12. Dezember 2014,
von 15:00 bis 21:00 Uhr
Prof. Dr. med. Axel Heidenreich, Direktor
der Urologischen Klinik am Universitätsklinikum
Aachen
Prof. Dr. med. Jürgen Windeler, Institutsleiter IQWIG,
Köln
Hautkrebsscreening – sinnvoll oder
Überdiagnostik – was ist belegt?
Einschätzung von Erkrankungswahrscheinlichkeiten und Diagnoserisiken –
wie verdeutliche ich dem Patienten Nutzen
und Risiken?
Veranstaltungsort
Haus der Ärzteschaft,
Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf
Zertifizierung
Die Veranstaltung ist mit 6 Punkten zertifiziert.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Flyer_Krebsscreening_pr.indd 4-6
Prof. Dr. med. Alexander Katalinic, Leiter
des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Lübeck
Dr. rer. nat. Odette Wegwarth, Leitende Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung,
Harding Zentrum für Risikokompetenz, Berlin
Wie kommuniziere ich mögliche
Vor- oder Nachteile einer Screeninguntersuchung dem Patienten?
16.35 Uhr
Pause
16.55 Uhr
Mammographiescreening – welche
Informationen brauchen Frauen für eine
informierte Entscheidung?
Dr. med. André Karger, Klinisches Institut für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Universität Düsseldorf
Hausärztliche Beratung zu Screeningangeboten
Prof. Dr. med. Ingrid Mühlhauser, MIN-Fakultät,
Gesundheitswissenschaften, Universität Hamburg
Anmeldung und Information
Bitte melden Sie sich schriftlich an per
Fax: 0211 4302-5545 oder per
E-Mail: veranstaltungen@aekno.de
oder unter www.aekno.de.
Fragen zur Veranstaltung beantwortet
Veronika Maurer unter der Telefonnummer
0211 4302-2215.
Parkmöglichkeiten
Sie finden kostenlose Parkmöglichkeiten
in der Tiefgarage, Einfahrt Tersteegenstraße 9.
Prostata-CA-Screening – was sagen
die Studien? Ist eine risikoadaptierte
Vorsorge möglich – was rate ich meinen
Patienten?
Mammographie- Screening – was
sagt die Erfahrung, muss das Verfahren
angepasst werden?
Dr. med. Stefanie Weigel/Prof. Dr. med. Walter Heindel,
Institut für Klinische Radiologie und Referenzzentrum
Mammographie, Universitätsklinikum Münster
Dr. med. Ralf-Dieter Rassmann, Facharzt
für Allgemeinmedizin, Düsseldorf
20.30 Uhr
Diskussion
Moderation:
Prof. Dr. med. Susanne Schwalen,
Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer
Nordrhein
Darmkrebs- Screening – was ist wann
für wen sinnvoll?
Dr. med. Christian Pox, Leitender Oberarzt,
Medizinische Klinik Ruhr-Universität Bochum
18.25 Uhr
Pause
21.10.14 11:56
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
3
Dateigröße
312 KB
Tags
1/--Seiten
melden