close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles, was Spass macht, hält jung! - STV Dussnang-Oberwangen

EinbettenHerunterladen
vd
o.
ch
Alles, was Spass macht,
hält jung!
Ausgabe 27 / November 2014
w
w
w
.s
t
+
C
EDITORIAL
Cornelia Büchel
40 Frauen unter der Leitung von Agnes
Willimann. In der Chronik ist zu lesen,
dass im ersten Jahr Schwimmkurse angeboten wurden, das Volleyball-Spiel erlernt
wurde und Bälle und Kegel angeschafft
wurden – wahrlich initiative Gründerinnen!
Ihnen sei an dieser Stelle herzlich
gedankt für ihr Engagement und ihr
Herzblut für das Frauenturnen.
Die Frauenriege blieb auf Erfolgskurs. Der
Mix zwischen Turnen und gesellschaftlichen Anlässen gefiel. Knapp 20 Jahre
später entstand aus der Frauenriege eine
Untergruppe,
das
Seniorenturnen.
(Seniorenturnen - Emanzipation war
damals ein Fremdwort!) Frauen ab 50
Jahren fanden hier ein ihnen angepasstes
Turnen. In neuerer Zeit wurde der Name
dieser Untergruppe zu „Frauen+“ geänVor 40 Jahren, im April 1974, gründeten dert, denn welche Frau will heute mit 50
initiative Frauen aus unseren Dörfern die Jahren zu den Senioren/Seniorinnen zähFrauenriege.
len?
Offenbar war sie ein Bedürfnis jener Zeit,
denn in der ersten Turnstunde standen Heute besteht die Frauenriege aus den
völlig überraschend 33 Frauen in der durchlässigen Untergruppen „Frauen“
Turnhalle. Ein Jahr später turnten bereits und „Frauen+“. Alle gesellschaftlichen
Anlässe finden gemeinsam statt, ab und
zu auch das Turnen. Die Leiterinnen sind
top ausgebildet und bieten abwechslungsreiches Turnen. Wir sind ein aktiver
Verein, offen für alle Frauen mit Freude
am Turnen und Bewegen.
Zukunft: Für einige sind wir ein
Auslaufmodell. Junge Turnende sind sich
gewohnt, von klein auf geschlechtergemischt zu turnen und möchten dies beibehalten. Wir hingegen sehen es als
Privileg, „nur“ unter Frauen zu sein. Die
Zeiten ändern – und wir uns mit ihnen. Wir
turnen zum Beispiel seit ca. 2 Jahren einmal monatlich gemeinsam mit den
Turnerinnen aus dem Frauensportverein
Fischingen.
Wenn wir offen sind gegenüber neuen
Ideen,
neuen
Turnerinnen
und
Veränderungen, dann haben wir eine
Chance zu überleben, in welcher Form
dies auch sein wird.
Cornelia Büchel, Präsidentin Frauenriege
Kontakte
Aktivriege
Präsidentin
Turnleiter
Dienstag & Freitag
Fit & Fun
Hauptleitung
Peter Dörig
Korbball
Damen
Eveline Fürer
Herren
Marcel Bürgi
Jugendriege
Hauptleitung
MUKI (Mutter-Kind)
Kitu (Kinder-Turnen)
Geräteriege
Jugi (1. - 4. Klasse)
Jugi (5.Klasse - OS)
Männerriege
Präsident
Turnleiter
071 524 70 82
071 923 01 05
Donnerstag
20.15 - 21.45 Uhr
071 977 15 45
Montag (Sommer)
Dienstag (Winter)
Dienstag
20.00 - 21.45 Uhr
20.15 - 21.45 Uhr
18.30 - 20.00 Uhr
Michael Frei
Ann-Kathrin Wittenberg Donnerstag
Esther Allenspach
Samstag
Michael Frei
Montag
Freitag
Shelby Widmoser
Dienstag
Luzia Aebi
Dienstag & Freitag
09.00 - 10.00 Uhr
10.00 - 11.00 Uhr
18.15 - 20.00 Uhr
17.05 - 18.45 Uhr
18.00 - 19.30 Uhr
18.30 - 20.00 Uhr
Mittwoch
079 580 26 19
078 743 49 22
079
071
079
079
758
977
710
758
06 51
11 04
48 34
06 51
079 372 37 16
071 977 27 09
20.15 - 21.45 Uhr
Walo Alder
Walo Alder
Fredi Bosshart
Frauenriege/Frauenriege +
Präsidentin
Cornelia Büchel
Turnleiterin Frauen
Claudia Widmer
Turnleiterin Frauen +
Heidi Kohler
2 C+ November 2014
20.00 - 22.00 Uhr
Franziska Rütsche
Christoph Frei
071 977 11 17
071 977 12 70
Montag
20.15 - 21.45 Uhr
071 977 17 88
071 977 22 04
071 977 10 20
AKTIVRIEGE
Disziplinevent
Bei frühlingshaften Temperaturen und strahlend blauem Himmel fand der alljährliche Disziplinenevent statt. Gut gelaunt und
voller Motivation versammelten wir uns in der Hörnlihalle. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen wurden die
Wettkampfdisziplinen Barren, Schulstufenbarren, Gymnastik, Team Aerobic, Fachtest Korbball, Fachtest Allround sowie
Fachtest Volleyball fleissig geübt. Vor allem die neue anspruchsvolle Choreographie im Team Aerobic forderte höchste
Konzentration und brachte einige TurnerInnen ins Schwitzen. Nach dem ersten Trainingstag liess man den Abend bei John’s
Golf mit einer stärkenden Bratwurst ausklingen. Trotz Zeitverschiebung und Muskelkater trafen alle am Sonntagmorgen
pünktlich in der Turnhalle ein. Auch am zweiten Trainingstag wurden nochmals alle Disziplinen trainiert. Der straffe Zeitplan
forderte bei Allen noch einmal die letzten Kräfte. Die Anstrengungen haben sich jedoch gelohnt. Es war ein unfallfreies, lehrund erfolgreiches Wochenende.
Manuela Hermann
Thurgauermeisterschaft, Müllheim
Als erstes starteten wir in der Disziplin Team Aerobic.
Für den strahlenden Auftritt ergab es die Note 9.22
und den guten vierten Rang. Anschliessend wärmten
sich die Barrenturner auf, um ihr neues Programm
zum Besten zu geben. In der Vorrunde erhielten sie
die Note 9.48, was den Finaleinzug bedeutete. In der
Finalrunde konnten sie sich nochmals steigern und
erturnten sich die sehr gute Note 9.55 sowie den
erneuten Meistertitel. In der Gymnastik Kleinfeld lief
es ebenfalls rund. In der Vorrunde erturnten sich die
Gymnastiker die Note 9.15. Im Final konnten sie
noch mehr überzeugen und wurden mit der Note
9.36 belohnt. Mit dieser guten Note gewannen sie
den Vize-Meistertitel. Die vierte Disziplin
Schulstufenbarren kam als letztes an die Reihe. Die
Turnerinnen zeigten eine gute Darbietung in der
Vorrunde, welche mit der Note 9.50 belohnt wurde.
Wie in den anderen Disziplinen konnten die
Turnerinnen im Final ebenfalls noch mehr überzeugen und erhielten dafür die Note 9.55. Dies reichte in
diesem Jahr für den Vize-Meistertitel.
Bettina Senn
C+ November 2014
3
AKTIVRIEGE
Turnfest Hinterthurgau, Rickenbach
In fünf von sechs geturnten Disziplinen erreichten die 50 Aktiven aus dem Tannzapfenland jeweils eine Note von 9+ (Barren:
9.30 / Schulstufenbarren: 9.80 / Gymnastik Kleinfeld: 9.37 / Fachtest Allround: 9.77 / Team Aerobic: 9.52 / Fachtest Korbball:
8.86), was eine ausserordentlich brillante Leistung ist. Als auch die sechste Wettkampfdisziplin geturnt war, fiel die grosse
Anspannung ab und wir durften die Darbietungen unserer Konkurrenten geniessen. Mit der Gesamtnote von 28,48 von max.
30 sicherten wir uns den Vize-Turnfestsieg im 3-teiligen Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse mit nur 0,16 Punkten hinter dem Erstplatzierten. Wir freuten uns sehr über die vielen Fans, welche uns tatkräftig unterstützten.
Nach dem gemeinsamen Nachtessen genossen wir die zahlreichen Bekanntschaften aus der grossen thurgauer
Turnerfamilie und feierten die hervorragende Wettkampfleistung.
Jolanda Brühwiler
Kreisturnfest Hendschiken
Gut gelaunt und mit einer grossen
Portion Motivation reisten wir
gemeinsam mit dem Car nach
Hendschiken. Im erfolgreich geturnten
dreiteiligen Vereinswettkampf in der 1.
Stärkeklasse
wurde
in
allen
Disziplinen eine ausgezeichnete
Leistung vollbracht und dementsprechend präsentieren sich die verschiedenen sehr guten Noten:
Barren
Schulstufenbarren
Fachtest Volleyball
Gymnastik Kleinfeld
Fachtest Allround
Team Aerobic
Fachtest Korbball
9.70
9.48
9.40
9.26
9.92
9.33
9.47
Mit diesen Glanzleistungen erreichten
wir die hervorragende Gesamtnote
von 28.43. Somit durften wir uns wieder als Vize-Turnfestsieger, mit 0.23
Punkten
Rückstand
auf
den
Erstplatzierten, feiern lassen. Nach
dem gemeinsamen Nachtessen
wurde das bestens organisierte
Turnfest bei Musik, Tanz und ausgelassener Stimmung genossen und
gefeiert.
Nadia Brühwiler
4 C+ November 2014
AKTIVRIEGE
Timeout-Schmaus
Zum diesjährigen Time-out Schmaus versammelte wir uns in Fischingen. Nach
ein paar Getränken und Snacks wurden alle in Gruppen eingeteilt und diese
wurden nach und nach, mit einer Karte bewaffnet, losgeschickt.
Die Turner hatten einen OL mit verschiedenen Posten zu bewältigen. Sehr gutes
Können bewiesen alle beim Holzarten-Raten, den Schreinern sei Dank. Das
Tiergeräusche-Raten war dafür umso anspruchsvoller für den einen oder anderen. So wurde schnell aus einem Dachs eine Kuh und aus einem Feldhasen ein
Reh. Das spätere Ziel erreichten alle früher oder später, wo es ein feines
Nachtessen gab. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht. Während des OL’s
haben alle Gruppen Saisonrückblicke gedichtet, welche nach dem Essen vorgetragen wurden. Während die einen mit einem Rap glänzten, versuchten sich die
anderen mit Helene Fischer. Alle haben guten Einsatz gezeigt und so konnten
zum Schluss gleich zwei Sieger gekürt werden.
Fabienne Humbel
Schweizermeisterschaft, Lyss
Bereits am frühen Morgen fuhr die grosse, gut gelaunte Schar mit dem Car nach Lyss an die Schweizer Meisterschaften im
Vereinsturnen. Um 10.35 Uhr begann der Wettkampf für die Barrenturner. Tatkräftig unterstützt von den treuen Fans, turnten die Männer ein grandioses Programm und wurden mit der hohen Note von 9.50 belohnt. Nun begann das Warten. Was
ist diese Note wert?
Am Mittag zeigten dann unsere Gymnastiker/innen ihre Vorführung. Auch hier gelang ein guter Durchgang, welcher mit der
Note 8.96 und dem 11. Schlussrang bewertet wurde. Am späten Nachmittag war klar, dass die Barrenturner den hervorragenden 5. Platz erturnt haben. Mit diesem Schlussrang verpassten die Turner nur knapp den Final. Auf diese Leistung
wurde zu Recht angestossen und gefeiert.
Mit grosser Zuversicht starteten unsere Frauen um 16.35 Uhr mit ihrem Stufenbarrenprogramm, dies gelang ihnen sehr gut
und alle waren zufrieden. Mit der Note von 8.95 war
man jedoch enttäuscht, da bei der Vorführung kein
grosser Fehler ersichtlich war. Nach der ersten
Enttäuschung wurde festgestellt, dass der SSB
generell sehr tief benotet wurde. Am Schluss resultierte der 9. Schlussrang.
Nach einem gemeinsamen Abendessen liessen wir
den Abend gemütlich bei Musik und ausgelassener
Stimmung ausklingen.
Am Sonntag konnten wir alle ohne Nervosität die
hochstehenden Finaldurchgänge der einzelnen
Disziplinen mitverfolgen.
Gut gelaunt wurde am Abend die Heimreise angetreten. Für alle war es ein besonderes Erlebnis sich
mit den besten Vereinen der Schweiz zu messen.
Regula Meier
C+ November 2014
5
NEWS
Hochzeiten
Jubiläum
Tobias Gadient
13.06.2014
Anita & Martin Gadient
Malin Graf
09.03.2014
Mirjam & Pirmin Graf
2014 durften folgende Kinder
erstmals das Licht der Welt
erblicken. Wir gratulieren den
Eltern herzlich und wünschen
ihnen viel Freude und alles
Gute mit ihrem Nachwuchs.
Julia Rüegg
Lex Brühwiler
05.08.2014
20.08.2014
Mjriam & Stefan Brühwiler Erika & Dominic Rüegg
Gion Brühwiler
02.07.2014
Sandra & Marco Brühwiler
Geburten
6 C+ November 2014
Manuela & Gabriel Sutter
16.08.2014
Mirjam & Pirmin Graf
16.08.2014
Sandra & Marco Brühwiler
10.05.2014
Regula & Kornel Graf
16.08.2014
Folgende Paare gaben sich 2014
das Ja-Wort.
Der STV Dussnang Oberwangen
wünscht den frisch Vermählten
alles Gute auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.
Zum 30. Geburtstag wünschen wir
Martina Knüsel alles Gute und weiterhin gute Gesundheit und viel
Erfolg
auf ihrem weiteren
Lebensweg.
JUGENDRIEGE/KINDERTURNEN
Interne Geräteturn-Meisterschaft
Am 24. März hiess es für die Geräteriege des STV DussnangOberwangens zum ersten Mal „Anmelden“. Wie jedes Jahr fand in
der Hörnli-Halle die interne Gerätemeisterschaft auf dem Programm.
Alle Turnerinnen und Turner gaben während gut einer Stunde in den
neuen Tenüs und unter dem neuen Wettkampfprogramm ihr Bestes.
Zahlreiche Familienangehörige und Freunde besuchten den Anlass
bei Kaffee und Kuchen.
Amanda Sturzenegger (Kategorie K1 Mädchen), Lorin Albrecht (K1
Knaben), Jolina Albrecht (K2 Mädchen), Philipp Sturzenegger (K2
Knaben), Melanie Gera (K3 Mädchen), Timea Leuch (K4 Mädchen),
Luc Hess (K4 Knaben), Tanja Kellenberger (K5 Damen) und
Leandra Senn (K7 Damen) setzten sich jeweils in ihrer Kategorie
durch. Auch wenn bei den Turnerinnen und Turnern noch nicht alles
wie gewünscht geklappt hat, können alle mit dem Resultat zufrieden
sein. Als Dank für den grossen Einsatz erhielt der ganze Nachwuchs
der Geräteriege ein kleines Präsent vom Chef persönlich überreicht.
Mirco Schwager
Jugendspieltag Hinterthurgau, Mettendorf
Auch dieses Jahr nahm die Jugendriege am traditionellen Jugendspieltag
Hinterthurgau teil. Trotz der zweifelhaften Witterung fand dieser planmässig
in Mettendorf statt. Jetzt sollte sich zeigen, was das Training gebracht hat.
Da es die Tage zuvor häufig regnete, waren die Bedingungen nicht ideal und
die Spiele auf den durchnässten Wiesen entwickelten sich schnell zu einer
Schlammschlacht und Rutschpartie. Der ganzen Truppe machte dies aber
nicht viel aus, viel mehr hatten sie ersichtlich Spass daran. Voller Schlamm
aber mit guter Laune und etwas erschöpft warteten alle auf die
Rangverkündigung.
Leider reichte es für unsere Jägerballmanschaften nicht für einen
Podestplatz.
Dafür überzeugten die Korbballerinnen und Korbballer voll und ganz mit dem
1. und 3. Platz. Sie qualifizierten sich somit für den Finalspieltag in Erlen.
Dominik Schwager
C+ November 2014
7
JUGENDRIEGE/KINDERTURNEN
Appenzeller Frühjahrsmeisterschaft, Teufen
Früh morgens bereiteten sich die Turnerinnen vom K3 und K2 vor, um einen optimalen Wettkampf zu bestreiten. Die
Mädchen vom K3 konnten mit Evelin Dietrich und Jana Schärer zwei Auszeichnungen nach Hause nehmen, drei weitere
Mädchen konnten sich im guten Mittelfeld platzieren.
Im K1 zeigten die Mädchen einen Glanztag. Mit Sarah Siegrist und Lorena Ingordino verpassten zwei Mädchen punktegleich das Podest nur knapp. Jedoch bekamen alle 5 Turnerinnen eine Auszeichnung. Die beiden Mädchen vom K4 gliederten sich nach einem guten Wettkampf mit einem starken Teilnehmerfeld im mittleren Drittel der Rangliste ein.
Tanja Kellenberger startete als einzige Turnerin im K5 und konnte sich verdient eine Auszeichnung um den Hals hängen.
Im K7 verpasste Leandra Senn ihre Auszeichnung nur knapp. Alles in allem können die Mädchen auf einen gelungenen Tag
zurückschauen.
Marco Brühwiler
Frühjahrsmeisterschaft, Weinfelden
Viele hochmotivierte Turnerinnen und
Turner gaben ihr Erlerntes zum
Besten. Für die Jüngsten unter ihnen
war es der erste auswärtige
Wettkampf, an welchem sie sich erstmals mit anderen Riegen messen
konnten und ihr Können unter Beweis
stellen durften.
Umso mehr freut es, dass sich Lorin
Albrecht mit Platz 7 und Céline Meile
mit Platz 25 von 93 Turnerinnen
jeweils eine Auszeichnung im K1
sichern konnten. In der Kategorie 2
erreichte Silas Sturzenegger dank
einer grossartigen Darbietung den
sensationellen 1. Platz und durfte
somit die Goldmedaille entgegennehmen, aber auch seine Mitturner
Philipp Sturzenegger (Platz 4) und Gil
Felix (Platz 9) glänzten mit einer
Auszeichnung. In der Kategorie 3
sicherte sich Evelin Dietrich mit ihrem
23. Platz eine weitere Auszeichnung.
In der höchsten Stärkeklasse
(Kategorie 7) wurde auch Leandra
Senn dank einer guten Leistung mit
einer Auszeichnung belohnt.
Christoph Grob
8 C+ November 2014
JUGENDRIEGE/KINDERTURNEN
Finalspieltag, Erlen
Am 24. Mai starteten die Mädchen
der
Jugendriege
am
Kantonalfinalspieltag Korbball und
Jägerball
in Erlen. Die
Mädchenmannschaft erreichte
bereits am Jugendspieltag den 1.
Rang und war somit qualifiziert für
die Teilnahme am Finalspieltag.
Nach fünf Spielen am Morgen und
der Teilnahme am Final, erspielten
sich die Mädchen den 4.
Schlussrang. Es gelang ihnen
somit die Qualifikation für die
Schweizermeisterschaft
im
Korbball Jugend am 31. August
2014! Herzliche Gratulation an die
Mannschaft, eine grossartige
Leistung!
Luzia Aebi
Kitureise
Von der Hörnlihalle aus ging es mit dem Auto nach Bütschwil, wo die Wanderung zur Höhle Bruedertöbeli los ging. Der erste
Halt gab es bei der Hängebrücke Drahtsteg an der Thur, da einige Kinder noch ein zweites, drittes mal über die Brücke laufen wollten. Nach einer Wanderung forderten die Kinder eine weitere Pause ein. Die machten wir bei einer kleinen Kapelle,
zündeten ein Licht an und erfuhren etwas über die Kapelle und den Pilgerkeller. Nach der Pause ging’s weiter mit über hundertzwanzig Stufen. Bei der nächsten Pause erwarteten die Kinder eine Höhle. Während die Höhlenforscher mit dem
Auskundenschaften beschäftigt waren, roch es bereits nach Rauch vom Feuer. Pünktlich um die Mittagszeit gab es Cervelat
und Bratwürste vom Grill. Danach marschierten wir nochmals hundertachtzehn Stufen bergauf. Oben angekommen spazierte die Gruppe Richtung Tal zur Fischtreppe. Das anschliessende Werfen von Steinen in die Thur machte riesen Spass.
Danach liefen wir das letztemal aufwärts Richtung Parkplatz. Auf der Fahrt von Bütschwil nach Dussnang hörte man kaum
einen Ton von den Kindern, da alle sehr erschöpft von dem ereignisreichen Tag waren.
Esther Allenspach
C+ November 2014
9
JUGENDRIEGE/KINDERTURNEN
Jugendturntag, Wängi
Die 30 Kinder der Jugendriege hatten aufgrund der Ferien nur wenig Zeit zum üben, hofften aber trotzdem auf gute
Platzierungen. Nach kurzer Fahrt mit dem Auto nach Wängi legte die Jugendriege mit dem Einturnen gleich los. Unsere
Jugendriegler starteten in den Disziplinen Sprung, Schulstufenbarren, Boden, Sprint, Weitsprung, Dreihupf, Werfen und
noch viele Andere.
Nachmittags starteten die Knaben am Seilziehwettkampf. Diese erkämpften mit ihrer ganzen Kraft und erreichten den sehr
guten 3. Rang.
Am Freizeitwettkampf, der ebenfalls am Nachmittag begann, konnte jeder teilnehmen. Die Kinder absolvierten dabei einen
Postenlauf mit ausgefallenen Aufgaben wie zum Beispiel Zündholzschachtel blasen, Ballontransport, Wassertransport mit
Spritzen oder Säckli werfen.
Bereits um 16.20 Uhr startete dann die ersehnte Rangverkündigung. Lorin Albrecht, Zoe Bürgi, Sarah Siegrist, Justin
Kaufmann und Vanessa Siegrist erreichten den ausgezeichneten 2. Rang.
Jeanina Sturzenegger, Yvo Eleganti und Philipp Sturzenegger erreichten den sensationellen 3. Rang!
Zudem konnte die Jugendriege weitere 11 Auszeichnungen entgegennehmen. Ein wahrlich spannender und sehr erfolgreicher Jugendturntag!
Luzia Aebi
Jugibrötle
Am Mittwochabend vor den
Sommerferien fand das alljährliche
„Jugibrötle“ statt. Die Jugendriege
lud alle Kinder sowie deren Eltern
und Geschwister zu einem feinen
Grillplausch im Chilberg ein. Nach
Bratwurst, Cervelat und Brot vergnügten sich die Kinder mit verschiedenen
Spielen.
Anschliessend wurden die fleissigsten Turnerinnen und Turner
geehrt.
Diese
durften
als
Belohnung
die
verdienten
Fleissauszeichnungen entgegennehmen und den grossen Applaus
für die erbrachte Leistung geniessen. Zum Schluss wurden alle
Gäste mit einem Glace belohnt
und kehrten nach gemütlichem
Beisammensein und interessanten
Gesprächen zufrieden heim.
Veronica Martins
10 C+November 2014
JUGENDRIEGE/KINDERTURNEN
Thurgauermeisterschaft, Romanshorn
Am Wochenende des 23. und
24.
August
fand
die
Thurgauer Meisterschaft im
Geräteturnen statt. Unter den
zahlreichen Turnerinnen und
Turner zeigten auch rund 29
Mädchen und Knaben aus
unserer Geräteriege ihr
Können.
In der Kategorie 2 konnte sich
Philipp Sturzenegger dank
sehr guten Ausführungen an
den Geräten den Titel
sichern.
Eine beachtliche Leistung
gelang Sina Rohner in der
Kategorie 1. Bei einem
Teilnehmerfeld von 100
Turnerinnen erreichte sie den
sensationellen zweiten Schlussrang und bekam dafür die silberne Medaille umgehängt.
Neben den zwei Podestplätzen erturnten sich 9 weitere
Turnerinnen und Turner der Geräteriege DussnangOberwangen eine Auszeichnung.
Patrick Schwager
Schweizermeisterschaft Korbball, Aarwangen
Am Sonntag 31. August fuhren acht Spielerinnen der Jugendriege an
die Schweizermeisterschaft nach Aarwangen in Bern. Topmotiviert
und auf die folgende Herausforderung vorbereitet, waren die
Mädchen in Bestform. Nach vier intensiven Spielen in der Vorrunde
haben sich die Mädchen am Nachmittag schlussendlich den 13. Rang
erspielt. Herzliche Gratulation für die erreichte Leistung!
Luzia Aebi
C+ November 2014
11
FIT & FUN
Runde Geburtstage
Liebe Maja, Gabi, Anne und lieber Silvan,
Soll das Leben schmackhaft sein, muss die rechte Würze rein. Viel Gesundheit, etwas Glück und vom Humor ein gutes
Stück. Das wünscht euch das Fit und Fun Team.
Junibummel
Mit der ganzen Familie ~ Hackenberghütte Balterswil ~ heisser Tag ~ Postenlauf ~ Aufgaben über die Natur ~ gut beobachten ~ Instrumente basteln ~ Weidenpfeifchen schnitzen ~ feines Grillbuffet ~ Erdbeertörtchen von Bernadette ~ gemütliches
Beisammensein
Carmen Asprion
12 C+ November 2014
FIT & FUN
OL und Bike-Stunden
Trainer Linus Hämmerli ~
OL um Hackenberg ~
Karten lesen ~ Orientierung
~ Kontrollpunkte ~ Hügel
rauf und runter ~ anstrengend ~ schweisstreibend ~
optimale Route wählen ~
Gelände ~ steil ~ Roman
zeigt vor ~ anfahren am
Berg ~ richtig Bremsen ~
Gewichtsverlagerung
~
Balancegefühl
~
über
Wurzeln fahren ~ Treppen
hinunter ~ effizienter ~
Fahrtechnik optimieren ~
Kurvenfahren
Carmen Asprion
Turnfahrt
Erstes Etappenziel Kerenzerberg ~ auf der Habergschwänd Eventspiele ~ Hedi's Truppe gegen Caprisonne ~ mit
Trottinetts ins Tal ~ mit Zug nach Walenstadt Hochrugg ~ Besichtigung Paxmal ~ steile Kletterpartie ~ an Felsen klammern ~ an Griffen hochziehen ~ über Leiter balancieren ~ Übernachten auf Alp Tschinglen ~ übergrosses Abendessen
und Dessert ~ Muskeln entspannen im Hotpot ~ Lichtermeer im Tal geniessen ~ Jassen, Spielen und Plaudern ~ frischer
Zopf zum Frühstück ~ geänderte Wanderroute ~ direkter Abstieg nach Quinten ~ Wanderwege sind Sumpfgebiete ~ verschmutze Kleider ~ müde und weiche Knie ~ feinen Dessert ~ Schiff nach Murg ~ Zug nach Hause ~ Muskelkater und
schöne Erinnerungen
Carmen Asprion
C+ November 2014
13
MÄNNERRIEGE
Was ist los...
... wenn es wieder einmal regnet?
... wenn Sepp Frei einen Einsatz mit seinem Kleinbus leistet?
... wenn Hampi und Sonja im Kleinbus eingeschlossen werden?
... wenn das Museum für Appenzeller Brauchtum geschlossen ist?
... wenn Fredi während des Essens auf einer Bettkante sitzen muss?
... wenn Walo sich im Schlafzimmer der Magd sehr wohl fühlt?
... wenn Hanno Cola Zero statt Cola light trinken muss?
Dann hat der Vorstand der Männerriege Vorstandsreise. Und wie immer ist es,
trotz der kleinen Unzulänglichkeiten, toll und noch viel mehr.
Auf all das muss ich nach fünfzehnjähriger Tätigkeit im Vorstand verzichten. Aus
zeitlichen Gründen habe ich den Rücktritt eingereicht. Ich habe die
Zusammenarbeit mit meinen ehemaligen Vorstandsmitgliedern sehr geschätzt und möchte ihnen an dieser Stelle noch einmal herzlich danken. Meinem Nachfolger Hans Sturzenegger wünsche ich viel Freude als Aktuar.
Hanno Bischof
Tannzapfencup
Dass die Männerriege gut grillieren kann und ihre Aufgaben zu aller Zufriedenheit erledigt, muss ich ja nicht schreiben. Aber
was gäbe es sonst noch zu berichten? Beim Durchsehen der Fotos merkte ich, dass es unter den Männerrieglern, trotz des
fortgeschrittenen Alters, auch sehr fotogene Typen gibt.
Anmerkung der Redaktion:
Leider war der Präsident nicht gerade abkömmlich. Wenn er anwesend
gewesen wäre, würde sicher auch ein Bild von ihm in dieser Reihe stehen.
Turnfahrt
Die Vereinsreise der Männerriege am 30./31. August führte dieses Jahr nach Österreich ins Tal des Lechs. Am Samstag stieg
die eine Gruppe von Holzgau aus über eine imposante Hängebrücke zum Café Uta auf, während dem die andere Gruppe
gemütlich dem Lech entlang pilgerte. Übernachtet wurde in Stanzach, im Hotel Föhrenhof. Am Sonntag stand Action auf dem
Programm. Um 9 Uhr trafen die Männerriegler in Häselgehr ein, wo sie mit allem Nötigen für eine Schlauchbootfahrt ausgerüstet wurden. Einige Kilometer flussaufwärts wagten sie sich, nach einer professionellen Instruktion, mit den Bootsführern in
die Schlauchboote und liessen sich auf einem spannenden Teil des Lechs nach Häselgehr hinuntergondeln.
Seilhängebrücke
Holzgau
14 C+ November 2014
Abstieg nach
Stockach
Na ja, das gehört
auch dazu!
Action pur!
Jedenfalls für die Männerriege...
FRAUENRIEGE
Maibummel
Einfach perfekt! Bei besten
Wetterbedingungen traf sich
eine gut gelaunte Schar um eine
der drei Routen unter die Füsse
zu nehmen.
Das gemeinsame Wanderziel
«Schurtenmühle» erreichten alle
Sportlerinnen
in
fröhlicher
Stimmung. Nach dem wohlverdienten Fitnessteller testete
unsere Turnleiterin in einem
Quiz unser Wissen rund ums
Herz.
Brätelabend auf der Schneckenfarm
Viel Wissenswertes über
die Schneckenzucht konnten die Frauen bei dieser
interessanten Besichtigung
erfahren.
Bei
der
Degustation
mit
viel
Kräuterbutter rutschte auch
Margrit’s Schnecke runter.
Der Genuss der grillierten
Würste
waren
vielen
bekömmlicher.
Frauenriegenreise
Trotz verhangenem Wetter bestieg eine optimistisch gestimmte Gruppe den Zug mit
Ziel Glarnerland. Nach dem steilen Aufstieg vom Klöntalersee zur Schwammhöhe
wurden wir mit einem Glarner-Apéro verwöhnt. Dem See entlang wanderten wir zur
Mittagsrast. Rauchzeichen lotsten uns an den Grill wo Heinzelmänner die Würste
schon brutzeln liessen. Nach einem weiteren Fussmarsch gab es am Abend ein
«Glarner-Menue» und eine Sambashow zu bestaunen. Am nächsten Morgen verabschiedeten wir uns von den frisch verzuckerten Bergen und reisten über den
Kerenzer an den sonnigen Walensee. In Quinten lockten kulinarische Verführungen
und reichlich Zeit zum Verweilen ein.
C+ November 2014
15
VORSCHAU...
November
14.
20.
Preisjassen
Hallenkorbball Damen 3. Liga
Dezember
05.
06.
08.
09.
11.
Chlausabend
Chlaus
Chlausabend
Hallenkorbball Herren
Chlausabend
Januar
13.
23.
Hallenkorbball Herren
Jahresversammlung
Neukirch
Fischingen
Korbball
Aktivriege
Februar
03.
08.
12.
21./22.
Hallenkorbball Herren
Hallenkorbball Herren
Hallenkorbball Damen 3. Liga
Skiweekend
Dussnang
Altnau
Zihlschlacht
Savognin
Korbball
Korbball
Korbball
Aktivriege
März
06.
09.
16.
Jahresversammlung
Jahresversammlung
Hallenkorbball Damen 3. Liga
Altnau
Männerriege
Frauenriege
Korbball
Dussnang
Frasnacht
Dussnang
Männerriege
Korbball
Aktivriege
KiTu
Frauenriege
Korbball
Fit & Fun
Impressum
Redaktion Christoph Grob
16
C+ November 2014
Druck FAIRDRUCK AG
Beiträge Diverse Vereinsmitglieder
Auflage 1200 Exemplare
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
34
Dateigröße
4 460 KB
Tags
1/--Seiten
melden