close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine Schule für alle! Was sie schon immer über - Procap Grischun

EinbettenHerunterladen
1
Chur, Oktober 2010 / Ausgabe Nr. 4
Zeitschrift für Integration
www.procapgrischun.ch I www.angelounddiemoewe.ch
Erscheint 4 bis 6 mal jährlich
Eine Schule für alle!
deutlich enger zusammengeführt
werden. Die Bündner Schule bewegt
sich gemäss aktuellem «Sonderpädagogischem Konzept» und dem
Motto «Eine Schule für alle» heute
mehr in Richtung einer Schule, in
welcher alle Kinder – ob mit oder ohne
besonderem Förderbedarf – gemeinsam geschult werden.
Liebe Mitglieder von Procap Grischun
Als Beitrag zum Europäischen Jahr
der Menschen mit Behinderung hat
Procap Grischun im 2003 das Buch
«Angelo und die Möwe» in allen vier
Landessprachen herausgegeben.
Die spannende Geschichte von Vincenzo Todisco, illustriert vom bekannten Kunstmaler Rudolf Mirer, erobert
seither landesweit die Herzen von
Kindern und Erwachsenen. 2004 wurde das Werk zum Bündner Buch des
Jahres gekürt. In den Jahren 2005 und
2006 feierte das Buch nach einer
Komposition von Robert Grossmann
seine erfolgreiche Premiere als Musical und wurde zudem auch als Hörspiel auf CD herausgeben.
Mit dem nun vorliegenden Lehrmittel «Und Timbo fliegt trotzdem …»
kehren Angelo und seine Möwe Timbo auf ihrer abenteuerlichen Reise in
die Bündner Schulen ein. Ob sie wohl
die gleiche freundliche Aufnahme
finden werden wie auch ausserhalb
der Schulzimmer?
Während Volks- und Sonderschulwesen in der Vergangenheit oft als
zwei separate «Welten» betrachtet
wurden, sollen diese beiden Systeme
Auch unsere Gesellschaft bekennt
sich zu einer Gesellschaft, in welcher
alle Menschen aktiv und gleichberechtigt mitmachen können. Wo
kann der Umgang mit Verschiedenheiten besser und nachhaltiger gelernt werden als in der Schule? AltBundesrat Joseph Deiss sagt es in
seinem Begleitwort zum Kinderbuch
treffend: «Voneinander lernen und
einander lehren schafft gegenseitige Akzeptanz und Toleranz.» Der Umgang mit Heterogenität, so bunt sich
diese in unserer Gesellschaft auch
präsentiert, muss im Alltag der Kinder erlebt und gelebt werden.
Möge unser Lehrmittel einen aktiven
Beitrag leisten zu mehr Verständnis
und Toleranz gegenüber Menschen
mit Behinderung. Ihnen allen, welche dazu in irgendeiner Form einen
Beitrag leisten und unserem Autor
Vincenzo Todisco, welcher dazu eine
herzerfrischende Einladung verfasst
hat, danke ich an dieser Stelle von
Herzen.
Was sie schon
immer über die
IV wissen
wollten?
Tagesseminar
19. November 2010
Romantik Hotel Stern, Chur
Seite 3
look&roll in
Klosters
Seite 7
Inhaltsübersicht
5
2
6
3-5
8
6
Spengler
Cup Wichtigste
5. IV-Revision:
Adventshock
inTeil
Davos
Änderungen, 1.
9
7
Malkurs
in Chur
5. IV-Revision:
Bowling-Treff
in Untervaz
Info-Veranstaltung,
Davos
10
8-9
Gut
zu wissenBlindheit
Medizin-Ecke:
wenn man pflegebedürftig
wird
im Alter
- die neue
Beratung:
Aufhebung
der
Pflegefinanzierung
IV-Zusatzrenten ab 2011
10
11
Ihr /euer Ilario Bondolfi
Präsident Procap Grischun
Arosa
Humor-Festival
Einladung
zur Mitgliederversammlung
Hock in St. Moritz
Spielnachmittage
und
... und zu zahlreichen
weiAdventshock
in Samedan
teren attraktiven
Anlässen
Bereits
3. EinführungsMitgliederporträt:
Erwin
kurs
insDomat/Ems
Krafttraining
Dürst,
2
Neu: www.angelounddiemoewe.ch
d.f.- Procap Grischun hat aktuell ein Lehrmittel zum
Thema "Behinderung" herausgegeben. Im diesem
Zusammenhang wurde auch die Website
www.angelounddiemoewe.ch vollständig neu gestaltet.
Die Website wurde neu in allen vier
Landessprachen konzipiert. Neben
allen Infos zum Erfolgsbuch, Hörspiel
und Musical „Angelo und die Möwe“
können Lehrpersonen in einem passwortgeschützten Bereich alle Materialien des neuen Lehrmittels "Und
Timbo fliegt trotzdem..." herunterladen. Neben dem ganzen Lehrerordner mit didaktischem Kommentar,
allen Arbeitsblättern und den Liedern
des Musicals können auch alle Bilder
des Buches für eine PowerPoint-Präsentation heruntergeladen werden.
Neue Telefonnummern
Danke
d.f.- Damit wir noch besser für sie erreichbar sind, haben wir eine neue
Telefonanlage, welche neben der weiterhin bestehenden Hauptnummer
auch eine Direktwahl unserer Mitarbeitenden ermöglicht.
d.f.- Wir danken an dieser Stelle allen Mitgliedern, welche den
Mitgliederbeitrag 2010 pünktlich
bezahlt haben. Sie helfen mit, unsere administrativen Kosten tief zu
halten und unnötige Mahnkosten
zu verursachen.
Die Mitgliederausweise 2011 werden inkl. Rechnung für den Mitgliederbeitrag 2011 kurz vor Weihnachten zugestellt.
081 253 07 07
081 253 07 90
081 253 07 91
081 253 07 92
081 420 62 52
081 850 02 02
081 941 25 32
Geschäftsstelle Chur, Hauptnummer
Geschäftsstelle Chur, Geschäftsführer, Diego Farrér
Geschäftsstelle Chur, Sekretariat, Edith Pfister
Geschäftsstelle Chur, Beratung, Monika Padrutt
Beratungsstelle Davos, Céline Benz
Beratungsstelle Engadin, Tumasch Melcher
Beratungsstelle Surselva, Daniela Seiler
Leserbrief
Procap Grischun hat mich beim Kauf
eines Handbikes unterstützt. Es bereitet mir sehr viel Freude mit diesem Handbike aus zweiter Hand
unterwegs zu sein. So kann ich meine Freizeit angenehm gestalten. Ich
kann dabei die Landschaft geniessen
und gleichzeitig etwas für meinen
Körper tun. An Rennen konnte ich
damit bereits meine Resultate verbessern. Herzlichen Dank für die Unterstützung!
Erwin Dürst, Domat/Ems
(Bild zVg)
3
Was sie schon immer über die IV wissen wollten
d.f.- Am Freitag, 19. November 2010
veranstaltet Procap im Romantik
Hotel Stern in Chur ein Tagesseminar
zum Thema „Was sie schon immer
über die IV wissen wollten“.
Die Info-Veranstaltung richtet sich
an Menschen mit Behinderungen,
Angehörige, Berufsleute im Sozialwesen und weitere Interessierte.
Geleitet wird der Kurs von Martin
Boltshauser, Leiter Rechtsdienst
Procap.
IV-Leistungen. Reichen sie zum Leben heute noch aus? Decken sie die
Bedürfnisse noch ab? Was müssen
sie wissen? Was hat sich geändert
und ändert sich noch?
Ziel dieses Kurses ist es aufzuzeigen,
welche Möglichkeiten der finanziellen Absicherung jemand hat, der IVLeistungen in Form von Rentenleistungen anmelden muss oder der
bereits IV-Rentenleistungen erhält.
Im ersten Teil werden Fragen rund
um den Zeitpunkt der Anmeldung für
Leistungen behandelt. Verschiedene
Ausgangslagen wie Arbeitsplatzverlust, plötzlich auftretende, aber
auch schleichende Verschlechterungen des Gesundheitszustandes
usw. führen zu unterschiedlichen
Leistungen der Sozialversicherungen
und auch zu unterschiedlichen Wegen und Anmeldezeitpunkten. Im
Kurs wird aufgeführt, welcher Weg
wann der Richtige ist.
Im zweiten Teil wird aufgezeigt, welche Rentenleistungen von der IV
wann erwartet werden können. Wie
wird eine IV-Rente berechnet? Wie
hoch ist sie? Wann erhält man eine
Teilrente? Welche anderen Leistungen kommen zur IV-Rente hinzu?
Darf man oder muss man noch
daneben arbeiten?
In einem kurzen dritten Teil wird eine
Übersicht über die IV- Revisionen 6a
und 6b gegeben, die zum Zeitpunkt
des Kurses beide noch nicht in Kraft,
sondern in politischer Diskussion
sind.
Wann:
Ort:
09.30 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
12.00 - 13.30 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr
Kosten:
Anmeldung:
Weitere Infos:
Chur / Mittelbünden
(Bild zVg)
Der Kursleiter Martin Boltshauser ist
Rechtsanwalt und Leiter des Rechtsdienstes von Procap.
Freitag, 19. November 2010
Romantik Hotel Stern, Reichsgasse 11, 7000 Chur
Begrüssung mit Kaffee und Gipfeli
Kurs
Gemeinsames Mittagessen
Kurs
Aktiv- und Solidarmitglieder:
Fr. 60.-Nichtmitglieder:
Fr. 90.-Im Kursbeitrag sind das Mittagessen und die Seminarunterlagen inbegriffen. Das Inkasso der Kursbeiträge
erfolgt direkt am Kurs.
bis 15. November 2010
Es folgt keine Anmeldebestätigung.
Geschäftsstelle Chur
Surselva
Besuchsdienst
Pia Busch
Ruedi Beck
Robert Prugovecki
Barla M. Balett
Katrin Cavegn
Davos/Prättigau
Zur Förderung der sozialen Kontakte
unter den Mitgliedern führt Procap
Grischun einen Besuchsdienst mit
ehrenamtlichen Besucherinnen und
Besuchern.
Erika Sasum
Johannes Brassel
d.f.-Falls sie sich über gelegentliche
Besuche freuen würden, dann melden sie sich bitte bei ihrer regionalen Beratungsstelle. Diese fädeln für
sie den Besuchsdienst ein. Vieles ist
möglich:
• Besuch zu Hause und
miteinander plaudern
• Kranken- oder Spitalbesuch
• Ein spannendes Buch oder eine
Zeitung vorlesen
• spazieren gehen
• gemeinsamer Konzertbesuch
• Begleitung zum Arzt
• usw.
4
Gewinnen Sie einen Einkaufsgutschein der Impuls Drogerie
Stebler in Chur im Wert von
150 Franken.
CITY SHOP
Quaderstrasse 8 - 7001 Chur
Tel. 081 252 36 62, drogeriestebler@bluewin.ch
Die Gewinnerin des letzten Rätsels mit dem
Lösungswort „TOURISMUS“ heisst Annelies
Calonder aus Chur. Sie gewinnt einen Gutschein im Wert von 150 Franken vom Best
Western Hotel Sommerau, Chur.
Herzliche Gratulation.
Einsendeschluss: 19. Januar 2011
5
Mit Procap an das Arosa Humor-Festival
d.f.- In Zusammenarbeit mit dem
Kiwanis Club Arosa lädt Procap
Grischun ihre Mitglieder am
5. Dezember 2010 wiederum an das
Humor-Festival nach Arosa ein. Das
Programm des deutschen Kabarettisten Rolf Miller verspricht auch
dieses Jahr tolle Unterhaltung und
vergnügliche Stunden.
„Wer wissen will, wie Rolf Miller zu
wichtigen Themen wie Atombombe,
Urknall, Kunst, Sport, Frauen, Kinder,
Achim und Jürgen, zielsicher den Faden verliert, ist hier genau richtig,“ so
die Ankündigung auf der Website des
Kabarettisten (www.rolfmiller.de).
Die von Miller erschaffene Kunstfigur
gibt ihre höchst subjektive Sicht der
Dinge in süddeutscher Mundart zum
Besten. Für sein Programm „Kein
Grund zur Veranlassung“ hat Miller
den hoch angesehenen Deutschen
Kleinkunstpreis 2006 erhalten. Die
Jury lobt ihn als einen „Wortkünstler,
der (fälschlicherweise) den Eindruck
erweckt, nicht mit Worten umgehen
zu können.“
Ach
tun
g: n
ur 5
0
Wann:
Sonntag, 5. Dezember 2010
09.45 Uhr
10.08 Uhr
11.09 Uhr
11.20 Uhr
12.30 Uhr
13.00 Uhr
13.30 Uhr
14.00 Uhr
15.45 Uhr
16.15 Uhr
16.48 Uhr
17.52 Uhr
Besammlung Bahnhofplatz Chur bei der Arosabahn
Fahrt mit der RhB nach Arosa
Ankunft in Arosa, Bahnhof
Mittagessen im Posthotel Arosa
Fahrt mit der Weisshornbahn zur Mittelstation
Verschiebung zum Zirkuszelt
Eintritt ins Zelt
Vorstellung „Tatsachen“, von Rolf Miller
Ende der Vorstellung
Verschiebung zur Mittelstation, Rückfahrt nach Arosa
Abfahrt der RhB nach Chur
Ankunft in Chur, anschliessend individuelle Heimreise
Kosten:
Aktivmitglieder:
20 Franken
Solidarmitglieder:
50 Franken
Nichtmitglieder:
80 Franken
Betreuungspersonen: gratis
Im Unkostenbeitrag sind die Fahrt mit der RhB Chur - Arosa Chur, die Fahrt mit der Weisshornbahn, das gemeinsame
Mittagessen und die Eintrittskarten inbegriffen.
Tick
ets
Anmeldung: Bis 22. November 2010. Es folgt keine Anmeldebestätigung.
Wichtig:
Der Anlass ist mit einigen Einschränkungen auch für Personen im Rollstuhl geeignet. Betroffene werden gebeten, sich
vor der Anmeldung bei der Geschäftsstelle zu informieren.
Auskünfte: Procap Grischun, Geschäftsstelle
(Bild BP ZOOM ©antoine billaud HR)
Das geheizte Zirkuszelt bei der
Tschuggenhütte mitten im Skigebiet bietet bei Tag und Nacht ein
ganz besonderes Ambiente für das
Humor-Festival in Arosa.
Rolf Miller. Er weicht aus. Er verschweigt. Er sagt nichts. Und das einzigartig.
„Das sind die Tatsachen,“ sagte ein Zuschauer nach der Vorstellung des
Erfolgsprogramms „Kein Grund zur Veranlassung“ zu Rolf Miller. Das war der
Startschuss zum neuen Programm „Tatsachen“, zu geniessen am diesjährigen
Humor-Festival in Arosa. (Bilder ganze Seite zVg)
Christian Rathgeb, Solidarmitglied, a. Standespräsident.
«Procap Grischun engagiert sich auf einer
breiten Ebene für die Belange von Menschen
mit Behinderungen in unserem Kanton.
Es freut mich, dass ich als Solidarmitglied
dieses starke Engagement
mittragen kann.»
F 40.—
Hü7 Design, Thusis
6
CH
Procap Grischun
Hartbertstrasse 10, 7000 Chur
Tel. 081 253 07 07
info@procapgrischun.ch
n
lied werde
Jetzt Mitg rischun.ch
pg
www.proca
Adventshock in Samedan
Spielnachmittage
t.m.- Wir treffen uns am Samstag, 11.
Dezember 2010, um 11.00 Uhr im
evangelischen Kirchgemeindehaus
in Samedan. Nach der Begrüssung
bei einem Apéro begeben wir uns
zum Mittagessen ins nahegelegene
Restaurant Weisses Kreuz. Anschliessend unterhalten uns Schülerinnen
t.m.- Die Spielnachmittage finden im
evangelischen Kirchgemeindehaus
in Samedan an folgenden Samstagen, zwischen 14.00 und 16.00 Uhr
statt:
Datum:
Zeit:
Ort:
Kosten:
Anmeldung:
Weitere Infos:
und Schüler der Musikschule Oberengadin mit feierlichen Klängen. Bei
einem guten Zvieri pflegen wir die
Geselligkeit.
Procap Grischun und alle Helferinnen
und Helfer freuen sich auf eine zahlreiche Teilnahme.
Samstag, 11. Dezember 2010
11.00 - ca. 16.00 Uhr
Evangelisches Kirchgemeindehaus,
Restaurant Weisses Kreuz in Samedan
Freiwilliger Unkostenbeitrag
Bis 3. Dezember 2010
Beratungsstelle Südbünden
Monatlicher Hock in St. Moritz
t.m.- Procap Grischun lädt zum monatlichen Hock in St. Moritz.
Die Hocks finden am ersten Donnerstag des Monats, von 14.00 bis
16.00 Uhr im Restaurant „the PIZ“ in
St. Moritz statt. Im Juni findet kein
Hock statt.
Ziel unserer Hocks ist es, den Aktivund Solidarmitgliedern von Procap
Grischun Gelegenheit zu geben, sich
regelmässig zu treffen und die Geselligkeit zu pflegen. Die Getränke
bezahlt jeder selbst. Laden sie auch
Freunde und Bekannte zu unseren
Hocks ein. Auskünfte erteilt die Beratungsstelle Südbünden.
Die nächsten Hocks finden statt am:
4. November 2010
2. Dezember 2010
6. Januar 2011
3. Februar 2011
3. März 2011
7. April 2011
5. Mai 2011
7. Juli 2011
4. August 2011
1. September 2011
6. Oktober 2011
3. November 2011
1. Dezember 2011
20. November 2010
15. Januar 2011
26. Februar 2011
19. November 2011
Neue Mitspielerinnen und Mitspieler sind herzlich willkommen! Die
Ludothekarinnen der Ludothek Samedan bringen jedes Mal interessante Spiele mit.
Falls ihre Spielfreude geweckt wurde
oder sie auch nur gemütliche Nachmittage bei Tee und Kuchen in Gesellschaft verbringen möchten, melden sie sich bitte mittels Anmeldekarte oder per Telefon bei der Beratungsstelle Südbünden an.
Procap-Woche
im Athleticum
d.f.- Alle Mitglieder von Procap Grischun können im Athleticum
Chur 10% günstiger einkaufen.
Einfach Procap-Ausweis zeigen
und profitieren.
Vom 13. bis 20. November 2010
findet eine Mitgliederwoche mit
15% Rabatt statt.
Erwin Dürst, Aktivmitglied.
«Ich bin Mitglied von Procap Grischun,
weil sich Procap für die sportliche
Betätigung von Menschen mit
Behinderung einsetzt.»
Hü7 Design, Thusis
7
CHF 40.—
Procap Grischun
Hartbertstrasse 10, 7000 Chur
Tel. 081 253 07 07
info@procapgrischun.ch
n
lied werde
Jetzt Mitg rischun.ch
pg
www.proca
Kino „look&roll“ in Klosters
c.b.- Procap Grischun zeigt im
Kulturschuppen Klosters sechs kurze
Meisterwerke des internationalen
Kurzfilmfestivals look&roll. Gerhard
Protschka, Projektleiter Procap, wird
die Veranstaltung moderieren. Am
Schluss wird ein Apéro offeriert.
Wann:
Wo:
Kosten:
Anmeldung:
Wichtig:
Information:
Sonntag, 14. November 2010, 15.00 - ca. 18.00 Uhr
Kulturschuppen Klosters, Äussere Bahnhofstrasse 3,
Postfach 165, 7250 Klosters
Der Eintritt ist frei. Freiwilliger Unkostenbeitrag.
bis 11. November 2010
Sie können ihren Sitzplatz mit der Anmeldung reservieren.
Beratungsstelle Davos / Prättigau
Das Programm
Ägypten
Phönix Dance
Sale Battars
Katrin Resetarits, A 2002, 14 min., fic., OV/d/f
Karina Epperlein,USA 2006, 22 min., doc., OV/d/f
Delphine Gleize, F 1998, 22 min., fic., OV/d/f
Ägypten ist ein Film fast ohne Ton
über taubstumme Menschen bzw.
ihre Gebärdensprache: eine Sprache,
die das symbolische Bezeichnen mittels Worten mit dem Bezeichnen
durch bildhafte Gesten verbindet.
Eine Einführung in eine unvertraute
Wahrnehmungsweise, in der man die
tönende Welt sieht, ohne zu hören.
Angriff von Galaxie_5
Chema Garcìa Ibarra, SP 2008, 7 min., fic., OV/d/f
Wann werden die Menschen nur begreifen, dass die Aliens aus dem Weltall kein Hirngespinst, sondern eine
tödliche Bedrohung sind?
Tanzen war der Lebensinhalt von
Homer Avila, dem wegen Krebs ein
Bein amputiert wurde. Der Film zeugt
vom Kampf eines Ausnahmetänzers, der sich seinem Schicksal stellt.
Eine Hochzeit bringt viel Aufregung
für alle Beteiligten mit sich. Wenn
Kinder gegen den Willen der Erwachsenen sich in den Kopf setzen, dass
ein schwer gehbehinderter Bruder
der Braut diese zum Altar führen soll,
dann wird es richtig bunt...
Meine Augen
Erlend E. Mo, DK 2006, 19 Min., doc., OV/d/f
Jeder Tag eine Herausforderung
Màrton Szirmai, HUN 2005, 4 min., fic.,
ohne Dialoge
Eine etwas bizarre, aber auch sehr
berührende Studie über das Leben
benachteiligter Menschen in einer
osteuropäischen Stadt.
Katja, 16, und Cathrine, 8, haben eine
einzigartige Beziehung zu Musik, zur
Natur und zu den damit verbundenen Sinneseindrücken. Die beiden
Mädchen sind blind.
8
Mit Procap an den Spengler Cup
c.b.- Der Spengler Cup sorgt im Kanton Graubünden für eine euphorische und fröhliche Zeit zum Jahreswechsel. Procap wird dieses Jahr beim
Eröffnungsspiel dabei sein! Dieses
bestreiten am 26. Dezember, um
15.00 Uhr Genf Servette und SKA St.
Petersburg.
Mit der RhB an den Spengler Cup
Procap hat 15 Stehplätze organisieren können ( Normalpreis Fr. 30.-) und
bietet diese zu einem Spezialpreis
ihren Mitgliedern an. Alle Tickets berechtigen zur kostenlosen Fahrt
mit der Rhätischen Bahn in der 2.
Klasse nach Davos und zurück. Wer
mitkommen und eine Eintrittskarte
haben möchte, soll sich frühzeitig via
Website, Anmeldekarte oder per Telefon anmelden (081 420 62 52). Nach
ihrer Anmeldung erhalten sie die Eintrittskarten via Post zugestellt.
(Bild Andy Mettler/swiss-image.ch)
Peter Guggisberg (HCD) geht durch die Mitte, kann aber nicht schiessen und
rammt mit hoher Geschwindigkeit Andrei Mezin im Tor die Beine weg.
Impression vom Finalspiel HC Davos gegen Dynamo Minsk, anlässlich des
83. Internationalen Eishockey-Turnieres um den Spengler Cup, am Donnerstag, 31. Dezember 2009 in Davos.
Wann:
Treffpunkt:
Ort:
Kosten:
Anmeldung:
Infos:
Sonntag 26. Dezember 2010, um 15.00 Uhr
14.15 Uhr, vor dem Eingang Nord
Vaillant Arena Davos (rollstuhlgängig inkl.Rollstuhl-WC)
Aktivmitglieder: Fr. 10.Solidarmitglieder: Fr. 25.Nichtmitglieder: Fr. 30.bis 16. Dezember 2010
Beratungsstelle Davos / Prättigau
Adventshock und Bastel-Nachmittag in Davos
c.b.- Am 11. Dezember 2010 feiert
Procap Grischun Advent mit dem
traditionellen „Adventshock“ und
einem Bastel-Nachmittag in Davos.
Um 11.30 Uhr wird im Alterszentrum
Guggerbach Davos ein kleiner Apéro
offeriert. Danach wird den Teilnehmenden ein feines Essen serviert.
Musikalische Unterhaltung wird für
feierliche Stimmung sorgen.
Bastel-Nachtmittag
Wer möchte, kann von 14.00 bis
17.00 Uhr am Bastelkurs unter fachkundiger Leitung von Uschi Cornut
teilnehmen.
Wann:
Samstag, 11. Dezember 2010
Wo:
Alterszentrum Guggerbach, Obere Str. 20, Davos Platz
11.30 -15.00 Uhr
14.00 -17.00 Uhr
Adventshock mit Apéro, Essen, Musik
Bastel-Nachmittag , für Personen, die sich am Bastelkurs
angemeldet haben. Teilnehmer, die unter einer Allergie leiden, werden gebeten, dies vorgängig telefonisch
mitzuteilen.
Adventshock Bastel-Nachmittag
Aktivmitglieder: gratis
gratis
Solidarmitglieder: Fr. 25.Fr. 20.Nichtmitglieder: Fr. 30.Fr. 25.-
Kosten:
Anmeldung:
Infos:
bis 6. Dezember 2010
Beratungsstelle Davos / Prättigau
9
Sich von Künstlern inspirieren lassen
(Bild zVg)
d.f.- Procap Grischun lädt sie wiederum ein, einen farbenfrohen Tag im
Malatelier zu verbringen.
Finanzberatung
d.f.- Im Rahmen der Finanzberatung
werden alle Bereiche rund um die
Einkommens- und Vermögensplanung, Steueroptimierung, Fragen zu Risiko- und Lebensversicherungen, zum Erben und Vererben
und zum Eigenheim abgedeckt.
Für die Beratungen stehen Roger
Gabathuler und Remo Casutt zur
Verfügung. Beide sind langjährige
und ausgewiesene Mitarbeiter der
GKB in Chur. Daneben wird Monika
Padrutt, Leiterin Sozialversicherungsberatung bei Procap Grischun,
bei den Beratungen die Fragen und
Ansprüche im Zusammenhang mit
den Sozialversicherungen klären.
Vereinbaren sie ihren persönlichen
Beratungstermin
Die Beratungen, welche auf der Geschäftsstelle von Procap Grischun
stattfinden, sind für alle Menschen
mit Behinderungen und ihre Angehörigen kostenlos und unverbindlich. Es ist eine Anmeldung auf der
Geschäftsstelle von Procap Grischun erforderlich.
Die nächsten Finanzberatungen
finden statt am:
20. Oktober 2010
19. Januar 2011
13. April 2011
22. Juni 2011
Wann:
10.00 Uhr
12.00 Uhr
13.30-16.00 Uhr
Kursleitung:
Kosten:
Anmeldung:
Wie im vergangenen Jahr möchten
wir uns von Bündner Künstlern, wie
z.B. Giacometti, Segantini oder Kirchner inspirieren lassen.
Am Vormittag besuchen wir unter
fachkundiger Führung der Museumspädagogin Alexa Giger das Bündner Kunstmuseum. Das Hinschauen
und Eintauchen in diese Farbenwelt
ermutigt uns, am Nachmittag die
Farben im Malatelier unter Anleitung
von Ruth-Nunzia Preisig selber auszuprobieren. Für den Kursbesuch
sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Samstag, 15. Januar 2011
Besuch Kunstmuseum (Treffpunkt: gegenüber Manor)
Mittagessen im Romantik Hotel Stern, Chur
Malen im Malatelier, Steinbruchstrasse 16, Chur
Ruth-Nunzia Preisig, dipl. Maltherapeutin FIAC
Alexa Giger, Museumspädagogin
Aktivmitglieder:
gratis
Solidarmitglieder:
Fr. 30.-Nichtmitglieder:
Fr. 50.-Das gemeinsame Mittagessen, der Museumsbesuch
und die Kursmaterialien sind im Kursbeitrag inbegriffen.
Bis spätestens 7. Januar 2011
Monatlicher B
WLING-Treff
d.f.- Procap Grischun organisiert
jeden Monat einen Bowling-Abend
im Restaurant Bahnhöfli in
Untervaz.
Der Bowling-Abend findet in der Regel am letzten Freitag des Monats,
von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Im Dezember findet kein Bowling statt.
Am Anlass können auch Mitglieder
teilnehmen, welche nur einen geselligen Abend verbringen möchten. Die
Kosten für die Bowling-Bahn übernimmt für alle Aktiv- und Solidarmitglieder Procap Grischun. Die Getränke bezahlt jeder selbst. Über Mitfahrgelegenheiten informiert die Geschäftsstelle von Procap Grischun,
welche gerne zahlreiche Anmeldungen entgegennimmt. Als Treffpunktleiter wechseln sich Rudolf Beck und
Reinhard Mathys und ab.
Die nächsten Bowling-Abende finden
statt am:
29. Oktober 2010
26. November 2010
28. Januar 2011
25. Februar 2011
25. März 2011
29. April 2011
27. Mai 2011
24. Juni 2011
29. Juli 2011
26. August 2011
30. September 2011
28. Oktober 2011
25. November 2011
10
Neue Pflegefinanzierung ab 1. Januar 2011
Rechtsberatung - Wir sind für sie da!
Die Inkraftsetzung der Pflegefinanzierung wurde durch den
Bundesrat drei Mal verschoben. Sie
tritt nun definitiv am 1. Januar 2011
in Kraft.
Neu in der AHV ist die Hilflosenentschädigung leichten Grades. Anspruch haben Rentnerinnen und
Rentner, die zu Hause leben. Die
Höhe des Anspruches liegt bei Fr.
228.-/Monat, Stand 2010). Kein Anspruch besteht für AHV-Rentnerinnen und –rentner, die im Heim leben
(Idee: „ambulant vor stationär“).
Bei den Ergänzungsleistungen wird
ein Anteil des Reinvermögens, nach
Abzug eines Freibetrages, als
Vermögensverzehr zu den Einnahmen hinzugezählt. Die Freibeträge
werden erhöht und liegen nun bei
Fr. 37‘500.- (bisher Fr. 25‘000.-) für Alleinstehende und bei Fr. 60‘000.(bisher Fr. 40‘000.-) bei Ehepaaren.
Der Freibetrag von heute Fr. 112‘500.bei selbstbewohntem Wohneigentum wird auf Fr. 300‘000.- erhöht,
wenn
• eine pflegebedürftige Person im
Heim lebt und der Ehegatte im
selbstbewohnten Wohneigentum lebt oder
• wenn die im selbstbewohnten
Wohneigentum lebende pflegebedürftige Person eine Hilflosenentschädigung bezieht.
Neu wird zwischen Pflegeleistungen
mit längerfristigem Pflegebedarf und
Leistungen der Akut- und Übergangspflege im Anschluss an einen Spitalaufenthalt unterschieden. Leistungen der Akut- und Übergangspflege
können während maximal 14 Tagen
erfolgen. Der versicherten Person in
der Langzeitpflege dürfen von den
d.f.- Sich im Dschungel der
Sozialversicherungsgesetze
zurecht zu finden, ist für Laien
schwierig. Menschen mit Behinderung finden in Procap die kompetente Partnerin.
Die Beratungsstellen von Procap
Grischun (vgl. Kasten letzte Seite)
bieten Menschen mit Behinderungen, Angehörigen und weiteren
Personen eine kompetente Beratung für Fragen im Zusammenhang
mit Behinderungen. Zur Durch-
nicht von Sozialversicherungen gedeckten Pflegekosten höchstens 20%
des höchsten vom Bundesrat festgesetzten Pflegebeitrages überwälzt
werden (max. 15.95 pro Tag an den
ambulanten Pflegedienstleistungen
bzw. Fr. 21.60 pro Tag an den stationären Pflegedienstleistungen).
Die Kantone regeln die Restfinanzierung. Für den Kanton Graubün-
www.angelounddiemoewe.ch
Von Monika
Padrutt, Beraterin
Chur,
Sozialversicherungsfachfrau
setzung berechtigter Ansprüche gegenüber den Sozialversicherungen
verfügt Procap über einen professionellen Rechtsdienst im Bereich des
Sozialversicherungsrechts. Wir beraten und vertreten Menschen mit
Behinderungen gegenüber Behörden, Gerichten und Versicherungen.
Das sind die häufigsten Themen unserer Beratung: Invalidenversicherung , obligatorische Unfallversicherung, berufliche Vorsorge, obligatorische Krankenversicherung, Ergänzungsleistungen.
den hat der Grosse Rat in der letzten
Augustsession beschlossen, dass die
Restfinanzierung im stationären Bereich neu zu 25 Prozent durch den
Kanton und zu 75 Prozent durch die
Gemeinden und im ambulanten Bereich zu 45% durch die Gemeinden
und zu 55% durch den Kanton erfolgt.
11
2 x Weihnachten
d.f.- 2 x Weihnachten - auch für
Mitglieder von Procap Grischun.
Die Aktion 2 x Weihnachten ist eine
Hilfsaktion, die in Zusammenarbeit
mit den Partnern SRG SSR idée
suisse, die POST und dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) durchgeführt wird. Im Kanton Graubünden
wird die Aktion durch das Rote Kreuz
Graubünden koordiniert, welches die
Verteilung der gespendeten Waren,
vorwiegend Dinge des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Hygieneartikel und Spielsachen, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen sicherstellt. Die erhaltenen
Waren wird Procap Grischun den Mitgliedern im März des nächsten Jahres persönlich abgeben.
Da wir die finanzielle Situation unserer Mitglieder nicht kennen, bitten
wir interessierte Aktivmitglieder, sich
mit ihrer regionalen Beratungsstelle
in Verbindung zu setzen. Zögern sie
nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen,
wenn auch sie von der Aktion profitieren möchten!
Procap Grischun bewegt
Attraktive Vergünstigungen für alle Aktiv- und Solidarmitglieder
d.f.- Die Partnerschaft mit den Fitness- und Krafttrainingscentern wird
auch im 2011 weitergeführt.
Folgende Fitness- und Krafttrainingscenter gewähren im Rahmen einer
Partnerschaft allen Aktiv- und Solidarmitgliedern von Procap Grischun gegen Vorweisung ihres Mitgliederausweises einen attraktiven Rabatt:
Ortschaft
Chur
Davos
Malans
1)
Partner
Website Rabatt Rollstuhl
www.bodyplaza.ch 15 %
Ja
Body Plaza 1)
fitnesstower medical www.fitnesstower.ch 10 %
Ja
Strapazi
www.strapazi.ch 10 %
Ja
Zürcher Höhenklinik
www.zhd.ch 15 %
Ja
Galaxy www.galaxy-malans.ch 15 %
Ja
Partnerschaft nur bis Ende 2010 zugesichert
Weitere Vergünstigungen im Einzelfall
Je nach Zusatzversicherung wird zusätzlich ein Teil der Abokosten von der
Krankenversicherung zurückerstattet.
Sofern es Aktivmitgliedern nicht möglich ist, die verbleibenden Kosten selbst
zu tragen, können diese ein Gesuch an Procap Grischun für eine finanzielle Unterstützung stellen. Procap Grischun prüft das Gesuch unter Berücksichtigung der finanziellen Situation der Mitglieder und legt die Kostenbeteiligung aufgrund zumutbarer Selbstbehalte fest.
3. Dezember 2010 ...bereits dritter Einführungskurs
d.f.- Der 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit
Behinderung.
Procap wird den Tag der Menschen
mit Behinderungen landesweit nutzten, um Unterschriften für die von
Procap verfassten 10 Forderungen
zum 50-Jahr-Jubiläum der IV zu sammeln (siehe auch www.procap.ch/ivforderungen). Die gesammelten Unterschriften werden vor Weihnachten in ein grosses Geschenkpäckli gesteckt und Bundesrat Didier Burkhalter übergeben.
Freiwillige gesucht
Neben der Unterschriftensammlung
werden auch Schoggiherzli verkauft.
Zur Betreuung unserers Informationsstandes in Chur suchen wir
noch Helferinnen und Helfer. Melden
sie sich bei unserer Geschäftsstelle!
d.f.- Procap Grischun bietet bereits
einen dritten Kurs an, welcher
gezielt Menschen mit Behinderung
(Aktivmitglieder) zum individuellen
Fitness- und Krafttraining heranleitet.
Der Kurs richtet sich an Anfängerinnen und Anfänger. Bevor über zwei
Monate 1 mal pro Woche in der Gruppe trainiert wird, findet ein individuelles Einführungstraining statt. Neben
einer persönlichen Beratung und Einführung ins Krafttraining werden die
Zielvorstellungen und ein individueller Trainingsplan mit Instruktion erarbeitet.
Wann:
1 mal, individuelles Einführungstraining (einzeln)
8 mal Krafttraining in der Gruppe (max 10 Personen),
7.01. - 25.02.2011, jeweils am Freitag, 10.00 - 11.30 Uhr
Kosten:
Aktivmitglieder: Fr. 80.Kursleitung: Kerstin Metzler , Bewegungswissenschaftlerin ETH,
Master of Science ETH in Human Movement Sciences
Ort:
Fitnesstower medical, Mainstation 1901, 7000 Chur
Anmeldung: bis spätestens 15. Dezember 2010
Infos:
Geschäftsstelle Chur
„Procap Grischun bewegt“ wird unterstützt von:
12
Mit Procap an die Eisgala Davos
(Bild Marcel Giger / snow-world.ch)
Die Eisgala bietet Sport und Show auf höchstem Nievau.
Wann:
Treffpunkt:
Ort:
Kosten:
Samstag, 12. Februar 2011, 20.00 Uhr
19.15 Uhr, vor dem Eingang Nord
Vaillant Arena Davos, (rollstuhlgängig inkl. Rollstuhl-WC)
Personen im Rollstuhl: gratis
Aktivmitglieder:
Fr. 40.Solidarmitglieder:
Fr. 70.Nichtmitglieder:
Fr. 85.Anmeldung: bis 27. Januar 2011
Infos:
Beratungsstelle Davos / Prättigau
c.b.- Die Eisgala Davos – ein Erlebnis
nicht nur für Eiskunstlauf-Fans.
Im Februar 2011 ist es wieder soweit:
Olympiasieger, Weltmeister und zahlreiche Stars bringen an der Eisgala
Davos das Eis zum Schmelzen. Seit
ihrer Premiere im Jahr 2004 fasziniert
die Eisgala Davos das Publikum mit
exklusiven Eigenproduktionen, die es
so nur in Davos zu sehen gibt. Jedes
Jahr wird ein neues, eigenständiges
Thema inszeniert, das Sport auf
höchstem Niveau mit einer spektaImpressum
Redaktion und Layout: Diego Farrér (df)
info@procapgrischun.ch
Druck: Südostschweiz Print AG, Chur
Die nächste Ausgabe (1-2011)
erscheint im Februar 2011.
Auflage: 3‘000 Exemplare
Redaktionsschluss Activa 1-2011:
1. Februar 2011
kulären Show harmonisch verbindet.
Die Vaillant Arena strahlt dabei eine
einmalige Atmosphäre aus, die unter die Haut geht.
Mit der RhB an die Eisgala
Procap hat 15 Sitzplätze organisieren
können (Kategorie 2, Normalpreis Fr.
85.-) und bietet diese zu einem
Spezialpreis ihren Mitgliedern an. Alle
Eisgala-Tickets berechtigen zur kostenlosen Fahrt mit der Rhätischen
Bahn in der 2. Klasse nach Davos und
zurück. Wer mitkommen und eine
Eintrittskarte haben möchte, soll sich
frühzeitig via Website, Anmeldekarte
oder per Telefon anmelden (081 420
62 52). Nach ihrer Anmeldung erhalten sie die Eintrittskarten via Post zugestellt.
Kalender
20.10.2010
21.10.2010
29.10.2010
04.11.2010
14.11.2010
19.11.2010
20.11.2010
25.11.2010
26.11.2010
02.12.2010
05.12.2010
09.12.2010
11.12.2010
11.12.2010
11.12.2010
26.12.2010
Jan. / Febr.
06.01.2011
15.01.2011
15.01.2011
19.01.2011
27.01.2011
28.01.2011
03.02.2011
12.02.2011
24.02.2011
25.02.2011
26.02.2011
03.03.2011
24.03.2011
Finanzberatung
Rechtssprechstunde
Bowling-Treff, Untervaz
Hock, St. Moritz
look&roll, Klosters
Tagesseminar „IV“, Chur
Spielnachmittag, Samedan
Rechtssprechstunde
Bowling-Treff, Untervaz
Hock, St. Moritz
Arosa Humor-Festival
Rechtssprechstunde
Adventshock, Samedan
Adventshock, Davos
Bastel-Nachmittag, Davos
Spengler Cup, Davos
Einführung ins Krafttraining
Hock, St. Moritz
Spielnachmittag, Samedan
Malkurs, Chur
Finanzberatung
Rechtssprechstunde
Bowling-Treff, Untervaz
Hock, St. Moritz
Eisgala, Davos
Rechtssprechstunde
Bowling-Treff, Untervaz
Spielnachmittag, Samedan
Hock, St. Moritz
Rechtssprechstunde
Vorschau:
26.03.2011 GV, Chur
Procap Grischun
Geschäftsstelle
Hartbertstrasse 10, 7000 Chur
Tel. 081 253 07 07 / Fax 081 253 07 06
081 253 07 90 Diego Farrér, Geschäftsf.
081 253 07 91 Edith Pfister, Sekretariat
081 253 07 92 Monika Padrutt, Beratung
diego.farrer@procapgrischun.ch
edith.pfister@procapgrischun.ch
monika.padrutt@procapgrischun.ch
Beratungsstelle Davos/Prättigau
Talstrasse 42D, Postfach 18,
7270 Davos Platz
Céline Benz-Desrochers
celine.benz@procapgrischun.ch
Tel. 081 420 62 52/ Fax 081 420 62 53
Di, Do 8.30-11.30 und 14.00-17.00
Mi 8.30-11.30
Beratungsstelle Surselva
Casa Sulegl, 7165 Breil/Brigels
Daniela Seiler-Albin
daniela.seiler@procapgrischun.ch
Tel. 081 941 25 32
Mo Di Do 9.00-11.00
Ferien: 18. - 22.10.2010
Beratungsstelle Südbünden
A l’ En 15, 7503 Samedan
Tumasch Melcher
tumasch.melcher@procapgrischun.ch
Tel. / Fax 081 850 02 02
Di Mi Do 9.00-11.00
Ferien: 1. - 5.11.2010
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 488 KB
Tags
1/--Seiten
melden