close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hasenberger will was bewegen - Remscheid General-Anzeiger

EinbettenHerunterladen
ANZEIGE
Auch zur Weihnachtszeit
lieber vital statt gestresst!
Orthomol vital versorgt sie täglich mit wichtigen
Mikronährstoffen zur Verringerung von Müdigkeit
und Erschöpfung.
Orthomol
Vital M/F.
Sie sparen
28 %!
für 30 Tage Packung
Aktionspreis 44,95 €
statt 62,50 €
■ DOC-PLÄNE
Voll besetzt war am vergangenen Donnerstagabend das Rotationstheater.
Statt um Kultur ging es dort aber diesmal
eher um Kommerz: Denn Henning Balzer
(Foto: Roland Keusch) stellte Neues zum
DOC vor.
Nächste Seite
■ EHRENAMT Egon Gathmann
Hasenberger will
was bewegen
Vor über 40 Jahren war Hasenberg ein Neubaugebiet. Weil sich
die Anwohner eine Tempo30-Zone wünschten und weder
mit den Taktzeiten der Busse
noch mit der Sauberkeit im Viertel zufrieden waren, gründeten
sie die Interessengemeinschaft
(IG) Hasenberg. Hier ist Egon
LTG LÄDT EIN
Gathmann seit 14 Jahren im VorZur Kinderweihnachtsfeier am Freitag, 5. stand aktiv. „Erst war ich KassieDezember, in der Moll´schen Fabrik,
rer, aber nachdem ich im RuheNeugasse 4, lädt die Lenneper Turngestand war, hatte ich mehr Zeit
meinde (LTG) ein. Kinder von fünf bis
und war bereit, den Vorsitz zu
acht Jahren sind von 17 - 19 Uhr eingela- übernehmen“, sagt der 72-Jähriden, für sie gibt es Abendbrot. Alle Kin- ge, der sich selbst einen „unruhider können ein Lieblingsbuch und -spiel gen Geist“ nennt.
mitbringen. Bitte auch Stoppersocken
Er habe schnell gesehen, dass
oder Turnschuhe, Teller, Trinkbecher und man in seinem Wohngebiet etwas
Besteck mitgeben. Abholung ab 19 Uhr. bewegen könne. Und das habe
Für die Kinder von neun bis zwölf Jahren ihm Spaß gemacht: „Als Ingebeginnt die Feier um 21 Uhr – sie über- nieur bei der Barmag musste ich
nachten auch bei der LTG. Bitte mitbrin- viel organisieren. Dieses Talent
gen: Stoppersocken oder Turnschuhe,
kann ich einbringen in die IG.“
Spiele, Buch, Luftmatratze, Schlafsack,
Als erstes ging es darum, die PanWaschzeug und Kuscheltier. Fürs Frühzertalsperre zu erhalten. „Diskustück bitte an Becher, Teller oder Bretttiert wurde ja zunächst, durch ein
chen und Besteck denken. Abholtermin Loch in der Staumauer das Wasam 6. Dezember zwischen 9.30 - 10 Uhr. ser abfließen zu lassen. Das wollBitte an dicke Kleidung für draußen und ten wir auf keinen Fall und haben
Taschenlampe denken.
2001/2002 eine Unterschriftenaktion für den Erhalt gestartet.“
Mit Erfolg, wie man heute weiß.
Wichtig war Egon Gathmann
AUSSTELLUNG
auch, dass der Spielplatz an der
Kita Hasenberg renoviert wurde.
In Zusammenarbeit mit der
Schule, der Kindertagesstätte und
der IG sei ein Plan entworfen
worden. „Wir kamen dann auf
die Idee, eine Boule-Bahn zu integrieren, damit auch Erwachsene
Freude haben, sich dort zur sozialen Kontrolle aufzuhalten“, schilNoch bis zum 13. Dezember sind im Ro- dert Egon Gathmann diese Attraktion, die mit einem Fest eintationstheater Kreidezeichnungen von
Karl Stursberg (Foto: Roland Keusch) zu geweiht wurde.
Das war der Startschuss zum
sehen. „Concerto furioso“ zeigt karikierjährlichen Stadtteilfest, an dem
te Musiker.
sich alle beteiligen, die im sozialen Bereich tätig sind. „Wichtig
■
■
war uns von Anfang an, dass alle
Bevölkerungsgruppen, die auf
dem Hasenberg wohnen, dabei
mitmachen“, betont er und freut
sich, dass Russland-Deutsche,
Polen und Türken sich nicht zuletzt beim Bühnenprogramm engagieren. Es folgte die Aktion
„Wir bewegen was“. Ein Container, voll mit Spielzeug, steht seitdem auf dem Spielplatz. Die Eltern haben einen Schlüssel, nehmen sich beispielsweise InlineSkater oder eine Bobbycar zum
Spielen für ihre Kinder.
Er will ein Zentrum unter freiem
Himmel schaffen
„Wir beteiligen uns auch an der
Aktion Inklusiver Hasenberg und
machen uns für zwei Projekte
stark.“ Der Seniorentreff, der
schon seit 30 Jahren als Begegnungs- und Beratungszentrum
fungiert, soll ausgeweitet werden.
Für Hasenberger zwischen 8 und
80 Jahren. „Die Gaststätte daneben, sie gehört der Gewag und
steht seit Jahren leer, wollen wir
einbeziehen; stellen uns hier un-
ter anderem Lesungen und Musik- und Tanzveranstaltungen
vor. Leute, die es ehrenamtlich
organisieren würden, stehen
schon bereit.“
Das zweite Projekt, das Gathmann anstoßen möchte, ist ein
solches Zentrum unter freiem
Himmel gleich dahinter. Hier
stellt er sich einen Treffpunkt für
Nachbarn vor. Gerade arbeitet
der rührige Hasenberger daran,
aus einem Glaskubus, der früher
als Lagerraum diente, einen
Raum, etwa für eine Büchertauschbörse zu schaffen.
Zwölf Jahre war Egon Gathmann Vorsitzender der IG, jetzt
hat er die Verantwortung an Rainer Hoffmann abgegeben. „Ich
wollte der nächsten Generation
den Vortritt lassen.“
Info: Seit 1973 gibt es die IG
Hasenberg. Zur Zeit zählen rund
120 Mitglieder dazu, gerade wird
intensiv nach neuen Mitstreitern
gesucht. „Wir sind eine gute
Mannschaft und die Zusammenarbeit mit der Stadt klappt prima“, sagt Egon Gathmann.
Bergische Apotheke
Apotheke am Bismarckplatz
Kölner Straße 74
Poststraße 15
42897 Remscheid-Lennep
Weihnachtliches Lennep.
Archiv-Foto: Roland Keusch
■ ADVENTSZEIT Auftakt mit ideellem Markt
Treffpunkt
Weihnachtsdorf
Zum 39. Mal veranstaltet die Ev.
Kirchengemeinde Lennep am
kommenden Sonntag, 7. Dezember, einen ideellen Weihnachtsmarkt. Von 11 bis 18 Uhr verkaufen die beteiligten Vereine, Kirchen, Gruppen und Geschäfte in
der Altstadt auf dem Alter Markt.
Die Erlöse werden jeweils einem
guten Zweck gespendet. Lennep
Offensiv lockt während der Adventszeit mit vielen verschiedenen Aktionen und Angeboten in
die Lenneper Altstadt. So gilt
etwa an allen Advents-Samstagen
eine erweiterten Öffnungszeit bis
16 Uhr. Vorm ersten (29. November) und zweiten Advent (6.
Dezember) gibt es einen Glühweinstand am Pumpenplätzchen.
Der Sonntag am 14. Dezember
wird ein verkaufsoffener Sonntag
mit Öffnungszeiten von 13 bis 18
Uhr sein. Lennep Offensiv lädt
Egon Gathmann hat sich für eine Spielplatzsanierung, für ein Fest ein, die Gelegenheit, in entspannund für die Generationen stark gemacht.
Foto: Roland Keusch ter Atmosphäre praktische und
originelle Weihnachtsgeschenke
zu erstehen, zu nutzen. „Wir
freuen uns auf Sie und wünschen
Ihnen allen eine besinnliche vorweihnachtliche Adventszeit sowie
ein ruhiges friedvolles Weihnachtsfest“, sagt Gerhard Wollnitz.
Auch das Lenneper Weihnachtstreff präsentiert sich wieder als gemütliches und kulinarisches Weihnachtsdorf mit LiveMusik. Vom 11. bis 14. Dezember ist es auf dem oberen Alter
Markt geöffnet (mit verkaufsoffenem Sonntag). Die Eröffnung des
Weihnachtsdorfes ist am Donnerstag, 11. Dezember, um 18
Uhr als geselliger Treffpunkt und
mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm mit Livemusik.
Öffnungszeiten Weihnachtstreff:
Donnerstag 18 bis 22 Uhr, Freitag
16 bis 23 Uhr, Samstag 15 bis 23
Uhr sowie Sonntag 11 bis 20
Uhr.
hmb
4 Wir in Lennep
MITTWOCH, 3. DEZEMBER 2014
■ JUBILÄUM 25 Jahre Reinberger
Metzgerei trotzt
der Konkurrenz
Der Vater war Metzger. Die drei
Brüder haben ebenfalls den Beruf
des Metzgers erlernt. Da war es irgendwie selbstverständlich, dass
auch Heinz Reinberger sich in
seinem Leben intensiv mit
Fleisch- und Wurstwaren auseinandersetzen würde. Gerade erst
hat der 54-Jährige, der seine
Metzgerei in der Röntgenstraße
in Lennep betreibt, mit seinem
Geschäft den 25. Geburtstag gefeiert.
Ein stolzes Jubiläum für den
gebürtigen Saarländer und sein
Team.
wohl, hier kommt er mit dem
Menschenschlag prima klar. „Ich
bin zufrieden“, sagt er.
Und freut sich über den unvermindert regen Zulauf. Was gewiss auch etwas mit dem Röntgengymnasium zu tun hat, welches gleich gegenüber liegt. „Für
die Schüler sind die belegten
Brötchen der Renner“, schildert
er. „Aber auch die Lehrer kommen in den Pausen zu uns. Und
die Eltern, die ihre Kinder zur
Schule bringen.“
Kurz: Die Metzgerei Reinberger kann frohen Mutes die nächsten Jahre angehen. „Der Trend
Reinberger beliefert sogar Hochzeigeht wieder zum Qualitätsproten in Köln und Düsseldorf
dukt“, hat der gelernte MetzgerIn Zeiten, in welchen zunehmend meister festgestellt. Trotz der
Fleischereien schließen, setzt man
Konkurrenz durch Supermärkte,
bei Reinbergers zunehmend auf
welche andere Fleischereien zum
einen guten Cateringservice.
„Das wird immer mehr zu einem Schließen gezwungen haben,
wichtigen Standbein“, sagt Heinz macht Heinz Reinberger erfolgFast kein Platz blieb frei: Lennep Offensiv hatte mit dem Rotationstheater den richtigen Veranstaltungsort ausgewählt.
Fotos (2): Roland Keusch
reich sein Ding.
Reinberger. Anfangs hatte man
Dort, wo vor seiner Zeit die
noch hauptsächlich von der
LENNEP OFFENSIV Vortrag von Henning Balzer als Sprecher des Investors sorgte für Emotionen
Metzgerei
Schuster – und für eine
Metzgerei gelebt.
Was mit der Lieferung von kal- Übergangszeit auch Wurstwaren
Windler – beheimatet waren, ist
ten Platten begann, ist mittlerer
mit seinem Geschäft nicht verweile zu einem Rundumangebot
geworden. „Wir haben zum Bei- zichtbar.
Die Produktion der Wurstspiel schon Hochzeiten in Köln,
Düsseldorf und Wuppertal belie- und Fleischwaren findet in Solinfert“, verdeutlicht der Lenneper, gen statt. „Von dort beliefern uns
drei ehemalige Remscheider
der schon in jungen Jahren mit
Metzger, die sich zusammengeseiner Familie ins Bergische getan haben“, erklärt Reinberger.
kommen ist. Hier fühlt er sich
Ausschließlich nur Befürworter entstehen soll. Ein unüberhörbaeines solchen Projekt wird es nie res Raunen ging durchs Publigeben. Aber davon geht man bei kum. Es klang nach Vorfreude.
McArthurGlen definitiv auch
nicht aus, wenn die Planung eines Unter anderem kam die Frage
neuen Designer Outlet Centers nach der Lebensqualität auf
mit Vehemenz vorangetrieben Doch da war auch die andere Seiwird. So gab es nach dem Vortrag te. Die der Skeptiker. „Markevon Henning Balzer beim tingtechnisch haben Sie mich
Stammtisch des Vereins Lennep überzeugt“, sagte ein Besucher.
Offensiv am vergangenen Don- „Aber was ist künftig mit der Lenerstagabend im Rotationsthea- bensqualität der Lenneper?“
ter nicht nur begeisterten Beifall,
Es gab gewiss Fragen, die
sondern auch geharnischte Kri- leichter zu beantworten waren.
tik. Wie das regelmäßig der Fall Zum Beispiel die nach dem künfist, wenn sich der groß gewachse- tigen Namen des DOC. „Designe Mann als Sprecher des Inves- ner Outlet Remscheid“, sagte Baltors der Öffentlichkeit stellt. Das zer. „Das ist der derzeitige Stand.“
gehört zum Plan.
Klar, dass sich Thomas O. Thomas O. Schmittkamp (li.) moderierte, Henning Balzer sorgte
Er kennt das. Dafür ist er Pro- Schmittkamp als Vorsitzender für Aufmerksamkeit für das geplante DOC.
fi. Und er weiß aus langjähriger von Lennep Offensiv und als geErfahrung, dass ein derartiges schickter Moderator des Abends Altstadt ermöglichen. Und die mehrheitlich nicht gewünscht
Großprojekt die komplette Emo- eine Bemerkung nicht verkneifen DOC-Gäste dadurch animieren, wird, können wir darauf verzichtionspalette der Zuhörerschaft konnte: „Designer Outlet Rem- dem historischen Kern einen Be- ten.“
So ging es hin und her. Lebenabdecken kann. Vielleicht sogar scheid-Lennep hätte mir eben- such abzustatten „Wir brauchen
nach der Stadtkirche keine zweite dig. Kreativ. Anregend. Manchmuss. Beispiele gefällig? „Wir falls gut gefallen.“
wollen möglichst im Jahr 2017
Auch der geplante Aussichts- Landmarke“, bekam Belzer aus mal auch laut und stammtischschon das Weihnachtsgeschäft turm erhitzte die Gemüter. 22 den Reihen der Zuhörer zu hö- mäßig. Bedeutete: Noch mehr
Ihren 25. Geburtstag feierte jetzt die Metzgerei Reinberger.
mitnehmen“, sagte der Entwick- Meter hoch soll er sein. Den frei- ren. Seine Reaktion: „Wir beste- Aufmerksamkeit gewonnen –
Foto: Tim Schrill ler des DOC, welches in Lennep en Blick aus luftiger Höhe auf die hen nicht auf den Turm. Wenn er Ziel erreicht!
■
Name fürs DOC steht fest:
Design Outlet Remscheid
■ SICHERHEIT Kindertagesstätte Ringstraße
aber nicht viel“, sagt Thon, „bei
so vielen Gruppen, die mittlerweile mit einheitlichen Westen
und Kappen rumlaufen, geht
man unter“.
Eine Lösung des Problems lag
nah: Die Remscheider Firma
Bauer & Böcker bietet mit dem
sogenannten RSQ-ID Loop ein
Notfallarmband als Alternative
zu Warnwesten an. Die Silikonbänder in knalligen Neonfarben
sind hautfreundlich, robust und,
was am wichtigsten ist: Auf ihre
Oberfläche können mittels Laser
persönliche Notfalldaten eingetragen werden.
Die Kinder der Kita Ringstraße
haben sich im Frühjahr für neongrüne Armbänder entschieden.
„Auf der sichtbaren Seite steht
evangelische Kindertagesstätte
Ringstraße und auf der Innenseite Im Notfall bitte anrufen sowie
die Handy-Nummer einer Erzieherin“, erklärt Nadine Thon. Ihre
Schützlinge seien von den
schmucken Bändern begeistert.
Auch für die Erzieherinnen sei es
beruhigend zu wissen, „dass es
eine Rückversicherung gibt,
wenn ein Kind doch einmal verloren geht – was eigentlich niemals passieren soll“.
Nadine Thon, die auch ihre eigenen Kinder Mia und Luca mit
den Armbändern ausgestattet
hat, weiß aus Erfahrung, wie Kinder darauf reagieren, wenn sie
ihre Gruppe verloren haben: „Sie
werden erst mal stumm und
dann fangen sie an zu weinen.“
Da sei es eine gute Möglichkeit
für Umstehende, schnell den
Notfallkontakt für die Kleinen
wählen zu können.
Lediglich einen Kritikpunkt
hat die Kita am Produkt: „Die
grünen Bänder haben keinen
Verschluss und rutschen manchmal von den dünnen Kinderarmen. Es gibt aber auch welche,
deren Größe man verstellen
kann. Wenn wir einen Sponsor
finden, rüsten wir vielleicht noch
mal nach.“
Einkommensteuererklärung
Wir laden unsere Kunden
herzlich ein,
mit uns zu feiern:
LOHNSTEUERHILFEVEREIN HILO
Hilfe in Lohnsteuerfragen e.V.
Beratungsstelle
Leiterin: Karin Schweizer
Bergisch Born 51
42897 Remscheid
Telefon 0 21 91 / 88 22 12
Fax 0 21 91 / 88 22 11
hilo-remscheid@web.de
www.hilo.de/282803
Balkongeländer
Am 6. Dezember ab 14 Uhr
mit Prosecco, Glühwein
und Grünkohl
1
seit 199
Schwelmer Str. 20 (gegenüber Röntgen Museum) · 42897 Remscheid · Tel.: 02191-669227
Fenstergitter
Tore und Türen
Vordächer
C H RISTIAN VÖLKER
SCHLOSSEREI
RITTERSTR. 45 a
42899 REMSCHEID
-
METALLBAU
TEL. (0 21 91) 2 58 61
FAX (0 21 91) 2 58 80
E-Mail: voelkermetall@t-online.de
Zertifiziert nach DIN EN 1090-2
Reparaturarbeiten
Die Kinder der evangelischen
Kindertagesstätte Ringstraße lieben es, Ausflüge zu unternehmen. Bei der Feuerwehr waren sie
schon zu Besuch und auch die Junior-Uni in Wuppertal besuchen
sie regelmäßig mit ihren Erzieherinnen. Doch im Alter von zum
Teil gerade mal zwei Jahren wird
auch schon der kurze Weg zumSpielplatz zum Abenteuer. „Die
Kinder werden von so vielen Dingen abgelenkt. Da reicht ein Bagger, und schon bleiben sie stehen
und vergessen völlig, dass sie in
der Gruppe unterwegs sind“, berichtet Erzieherin Nadine Thon,
dass es immer schwieriger wird.
Um das „oberste Gebot“, wie
Thon es nennt, zu erfüllen, versuchte es die Kita mit einheitlichen Warnwesten für die Kinder.
Sie sollten es den Erzieherinnen
erleichtern, die Übersicht zu behalten und, im Fall des Falles,
auch ein Wiederfinden der Gruppe für ein verloren gegangenes
Kind vereinfachen. „Das bringt
Ihr Friseur Look
ok
k Out
O
erscheint in neuem Glanz!
Wir beraten Mitglieder
(bei ausschließlich Einkünften aus
nichtselbständiger Tätigkeit)
bei der
Edelstahlarbeiten
Kinder testen Notfall-Armband
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
2 618 KB
Tags
1/--Seiten
melden