close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bücherliste - ersquierschied.de

EinbettenHerunterladen
Foto: Sebastian Schwarz
ww
w.s
v-me
hrin
g.de
www.druck-design-schärf.de
Sonntag, 19. 10. 2014, 12.30 Uhr
SG Pölich II - SV Mehring III
Samstag, 18. 10. 2014, 17.00 Uhr
SG Alfbachtal - SV Mehring II
Der SV Mehring geht neue Wege und bietet in seiner
Jugendabteilung „Life Kinetik“ Kurse an.
Ab sofort haben die Jugendspieler des SV Mehring die Möglichkeit einmal
in der Woche an einem Life Kinetik Training teilzunehmen.
Als Trainer konnte man den Sportökonom bzw. lizenzierten Life Kinetik Trainer Damian Stoklosa gewinnen. Neben seiner Tätigkeit als Life Kinetik Trainer beim SV Mehring, ist der 34 jährige Damian Stoklosa
derzeit an RFCUL Footballacademy In Luxembourg tätig.
Warum Life Kinetik im Nachwuchssport?
Weil auch im Sport alle Lernprozesse vom Gehirn gesteuert werden, ist es für den Fußballer sinnvoll es
zu trainieren, um schnellere und größere taktische sowie koordinative und technische Fortschritte machen zu können.
Dies gelingt uns durch Life Kinetik. Ein Programm, das zwar für jedermann geeignet ist, aber eben auch
mittels spezieller Übungsformen die Qualität genau der Bewegungen und Handlungen verbessert, die der
Spieler im Wettkampf abliefern muss.
Bundesligisten wie Borussia Dortmund, Mainz 05, TSG Hoffenheim, Freiburg u.v.m. machen es uns vor
und haben Life Kinetik bereits als festen Bestandteil in Ihrer Nachwuchsarbeit integriert.
Der SV Mehring ist damit einer der ersten Vereine der Region, der Life Kinetik in den Trainingsalltag seiner Jugendspieler aufnimmt und sich mittelfristig Verbesserungen im Erfassen und Entscheiden von engen, unübersichtlichen Spielsituationen verspricht.
Was können unsere Jugendspieler erwarten?
„Jede Menge Spaß und Freude! Gerade in der Gruppe ist das Life Kinetik-Training sehr lustig und unterhaltsam.“
Begrüßung
Liebe Fans, Freunde und Mitglieder unseres
SV Mehring,
Liebe Gäste vom Hunsrück,
zu unserem Heimspiel gegen den Tabellenführer der Rheinlandliga aus Karbach darf ich Sie
und Euch auch im Namen meiner Kollegen aus
dem Vorstand ganz herzlich begrüßen.
Ich grüße unsere Gäste besonders– und natürlich das Schiedsrichtergespann. Als 23. Mann ist
heute Heiko Kreutz aus Cochem im Einsatz. Ihm
waren wir aber noch nie an einer Überraassistieren Manuela Bach und Kevin Linke.
schung dran. Das 2:0 schmeichelte den TrieNach unserem 3:2-Sieg beim FSV Trier-Tarforst
rern unterm Strich sogar.
haben wir uns einen sehr gute Ausgangsposition geschaffen: Aktuell sind wir Vierter mit Viel Erfolg wünsche ich am Wochenende
nur drei Punkten Rückstand auf Platz eins. Un- auch unserer zweiten Mannschaft, die zuser Ziel ist und bleibt es aber primär, unter den letzt beim 1:2 gegen die SG Ruwertal alles
ersten Sechs zu landen. Favorit in der heutigen gegeben hat, ein top Spiel zeigte, aber daPartie ist Karbach, das über einen mit Ex-Pro- für nicht belohnt wurde. Bereits am Samsfis bestückten Kader verfügt und auch im bis- tag, ab 17 Uhr, mussten die Jungs von Traiherigen Saisonverlauf zu beeindrucken wusste. ner Michael Fleck beim Spitzenreiter SG Ellscheid Farbe bekennen.
Unsere Leistung in Tarforst – ausgerechnet
dort, wo wir uns traditionell immer sehr schwer Auch unserer Dritten, die zum Derby bei der
taten – war top, besonders in der zweiten SG Pölich II antritt, und den NachwuchsHalbzeit. Wie sich unsere Mannschaft nach dem teams wünsche ich viel, viel Erfolg.
0:2-Rückstand zurück gefightet hat, war riesengroße Klasse.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich auch die
gute Vorstellung am Dienstag der vorvergangenen Woche im Bitburger-Rheinlandpokal gegen Eintracht Trier. Es war binnen drei Jahren
das dritte Pokalduell mit der Eintracht – so nah
1
Mit sportlichen Grüßen
Volker Weich
Vorsitzender des Spielausschusses
des SV Mehring
2
Der Trainer hat das Wort - Frank Meeth
Liebe Fußballfreunde,
ein ganz herzliches Willkommen zu unserer heutigen Partie gegen den aktuellen Spitzenreiter, den
FC Karbach. Einen gesonderten Gruß richte ich an
meinen Trainerkollegen Torsten Schmidt und die
Unparteiischen.
Vierter gegen Erster, beide Teams trennen gerade
einmal drei Punkte: Die Tabelle sagt eigentlich
schon alles aus zu dieser Partie, die im Vorfeld die
Bezeichnung „Spitzenspiel“ somit in jedem Fall verdient hat. Dass Karbach nach elf Spielrunden ganz
oben steht, überrascht mich überhaupt nicht. Bereits im Vorfeld habe ich Sie als Topfavorit auf dem
Zettel gehabt. Karbach verfügt über exzellente
wirtschaftliche Möglichkeiten, hat einen fürstlichen
Etat und eine richtig gute Mannschaft. Das haben
sie zuletzt auch beim 4:1 gegen den bisherigen
Spitzenreiter TuS Koblenz II unter Beweis gestellt.
meinen höchsten Respekt. Drei Tore in den letzten
zwölf Minuten! Der Dreier bei den offensivstarken
Tarforstern war auch ein Sieg der Moral und könnte Signalwirkung für die nächsten Wochen entwikkeln. Solch ein Wahnsinnspiel setzt einfach zusätzliche Kräfte im Kopf frei!
Nach unserem begeisternden, mitreißenden Spiel
zuletzt in Trier-Tarforst und dem 3:2-Erfolg ist die
Vorfreude auf den Hit gegen Karbach natürlich bei
uns noch einmal deutlich angestiegen.
Ich setze im sehr schwierigen Vergleich mit den
hochkarätig besetzten Karbachern auf Ihre Unterstützung, liebe Mehringer Fußballfreunde – und
möchte mich an dieser Stelle noch ausdrücklich für
die große Rückendeckung in Tarforst bedanken!
Was meine Jungs da vier Tage nach dem bereits
starken Auftritt im Bitburger-Rheinlandpokal gegen Regionalligist Eintracht Trier (0:2) gezeigt haben, war einfach klasse.
Mit sportlichen Grüßen
Sicher haben wir in der erste Hälfte etwas die Galligkeit vermissen lassen, lagen dann kurz nach der
Pause sogar mit 0:2 im Hintertreffen. Wie sich mein
Team dann aber zurück gekämpft hatte, verdient
Ihr Frank Meeth
Trainer des SV Mehring
3
Vom Entwurf
bis zum Druck
Drucksachen
für Privat
und Geschäft
D-54346 Mehring
Telefon: 0 65 02 / 44 28 · Fax: 93 6126
eMail: DruckereiLippert@t-online.de
WOLFGANG AMSTAD
Weinkommission GmbH
Mainzer Landstraße 10a
55237 Bornheim / Rheinhessen
Tel.: 0 67 34 / 64 81 · Fax: 0 67 34 / 61 10
4
Etiketten für
Wein, Sekt
und Spirituosen
Spielerkader
FC Karbach
SV Mehring
Torwart:
Philipp Basquit
Felix Kloy
Alwin Faber
Abwehr:
Andreas Hesslein
Johannes Diederich
Mario Kön
Markus Schottes
Kevin Heinz
Isaac Ageman
Trainer:
Frank Meeth
(
(
(
(
(
(
(
(
(
)
)
)
)
)
)
)
)
)
Mittelfeld:
Domenik Kohl
Nils Hansjosten
Marcel Selmane
Maximilian Meyer
Patrick Jäckels
Christopher Adams
Meliani Saim
(
(
(
(
(
(
(
)
)
)
)
)
)
)
Sturm:
Marc Willems
Marc Mees
Niklas Zell
Andreas Rauen
Matija Jankulica
(
(
(
(
(
)
)
)
)
)
Betreuer:
Ferdi Struwe
5
Torwart:
Florian Bauer
Lukas Schmitt
(
(
Abwehr:
David Eberhardt
Julian Hohns
Patrick Birkner
Mathias Fischer
Stefan Haben
(
(
(
(
(
Angriff:
) Fabian Nass
) Oscar Feilberg
Tobias Schinnen
Selim Denguezli
) Thomas Klasen
)
) Trainer:
) Torsten Schmidt
)
Mittelfeld:
Philipp Flaßhaar
Sebastian Platten
Sanel Rahic
Maximilian Junk
Tim Puttkammer
Marco Gietzen
Tobias Rauch
Nenad Lazarevic
(
(
(
(
(
(
(
(
Co-Trainer:
) Rouven Weber
)
)
)
)
)
)
)
(
(
(
(
(
)
)
)
)
)
Herzlich willkommen auf der Lay – FC Karbach
Gelingt Torsten Schmidt im zehnten Jahr beim FCK der große Wurf?
Sieg im Spitzenspiel: Am vergangenen Sonntag gewann der FC Karbach das Duell mit dem bisherigen Tabellenführer TuS Koblenz II – und erklomm dank des
4:1 wieder selbst den Platz an der Sonne in der Rheinlandliga.
und Mathias Fischer (FSV Salmrohr) wurde ein Regional – und ein Oberliga erfahrener Mann verpflichtet.
Was die aktuelle Mannschaft auszeichnet, beschrieb
unlängst jemand auf der Website www.fc-karbach.de,
der genauso wie Fischer früher in Salmrohr spielte –
Julian Hohns: „Das Team ist nochmal ein Stück enger
zusammengerückt ist und das macht den Unterschied
gegenüber letztem Jahr deutlich. Absolut verkennen
wollen wir dabei ganz und gar nicht unsere Verstärkungen, die sich alle in die Mannschaft festgespielt haben und somit nochmal mehr Qualität reingebracht
haben…“
Gegen die TuS lag der FCK schon früh mit 2:0 in Führung, kassierte kurz nach der Pause den Anschlusstreffer, erzielte aber danach noch zwei weitere Treffer zum
klaren Endstand.
Trotz des bislang so glänzenden Abschneidens wird im
Vorderhunsrück derzeit (noch) nicht offen über den
Aufstieg gesprochen. Zu tief scheint noch der Stachel
aus den beiden vergangenen Spielzeiten zu sitzen, als
man jeweils mehr oder weniger klar das Ziel Aufstieg
in die Oberliga ausgerufen hatte – und damit zwei Mal
auf die Nase fiel.
Torsten Schmidt (44, stammt aus Gera und spielte vor
der Wende unter anderem für Carl-Zeiss Jena und das
damaligen Wismut Aue) , der in seiner zehnten Saison
den FC Karbach coacht und einst für die Aufstieg von
der Kreisliga A bis in die Rheinlandliga (seit 2008) verantwortlich zeichnete, scheint also bei der Kader-Zusammenstellung ein gutes Händchen gehabt zu haben. Ob es diesmal reicht für den großen Wurf, bleibt
abzuwarten…
Viele ambitionierte Akteure hatten die 2012/13 er und
2013/14er Kader des FCK zu bieten – vielleicht zu viele. Getreu dem Motto „Weniger ist weniger“ wurde das
Aufgebot zur neuen Saison verschlankt. Acht Spieler
gingen, nur zwei kamen im Sommer. Das waren allerdings Hochkaräter: Mit Stefan Haben (TuS Koblenz)
6
Einsatzliste SV Mehring I
!
$
$
$
"
&
%
#
#
#
#
#
#
#
"
#
#
' (
*
+
'
',
+
+ .
0
)
)
%
*
+
+
+ /
-
+
1
2
+ *
+
"
#
#
"
3
4
+
"-
7
#1
5
5
Der Rheinlandliga-Rundblick
Karbach wieder auf Platz eins – Morbach wieder von Absage
betroffen - Sonntag zum Vergessen für SG Kyllburg
Wachwechsel an der Tabellenspitze: Dank des 4:1 am
Sonntag über die TuS Koblenz II schob sich der FC Karbach wieder auf den ersten Platz in der Rheinlandliga.
der TuS Koblenz und dem SV Waldhof Mannheim verschoben. Nachholtermin ist Mittwoch, 22. Oktober, 20
Uhr. „Die Spielabsagen sind schon sehr seltsam, jedoch bereiten wir uns jetzt gezielt auf die nächste
Woche vor“, gibt Trainer Rainer Nalbach zu Protokoll.
Die SG Eintracht Mendig/Bell zeigte sich im Heimspiel
gegen den TuS Mosella Schweich von ihrer besseren
Seite. Der Rheinlandligist besiegte die Gäste von der
Mosel vor rund 200 Zuschauern mit 6:1 (3:0). Der
Frust der vergangenen Woche wich der Zufriedenheit.
Nach der 6:0-Pleite beim SV Mehring rehabilitierte
sich die SG Eintracht mit einem Kantersieg gegen
Schweich. Gegen überforderte Gegner fand das Team
von Trainer Wolfgang Müller schnell in die Erfolgsspur
und führte bereits nach einer Viertelstunde durch Tore von Thomas Nürnberg (11.) und Lukas Groß (14.)
mit 2:0. „Der Dreier war Pflicht. Schweich war bisher
unser schwächster Gegner. Über den Gegentreffer ärgere ich mich zwar, aber nach einem 6:1 darf man
nicht viel meckern“, zeigte sich Müller mit der Leistung seines Teams zufrieden.
Schon früh gab es im Top-Spiel aufgeregte Diskussionen um eine Entscheidung des Schiedsrichters: Mathias Fischer hatte einen Freistoß in den Koblenzer
Strafraum geschlagen, den Gäste-Torwart Florian
Scheid nicht festhalten konnte. Während dieser Aktion im Torraum wurde er aber nach Darstellung der
Koblenzer auch von Sanel Rahic getroffen. Schiri Marcel Gasteier ließ jedoch weiterlaufen, sodass Neuzugang Stefan Haben aus dem Hintergrund mit seinem
platzierten Schuss ins Eck das 1:0 markierte (4.). Die
Koblenzer protestierten vehement, und ihr Trainer
Fatih Cift wurde nach seinen Protesten von Gasteier
sogar hinter die Bande geschickt. Nur 13 Minuten
später durften die meisten der 574 Zuschauer erneut
jubeln, denn die Einheimischen schlossen eine tolle
Kombination zum 2:0 ab – die Weichen waren früh
auf Sieg gestellt…
Einen Sonntag zum Vergessen erlebte die SG Kyllburg/Badem/Gindorf: Zuerst fuhr man Bad Breisig
von der falschen Rheinseite an, musste umkehren
und kam so rund 20 Minuten später als vorgesehen
zum Spielort, dann verletzte sich Alexander Berscheid
bereits in der fünften Minute so schwer, dass er ins
Krankenhaus nach Andernach eingeliefert werden
musste, und dann gab es zum Schluss auch noch eine 0:1-Niederlage gegen einen wahrlich nicht überragenden Gegner.... Die von Dieter Krütten trainierte
SG Kyllburg brachte das Kunststück fertig, während
der gesamten Partie nicht einmal auf das Tor zu schießen.
Kurios: Der Winter hat noch nicht begonnen, die Saison ist gerade einmal elf Spieltage alt und dennoch
musste der SV Morbach bereits drei Spielabsagen verkraften. Freitag wurde die Samstags-Partie gegen
TuS Mayen aufgrund angeblicher Unbespielbarkeit
des Platzes abgesagt. Bereits einige Wochen zuvor
mussten die Morbacher kurzfristige Spielausfälle hinnehmen. Die Wiederholung der wegen des Giftunfalls
in Morbach verlegten Begegnung gegen die Sportfreunde Eisbachtal endete mit einer 0:1-Pleite. Die
Partie gegen TuS Rot-Weiß Koblenz wurde angesichts
des parallel stattfindenden Risikomatchs zwischen
8
Medardusstr. 21
9
10
11
12
www.sparkasse-trier.de
Gut.
Gut für Trier
und Trier-Saarburg.
Sparkasse
Trier
Fair. Menschlich. Nah.
13
Sie benötigen Heizöl? - Dann rufen Sie an:
aws Wärme Service Gmbh · Verkaufsbüro D-54343 Föhren
Telefon: 0 65 02 / 91 91 - 13
oder
unsere kostenlose 24-h-Servicehotline: 0800 / 176 176 1
********
aws Heizöl Wärmekonto
Wirtschaftliche Alternative für kühle Rechner
Schluss mit hohen Heizölrechnungen
********
aws Heizöl Plus
mit dem Plus an Leistung
Noch Fragen zum gebührenfreien aws Heizöl Wärmekonto und aws Heizöl Plus?
Rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen gerne unter oben genannten Telefonnummern zur Verfügung.
„Wir gehen zurück
zur echten Bäckertradition
und arbeiten bewusst mit
natürlichen Rohstoffen."
14
Hinrunde SV Mehring I - 2014/2015
So., 10.08.2014
Mi., 20.08.2014
So., 24.08.2014
Mi., 27.08.2014
So., 31.08.2014
Sa., 06.09.2014
Sa., 13.09.2014
So., 21.09.2014
So., 28.09.2014
Fr., 03.10.2014
Sa., 11.10.2014
So., 19.10.2014
Fr., 24.10.2014
Sa., 01.11.2014
Sa., 08.11.2014
Sa., 15.11.2014
Sa., 22.11.2014
So., 30.11.2014
Fr., 05.12.2014
15:00
19:30
15:00
19:30
14:30
15:30
17:00
14:30
15:00
17:00
16:30
15:30
20:00
15:00
17:00
18:00
16:30
14:30
19:30
TuS Mosella Schweich –SV Mehring
SV Mehring – SG 2000 Mülheim-Kärlich
TuS Oberwinter – SV Mehring
SV Mehring – SV Konz
FV Engers – SV Mehring
SV Mehring – SG Malberg
Spfr Eisbachtal – SV Mehring
SV Mehring – TuS RW Koblenz
SV Eintracht Trier II – SV Mehring
SV Mehring – SG Mendig
FSV Trier-Tarforst – SV Mehring
SV Mehring – FC Karbach
SG Bad Breisig – SV Mehring
SV Mehring – SV Morbach
SG Kyllburg – SV Mehring
SV Mehring – TuS Koblenz II
TuS Mayen – SV Mehring
SV Mehring – TuS Mosella Schweich
SG 2000 Mülheim-Kärlich – SV Mehring
15
1:4
1:4
2:1
3:1
0:2
1:2
0:1
1:0
2:2
6:0
2:3
Aktueller Spieltag Rheinlandliga
Lieferservice ab 18.00 Uhr
Ristorante – Pizzeria
Da Riccardo
Fam. Mariani
Geöffnet ist
Dienstag bis Samstag
von 11.30 bis 15 Uhr
sowie von 18 bis 23.30 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen
ist durchgehend geöffnet.
Montag ist Ruhetag
Brückenstr. 32
54346 Mehring
Telefon: +49 65 02 997 39 77
Fax:
+49 65 02 938 41 43
E-Mail:
Net:
16
info@da-riccardo.de
www.da-riccardo.de
Generalagentur
Roger Herres · Rochusweg 8 · 54340 Bekond
Versicherungen · Altersvorsorge · Bausparen · Finanzierungen · Geldanlagen
Tel: 0 65 02 / 93 49 50 oder 93 49 51 · Mobil: 01 76 / 22 26 33 26 · Fax: 0711 / 662 80 43 16
Fahrradverleih - Lonien
Öffnungszeiten von April bis Oktober
Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntags nach telefonischer Vereinbarung
54346 Mehring
Im Blumengarten 5
Tel.: 0 65 02 / 89 67
Mobil: 01 73 / 206 28 90
www.fahrradverleih-lonien.de
Per Pedal durch das schöne Moseltal!
17
Tabelle der Rheinlandliga
19
(Stand 13.10. 2014)
„Jetzt br auchen wir euch!“
S.V. Mehring und SWT: ein starkes Team.
Wir sind nur so stark wie unser Team. Deshalb freuen wir uns, dass der
S.V. Mehring die Stadtwerke Trier unterstützt.
Bei dieser Unterstützung können Sie auch noch sparen: 250 Euro
waren da bei vielen S.V. Mehring Mitgliedern schon mal drin. Was Sie
sparen können? www.roemerstrom.de/SVMehring
RÖMERSTROM ist eine Marke der
SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH.
20
21
22
23
24
25
26
Die „Zwote“ in der Bezirksliga West
Kampf bis zum Umfallen – aber wieder kein Punkt
„Ich bin jetzt so lange im Fußball dabei. So etwas habe ich bislang aber noch nicht erlebt.“
Das sagte Michael Fleck, Trainer des FußballBezirksligisten SV Mehring II, nach der 1:2Heimniederlage am Sonntag gegen die SG Ruwertal. Nicht nur, dass die neuerliche Pleite
äußerst unglücklich war - auch die Reaktionen
auf die Niederlage hatten Fleck beeindruckt:
„Meine Jungs waren in der Kabine den Tränen
nahe. Toll, wie wir von allen Seiten aufgebaut
wurden. Selbst die Ruwertaler sprachen von
einem glücklichen Sieg.“
Ein Eigentor von Mario Bier bedeutete in der
20. Minute das 0:1. Nico Stadtfeld machte den
Ausgleich (55.). Hans Schulz zeichnete dann
nach einem lang gezogenen Freistoß fürs 1:2
verantwortlich (68.).
„Meine Mannschaft hat gekämpft bis zum Umfallen. Wir hatten bei der einen oder anderen
Situation wirklich Pech. Trotz der Niederlage
können und müssen wir viel positives daraus
ziehen“, betonte Fleck.
Samstag, 17 Uhr, kommt es nun zum Duell der
Extreme: Der Tabellenführer SG Ellscheid empfängt dann das Schlusslicht von der Lay. „Da
haben wir nichts zu verlieren. Klarer Favorit ist
Ellscheid“, stellt Fleck klar.
27
28
29
30
Hinrunde SV Mehring II - 2014/2015
So., 17.08.2014
So., 24.08.2014
So., 31.08.2014
Sa., 06.09.2014
Sa., 13.09.2014
So., 21.09.2014
So., 28.09.2014
So., 05.10.2014
So., 12.10.2014
Sa., 18.10.2014
So., 26.10.2014
So., 02.11.2014
So., 09.11.2014
So., 16.11.2014
So., 23.11.2014
So., 30.11.2014
So., 07.12.2014
14:30
14:30
14:30
18:00
17:00
14:30
14:30
14:30
14:30
17:00
14:30
14:30
14:30
15:00
14:30
17:00
14:30
SV Zeltingen-Rachtig – SV Mehring II
SV Mehring II – SG Rascheid
SG Buchholz – SV Mehring II
SV Mehring II – SG Schneifel-Stadtkyll
SV Dörbach – SV Mehring II
SV Mehring II – SG Thomm
SG Irsch – SV Mehring II
SG Zell – SV Mehring II
SV Mehring II – SG Ruwertal
SG Ellscheid – SV Mehring II
SV Mehring II – SV Leiwen-Köwerich
SG Niederkail/Lands./Binsfeld – SV Mehring II
SV Mehring II – DJK St. Matthias Trier
SG Wittlich/Lüxem – SV Mehring II
SV Mehring II – SG Wallenborn
SV Mehring II – SV Zeltingen-Rachtig
SG Rascheid – SV Mehring II
0:1
1:1
4:0
0:3
3:2
1:2
3:0
3:1
1:2
Einsatzliste II. Mannschaft SV Mehring
!"#$
6;"#+
A*$'
D*$;$'*12
D*$-.
D*$-.
H3$1I
H&33#"((
H'$4;$('$*12
L"(+M&+-$(
K"(I43*1"
K,1I$3+
N"4O#"((
N3&P
NQ(
R*(+-$'
R*(+-$'
R&12
B$$+
BS33$'
BS33$'
:"4$(
F12&3-$+
F$3#"($
F-";O$3;
F43;"1
/2&#"+
T&(U;$'UA4'5
%&'("#$
<2'*+-&=2$'
B"'*&
B*12"$3
63$E"(;$'
F$8"+-*"(
B*12"$3
J$-$'
K&2"(($+
!*3+
B"-*M"
J"-'*1I
6(;'$"+
H$3*E
B"'*&
<2'*+-&=2
D$((*+
<2'*+-&=2
B"'1
K$(+
R4I"+
6(;'$"+
!*1&
B"'1$3
!*1&
6(;'$*
R$&(
B"E
/&-"3
)*(+,-.$
>
C
>
?
G
@
C
?
>
?
G
G
C
?
@
?
@
?
?
G
@
@
G
G
?
@
?
/&'$
VW
G
?
)*(0$12+34(5
?
@
?
64+0$12+34(5
@
@
?
?
?
@
7$38
7$389:&-
:&-
?
?
?
?
@
?
?
?
?
?
?
?
?
?
?
@
?
@
?
?
31
?G
?G
>
@
X
druck
design
scharf
printmedien · textildruck
werbetechnik · layout · stempel
im brühl 4 · 54424 thalfang · fon (0 65 04) 24 68
info@schaerf-druck.de · www.schaerf-druck.de
32
WEINKOMMISSION
„Ihr leistungsfähiger Partner für marktgerechten Weinverkauf!“
JOSEF KOLLMANN JR.
GmbH
54340 Detzem / Mosel
Hauptstraße 20
Telefon 0 65 07 / 34 18
Fax 0 65 07 / 43 08
www.kollmann-wein.de
kollmann-gmbh@t-online.de
33
34
35
Aktueller Spieltag Bezirksliga-West
36
Tabelle SV Mehring II - Bezirksliga West
37
38
39
40
Die „Dritte“ in der Kreisliga C Mosel/Hochwald
„Fast geschenkter“ Sieg der Gäste aus dem Ruwertal
Eine unnötige 0:3 (0:2)-Niederlage musste
der SV Mehring III in der Kreisliga C
Mosel/Hochwald gegen den nunmehr aktuellen Tabellenzweiten SG Ruwertal II hinnehmen. Hier der Bericht des neben Holger
Bach verantwortlichen Trainers Franz-Josef
Annen:
„Über 90 Minuten hinweg waren wir eher die dominierende Mannschaft mit mehr Spielanteilen
und dem besseren Aufbauspiel.
Die beiden Treffer der Ruwertaler in Halbzeit eins
fielen erneut durch individuelle Fehler in unserer
Hintermannschaft. Unser Spiel nach vorne war phasenweise sehr ordentlich bis zur Strafraumgrenze,
dort hat man dann versäumt die Abschlüsse zu su-
chen. In der zweiten Hälfte drängten wir weiterhin in
Richtung des Ruwertaler Tores, doch die Hintermannschaft der SG verhinderte erfolgreich einen möglichen
Anschlusstreffer. In der 68. Minute nutzte Ruwertal einen Konter zum entscheidenden 0:3-Endstand. Auch
ein letztes Aufbäumen von uns führte nicht zum Erfolg.
Für uns war es eine weitere bittere Niederlage, für Ruwertal II ein fast geschenkter Sieg.
Am heutigen Sonntag, 12.30 Uhr, treten wir im Lokalderby gegen den Tabellenletzten SG
Pölich/Schleich/Detzem II auf dem Rasenplatz in Pölich
an. Ich sehe uns hier als klaren Favoriten. Allerdings
weiß man, dass Derbys ihre eigenen Gesetze haben
können…“
Einsatzliste II. Mannschaft SV Mehring
!
!
!
!
'
(
'
'
+
,
"
(
"
(
.
/
. 0
.2
3
3
3
"
#
$ %
)
"
*
&
,
)
(
'
#
1
!
&
4
4
"
3 (
5
$
$
$
$
$
&
*
&
*
*
/
3
6
7
7
#
-
41
42
43
Für Ordnung, Stabilität und Sicherheit:
• euro-lok®-Standardgefache aus Vollpappe
• Spezialgefache aus Vollpappe
Für optimale Ausrichtung und Einpassung in die
Transportverpackung, auf den Ladungsträger
Gefache werden individuell dem Bedarf angepasst
Smurfit Kappa GmbH
euro-lok Werk Heppenheim
Am Erbachwiesenweg 19
D-64646 Heppenheim
Tel: ++ 49 62 52 / 99 11 - 0
Fax: ++ 49 62 52 / 99 11 - 50
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
bitte denken Sie bei Ihren Einkäufen an unsere Sponsoren und
unterstützen Sie durch Ihren Einkauf!
Sie haben maßgeblichen Anteil daran was bei unserem
SV Mehring geleistet werden kann.
SV Mehring 1921 e.V.
Frankenstr. 4
54346 Mehring
Tel.: 0 65 02 / 93 96 16
120 Exemplare
Druck-Design-Schärf
Im Brühl 4
D-54424 Thalfang
Tel.: 0 65 04 / 24 68
Fax: 0 65 04 / 22 68
info@schaerf-druck.de
www.schaerf-druck.de
44
Sei fair zum
23. Mann.
Ohne Schiri geht es nicht!
Foto: Sebastian Schwarz
Samstag, 09. 11. 2013, 17.30 Uhr
SV Mehring II - SG Zell/Bullay-Alf
ww
w.s
v-m
ehrin
g.de
www.druck-design-schärf.de
Sonntag, 10. 11. 2013, 14.30 Uhr
SV Mehring III - SG Beuren
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
2 686 KB
Tags
1/--Seiten
melden