close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

++++++Beese Verlag++++++Newsletter++++++Nr.1++++++ ++++++

EinbettenHerunterladen
++++++Beese Verlag++++++Newsletter++++++Nr.1++++++
1.
Was bisher geschah:
a) Der Beese Verlag wurde am 1.2.2005 gegründet. Die
Gewerbeanmeldung im Ordnungsamt Neukölln war ein
Geschmack auf die Vorhölle, aber musste sein.
b) Vor der Gründung haben wir natürlich noch unsere
Wort/Bildmarke beim DPMA angemeldet. Für alle, die
es noch nicht kennen:
c) Sogleich bot sich unser erstes Projekt: „Papa
Haydn’s kleine Tierschau“ einfach an. Unter
www.papahaydn.de könnt Ihr einen kleinen Einblick
bekommen. Wir machen das Hörspiel zum Theaterstück
in einer Mediakooperation mit dem NDR Hannover.
Die Musikaufnahmen fanden am Sonntag, den 13.03.05
statt, weil zu diesem Termin alle Musikerinnen und
Musiker des Bläserquintetts der Radiophilharmonie des
NDR Zeit hatten. Wir haben im großen Sendesaal von
Hannover (für alle Einheimischen: am Maschsee)
Ulf-Guido Schäfers Bläserquintett-Version bekannter
Haydn-Melodien aufgenommen.
d) Wir haben uns für unsere erste Krimi-CD die beiden
Kurzkrimis „Greiffenstein Junior“ und „Fieberhafte
Suche“ von Gesine Schulz ausgesucht. Deren putzende
Detektivin Karo Rutkowski hat es uns angetan und wir
haben auch gleich eine gute Stimme dazu gefunden.
Unter www.gesineschulz.com findet Ihr näheres dazu.
d) Zu guter Letzt haben wir noch unsere Homepage mit
einer Art Visitenkarte versehen. Unter www.hoerstars.de könnt Ihr nachschauen, wie Ihr uns sonst
noch erreichen könnt. Zu mehr sind wir bisher noch
nicht gekommen.
2.
Was wird geschehen:
a) Wir werden am Wochenende, den 2. und 3. April 2005,
die Sprachaufnahmen zu „Papa Haydn’s kleiner
Tierschau“ im Aufnahmestudio des Babelsberger
Filmorchesters machen. Das befindet sich in der
1
++++++Beese Verlag++++++Newsletter++++++Nr.1++++++
++++++Beese Verlag++++++Newsletter++++++Nr.1++++++
Nalepastraße in Berlin Rummelsburg in den Gebäuden
des ehemaligen DDR Rundfunks. Einen Eindruck könnt
ihr Euch unter www.filmorchester.de bei der scoring
stage verschaffen.
b) Wir arbeiten kräftig weiter an unserem Vertrieb und
haben bereits erste Gespräche mit dem NDR Shop, den
Tankstellen und Einzelhandelsketten geführt. Es ist
eine mühsame Tour, aber wir kommen Stück für Stück
voran.
c) Bei Werkhaus werden wir als Werbemaßnahme fridge
magnets (auch: Kühlschrankmagneten genannt) mit
unserem Logo in Auftrag geben. Bisher warten wir
noch auf das Angebot von den Jungs.
d) Ansonsten ist unser Alltag von Kalkulationen und
Seminaren für angehende Unternehmer angefüllt.
Drückt uns die Daumen, dass wir wenigstens einen
Blumentopf bei den Start-Up-Wettbewerben gewinnen.
3.
Ausblick:
a) Bei Werkhaus haben wir neue Muster für unsere
Verkaufsaufsteller angefordert. Die schon
präsentierten sind leider zu klein und nur als
Tischaufsteller geeignet. Aber davon mal abgesehen,
„fetzen sie urst“, wie der kleine Ossi sagt.
b) Für Gisela May bereiten wir momentan einen schönen
Berlintext vor, der hoffentlich der großen Dame
gefallen wird. Er handelt von Berlin und seinem Ruf
als Schlager- & Chansonstadt.
c) Unser neuester Spleen ist ein Projekt, welches sich
„Gelesen an Originalschauplätzen“ nennt. Wenn ich
endlich mit den Computeraufnahmen besser zu Rande
komme, wollen wir als erstes Testobjekt Fontanes
„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ an dem
Birnbaum in Ribbeck ins Mikrophon lesen.
d) Natürlich lesen wir weiterhin deutsche Kurzkrimis
und suchen die geeigneten Stoffe für unsere weiteren
CDs.
e) Der nächste Newsletter wird bebildert. Da ich ja
immer noch keine anständige Digitalkamera habe, muss
ich warten bis die Photos altmodisch entwickelt
worden sind.
2
++++++Beese Verlag++++++Newsletter++++++Nr.1++++++
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
94 KB
Tags
1/--Seiten
melden