close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALLES, WAS SIE ÜBER IHREN KLINIKAUFENTHALT WISSEN

EinbettenHerunterladen
Hirslanden Klinik Aarau
HIRSLANDEN BERN
Klinik Beau-Site
Klinik Permanence
Salem-Spital
Klinik Beau-Site, Bern
Klinik Permanence, Bern
Salem-Spital, Bern
AndreasKlinik Cham Zug
Klinik Am Rosenberg, Heiden
ALLES, WAS SIE
ÜBER IHREN
KLINIKAUFENTHALT
WISSEN MÜSSEN
Clinique Bois-Cerf, Lausanne
Clinique Cecil, Lausanne
Klinik St. Anna, Luzern
Klinik Birshof, Münchenstein Basel
Klinik Belair, Schaffhausen
Klinik Stephanshorn, St. Gallen
Klinik Hirslanden, Zürich
Klinik Im Park, Zürich
Nahezu 4000 stationäre Patienten vertrauen jährlich
auf unsere Fachkompetenz.
Kompetenz, die Vertrauen schafft.
Beratung und Information
HIRSLANDEN Healthline 0848 333 999
24-h-Notfallnummer +41 31 990 41 11
Hirslanden Bern AG
Klinik Permanence
Bümplizstrasse 83
CH-3018 Bern
T +41 31 990 41 11
F +41 31 991 68 01
klinik-permanence@hirslanden.ch
www.hirslanden.ch
852 831 3000 03/14 bc medien ag KROMER PRINT AG
Hirslanden
A Mediclinic International Company
Inhaltsverzeichnis
3
Herzlich willkommen in der
Klinik Permanence
4
Vor dem Eintritt
6
Der Eintritt
8
Vor der Untersuchung
9
Vor der Operation
10
Die Operation
12
infrastruktur/Zimmer
14
Checkliste zum Herausnehmen
17
Medizinische Betreuung und Pflege
18
Hotellerie/Dienstleistungen
20
Besucherinformationen
21
Der Austritt
23
Beratungsangebot
24
Die medizinischen Kompetenzzentren
und Institute
26
Die wichtigsten Telefon- und
­Faxnummern
27
So finden Sie uns
herzlich
WILLKOMMEN
IN DER KLINIK
PERMANENCE
Im Namen aller Mitarbeitenden begrüssen wir Sie herzlich und danken
Ihnen, dass Sie sich mit Ihrem Arzt für
die Klinik Permanence ent­schieden
­haben. Die Klinik Permanence ist ein
modernes Berner Privatspital und gehört zu Hirslanden, der führenden
­Privatklinikgruppe der Schweiz. In der
Klinik Permanence steht Ihnen ein
breites Spektrum an Dienstleistungen
zur Verfügung. Die moderne Infra­
struktur und die medizinische Fachkompetenz unserer Ärzte und Mitarbeitenden bestimmen seit Jahren
­unser Handeln und unsere Philosophie.
Familiäre Atmo­s­phäre, gemütlich eingerichtete Patientenzimmer und un­
sere Hotellerie­dienstleistungen tragen
nebst individueller Betreuung und
Pflege zur optimalen Erholung bei. Wir
setzen alles daran, dass Sie sich bei
uns wohlfühlen. Diese Wegleitung
dient der persönlichen Vorbereitung
für Ihren Aufenthalt bei uns. Lesen
Sie die Hinweise bitte aufmerksam
durch und nehmen Sie die Broschüre
mit in die Klinik. Diese Broschüre
­enthält nicht nur wichtige und nützliche Informationen für den Eintritt,
sondern auch für Ihren Aufenthalt bei
uns. Für zusätzliche Fragen stehen wir
Ihnen selbstverständlich gerne zur
Ver­fügung. Sie erreichen uns wie folgt:
Patientenaufnahme/Kostengutsprache
Montag–Freitag, 8.00–17.00 Uhr
T +41 31 990 44 19
F +41 31 991 68 01
Ausserhalb dieser Zeiten
Rezeption, T +41 31 990 41 11
Wir setzen alles daran, dass Ihr Aufenthalt bei uns so angenehm wie
möglich verläuft. Sie sollen sich bei
uns wohlfühlen und bes­tens erholen
können.
Herzliche Grüsse
Klinik Permanence
In allen Beiträgen sind sinngemäss immer
Personen beiderlei Geschlechts gemeint.
3
Vor dem Eintritt
Terminvereinbarung mit dem Arzt
Sie haben Ihren Eintrittstermin direkt
mit Ihrem Arzt vereinbart. Anschliessend er­halten Sie eine schriftliche Bestätigung. Handelt es sich um einen
kurzfristig festgelegten Termin (weniger als fünf Tage), so ist die mündliche
Vereinbarung mit Ihrem Arzt verbindlich.
Versicherungsdeckung
Bitte klären Sie vor dem Spitaleintritt
die zuständige Versicherung und die
ent­sprechende Versicherungsklasse ab.
Die Angaben müssen vorgängig der
Patientenaufnahme (T +41 31 990 44 19)
gemeldet werden, sofern Sie nicht bereits Ihren Arzt informiert haben. Bei
falschen Angaben oder ungenügender
Versicherungsdeckung gehen sämtliche Kosten, die nicht von Ihrer Kranken- oder Unfallversicherung übernom­
men werden, zu Ihren Lasten. Bitte beachten Sie, dass der Spitalaufenthalt
gemäss Versicherungsklasse erfolgen
muss.
Versicherungsausweis
Bitte stellen Sie der Patientenaufnahme
eine Kopie Ihres Versicherungsauswei­
ses umgehend per Post oder per Fax
zu (F +41 31 991 68 01), damit wir recht­­
zeitig bei Ihrer Versicherung eine
Kostengutsprache anfordern können.
Depot
Bei ungenügender Versicherungs­
deckung wird ein Depot je nach Grösse des Eingriffs verlangt. Das Depot
wird ohne Verzinsung direkt von
4
der Schlussabrechnung ab­ge­zogen.
­Unsere Patientenbuchhaltung
(T +41 31 335 72 41) gibt Ihnen gerne
Auskunft.
Arzthonorare
Für Auskünfte bitte den behandelnden
Arzt kontaktieren.
Tarif
Grundversicherung: Der stationäre
Aufenthalt von grundversicherten Patienten wird nach Fallpreispauschale
(SwissDRG) direkt mit der Kranken­
versicherung abgerechnet. Privat in
Rechnung gestellt werden Extras und
Privatauslagen (z. B. Zimmer­service,
Tele­fon, Radio/TV, Besuchermahlzeiten usw.). Falls Sie ausserhalb des
Kan­tons Bern wohnen und keine Ver­
sicherung allgemein ganze Schweiz
haben, kann zwischen der Fallpreispauschale des Kantons Bern und der
Ihres Wohnkantons eine Deckungs­
lücke bestehen. Unsere Patientenaufnahme gibt Ihnen gerne Auskunft
T +41 31 990 44 19.
kasse werden Ihre Extras (z. B. Zimmerservice, Telefon, Besuchermahlzeiten usw.) entweder detailliert auf
der Gesamtrechnung aufgeführt
oder separat in Rechnung gestellt.
Spezialbedürfnisse
Wenn Sie ein extralanges Bett be­nö­­
tigen oder andere spezielle Be­dürf­
nisse haben, teilen Sie dies bitte
­frühzeitig der Patientenaufnahme
(T +41 31 990 44 19) mit.
Fragen und Informationen
Für alle organisatorischen Belange und
Fragen zur Kostengutsprache steht
­Ihnen die Patientenaufnahme gerne zur
Ver­fügung (T +41 31 990 44 19).
Anästhesie
Treten Sie am Operationstag in die
­Klinik ein, bitten wir Sie, vorgängig die
Anästhesiesprechstunde zu besuchen.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch mit
unserer Rezeption (T +41 31 990 41 11)
einen Termin. Die Anästhesiebesprechung soll frühestens zwei Wochen
und spätestens einen Tag vor der
­Operation stattfinden.
Bei Erkrankungen der oberen Luftwege oder anderen fiebrigen
­Erkrankungen vor der Operation
­informieren Sie bitte Ihren Arzt
­telefonisch.
Zusatzversicherung Privat und Halbprivat: Für Zusatzversicherungen gelten die mit den Krankenkassen, Ver­
sicherungen und Behörden verein­
barten Ansätze. Medi­kamente, Operations- und Nahtmaterial, Benützung
des Operationssaals, Labor, Röntgen
usw. werden nach Aufwand und Verbrauch gemäss den bestehenden
­Ver­­trägen mit Krankenkassen, Versicherungen und Behörden verrechnet.
Je nach Vertrag mit Ihrer Kranken­
5
Der Eintritt
Melden Sie sich am Eintrittstag an
der Rezeption. Kommen Sie bitte zu
der angegebenen Zeit, da noch
­Vorbereitungen notwendig sind.
Aus organisatorischen Gründen kann
es vorkommen, dass Sie Ihr definitives
Zimmer erst nach dem Eingriff beziehen.
Eintrittszeit
Wurde bei der Terminvereinbarung
keine Eintrittszeit festgelegt, bitten
wir Sie, am Vortag Ihres Klinikeintritts
­zwischen 11.00 und 12.00 Uhr die
­Pa­tien­ten­aufnahme anzurufen
(T +41 31 990 44 19), damit Ihnen
die genaue Eintrittszeit mit­geteilt
­werden kann.
Fällt Ihr Eintritt auf einen Sonntag
oder Montag, bitten wir Sie, die Eintrittszeit am Freitag ebenfalls zwischen 11.00 und 12.00 Uhr zu erfragen.
Eintritt am Operationstag
Falls Ihr Arzt Sie nicht anders informiert
hat, müssen Sie nüchtern in die Klinik
eintreten. Nüchtern bedeutet, dass Sie
bis sechs Stunden vor dem Klinikeintritt leichte Kost einnehmen dürfen. Das
Trinken von klarer, alkohol­freier Flüssig­
keit ist bis zwei Stunden vor dem Eintritt erlaubt.
6
Medizinische Unterlagen
Bitte nehmen Sie den Blutgruppenausweis, einen allfälligen Allergiepass und
Medikamente in Originalpackung, die
Sie zu Hause regelmässig einnehmen,
mit. Auch vorhandene Laborbefunde
und Röntgenbilder sind beim Eintritt
mitzubringen.
Gehstöcke
Falls nach dem Eingriff Gehstöcke
­nötig sind und Sie bereits welche
­haben, bitten wir Sie, diese in die Klinik
mitzunehmen.
Persönliche Effekten
Wertgegenstände, Schmuck usw.
nehmen Sie am besten nicht mit in die
­Klinik. Der Schrank in Ihrem Zimmer
enthält ein ab­schliessbares Fach für
­Ihre persönlichen Gegenstände oder
kleinere Geldbeträge. An der Patientenaufnahme besteht zudem eine
­De­potmöglichkeit im Safe (gegen Quittung).
Für nicht im Safe deponierte Wertgegenstände übernimmt die Klinik
Permanence keine Haftung.
Beachten Sie bitte unsere Checkliste für
den Spitaleintritt in der Broschüren­
mitte.
7
Vor der Untersuchung
Arztvisite und Vorbereitung
(nur bei stationären Patienten)
Vor der Untersuchung bespricht der
be­­handelnde Arzt im Rahmen einer
Visite den ganzen Ablauf der Unter­
suchung mit Ihnen. Informationen über
allfällige körperliche oder medizinische
Vorbereitungen erhalten Sie recht­zeitig
von den Pflegefachpersonen.
Essen
In der Regel müssen Sie am Tag der
Untersuchung nüchtern sein. Beim
­Eintritt am Vortag regeln die RoomService-Mitarbeitenden Ihre Mahlzeiten. Für den Eintritt am Untersuchungstag selbst erhalten Sie die notwendigen Anweisungen von Ihrem
Arzt.
Vor der Operation
Die Untersuchung
Sobald Sie im Untersuchungsbereich
sind, übernimmt das Untersuchungsteam Ihre weitere Betreuung und
i­nformiert Sie auch laufend über die
­einzelnen Phasen der Untersuchung.
Nach der Untersuchung
Je nach Art und Umfang der Unter­
suchung werden Sie zunächst auf
der Überwachungsstation betreut
oder d
­ irekt in Ihr Zimmer begleitet.
Arztvisite
In der Regel besprechen der Anästhesiearzt und der operierende Arzt mit
Ihnen alle für Sie wichtigen Details und
beantworten gerne Ihre Fragen.
Essen
In der Regel müssen Sie am Operations­
tag nüchtern sein. Beim Eintritt am
Vortag r­ egeln die Room-Service-­
Mitarbeitenden Ihre Mahlzeiten. Für
den Eintritt am ­Operationstag selbst
er­halten Sie die n
­ otwendigen An­
weisungen von Ihrem Arzt.
Körperliche Vorbereitung
Vor der Operation können einige Vorbereitungen nötig sein:
• angemessene Körperhygiene vor dem
Klinikeintritt, jedoch ohne Verwendung von Hautcreme oder Bodylotion
auf dem Operationsgebiet und dessen Umgebung
• Entfernen von Kontaktlinsen
(Gefahr einer Augenentzündung),
von Schmuck (Anschwellungsgefahr
der Gelenke) und von Piercings (im
Operationsgebiet)
• Gesicht abschminken, Haarspangen
und Haarteile ablegen (Hygiene)
• Je nach Art des Eingriffs kann auch
eine Rasur des Operationsgebiets
nötig sein.
Medikamente
Für die Nacht vor dem Eingriff ver­
ordnet Ihnen der Anästhesiearzt auf
Wunsch ein Schlafmittel. Weitere
­Medikamente erhalten Sie rund eine
­Stunde vor dem Eingriff. Zu Ihrer
­eigenen Sicherheit dürfen Sie danach
Ihr Bett nicht mehr alleine verlassen.
8
9
Die Operation
Das Pflegefachpersonal bringt Sie in
Ihrem Bett in den Operationstrakt, wo
Sie zunächst vom Anästhesieteam
für die Vorbereitung der Überwachung
von Herztätigkeit und Kreislauf in
Empfang genommen werden.
Regional- oder Lokalanästhesie
Wenn keine Vollnarkose notwendig ist,
können Sie während der Operation
über Kopfhörer Ihre mitgebrachte CD
hören. Je nach Eingriff, und wenn Sie
es wünschen, können Sie den Opera­
tionsverlauf auf einem Bildschirm mitverfolgen.
Aufwachphase
Nach einer Vollnarkose oder Spinal­
anästhesie werden Sie in der Regel auf
der Überwachungsstation betreut.
Ihr Gesundheitszustand wird von speziell ausgebildetem Fachpersonal und
mit modernsten technischen Hilfsmitteln rund um die Uhr überwacht. Nach
der Operation ist der Anästhesiearzt
für Sie zuständig.
Besuche, Telefonanrufe
Sie bestimmen in Absprache mit dem
Pflegefachpersonal nach Ihren e
­ igenen
Wünschen die Besuchszeiten der nächs­ten Angehörigen.
Ihre nächsten Angehörigen können
sich jederzeit telefonisch auf der Überwachungsstation nach Ihrem Befinden
erkundigen. Je nach Situation können
Sie diese Anrufe selbst entgegennehmen oder Ihrerseits zu Hause anrufen.
Informationen über den
­Operationsverlauf
Der behandelnde Arzt informiert
Sie selbst und Ihre Angehörigen so
bald als möglich über den Verlauf
des ­Eingriffs.
Schmerzen
Die Schmerztherapie wird vom Anästhesiearzt oder vom behandelnden
Arzt festgelegt. Wenn Sie Schmerzen
haben, zögern Sie nicht, dies dem
­P flegefachpersonal mitzuteilen.
Nach einem Eingriff mit Teil- oder
­Lokalanästhesie werden Sie direkt in
Ihr Zimmer gebracht.
10
11
INFRASTRUKTUR/ZIMMER
Bett
Das Bett lässt sich elektrisch verstellen
(Gesamthöhe, Höhe von Kopf- und
Fussteil) und kann bei Bedarf verlängert werden.
Radio/TV
Alle Zimmer sind mit Radio und TV mit
grosser Programmauswahl ausge­stattet.
(Kosten für Allgemeinversicher­te
CHF 8/Tag, max. CHF 50 pro Aufenthalt).
Blumen und Pflanzen
Aus hygienischen Gründen sind Topfpflanzen und Blumengestecke nicht
erlaubt.
Telefon
Rund um die Uhr sind Sie über die
­Direktwahlnummer Ihres Zimmers
­erreichbar.
E-Mail
E-Mail-Nachrichten mit dem Vermerk
Ihres Namens können über die MailAdresse klinik-permanence@­
hirslanden.ch empfangen werden.
Von Montag bis Freitag werden
Ihnen die Mitteilungen umgehend
­zugestellt.
Zimmerausstattung
Unsere Privat- und Halbprivatzimmer
sind alle mit WC und Dusche ausgestattet. Frotteewäsche steht zu Ihrer
Verfügung. Privat versicherte Patien­
ten finden einen Bademantel im
Schrank. Auf Wunsch erhalten Sie auf
der Abteilung einen Haartrockner.
Fax
Sämtliche Faxmitteilungen können
über die Rezeption (F +41 31 337 69 30)
verschickt ­werden. Der Room Service
nimmt Ihre zum Versand bestimm‑
ten Mit­teilungen gerne e
­ ntgegen und
­leitet sie ­weiter.
Arztvisiten/Abwesenheit vom Zimmer
Ihr Arzt besucht Sie in der Regel min­
des­tens einmal täglich, steht Ihnen für
Fragen zur Verfügung und bespricht
mit Ihnen und dem Pflegefachpersonal
Ihre weitere medizinische Betreuung.
Die Visitenzeiten sind nicht festgelegt.
Bitte informieren Sie unser Pflegefachpersonal, wenn Sie in Ihrem Zimmer
über längere Zeit nicht anzutreffen
sind. Das Klinikareal dürfen Sie nur ­
auf eigene Verantwortung und nach
­vorheriger Absprache mit Arzt und
Pflegefachpersonal verlassen.
Internet
Kostenloses WLAN für alle Patienten
und Besucher. Zudem verfügen die
­Patientenzimmer über einen Hispeed-­
Internetanschluss. Das Kabel und
­weitere Informationen erhalten Sie von
den Guest-Relations-Mitarbeitenden
oder an der Rezeption. Gratisnutzung
für alle Patienten. Auf An­frage können
wir privat versicherten Patienten einen
Laptop und eine mobile Druckerstation
zur Verfügung stellen.
12
13
Checkliste ZUM HERAUSNEHMEN
Medikamente
Ärztlich verordnete Medikamente
in Originalverpackung
Medikamentenkarte von Hausarzt
oder Spital
Folgende Dokumente zwingend
mitnehmen (falls vorhanden)
Patientenverfügung
Röntgenbilder und Befunde
Blutverdünnungsausweis
Blutgruppenkarte
Allergiepass
Impfausweis
Evtl. andere medizinische Ausweise
Laborbefunde
EKG
Ernährungs- und Diätpläne
Persönliche Effekten
Toilettenartikel
P yjama oder Nachthemd
Morgenmantel, Trainingsanzug
(falls Physiotherapie vorgesehen ist)
Lektüre
Lesebrille
CDs (bei Regional-/
Lokalanästhesie)
Evtl. Gesundheitskissen
Bei grösseren orthopädischen
Eingriffen (z. B. Hüft- oder
­Knieprothesen)
Bequeme Schuhe mit festem Halt
und möglichst niedrigem Absatz
(z. B. Turn-, Tennis- oder Joggingschuhe)
Kurze Turnhose, T-Shirt
Bequeme Trainerhosen
Ein Paar Gehstöcke
(falls bereits vorhanden)
Diverses
Taschengeld (für Restaurant
und Kiosk)
Agenda mit Adressen und
Telefonnummern
Vor dem Spitaleintritt erledigen
Eintrittsformular und Kopie des
­Versicherungsausweises an die
­Klinik Permanence zurücksenden
Ausgefüllte Anästhesieformulare
an die Klinik Permanence zurücksenden
Einzahlung des Depots
(bei fehlender Kostengutsprache)
Wertsachen/Schmuck zu Hause an
einem sicheren Ort verwahren
Zeitungen abbestellen oder an die
Klinik nachsenden lassen
Post umadressieren oder
zurückbehalten lassen
Kontaktadresse hinterlegen,
­Hauswart, Nachbar, Verwandte und
Geschäft ­informieren
Wohnungskontrolle, Briefkasten
leeren, Pflanzen giessen, Gartenpflege organisieren und Schlüssel
deponieren
Fahrt zur Klinik organisieren
MEDIZINISCHE BETREUUNG UND
PFLEGE
Als Patient stehen Sie immer im Zentrum unseres Handelns. Unser Pflegefachpersonal setzt seine Kräfte dafür
ein, auf Ihre individuellen Bedürfnisse
einzugehen und Sie sowohl fachlich als
auch menschlich optimal zu betreuen.
Tagesablauf
Ab 7.00 Uhr Wecken durch Pflegefachperson, später Blutdruck-, ­­
Puls- und Temperaturkontrolle, evtl.
­Gewichtskontrolle, verordnete Blut­
entnahmen
Ab 7.30 Uhr Morgenessen
(Samstag/Sonntag ab 8.00 Uhr)
8.30–10.00 Uhr Room-Service
(Menüberatung, Getränkeservice)
Ab 11.30 Uhr Mittagessen
Unsere Arbeitszeiten
Täglich während 24 Stunden ist immer
eine Pflegefachperson für Sie zuständig.
Wir arbeiten normalerweise in drei
Schichten:
Morgendienst: 07.00–16.00 Uhr
Abenddienst: 14.10–23.00 Uhr
Nachtdienst:
22.30–07.15 Uhr
Ihre behandelnden Ärzte oder deren
Stellvertreter sind jederzeit für die
­Klinik erreichbar. Die Visiten finden zu
unterschiedlichen Zeiten statt. Zudem
ist rund um die Uhr ein Notfallarzt im
Haus.
Therapien
Für ärztlich verordnete Therapien (je
nach Art auf Ihrem Zimmer oder in
der Physiotherapie) erhalten Sie von
der zuständigen Therapiestelle einen
Termin­plan.
14.30 Uhr Übergaberapport am
­Patientenbett (Morgendienst/Abenddienst)
14.30–17.00 Uhr
Room-Service (Getränkeservice)
Ab 17.15 Uhr Abendessen
Zwischen diesen Fixzeiten werden
­Un­tersuchungen, Therapien und die
individuelle Pflege in Absprache
mit Ihren Pflegefachpersonen durch­
geführt.
17
Hotellerie/Dienstleistungen
Menüwahl
Für die Hauptmahlzeiten bieten wir
­Ihnen verschiedene nach modernsten
Ernährungskriterien zubereitete Tages­
menüs und Speisen à-la-Carte an.
À-la-Carte-Gerichte sind für halbprivat
und allgemein versicherte Patienten
kostenpflichtig. Halbprivat versicherten
Patienten gewähren wir eine Reduk­
tion von 50% auf die in der Karte ersichtlichen Preise. Allgemein versicher­
te Patienten und Gäste bezahlen die in
der Karte ersichtlichen Preise. Auf Verordnung des Arztes bereiten wir auch
Diätmenüs zu. Zudem steht Ihnen
­unsere Ernährungsberatung gerne zur
Verfügung. Bitte wenden Sie sich an
den Room-Service oder an die Pflegefachfrau.
Room-Service
Die Room-Service-Mitarbeiterin besucht Sie im Zimmer und nimmt gerne
Ihre Essens- und Getränke­wünsche
auf. Sie können den Room-Service
auch telefonisch kontaktieren. Sie erreichen den Room-Service Montag bis
Freitag von 7.30 bis 19.30 Uhr, Samstag/
Sonntag von 8.00 bis 13.00 Uhr und
von 15.30 bis 18.00 Uhr.
18
Room-Service Bettenabteilung
1. Stock: Telefon 551
Room-Service Bettenabteilung
2. Stock: Telefon 552
Cafeteria
Montag bis Freitag 7.30 bis 20.30 Uhr
Samstag/Sonntag 10.00 bis 18.30 Uhr
Patienten und Gäste werden gerne bedient. Die Cafeteria wird gleichzeitig
auch von unserem Personal genutzt.
Bitte tragen Sie während des Aufenthalts in der Cafeteria einen Trainingsanzug oder einen Morgenmantel.
Besuche im ­Spital­hemd sind nicht gestattet. Während der ­Öffnungszeiten
­können Sie Ihre Bestellung auch
telefonisch (T 461) aufgeben. Das
Gewünschte wird Ihnen ­umgehend
aufs Zimmer gebracht.
Terrasse
Von Frühling bis Herbst ist unsere Terrasse bei schönem Wetter geöffnet.
Kioskartikel
Kioskartikel finden Sie in unserer
­Cafeteria.
Tageszeitungen
Jeden Morgen offerieren wir unseren
Privat- und Halbprivatpatienten eine
Tageszeitung. Sie können kostenlos
zwischen der «Berner Zeitung» und
dem «Bund» auswählen.
Seelsorgerische Betreuung
Wenden Sie sich bitte an das Pflegefachpersonal.
Post
Briefe, Faxe, E-Mails, Pakete und Blumen
bringen wir so rasch wie möglich auf
Ihr Zimmer. Ihre eigene Post können
Sie beim Room-Service oder an der
Rezeption abgeben (Postausgang:
16.00 Uhr).
Rauchen
Bitte beachten Sie, dass die ganze
­Klinik rauchfrei ist. Bei Nichtbeachten
wird die spezielle Zimmerreinigung in
Rechnung gestellt. Das Rauchen ist
nur auf der Dachterrasse gestattet.
Ansprechpersonen
Für alle Fragen, aber auch bei allfälli­
gen Beschwerden im Zusammenhang
mit Ihrem Klinikaufenthalt wenden Sie
sich bitte an die Abteilungsleitung.
Brandschutz
Zu Ihrer Sicherheit haben wir die gesamte Klinik mit einer automatischen
Brandschutzanlage und gut gekennzeichneten Fluchtwegen ausgestattet.
­­­
Qualität
Damit wir den Stand unserer Service­
qualität überprüfen und Verbesserun­
gen einleiten können, haben wir ein
neutrales Institut mit einer regelmässigen Patientenbefragung beauftragt.
Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihre
Mitarbeit.
19
BESUCHERINFORMATIONEN
Besucherparkplätze
Auf Seite 27 finden Sie ausführliche
­Informationen zu den Themen Standort und Besucherparkplätze.
Besuchszeiten
Die Besuchszeiten sind von 10.00 bis
20.30 Uhr. Wenn Sie für eine gewisse
Zeit keinen Besuch empfangen möchten, informieren Sie bitte das Pflegefachpersonal.
Besucherverpflegung
Ihre Besucher sind auch über die Mittagszeit oder am Abend herzlich willkommen. Sie können selbstverständlich auch mit Ihnen zusammen essen –
sei es im Zimmer oder in unserer
­Cafe­teria. Besuchern stehen das Tages­­
menü sowie weitere reichhaltige Verpflegungs- und Getränkeangebote zur
Auswahl. Privatpatienten haben pro
Aufenthalt ein Gratis-Besucheressen
zugut. Bitte wenden Sie sich an den
Room-Service.
Der Austritt
Besucherunterkunft
Aus Platzgründen ist die Übernachtung für Gäste nur im Einzelzimmer
möglich. Dies bedingt eine Privatversicherung oder ein Upgrade für allgemein bzw. halb­privat­versicherte Patienten. Die Übernachtung inkl. Frühstück ist für Angehörige von Privat­
versicherten oder Patienten mit
Upgrade kostenlos. Weitere Mahlzeiten werden in Rechnung gestellt.
Besuchertoiletten
Für die Besucher stehen ausserhalb
der Patientenzimmer gekennzeichnete
Toiletten zur Verfügung.
Zeitpunkt des Austritts
Das Austrittsdatum wird in Absprache
mit Ihrem behandelnden Arzt und den
Pflegefachpersonen festgelegt. Bitte
geben Sie Ihr Zimmer bis spätestens
10.00 Uhr frei, damit wir es für einen
neu eintretenden Patienten bereit­
machen können.
Falls Sie auf jemanden warten müssen,
besteht selbstverständlich die Möglich­
keit, das Mittagessen in unserer Cafeteria einzunehmen.
Austritt am Operationstag
Nach der geltenden Rechtsprechung
sind Sie während 24 Stunden nach
­einer Anästhesie vertrags- und verkehrs­
untauglich.
Medikamentenabgabe
Vor Ihrem Austritt werden Sie von
­Ihrem Arzt oder unserem Pflegefachpersonal über Ihre allfälligen Medi­
kamente informiert.
Kuraufenthalte/Spitex
Eine etwaige Nachbetreuung sollten
Sie frühzeitig mit Ihrem Arzt besprechen und organisieren. Auf Wunsch
steht Ihnen unsere Sozialberaterin zur
Verfügung. Das detaillierte Angebot
finden Sie auf Seite 23.
Persönliche Effekten
Bitte nehmen Sie alle persönlichen
­Gegenstände und Ihre Röntgenbilder
mit nach Hause.
Die Klinik dürfen Sie nur in Begleitung
einer erwachsenen Person verlassen.
Austrittsmeldung
Bei Ihrem Austritt bitten wir Sie, sich
bei Ihrer Pflegefachperson und der
Rezeption abzumelden.
Die Austrittsmeldung, die Sie von der
Pflegefachperson erhalten haben, ist
zwingend an der Rezeption ­abzugeben.
Damit wird Ihr Austritt erfasst, und die
Telefongebühren werden festgehalten.
20
21
BERATUNGSANGEBOT
Ernährungsberatung
Unsere Ernährungsberaterinnen unterstützen Sie kompetent in allen Ernährungsfragen (T +41 31 335 33 76). Die
Kosten werden nur mit einer ärztlichen
Verordnung von der Krankenkasse
übernommen.
Wundtagesklinik
Die Wundtagesklinik ist spezialisiert
auf die Behandlung von akuten, chronischen und schlecht heilenden Wunden. Die Anmeldung erfolgt über Ihren
behandelnden Arzt oder Ihren Hausarzt.
Diabetesberatung
Die Beratungen werden individuell auf
die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt und sind lösungs- und ressourcenorientiert. Die Förderung des Empowerments ist ebenfalls ein wichtiger
Bestandteil eines Beratungsgesprächs
(T +41 31 335 33 84).
Wundtagesklinik Hirslanden Bern
Schänzlihalde 21
3013 Bern
T +41 31 335 33 72
F +41 31 335 37 33
wundtagesklinik.bern@hirslanden.ch
Sozialberatung
Die Sozialberatung organisiert für Sie
gerne Kur- und Rehabilitationsaufenthalte, Spitex-, Mahlzeiten- und Transport­­
dienste, entlastet Sie von finanziellen
Abklärungen bei der Kranken­kasse,
leitet Beistandschaften, Hilflosenentschädigung und Ergänzungs­leistungen
ein, hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten Alterseinrichtungen, Ferienbetten, Wohngemeinschaften, Freiwilligendiensten und Ferienbegleitungen
und plant Hilfsmittel für zu Hause. Dies
in enger Zusammenarbeit mit Ihnen,
Ihren Angehörigen, dem Arzt, dem
Pflegefachpersonal und den Behörden.
Montag/Dienstag und Donnerstag/
Freitag 10.00–12.00 Uhr und 13.00–
15.00 Uhr T +41 31 337 60 92.
22
Stomaberatung
Unsere Stomaberaterinnen betreuen
Betroffene mit Entero- oder Urostoma
(künstlicher Darm- oder Harnausgang).
Die Anmeldung erfolgt über ­Ihren behandelnden Arzt oder Ihren Hausarzt.
Stomaberatung Hirslanden Bern
Hirslanden Tagesklinik
Schänzlihalde 21
3013 Bern
T +41 31 335 33 72
F +41 31 335 37 33
stomaberatung.bern@hirslanden.ch
23
SchmerzZentrum Bern
Hirslanden Bern
T+41 31 337 80 80
F+41 31 337 80 81
schmerz.bern@hirslanden.ch
StoffwechselZentrum Bern
Hirslanden Bern
T+41 31 335 35 30
F+41 31 335 37 71
stoffwechselzentrum.bern@
hirslanden.ch
DIE MEDIZINISCHEN KOMPETENZZENTREN UND INSTITUTE
An den Hirslanden Kliniken Bern werden laufend neue Kompetenzzentren
und Institute geschaffen, in denen
­spezialisierte Ärzte und Fachpersonal
eng und interdisziplinär zusammen­
arbeiten. Dadurch entstehen ein enor­
mes Fachwissen und eine überdurch­
schnittliche Kompetenz, die zum
Wohle der Patienten eingesetzt werden.
Berner Viszeralchirurgie
Hirslanden Bern
T +41 31 335 33 33
F +41 31 335 37 72
TumorZentrum Bern
Hirslanden Bern
T +41 31 335 33 33
F +41 31 335 37 72
LungenZentrum Bern
Hirslanden Bern
T+41 31 337 80 50
F+41 31 337 80 51
lunge.bern@hirslanden.ch
Urologie
Klinik Permanence
T+41 31 990 41 11
F+41 31 991 68 01
Medizinische Kompetenzzentren
Orthopädie und Sportverletzungen
Klinik Permanence
T+41 31 990 41 11
F+41 31 991 68 01
VenenZentrum Bern
Hirslanden Bern
T+41 31 337 60 00
F+41 31 337 69 30
venen.bern@hirslanden.ch
Praxiszentrum am Bahnhof
Hirslanden Bern
T +41 31 335 50 00
F +41 31 335 50 80
pzb.bern@hirslanden.ch
Zentrum für Infektiologie und
Reisemedizin
Hirslanden Bern
T +41 31 335 39 55
F +41 31 335 39 56
Ambulatorium mit interdisziplinärem
Sprechstundenangebot
Klinik Permanence
T+41 31 990 41 11
F+41 31 991 68 01
24
Institute
Notfallstation Klinik Permanence
24-h-Notfallnummer +41 31 990 41 11
Laboranalysen
T +41 31 990 44 31
F +41 31 991 68 01
Radiologie
T +41 31 990 44 27
F +41 31 991 68 01
25
Die Wichtigsten Telefon- UND
Faxnummern
Patientenbegleitung
T 439
24h-Notfallstation
T +41 31 990 41 11
Cafeteria
T 461
Patientenaufnahme/
Kostengutsprache
Montag bis Freitag
8.00 bis 17.00 Uhr
T+41 31 990 44 19
F+41 31 991 68 01
Room-Service Bettenabteilung
1. Stock
T 551
so finden
sie uns
Öffentliche Verkehrsmittel
Parkplätze
• Ab Hauptbahnhof Bern Tram Nr. 7,
Auf dem Areal der Klinik Permanence
Richtung Bümpliz bis Haltestelle
stehen für Besucher Parkplätze zur
«Bümpliz Post»
­Ver­fügung. Kostenlose, aber zeitlich
24-h-notfallstation
Öffentliche Verkehrsmittel
­limitierte
Parkplätze finden Sie im
•
A
b
Hauptbahnhof
Bern
Tram
Nr.
8,
t +41 31 990 41 11
• Ab Hauptbahnhof Bern Tram Nr. 7, Richtung Bümpliz bis
­Quartier
Richtung
Brünnen
Haltestelle
«Bümpliz
Post»Westside bis
HiRSlANdeN BeRN AG
• Ab
Hauptbahnhof
Bern Tram Nr. Säge»
8, Richtung Brünnen
Halte­
stelle «Bethlehem
klinik permanence
Westside bis Haltestelle «Bethlehem Säge»
Mdem
it dem
Ortsbus
Nr.Haltestelle
27 bis Halte­
BüMPlizSTRASSe 83
••
Mit
Ortsbus
Nr. 27 bis
«Bümpliz Schloss»
CH-3018 BeRN
• Ab
Hauptbahnhof
BernSchloss»
mit der S-Bahn bis Bahnhof
stelle
«Bümpliz
T +41 31 990 41 11
Nord»
•«Bümpliz
Ab Hauptbahnhof
Bern mit der
F +41 31 991 99 25
S-Bahn bis Bahnhof «Bümpliz Nord»
KliNiK-PeRMANeNCe@HiRSlANdeN.CH
Besucherparkplätze
Auf dem Areal der Klinik Permanence stehen für Besucher
Parkplätze zur Verfügung. Weitere kostenlose, aber zeitlich
limitierte Parkplätze finden Sie im Quartier.
Wohlen/Aarberg
Room-Service Bettenabteilung
2. Stock
T 552
BREMGARTENWALD
E25
Rezeption
T+41 31 990 41 11
F+41 31 991 68 01
ue
urt
en
hâ
tel
/M
E25
Ausfahrt
Forsthaus
rte
ns
tra
sse
h
Züric
BERN-BETHLEHEM
sse
Murtenstrasse
Waldmannstrass
e
tra
lizs
mp
Ne
uc
Bü
Tram Nr. 8
Halt Bethlehem Säge
n
B
B
STÖCKACKER
Büm
Klinik
Permanence
Schloss
Bus Nr. 27
Halt Bümpliz Schloss
sse
He
im
str
a
sse
STAPFENACKER
bs
tr
as
se
SB
Schwa
pliz
stra
sse
Mühledorfstr.
e
ss
sse
er
ra
st
ds
tra
SBB N
em
en
tel
euchâ
h
le
Ab
Weyermannshaus
Bahnhof
Bümpliz Nord
th
se
Fellerstras
Be
Röntgen
T+41 31 990 44 27
Mu
sse
Labor
T+41 31 990 44 31
Ne
a
str
att
Bettenabteilung 2. Stock
T+41 31 990 44 43
E25
Ausfahrt
Bern-Bethlehem
m
Ey
Bettenabteilung 1. Stock
T+41 31 990 44 42
WWW.HiRSlANdeN.CH
Bernstra
BÜMPLIZ
ur
gs
tr
as
se
Bümplizstrasse 83
CH-3018 Bern
T+41 31 990 41 11
F+41 31 991 68 01
klinik-permanence@hirslanden.ch
Interne Telefonnummern
Guest Relations
T 603
Tram Nr. 7
Halt Bümpliz Post
Fr
ei
b
Klinik Permanence
So finden Sie uns
E27
Ausfahrt
Bern-Bümpliz
e
ass
nstr
Ber
rg
ou
ib
26
SB
B
Fr
rg
ou
ib
Fr
KÖNIZBERGWALD
27
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
23
Dateigröße
847 KB
Tags
1/--Seiten
melden