close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JUGENDFÖRDERPLAN DER STADT WEIMAR Was ist das denn?

EinbettenHerunterladen
Worum geht‘s?
Mit dem Projekt
„Mitmischen“ werden
Kinder und Jugendliche
in Weimar erstmals aktiv
am Jugendförderplan
beteiligt.
Hier erfahrt ihr alles Wichtige über den Jugendförderplan und warum ihr als Experten für
Freizeitangebote in Weimar mit euren Vorschlägen eine große Rolle dabei spielt.
Kontakt
Kinder– und Jugendbeauftragte
Sina Solaß
Platz der Demokratie 5 / Reithaus
99423 Weimar
Tel: 03643– 49 49 90
E-Mail: kinderbuero@stadtweimar.de
www.kinderbuero-weimar.de
Die Durchführung der Projekttage erfolgt
durch:
Naturfreundejugend Thüringen
Projekt „Mitmischen“
Windthorststr. 43a
99096 Erfurt
Tel.: 0361- 5623356
info@naturfreundejugend-thueringen.de
www.naturfreundejugend-thueringen.de
JUGENDFÖRDERPLAN
DER STADT WEIMAR
s denn
a
d
t
s
i
Was
?
Wer mach
t das für u
ns?
Wer bezahlt das a
lles?
cht man das?
Warum brau
Und wer fra
g
Was ist der Jugendförderplan?
Wer macht da mit?
Der Jugendförderplan ist eine wichtige Vereinbarung. Dafür werden unter anderem die Freizeitangebote für Kinder- und Jugendliche in
Weimar untersucht, geplant und für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben. Darin
steht dann, welche Freizeitmöglichkeiten die
jungen Weimarer brauchen und auch, welche
Einrichtungen es gibt, die speziell für euch
schöne und interessante Angebote machen.
Politiker, Vertreter aus Kinder– und Jugendeinrichtungen und Berater aus der Stadtverwaltung diskutieren, welche Angebote für
euch in Weimar gebraucht werden. Kinder
und Jugendliche wurden in den letzten Jahren mit Fragebogen beteiligt und dürfen in
diesem Jahr erstmals aktiv mitmachen.
Warum gibt es den?
Der Jugendförderplan sorgt dafür, dass auch
wirklich die Freizeitangebote gemacht werden,
die ihr wollt und vor allem, dass die Menschen
und Einrichtungen, die für euch diese Angebote machen, auch genügend Geld dafür bekommen.
t mich?
Wie geht das?
Verschiedene Berater und Experten informieren die Politiker, wie viele Kinder und Jugendliche in welchem Alter in den Stadtteilen leben und welche Angebote gebraucht
werden. Dann diskutieren alle miteinander,
welche Projekte Geld von der Stadt erhalten.
Die Ergebnisse stehen dann im Jugendförderplan.
Wie lange gilt der?
Gibt es den überall?
Wer weiß, was mir
gefällt?
Einen Jugendförderplan gibt es in fast allen
Städten und Kreisen, es gibt sogar einen für
den Freistaat Thüringen. Überall dort, wo man
die Interessen und Bedürfnisse von Kindern
und Jugendlichen ernst nimmt, wird eine solche Vereinbarung getroffen.
Der Jugendförderplan gilt für 3 Jahre. Der
Plan an dem ihr mitarbeitet wird von 2014
bis 2016 gültig sein.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
998 KB
Tags
1/--Seiten
melden