close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausstieg aus dem Erwerbsleben: Rente - Was ist möglich - IG Metall

EinbettenHerunterladen
Ausstieg aus dem Erwerbsleben:
Rente - Was ist möglich vor 67?
Einführung in die Betriebsratsarbeit
(BR I)
Personelle Maßnahmen und Betriebsratshandeln (BR II)
In den letzten Jahren hat es im Rentensystem mehrfache
Veränderungen gegeben. Die Rente mit 67, die Abschläge
und die Besteuerung, das Auslaufen der Förderung von
Altersteilzeit, Änderungen bei der Arbeitslosigkeit mit den
Hartz-Reformen, Übergang von der Berufsunfähigkeitsrente
zur Erwerbsminderungsrente. Dadurch gibt es viele Fehleinschätzungen darüber, wie früh man in Rente gehen kann
und wie hoch die Rente sein wird. In der Beratung von Betroffenen bzw. am vorzeitigen Ausstieg interessierten Beschäftigten, gilt es für Betriebsräte sich ein genaues Bild der
individuellen Ausgangslage zu erarbeiten, um Fehleinschätzungen mit monetären Folgen zu vermeiden.
Hierzu befähigt dieses Seminar.
Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse des Betriebsverfassungsrechts. Im Mittelpunkt steht die Klärung der Aufgaben
des Betriebsrates. Das Seminar gibt einen Überblick über die
Reichweite und Qualität der Beteiligungsrechte des Betriebsrats in personellen, sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Auswirkungen der Rechtsprechung auf diese Beteiligungsmöglichkeiten werden behandelt.
Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die Beteiligungsrechte der betrieblichen Interessenvertretung
bei personellen Angelegenheiten gem. §§ 99 – 105
BetrVG. Die TeilnehmerInnen lernen unter Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung ihre Handlungsund Beteiligungsmöglichkeiten in diesem Arbeitsfeld
kennen.
Seminarnummer:
D12-149633-101
Termin:
10.3.2014 bis 12.3.2014
Ort:
Bad Sassendorf - Haus Rasche
Neugebauer
Ansprechpartnerin:
Astrid Adamski/Anke Busse,
Telefon: 0209 17974-19
Zielgruppe/n:
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellung/en:
§ 37 (6) BetrVG
§ 96 (4) SGB IX
Teil 1
Seminarnummer:
D12-149636-101
Termin:
19.5.2014 bis 23.5.2014
Seminarnummer:
D12-149638-101
Termin:
1.9.2014 bis 5.9.2014
Ort:
Ascheberg, Hotel Restaurant
Clemens-August
Ansprechpartnerin:
Astrid Adamski/Anke Busse,
Telefon: 0209 17974-19
Zielgruppe/n:
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellung/en:
§ 37 (6) BetrVG
§ 96 (4) SGB IX
Seminarnummer:
D12-149641-101
Termin:
3.11.2014 bis 7.11.2014
Ort:
Wesel - Hotel Tannenhäuschen
Teil 2
Seminarnummer:
D12-159631-101
Termin:
18.01.2015
Ort:
IG Metall Verwaltungsstelle
Gelsenkirchen
Teil 3
Seminarnummer
D12-159632-101
Termin:
23.02.2015 bis
27.02.2015
Ort:
Wesel - Hotel Tannenhäuschen
Ansprechpartnerin:
Astrid Adamski/Anke Busse,
Telefon: 0209 17974-19
Zielgruppe/n:
Betriebsräte
Schwerbehindertenvertretungen
Freistellung/en:
§ 37 (6) BetrVG
§ 96 (4) SGB IX
ArbeitnehmerInnen in Betrieb,
Wirtschaft und Gesellschaft (ANI)
Achtung: Da die ReferentInnen sich in "ihrer"
Region und in "ihren" Betrieben am besten auskennen, empfehlen wir, ein Seminar der eigenen
Region auszusuchen.
Öffnungszeiten
Montag:
08:00 bis 12:3013:00 bis 16:00
Dienstag:
08:00 bis 12:3013:00 bis 16:00
Mittwoch:
08:00 bis 12:3013:00 bis 16:00
Donnerstag: 08:00 bis 12:3013:00 bis 16:00
Freitag:
Dieses Seminar richtet sich an Betriebsräte und interessierte ArbeitnehmerInnen, die mehr über betriebliche und gesellschaftspolitische Themen wissen möchten. Wir klären die Rolle des Betriebsrates als gesetzliche Interessenvertretung und wie er die Interessen
der Belegschaft durch eine gute Zusammenarbeit mit
Belegschaft, Vertrauensleuten und Gewerkschaft erfolgreich vertreten kann.
Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse über ökonomische und soziale Zusammenhänge in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Auswahl der Grundinformationen zielt darauf ab, die Aufgaben des Betriebsrates zu erörtern und Hintergrundinformationen zu seiner Arbeit zu geben.
Die IG Metall Verwaltungsstelle bzw. Bildungsregion der IG Metall übernimmt für ihre Mitglieder im Rahmen ihres Budgets die Kosten für das
Seminar. Das Seminar ist für jedermann zugänglich. Nicht-Mitglieder tragen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung selbst.
08:00 bis 13:00
Sprechstunden in unserer Rechtsabteilung:
montags und donnerstags in der Zeit von
14.00 bis 16.00 Uhr
Ansprechpartner/innen
1. Bevollmächtigter
Robert Sadowsky
Tel.: 0209 17 97 413
robert.sadowsky@igmetall.de
Gewerkschaftssekretär
Jörn Meiners
Tel.: 0209 17 97 414
joern.meiners@igmetall.de
Jugendsekretärin
Seminarnummer:
K1-140422-102
Termin:
17.11.2014 bis
21.11.2014
Ort:
Bad Sassendorf - Haus
Rasche Neugebauer
Ansprechpartnerin:
Zielgruppe/n:
Freistellung/en:
Astrid Adamski /Anke Busse,
Telefon: 0209 17974-19
Vertrauensleute / Interessierte AN
AWbG (Bildungsurlaub)
Julia Berg
Tel.: 0209 17 97 415
julia.berg@igmetall.de
Sachbearbeiterinnen
Astrid Adamski
Tel.: 0209 17 97 419
Anke Busse
Tel.: 0209 17 97 419
Monika Krause
Tel.: 0209 17 97 417
astrid.adamski@igmetall.de
anke.busse@igmetall.de
monika.krause@igmetall.de
IG Metall Gelsenkirchen
Augustastr. 18
45879 Gelsenkirchen
Telefon: 0209/17974-0
E-Mail: gelsenkirchen@igmetall.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
121 KB
Tags
1/--Seiten
melden