close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Management Revolution – glauben Sie nicht alles, was Sie - SGO

EinbettenHerunterladen
SGO Programm 2012
Management Revolution –
glauben Sie nicht alles, was
Sie denken.
Themenschwerpunkte 2012
SGO Jahresthema Management Revolution
Die Art und Weise wie
Unternehmen zu führen sind,
verändert sich grundlegend.
Neue Technologien (Social Media, Web 2.0, Semantic Web
etc.), neue Erkenntnisse im Bereich Leadership, veränderte
moralisch-ethische Ansprüche sowie grundsätzlich neue
Geschäftsmodelle kennzeichnen diesen Wandel. Da es sich
um disruptive Veränderungen mit weit reichenden Konsequenzen handelt, genügt ein evolutionärer Wandel nicht
mehr. Wir müssen Management neu denken. Eine Management Revolution ist notwendig.
NeuroLeadership
«85% von dem, was wir tun, ist irrational» oder «Glaub nicht Alles, was Du denkst».
Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften zeigen, dass wir einige Managementgrundsätze überprüfen müssen. Wie wirken Anreize? Was motiviert wirklich?
Nehmen wir die Welt so wahr, wie wir denken? Warum tun wir, was wir tun?
Reputation Management
Nie war es einfacher, Einstellungen über Unternehmen oder Produkte kund zu tun
oder Informationen darüber zu beschaffen. Neue Kommunikationstechnologien
erlauben es, blitzschnell positive und negative Erfahrungen mit Vielen zu teilen.
Vor diesem Hintergrund gewinnen Massnahmen zum Aufbau, Erhalt und zur
Verbesserung der Reputation an Bedeutung.
Strategische Initiativen
Die Schweizerische Gesellschaft für Management und Organisation (SGO) setzt
sich im Jahr 2012 intensiv mit der Management Revolution auseinander. Sie
knüpft damit an die Diskussionen zum Thema «Lebendige Führung» an. Sechs
Themenabende und die Herbsttagung am 25. Oktober 2012 greifen zentrale
Themen der Management Revolution auf, diskutieren sie und entwickeln sie
weiter. Parallel zu den Veranstaltungen tauschen sich Interessierte auf der Internetplattform www.management-revolution.ch aus und generieren so zusätzliches Managementwissen. Die zentralen Erkenntnisse werden im «Handbuch
Management Revolution» zusammengetragen und Anfang 2013 publiziert.
Disruptive Veränderungen verlangen neue Ansätze im Change Management.
Der Sprung auf eine höhere Stufe der Unternehmensentwicklung erfolgt häufig
im Rahmen von strategischen Initiativen, die eine grundlegende Neuausrichtung
oder Neuorientierung zum Ziel haben. Technologie- und Luftfahrtunternehmen
liefern einprägsame Beispiele.
Selbst- und Ressourcenmanagement
Immer mehr Menschen tappen in die Beschleunigungsfalle. Sie sind nicht mehr
«Herr» ihrer Zeit. Überlastung, Qualitätseinbussen und Burnout drohen.
Das Ressourcenmanagement zeigt, wie wir in Zeiten des «immer mehr und
immer schneller» gesund, motiviert und leistungsfähig bleiben.
Themenschwerpunkte 2012
Social Business & Corporate Social Responsibility
Neben die Gewinnorientierung treten die gesellschaftliche Verantwortung (z. B.
Corporate Volunteering) und ein neues Umweltbewusstsein. Nachhaltigkeit ist
keine Utopie mehr, sondern ein Geschäftsmodell. Sinn, Ethik, Verantwortlichkeit
und Vernetzung sind Merkmale dieser neuen Geschäftslogik und stehen für Unternehmen, die ganzheitlich erfolgreich sein wollen.
International Business
Viele Wirtschaftsfachleute sind sich einig: Während lange Zeit der Westen die
Quelle wirtschaftlichen Fortschritts war, liegt die Zukunft im Osten und im Süden.
Ist das Management auf diese Entwicklung vorbereitet? Kennt es die Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit BRIC- und Next-Eleven-Staaten?
Schwarmintelligenz
Wie Wikipedia oder andere Formen der kollektiven Wissensgenerierung zeigen,
sind kollektive Intelligenz, Crowdsourcing, kollektive Wissenskonstruktion oder
Kollaboration keine Utopien, sondern Realität. Unternehmen und öffentliche
Institutionen tun gut daran, Schwarmintelligenz zu nutzen, um im Wettbewerb
zu bestehen.
Agiles Management
Die Rolle von Führungskräften in agil geführten Unternehmen verändert sich.
Führung ist auch in selbstorganisierten Netzwerkorganisationen notwendig. Sie
basiert aber nicht auf Hierarchie, sondern auf Empowerment, Delegation und
Vertrauen. Leadership wird zum Differenzierungsmerkmal. Das agile Projektmanagement belegt, dass diese Prinzipien funktionieren.
Neue Technologien
Jenseits des Hype um Social Media und Web 2.0 verändert sich die Art und Weise,
wie Unternehmen zusammenarbeiten. Die Grenzen der Organisation verwischen
zusehends, weil es so einfach und sicher ist, praktisch alle Leistungen ins Netz auszulagern. Diese Dekomposition der Unternehmen wirft Fragen auf: Was ist unsere
Kernkompetenz? Wie bleiben wir einzigartig? Womit verdienen wir unser Geld?
SGO Veranstaltungen 2012
Damit wir gemeinsam diese spannende Reise in Richtung Management Revolution in Angriff nehmen können, haben wir bereits heute alle Termine für das
nächste Jahr festgelegt. Sie können sich entweder einzeln oder im Gesamtpaket
anmelden (www.sgo.ch). Wir freuen uns darauf, Sie bei diesen Anlässen zu treffen
und mit Ihnen neue Wege im Management zu beschreiten.
t t­
s ta
24. Januar 2012
den
g e fu n
SGO Themenabend
Strategische Initiativen
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
6. September 2012
SGO Themenabend
Selbst- und Ressourcenmanagement
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
8. März 2012
SGO Themenabend
Schwarmintelligenz
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
25. Oktober 2012
36. SGO Herbsttagung
Management Revolution
Park Hyatt, Zürich
3. Mai 2012
SGO Themenabend
International Business
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
20. November 2012
SGO Themenabend
Die Zukunft der Organisation
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
5. Juli 2012
SGO Themenabend
Social Business & Corporate
Social Responsibility
Zunfthaus zur Meisen, Zürich
JETZT
DEN
ANMEL
Zunfthaus zur Meisen
Münsterhof 20
8001 Zürich
Tel. +41 44 211 21 44
www.zunfthaus-zur-meisen.ch
Anmeldung
www.sgo.ch
Teilnahmegebühren
Sie können sich zu folgenden Preisen anmelden:
–Jede Veranstaltung einzeln
SGO Mitglieder CHF 180.–
Nicht-Mitglieder CHF 250.–
–Für die 5 Themenabende
SGO Mitglieder CHF 780.–
Nicht-Mitglieder CHF 1150.–
–Für die 36. SGO Herbsttagung
SGO Mitglieder CHF 600.–
Nicht-Mitglieder CHF 700.–
–Für 5 Themenabende & 36. SGO Herbsttagung
SGO Mitglieder CHF 1300.–
Nicht-Mitglieder CHF 1800.–
Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Abmeldungen gelten die Regelungen
der jeweiligen Anlässe.
Auskunft
Brit de Oliveira-Fehr
Michèle Winterflood
brit.deoliveira@sgo.chmichele.winterflood@sgo.ch
Tel. +41 44 809 11 55
Tel. +41 44 809 11 55
SGO
Flughofstrasse 50
CH-8152 Glattbrugg
Tel. +41 44 809 11 55
Fax +41 44 809 11 40
verein@sgo.ch
www.sgo.ch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
999 KB
Tags
1/--Seiten
melden