close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

JOURNAL FÜR MÖHNESEE Aktuell: Karneval am - TollPost

EinbettenHerunterladen
JOURNAL
FÜ R
MÖ HNESEE
AUSGABE 3
Februar 2009
u. A. mit den Themen
Aktuell: Karneval am Möhnesee
Vor Ort: Wildpark Völlinghausen
1
Was geht?: Veranstaltungen in der Region
Gesundheit: Wenn Kleinkinder husten
1
A N Z E I G E
Fettreduktion mit LipoSonix
•
•
•
•
keine Operation
thermischer Effekt durch Ultraschalltechnik
schonend, schnell, wirksam
nach der Behandlung wieder auf den Beinen
venomed
Fachklinik für Venen und Ästhetik
Dr. med. Werner Owzarski
Dr. med. Annette Looks
Fachärzte für Dermatologie & Phlebologie, Lasermedizin
Danziger Straße 18
33813 Oerlinghausen
Info-Telefon: 05 21/32 99 32 31
A N Z E I G E
A N Z E I G E
Autoservice
vom Profi:
• Inspektion
• Öl-Service
• HU/AU
• Achsvermessung
• Bremsen-Service
• Rädereinlagerung
• und vieles mehr!
Ferdinand Schulte GmbH
Dieselstraße 5 · 59823 Arnsberg · Telefon: 0 29 31-60 44
Inhalt
4
In eigen
er Sach
e!
6
Die Ihn
en vorl
iegend
Ausgab
Editorial
e Toll
e, welc
Post ist
her gan
z siche
nun sch
Wir – d
r
on die
noch v
i
dritte
iele we
Mithilfe e Redaktion –
itere fo
freuen
und Un
l
g
u
e
ters
n werd
ns nach
en.
wie vor
Begebe tützung durch
ü
n
b
A
h
e
Kreisweit:
r
e
t
r
i
i
k
I
t
h
e
e
r
n rund
l
Wir mö
um die , Geschichten e
cht
ermutig
Anradeln 2009
Gemei
o
d
er
en, uns en Sie noch e
nde.
inmal a
Ihre Be
Lesersc
u
i
träg
sdrückl
haft au
ich
ch weit e zukommen
zu lass dazu
e
r
hin inte
samen
en um
ressant
Lesesto
unse
en und
ff liefer
unterha rer
Vor Ort:
n zu kö
ltnnen.
Ihr Red
Wildpark Völlinghausen
akti
8
Was geht?
Termine und Veranstaltungen
5
onteam
10
Rückschau:
u.a. Karneval in Berlingsen
22
Kunstvoll:
Heimische Künstler
12
Kultur und Impressum:
Drüggelte und Projektchor
23
Gemeinde aktuell:
Abwassergebühren
14
PlattForm:
Firmenportrait Wapelhorst
24
VereinBar:
Forum für Vereine der Region
16
Rundum Gesund:
u.a. Winterzeit und müde Beine
26
Natürlich:
Beiträge passend zur Jahreszeit
18
Schön und Fit:
Beauty-Tipps
30
Handwerk:
Tipps rund um das Haus
20
Genuß Pur:
Essen und Trinken am Möhnesee
31
Sudoku:
Die Entstehungsgeschichte
3
E DI T OR IAL
Allmählich
laufen wir warm.
Liebe Leserin, lieber Leser.
Das Herausbringen eines Journals, welches
von Grund auf neu konzipiert ist und
dessen Layout mit viel Liebe zum Detail
gestaltet wird, verlangt jedem, der daran
beteiligt ist, viel ab.
Ein nicht unwesentlicher Faktor ist die
Recherche, welche zwingend nötig ist, um
Artikel und Beiträge mit Fakten zu untermauern.
An dieser Stelle herzlichen Dank an alle
Vereine, Privatpersonen und die Gemeinde, die uns Texte, Gedichte, Fotos und
sonstige Unterlagen zur Verfügung stellen.
Ohne sie wäre es schier unmöglich, alle
8 Wochen ein Druckwerk zu produzieren,
das für jede Lesergruppe etwas Interessantes
bieten soll.
Neben dem Recherchieren und dem Aufbereiten gelieferter Texte nimmt das
Layout – also das äußere Erscheinungsbild – ein sehr breites Zeitfenster ein.
Jeder Artikel will möglichst mit Bildmaterial unterlegt sein, um zum Schmökern zu
animieren. Liegt kein Bildmaterial vor,
greifen wir auch gerne selbst zur Kamera.
Als größtes Problem kristallisiert sich
jedoch die flächendeckende Verteilung der
TollPost heraus. Durch die Tatsache, dass
die Gemeinde Möhnesee ziemlich weitläufig ist, wird die Aufgabe nicht einfacher.
Deshalb bitten wir Sie um Beachtung
der Stellenanzeige in dieser Ausgabe auf
Seite 19.
Ein Hinweis für unsere Inserenten:
Jede bei uns geschaltete Anzeige mit Internetadresse des Kunden wird in unserer Online-Ausgabe auf der TollPost-Homepage
www.tollpost.de kostenlos verlinkt.
Wie gesagt: Allmählich laufen wir warm!
Viel Spaß beim Lesen wünscht
www.tollpost.de
post@tollpost.de
A N Z E I G E
4
Ihr „TollPost“-Team
Kreisweit
Der Kreis Soest in Bewegung:
Kreisweiter Fahrrad-Aktionstag
„Anradeln 2009“
Pedalritter können sich schon jetzt auf das
letzte Wochenende im April freuen. Zur
offiziellen Fahrradsaisoneröffnung 2009
findet am letzten Aprilwochenende nun
bereits zum dritten Mal der vom Kreis Soest
organisierte, kreisweite Fahrradaktionstag
statt. Zum „Anradeln 2009“ werden sich
am 26. April 2009 wieder fast alle Kommunen und Heilbäder im Kreisgebiet mit
verschiedenen Angeboten beteiligen.
Neben geführten Fahrradtouren mit Erläuterungen zu Sehenswürdigkeiten und
interessanten Informationen zu Natur,
Landschaft, Geschichte und anderen Dingen entlang der Routen, wird es auch wieder Aktionen für die teilnehmenden
Radler geben. An den Routen gelegene
Gastronomiebetriebe stellen sich auf die
Teilnehmer ein und bieten beispielsweise
wieder ein „Radlerfrühstück“ oder sonstige
kulinarische „Radler-Menüs“ an. Rätseltouren, Exkursionen für Genussradler sowie
geführte Touren mit abgestimmten Aktionen und Angeboten für Familien mit Kindern werden ergänzt durch Radtouren für
Individualisten oder sportlich ambitionierte Fahrradfahrer. Während die Touren
für die Genussfahrer und Familien Strecken in der Regel von 20 bis 30 Kilometer
bewältigen, sind die eher sportlichen zum
Teil weit über 50 km lang.
Der beliebte FahrradBus der RLG nimmt
seinen Fahrplan für 2009 nach der Winterpause erstmals wieder auf. Auf den Linien
R51 Soest-Körbecke-Belecke-Warstein
und R61 Lippstadt-Erwitte-AnröchteBelecke wird er ab dem Anradeltag bis zum
03. Oktober jeden Sonntag und feiertags
wieder nach Fahrplan verkehren. Bis zu
16 Fahrräder pro Bus können dann Kräfte
sparend im Linienbetrieb auf oder über den
Haarstrang gebracht werden.
Informationen zu den einzelnen Aktionen
der Städte und Gemeinden werden vom
Radverkehrsbeauftragten des Kreises Soest
gesammelt und für den Anradeltag koordiniert. In verschiedenen Treffen mit den
Planern und Touristikern der Städte und
Gemeinden sind die Angebote abzustimmen, damit eine Informationsbroschüre
sowie Plakate und Aufkleber zum „Anradeln 2009“ rechtzeitig fertig gestellt werden
können. Die Broschüre mit Beschreibungen der Thementouren und Angebote
sowie mit Karten zu den einzelnen Radtouren wird dann Anfang April bei den Städten und Gemeinden und im Kreishaus
ausliegen und erhältlich sein. Gleichzeitig
werden die Angebote der einzelnen Städte
und Gemeinden auf den Websites des Kreises Soest und der Städte und Gemeinden
zu finden sein.
„Da bleibt nur noch zu hoffen, dass schönes Wetter ist und das Anradeln 2009 vielleicht noch mehr Radbegeisterte anzieht
als in den letzen beiden Jahren“ so Stefan
Hammeke, Radverkehrsbeauftragter des
Kreises. „Das Anradeln gehört zu einer
Reihe von Aktionen und Engagements des
Kreises, der seit November 2008 Mitglied
in der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in
NRW“ (AGFS) ist. Hierzu zählen ebenso
die Ausrichtung des Fahrradtrödelmarktes
beim „Fahrradfest am Möhnesee“ (dieses
Jahr am 20. und 21. Juni 2009) oder die intensive Unterstützung und Begleitung des
Sattel-Festes am 19. Juli 2009.“
Weitere Informationen bei:
Kreis Soest, Stabsstelle Kreisentwicklung,
Stefan Hammeke, Tel.Nr.: 02921/302254,
stefan.hammeke@kreis-soest.de; Internet:
www.kreis-soest.de
Anmerkung Abbildungen:
Copyright Kreis Soest und Veranstalter, die
Abbildungen wurden dem Kreis Soest von den
jeweiligen Veranstaltern zur Verfügung gestellt.
Die Vorbereitungen für den Fahrradaktionstag „Anradeln 2009“ wurden bereits im
Januar aufgenommen. Vor dem Hintergrund der positiven Erfahrungen der letzten
Fahrradaktionstage
und
um
Wiederholungen zu vermeiden, werden die
teilnehmenden Städte und Gemeinden
auch ganz neue Radtouren und ansprechende Aktionen ausarbeiten. Da bei den
letzten Aktionstagen „Anradeln“ kreisweit
mehr als 2000 Radfahrer teilgenommen
haben, werden auch Überlegungen zur
Ausweitung der Touren, das heißt zu mehr
geführten Touren für spezielle Zielgruppen
und vielleicht noch mehr Aktionen für die
Teilnehmer, angestellt.
5
VorOrt
WildparkVöllinghausen
Von nichts
kommt nichts
Bei Wind und Wetter sind sie voller Tatendrang. Weder Schneeregen noch Kälte
können die freiwilligen Helfer des Arbeitskreises Wildpark Völlinghausen davon abhalten, ihre ehrenamtliche Tätigkeit zum
Wohl des Wildes als auch zur Freude der
Besucher einzubringen.
Es gibt viel zu tun im heimischen Wildpark.
So sind es, wie im Dezember, die Instandhaltung der Volieren – die Balken bekamen
einen neuen Schutzanstrich – oder die Säuberung des ca. 6 ha großen Parks.
Arbeit fällt irgendwo immer an. So finden
sich auch immer wieder Tierfreunde, die
die dort untergebrachten Wildbestände
täglich füttern, wie die bekannte „Rentnerband“. Im Turnus von 5 Wochen wechseln sie sich in Gruppen regelmäßig ab –
natürlich unentgeltlich.
Der Arbeitskreis Wildpark Völlinghausen
kann auf ca. 40 tatkräftige Helfer zurückgreifen, die sich um Unterhalt, Pflege und
Fütterung der Tiere kümmern. Ihnen ist es
hauptsächlich zu verdanken, dass der Wildpark, so wie wir ihn heute kennen, noch
seine Daseinsberechtigung hat. Sie kümmern sich um den abwechslungsreichen
Bestand in dem Gehege. Waren es in den
Anfängen die Mufflons, die zwar nicht typisch für unsere Region sind, so gesellten
sich nach und nach Rot-, Sika- und Damwild hinzu. So bevölkern zur Zeit 40 bis 45
dieser Tiere das Freigehege; hinzu kommen
noch Ziegen und Schafe. In den Volieren
haben neben Hühnern, Enten, Gänsen, Fasanen und Pfauen auch Sittiche und ein
Nandu eine Heimat gefunden.
Sie finden hier allesamt natürliche Lebensbedingungen vor: Wiesen, Wald, Nadelund Laubbäume und natürlich fließendes
Wasser. Umso verwunderlicher ist es, dass,
wie in der Vergangenheit geschehen, „gutmeinende Tierfeunde“ Löcher in die Zäune
schnitten, um die Tiere „zu befreien“.
6
Eine der größten Aktionen
war über mehrere Jahre hinweg der Abbau der stabilen
Zaunanlage der ehemaligen
Bundeswehr-Kaserne in Echtrop.
Die Zaunelemente wurden zwischenzeitlich eingelagert und fanden später als Umzäunung des Wildgeheges eine neue
Verwendung. Unter erschwerten Bedingungen durch Hanglage und Wald, wurden
etliche tausend Stunden Arbeitszeit investiert.
Dies alles geht natürlich nicht gänzlich ohne die Hilfe der Gemeinde. Größere Baumaßnahmen werden durch Mitarbeiter des Bauhofs unterstützt – so kann man hierbei auf größere Maschinen zurückgreifen.
A N Z E I G E
Lecker!
Sie haben den „guten Geschmack” –
wir die Zutaten.
F rü c h t e
Sprenger
Brückenstraße 4 · 59519 Möhnesee-Körbecke
Tel. 0 29 24/18 19 · Fax 0 29 24/12 18
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.00 – 12.30 Uhr + 14.30 – 18.00 Uhr
Sa. 7.00 – 13.00 Uhr · Mittwochnachmittag geschlossen
KOMMUNIKATION
IN DER ENTWICKLUNG
Der Wildpark Völlinghausen finanziert sich
neben einem kleinen Etateinsatz der Gemeinde durch Spenden. Größere Baumaßnahmen wurden in der Vergangenheit durch
die Gemeinde Möhnesee finanziell stets unterstützt. Immerhin ist der Wildpark Völlinghausen eine touristische Bereicherung für die
Region.
Tierliebende und ruhesuchende Besucher und
Familien mit Kindern finden hier eine willkommende Abwechslung zur täglichen Hektik im Alltag. Der Besuch ist kostenfrei.
Im Gewerbegebiet Möhnesee-Süd (Echtrop) ragt ein
mächtiger Mast in den Himmel, Zeichen moderner
Kommunikation, von dem aus elektrische Signale weitergegeben werden, die dann in Bruchteilen von Sekunden die Empfänger erreichen.
Im Laufe der Geschichte, auch nur einen Bruchteil an
Zeit zurück, stand an der gleichen Stellee ein kleines
Haus mit einem turmartigen Anbau. Aus diesem Turm
ragte ein etwa 7 Meter (20 Fuß nach der damaligen
Maßeinheit)langer Balken nach oben, an dem an zwei
Seiten je 3 bewegliche Flügel angebracht waren, die
durch Seilzüge aus der Kammer im Turm in unterschiedliche Stellungen gebracht werden konnten.
Nach einem genau vorgeschriebenen System hatte
man so rund 190 verschiedene Zeichen zur Verfügung,
die in einem Code-Buch festgehalten waren.
Der Wildpark Völlinghausen wurde im
Jahre 1964 unter dem damaligen Bürgermeister des noch eigenständigen Dorfes
Völlinghausen, Herrn Wilhelm Linnhoff,
seiner Bestimmung übergeben.
Am 31. Juli 1832 konnte nun eine Linie
von Berlin, Sitz des Kaiserhauses und dem
Schloss in Koblenz, dem Sitz der militärischen Führung mit 61 solcher Stationen
errichtet werden. Etwa 15 km war der Abstand von Station zu Station, d.h. man
konnte mit einem Spektiv die abgegebenen
Zeichen der vorherigen Station ablesen,
um sie dann wieder an die nächste weiterzugeben. Gut 2 Stunden dauerte es, eine
Nachricht auf diesem Wege zu übermitteln.
Bis heute hat er noch nichts von seinem
Charme eingebüßt.
Bei Nebel und Dunkelheit war es allerdings
nicht möglich, diesen Dienst zu leisten.
Wir hoffen alle, dass sich noch weitere Generationen an der vielfältigen Fauna und
Flora dieses Parks erfreuen können.
Die östliche Station vor Echtrop war die
Station Nr. 39 in Uelde, die Nächste im
Westen war Station Nr. 41 in Höingen.
1850 war die Zeit der optisch-mechanischen Telegrafie bereits wieder zuende.
Samuel Finley Morse hatte die nach ihm
benannten Morse-Apparate erfunden, mit
denen man nun schneller und störungsfreier Nachrichten übermitteln konnte.
Die vorhandenen Stationen wurden überwiegend auf Abbruch verkauft, wie auch
die Echtroper Station an den Stockumer
Landwirt Mühlenschulte verkauft wurde.
Optisch-mechanische Telegrafie – ein
Bruchstein unserer Geschichte, aber auch
ein Zeugnis dafür, dass auch die komplizierteste Technik von heute nicht aus sich
selbst entstanden ist, sondern immer Vorläufer und Vordenker hatte.
WiB.
A N Z E I G E
Auto-Service Stratenschulte
10 Jahre Auto-Service Stratenschulte
1999
10 Jahre
2009
Profitieren auch Sie von unserer Kompetenz und
unserem Service. Wir bieten Ihnen hinsichtlich
Qualität, Leistungsstärke und Kostenorientierung
eine Alternative zu herstellerunterstützenden
Vertragsstätten. Von der Inspektion über HU/AU
bis hin zur Unfallinstandsetzung – unser Leistungsspektrum ist vielseitig und verlässlich.
Gutenbergweg 37
59519 Möhnesee
Tel.: 0 29 24/85 82 50
Fax: 0 29 24/85 82 51
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag von
08.00 - 12.30 Uhr und
13.30 - 18.00 Uhr
Rufen Sie jetzt an und vereinbaren Sie mit uns
einen Termin!
Ihr Profiservice-Team
as.stratenschulte@t-online.de
7
Wasgeht?
Heimatverein Möhnesee e.V.
Veranstaltungen
(Auszug aus dem aktuellen Programm, alle Angaben ohne Gewähr)
Veranstaltungen im Jahr 2009 in der Gemeinde Möhnesee
(alle Angaben ohne Gewähr)
24. Februar
26. April
2.-3. Mai
Di.
So.
Sa./So.
Körbecke
Theiningsen
Völlinghausen
Karnevalsumzug in Körbecke
Anradeln Hellweg-Region
10. Kunst- und Handwerkermarkt
auf dem Köbbinhof
30. Mai - 1. Juni
11.-13. Juni
Sa./So.
Do.-Sa.
Delecke
Drüggelte
20. Drüggelter Kunst-Stückchen
7. Dia-Fest auf dem Lande
13. Juni
13. Juni
Sa.
Sa.
Körbecke
Günne
4. Walking-Day
21. Möhnesee-Pokal-Lauf
20.-21. Juni
27. Juni
Sa./So.
Sa.
Theiningsen
Günne
7. Fahrradfest
Literaturschiffahrt
11.-12. Juli
13.-18. Juli
Sa./So.
Mo-Sa.
Körbecke
Körbecke
13. Seefest
Kreativ-Sommer
7.-9. August
16. August
Fr.-So.
So.
Körbecke
Körbecke
Brückenfest
Bayerischer Frühschoppen
22. August
19. September
Sa.
Sa.
Körbecke
Völlinghausen
Möhnesee-Triathlon
Gemeindemusikfest
26.-27. September
3. Oktober
Sa./So.
Sa.
Körbecke
Körbecke
Basar der schönen Dinge
Bauernmarkt Möhnesee
11. Oktober
So.
Theiningsen
Drachenfest
Haben Sie oder Ihr Verein/Institution Termine zu Veranstaltungen, die Sie gerne
veröffentlichen möchten? Informieren Sie uns unter Telefon 02924-810721 oder
per E-Mail unter post@tollpost.de
NEU ERSCHIENEN:
Gästeführer und
Möhnesee-Magazin für
Urlaub und Freizeit
„Unverzichtbares Standardwerk
für jeden Möhnesee-Gast“
Die Region um den Möhnesee – das ist
Natur, Entspannung und Aktivität. Die
größte Talsperre im Sauerland lädt ein zum
Sonnenbaden, Wandern, Rad fahren und
Wassersportaktivitäten aller Art.
Beim Segeln und Surfen erleben Gäste die
Wellen, die Weite und die Kraft der Elemente, pure Entspannung beim Sonnenbaden, reine Glücksmomente beim Wandern
im Grünen, Wasser, Wald, Kultur und
Kulinarik wenn sie radelnd die Region entdecken.
Neben den Themenschwerpunkten Wassersport, Wandern, Rad fahren, Kultur und
Geschichte, Kinder und Familien stellt die
neue Ausgabe des Möhnesee-Magazins
herausragende Veranstaltungen der Region
vor. Zudem erfährt der Leser mehr über die
vielen kleinen Dörfer der Möhneseeregion,
die alle mit individuellen, liebenwerten Besonderheiten aufwarten. Ausführlich sind
8
alle Gastgeber aufgeführt, vom stilvollen Hotelzimmer über gemütliche Pensionen und
Ferienwohnungen bis hin zu Jugendherbergen und Campingplätzen.
In gut sortierten Rubriken wie Sehenswertes, Freizeit, Veranstaltungen, Kunst und
Kultur, Gesundheit, Gruppenangebote
sowie Handel, Handwerk und Dienstleistungen bietet der Möhnesee-Gästeführer
die ganze Vielfalt der Region und zeigt den
Möhnesee als echten Wohlfühlsee.
„Damit ist er ein unverzichtbares Standardwerk für jeden, der gerne ein paar erholsame Tage am „Westfälischen Meer“
Sonntag, 8. Februar 2009
Grünkohlessen m. Singen u. lustigen Geschichten
18.00 Uhr Gaststätte „Lüchtefeld“, Völlinghausen
Leitung: Regina Scheben
(Anmeldung bis zum 4.2. unter 02924-7434).
Mittwoch, 11. Februar 2009
Plattdeutsche Runde
17.00 Uhr Gaststätte Böhmer, Körbecke
Leitung: Jupp Balkenhol
Sonntag, 15. Februar 2009
Sonntagswanderung
Näheres zum Treffpunkt und Programm in den
Tageszeitungen, auf der Homepage des Heimatvereins
oder bei den Wanderführern
Leitung: Heinrich Schäfer und Walter Peck
Sonntag, 8. März 2009
Jahreshauptversammlung 2009
16.00 Uhr Sitzungssaal im Haus des Gastes.
Ab 15.00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken sowie zum Besuch des Archivs und der
heimatkundlichen Sammlung
Mittwoch, 10. März 2009
Plattdeutsche Runde
17.00 Uhr Gaststätte Böhmer, Körbecke
Leitung: Jupp Balkenhol
Sonntag, 15. März 2009
Sonntagswanderung
Näheres zum Treffpunkt und Programm in den
Tageszeitungen
Leitung: Heinrich Schäfer und Walter Peck
Sonntag, 15. März 2009
Künstlerbesuch bei Dr. Horst Rellecke
11.00 Uhr bei Herrn Rellecke,
Hermann-Kätelhön-Straße 6 in Wamel
Leitung: Sigrid Wobst (Anm. unter 02924-1699)
Sonntag, 15. März 2009
Singen und Musizieren zum Frühlingsanfang
15.30 Uhr im Hotel „Haus Griese“.
Mit gemeinsamer Kaffeetafel
Leitung: Christoph Gebauer
Donnerstag, 19. März 2009
„Märchenhafte Runde am Kamin“
19.30 Uhr Altes Fachwerkhaus Stockebrand.
Märchenstunde für Erw. in gemütl.Atmosphäre.
Leitung: Sigrid Grobe
Sonntag, 22. März 2009
Frühlingsfahrt in die Beckumer Berge
10.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am Haus des Gastes.
Erwachen der Frühlingsflora im NSG Liese- und Boxelbachtal (Diestedder Berg) und die Augenweide
reizvoller Landschaften bei Stromberg und im Lippetal.
Leitung: Prof. Dr. W. Stichmann und
Ursula Stichmann-Marny
verbringen möchte“, ist sich Michaela Vorholt, Geschäftsführerin der Touristik
GmbH Möhnesee, sicher. Das Urlaub- und
Freizeit-Magazin ist gedacht für Menschen,
die planen, ein paar Tage Urlaub in der Region zu machen, sich einen Vorgeschmack
holen und ihre Gastgeberbetriebe aussuchen wollen.
K o n ta k t: Touristik GmbH Möhnesee,
Küerbiker Straße 1, 59519 Möhnesee
Tel.: 0 29 24 / 497 oder 14 14
Fax: 0 29 24 / 17 71
info@moehnesee.de, www.moehnesee.de
A N Z E I G E
Spedition für
Silo-, Kühl-,
Stück- und
Schüttgut
AKTUELLES AUS DEM HEINRICH-LÜBKE-HAUS
GÜNNER
SOZIAL
TAG E
13.-14. März
Int. Lebensund
FuttermittelFachspedition
u.a. mit NRW-Arbeitsminister Laumann
Viele sozialpolitische Fragen brennen den Menschen unter den Nägeln. Sie würden gerne mehr erfahren und ihre Anliegen mit wirklichen Fachleuten erörtern, die auch Verantwortung tragen und was
zu sagen haben. Dies ist die erfolgreiche Idee der Günner Sozialtage.
Am Freitag, 13. März 2009 ab 14.30 Uhr wird NRW-Arbeits- und
Sozialminister Karl-Josef Laumann zum Thema „Vermeidung von
Altersarmut“ mit den Teilnehmern ins Gespräch kommen.
Am Samstag, 14. März 2009 ab 9.30 Uhr wird die Gewerkschaftssekretärin Petra Goldfuss über Hartz IV. – Leben am Rand der Gesellschaft –informieren und diskutieren.
Die Günner Sozialtage sind für alle Interessierten offen. Die
Gesprächsrunden am Freitagnachmittag und Samstagvormittag
können kostenlos besucht werden.
Die Günner Sozialtage können auch als Seminar mit Unterkunft
und Verpflegung gebucht werden zum Gesamtpreis von 49,– Euro
(ermäßigter Preis: 36,50 Euro für KAB-Mitglieder)
Kontaktadresse bei Buchung als Seminar und bei Fragen:
KAB-Regionalbüro Ost – Heinrich-Lübke-Haus, Zur Hude 9,
59519 Möhnesee Günne, Tel. 02924/806-145, Fax 02924/806-144
E-mail: region-ost@kab-paderborn.de.
A N Z E I G E
Kaffee- und Kuchenbüffet.
PT
i e r f u t t e r t r a ns p
or t
e
A N Z E I G E
Kennen Sie schon unser
umfangreiches Angebot?
● Spielzeug:
Bruder, Siku, Schleich
● Tier:
Futter und Zubehör für
Hund, Katze, Nager, Vogel, Fisch
● Garten:
Reitbekleidung, Zubehör,
Pflege, Futter, Weidezauntechnik
● Textil:
idealer Ort für Familientreffen,
Tagungen und Urlaub.
● Mittwochs für € 5,00 p. Person
GM
ter Transportb
etr
ie
ZERT
● Reitsport:
● Das Haus am Möhnesee ist ein
14.00 – 17.00 Uhr Kaffee und
Kuchen an.
zier
tifi
Pflanzen, Dünger, Pflanzenschutz,
Terracotta, Geräte, Sämereien
Unsere Angebote für Sie:
● Täglich bietet unser Café von
er
Hewingser Weg 31
D-59494 Soest
Fon +49 (0) 29 21 66 39 01– 0
Fax +49 (0) 29 21 66 39 01–1
info@knappkoetter.com
www.knappkoetter.com
b
„Gerade die Altersarmut wird zunehmen, weil viele Menschen mit
Abschlägen in die Rente gehen oder aufgrund von Arbeitslosigkeit,
Erkrankung oder Kindererziehung – dies gilt besonders bei Frauen –
nicht lange genug in die Rentenkasse haben einzahlen können“, so
Burkhard Schlottmann. „Für Menschen mit geringen Löhnen oder
erst recht für HARTZ IV-Empfänger ist die Altersarmut vorprogrammiert – da muss politisch was geschehen“, ist sich der KABSekretär sicher.
Z
„Mit Blick auf das Wahljahr 2009 sind diese sozialpolitischen
Themen von besonderer Wichtigkeit“, sagt Burkhard Schlottmann,
Sekretär der KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) des
Erzbistums Paderborn, des Veranstalters der Günner Sozialtage in
Zusammenarbeit mit der Heimvolkshochschule des Heinrich-LübkeHauses.
Berufs- und Arbeitskleidung
Heinrich-Lübke-Haus
am Möhnesee
Ferien- und Bildungszentrum der KAB
Zur Hude 9 · 59519 Möhnesee
Tel.: 0 29 24 / 8 06-0
www.heinrich-luebke-haus.de
Raiffeisen-Markt Echtrop
Kreisstraße 1
59519 Möhnesee
Tel. 0 29 24 / 3 66
Fax 0 29 24 / 78 11
9
kcüRSchau
n
e
s
g
n
i
l
r
Be
Helau
Dieser Schlachtruf empfing den Besucher
schon von weitem hörbar. Anlass war die
Proklamation des Prinzen der „Karnevalsfreunde Berlingsen“ für die Session 2009.
Schon zum 25. Mal traf sich diese Karnevalstruppe im Haus Wulf-Wegener, um die
Rituale des Karnevals zu zelebrieren. (Dazu
gehört auch das Entleeren von so manchem Fässchen Freibier, gekonnt vom Präsidenten eingefordert!)
Mit großem Hallo und Helau kam dann der
neue Prinz aus der Deckung – Andreas
Heitmann ist sein Name – der dann ohne
Gegenwehr mit den Insignien seines
Amtes ausgestattet wurde und… noch ein
Fässchen!
Als Adjutant wurde ihm Christian Kuntze
zur Seite gestellt. (Noch ein…)
So fröhlich gestimmt scharrte man sich
um die noch amtierende Prinzessin Tanja
Bröcking zum obligatorischen Vorstandsfoto und notierte sich fleißig die anstehenden Termine der närrischen Zeit:
Große Prunksitzung am 14. Februar 2009,
um 19.11 Uhr (Valentinstag! – Blumen
nicht vergessen!!) Rosenmontagssingen im
Dorf und natürlich die Teilnahme am Veilchen-Dienstag beim großen Umzug in
Körbecke.
Geehrt wurden auch der scheidende Prinz
Jürgen Schmidt und sein Adjutant Michael
Feldkamp sowie die Tollitäten, die vor
10 Jahren Amt und Würde trugen: Prinz
Karl Schremmer und sein Adju Felix Nölle.
Nun denn, allen ein frohes „Berlingsen
Helau!!!“
WiB.
A N Z E I G E
Was nun – was tun? –
Zur qualifizierten
KraftfahrzeugReparaturwerkstatt
in Ihrer Nähe
WILLI GRIESE
Kfz.-Meister
Service am Auto
AU
TÜV
Reifen
Abschleppdienst
Unfallreparatur
Lackierung
Brüningser Straße 4 · 59519 Möhnesee-Günne
Telefon: (0 29 24) 466 · Fax (0 29 24) 8 41 44
willigriese@gmx.de
10
Bei herrlichem Wetter ins neue Jahr
Das neue Jahr hatte gerade begonnen, schon lud der Heimatverein Möhnesee zur ersten Wanderung ein.
Bei herrlichem Wetter machte man sich auf den Weg, gemeinsam die heimatlichen Gefilde zu erkunden.
Der Arbeitskreis „Wandergruppe“ lädt auch in Zukunft ein, die
nähere und weitere Region zu erwandern, denn
– Wandern ist kein sportlicher Wettkampf. Wandern ohne Hast
fördert die Gesundheit und ist mit die schönste Art, seinen
Körper fit zu halten.
– Der Wanderer gewinnt interessante Einblicke in die Landschaft und Natur.
– Sich mit netten, gleichgesinnten Menschen zu treffen und zu
kommunizieren – Wandern in der Gruppe ist Geselligkeit.
Daher unterhält der Heimatverein eine Wandergruppe, deren
Leitung die beiden Wanderführer Walter Peck und Heinrich
Schäfer übernommen haben.
Gewandert wird einmal im Monat. Die Termine und Treffpunkte
werden jeweils in der Tagespresse sowie der TollPost bekannt gegeben.
i
Was ist eigentlich…
Mukoviszidose
Es gibt sie noch:
Die kleinen Einfälle
zur großen Hilfe
Eine gute Idee muss auch eine Zukunft
haben. Diesen Wahlspruch machten sich
vor Weihnachten Günner Bürger zu Nutzen und erweckten Aufmerksamkeit für
ausgewählte Hilfsprojekte.
Sie luden zu einem kleinen Weihnachtsmarkt in das Zentrum des Ortsteils Günne
auf das Grundstück der Fleischerei Ernst
ein.
Da waren zum Einen der Förderverein und
die Mitarbeiter des St.-Josef-Kindergarten,
die nicht müde wurden, für „ihren“ Kindergarten zu sammeln und wärmenden
Glühwein an die Marktbesucher zu verkaufen. Dazu gab es heiße Waffeln und leckere Bratwürstchen, gesponsert von der
Fleischerei Ernst.
Zum Anderen kamen die Kinder nicht zu
kurz. Ein Spielzeugmarkt, ausgerichtet von
den kleinen Günnern, zog so manches
Kind in seinen Bann und weckte die
unterschiedlichsten Begehrlichkeiten. Es
wurde tüchtig gefeilscht und so verließ
mancher der jüngeren Händler und viele
junge Käufer den Markt mit einem zufriedenen Gesicht.
Desweiteren
informierte
Claudia Bartke
über die unheilbare Erbkrankheit Mukoviszidose. Als
ehrenamtliche
Mitarbeiterin des
Mukoviszidose e.V. warb sie um Aufmerksamkeit für diese Krankheit und deren Betroffenen und bat um eine Spende.
Informationsmaterial wurde bereitgestellt
und im persönlichen Gespräch die Krankheit mit allen ihren Begleiterscheinungen
dem interessierten Besucher nähergebracht.
Am Ende des Tages waren sich die Aussteller einig, dies war nicht der letzte Markt
dieser Art.
Wir warten gespannt auf eine Fortsetzung.
Mukoviszidose ist eine bisher unheilbare
Erbkrankheit. Zähes Sekret verstopft
von Geburt an Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm.
Betroffen sind deutschlandweit ca. 8000
Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
Jedes Jahr werden rund 250 Kinder mit
Mukosviszidose geboren.
Entzündungen zerstören hierbei die
Lunge Stück für Stück. Mit fortschreitendem Lebensalter können Diabetes,
Osteoporose und Nierenerkrankungen
hinzukommen. Lebenslange Einnahme
von Medikamenten ist vonnöten.Viele
Kinder sterben, noch bevor sie das Erwachsenenalter erreicht haben.
Claudia Bartke aus Möhnesee-Günne
ist ehrenamtliche Mitarbeiterin des Vereins Mukoviszidose e.V. und eine Ansprechpartnerin in unserer Gemeinde.
Sie informiert, wie man diesen Verein
und die betroffenen Familien unterstützen kann, durch Rat und Spendenaktionen und somit den Betroffenen Hilfe
zukommen lassen kann.
Wenn auch Sie spenden möchten, kann
Mukoviszidose e.V. noch mehr für die
unheilbar kranken Menschen erreichen.
Armut darf kein Grund sein, dass Menschen früher sterben.
Spendenkonto Nr. 7 088 800,
BLZ 37 020 500, Sozialbank Köln.
A N Z E I G E
Planung Beratung Ausführung
Benjamin Groß
www.benjamin-gross.com
info@benjamin-gross.com
Ober der Kluse 28
59519 Möhnesee-Körbecke
Telefon 0 29 24 / 87 86 72
Telefax 0 29 24 / 87 86 73
Mobil 0160 / 96 00 03 69
11
KulTour
Talente,
die im Verborgenen
schlummern…
Drüggelter
Kunst-Stückchen
Vorverkauf läuft
Erlesene Kammerkonzerte, Jazz und Weltmusik. Kleinkunst, Gemälde und Skulpturen. Das Ganze im rustikalen Ambiente der
geschichtsträchtigen Drüggelter Höfe,
unter hundertjährigen Kastanienbäumen,
zwischen Scheune, Backhaus und Kapelle.
„Westfalens kleinstes Festival“ überzeugt
nicht durch Masse, sondern durch Klasse.
Der Kartenvorverkauf für die
20. Drüggelter Kunst-Stückchen vom 31. Mai bis
1. Juni läuft bereits.
In der Konzertscheune taucht ein prachtvoller Kronleuchter Kunstobjekte und
Bühne in glanzvolles Licht. Musiker stimmen ihre Instrumente hinter der Scheune,
hängen ihren Frack am Holzbalken auf.
Gäste haben unmittelbaren Kontakt zu den
Künstlern. Das ist die besondere Atmosphäre der Drüggelter Kunst-Stückchen.
Ein Genuss für Augen, Ohren und Seele.
TollPost
IMPRESSUM
Die Drüggelter Kunst-Stückchen sind ein
Leckerbissen für Musik- und Kunstliebhaber. Ein kleiner Kreis aus Kennern und
Musikliebhabern stellt den Besuchern alljährlich ein Programm aus ausgewählten
Künstlern zusammen. Bei den 20. Drüggelter Kunst-Stückchen werden sie sich einige
Überraschungen einfallen lassen. Neben
dem eigenen Drüggelter Festivalorchester
unter der Leitung von Bernd Udo Winker
werden die Besucher zahlreiche weitere herausragende Darbietungen erleben können.
Die beliebten Dauergäste, die Leipziger
Blechbläser, präsentieren den Zuhörern am
Montagabend um 19 Uhr „Engelsblech und
Kampfharfe“. Wer das erleben möchte,
sollte sich ein Ticket für 23 Euro sichern.
Das Drüggelter Festivalorchester spielt
Sonntagvormittag um 10 Uhr bei der öffentlichen Orchesterprobe. Der Eintritt beträgt 10 Euro. „Die Welt der Oper“
werden sie den Drüggelte-Gästen vorführen. Dabei handelt es sich um Ausschnitte
aus „La Traviata“, „Fidelio“ und vielen weiteren namhaften Opern. Die Tickets für die
Abendvorstellung kosten 25 Euro. Wer ein
Abendticket besitzt, kann damit ebenfalls
an der morgendlichen Orchesterprobe teilnehmen. Die Tickets sind erhältlich bei
allen Verkaufsstellen von Hellweg-Ticket,
bei der Gästeinformation Möhnesee sowie
online unter www.hellweg-ticket.de.
Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft TollPost
Gutenbergweg 19, 59519 Möhnesee
Tel. 0 29 24 / 81 07 21, e-Mail: post@tollpost.de
Redaktion: Frank Lingner V.i.S.d.P.,
Burkhard Humpert, Frank Linnhoff, Karl-Heinz Zillmer
Konzeption und Layout: Burkhard Humpert
Druckvorstufe: satz + litho medien gmbh, Möhnesee
Druck: Neuhaus Druck GmbH, Möhnesee
Bildnachweis: Archiv, Privatbesitz u. www.fotolia.de
Textnachweis: Wikipedia, 3sat, eigene Redaktion
Erscheinungsweise : 6 x jährlich
Auflage: 4.500 Exemplare
Preisliste: Es gilt die Preisliste Nr. 1 v. 25. August 2008
12
… entdeckte der Heimatverein Möhnesee e.V. und konnte drei Hobbyautorinnen, Monika Hülshoff, Susanne Kammler
und Christa Marpert aus der Soester
Schreibwerkstatt für eine Dichterlesung
im „Alten Fachwerkhaus Stockebrand“
gewinnen. Das staunende Publikum
durfte an den Ergebnissen der Arbeiten,
die unter der Leitung von Frau Bettina
Jungblut, Literaturwissenschaftlerin, entstanden sind, teilhaben.
Da wurde die Kindheit in „Als ich schreiben lernte“ mit quieteschendem Griffel
auf der Schiefertafel, i-Bogenschwüngen
im Heft und erstem Lesen auf dem Sofa
heraufbeschworen. Eisblumen und Winterblau, klirrende Kälte, den bullernden
Kohleofen und der Duft von selbstgebackenem Brot – alles das brachten die Autorinnen in fühlbare Nähe. Ein kurze
Kriminalgeschichte ließ Spannung aufkommen und bei den Geschichten rund
um die Unwägbarkeiten des täglichen
Lebens erkannte sich manch einer wieder und konnte herzlich über die kleinen
Anekdoten lachen, die in humorvoller
Weise vorgebracht wurden.
Möge diese Veranstaltung seine regelmäßige Fortsetzung im reichhaltigen Veranstaltungskalender des Heimatvereins
Möhnesee e.V. finden.
C.H.
Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Dateien und Bilder auf Papier oder Datenträger, sowie für Fehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Ferner
sind sie nicht honorarfähig. Eingesandte Beiträge spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, zur Veröffentlichung
eingegangene Texte zu bearbeiten bzw. zu kürzen.
Die namentlich gekennzeichneten Beiträge geben die persönliche Auffassung des Verfassers wieder, die sich nicht unbedingt mit der Meinung der Redaktion decken muss.
Anzeigen werden auf Wunsch von uns nach Vorlagen oder Kundenwünschen sorgfältig hergestellt, sofern sie nicht belichtungsfertig geliefert werden. Reklamationen sind
schriftlich an o.g. Adresse zu richten. 10 Tage nach Erscheinen ohne Reklamation gelten sie als angenommen. Für durch TollPost gestaltete Anzeigen gilt das Urheberrecht.
Publikationsfremde Verwendungen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Herausgebers gestattet. Das Gleiche gilt für Reproduktionen und Vervielfältigungen jeglicher Art. Auch sie bedürfen der Zustimmung des Herausgebers.
Gerichtsstand ist Soest.
Blau
Die Farbe
U
Kalt seist Du
sagen sie,
die Dich zu kennen glauben.
E I N C H O R S T E L LT S I C H V O R :
PROJEKTCHOR
G Ü N N E
Nichts wissen sie
von ersten königsblauen Schreibversuchen,
von lichtdurchflutenden Chagall-Fenstern,
von sanften türkisblauen Wellen auf Rhodos,
von der blassblauen Hoffnung auf den Frühling,
von der Lust,
2007 haben sich in Günne einige junge und jung gebliebene Menschen zwischen 30 und 50 Jahren aus verschiedenen Chören zusammengefunden. Da alle die Freude am Singen und am geselligen
Zusammensein in einer lustigen bunten Truppe miteinander verbindet, war der Entschluss schnell gefasst und man gründete einen
Projektchor.
Wer sich nun fragt, an was für einem Projekt der Chor arbeitet,
stellt die Frage zu Recht. Die Antwort ist aber leicht formuliert:
Der Chor selbst ist das Projekt. Die Mitglieder studieren ihre Lieder zu Hause ein und kommen einmal in der Woche zusammen,
um die einzelnen Gesangsstücke stimmlich aufeinander abzustimmen. Dabei werden sie sporadisch von ihrem musikalischen Leiter
unterstützt.
Deine Wärme
immer wieder
neu zu entdecken.
Katharina August
A N Z E I G E
Es wird fast die ganze Bandbreite der Chormusik abgedeckt und
dies vorrangig a cappella. So gehören Stücke von den Beatles und
Eric Clapton ebenso zum bunt gemischten Repertoire des Chores
wie kirchliche und volkstümliche Lieder in deutscher und anderen
Sprachen.
In der Vergangenheit wurden verschiedene Konzerte begleitet und
auch selbst veranstaltet.
Für das Jahr 2009 sind auch wieder Auftritte zu verschiedenen Anlässen (z.B. eine Hochzeit, ein Schulfest in Möhnesee) geplant.
Ein weiteres Highlight wird aller Voraussicht nach noch vor den
Sommerferien stattfinden.
Im Rahmen der jährlich stattfindenden Projektarbeiten ist ein Mitglied des Projektchores gerade in weit fortgeschrittener Verhandlung und Vorbereitung zu einem Konzert mit einem in
Ostwestfalen-Lippe sehr bekannten Gesangstrio, dessen Name zur
Zeit noch unter Verschluss gehalten wird. Wahrscheinlich wird
das Konzert in Soest stattfinden. Termin sowie Veranstaltungsort
werden noch bekannt gegeben.
Die Planungen des Chores reichen sogar bis in das Jahr 2010. Hierfür ist die Teilnahme an einem Leistungssingen geplant.
Wer Lust und Spaß am Singen verspürt, und an der Projektarbeit
mitarbeiten will, ist im Projektchor jederzeit herzlich willkommen.
Die Proben finden jeden Donnerstag von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr
im Antoniushaus in Günne statt. Telefonische Anfragen sind unter
02924 / 5829 möglich. Auch im World wide Web ist der Projektchor unter : www.der-projektchor.de vertreten.
13
A N Z E I G E
PlattForm
DAS UNTERNEHMENSPORTRAIT
Wapelhorst
Qualität ist Ehrensache
Die Firma Wapelhorst, kompetent in
allem, wenn es um den Hausbau geht,
teilt sich in zwei Sparten auf.
Da ist zum Einen die Wapelhorst GmbH,
zuständig für den Rohbau von Ein- und
Mehrfamilienhäusern, und zum Anderen
die Wapelhorst Baugesellschaft mbh. Sie
ist verantwortlich für Planung und Baubetreuung sowie den Vertrieb von schlüsselfertigen Bauobjekten.
Franz Wapelhorst, Geschäftsführer
Wapelhorst GmbH
Bauunternehmung
Wapelhorst
Baugesellschaft mbH
Bei der Firma Wapelhorst handelt es sich
um ein alteingesessenes Rohbauunternehmen, welches bereits im Jahre 1911 von
dem Großvater des heutigen Geschäftsführers, Franz Wapelhorst gegründet wurde.
Die Wapelhorst Baugesellschaft mbH plant
und baut – vom Rohbau bis schlüsselfertig.
Hier bekommt der Bauherr sein „Traumhaus“ individuell nach seinen Wünschen
geplant und errichtet.
Das Leistungsspektrum der Wapelhorst
GmbH umfasst Erd-, Maurer-, Beton-,
Stahlbeton- und Natursteinarbeiten. Ein
Containerdienst für Neu- und Umbauten
sowie für Renovierungen runden die
Dienstleistungen des Bauunternehmens ab.
Mit der Wapelhorst Baugesellschaft entscheidet sich der Auftraggeber für ein Unternehmen mit langjähriger Erfahrung.
Viele zufriedene Kunden und erfolgreich
realisierte Referenzobjekte sprechen für
sich. Sämtliche von der Baugesellschaft erbrachten Leistungen unterliegen ständigen
Qualitätskontrollen. Schließlich ist die
Wapelhorst Baugesellschaft mbH weit
mehr als „nur“ ein Hausbauunternehmen.
So unterschiedlich wie die Bauherren sind
auch die Vorstellungen vom individuellen
Eigenheim. Jeder Kunde wird von der Planung bis zur Fertigstellung persönlich begleitet.
Zur Zeit werden 12 Mitarbeiter im Rohbaubereich beschäftigt.
Erd-, Maurer-,
Betonarbeiten
Stahlbetonarbeiten
Natursteinarbeiten
Containerdienst
Wapelhorst
B AU U N T E R N E H M E N CON TA I N E R D I E N ST
59519 Möhnesee-Körbecke
Börnigeweg 5
Tel. 0 2924/1519
Fax 0 2924/18 43
Wapelhorst
w w w. w a p e lhorst-baugesellschaft.de
14
B A U G E S E L L S C H A F T
M B H
Am Anfang jeder Bebauungsmaßnahme
steht die Erschließung des geeigneten Baugrundes. Das Engagement der Wapelhorst
Baugesellschaft mbH für Vielfalt und Individualität in der Gestaltung ist in jedem
Projekt spürbar.
Man orientiert sich bewusst nicht an kurzlebigen Trends, sondern ist konsequent auf
den langfristigen Bestand der realisierten
Bauten eingestellt
i
Baugebiet „Paradieser Weg“
im Möhnesee-Ortsteil Wippringsen
BauAktuell
A N Z E I G E
Grundstücke von 396 – 735 m2
Melanie Affeldt, Fritz Seiffert und
Nicole Willner stehen für kompetente
Beratung zur Verfügung.
Dabei legt Dipl.-Ing. Fritz Seiffert, Architekt der Wapelhorst Baugesellschaft mbH,
Wert auf langfristige Nutzungsdauer und
somit auf Optimierung der Kosten im Einklang mit ökologischen und energiesparenden Aspekten.
Die Mitarbeiter der Firma sind mit allen
Disziplinen der Bauplanung, Projektierung
und Realisierung befasst. Dieser Komplettservice aus einer Hand für die Errichtung
von Ein-, Doppel- und Mehrfamilienhäusern sowie Umnutzungen im Wohnungsbau ruht auf drei Säulen – wirtschaftliches
Denken, Individiualität in der Planung und
Effizienz in der Umsetzung.
Alle Gebäude sind als Massivhaus geplant
und können in den Varianten KFW 60/40
oder als Passivhaus ausgeführt werden. Der
Rohbau wird von der Wapelhorst Bauunternehmung aus wertbeständigen Baustoffen solide Stein auf Stein errichtet.
Im Baugebiet „Paradieser Weg“ in Möhnesee-Wippringsen bietet die Wapelhorst
Baugesellschaft mbH 19 Baugrundstücke
zur Bebauung in 2-geschossiger Bauweise
mit Dachneigung von 25 – 30 Grad an. Die
interessanten Grundstücke haben eine
Größe von 396 qm bis 735 qm.
Desweiteren bietet die Baugesellschaft
z. Zt. 44 Eigentumswohnungen im Raum
Möhnesee - Bad Sassendorf - Soest an.
Geschäftführer Franz Wapelhorst:
„Hier kann sich jeder Bau-Interessent
seinen Traum von den eigenen vier
Wänden erfüllen – individuell und
preislich erschwinglich…
und Qualität ist Ehrensache.“
Planung
Baubetreuung
Projektsteuerung
schlüsselfertiges
Bauen
Wapelhorst
B AU U N T E R N E H M E N CON TA I N E R D I E N ST
Wapelhorst
B A U G E S E L L S C H A F T
M B H
59519 Möhnesee-Körbecke
Börnigeweg 5
Tel. 0 29 24/8514 50
Fax 0 29 24/8514 52
www.wapelhorst-baugesellscha ft . d e
15
RundumGesund
nesee
s: Klinik Möh
Weitere Info
öhnesee
M
9
51
59
2·
00-555
Schnappweg
(0 29 24) 8
x
Fa
·
ee.de
) 8 00-0
ik-moehnes
lin
.k
w
w
w
Tel. (0 29 24
·
e
.d
ee
es
hn
oe
info@klinik-m
Klinik Möhnesee:
Gesundheit
kann gelernt werden
Etwa 2.500 Versicherte der Krankenkassen,
der Privat- und Rentenversicherungen werden jährlich in der Klinik Möhnesee behandelt. In geschmackvoller und
idyllischer Umgebung führen hier insbesondere von Depressionen, Angsterkrankungen und Herzinsuffizienz Betroffene
sowie Patienten nach Herz-OP oder Herzinfarkt eine Rehabilitation durch. Außerdem behandelt die Klinik dank der
Ansiedlung von zwei Abteilungen psychokardiologische Patienten. Die Einrichtung
bietet darüber hinaus auch ambulante Behandlungen für kardiologische als auch für
psychosomatische Privatpatienten an.
Genau elf Jahre ist es her, dass die ersten
Mitarbeiter ihre Tätigkeit in der damaligen
Rehaklinik am Möhnesee aufnahmen.
Mitte November 1997 begrüßte die Einrichtung ihre ersten Patienten. Anfang
2001 übernahm die Kölner Dr. Becker
Klinikgesellschaft letztendlich die Klinik,
in deren Trägerschaft sie sich noch heute
befindet. Ursprünglich als rein kardiologische Rehabilitationsklinik angelegt, eröffnete die Einrichtung am Nordufer des
Möhnesees am 1. April 2002 zusätzlich ihre
psychosomatische Abteilung. Heute arbeiten deshalb die beiden Chefärzte Dr. med.
Rainer Schubmann und Dr. med. Thomas
Müller-Holthusen Hand in Hand. So kann
die Einrichtung den für die Rehabilitation
charakteristischen ganzheitlichen, multiprofessionellen Behandlungsansatz gewährleisten. Die mittlerweile etwa 100
Mitarbeiter der Klinik unter Verwaltungsdirektor Uwe Hackenbracht betreuen jährlich etwa 1.500 kardiologische und rund
1.000 psychosomatische Patienten in den
200 Betten des Hauses. Seit acht Jahren besteht ebenfalls eine enge Zusammenarbeit
mit der Bundeswehr: Soldaten werden
nach Auslandseinsätzen in der Klinik
Möhnesee behandelt. Gemäß dem Motto
„Gesundheit kann gelernt werden“ arbeitet ein medizinisch-therapeutisches Team
unterschiedlichster Fachrichtungen mit Patienten zusammen, damit diese nach ihrer
Krankheit wieder am aktiven Leben teilhaben können. Die rehabilitativen Maßnahmen, die in der Klinik geleistet werden,
tragen dazu bei, die Erwerbsfähigkeit zu erhalten und im Alter aktiv bleiben zu können. Letztendlich hilft Rehabilitation
damit auch Kosten zu sparen. Denn oftmals
kann eine Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit verhindert werden, die sonst
zu hohen Behandlungskosten geführt hätte.
Jede Behandlung in der Klinik Möhnesee
beginnt mit ausführlichen Aufnahmegesprächen und Untersuchungen. Nur so
können die ganz persönlichen Bedürfnisse
und die individuelle Krankengeschichte
jedes Patienten erfasst werden. Auf dieser
Grundlage erstellen die Fachleute der
Einrichtung dann einen entsprechenden
Therapieplan. „Genesung hat auch etwas
mit Wohlfühlen zu tun. Und so profitieren
all unsere Patienten nicht nur von einer
Klinik mit Seeblick, sondern auch von
gemütlichen und komfortablen Einzelzimmern mit Hotelcharakter sowie ausreichend Sport- und Freizeitmöglichkeiten“,
räumt Uwe Hackenbracht mit dem Vorurteil auf, Kliniken seien kalt und steril. Seit
Juni haben Patienten, Besucher und Personal es außerdem schwarz auf weiß: Sie können „mit gutem Gefühl“ in der Klinik
Möhnesee essen. Denn die Einrichtung erhielt das Gütezeichen „Diät und Vollkost –
Kompetenz rund ums Essen“.
A N Z E I G E
ABENDS
MORGENS
muss man die Ideen haben,
MITTAGS
die kritische Haltung und
. . . danach kommen Sie zu uns.
Ihr Partner wenn es um
die Realisierung Ihrer Ideen geht –
vom Entwurf bis zum Druck
den Entschluss treffen …
André Kostolany
NEUHAUSDRUCK
G U T E N B E R G W E G 19 · 5 9 5 1 9 M Ö H N E S E E · T E L . 0 2 9 2 4 / 1 8 9 4 · F A X 2 2 4 0 · W W W. N E U H A U S - D R U C K . D E
16
WinterZeit
Wenn die Beine nicht zur Ruhe kommen
kalte Zeit - Erkältungszeit
RestlessLegs
Was kann man tun,
wenn die Kleinen husten?
Mit einer Häufigkeit von einigen Prozent
in der Bevölkerung ist das Syndrom der
Restless Legs („Syndrom der unruhigen
Beine“) keine Seltenheit. Insgesamt sind
häufiger Frauen betroffen. Eine auslösende
Grunderkrankung fehlt meistens. Nur selten gibt es einen zugrunde liegenden Auslöser wie zum Beispiel Eisenstoffwechselstörungen, Schwangerschaft oder NierenInsuffizienz. Bei ungefähr jedem zweiten
tritt Restless Legs familiär gehäuft auf.
Wer kennt das nicht? Der Herbst hat
gerade Einzug gehalten und anscheinend
in seinem Gepäck eine große Menge
Viren mitgeschleppt, die sich mit
Vorliebe in kindlichen Ballungszentren aufhalten. Ab Oktober hört
man zum ersten Mal ein Schniefen
und Husten aus dem Kinderzimmer.
Kaum waren die Kleinen nach ein paar
Tagen Ruhe zu Hause wieder gesund und
durften in den Kindergarten, husten sie
wieder verstärkt. Aber wieso ist das so?
Und was kann man dagegen tun?
Es ist die Zeit, in der die Kinderärzte das
Krankheitsbild einer Bronchitis diagnostizieren. Die Bronchitis tritt gehäuft in den
Wintermonaten auf. Im Kindesalter werden nahezu alle Bronchitiden durch Viren
(RS- Virus, Parainfluenzavirus, Influenzavirus, Adenovirus, Rhinoviren u.a.) verursacht. Häufig beginnt die Erkrankung mit
Schnupfen, Halsweh und/oder Heiserkeit,
gefolgt von einem trockenen, quälenden
Husten, der zunächst langsam beginnt und
sich bis zu Hustenanfällen steigern kann.
Zusätzlich können Temperaturen um 38,0
Grad Celsius auftreten. Ab dem dritten
Krankheitstag husten die Kleinen Schleim
ab. Nach ca. einer Woche wird der abzuhustende Schleim weniger, die Temperaturen haben sich normalisiert.
Die unkomplizierte Bronchitis wird symptomatisch behandelt (viel trinken zum
Schleim lösen, Hustenstiller bei quälendem
Hustenreiz) und dauert in der Regel 6- 8
Tage. Erst bei erneutem Wiederanstieg des
Fiebers oder erneuter Verschlechterung des
Allgemeinzustandes ist die Einnahme eines
Antibiotikums sinnvoll.
Doch damit ist die Erkrankung häufig noch
nicht abgeschlossen. Vor allem bei Kleinkindern tritt nach der akuten Infektion
eine „postinfektiöse“ bronchiale Empfindlichkeit mit erneutem Husten nach Anstrengung auf. Diese Hustenanfälle bei
Anstrengung können bis zu drei Monaten
andauern.
Von einer normalen Bronchitis unterscheidet sich eine spastische/obstruktive Bronchitis. Bei einer spastischen Bronchitis
kommt es zur Verengung (Obstruktion) der
Bronchien. Das Kind hat Husten, atmet
schneller und/oder angestrengt, manchmal
hört man auch ein Pfeifen/ Giemen, vor
allem bei der Ausatmung. Hier sollten Sie
umgehend einen Kinderarzt aufsuchen, der
in der Regel spezielle atemwegerweiternde
Medikamente verschreiben wird.
Doch Husten ist nicht nur ein Symptom
bei einer Bronchitis.
Wenn das Kind hohes Fieber hat, schnell
und/oder angestrengt atmet, hustet, krank
wirkt, kann es sein, dass Ihr Kind eine Lungenentzündung (Pneumonie) hat. Ihr Kind
braucht zusätzlich ein Antibiotikum.
Plötzlich bellender, trockener Husten,
Heiserkeit und eventuell ein pfeifendes
Atemgeräusch bei der Einatmung (inspiratorischer Stridor) sind u.a. die Symptome
für einen Pseudokrupp. Bei dieser Erkrankung kommt es zu einer akuten Weichteilschwellung im Kehlkopfbereich. Neben
Freiluftbehandlung ist häufig die Gabe von
speziellen Medikamenten z.B. Cortisonzäpfchen erforderlich.
Plötzlicher starker Husten während des
Verzehrs von Nüssen, Körnern o.ä. und anschließender Husten sind Hinweis auf das
Einatmen eines Fremdkörpers in die Lunge
(Fremdkörperaspiration). Dieser Fremdkörper muss von einem Arzt aus der Lunge
entfernt werden.
Dr. med. Sabine Lensches
Die Diagnose wird anhand der klinischen
Symptome gestellt:
Charakteristisch ist ein intensives Bedürfnis, die Beine zu bewegen. Dieser Bewegungsdrang geht meist einher mit vom
Betroffenen schwer zu beschreibenden unangenehmen Missempfindungen oder
Schmerzen. Anders als der Name „Syndrom der unruhigen Beine“ es vermuten
lässt, müssen diese keinesfalls auf die Beine
beschränkt sein, sondern können selten
zum Beispiel auch die Arme betreffen. Der
Bewegungsdrang tritt ausschließlich in
Ruhe- und Entspannungsphasen auf und
verschwindet oder bessert sich bei Bewegung. Ferner wird eine tageszeitliche Abhängigkeit mit Überwiegen der Beschwerden am Abend und in der Nacht beobachtet und hier vor allem im Liegen oder bequemen Sitzen. Periodische Beinbewegungen im Schlaf mit Ein- und Durchschlafstörungen sind häufig, aber nicht immer zu
finden. Verlauf und Ausprägung der Erkrankung sind individuell sehr verschieden. Lähmungen gehören nicht zum
Krankheitsbild.
Das Syndrom der unruhigen Beine wird bei
fehlender Grunderkrankung nach Diagnosestellung medikamentös behandelt. Es
handelt sich um eine rein symptomatische
Therapie. Dies meint, dass lediglich die
Symptome gemindert werden, aber die eigentliche Erkrankung nicht „geheilt“ wird.
Mittel der ersten Wahl sind Dopaminagonisten und L-DOPA. Bei ungenügendem
Ansprechen und starkem Leidensdruck
kommen unter anderem als Alternativen
Opiate und Carbamazepin in Betracht.
Bei den seltenen Fällen mit Auslöser wird
dieser behandelt.
Dr. med. M. Humpert
17
Schön&Fit
Die Haut – Was ist das eigentlich?
Die Haut ist das größte und funktionell vielseitigste Organ des menschlichen Körpers.
Würde man sie ausziehen und ausbreiten hätte sie eine Fläche von ca. 2m², eine Dicke von 1,5 – 4 mm
und ein Gewicht von ca. 10 kg. Die Haut ist ein „Hüllorgan“, das die Innenwelt von der Außenwelt
abgrenzt. Somit schützt sie unseren Körper vor Umwelteinflüssen wie Staub, Hitze oder Kälte und dem
Eindringen von Krankheitserregern. Über die Haut kann der Körper seine Temperatur regeln, außer
dem ist sie an der Regulierung des Wasserhaushaltes beteiligt, da sie uns vor Verdunstung schützt.
Neben Leber, Niere und Lunge ist auch unsere Haut ein wichtiges Entgiftungsorgan. Wenn unsere inne
ren Organe z.B. durch Medikamente überlastet sind, kann man dem Körper auch durch Entschlackung über
die Haut helfen, ohne unsere Organe weiter zu belasten.
Mit ihr können wir durch Berührungen die Formen und Temperaturen unsere Umwelt besser wahrnehmen –
aber auch die Umwelt kann uns besser wahrnehmen: unbewusst kommunizieren wir über die Haut, in dem
wir zum Beispiel erröten oder auch blass erscheinen. Und dann ist sie auch noch an unserem Gemütszustand beteiligt, da sie das „Glückvitamin“ D produziert.
Am Tag schützt uns die Haut und in der Nacht regeneriert sie sich. Daher ist es sehr wichtig,
unsere Haut durch sorgfältige Pflege zu unterstützen, damit sie ihre Aufgaben so lange wie
möglich erfüllen kann.
Christine Diecks
A N Z E I G E
A N Z E I G E
Frisör
Wellness
Ayurveda
Hot Stones
Hot Chocolate
Qualität, Individualität und Ihre
Zufriedenheit stehen seit 5 Jahren für
uns an erster Stelle. Für Ihr Vertrauen
an uns möchten wir uns bedanken.
Zum 5-jährigen Jubiläum erhalten Sie
unter Vorlage dieser Anzeige einen
einmaligen Rabatt von -15% auf
Kosmetikbehandlungen oder Massagen.
Christine Diecks & Mitarbeiter
Bahnhofstr.26, in den See-Apartments
59519 Möhnesee-Wamel I 02924/85 84 99
Mehr Infos unter: www.vital-center-moehnesee.de
18
Maniküre
Pediküre
Solarium
Sauna
Hallenbad
In dringenden Fällen
ist eine Terminabsprache
möglich.
8€
5€
Lassen Sie sich beraten,
wir freuen uns auf Sie.
Wannenbäder
Meister-Stütting-Straße 8
59519 Möhnesee
Telefon: 02924/7577
Teenie-Tag – Teeniehaarschnitt für
Massage
Herrentag – Herrenhaarschnitt für 10 €
Wimpernverlängerung
Mittwoch:
Make-up
...mit großer Spielecke
Donnerstag: Kindertag – Kinderhaarschnitt für
Kosmetik
...Der familienfreundliche
Frisör am Möhnesee
Samstag:
Profitieren Sie von unserer Berufserfahrung
in renommierten Wellness-Hotels
in Spanien, Österreich und der Schweiz
A N Z E I G E
Cosmétique Naturelle
Inh. Ramona Hellmann / HWK geprüfte Kosmetikerin
Natürlich
.
.
.
n
ö
h
c
s
Neueröffnung am 14. März
Bionomes Hautpflegeinstitut in Körbecke
✷ Kostenlose Wirkstoffanalyse Ihrer Pflegeprodukte
✷ Individuelle, kompetente Beratung
✷ Verkauf/Gutscheine
✷ Regenerierende Entspannungsbehandlungen
✷ Anti-Age Intensivbehandlungen
✷ Massage, Lymphdrainage, Hot Stone
✷ Effektive Aknebehandlung inkl. Hochfrequenz
✷ Narbenbehandlung mittels Mikrodermabrasion
✷ Teil- und Ganzkörperbehandlungen
Termine nach Vereinbarung · Telefon: 02924/879616
Ich freue mich auf Sie!
Die Beschwerden reichen von Juckreiz und Brennen bis hin zu
Allergien. Besonders häufig sind es Duftstoffe (Parfum), Farb- und
Konservierungsstoffe, die zu diesen Unverträglichkeitsreaktionen
führen.
Die tägliche Verwendung von bis zu 10 oder mehr unterschiedlichen
Pflegeprodukten mit jeweils bis zu 80 unterschiedlichen, z.T. allergisierenden oder sogar schädlichen Substanzen, zerstört auf Dauer die
Hautbarriere so sehr, dass sie nicht mehr in der Lage ist ihrer Schutzfunktion nachzukommen.
Kurzfristig können auch bedenkliche Inhaltsstoffe eine pflegende
oder verschönernde Wirkung auf die Haut haben, eine fatale Fehleinschätzung. Z. B. lässt Paraben nach Untersuchungen der Universität von Kyoto die Haut dreimal schneller altern und steht im
Verdacht, Östrogene nachzuahmen.
Mineralöle (Paraffine) können sich lt. Öko-Test im Körper z.B. in
Leber, Niere oder den Lymphknoten anreichern und sogar entzündliche Reaktionen an den Herzklappen hervorrufen (besonders kritisches Einsatzgebiet: Lippenstifte, Lippenpflegestifte etc.).
Grund genug, sein eigenes Pflegeverhalten einmal in Ruhe zu überdenken.
Unsere bionomen Produkte (nicht zu verwechseln mit Naturkosmetik, denn auch Naturstoffe können allergische Reaktionen auslösen)
enthalten keine Inhaltsstoffe, die in der 2004 im Auftrag des Bundesumweltamtes veröffentlichten Untersuchung des IVDK (Informationsverbund Dermatologischer Kliniken) als Allergieauslöser
genannt werden. Aufgrund ihrer Zusammensetzung bieten sie eine
hochwertige und vor allem eine gesunde Alternative.
Hautpflege Institut
Börnigeweg 1
59519 Möhnesee - Körbecke
Neueste Infos und Aktionen unter:
www.cosmetique-naturelle-hellmann.de
Freude an gesunder bionomer Schönheitspflege
A N Z E I G E
Sie suchen etwas
Besonderes?
Jetzt !
lle n
beste
Hier könnte
Ihr Name stehen.
Als wäre unsere Haut nicht schon genügend durch schädliche Umwelteinflüsse strapaziert, gibt es heute eine steigende Zahl an Menschen, die an empfindlich reagierender Haut leiden und zwar durch
„unvorteilhafte Pflege“.
Hautpflege Studio
Im Eichenring 26a
59519 Möhnesee - Günne
Hier könnte
Ihre Werbung
stehen.
...durch
bionome
Hautpflege
Große Auswahl an
Feuerzeugen.
Inkl. Druck + Vorkosten
ab
€ 0,31/Stück netto
Fragen Sie uns!
02924/870733
oder
macprint@sl-medien.net
TollPost
Mindestabnahmemenge: 350 Stück
Fertigungszeit: 2 Werkwochen
A N Z E I G E
J O U R N A L
F U¨ R
M O¨ H N E S E E
Wir suchen zuverlässige und flexible
Verteiler/innen
die bereit sind langfristig dafür zu sorgen, dass die TollPost
ca. alle 8 Wochen flächendeckend in der Gemeinde Möhnesee
an die Haushalte verteilt wird.
Bei Interesse bitte unter post@tollpost.de oder
Telefon 02924/81 0721 melden.
Ramona Hellmann, Cosmétique Naturelle, Bionome Pflege / Dr. Baumann Produkte
19
GenussPur
Bitte übermitteln Sie uns weitere
Rezepte, welche vielleicht in die
Jahreszeit der jeweiligen Ausgabe
von „TollPost” passen.
F(r)ischTisch
Vielleicht kennen Sie ja Gerichte, die
in Vergessenheit geraten oder die
einfach nur originell sind und somit
zum Nachkochen anregen.
auf den
Gefüllte
dlich
ge grün
in
r
e
H
n
ene
eiben in
genomm pfen. Toastsch zen und die
s
u
a
ie
D
btu
hit
n und a ; die Milch er r Milch einwasche
n
e
id
e
en in de inzugeben
schn
tscheib
s
Würfel
a
eh
o
T
n
Gewürz
felte
der
4 gewür ssen. Eier und en. Dann mit
r
la
h
n
ü
t
e
r
e
P ere ver
weich
hackten hren
e
er Mass
g
r
in
e
e
d
u
z
und
tter und als leicht verrü
nen Bu
zerlasse ießen. Nochm
.
rg
e füllen
acksilie übe Heringsbäuch
nd im B .
u
ie
:
n
d
n
e
e
h
t
in
a
ic
t
re
ren
und
Zu
Öl best
uten ga
it
in
m
e
M
g
e
5
g
in
1
r
.
e
rin
ca
H
legen,
Die He
4 grüne
rot
er Hitze f den Rücken
g
tb
s
in
a
r
o
e
T
g
i
u
en
ofen be st die Fische a ausfällt. Sobald
4 Scheib ilch
uer
her
z
M
t
i
an die
.
h
e
tr
b
ic
L
a
D
1/8
kann m
ung n
,
ll
t
ü
is
F
n
e
ie
damit d sse fest geword n.
he
2 Eier
rnte Brü
ma
ö
k
e
n lege
g
L
die Füll
1T
hlten
re Seite
ih
r
f
e
u
ff
a
m gekü
fe
e
e
g
P
in
in
L
e
r
T
e
it
H
1/2
glich m
Salz
kt vorzü
c
ilie
e
s
r
m
1/2 TL
te
h
e
c
P
S
hackte
r.
8 EL ge zenöl
Glas Bie
n
a
fl
P
L
E
8
tter
30 g Bu
e
g
n
i
r
He
A N Z E I G E
A N Z E I G E
Remise
Das rustikale Restaurant am Möhnesee
mit deftig-westfälischen Speisen
Hotel Haus Delecke
im
Linkstr. 10–14 · 59519 Möhnesee-Delecke · Tel. 0 29 24 / 80 90 · Fax 8 09 67
www.haus-delecke.de
– Frühstücksbuffet
– Mittagstisch
– viele Salatkreationen
– große Waffelbäckerei
eige
e dieser Anz
Unter Vorlag zu jedem Gericht
e
bekommen Sinen Kaffee gratis!
über 5 € ei
Café-Restaurant Olive, in den See-Apartments
Bahnhofstraße 26 l 59519 Möhnesee-Wamel
Tel. 02924/322
l www.see-apartments.de
Winteröffnungszeiten:
(bis Ende März)
Samstag 8.30 – 19.30 Uhr
Sonntag 8.30 – 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung
A N Z E I G E
Intern. Mittags-Buffet
von 12.00 – 16.00 Uhr
…und abends:
Jeden Tag frische Küche
11.30 – 23 Uhr durchgehend.
20
Großes Asia-Buffet
von 17.00 – 22.00 Uhr.
R E S T A U R A N T
Asia Garten
Möhnestraße 29 · 59519 Möhnesee-Staumauer
Tel. 0 29 24 / 8796 79 · Fax/Tel. 0 29 24 / 87 97 32
A N Z E I G E
Lesenswert
B U C H E M P F E H L U N G E N
A N Z E I G E
Für sie und ihn:
Carlos Ruiz Zafon, Das Spiel der Engel
S. Fischer Verlag, 711 Seiten, 24,95 €
Der junge David Martin fristet sein Leben, indem er unter falschem
Namen Schauerromane schreibt. Eines Tages erhält er von dem mysteriösen Verleger Andreas Corelli einen Auftrag, dem David nicht
widerstehen kann. Aber David ahnt nicht, in welchen Strudel furchterregender Ereignisse er gerät ...
Mit unwiderstehlicher erzählerischer Kraft lockt uns Zafon wieder
auf den Friedhof der verlorenen Bücher: mitten in einen Kosmos
voller Spannung und Phantastik, Freundschaft und Liebe, Schrecken
und Intrigen.
Pfeffermühle
Ein neues Lokal für Genießer
mitten in Körbecke
Gutes Essen stets frisch und mit viel Liebe zubereitet, dazu Kaffee
und selbstgebackenen Kuchen, alles das bietet Frau Joty Grootoonk im gemütlichen Ambiente der Pfeffermühle an.
Gekocht und gebacken wird nach eigenen Rezepturen – natürlich ohne Farbstoffe und Geschmacksverstärker. Die verwendeten Produkte kommen von Direktvermarktern aus der Region und
müssen in Sachen Frische und Qualität dem hohen Anspruch dieses Hauses immer wieder neu genügen.
Auch für Feiern bis 35 Personen.
Von der Familienfeier im kleinen Kreis mit bis zu 35 Personen,
dem Kaffeeklatsch am Nachmittag bis hin zum leckeren Essen am
Mittag oder Abend, hier wird jeder individuelle Wunsch erfüllt.
Wenn dann die ersten Sonnenstrahlen Lust auf „draußen“
machen, bietet sich die überdachte, gut geschützte Terrasse dazu
an, im Freien zu sitzen und sich verwöhnen zu lassen. Schauen
Sie doch einfach einmal vorbei, Frau Joty Grootoonk wird Sie
herzlich empfangen.
Deon Meyer, Weißer Schatten
Verlag Rütten&Loening, 421 Seiten, 19,95 €
Als der weiße Bodyguard Lemmer von der Südamerikanerin Emma
le Roux den Auftrag bekommt, im Krüger Nationalpark gemeinsam
mit ihr ihren vor 20 Jahren verschwundenen Bruder zu suchen,
hofft er auf einen schnellen, harmlosen Job. Er begreift jedoch bald,
dass er einer Sache auf der Spur ist, die etliche Nummern zu groß
und zu gefährlich für ihn ist.
Voller Spannung und Atmosphäre erzählt Deon Meyer von einer
Verschwörung um Politik und Umwelt, die tief in die Geschichte
Südafrikas führt.
Fürs Kind:
Ursel Scheffler, Jutta Timm, Die Geschwister sind
Vier Bilderbuchgeschichten über das Glück, einen Bruder
oder eine Schwester zu haben.
Verlag Gabriel, 112 Seiten, 14,90 €
Toll so einen Bruder oder eine Schwester zu haben. Da hat man
immer jemanden zum Spielen:Teilen, neidisch sein, die Wahrheit
sagen, aufeinander aufpassen und die Taufe eines Geschwisterchens.
Mit einem Nachwort über Geschwisterbeziehungen für die Eltern.
GeburtstagsFeier
A N Z E I G E
170 Jahre
Rittersche
Buch- & Kunsthandlung
im
Restaurant & Café
Zur Pfeffermühle
Inhaberin Joty Grootoonk
Brückenstraße 4
59519 Möhnesee-Körbecke
Telefon 0 29 24 / 87 87 43
www.zur-pfeffermuehle.net
info@zur-pfeffermuehle.net
Öffnungszeiten: 11.30 – 22.00 Uhr
Warme Küche:
durchgehend von 12.00 – 21.00 Uhr, Dienstag Ruhetag
los
… ein Ort
der Begegnung
zwischen Mensch
und Buch.
Soest · Grandweg 1a
Tel. 0 29 21/46 41 · Fax 0 29 21/45 43
Möhnesee-Körbecke · Am Kirchplatz 11
Tel. 0 29 24/53 19 · Fax 0 29 24/53 23
Online-Buchbestellung im Internet
www.rittersche.de
mail@rittersche.de
21
Kunstvoll
MONIKA BUGGISCH-LEU:
Wunderschöne
Frau Buggisch-Leu bietet auch themenbezogene Workshops für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene in ihrer eigenen Werkstatt
und bei der VHS Soest und Möhnesee an.
Kunstobjekte
Fasziniert von Linien- und Formgegensätzen schafft Frau Buggisch-Leu unaufhörlich
etwas, das für sie wieder und wieder der
Anfang des Vollendeten ist.
Seit 1988 ist Frau Monika Buggisch-Leu als
freischaffende Keramikdesignerin und
Meisterin in ihrer eigenen Werkstatt in
Möhnesee tätig. Hier entsteht Gebrauchsgeschirr nach eigenem Entwurf auf der
Töpferscheibe.
Hauptsächlich schafft sie heute Objekte; so
genannte Gitterobjekte und Plastiken. Die
Werke werden frei aufgebaut und geformt,
abgedreht und geglättet, strukturiert und
gestaltet. Alle Ergebnisse sind Unikate,
welche mit für Frau Buggisch-Leu charakteristischen Farben und Farbnebeln versehen sind. Manche Arbeiten sind mit
Metall und Stein kombiniert.
„
Darüber hinaus hat sie verschiedene Projekte mit Schülern unterschiedlicher Schulen (z. B. „Gerken-Hauptschule“
in Wickede, „Möhnesee-Schule“ in Möhnesee-Körbecke) durchgeführt.
Herausragendes Ergebnis ist das 4 qm große
keramische Relief im Foyer der MöhneseeSchule, welches nach gemeinsamem Entwurf zum Thema „Wir sitzen alle in einem
Boot“ in der Schule gefertigt wurde.
Im Rahmen des kreativen Sommerferienprogramms des Kunst- und Kulturvereins
Soest arbeitet sie alljährlich mit anderen
Künstlern eine Woche lang mit Kindern
und Jugendlichen im Bürgerzentrum in
Soest. Auch hier wurde im Jahr 2005 als
Ergebnis der „Ton-Gruppe“ ein keramisches Wandbild zum Thema „Ägypten“ an
der Außenfassade des Bürgerzentrums
Schlachthof in Soest verewigt.
Andere Objekte sind geprägt durch formale
Gegensätze. Strenge Formen gehen in filigrane Gitterstrukturen über und erhalten
mit einer matten, steinartigen Oberflächengestaltung ihren individuellen
Charakter. Bei manchen Arbeiten steht der
experimentelle Brand im Vordergrund.
Die Arbeit mit den Grundelementen
Erde – Ton – Wasser und Feuer
und die Vermittlung dessen habe ich
mir zur Lebensaufgabe gemacht.
„
Ein weiteres Projekt mit kleineren Kindern
bildete im Jahr 2006 die künstlerische Ergänzung des neu gestalteten Außenbereichs
des Pankratius-Kindergartens in Möhnesee Körbecke durch bunte Keramikkacheln.
Diese wurden von einigen Kindern unter
ihrer Anleitung gestaltet, nachfolgend von
Frau Buggisch-Leu bunt glasiert und dann
als fröhliche Farbpunkte im Wegpflaster
des Kindergartens dauerhaft integriert.
Die Grundschule Völlinghausen ermöglicht seit einiger Zeit das kreative Arbeiten mit Ton für interessierte Schüler
im Rahmen einer AG,
so dass auch hier die
Freude am schöpferischen Tun gefördert
wird.
Die wunderschönen Gartenobjekte können einerseits in ihrem schön angelegten
Garten angesehen werden, andererseits
sind sie in Ausstellungen und Galerien für
Kunst und Kunsthandwerk zu finden.
A N Z E I G E
Monika Buggisch-Leu
Hebelweg 4
59519 Möhnesee-Körbecke
Tel.: 0 29 24 / 24 10
m.buggischleu@online.de
A N Z E I G E
Goldschmiede
Catrin Petrikat
tim e l ess
mom e nts
silver & diamonds
22
Gold- und
Silberschmiedemeisterin
Kirchstraße 40
59823 Oeventrop
Tel. 0 29 37/82 75 88
GemeindeAktuell
Abwasser
Sachverhalt und Stellungnahme
1. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat mit Urteil vom 18.12.2007 (Aktenzeichen: 9 A
3648/04) - welches durch den Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts vom 13.05.2008
(Az.: 9 B 19.08) rechtskräftig geworden ist - entschieden, dass die Abrechnung der Gesamtkosten der Abwasserbeseitigung über den einheitlichen Frischwassermaßstab für die Schmutzund Niederschlagswasserbeseitigung unzulässig ist. Damit hat das OVG NRW erstmalig und
endgültig klargestellt, dass jede Kommune in NRW verpflichtet ist, die Kosten der Niederschlagswasserbeseitigung über eine gesonderte Gebühr abzurechnen.
2. Der bisherigen Berechnung der Abwassergebühr lag die vereinfachte Annahme Frischwassermenge = Abwassermenge zu Grunde. In der Abwassergebühr wurden alle Kosten für
die Ableitung und Reinigung des Schmutzwassers und die Beseitigung des Niederschlagswassers von Dachflächen, Einfahrten usw. zusammen über das verbrauchte Frischwasser in Rechnung gestellt. Nach dem Stand der heutigen Rechtsprechung ist die Gebührengerechtigkeit
für Abwasser durch diese pauschale Umverteilung nicht mehr ohne Weiteres gegeben. Die
Größe der abflusswirksamen Flächen und der tatsächliche Niederschlagsabfluss, der in die
Kanalisation gelangt, werden darin nicht berücksichtigt. Das hat zur Folge, dass beispielsweise
Bewohner in Gebäuden mit hohem Frischwasserverbrauch (z. B. Mehrfamilienhäuser) die
Kosten für die Niederschlagswasserbeseitigung von großflächigen Gebäuden mit geringem
Frischwasserverbrauch mittragen. Aufgrund der inzwischen gängigen Rechtsprechungspraxis
sollten folgende Berechnungsgrundlagen für die Abwassergebühren eingeführt werden:
a. Die Schmutzwassergebühr wird wie bisher nach der bezogenen Frischwassermenge
berechnet.
b. Für die Niederschlagswassergebühr werden die abflusswirksamen Flächen eines Grundstücks
herangezogen. Hierzu gehören die überbauten und befestigten Flächen, an denen Niederschlagswasser direkt über die Grundstücksentwässerungsanlage in die Kanalisation gelangt.
Es zählen aber auch die sogenannten indirekt einleitenden Flächen dazu, z. B. Garagenzufahrten, die über den Gehweg in den Straßenablauf entwässern.
3. Der Bauausschuss hat in der Sitzung am 30.10.2008 (TOP 6.1) einstimmig beschlossen,
dass die getrennte Abwassergebühr zum 01.01.2010 eingeführt werden soll. Es ist weiter beschlossen worden, dass die Kommunal- und Abwasserberatung NRW (KuA-NRW) mit der
Übernahme der Beratungs- und Unterstützungsleistungen bei der Einführung der getrennten
Gebühr für Niederschlagswasser zu betrauen ist.
Der entsprechende Auftrag ist erteilt worden. Auch der Auftrag zur Überfliegung des Gemeindegebietes und zur Anfertigung von Luftbildern und Erstellung von Fotos zur Auswertung
der Grundstücke ist erteilt worden. Es wird davon ausgegangen, dass diese Arbeiten und
Leistungen jetzt im Frühjahr bei geeigneter Witterung erbracht werden.
4. Mitwirkung der Grundstückseigentümer
Die Einführung einer ausdrücklichen Satzungsregelung zur Mitwirkungspflicht des Grundstückseigentümers bei der Einführung des getrennten Abwassergebührenmaßstabs ist bereits
vor der eigentlichen Einführung der neuen Gebührenerhebung erforderlich, da die Kenntnis
der Einführung der getrennten Gebühr und die Regelung über die Mitwirkungspflicht bereits
als Rechtsgrundlage für die entsprechende Erhebung benötigt wird. Die entsprechende
Satzungsregelung ist in den Entwurf einer Satzungsänderung eingearbeitet worden.
A N Z E I G E
Ernst
Landfleischerei
Im Grund 10
59519 Möhnesee-Günne
Telefon 02924 - 77 82
ezialität:
Unsere Sp östlichkeiten
fertige K
Backofen
Dorfstraße 38
59581 Warstein-Allagen
Telefon 0 29 25 - 6 61
Das
„Schwarze
Loch“
Gibt es eigentlich wissenschaftliche
Studien über das hier folgend beschriebene Phänomen, das sogenannte
„Schwarze Loch“?
Wovon reden wir? Wo suchen wir es?
Im Haushalt – bei uns zu Hause?
Wer kennt das nicht:
Die Wäsche ist frisch gewaschen und
liegt zum Sortieren vor uns. Die Handtücher sind schnell zusammengelegt, die
Unterwäsche nach weiblich und männlich getrennt… alles ganz leicht.
Doch dann kommen die Socken.
Farbenfrohe Exemplare sind kein Problem – schnell findet sich, was zusammengehört. Doch dann die dunklen…
zuerst einmal auf einen großen Haufen
gelegt… dann vergleichen… vergleichen… vergleichen – nach Strickmuster, Bündchen, mehr dunkelblau,
mehr grau, mehr schwarz.
Dann liegt er da – der letzte Rest; wieder einmal nur Einzelexemplare. Wo
sind die „Zweiten“ hin verschwunden?
Noch in der Waschmaschine, im Trockner, unterm Bett oder noch feststeckend
im Hosenbein der Hose von neulich?
Da gibt`s nur eins: Abwarten auf die
nächste Wäsche mit den dunklen
Socken. Wieder diverse Einzelstücke;
selten findet sich das passende Gegenstück.
Gibt es also doch das „Schwarze Loch“?
Ist es etwa in der Waschmaschine oder
im Trockner zu finden? Dort muss es
doch einfach sein.
Oder kennt einer unserer Leser/innen
eine wissenschaftliche Studie über diese
Phänomen?
C. H.
23
VereinBar
Kölle oder Körb’ke
das ist egal,
Mehlaugen feiern
Karneval !
Sessions-Motto 2009
der Körbecker
Karnevalsgesellschaft
von 1890 e.V.
Endlich ist es geschafft. Die Geheimniskrämerei hat ein Ende.
Auf der Prinzessinproklamation konnte das diesjährige Dreigestirn inthronisiert werden:
A N Z E I G E
Prinz Günter III. (Vogel), Prinzessin Brigitte I (Schulte),
Adjutant Thomas (Jäger)
Mit großer Begeisterung nahm die Narrenschar das neue Dreigestirn auf. Vorab mussten die Närrinnen und Narren ca. drei
Stunden warten, bis es soweit war. Die Aktiven der KKG hatten
ein stellenweise begeisterndes Programm aufgeboten. Langeweile
kam nie auf. Zu den – wie immer großartigen Darbietungen der
Tanzgarden – gesellten sich in diesem Jahr vier Karnevalsgruppen, die ihr Bestes gaben. Es fing damit an, dass der Herold
seine Insignien erhielt, Bär und Bärenlaier ihren Schwur leisteten
und das Kinderdreigestirn des Vorjahres dem Ordensritter
huldigten. Alles von viel Gelächter begleitet.
Allerdings kochte die Stimmung über, als die Blue-Man-Group
(Jungs vom Gänsebruch) ihre Trommeln bearbeitete und Prinz
und Adju vom Vorjahr Funken sprühten und erreichte ihren
Höhepunkt, mit dem erstmaligen Erscheinen Ihrer Lieblichkeit,
Prinzessin Gitti.
Waren Sie nicht da? Dann haben Sie – wenn wir den Reaktionen
und Aussagen des Publikums glauben dürfen – etwas verpasst.
Ihm Namen des Dreigestirns wünschen wir Ihnen eine tolle
Karnevalszeit.
He la u
24
Unter neuer Leitung
sind wir wie gewohnt
für Sie da!
Wir haben
Veilchendienstag
für Sie geöffnet!
S P V G .
fitforkid
M Ö H N E S E E
Spaß bei
Phillip kriecht durch den Dschungel,
schwingt sich an einer Liane über einen
Fluss voller Krokodile, erklimmt in Windeseile einen steilen Berg, um sich anschließend mit einem gewagten Sprung in
die Schlucht zu stürzen. „Gut gemacht,
Phillip!“ ruft der Übungsleiter. Nein, keine
Angst, die Krokodile sind nicht echt. Im
Grunde genommen sind sie gar nicht da.
Zumindest nicht für die Eltern, die am
Rande der Turnhalle am Boden sitzen und
ihren Sprösslingen beim Spielen zuschauen. Für die Erwachsenen ist es „nur“
eine Erlebnislandschaft aus Bänken, Kästen, Seilen und Matten, die dort in der
Körbecker Ballspielhalle im Rahmen des
Eltern-Kind-Turnens der SpVg Möhnesee
aufgebaut worden ist. Für Phillip und die
übrigen Kinder dagegen ist es ein echter
Dschungel mit echten Krokodilen. Und
wer solch ein gefährliches Abenteuer gemeistert hat, der fühlt sich bärenstark.
„Durch das Turnen steigt das Selbstbewusstsein der Kinder“, erläutert Andrea
Schmalfuß, die zusammen mit Simone und
Gregor Schmidt die Übungsstunden beim
„fit for kid“ leitet. „Die Kinder lernen, dass
sie etwas können. Und das auf spielerische
Art und Weise, immer mit Spaß an der
Sache.“ Spaß haben letztlich auch die
Eltern, denn ihre Sprösslinge sind ausgeglichener, wenn sie ihrem natürlichen
Bewegungsdrang nachgeben können.
Außerdem sind Turnkinder nicht nur beweglicher, sondern sie können auch besser
denken - das ist wissenschaftlich bewiesen.
Frei nach dem Motto: Wer einen Purzelbaum schafft, für den ist das kleine 1x1
kein Problem.
Derzeit bietet die SpVg zwei Kinderturngruppen an: Die 4- bis 6-jährigen Kids
treffen sich jeden Samstag von 10 bis 11
Uhr in der großen Ballspielhalle, danach
folgen von 11 bis 12 Uhr die 2- bis 3-Jährigen. Bei den Älteren stehen dabei neben
Turnen auch Eislaufen (im Eissportzentrum
Echtrop), Inlinern, Tennis, Volleyball,
Handball, Bogenschießen, Basketball,
Leichtathletik, Fußball und Hockey auf
dem Programm - vielseitiger geht es nicht.
„Die Kinder sollen ihre Neigungen und Fähigkeiten erkennen, um sich dann später
leichter für eine bestimmte Sportart entscheiden zu können", erläutert Gregor
Schmidt die Zielsetzung. Die Lust am
Sporttreiben soll Bestand haben, möglichst
ein Leben lang.
Weitere Infos zu den „fit for kid"-Gruppen der SpVg Möhnesee gibt es im Internet
unter www.kinderturnen-moehnesee.de
oder man schaut einfach mal mit seinem
Nachwuchs bei den Turnstunden vorbei.
Vor echten Krokodilen muss man dabei
wahrlich keine Angst haben.
A N Z E I G E
HZaWhihi~cY^\Zl~]aZc_Zioi
^]gZeg^kViZ:m^hiZcoVWh^X]Zgjc\#
:cihX]Z^YZcVjX]H^Zh^X]VW'%%.[“gÖeg^kViÆjcYegd[^i^ZgZcH^ZkdcYZc^cY^k^YjZaaZc
@gVc`ZciV\Z\ZaY"KZgh^X]Zgjc\ZcYZg6aa^Vco/AZ^hijc\WZgZ^ihVWYZb-#IV\bŽ\a^X]!
6Wh^X]Zgjc\YZhKZgY^ZchiVjh[Vaahd]cZoZ^ia^X]Z7Z\gZcojc\#L^gWZgViZcH^Z\ZgcZ
KZgb^iiajc\YjgX]/
HX]a^c`bVcc=VjeikZgigZijc\Zc
<g^bbZhig#,'!9"*.-'&6gchWZg\
lll#Vaa^Vco"hX]a^c`bVcc#YZ
IZa#/%'.(&#,%*&!;Vm/%'.(&#,,(%)
=d[[Zcia^X]6aa^Vco#
25
Natürlich
Kugelige Gestalten
voller Geheimnisse
Die meisten Misteln gibt es in
Theiningsen und Ellingsen
Keineswegs überall in Deutschland sieht man
in den winterkahlen Wipfeln von Pappeln,
Apfelbäumen und Linden die kugelrunden
Gestalten von Misteln, die man aus der
Ferne für Vogelnester halten könnte. In
Westfalen zieht sich das Verbreitungsgebiet
der ungewöhnlichen Pflanzenart als ein
schmaler Streifen zwischen Lippe und Ruhr
vom Rhein bis zur Weser hin. Die Gemeinde
Möhnesee befindet sich am Südrand dieses
örtlichen Mistelvorkommens, das vor dem
Arnsberger Wald mit einigen wenigen von
Misteln besiedelten Bäumen am Seeufer
endet.
In den Dörfern beiderseits der Bundesstraße 1
sind die Wirtsbäume der Misteln teilweise so
stark von den immergrünen Gewächsen
besiedelt, dass sie auch im Winter voll belaubt wirken. Warum es hier so viele Misteln
gibt und nur 10 km Luftlinie entfernt überhaupt keine mehr, ist eines der vielen Rätsel,
die sich von Alters her um die Art ranken.
In der Gemeinde Möhnesee findet man die
meisten Misteln in Theiningsen und Ellingsen. Immer sind schwerpunktartig einzelne
Bäume befallen, von denen aus auch die
Nachbarschaft besiedelt wird. An der Naturpromenade über die Hevehalbinsel zwischen
Delecker Brücke und Torhaus dienen merkwürdigerweise Eschen den Misteln als
Wirte.
Misteln in Ellingsen
Einige Jahre lang wurden dekorative, Beeren
tragende Mistelbüsche – dem angelsächsischen Brauch folgend – als Weihnachtsschmuck angeboten. Da sie gut bezahlt
wurden, bestand Grund zur Sorge, dass der
Brauch zu vielen alten Pappeln und Apfelbäumen das Leben kosten würde. Von einem
Rückgang der Misteln aber kann gegenwärtig
keine Rede sein. Im Gegenteil: Kartierungen
der Mistelvorkommen deuten darauf hin,
dass sich die Art zur Zeit weiter ausbreitet
und sich der Besatz auf den befallenen Bäumen noch verdichtet.
Die Reihe der Merkwürdigkeiten der Mistel,
die beim Verbreitungsgebiet beginnen, setzt
sich darin fort, dass sie nicht – wie andere
Pflanzen – im Erdboden, sondern im Holz
von Wirtsbäumen wurzelt, von denen sie das
Wasser und die darin gelösten Mineralien bezieht. Insofern lebt sie als „Schmarotzer”. Das
aber wiederum nicht richtig bzw. nur halb.
Denn mit ihren grünen Blättern betreibt sie
Fotosynthese, wodurch sie sich selbst mit
Assimilaten versorgt. Sie gilt deshalb als
„Halbschmarotzer”.
Nicht minder erstaunlich ist der Trick, mit
dem die Mistelsamen dorthin gelangen, wo
sie sich artgemäß ansiedeln können: auf
Zweige der Wirtsbäume. Wenn Vögel die
weißlichen Mistelbeeren fressen, bIeiben
ihnen die schleimig-klebrigen Samen am
Schnabel hängen. Den aber wetzen sie solange an dem Ast, auf dem sie sitzen, bis sie
den Samen los sind und er am Holz klebt.
Kein Wunder, dass die merkwürdige Lebensweise der Misteln schon immer die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zog.
Man schrieb ihnen wundersame Kräfte zu,
von denen bereits Asterix und die Druiden
wussten. Und bis auf den heutigen Tag werden die Inhaltsstoffe und deren Wirkung erforscht.
Einen besonders liebenswürdigen Brauch
kennt man in England. Dort werden zu
Weihnachten Mistelzweige gern über der Tür
aufgehängt. Unter ihnen darf man küssen
ohne zu fragen.
St.
A N Z E I G E
Wir beraten Sie
individuell bei
Neuanlage & Umgestaltung
Pflanzungen
Teichanlagen
Gehölzpflege
Dachbegrünung
Natursteinarbeiten
Treppen- & Zaunbau
26
Exklusiv bei uns:
www.Gartenbau-Braun.de
Schwimmteiche
von Systemteich
A N Z E I G E
Zier
gehölz
schnitt
Ziergehölze im Garten erfreuen sich einer
großen Beliebtheit. Die Vielfaltdieser
großen Pflanzengruppe beschert uns einen
langen Blühzeitraum. In den ersten Jahren
nach der Pflanzung denkt noch keiner an
einen Gehölzschnitt. Doch mit der Zeit
werden diese Pflanzen höher und breiter
und plötzlich stehen Sie zu nahe am Weg,
oder ragen über die Grundstücksgrenze auf
den Gehweg (Verkehrssicherungspflicht
beachten).
Mit zunehmendem Alter ändern die
Sträucher nun auch ihren Habitus und die
Zone des Blühens und Fruchtens wandert
bei vielen Gehölzen immer weiter nach
oben und nach außen. Von innen vergreisen und verkahlen diese Sträucher. Das
Erscheinungsbild wirkt gestört und bei vielen Gartenfreunden reift der Entschluss,
dass die Sträucher geschnitten werden
müssten. Aus gärtnerischer Sicht ist es nun
wichtig, durch angepasste Schnittmaßnahmen wieder ein ausgewogenes Verhältnis
zwischen Triebwachstum und Blühverhalten sowie ein pflanzentypisches Erscheinungsbild herzustellen. Wir sprechen hier
vom Verjüngungsschnitt.
Doch bevor Sie nun zur Säge und Schere
greifen, sollten Sie mindestens 3 Grundregeln des Ziergehölzschnittes beachten.
Durch die Einteilung der Blütengehölze in
Frühjahrs- und Sommerblüher haben wir
schon die 1. Grundregel. Eine alte Gärtnerregel besagt hier: „Schneide Frühjahrsblüher nach der Blüte und die
Sommerblüher in der Vegetationsruhe“.
Die Einteilung beim Wuchsverhalten in
Basitone und Mesotone Gehölze leitet eine
weitere 2. Grundregel ab. Der
Gehölzschnitt der Basitonen Gehölze
(Austrieb aus der Basis), sollte ca. alle 1-2
Jahre erfolgen. Hier entfernen wir die
Triebe zum Teil an der Basis, um eine
Erneuerung zu erhalten. Die Wuchsform ist
meist eher Schlanker und weniger ausladend. Typischer Vertreter die Haselnuss
oder Zierjohannisbeere etc. Es sind meist
Frühjahrsblüher. Die 3. Grundregel haben
wir bei den Mesotonen Gehölzen (Neutriebe im mittleren Bereich) zu beachten.
Hier ist ein jährlicher Rückschnitt der einjährigen Triebe sinnvoll. Typischer
Vertreter hier ist der Sommerflieder.
Fließende Übergänge zwischen diesen
Gruppen sind z.B. strauchförmig wachsende Ahornarten, Felsenbirne, Blutpflaume usw. Diese werden in der Regel
seltener geschnitten. Das gleiche gilt für
Moorbeetpflanzen. Vielen Gartenbesitzern
geht diese grobe Unterscheidung und die
nötigen Schnittmaßnahmen allerdings
schon zu weit. Diejenigen, die selber Hand
anlegen, beachten noch folgendes: Besser
wenige, große Schnitte als viele Kleine.
Sauber arbeiten mit gutem und scharfen
Werkzeug. Beim Zurückschneiden immer
auf Astring schneiden und keine Zapfen
stehen lassen.
Über Baumschnitt und seinen Besonderheiten bei den vielen Baumarten wollen
wir heute nicht berichten. Hier sind die
meisten Gartenbesitzer an die Grenzen
Ihrer Möglichkeiten angekommen. Oft
werden entsprechend lange Leitern oder
sogar Hubwagen zur Erreichbarkeit der
Kronen benötigt. Spätestens hier
empfehlen wir den Pflanzenschnitt vom
Fachmann ausführen zu lassen. Er ist mit
dem passenden Equipment ausgestattet und
bringt die fachliche Qualifikation mit. Abschließend wünschen wir denen, die den
Ziergehölzschnitt in Eigenarbeit ausführen,
viel Freude und Erfolg bei dieser Tätigkeit.
(Wilfried Haarmann)
27
Natürlich
Tipps?
Gartene
t
n
a
s
s
t.de
ie intere
Haben S
ollpos
t
@
t
s
o
eMail p
Helleborus
Winterschönheit und Arznei:
Christrose - Märzrose - Nieswurz
Die Griechen bestaunten ihre Schönheit
und sie wussten: Helleborus ist das schönste
Brechmittel der Welt.
Frostschäden
Die Christrose aus der Familie der Hahnenfußgewächse stammt aus dem Mittelmeerraum und Kleinasien, wo sie schon im
Altertum als Gift- und Heilpflanze bekannt
war.
an Kirschlorbeer und immergrünen Pflanzen
Viele Gartenbesitzer stellen dieser Tage mit
Erschrecken fest, dass ihre immergrünen
Gehölze (insbesondere Kirschlorbeer und
Glanzmispel) viele braune Blätter aufweisen. Es ist ein Frostschaden, der während
der tagelang anhaltenden, extrem niedrigen Temperaturen entstanden ist.
Diese Frostschäden resultieren daraus, dass
während der langen Kälteperiode, mit
Temperaturen bis zu -18°C, der Boden tief
durchgefroren ist. Durch die sonnigen Tage
verbrauchen die immergrünen Blätter Wasser. Da aber der Boden gefroren ist, sind die
Wurzeln nicht in der Lage Wasser aufzunehmen und die Pflanze leidet daher an
Wassermangel. Frostschäden sind also richtigerweise Trockenschäden. Dies erkennt
man auch daran, dass Pflanzen, die geschützt im Schatten oder unter Bäumen
stehen, nicht so stark gelitten haben.
Um Einzelpflanzen vor der Sonneneinstrahlung zu schützen, kann man sie mit
Jutetüchern oder auch Tannenzweigen
abdecken. Kübelpflanzen sollte man windund sonnengeschützt stellen. Gibt es zwischendurch ein paar frostfreie Tage und der
Boden ist nicht gefroren, dann sollte man
unbedingt daran denken, immergrüne
Pflanzen und Kübelpflanzen zu gießen.
Ist aber der Schaden aufgetreten so kann
man Kirschlorbeer im März/April bis ins
gesunde Holz zurückschneiden und sie treiben dann wieder frisch aus. Hecken aus
Kirschlorbeer kann man auch bis auf
25-30 cm über dem Boden abschneiden
und somit auch gleichzeitig die Hecke
verjüngen. Eine Düngung sollte erst in den
Monaten April/Mai erfolgen.
Bitte sprechen Sie Ihre Baumschule bei
weiteren Fragen an.
Christoph Abel
PFLANZZEIT
Die meisten Helleborus-Pflanzen öffnen
ihre Knospen im März (Märzrose). Diese
leuchten weiß, rosa, grün und purpurfarben.
Nur die als Christrose bekannte Sorte Helleborus niger, die schwarze Nieswurz, nach
ihrer tiefdunklen Wurzel benannt, blüht
früher; die wertvolle Sorte Praecox
mit ihren weißen, am Rand rötlich angehauchten Blüten bereits im Dezember und
macht dem Namen Christrose alle Ehre.
Alle Arten bevorzugen halbschattige Stellen unter Büschen und Bäumen. Sie mögen
kalk- und lehmhaltige Böden, die nie ganz
austrocknen sollten.
Alle Helleborus-Arten mögen keinen Platzwechsel. So erwachen sie jedes Jahr erneut,
wenn die ersten Fröste im Land waren und
längst eine Schneedecke ihr wärmendes
Kleid über die Pflanzen gelegt hat.
Bei uns ist Ihr Grün in den richtigen Händen
C.H.
A N Z E I G E
Wir bringen Ihren Garten in Form
Beratung · Verkauf
Planung · Ausführung
Pflanzen · Pflege
O b s t direkt vom
UF
E rz e u g e r
Gehölze, Heckenpflanzen,
Obstbäume & vieles mehr
für Ihren Garten
● Baumschulen
● Obstplantagen
● Gartengestaltung
● Landschaftspflege
Christoph
GmbH
bel
Seeuferstraße 1 · 59519 Möhnesee-Stockum · Telefon 0 29 24 / 29 56 · E-Mail: baumschule-abel@web.de
28
© www.neuhaus-druck.de
Öffn u n g s z e i t e n :
Mo – Fr von 8 – 18 Uhr
Sa von 8 – 14 Uhr
HOF-VERKA
Verlockend,
aber lebensgefährlich
Eisflächen auf Talsperren bieten
keine ausreichende Sicherheit
Der Jahresbeginn 2009 bescherte dem Sauerland eine mehrtägige
strenge Frostperiode und damit einen Anblick, der in den letzten
Wintern selten geworden ist: zugefrorene Teiche, Flüsse und
Seen, die zum Schlittschuhlaufen geradezu einzuladen scheinen.
Sogar die Möhnetalsperre war im Januar dieses Jahres erstmals
seit längerer Zeit wieder von einer nahezu kompletten Eisschicht
überzogen. Dennoch warnte der Ruhrverband, ebenso wie andere
Talsperrenbetreiber, auch in diesem Jahr ausdrücklich: Das Betreten zugefrorener Talsperren ist lebensgefährlich und streng
verboten!
Die Gefahr, dass eine scheinbar dicke und tragfähige Eisfläche
plötzlich nachgibt, besteht grundsätzlich bei jedem See oder
Teich. Bei Talsperren ist das Risiko jedoch besonders hoch, denn
anders als bei natürlichen Gewässern schwankt der Wasserspiegel einer Talsperre ständig und in einem wesentlich größeren
Ausmaß. Schließlich muss der Ruhrverband die Abgabe von
Wasser aus seinen Talsperren die Wasserversorgung für rund fünf
Millionen Menschen sichern!
A N Z E I G E
Sinkt der Wasserspiegel der Talsperre, gelangt Luft zwischen die
vorhandene Eisdecke und die Wasseroberfläche. Damit kann die
Eisschicht nicht, wie bei einem natürlichen Gewässer, immer
weiter in die Tiefe vordringen und so langsam einen tragfähigen
Untergrund bilden. Stattdessen gibt das Eis bei sinkendem Wasserspiegel nach und bricht. Durch die Risse im Eis steigt Wasser
empor, schmilzt den Schnee im Bereich des Risses und verschließt den Riss wieder mit einer neuen, dünnen Eisschicht. Dieser Effekt führt zu charakteristischen dunklen Streifen im Eis, die
vor allem aus der Luft gut zu erkennen sind.
Ob eine immer wieder gerissene und neu überfrorene Eisdecke
Menschen tatsächlich trägt, lässt sich praktisch nicht mit
Sicherheit beurteilen. Zugefrorene Talsperren sind vor allem
zweierlei: tückisch und unberechenbar. Deshalb ist das Betreten
des Eises ebenso untersagt wie das Schlittschuhlaufen und das
Eistauchen. Leider wird das Verbot, allen Risiken zum Trotz,
immer wieder ignoriert – oft genug mit dramatischen Folgen. Der
letzte tödliche Eisunfall an der Möhnetalsperre geschah 2006, als
ein Mann beim Versuch, seinen ins Eis eingebrochenen Hund zu
retten, selbst ertrank.
Auch wenn das Eis auf den Talsperren der Region noch so verführerisch in der Wintersonne glitzert, sollte das Betreten also
grundsätzlich tabu sein – und sei es nur, um Kindern kein schlechtes Beispiel zu geben.
29
Handwerk
A N Z E I G E
Schlecht gedämmte Häuser
verbrennen Ihr Geld.
Handeln Sie
jetzt!
Heizöl, Gas und Strom werden immer teurer - ein Ende der Preisspirale ist nicht
abzusehen. Mit Wärmedämmung können
Sie Ihre Heizkosten spürbar senken. Die
Investition wird sich schnell lohnen, wenn
alles richtig gemacht wird.
Ihre Malerbetriebe haben sich seit Jahren
auf Wärmedämmung von Gebäuden spezialisiert. Sie wissen, worauf es ankommt.
Ausgewiesene Energieberater (HWK)
geben Ihnen Tipps, individuell auf Ihre
Situation bezogen.
Im Rahmen einer Energieberatung wird im
ersten Schritt der aktuelle Energiebedarf
eines Gebäudes analysiert. Im zweiten
Schritt wird Ihnen dann das Einsparpotential durch konkrete Modernisierungsmaßnahmen aufgezeigt. Da gibt es vielfältige
Möglichkeiten, beispielsweise bei der
Wärmedämmung, der Haustechnik oder
den Fenstern. Für eine individuelle Energieberatung stehen Ihnen die Fachfirmen
neutral zur Verfügung. Über Finanzierungsmöglichkeiten und spezielle KfW-
Förderprogramme werden Sie gezielt beraten. Mit dem Energieausweis wird die
energetische Qualität von Gebäuden
bewertet.
Wenn es auf die Fassadengestaltung
ankommt, dann sollten Sie auf den Fachmann vertrauen. Vom zweckorientierten
Hausanstrich bis zur aufwändig gestalteten
Fassade.
Hachmann
ENERGIE-BERATUNG
A N Z E I G E
30
K L A U S
M A L E R M E I S T E R
eu:
Jetzt n
g einer
Vermietun
ühne
Hubarbeitsb
Energiekosten
senken durch
Wärmedämmung!
Wir erstellen Ihr persönliches Konzept durch individuelle
Gebäude-Energieberatung.
Klaus Hachmann GmbH
Hohe Straße 21 · 59823 Arnsberg-Oeventrop · Tel. 0 2937/23 24
Mobil 0171/3 72 90 54 · www.malerbetrieb-hachmann.de
Gehen Sie
mit uns auf
Nummer sicher
Kundendienst:
UÊ>…ÀL>ÀiÊiÕiÀŸÃV…iÀ
UÊiÕiÀŸÃV…iÀ‡-V…BÕV…i
UÊ7>˜`…Þ`À>˜Ìi˜
UÊ*ÀØv՘}Ê՘`Ê؏Õ˜}Êۜ˜ÊiÕiÀŸÃV…iÀ˜
UÊ6iÀŽ>ÕvÊ՘`Ê՘`i˜`ˆi˜ÃÌ
UÊiÀBÌiÊvØÀÊ>ÕÃÊ՘`Ê>ÀÌi˜
Leistungen:
UÊ6`-‡ˆ˜LÀÕV…“i`i>˜>}i˜
UÊÀ>˜`“i`i>˜>}i˜Ê՘`Ê,7‡˜>}i˜
UÊ4LiÀv>“i`i>˜>}i˜
UÊ6ˆ`iœØLiÀÜ>V…Õ˜}ÃÃÞÌi“i
UʏˆÌâÃV…ÕÌâ>˜>}i˜
UÊ œÌLiiÕV…Ì՘}ÃÃÞÃÌi“i
UÊ-V…ˆi~>˜>}i˜Ê՘`ʏiŽÌÀœˆ˜ÃÌ>>̈œ˜
UÊ7>ÀÌ՘}Ê՘`ʘÃÌ>˜`…>Ì՘}
UÊÓ{‡-Ì՘`i˜‡ œÌ`ˆi˜Ã̓>˜>}i“i˜Ì
SiTec Sicherheitstechnik
Gutenbergweg 30
59519 Möhnesee
Telefon 0 29 24/59 58
E-Mail info@sitec-moehnesee.de
24-Stunden-Notdienst:
0171/5 42 13 64
Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie
einen Preisnachlass von
5`
bei der Überprüfung Ihres Feuerlöschers!
?
?
数字は独身に...
...ist ein Logikrätsel und ähnelt magischen Quadraten. In der
üblichen Version ist es das Ziel, ein 9 x 9-Gitter mit den Ziffern
1 bis 9 so zu füllen, dass jede Ziffer in einer Spalte, in einer Zeile und
in einem Block nur einmal vorkommt. Ausgangspunkt ist ein
Gitter, in dem bereits mehrere Ziffern vorgegeben sind.
Diese Art Rätsel wurde 1979 von dem Amerikaner Howard Garns
erfunden und dort erstmals unter dem Namen NumberPlace
(engl. für Zahlenplatz) in einer Rätselzeitschrift veröffentlicht.
Doch erst zwischen 1984 und 1986 begann es in Japan populär zu
werden, wo es auch seinen heutigen Namen – Sudoku – erhielt.
Die ersten Sudokus wurden zwar in den USA publiziert, seinen
Durchbruch erlebte das Zahlenrätsel jedoch erst, als die japanische
Zeitschrift Nikoli es zunächst unter dem Namen
????
SUDOKU
schwer
Sûji wa dokushin
ni kagiru
8
7
6
9
2
4
1
6
9
3
5
2
7
1
4
8
3
5
A N Z E I G E
(eine Zahl bleibt immer allein, Übersetzung der Überschrift-Zeile)
regelmäßig abdruckte. 1986 wurde diese doch sehr lange Bezeichnung vom Herausgeber unter Beibehaltung der jeweils ersten KanjiZeichen zu „Sudoku“ (数独) verkürzt und als Marke registriert.
Ein Neuseeländer namens Wayne Gould lernte Sudoku auf einer
Japanreise kennen und benötigte anschließend sechs Jahre, um eine
Software zu entwickeln, die neue Sudokus per Knopfdruck erzeugen
konnte. Daraufhin bot er seine Rätsel der Times in London an,
Die Auflösung finden Sie in der nächsten Ausgabe.
welche die ersten Sudoku-Rätsel abdruckte und so in der westlichen
Auflösung aus Ausgabe 12/2008.
Welt eine Sudoku-Lawine lostrat.
In Deutschland und Österreich führte der regelmäßige Abdruck in Tageszeitungen und vie6 1 3 2 4 9 5
len anderen Wochen- und Fernsehzeitungen zu einer schnellen Verbreitung Ende 2005.
4 2 8 5 7 1 3
Zum weltweiten Erfolg von Sudoku hat sicherlich erheblich beigetragen, dass das Prinzip
9 7 5 6 8 3 1
des Rätsels keinem Urheberrecht unterliegt und somit keine Lizenzgebühren anfallen.
Sudokus können jederzeit frei erstellt und veröffentlicht werden.
8 5 4 9 3 2 7
Seit Ende 2005 gibt es kleine, tragbare elektronische Sudoku-Geräte. Außerdem gibt es
2 6 7 8 1 5 4
Sudoku als einfaches Brettspiel und kann sowohl interaktiv online im Internet als auch
offline am Computer gespielt werden.
1 3 9 7 6 4 8
Insgesamt gibt es 6.670.903.752.021.072.936.960 verschiedene Varianten (vollständig aus3 8 2 4 5 6 9
gefüllter) Standard-Sudokus.
5 9 1 3 2 7 6
Alle 9-feldrigen Sudokus mit mehr als 4 vorbelegten Feldern bei der Standardvariante sind
eindeutig lösbar. Die Mindestanzahl vorbelegter Felder zu bestimmen, bei der die Lösung
7 4 6 1 9 8 2
eindeutig ist, stellt jedoch nach wie vor ein ungelöstes Problem dar.
F.L.
Ihre Werbeagentur in Möhnesee
info@sl-medien.net
59519 Möhnesee
Gutenbergweg 19
Telefon 0 29 24 / 87 07-0
Telefax 0 29 24 / 87 07-70
31
40
AHRE H
ÖRGERÄTE R
OTTLER
40 J
JAHRE
AHRE
HÖRGERÄTE
ÖRGERÄTE
ROTTLER
OTTLER
r
e
i
e
e
i
r
F
e
e
i rn
FFeS
e
Siie
iitt!!
m
m
So
So klein
klein sind
sind
Hörgeräte
Hörgeräte heute!
heute!
Aktionspreis
Aktionspreis
Komfort-Hörgerät
Komfort-Hörgerät
Komfort-Hörgerät
q
fast unsichtbar,
q
fast
q
fast unsichtbar,
unsichtbar,
q dünner
Slim-Schlauch,
q
dünner
Slim-Schlauch,
q
dünner
Slim-Schlauch,
q vollautomatisch,
q
q vollautomatisch,
vollautomatisch,
q
volldigital,
q
q volldigital,
volldigital,
q
2-Kanal-Technologie
q
2-Kanal-Technologie
q 2-Kanal-Technologie
.
abzgl
,- abzggll.. 797
,- bznken7
9
7
7
9,-,-Karra
7
ken -*
n
0
a
0
4 0,- fK
etkreang
bn
a
t
r
s
e
g*
K
0
n
4
se, festbeettrra
augr*
ka0s0
4
n
b
n
t
fejsetzt
assssee7n,r
k
ka
397,- jjeettzztt nnuur
9
,
3
397
,-7
9
,
1
7
€ 19
€
*bei Vorlage einer gültigen ohrenärztlichen Verordnung.
*bei Vorlage einer gültigen ohrenärztlichen Verordnung.
*bei Vorlage einer gültigen ohrenärztlichen Verordnung.
Ohne
Termin
...
Ohne
Wartezeit
Ohne
Termin
...
Ohne
Ohne Termin ... Ohne Wartezeit
Wartezeit
Machen
Sie
einen
Hörtest
Machen
Sie
einen
Machen Sie einen Hörtest
Hörtest
32
Neheim
Neheim
Neheim
Werl
Werl
Werl
Arnsberg
Arnsberg
Arnsberg
Dortmund-Hombruch
Dortmund-Hombruch
Dortmund-Hombruch
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
28
Dateigröße
13 322 KB
Tags
1/--Seiten
melden