close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

29. Oktober bis 27. November 2011 Das ist es - Kirche in der City

EinbettenHerunterladen
Katholische Seelsorge Mannheim City
Jesuiten-, Liebfrauen- und St. Sebastianskirche
Das ist es, was Gott will: eure Heiligung.
1 Thess 4, 3
Mittendrin!
11/11
29. Oktober bis 27. November 2011
Gottesdienste · Seelsorge · Gemeinde
Nachdenkliches
Erzbischof Robert Zollitsch hat
sich besorgt über die Ergebnisse der
Shell-Jugendstudie geäußert.
Demnach finden 44 Prozent der deutschen Katholiken zwischen 12 und 25,
also weniger als die Hälfte, den Glauben an Gott noch wichtig. Bei jungen
Protestanten sind es sogar nur 39 Prozent, wie aus der Shell-Jugendstudie
hervorgeht. Es schmerze, „wenn immer
weniger junge Menschen einen Zugang
zum christlichen Glauben finden“,
sagte der Vorsitzende der Deutschen
Bischofskonferenz im Sommer„Journal“ des Bundes der Deutschen
Katholischen Jugend (BDKJ).
Erreichbarkeit
der Seelsorger/innen
Auf der letzten Seite sind die Angaben
über die Erreichbarkeit der Seelsorger/innen unserer Seelsorgeeinheit Mannheim
City angegeben.
Ein besonderer Hinweis
sei in Erinnerung gerufen:
In dringenden Fällen ist ein Priester
immer über Fon 01 51 . 17 44 46 68
erreichbar.
Bitte sprechen Sie Ihr Anliegen auf die
Mailbox, wenn der Priester aus seelsorglichen Gründen (Gottesdienste, Seelsorgegespräch usw.) nicht direkt erreichbar
ist.
Vergessen Sie bitte nicht,
Ihre Rufnummer anzugeben.
Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Kirchen!
Liebe Mitchristen!
Liebe Heilige!
Auf diese Weise spricht der Apostel Paulus die Adressaten
einiger seiner Briefe an.
Würden Sie sich so ansprechen lassen? Und wenn es jemand tun
würde, was würden Sie denken und tun? Würden Sie sich freuen oder
erschrecken? Wiegeln Sie ab oder nehmen Sie diese Anrede als selbstverständlich hin?
Heilige! Das sind doch die Vollendeten, die Frauen und Männer, die
vollendet gelebt haben und nun uns „normalen“ Christinnen und Christen
Vorbilder sind, Ansporn für unser christliches Leben. Heilige sind schon
gestorben.
Wir aber leben. Wir wollen leben, jetzt und hier. Und das heiligmäßige Leben der Heiligen ist womöglich eher Überforderung für uns.
So vollendet und vollkommen kann kein normaler Mensch sein.
Aber das ist es gar nicht, was mit „Heiligkeit“ gemeint ist, warum
der Apostel Paulus die Adressaten seiner Briefe als Heilige anspricht.
Heiligkeit soll keine Überforderung sein. Heiligkeit ist eher eine Grundhaltung im Leben.
„Zur `Gemeinschaft der Heiligen´ gehören alle Menschen, die ihre Hoffnung auf Christus gesetzt haben und durch die Taufe zu ihm gehören,
ob sie bereits gestorben sind oder noch leben“ heißt es im Jugendkatechismus „Youcat“ in Anlehnung an den Katechismus der Katholischen
Kirche von 1997.
Wir sind Heilige. In und aus diesem Selbstbewusstsein, zu Christus
zu gehören und mit allen Menschen über alle Grenzen hinweg verbunden
zu sein, dürfen wir leben und unsere Lebenswege gehen.
Vollkommen und vollendet muss man dafür nicht sein. Das waren die,
die wir als „Heilige“ verehren, übrigens auch nicht immer.
Also, Ihr Heiligen! Herzliche Grüße
Bernhard Wietschel, Pastoralreferent
Mittendrin! Gottesdienste vom 29. Oktober bis 27. November 2011
Samstag, 29. Oktober Jesuitenkirche 12:00 Uhr 14:00 Uhr
16:00 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 9:00 Uhr
Samstag der 30. Woche im Jahreskreis
Taufe von Anne-Cosima Harbarth
Taufe von Leila Sophie Starzewski
Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
Eucharistiefeier
Wir beten für Waclav und Katharina Banka, Maria Schenck.
Morgenimpuls
Taufe von Pablo da Silva-Köhn und Luisa Nguyen
Beichtgelegenheit (bis 16:00 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
11:00 Uhr
14:00 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Sonntag, 30. Oktober Jesuitenkirche 9:30 Uhr
10:30 Uhr 11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 10:00 Uhr
19:00 Uhr
31. Sonntag im Jahreskreis
Achtung: die Uhr wird heute Nacht
eine Stunde zurück gestellt!
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier in spanischer Sprache
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Mannheimer Evangelisierungsteam
Eucharistiefeier
Katholische Hochschulgemeinde
Montag, 31. Oktober Montag der 31. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Karl und Elisabeth Berrang.
Dienstag, 1. November Jesuitenkirche 10:00 Uhr
11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian Hochfest Allerheiligen
Festliche Eucharistiefeier
Gemeinsame Feier der Kirchengemeinde
St. Sebastian zusammen
mit der spanischsprachigen Gemeinde.
Es singt der Chor der Jesuitenkirche die „Messe basse“
von Gabriel Faure
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Kein Gottesdienst in St. Sebastian!
Mittwoch, 2. November
Jesuitenkirche 18:00 Uhr
St. Sebastian 12:10 Uhr
19:30 Uhr
Allerseelen
Kollekte für die Priesterausbildung in Osteuropa
Eucharistiefeier
Chormusik von Louis Spohr „Selig sind die Toten“
und Teile aus der Missa in d von Michael Hayden,
es singt der Chor der Jesuitenkirche
unter der Leitung von Tobias Breitner.
Eucharistiefeier
für die Verstorbenen der Seelsorgeeinheit
Gebetskreis (bis 20:45 Uhr)
Donnerstag, 3. November Donnerstag der 31. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 17:15 Uhr Feier der Vesper
18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian Wir beten für Bernadette Hofmann.
9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Familien Modrzewski, Kuck und Zentek, Eltern und Geschwister, für Maria Miklaizic, Nicolas Monzones und Angehörige.
9:30 Uhr
11:15 Uhr
Freitag, 4. November Jesuitenkirche 17:00 Uhr
18:00 Uhr
Eucharistische Anbetung (bis 12:00 Uhr)
Beichtgelegenheit (bis 12:00 Uhr)
Wir beten für Lucie Roj in besonderem Anliegen.
Heiliger Karl Borromäus, Bischof von Mailand
Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
Eucharistiefeier
Samstag, 5. November Samstag der 31. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 16:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
18:00 Uhr Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Familien Ruzicka, Matkovic und Bilic.
11:00 Uhr Morgenimpuls
15:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 16:00 Uhr)
17:00 Uhr Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
Wir beten für Ljubica Nedic; Bernadette Hofmann; Jadwiga, Joszef
und Ryszard Kuc; Albin, Jan und Anna Marcinkiewicz.
Wir beten für Olly Hamar, Erich Piegsa, Pamela Bauer, Tadeusz Christ,
Eltern und Schwiegereltern, Bernadette Hofmann.
18:30 Uhr Eucharistiefeier in albanischer Sprache
Mittendrin! Gottesdienste vom 29. Oktober bis 27. November 2011
Sonntag, 6. November Jesuitenkirche
9:30 Uhr
10:30 Uhr
11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 10:00 Uhr
19:00 Uhr
32. Sonntag im Jahreskreis
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier in spanischer Sprache
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Mannheimer Evangelisierungsteam
Kindergottesdienst im Unteren Pfarrsaal
Eucharistiefeier
Katholische Hochschulgemeinde
Montag, 7. November Montag der 32. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 8. November Dienstag der 32. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian Wir beten für Leandra Plappert und Julian Stanjek in besonderem Anliegen.
9:00 Uhr Eucharistiefeier · Senioren
Wir beten für Karl und Anna Hellmann (Jahrtagsstiftung), Gisela Stiefel, Otmar Dippert, Rosa und Gottfried Baumann, Familien Peran und Papak.
19:00 Uhr
Mittwoch, 9. November
Jesuitenkirche 17:15 Uhr
18:00 Uhr
Eucharistische Anbetung (bis 20:30 Uhr)
Wir beten für Bernadette Hofmann.
Liebfrauen
St. Sebastian Weihetag der Lateranbasilika
Feier der Vesper
Eucharistiefeier
18:00 Uhr Rosenkranz im Pfarrhaus
12:10 Uhr City-Messe
19:30 Uhr Gebetskreis (bis 20:45 Uhr)
onnerstag, 10. November Heiliger Leo der Große, Papst, Kirchenlehrer
D
Jesuitenkirche 17:00 Uhr St. Martinsfeier mit anschließender Martinsprozession
18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Bernadette Hofmann; Leonhard Zylla,
für Sohn Franz und Angehörige.
Wir beten für Familie Marx-Skiba, Familien Vodnik, Bogdan, Sobieray
und Wasser, Hilde Miller und in besonderen Anliegen, Gretel Groß,
Ilija und Joso Orsolic.
9:30 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 12:00 Uhr)
11:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 12:00 Uhr)
Freitag, 11. November Heiliger Martin, Bischof von Tours
Jesuitenkirche 17:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für die verstorbenen Eltern Gorywoda und Heberle.
Samstag, 12. November Jesuitenkirche 14:00 Uhr 16:00 Uhr 18:00 Uhr
Heiliger Josaphat, Bischof von Polozk, Märtyrer
Ökumenische Trauung
von Christian Reiner und Ute Huber, geborene Schmidt
Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
Wir beten für Gertrud Badura Klump und Otremba;
Ernst und Berta Luginsland; Emilie und Franz Diehm.
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Helena Loncar, Matijo Barbaric, Ljubo Cesar, Familie Orsolic.
Morgenimpuls
Taufe Davide Licata
Beichtgelegenheit (bis 16:00 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
11:00 Uhr
14:00 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Wir beten für Gertrud, Walter und Heinz von Motzko, Josef Wieczorek,
für Edgar Egner und Geier.
Sonntag, 13. November Jesuitenkirche
9:30 Uhr
10:30 Uhr
11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 10:00 Uhr
19:00 Uhr
33. Sonntag im Jahreskreis - Jugendsonntag
Verkauf der Jugendkarten in allen Gottesdiensten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier in spanischer Sprache
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Mannheimer Evangelisierungsteam
Feierliche Eucharistie · Patrozinium der
Katholischen Hochschulgemeinde Albertus Magnus
Montag, 14. November Montag der 33. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Maria Welter, Familie Hägele und Wingerter.
20:30 Uhr Feier der Komplet
Dienstag, 15. November Dienstag der 33. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian Wir beten für Maria und Kurt Wunderbaldinger.
9:00 Uhr Eucharistiefeier · Senioren
Wir beten für verstorbene Angehörige, Horst Kijas, Eltern
und Schwiegereltern, Erwin Traber.
19:00 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 20:30 Uhr)
Mittendrin! Gottesdienste vom 29. Oktober bis 27. November 2011
Mittwoch, 16. November Mittwoch der 33. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Liebfrauen
St. Sebastian Wir beten für Bernadette Hofmann.
18:00 Uhr Rosenkranz im Pfarrhaus
12:10 Uhr City-Messe
19:30 Uhr Gebetskreis (bis 20:45 Uhr)
Donnerstag, 17. November Donnerstag der 33. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 17:15 Uhr Feier der Vesper
18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Erika und Heinrich Elter (Stiftungsjahrtag);
Karl und Elisabeth Berrang; Bernadette Hofmann.
Wir beten für verstorbene Angehörige, Rosmarie und Horst Köhler, Kubus
und Pacola Klos, Familien Seyfried und Lindl.
9:30 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 12:00 Uhr)
11:15 Uhr Beichtgelegenheit (bis 12:00 Uhr)
Freitag, 18. November Freitag der 33. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 17:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Familie Moll-Dunkel (Stiftungsjahrtag).
Liebfrauen
18:00 Uhr Andacht im Pfarrhaus
St. Sebastian 18:00 Uhr Anteil – Ökumenischer Gottesdienst
der Polizei- und Notfallseelsorge Mannheim
Samstag, 19. November Jesuitenkirche 12:00 Uhr
16:00 Uhr
18:00 Uhr
Heilige Elisabeth, Landgräfin von Thüringen
Taufe von Rafael Pagani in der Ursulinenkapelle
Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
Festliche Eucharistiefeier zu Ehren der Hl. Cäcilia;
Messe in D von Anton Dvorak
Wir beten für Maria Gräser; Familie Mayer-Bucher.
Diaspora-Kollekte
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Verstorbene, derer niemand gedenkt.
11:00 Uhr
15:00 Uhr
17:00 Uhr
Morgenimpuls
Beichtgelegenheit (bis 16:00 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn, mitgestaltet
vom Kirchenchor St. Sebastian: Teile aus den Messen von Joseph Rheinberger und Giovanni Battista Casali; sowie
Chorsätze von Heinrich Schütz und William Henry Monk.
Wir beten für Eugen Mülbert, Hilda und Albert Wagner, Edgar Egner.
Diaspora-Kollekte
Sonntag, 20. November Jesuitenkirche 9:30 Uhr
10:30 Uhr
11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 10:00 Uhr
19:00 Uhr
34. Sonntag im Jahreskreis Christkönigsonntag
mit der Diaspora-Kollekte in allen Gottesdiensten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier in spanischer Sprache
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Mannheimer Evangelisierungsteam
Kindergottesdienst im Unteren Pfarrsaal
Eucharistiefeier
Katholische Hochschulgemeinde
Montag, 21. November Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Käthe Meyer (Stiftungsjahrtag).
Dienstag, 22. November Heilige Cäcilia, Jungfrau, Märtyrin in Rom
Jesuitenkirche 18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier · Senioren
Wir beten für Familie Eichstädter, Gottfried und Rosa Baumann.
19:00 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 20:30 Uhr)
Mittwoch, 23. November Mittwoch der 34. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 17:15 Uhr Feier der Vesper
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Liebfrauen
St. Sebastian Wir beten für Bernadette Hofmann.
18:00 Uhr Rosenkranz im Pfarrhaus
12:10 Uhr City-Messe
19:30 Uhr Gebetskreis (bis 20:45 Uhr)
Donnerstag, 24. November Heiliger Andreas Dung-Lac, Priester,
und Gefährten, Märtyrer in Vietnam
Jesuitenkirche 17:15 Uhr Feier der Vesper
18:00 Uhr Eucharistiefeier
St. Sebastian Wir beten für Bernadette Hofmann.
9:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Adolf Bernzott und Angehörige, Luzia Krafczyk,
Kaja und Luza Orsolic.
9:30 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 12:00 Uhr)
11:15 Uhr Beichtgelegenheit (bis 12:00 Uhr)
Mittendrin! Gottesdienste vom 29. Oktober bis 27. November 2011
Freitag, 25. November Freitag der 34. Woche im Jahreskreis
Jesuitenkirche 17:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
18:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir beten für Josef und Anna Mydla, Sohn Theo mit Frau
und Familienangehörigen.
Liebfrauen
18:00 Uhr St. Sebastian 18:00 Uhr
Samstag, 26. November Jesuitenkirche 16:00 Uhr
18:00 Uhr Andacht im Pfarrhaus
Familiengottesdienst im Rahmen
der Erstkommunionvorbereitung
Wir beten für Pius Anhölcher, Eltern und Geschwister;
Henryk und Lucijan Wisniewski; Agata und Jan Zimko,
Bronislawa und Stanislaw Michalec.
St. Sebastian 9:00 Uhr Eucharistiefeier mit Segnung der Adventskränze
Heiliger Konrad, Bischof von Konstanz,
zweiter Patron der Erzdiözese
Beichtgelegenheit (bis 17:30 Uhr)
Eucharistiefeier zum Sonntagsbeginn
Wir beten für verstorbene Angehörige.
11:00 Uhr Morgenimpuls
15:00 Uhr Beichtgelegenheit (bis 16:00 Uhr)
17:00 Uhr Eucharistiefeier zum ersten Adventssonntag mit Kanzelpredigt
Wir beten für Erich Unsöld und Eltern, Susanne Petzold, Tadeusz Christ, Eltern und Schwiegereltern, Maria Dziuba.
Sonntag, 27. November Jesuitenkirche
9:30 Uhr
10:30 Uhr 11:30 Uhr
18:00 Uhr
St. Sebastian 10:00 Uhr
19:00 Uhr
1. Adventssonntag
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier in spanischer Sprache
Eucharistiefeier · Jesuiten
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Mannheimer Evangelisierungsteam
Eucharistiefeier
Katholische Hochschulgemeinde – Dialogpredigt
zum Thema Barmherzigkeit mit Sabine Müller (Dipl.-Theol.)
Mittendrin! Termine
und Meldungen
aus der
Gemeinde
Sonntagseinladungen für Menschen in
Armut und Menschen ohne Wohnung
Sonntag, 30. Oktober, 12 Uhr,
A 4, 1, Ignatiussaal.
Wir bitten um Kuchenspenden.
Die Kuchen können am Sonntag in der
Zeit von 9 bis 11:30 Uhr im Pfarrbüro der
Jesuitenkirche abgegeben werden.
Helfer/innen sind herzlich willkommen.
Bitte melden Sie sich bei Sr. Simone,
Telefon 12 26 88 77. Vielen Dank!
·····
Altenwerk
Senioren-Nachmittag
Donnerstag, 3. November, 14:30 Uhr
Liebfrauen, Pfarrhaus.
·····
Flohmarkt für die Sanierung
der Liebfrauenkirche
Freitag, 4. November, 10 bis 15.30 Uhr,
Marktplatz G1.
·····
„Um der Zukunft willen – Buße“
Ökumenischer Bußgottesdienst zum
Gedenken an den 73. Jahrestag der
Reichspogromnacht
Mittwoch, 9. November, 18 Uhr,
Citykirche Konkordien R 3, 3.
Mitwirkende:
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz;
Liturgie: Pfarrerin Andrea Knauber und
Hochschulpfarrer Jürgen Weber für die
Gesellschaft christlich-jüdischer Zusammenarbeit Rhein-Neckar;
Traute Steidl für die Arbeitsgemeinschaft
christlicher Kirchen in Mannheim (ACK);
Schülerinnen und Schüler des Ursulinengymnasiums, diesjährige Inhaber des
Pokals „Abraham – Vater des Glaubens“; musikalische Gestaltung: Seckenheimer Singkreis,
Wolfram Sauer, Eginhard Teichmann.
·····
Altenwerk
Senioren-Nachmittag
Donnerstag, 10. November, 15 Uhr,
A 4, 2, Franz-Xaver-Saal.
·····
Altenwerk
Senioren-Nachmittag
Mittwoch, 16. November, 15 Uhr,
St. Sebastian, Cafeteria.
·····
Ausstellung „Schlusspunkt“
Montag, 21. November
bis Freitag, 25. November, Citypunkt.
anlässlich des 30-jährigen Jubiläums
des Frauen- und Kinderschutzhauses
Heckertstift des Caritasverbandes Mannheim e.V.
·····
Gottesdienst für Menschen in Situationen von Abschied und Trauer
„unruhig ist mein Herz“
Montag, 21. November, 19 Uhr,
Ökumenisches Bildungszentrum
sanctclara, B 5,19. ·····
Besichtigung
des Pflegezentrums Maria Frieden
Mittwoch, 23. November, 15 Uhr,
Seniorenkreis und Besuchsdienst treffen
sich vor dem Pflegezentrum.
Die Abfahrtszeit der Straßenbahn wird
noch bekanntgegeben.
·····
Mittendrin! Termine
und Meldungen
aus der
Gemeinde
Taufvorbereitung
Mittwoch, 23. November, 19 Uhr,
St. Sebastian, Unterer Pfarrsaal.
Anmeldung über das Pfarrbüro Jesuitenkirche, Telefon 1 27 09-20 oder Citypunkt
F 2, Telefon 40 04 12-0.
·····
Vorbereitungstreffen
zur Sternsingeraktion 2012
Samstag, 26. November,
10.30 Uhr bis 12.30 Uhr, Pfarrhaus
an der Liebfrauenkirche.
Alle interessierten Kinder und Jugendlichen sind herzlich dazu eingeladen.
·····
Kindertheater für kleine
und große Leute ab 5 Jahre
„Adieu, Herr Muffin“
Samstag; 26. November, 15 Uhr,
Ökumenisches Bildungszentrum sanctclara, B 5, 19.
.
Karten nur im Vorverkauf,
Telefon 2 80 00-351.
·····
Geänderte Öffnungszeiten Citypunkt
Während der Herbstferien in BadenWürttemberg, 29. Okt. bis 6. Nov.:
montags und mittwochs bis freitags von
9 Uhr bis 13 Uhr, samstags geschlossen.
Donnerstag, 10. Nov., ist der Citypunkt
wegen des St. Martinsumzuges nur bis
16 Uhr geöffnet und am Samstag, dem
12. Nov., wegen des Mitarbeiterausfluges
geschlossen.
·····
Freuen Sie sich über einen Kartengruß
zum Weihnachtsfest?
Im Citypunkt F 2 verkaufen wir ab Montag, dem 14. November, Weihnachtskarten mit verschiedenen Motiven. Die
Doppelkarten mit Umschlag werden zum
Stückpreis von 0,80 Euro angeboten.
Mit dem Kauf dieser Karten unterstützen
Sie die Kinder- und Jugendarbeit in unserer Pfarrei und der Erzdiözese Freiburg.
Übrigens die Karten werden auch am
Jugendsonntag, dem 13. November,
in der Jesuitenkirche jeweils nach den
Gottesdiensten angeboten.
·····
Kurzbericht aus der Sitzung des Pfarrgemeinderates am 11. Oktober 2011
Der Pfarrgemeinderat befasste sich auf
der letzten Sitzung mit den Themen, die
auf der Klausur am 2./3. Dez. 2011 in
Ritschweiher behandelt werden sollen.
Sie wurden aus einer Liste von Punkten,
die der PGR noch in seiner Amtszeit
erreichen will, ausgewählt.
Drei Themenkreise:
1.Entwicklung eines Konzeptentwurfes für die neue Seelsorgeeinheit;
2.Den Menschen Gemeinde geben
mit dem Unterthema Belebung von Liebfrauen nach 5 jähriger Schließung der Kirche;
3. Pflege der ökumenischen
Nachbarschaft.
Gerne können Sie Ihre Gedanken Mitgliedern des PGR und des Pastoralteams
weiterleiten. Über die Ergebnisse wird
wieder berichtet.
·····
Gute Gründe
für die
Kindertaufe
Dienstag, 8. November, 20 bis 21.30 Uhr.
Mit der Geburt eines Kindes lässt die
Frage nach der Taufe nicht lange auf sich
warten. Eltern entscheiden sich dabei aus
verschiedenen Gründen für oder gegen
die Taufe des Kindes. Bei der Entscheidungsfindung setzen sie sich mit der
Frage auseinander, welche guten Gründe
es für die Taufe des Kindes gibt und auch,
welche Bedeutung die Taufe für sie selbst
hat.
An diesem Abend wird es Raum für
Austausch, Diskussion und Information
geben.
Leitung:
Johann Spermann SJ,
Diplom-Theologe,
Diplom-Psychologe,
HPH
Ulrike Gentner,
Diplom-Theologin,
Diplom-Pädagogin,
HPH
Kostenbeitrag:
EUR 8 pro Person; EUR 12 für Paare
Anmeldung aus organisatorischen
Gründen erwünscht.
Veranstalter/Veranstaltungsort:
Familienbildung
im Heinrich Pesch Haus
Katholische Akademie Rhein-Neckar
Frankenthaler Straße 229
67059 Ludwigshafen
Telefon 06 21/59 99-390
Telefax 06 21/59 99-375
info@familienbildung-ludwigshafen.de
www.familienbildung-ludwigshafen.de
Bild: Cornelia Menichelli/pixelio.de
Ein Vortragsund Gesprächsabend
für (werdende) Eltern
und Interessierte
Bild: Hubert Mathes
Martinsumzug durch die Innenstadt
Vor mehr als 1.600 Jahren starb Martin
von Tours. Noch heute gedenken viele
Menschen des berühmten Heiligen.
Der römische Soldat und spätere
Bischof in Frankreich ist der Legende
nach ein Vorbild für das Teilen und die
christliche Nächstenliebe. Die Verehrung
hat sich in weiten Teilen Europas über die
Jahrhunderte erhalten.
Zur Tradition gehören Martinsumzüge
und Anspiele, die die Mantelteilung mit
einem Bettler nachstellen.
Auch die Innenstadtpfarrei St. Sebastian lädt zusammen mit den Kindergärten
St. Sebastian, St. Ignatius, Miriam und
der Kindertagesstätte St. Alfons zum
Martinsumzug ein:
am Donnerstag, 10. November,
Beginn ist um 17 Uhr
in der Jesuitenkirche
mit dem Martinsspiel der Kinder.
Anschließend geht´s zusammen mit Ross
und Reiter durch die Innenstadt zum
Quartiersplatz im Jungbusch.
Musikalisch wird der Zug von den
„Altrheinmusikaten“ unterstützt.
Am Quartiersplatz erwartet die
Besucher ein Martinsfeuer, Punsch und
Weckmänner.
Ein Wellensittich namens Fräulein Reinhardt
besonderer Weise um die Tiere annahm,
dem Heiligen Franz von Assisi, stand das
Franziskuskreuz im Zentrum des Geschehens. „Gütiger Gott, auf die Fürbitte des
heiligen Franz von Assisi schütze diese
Tiere vor Krankheit und Gefahr und halte
alle schädlichen Einflüsse von ihnen
fern“, so Pater Hans-Joachim Martin
im allgemeinen Segensgebet, um dann
jedem einzelnen Tier die Hand aufzulegen
und es in einem Moment der absoluten
Stille zu segnen. (bmg)
Bilder: Baumgärtner
Kalt war´s, an jenem Samstagmorgen,
dem 15. Oktober. Nach und nach füllte
sich der Innenhof an der St. Sebastian
Kirche mit nicht ganz alltäglichen
Gottesdienstbesuchern: Hunden, Katzen,
Meerschweinchen und auch ein paar
Vögeln, genauer gesagt Wellensittiche,
gut aufgehoben in einem Käfig. „Wir sind
schon ganz gespannt. Wir waren noch
nie dabei“, so der Besitzer von Fräulein
Reinhardt.
14 Tiere mit ihren Herrchen und Frauchen und mehr als das Doppelte an
Schaulustigen waren gekommen, um
an der Tiersegnung, dem Gottesdienst
für Mensch und Tier, teilzunehmen. Und
trotz Baustelle hatte es das Team von
St. Sebastian geschafft, den Innenhof
dem Anlass entsprechend herzurichten.
Ganz im Sinne jenes Heiligen, der sich in
Einfach „Danke“ sagen –
Erntedank 2011
Am 1. Oktober feierten wir in der
St. Sebastianskirche das Erntedankfest.
Kinder unserer beiden Kindergärten,
St. Ignatius und St. Sebastian, und der
Kindertagesstätte St. Alfons kamen.
Ihre Eltern und Verwandten waren auch
da und die Erzieherinnen. Alle waren da
und sagten einfach „Danke“:
„Danke“ für die gute und schöne Schöpfung Gottes,
„Danke“ für die Gaben, die wir von Gott,
von seiner Schöpfung, geschenkt bekommen und von der Arbeit derjenigen, der
Bauern, auch der Markthändler, von all
den vielen, die dafür sorgen, dass wir zu
essen haben.
Denn wer „Danke“ sagen kann, der
weiß um die Schönheit und Besonderheit
des Geschenkes der Schöpfung und geht
dann auch liebevoll damit um.
Vorbereitet von den Erzieherinnen des
Kindergartens St. Ignatius, hatte dieser
Gottesdienst die Schöpfung Gottes als
Thema. Und die Marktleute brachten wieder schöne Erntegaben, die vor dem Altar
aufgestellt waren. Für die Kinder gab es
am Ende des Gottesdienstes Äpfel vom
Markt und Mandalas zum Ausmalen.
Bilder: Baumgärtner
Da kann man einfach nur
„Danke“ sagen! Bernhard Wietschel
„Zeitreise“
auf dem
Turm von F1
Seit Ende Januar fehlte das Kreuz auf dem
Turm zwischen Altem Rathaus und St. Sebastian: Wie das gesamte Barockensemble am
Marktplatz musste auch die Turmspitze
grundlegend saniert werden.
Seit Freitag, dem 14. Oktober ist der Turm
wieder komplett. In einer Feierstunde von
der Stadt Mannheim und der katholischen
Kirche hob ein Kran das zuvor von Dekan
Karl Jung gesegnete sanierte Kreuz auf die
Turmspitze. Und in der Kugel unter dem
Kreuz befinden sich Grüße an die Menschen
der Zukunft, die vielleicht bei der nächsten
Generalsanierung, in schätzungsweise
80 Jahren, gefunden werden.
Je eine kupferne ‚Zeitkapsel‘ für die
vergoldete Kugel befüllten Erster Bürgermeister und Immobiliendezernent Christian
Specht sowie der katholische Stadtdekan
Karl Jung. „Mit einem Modell des Benz
Patent-Motorwagens und einer 10-EuroSilbergedenkmünze ‚125 Jahre Automobil‘
wollen wir die Nachwelt daran erinnern,
dass dieses Gebäude im Jubiläumsjahr der
Erfindung des Automobils generalsaniert
wurde“, erläutert Specht den Inhalt der
‚städtischen‘ Kapsel. „Eine kalligrafisch gestaltete Urkunde weist darüber hinaus auf
einen wichtigen Anlass für die Generalsanierung hin: Den Deutschen Katholikentag,
der im nächsten Jahr in Mannheim stattfinden wird.“ Eine Liste der Projektbeteiligten
vervollständigt den Inhalt.
In der Zeitkapsel des katholischen Stadtdekanats finden sich eine aktuelle Ausgaben des Dekanatsblatts ‚Kirche Aktiv‘ und
des Informationshefts für die Seelsorge-
einheit Mannheim City ‚Mittendrin!‘, sowie
ein spezieller Kirchenführer von St. Sebastian und Presseausschnitte zur Sanierung
des Marktplatz-Ensembles.
Außerdem sollen ein Bild des Erzbischofs
Dr. Robert Zollitsch sowie Namen und Fotos
von Seelsorgeteam, Verwaltungsteam, Kindergartenleitungen und Pfarrgemeinderatsmitgliedern der Seelsorgeeinheit Mannheim
City die Zeit überdauern. Darüber hinaus
wurde in der Kapsel eine Abschrift des historischen Vergleichs der Katholischen Kirchengemeinde und der Stadt Mannheim aus
dem Archiv des Erzbistums Freiburg zu
den Eigentumsverhältnissen am Kirchturm
hinterlegt.
„Auf den Tag genau vor 103 Jahren hat der
Mannheimer Stadtrat die Übereignung des
Marktplatzturms in den Besitz der politischen Gemeinde unterzeichnet“, bemerkt
Dekan Jung. „Mit vereinten Kräften schaffen wir nun seine Sanierung vor dem Katholikentag 2012 in Mannheim.
Möge dieses gute Miteinander bewahrt
bleiben, bis die Zeitkapseln das nächste Mal
geöffnet werden.“
Bei der Demontage und Sanierung der
Kugel war eine Inschrift entdeckt worden,
die bei der letzten Teilsanierung 1951
angebracht wurde. Historische Dokumente
oder sonstige Erinnerungsstücke wurden
nicht gefunden.
Bei einer Begehung des Turms informierten sich Specht und Jung über den Fortschritt der Arbeiten. „Die Sanierungsarbeiten sind trotz aller Überraschungen an dem
fast 300 Jahre alten Barockbau immer noch
im Zeitplan“, berichtet Specht. „Nur ein
harter, langer Winter könnte die geplante
Fertigstellung zum Katholikentag im Mai
2012 noch verhindern. Daher werden wir
für die Arbeiten am Turmumgang eine isolierte und beheizte ‚Winterbaustelle‘ einrichten, um auch bei kälterer Witterung
weiterarbeiten zu können.“
Auch der Kostenrahmen kann aller Voraussicht nach eingehalten werden: „Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat für das
‚Kulturdenkmal F 1‘ einen Zuschuss von
186 000 Euro gewährt“, so Kämmerer
Specht. „Dieses Geld können wir gut für die
zusätzlichen Arbeiten gebrauchen, die erst
im Laufe der Sanierung erkennbar wurden.“
Bevor die sanierte Turmspitze mit dem
78 Meter langen Ausleger eines 130-Tonnen-Autokrans wieder auf ihren angestammten Platz gehoben wurde, segnete Dekan
Jung das Kreuz: „Ich freue mich, dass mit
der Wiedermontage des Turmkreuzes der
Rathausturm nun auch wieder zum Kirchturm wird. Denn das Kreuz auf der glänzend goldenen Kugel hoch über den
Dächern der Mannheimer Innenstadt ist
das christliche Zeichen des Heils und der
Erlösung.“ Das sanierte Turmkreuz wurde –
wie auf einem historischen kolorierten
Kupferstich aus der Zeit um 1840 zu sehen –
mit einem neuen Wetterhahn ergänzt.
„Der Wetterhahn ist auch ein biblisches
Symbol der Umkehr, dass wir in Treue zu
unserem Glauben stehen und uns nicht nur
wie ein Wetterfähnchen nach dem Wind
drehen“, betonte Dekan Jung.
Text: Pressestelle
des Katholischen Stadtdekanats Mannheim
Bilder. Baumgärtner/Schumacher
Seliger P. Rupert Mayer SJ
Rupert Mayer, geboren 1876 in Stuttgart, wurde 1899 zum Priester geweiht und trat 1900 dem Jesuitenorden bei. Er kam als
Männerseelsorger nach München, aber mit dem Ausbruch des
Ersten Weltkriegs ging er als Soldatenseelsorger an die Front. Im
Feld zog er sich eine lebensgefährliche Verletzung zu, als er sich
schützend über einen schwer verletzten Soldaten gebeugt hatte.
So musste ein Bein amputiert werden. Er erhielt als erster Feldgeistlicher das Eiserne Kreuz. In den restlichen Kriegsjahren predigte P. Rupert Mayer wieder in München. Er galt in den 20er
Jahren als „die Stimme der Katholiken” in München. Früh erkannte er die Gefahren des Nationalsozialismus und warnte vor dieser
Bewegung. Im Januar 1937 wurde er von den Nazis erstmals verhaftet und wegen einer Predigt zu sechs Monaten Haft verurteilt.
Nach erneuter Verhaftung und sieben Monaten Isolationshaft im
KZ Sachsenhausen wurde er 1940 mit Predigtverbot im Kloster
Ettal unter Bewachung durch die GeStaPo interniert. Nach Kriegsende wirkte er wieder als Seelsorger in München, aber er war am
Ende seiner Kräfte. Am Allerheiligentag 1945 starb er während
der Messe am Altar in St. Michael.
Rupert Mayers Grab wurde zur viel besuchten Wallfahrtsstätte.
Seit der Überführung von Ettal in die Bürgersaalkirche in
München beten bis heute unzählige Menschen an seinem Grab.
Rupert Mayer wurde 1987 durch Papst Johannes Paul II. als
„Priester standhaften Glaubens” seliggesprochen.
Sein Gedenktag ist am 3. November.
Das Lieblingsgebet von P. Rupert Mayer SJ:
Herr, wie du willst, soll es geschehn,
und wie du willst, so will ich gehn;
hilf deinen Willen recht verstehen!
Herr, was du willst, das nehm` ich hin,
und was du willst, ist mir Gewinn;
genug, dass ich dein Eigen bin.
Herr, weil du´s willst, drum ist es gut;
und weil du´s willst, drum hab ich Mut.
Mein Herz in deinen Händen ruht!
Herr, wann du willst, dann ist es Zeit;
und wann du willst, bin ich bereit,
heut und in alle Ewigkeit.
Liebe Leserinnen
und Leser,
die Jesuiten in Mannheim wünschen einen
erfrischenden November.
Mit herzlichem Gruß
Ihr P. Lutz Müller SJ
Halb Zwölf Uhr Messe
in der Jesuitenkirche
1. November
P. Gangolf Schüßler SJ
6. November
P. Johann Spermann SJ
13. November
P. Lutz Müller SJ
20. November
P. Lutz Müller SJ
27. November
P. Johann Spermann SJ
JESUITEN IN
MANNHEIM
Heute am Fest
des Heiligen Franz von Assisi
schreibe ich diese Zeilen.
Foto: privat
P. Eberhard von Gemmingen SJ
Der „Poverello“ war ein Bettler und lebte von der Mildtätigkeit der Menschen in
Umbrien. Ich bin auch ein „Bettler“, selbst wenn man ihn heute „Fundraiser“
nennt, also Spendenorganisator für die Werke der Jesuiten in Seelsorge, Bildung
und sozialer Hilfe.
Meine Ordensoberen haben mich dazu beauftragt, und ich erfahre außerordentlich
viel Hilfsbereitschaft. Viele Christen in Deutschland sind sehr großzügig, sozial
aufgeschlossen.
Am Sonntag, 13. November, werde ich in der Jesuitenkirche um 11.30 Uhr predigen
und die Anliegen der Jesuiten erklären. Neben der Seelsorge und dem Flüchtlingsdienst beschäftigt uns die Bildung der Jugend. Wir arbeiten dafür, dass unsere Kinder
und Enkel in einer lebenswerten Welt leben können. Daher sind wir in ihrer Bildung
engagiert. Wir führen drei Gymnasien – in Berlin, Bonn-Godesberg und St. Blasien im
Schwarzwald. Außerdem unterhalten wir die theologisch-philosophische Hochschule
in Frankfurt und die philosophische Hochschule in München, ferner Bildungshäuser in
Ludwigshafen und in Nürnberg und zwei angesehene Zeitschriften „Stimmen der Zeit“
und „Geist und Leben“.
Erstaunlich wenige Jesuiten haben vor 300 Jahren einen wesentlichen Beitrag für
die geistige Erneuerung der katholischen Kirche nach der Reformation in Deutschland
geleistet - Die Jesuitenkirche in Mannheim zeugt davon.
Könnte es nicht auch heute gelingen, vielen Menschen den geistigen Boden unter
den Füßen zu bereiten für ein wertbewusstes und humanes Leben?
Wir alle müssen uns zwar kümmern um die Menschen in Hunger und Elend.
Daneben aber gilt es, auch das humane Morgen ins Auge zu fassen.
Und dazu braucht die Jugend wertbewusst, christliche Bildung.
Machen Sie mit?
P. Eberhard v. Gemmingen SJ
München, 4. Oktober 2011
Katholische Seelsorge Mannheim City
Jesuiten-, Liebfrauen- und St. Sebastianskirche
Citykirche
St. Sebastian am Markt
F2, 6
68159 Mannheim
Fon 06 21 . 40 04 12-0
Fax 06 21 . 40 04 12-10
sebastian@citypastoral-ma.de
www.citypastoral-mannheim.de
Jesuitenkirche
St. Ignatius und Franz Xaver
A4, 2
68159 Mannheim
Fon 06 21 . 1 27 09-20
Fax 06 21 . 1 27 09-67
pfarrbuero
@jesuitenkirchemannheim.de
www.jesuitenkirchemannheim.de
Kirche Liebfrauen
Luisenring 33
68159 Mannheim
Siehe St. Sebastian!
Bankverbindungen:
Kirche in der City
Commerzbank AG Mannheim,
Konto 300 304 300 · BLZ 670 400 31
Seelsorgeeinheit Mannheim City,
Jesuitenkirche
VR Bank Rhein-Neckar eG,
Konto 763 314 · BLZ 670 900 00
Spendenkonto: Kirche in der City,
St. Sebastian
Sparkasse Rhein Neckar Nord,
Konto 30 256 301 · BLZ 670 505 05
Redaktionsschluss für Mittendrin! 12/11,
26. November bis 25. Dezember 2011,
ist Freitag, 16. Dezember, 12.00 Uhr.
Unsere Seelsorger/innen
sind telefonisch direkt erreichbar:
Hans-Joachim Martin SJ, Pfarrer
Leiter der Seelsorgeeinheit
0171 . 5 27 63 48
hans-joachim.martin
@citypastoral-ma.de
Ehrendomkapitular
Karl Jung GR, Pfarrer und Dekan
06 21 . 1 27 09-0
dekan@kathma.de
Hugo Stoll SJ, Seniorenund Krankenseelsorger
06 21 . 1 26 33 19
Doris Baumgärtner,
Gemeindereferentin
06 21 . 40 04 12-13
doris.baumgaertner
@citypastoral-ma.de
Sr. Simone, Pastorale Mitarbeiterin
06 21 . 12 26 88 77
simone.reiboldt@citypastoral-ma.de
Bernhard Wietschel, Pastoralreferent
06 21 . 40 04 12-15
bernhard.wietschel@citypastoral-ma.de
Raphael Brantzen, Pastoralreferent
06 21 . 1 27 09 31
raphael.brantzen@citypastoral-ma.de
Katholische Sozialstation
06 21 . 4 38 80 40
Citypunkt F 2
F2, 6
68159 Mannheim
Fon 06 21 . 40 04 12- 0
info@citypastoral-ma.de
In dringenden Fällen:
0151.17 44 46 68
Impressum: Mittendrin! ist das offizielle Mitteilungsblatt der Seelsorgeeinheit Mannheim-City
V.i.S.d.P.: Pfr. Hans-Joachim Martin SJ · Redaktion: Pfr. Hans-Joachim Martin SJ, Doris Baumgärtner, Christa Brötzmann
Konzept: Osterczyk Design · Bildzusammenstellung: Doris Baumgärtner · Litho/Druck: Schwörer
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
11
Dateigröße
665 KB
Tags
1/--Seiten
melden