close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Big Boss is watching you – was tun, wenn der Chef - School-Scout

EinbettenHerunterladen
I. Arbeitswelt und Beruf · Beitrag 53
Big Boss is watching you
1 von 10
Big Boss is watching you –
was tun, wenn der Chef dich ausspitzelt?
Bettina Döttinger, Erding
Skandale im Bereich „Mitarbeiterüberwachung“, Überwachungsmethoden
Arbeitswelt
und Berufund Möglichkeiten ihrer Ausführung, Rechte und Pflichten im Bereich
„Mitarbeiterüberwachung“, Möglichkeiten, sich gegen unrechtmäßige
Überwachungsmethoden zu wehren
Wissenswertes zum Thema „Mitarbeiterüberwachung”
Big Boss is watching you? An „Stasi-Methoden“ fühlte sich „stern.de“ 2008 angesichts des aufgedeckten Überwachungsskandals beim Lebensmitteldiscounter Lidl erinnert, der bundesweit für
Schlagzeilen sorgte. Monatelang hatten Detektive in verschiedenen Lidl-Filialen Mitarbeiter aus­
spioniert und dabei intimste Details aus deren Privatleben gespeichert – bis hin zu Protokollen darüber, wann und wie häufig ein Mitarbeiter die Toilette aufsuchte. Der Frage, mit wem er oder sie
eventuell liiert sein könnte, wurde ebenso nachgegangen wie Mutmaßungen über die Fähigkeiten
der Mitarbeiter. Einmal zur Sprache gebracht häuften sich Meldungen ähnlicher Fälle aus anderen
Firmen.
Dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter im großen Stil überwachen, geschieht immer häufiger, nicht nur
bei großen Firmen. Auf Arbeitnehmerseite wächst derweil die Unsicherheit, was hierbei erlaubt ist
und was nicht. Dass o. g. Fälle ans Tageslicht gebracht wurden, ist nicht zuletzt der Aufmerksamkeit
und Aufgeklärtheit von Arbeitnehmern, Betriebsräten und Datenschutzbeauftragten sowie der Aufmerksamkeit durch die Presse zu verdanken.
Didaktisch-methodische Hinweise
Wie viel Kontrolle ist erlaubt? Was muss sich ein Arbeitnehmer gefallen lassen und was nicht?
Viele Fragen sind klar zu beantworten, andere sind nicht eindeutig und müssen von Situation zu
Situation betrachtet werden. Oft ist es auch Verhandlungssache, wie viel Einblick man dem Arbeitgeber gewährt bzw. gewähren muss. In diesen Materialien alle sich eventuell stellenden Fragen zu
klären ist angesichts der umfangreichen Problematik nicht möglich. Wohl aber soll dieser Beitrag
Ihren Schülerinnen und Schülern helfen, ein gewisses Unrechtsbewusstsein zu entwickeln. Das
Wissen um Möglichkeiten, Rechte und Pflichten und die Entwicklung eines Bewusstseins um die
eigenen Bedürfnisse im Kontext des Persönlichkeitsrechts sind elementar und gerade bei der
„Generation Facebook“ besonders wichtig und leider nur rudimentär vorhanden.
Der Einstieg in die Kurzeinheit erfolgt über eine Farbfolie, mit Fotos, die verschiedene Wege der
Bespitzelung zeigen. In einem ersten Gespräch zu den Fotos wird in das Thema eingeführt. Die
Lernenden beschäftigen sich dann mit den verschiedenen Skandalen, über die sie im Anschluss
ein Kurzreferat halten, das die Basis für eine Diskussionsrunde darstellt. Dabei stehen das „SichGedanken-Machen“ und „Sich-Einfühlen“ im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im weiteren Verlauf mit den Überwachungsmethoden, dem rechtlichen Hintergrund und
den vorhandenen Möglichkeiten und Wegen, wie man sich einer solchen Überwachung erwehren
kann. Dabei wird das selbstständige Entwickeln von Strategien gefördert. Immer wieder wird im
Laufe der Einheit der Umgang mit Texten geübt und Positionen werden einander gegenübergestellt
(Pro-und-Kontra-Listen). Hier bietet sich ein fächerübergreifender Unterricht mit dem Fach Deutsch
zum Thema „Erörterung“ an.
RAAbits Hauptschule/Arbeitslehre
2 von 10
Big Boss is watching you
I. Arbeitswelt und Beruf · Beitrag 53
Der Einsatz dieses Materials bietet sich in der Abschlussklasse an, da hier den zukünftigen Arbeitnehmern ein Bewusstsein für die Problematik vermittelt wird und ihnen ganz konkrete Mittel und
Wege aufgezeigt werden, sich gegen eine unrechtmäßige Überwachung zu wehren.
Zu den Materialien im Einzelnen
Material M 1 beinhaltet auf der Farbfolie Fotos, die verschiedene Wege der Bespitzelung zeigen
und sich als Einstieg ins Thema verstehen. Hier werden erste Informationen zum Thema und für eine
nachfolgende Diskussionsrunde erarbeitet, recherchiert und gegeben.
M 2 stellt mittels einer Zuordnungsübung unterschiedlichste Überwachungsmethoden und deren
Ausführungsmöglichkeiten vor.
M 3 liefert einen Informationstext zum Thema „Rechte von Arbeitnehmern, Pflichten von Arbeitgebern“. Diese zu unterscheiden und farbig zu markieren ist hier Aufgabe Ihrer Schülerinnen und
Schüler.
M 4 rückt das reflektierte Vorgehen im Falle eines Falles in den Mittelpunkt. Ziel ist es, dass sich
Ihre Lernenden mit den verschiedenen Möglichkeiten, sich gegen Bespitzelung am Arbeitsplatz zu
wehren, auseinandersetzen. Es gibt jedoch keine allgemeingültige Musterlösung, da die Antworten
zu sehr von individuellen Gegebenheiten und Empfindungen abhängen. Die Antwortmöglichkeiten
verstehen sich als Vorschlag.
Internet
www.gesetze-im-internet.de
Unter dieser Adresse bietet das Bundesministerium der Justiz nahezu das gesamte aktuelle Bundesrecht kostenlos an. Die Daten können für den privaten Gebrauch ausgedruckt und heruntergeladen
werden.
www.datenschutzbeauftragter-info.de/fachbeitraege/ueberwachung-am-arbeitsplatz/
Dieser Datenschutz-Blog beantwortet viele Fragen sowohl für Datenschutzbeauftragte von Firmen
als auch für Interessierte.
www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/arbeit/arbeitsrecht-datenbank-was-darf-derchef-580085.html
Unter diesem Link, der von stern.de zur Verfügung gestellt wird, findet man eine Datenbank zu Arbeitsrechtfragen, in der man mit Stichworten suchen kann.
www.dgbrechtsschutz.de/spezial/ueberwachung-am-arbeitsplatz
Diese Seite bietet Antworten zum Thema „Überwachung am Arbeitsplatz“.
Materialübersicht
M
M
M
M
1
2
3
4
Big Boss is watching you (Farbfolie)
Wie wird gespitzelt? Methoden der Überwachung
Wer darf denn eigentlich was? Recht und Unrecht
Was tun, wenn der Chef mich bespitzelt? Die Möglichkeiten
Für diese Einheit benötigen Sie:
M 1
Tageslichtprojektor, Internetzugänge für mehrere Teams (PC-Raum)
RAAbits Hauptschule/Arbeitslehre
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
2 932 KB
Tags
1/--Seiten
melden