close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erstaunlich, was da alles kreucht und fleucht

EinbettenHerunterladen
Bericht im Oltner Tagblatt vom 15. August 2013
Was passiert hier? Ferienpasskinder an der Siebanlage.
ZVG
Erstaunlich, was da alles kreucht und fleucht
Gunzgen/Boningen/Härkingen Ferienpasskinder in den Kiesgruben
Letzte Woche fanden im Kieswerk Gunzgen AG, Kieswerk
Boningen AG und in der Wyss
Kies und Beton AG Härkingen
vier Ferienpasstage statt. Den
Kindern wurde viel Interessantes über den Kiesabbau, die
Kiesverarbeitung und die Natur
in den Kiesgruben aufgezeigt.
Mit dem Ferienpass von
Neuendorf, Region Olten, Kappel und Gunzgen besuchten
insgesamt 50 Kinder die Kiesgruben in Boningen, Gunzgen
und Härkingen. Doris Hösli,
Projektleiterin Natur und Um-
tonindustrie
(FSKB),
schine die steilen Auffnillbö-
schungen hinauf und hinun-
tet <kletterte>. Das Kieswerk
mit den ratternden Siebanlagen und den vielen Förderbän-
dern faszinierte die Kinder.
welt vom Fachverband der Mitarbeiter der
Schweizerischén Kies und Be-
frihrte die
Kinder durch das Kieswerkareal und nahm sie mit auf die
Reise des Kieses. Im Abbau
wurden die grossen Pneulader
und Lastwagen bewundert, die
täglich Tonnen von Kies transportieren. Spektakulär waren
die Fahrkünste des Dozerfahrers, welcher mit seiner Ma-
Kiesbetriebe
erklärten den jungen
Besu-
chern die Abläufe im
Kies-
werk.
Neben der Kiesverarbeitung
mit Doris
Hösli auf eine Entdeckungstour
durch die Natur in der Kiesgru-
gingen die Kinder
be. Erstaunlich, was da alles
kreucht und fleucht. Die gut
getamte Blauflügelige Sandschrecke wurde von den wachen Kinder¡ugen auf Kiesflä'
chen entdeckt, die Kaulquap
pen der seltenen Iteuzlaöten
fanden'sie in kleinen Teichen.
Die Zeit verflog schnell und die
50 Kinder verliessen müde,
aber mit leuchtenden Augen
die Kiesgruben. (DoH)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
94 KB
Tags
1/--Seiten
melden