close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Da komme, was wolle - DPS Gmbh: SolidWorks und SolidWorks

EinbettenHerunterladen
Produktiv
Anwenderbericht Dreiling Maschinenbau
02/03
Da komme, was wolle ...
Dreiling Maschinenbau beschleunigt
time-to-market mit SolidCAM und SolidWorks
Für Maschinenbauer und Lohnfertiger mit eigener Konstruktion ist ein leistungsfähiges 3D-CAD-System mittlerweile unverzichtbar, aber dennoch nur die halbe
Miete. Wer Durchlaufzeiten verkürzen, Fehlerquellen minimieren und seine
Flexibilität erhöhen will (oder wohl zutreffender muss), braucht geschlossene
Prozessketten, mithin den datentechnischen Schulterschluß zwischen CAD und
CAM. Freilich: Integrierte CAD-CAM-Systeme sind zumeist komplex in der
Anwendung und kostspielig. Doch jetzt gibt es eine Alternative. Mit SolidCAM
haben SolidWorks-Anwender Zugriff auf eine neue, seit Anfang 2003 zertifizierte
SolidWorks Gold-Partner-Lösung für CAM, mit der sich selbst komplexe 5-Achsbearbeitungen effizient und sicher NC-Programmieren lassen, wie die Engelbert
Dreiling Maschinenbau GmbH in Geisleden bestätigt.
Was macht Fertigungsunternehmen erfolgreich? Patentrezepte gibt es sicher nicht wohl aber einige grundlegende
Voraussetzungen: Ganz wesentlich sind
sicher qualifizierte und motivierte
Mitarbeiter - ohne sie läuft gar nix. Doch
wie findet und bindet man solche Perlen?
Nun: für Engelbert Dreiling, Gründer und
Geschäftsführer der gleichnamigen
Maschinenbau GmbH, Geisleden, „ist
unter anderem eine moderne betriebliche
Infrastruktur das A&O.“ Und: die
Dreiling´sche Infrastruktur kann sich in
der Tat sehen lassen. So bietet das neue, im
August 2000 bezogene Firmengebäude
nicht nur eine angenehm saubere, mit
modernen Maschinen bestückte, 3000 m2
große Fläche für Produktion und Montage,
sondern auch reichlich Raum für die
schlanke Verwaltung, die Arbeitsplanung
und vor allem die unternehmensstrategisch
wichtige Konstruktionsabteilung. Kurze
Wege sind garantiert, was die funktionale
wie auch die persönliche Interaktion zwischen Planungs- und Ausführungsebene
fördert. Die Nähe von Konstruktion,
Fertigung und Montage ist im neuen Werk
aber nicht nur räumlich gesehen optimal.
Auch EDV-technisch ist am neuen
Dreiling-Standort im Gewerbegebiet
Geisleden längst zusammen gewachsen,
was zusammen gehört. Die Rede ist von
CAD und CAM - oder präziser: von
SolidWorks und SolidCAM.
Abkürzung: Für Fertigungsdienstleister mit eigener
Konstruktion sind SolidWorks und SolidCAM ein zeit- wie kostensparendes, zudem qualitätserhöhendes Dreamteam. Die vollständige Integration von 3D-CAD und 3D-CAM verkürzt den
Weg von der Produktidee zum ersten Span nachhaltig. Selbst das
Erstellen komplexer NC-Programme für 5-Achsmaschinen
gelingt in Rekordzeit sowie Dank der zuverlässigen Simulationsmöglichkeiten fehlerfrei, somit risikolos. Und: bei Änderungen
bringen wenige Mausklicks CAD und CAM auf den aktuellen,
stets einheitlichen Stand der konstruktiven Dinge. (Alle Bilder:
SolidCAM/Hennecke)
Engelbert Dreiling GmbH
Engelbert Dreiling, Gründer und
Geschäftsführer der gleichnamigen
Maschinenbau GmbH, Geisleden:
„...moderne Infrastruktur das A&O.“
Die Engelbert Dreiling GmbH hat sich seit 1982 kontinuierlich zu einem flexiblen und leistungsfähigen FullService-Dienstleister für den Maschinen-, Anlagen-,
Vorrichtungs- und Werkzeugbau etabliert. Eine weitere
Spezialität des nach ISO-9001 zertifizierten Unternehmens ist die Instandhaltung und Instandsetzung
sowie die Montage/Demontage von Maschinen und
Anlagen im Kundenauftrag. Die mittlerweile rund 500
zum Teil sehr namhaften Kunden schätzen neben dem
Fertigungs-Know-how, dem bestens bestückten CNCWerkzeugmaschinenpark und der modernen Schweißerei vor allem auch die ausgeprägte CAD-CAMKompetenz. Von den mittlerweile 62 Mitarbeitern kümmern sich gut ein halbes Dutzend qualifizierte
Konstrukteure, mit Hilfe moderner 3D-CAD-CAMSysteme um die praktische Umsetzung selbst
anspruchsvoller Produktideen.
(weitere Infos: www.dreiling-maschinenbau.de)
Einfach kann jeder: Zum umfangreichen CNC-Maschinenpark
gehören auch 5-Achsen-BAZs.
Durch die Integration von CAD
und CAM sowie die fertigungsnahe NC-Programmierung schließt
sich die Prozesskette, was nicht
nur die Durchlaufzeiten minimiert, sondern auch die
Flexibilität nachhaltig erhöht.
Engelbert Dreiling: „ Wir konzentrieren uns seit Jahr und Tag
auf den Bau und die Montage
von Maschinen, Anlagen, Sondermaschinen, Vorrichtungen und
Werkzeugen.“ Das freilich nicht
als verlängerte Werkbank, „sondern als Full-Service-Partner“,
wie Dreiling betont und ergänzt,
dass sein Unternehmen, „sich
stets darum bemüht, den steigenden Anforderungen der Kunden
gerecht zu werden.“ Zu diesen
(beileibe längst nicht immer
offen ausgesprochenen) Forderungen gehört (neben Senkung
von Kosten, Verkürzung von
Durchlaufzeiten, Qualität und
Flexibilität) zum Beispiel, die
Übernahme von Konstruktionsaufgaben bis hin zur kompletten Entwicklung. Gut:
Konstruktion war bei Dreiling
immer schon ein Thema, allerdings steigen die Anforderungen
seit Jahren in rasantem Tempo,
und zwar quantitativ, wie auch
qualitativ. Engelbert Dreiling:
„Bei uns zeichnete sich bereits
vor vier bis fünf Jahren ab, dass
wir mit dem seinerzeit eingesetz-
ten 2D-CAD-System langfristig
keinen Blumentopf mehr gewinnen können. Der Trend ging
schon damals ganz klar in
Richtung 3D. Hinzu kam, dass
immer mehr Kunden ihre
Konstruktionsdaten auf Datenträger zur Verfügung stellen,
beziehungsweise austauschen
wollen.“ Das Problem: Dreiling
hat rund 500 Kunden, darunter
viele namhafte Firmen, wie Audi,
REGE, INA, Faber Kabel,
ContiTech, Bombardier-Rotax,
Bosch, Honsberg Lamb, Köster,
Mahle, Rautenbach, Felsomat,...
Die Kunden arbeiten mit unterschiedlichsten CAD-Systemen.
Um mit der heterogenen Kundschaft datenkompatibel zu sein,
war also eine Art CAD-DatenAllesfresser gefordert.
Jörg Rudig, Leiter Competence Center CAM,
DPS Softwarelösungen für Entwicklung und
Fertigung GmbH, Wiesbaden: „...preis-leistungsstärkste 3D-CAD-CAM-Lösung...“
Markus Gebhardt, Meister der mechanischen
Fertigung, Engelbert Dreiling Maschinenbau
GmbH, Geisleden: „....NC-Programmierung
auf Knopfdruck.“
DPS GmbH
Die DPS GmbH mit Hauptsitz in
Stuttgart (Leinfelden-Echterdingen) hat
sich in 2002 zum größten SolidWorks
Fachhändler in Deutschland entwickelt.
Der Umsatz wuchs um mehr als 30%,
die Zahl der Kunden stieg auf gut 850.
Basis des Erfolges ist die konsequente Konzentration auf innovative,
Windows-basierende, “state-of-theart”-Lösungen für den Produktentwicklungsprozess in Maschinenbau,
Industriedesign, Formen- und Werk-
zeugbau. Mit rund 50 Mitarbeitern verfügt DPS über ein gleichermaßen qualifiziertes wie leistungsfähiges Team für
zielgeleitete Beratung, effizienten
Support, intelligente Softwareentwicklungen und erfolgreiche Schulungen in den Bereichen CAD, CAM,
CAE und PDM/EDM.
DPS Standorte: München * Stuttgart
Wiesbaden * Dortmund * Hamburg
Dresden*Berlin (www.dps-software.de)
Eine andere Herausforderung
stellt sich beim Einsatz moderner
CNC-Werkzeugmaschinen. Die
können immer nur so produktiv
und wirtschaftlich sein, wie es die
NC-Programmierung zulässt.
Kurz: Ohne NC-Programm keine Späne. Vor allem die von
Dreiling eingesetzten BAZs mit
der Möglichkeit zur 5-achsigen
Bearbeitung verlangen nach NCProgrammierern mit adäquatem
Know-how, beziehungsweise
nach einem leistungsfähigen
CAM-System. Markus Gebhardt,
Meister der mechanischen
SolidWorks
SolidWorks Corporation, ein Unternehmen der Dassault Systemes S.A.
(Nasdaq: DASTY, Bourse de Paris),
entwickelt und vertreibt 3D-CADSoftwarelösungen. SolidWorks wurde
1993 mit dem Ziel gegründet, die
Produktentwicklung für leistungsfähige 3D-Konstruktion zu erschließen. In
den sechs Jahren seit der ersten Auslieferung des Produkts hat SolidWorks
weltweit über 213.000 Softwarelizenzen verkauft. Der 3D-CAD-Hersteller verfügt über Geschäftsstellen in
der ganzen Welt und organisiert den
Vertrieb und Support seiner Produkte
über ein internationales Netzwerk von
Fachhändlern. Das Unternehmen hat
seinen Hauptsitz in Concord, Massachusetts (www.solidworks.de).
Fertigung: „Für die NCProgrammierung nutzen wir
bereits seit 1999 SolidCAM. Wir
erledigen damit die komplette
NC-Programmierung für alle
unsere BAZ. Vor allem bei der
Programmerstellung für unsere
beiden fünfachsigen DMGMaschinen möchte ich SolidCAM nicht mehr missen. Wenn
man sich mit dem System auskennt, geht alles recht zügig von
der Hand. Die Postprozessoren
Advantage 3D: Der Entwicklungsansatz für SolidCAM waren und sind Fertigungsbetriebe
und Zerspanungsdienstleister, die ein gleichermaßen leistungsstarkes, wie auch wirtschaftliches CAM-System suchen. Neben zahlreichen Funktionen und innovativen Zerspanungsstrategien für die NC-Bearbeitung von 3D-Modellen ermöglicht SolidCAM selbstredend
auch die realisitische Simulation der erzeugten NC-Programme
liefern sehr gute NC-Programme.
Und durch die Möglichkeit zur
Bearbeitungssimulation erstellen
wir mit SolidCAM ziemlich optimale und prozeßsichere NCProgramme.“
Noch besser ist freilich, wenn die
AV direkt auf den konstruktiven
Vorarbeiten der CAD-Kollegen
aufbauen kann. Und perfekt wäre
der datentechnische Schulterschluss von CAD und CAM, will
meinen, wenn Konstruktion und
NC-Programmierung auf Basis
eines gemeinsamen Produktdatenmodells absolut schnittstellen- wie
verlustfrei interagieren.
Sicher: integrierte CAD-CAMSysteme gibt es seit vielen Jahren.
Doch die sind zumeist entweder
konstruktionsstark oder eher prädestiniert für die NC-Programmierung – je nach historischem
Ursprung. Zudem sind diese
Komplettlösungen oftmals nur
von eingeübten Spezialisten effizient einsetzbar, wobei sowohl die
CAD-Konstruktion als auch die
Umsetzung der CAD-Daten in
NC-Programme jeweils spezifisches Gewußt-Wie verlangt.
Konstrukteure, die NC-Programmieren, respektive Zerspanungsfacharbeiter, die CADKonstruieren können, sind rar.
Und CAD-CAM-Systeme, die
beiden „Welten“ gerecht werden,
sind bislang Mangelware; und
wenn sie den Spagat beherrschen,
dann sind zumeist auch die Preise
upperclass.
Und so präpariert gingen die
Eichsfelder im Dezember 2001
während der Euromold auf die
Suche. Fündig wurde man bei
SolidWorks. Die gleichnamige
Lösung versprach angesichts der
recht leicht verständlichen
Bedienphilosophie einen relativ
schmerzfreien Umstieg von 2D
auf 3D. Überzeugend war ferner
die enorme Anzahl vorhandener
CAD-Schnittstellen. Engelbert
Dreiling: „Bei SolidWorks sind
mehr als 15 CAD-Schnittstellen
inklusive.“ So verdaut das 3DSystem von Haus aus unter anderem IGES, STEP, DXF, DWG,
STL, SAT, etc. und optional auch
CATIA-Daten. Nicht minder
überzeugte, dass SolidCAM just
zu der Messeveranstaltung ein
Plug-in für SolidWorks angekündigt hatte.
Kurz: SolidWorks vereinte im
Prinzip alle Fähigkeiten, die
Dreiling erwartete. Als da wären:
jede Menge Schnittstellen für den
Datenaustausch mit Kunden; die
(wenn seinerzeit auch erst als
Prototyp verfügbare) nahtlose
Engelbert Dreiling: „Die Kosten
Integration von CAD und CAM;
sind natürlich auch ein wichtiges
sowie relativ günstige
Thema, wobei wir nicht nur auf
Investitions -, respektive Folgedie Investitionskosten achten,
kosten. So entwickeln SolidWorks
sondern vor allem immer auch die als auch SolidCAM bereits auf
Folgekosten bedenken.“
handelsüblichen PCs unter
SolidCAM
Die Firma SolidCAM (bis 2001
Cadtech) beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung von
CAD/CAM Systemen. Das aktuelle
Produkt SolidCAM 2003 bündelt die
Erfahrungen aus einer kontinuierlichen
18-jährigen CAM-Entwicklungsarbeit.
Die SolidCAM CAM-Module sind vollständig in das SolidWorks CADSystem integiert. SolidCAM ist ein von
SolidWorks Zertifiziertes Gold Produkt
für CAM. Firmensitz, Vertriebs- und
Schulungszentrum der SolidCAM
GmbH ist Schramberg im Schwarzwald. Mit Stützpunkten in Mannheim,
Stuhr bei Bremen, Schleusingen und
Düsseldorf ist schnelle, wie kompetente Unterstützung bundesweit
gewährleistet (www.solidcam.de).
Windows ihre Performance. Last
not least ausschlaggebend für die
Investition in mittlerweile 4
SolidWorks-Arbeitsplätze für die
Konstruktion, sowie einen
SolidCAM/SolidWorks-Arbeitsplatz für die fertigungsnah platzierte NC-Programmierung, war
laut Engelbert Dreiling: „die von
Beginn an sehr gute Beratung und
Betreuung, sowie die sehr effektive Schulung“ durch den zuständigen, mittlerweile Deutschlands
Für gute Arbeit braucht es gutes Werkzeug: Von den mittlerweile 62 Dreiling-Mitarbeitern kümmern sich gut ein halbes Dutzend qualifizierte
Konstrukteure, mit Hilfe von SolidWorks und SolidCAM um die schnelle Umsetzung neuer Produktideen. Zur Zeit sind 4 SolidWorks-CADArbeitsplätze und 1 SolidWorks-SolidCAM-Arbeitsplatz installiert, 2 weitere integrierte CAD/CAM Lizenzen sind bestellt.
Anwenderbericht Dreiling Maschinenbau
größten, SolidWorks-Vertriebspartner, der DPS GmbH in
Wiesbaden. Für Jörg Rudig,
Leiter des Competence Center
CAM bei DPS ist das Gespann
„SolidWorks und SolidCAM die
zur Zeit preis-leistungsstärkste
3D-CAD-CAM-Lösung auf dem
Markt. Ich bin sehr zuversichtlich,
dass wir sehr schnell viele weitere
Unternehmen von den vielen
Produktvorteilen und natürlich
auch von unserer Dienstleistungs-
Instandhaltung und Instandsetzung sowie der Montage/Demontage von
Maschinen und Anlagen im Kundenauftrag.
stärke überzeugen können.“ Das
gilt um so mehr SolidCAM seit
Anfang 2003 zertifizierter
Goldpartner für SolidWorks ist.
Diesen Adelsschlag bekommen
nur solche Softwareprodukte, die
sich funktional, produktdatentechnisch und bedienergonomisch
nachweislich 100%ig in
SolidWorks integrieren.
Dass SolidWorks und SolidCAM
solo wie im Zusammenspiel auch
bei anderen Anwendern halten,
was die beiden Anbieter versprechen, ist ziemlich sicher. Die
Erfahrungen von Dreiling jedenfalls sind so gut, dass die
Anschaffung von zwei weiteren
SolidWorks/SolidCAM-Arbeitsplätzen beschlossene Sache ist.
Text+Bilder:
Dipl.-Ing. Klaus Dieter Hennecke,
freier Fachjournalist, Olpe.
E-Mail: klaus@retema.de
Idee, Konzept und Gestaltung: webtemps.de
Vielfältiges Know-How: Rund 500 Kunden schätzen Dreiling als Full-ServiceDienstleister für Maschinen-, Anlagen-, Vorrichtungs- und Werkzeugbau.
Außerdem widmet sich das nach ISO-9001 zertifizierte Unternehmen der
02/03
SolidCAM
SolidCAM ist eine komplette, ‘best-in-class’ Fertigungslösung innerhalb der
SolidWorks CAD-Software und somit die ideale Ergänzung für die
Produktentwicklung. Als zertifiziertes Gold Produkt für SolidWorks unterstützt
das softe CAM-Plug-in die Technologien: 2.5D Fräsen, 3+2 Achsen-Mehrseitenbearbeitung, 3D Fräsen, Drehen, Drehen mit angetriebenen Werkzeugen
sowie Schneiderodieren in 2 bis 4 Achsen und erzeugt optimierte NCProgramme für alle gängigen CNC-Steuerungen.
DPS GmbH
CAM-Center Wiesbaden
Herr Jörg Rudig
Friedrichstrasse 16
D - 65185 Wiesbaden
Telefon: (0 611) 900 58 - 0
Telefax: (0 611) 500 58 - 29
E-Mail: jrudig@dps-software.de
Internet: www.dps-software.de
© 2003 SolidCAM GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Alle genannten Marken und Produktnamen sind
Eigentum der jeweiligen Markeninhaber und
Hersteller.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
36
Dateigröße
404 KB
Tags
1/--Seiten
melden