close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

annonce messtechniker_thusis.indd

EinbettenHerunterladen
Unternehmenspraxis Fahrzeugaufbereitung
Glänzende Aussichten
Fahrzeugaufbereitung ist eine gefragte und lohnende Dienstleistung
Fahrzeugaufbereitung mehr
oder weniger nebenbei erledigt.
In den vergangenen Jahren hat
sich daraus jedoch eine professionelle und finanziell lohnende
Dienstleistung entwickelt.
Schätzungen zufolge gibt es
bundesweit derzeit rund 2.500
Der Wert eines Fahrzeugs steigt
nach der optischen Aufbereitung zwar
nur ideell, denn technisch hat sich
kaum etwas verändert. Trotzdem sprechen die Verkaufserlöse im Gebrauchtwagenhandel eine andere Sprache: So
wurde bereits vielfach festgestellt,
dass ein fachgerecht aufbereiteter Gebrauchtwagen wesentlich mehr Erlös
erzielt als die Aufbereitung selbst gekostet hat. Der Endverbraucher investiert etwa 300 Euro für eine Aufbereitung und erzielt im Gegenzug einen um
bis zu 1.000 Euro höheren Verkaufspreis. Zugleich hat sich gezeigt, dass
Käufer weniger handeln und den Preis
drücken wollen, wenn der Gebrauchte in optisch bestem
Zustand präsentiert wird. Laut
Untersuchungen lassen sich
aufbereitete Fahrzeuge aber
nicht nur mit mit größerem Gewinn, sondern darüber hinaus
über die Hälfte der Standzeit
schneller verkaufen. Eine Fahrzeugaufbereitung lässt sich also
KR
AF
T
jedoch saisonal.
m subjektiven Eindruck sollte sich
das Fahrzeug nach der Aufbereitung
stets dem Neuzustand annähern. Im
Fokus stehen dabei Lackoberfläche,
Felgen, Reifen, Motor, Zierteile und
Scheinwerfer sowie im Innenraum
Polster, Leder, Kunststoffe und auch
Gerüche. Die größte Rolle spielt die
Fahrzeugaufbereitung im Gebrauchtwagenmarkt. Jedoch bedürfen auch
Neuwagen ab Werk einer Aufbereitung.
Private Fahrzeugbesitzer wie auch gewerbliche Fahrzeughändler erzielen
mit einem aufbereiteten Fahrzeug einen nachweisbaren und nutzbaren
(Verkaufs-)Mehrwert.
HA
Aufbereiter. Die Zahl schwankt
I
ND
Noch bis vor einiger Zeit wurde
Der letzte Schliff: Mit Versiegelungen, denen geringe Mengen Schleifmittel zugesetzt sind,
lassen sich die letzten Kratzer und Hologramme entfernen, statt diese nur zu überdecken.
In der Anwendung zu sehen ist die Versiegelung ‚Makrapido Carnauba Finish’ von Makra.
Bilder: Blenk
46
Krafthand 18-19/2014
Text und Abbildungen des Beitrags sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Verwertung ist ohne Einwilligung des Verlages unzulässig.
© Krafthand Medien GmbH
www.krafthand.de
Fahrzeugaufbereitung
Vorreinigung
Kontrolle
Außenaufbereitung
© KRAFTHAND
Für eine Werkstatt lohnt es sich fast
immer, die Fahrzeugaufbereitung ins
Angebot aufzunehmen. Denn es eröffnet sich ein weiteres Standbein und die
damit erhöhte Kundenfrequenz nützt
sowohl der Werkstatt wie auch den
Kunden. Je umfassender ein Angebot
ist, desto mehr Kunden werden angesprochen – gerade auch, wenn am
Fahrzeug gleich mehrere Arbeiten
durchzuführen sind, zum Beispiel am
Motor und am in die Jahre gekommenen Lack. Im Rahmen eines Kontaktgesprächs können dem Kunden auch
weitere Produkte und Dienstleistungen
des Hauses empfohlen werden. Und
wird während einer Aufbereitung weiterer Handlungsbedarf festgestellt –
etwa dass die Hauptuntersuchung fällig ist –, kann mit dieser Information
eine gezielte Werbung an den Kunden
gerichtet werden. Für eine Erweiterung
des Angebots spricht zudem generell,
dass Kunden vermehrt Dienstleistungen aus einer Hand wünschen, anstatt
für jede einzelne Dienstleistung einen
anderen Betrieb aufzusuchen.
Weitere Gründe, die Fahrzeugaufbereitung anzubieten: Die Dienstleistung am Gebrauchtwagen kann auch
Flauten im Servicegeschäft ausgleichen, die bei den meisten Kfz-Werkstätten immer mal wieder auftreten.
Beispiel Unfallgeschäft: im Winter viel,
im Sommer weniger. Aufgrund der Abwrackprämie im Jahr 2009 sind etwa 30
Prozent neue – vor allem private – Leasingnehmer hinzugekommen. Diese
haben in nächster Zeit vermehrt ihre
Fahrzeuge zurückzugeben und werden
zuvor oft eine Aufbereitung ansteuern.
Zudem ist der Oldtimermarkt sehr interessant. Besitzer von Oldtimern gelten als eine finanzkräftige Zielgruppe.
Die Zahl der in Deutschland zugelassenen Klassiker steigt ständig. Spätestens
to
m
ob
e.V
.
en
Der Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen e.V.
(ASA) engagiert sich in technischen Ausschüssen und politischen Gremien für
ure
Bu n
de
sv
e
KR
er Hersteller u
dd
nd
an
I
rb
rte
po
m
Service am Automobil
u
nA
vo
Qualität - Effizienz - Sicherheit
AF
T
Die Aussichten für Fahrzeugaufbereiter sind gut. So wechselten laut
DAT-Report im Jahr 2013 rund 7,1 Mio.
Gebrauchtwagen ihren Besitzer. Die
gewerblich verkauften Gebrauchtwagen werden so gut wie alle professionell aufbereitet, die privat verkauften
so gut wie gar nicht – und das waren
2013 immerhin 43 Prozent. In der
Aufbereitung von privat verkauften
Gebrauchtwagen steckt also noch ein
großes Wachstumspotenzial. Dies sieht
auch Markus Herrmann so. Der Präsident des Bundesverbands Fahrzeugaufbereitung (BFA) appelliert an
die Aufbereiter und Kfz-Betriebe, diesen Markt stärker zu bedienen und
mehr Präsenz auf Endverbrauchermessen zu zeigen.
Innenaufbereitung
Step by Step: Um die
Fahrzeugaufbereitung effizient zu gestalten, empfiehlt
sich ein strukturiertes Vorgehen. Bewährt hat sich ein
Ablauf in mehreren
Schritten.
Quelle: Caramba
ND
Mehr Aufträge
Diagnose
HA
finanziell darstellen und auch weiterberechnen. Alle am Markt Beteiligten
profitieren davon: Die Werkstätten verzeichnen mehr Aufträge, die Automobilhersteller pflegen ihr positives
Image, weil ihre Fahrzeuge immer
‚glänzend‘ unterwegs sind. Und die
Kunden erhalten Wertstabilität, weil
unter anderem korrosionsfördernde
Fremdstoffe von der Fahrzeugoberfläche beseitigt werden.
Unternehmenspraxis
il-S
e
rvice Ausr
n
tu
üs
g
Mitglied der EGEA
mehr Qualität, Effizienz und Sicherheit
bei der Fahrzeugprüfung und im Servicegeschäft.
Damit leisten die ASA-Mitglieder einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit
im Straßenverkehr und zu einer besseren Ressourcen- und Umweltschonung.
www.asa-verband.de
Text und Abbildungen des Beitrags sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Verwertung ist ohne Einwilligung des Verlages unzulässig.
© Krafthand Medien GmbH
Unternehmenspraxis Fahrzeugaufbereitung
BFA-Präsident Markus Herrmann: „Für die
Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker wird
meistens die mittlere Reife verlangt, manchmal auch das Abitur. Wir planen den Fahrzeugaufbereiter als Einstiegsangebot für
junge Leute im Kfz-Bereich mit Hauptschulabschluss.“ Bild: BFA
seit der Finanzkrise gelten Old- und
Youngtimer auch als interessante Geldanlage. Und dieser Trend erhöht langfristig ebenfalls die Nachfrage nach
Dienstleistungen der Aufbereitungsbranche.
Natürlich haben Leistung und Qualität auch ihren Preis. Aufbereitungsangebote von 120 Euro und weniger
mögen zwar manchen Kunden erfreuen, doch tun sich Werkstätten damit oft
keinen Gefallen. So dauert allein das
Abkleben im Rahmen der Lackaufbereitung etwa 30 bis 40 Minuten. „Verzichtet der Aufbereiter auf diesen Ar-
beitsschritt, können Schäden entstehen
– wenn sich etwa Politur in Gummidichtungen, Kunststoffleisten und Anbauteilen einlagert“, betont Christoph
Stein, Weiterbildungsberater bei der
Handwerkskammer (HWK) Hannover.
Weitere Möglichkeiten
ND
Literatur zum Thema
KR
AF
T
HA
Krafthand Medien zeigt mit der Fachbroschüre Nr. 8 ‚Professionelle Fahrzeugaufbereitung’ aus der Reihe Krafthand-Praxiswissen, welche technischen Voraussetzungen und welche Details nötig sind, um in diesem Markt
erfolgreich zu agieren. Dabei beleuchtet der Autor Ralf Lanzinger das gesamte Spektrum der Aufbereitung: angefangen von der Entwicklung des
Gewerbes über die Arbeitssicherheit bis hin zu den großen Arbeitsfeldern
Innen- und Außenaufbereitung sowie Pflege von Scheiben und Scheinwerfern. Darüber hinaus gibt ein
Seitenblick Aufschluss über die
professionelle Reinigung und Aufbereitung von Cabrioverdecken sowie Oldtimern. Um aus den praktischen Tipps ein Geschäftsmodell zu
machen, runden praktische Beispiele, kaufmännische Hinweise
sowie Tipps zur Vermarktung die
Fachbroschüre ab. Die 68 Seiten
starke Publikation mit rund 200 Abbildungen, Grafiken und Tabellen
kostet 19,95 Euro.
kh
Krafthand Medien,
Tel. 0 82 47/30 07 90,
www.krafthand-shop.de
WK_Fueller_Sponsoren.qxp
19.09.2014
8:40 Uhr
Seite 6
m.werkstattkatalog.krafthand.de
Mobil informieren, Werkstattausrüstung
vergleichen, dann richtig entscheiden und kaufen!
Unterstützt von
48
Krafthand 18-19/2014
Für einen Betrieb können auch Firmenflotten sinnvoll und lukrativ sein.
Sie erhöhen aufgrund regelmäßiger
Einnahmen die Planungssicherheit.
Andererseits können Firmenflotten
und auch Autohäuser, deren Neuwagen
aufbereitet werden sollen, mit ihren
zwingenden Fristen und Terminen den
Zeitplan des Aufbereiters ganz schön
durcheinander bringen. Der Markt für
Smart-Repair-Verfahren ist ebenfalls
groß. Experten zufolge haben rund 80
Prozent aller zugelassenen Fahrzeuge
in Deutschland kleine Macken wie
Dellen oder Kratzer. Da Smart-Repair
preisgünstig ist, wird es von den Kunden immer häufiger nachgefragt. Insofern lohnt es sich für Aufbereiter, auch
die Reparatur von Kleinschäden mit
anzubieten.
Zukünftiger Lehrberuf
Der Fahrzeugaufbereiter ist derzeit
noch ein ungeschützter Beruf. Jeder
kann sich eine Visitenkarte mit dieser
Berufsbezeichnung drucken lassen
und einen Betrieb für Fahrzeugpflege
oder -aufbereitung eröffnen. Der BFA
arbeitet momentan an der Etablierung
des Aufbereiters als Lehrberuf. Verbandspräsident Markus Herrmann
geht davon aus, dass es in maximal sieben Jahren so weit ist: „Wir arbeiten bei
der Etablierung des Berufsbildes eng
mit den Profis des ZDK zusammen, die
bereits bei der Einführung des KfzMechatronikers maßgeblich mitgewirkt
haben.“
Ralf Lanzinger
Text und Abbildungen des Beitrags sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Verwertung ist ohne Einwilligung des Verlages unzulässig.
© Krafthand Medien GmbH
www.krafthand.de
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
426 KB
Tags
1/--Seiten
melden