close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beim Süd-Weststeir. Pferdezuchtverein hat sich was getan

EinbettenHerunterladen
VEREINE
21
Beim Süd-Weststeir. Pferdezuchtverein hat sich was getan
Schlittenfahren sicherlich im nächsten
Jahr wieder stattfinden.
Bei der Jahreshauptversammlung des
Süd-Weststeirischen Pferdezuchtvereines fanden sich zahlreiche Mitglieder
ein, um Neuigkeiten und interessante
Themen seitens des Landespferdezuchtverbandes zu erfahren. Eine Vorschau
über die Veranstaltungen dieses Jahres
wurde bekannt gegeben und anschließend „Pferdeangelegenheiten“ bei
einem gemütlichen Ausklang diskutiert.
Fohlenchampionat Schöder-Hengstfohlen „Ares-O“
Im August bzw. im September fand das
Fohlenchampionat auf Bundes- und
Landesebene statt, bei dem die besten
Fohlen des Jahrganges vorgestellt und
bewertet wurden.
Ein erfreuliches Ergebnis für so manchen Züchter des Süd-Weststeirischen
Pferdezuchtvereines. Herr Christian
Ortlechner aus Nestelbach konnte sich
mit seinem Stutfohlen an vorderster
Stelle einreihen. Auch besonders gut
zeigte sich das Stutfohlen von Daniela
Freydl und Wilfried Bossler, beide platzierten sich im guten Mittelfeld. Zwei
dieser Fohlen stammen vom Haflingerhengst ANDRIT, welcher auf der Dekkstation Leber in der Gemeinde Lannach stationiert ist und dort noch weitere Jahre seinen „Dienst verrichten“
wird.
Am 26. Oktober 2005 fand die Leistungsprüfung für Haflinger und Norikerpferde auf der Reitanlage Stoißer in
Preding statt.
Insgesamt traten 6 Haflingerstuten an,
wobei 2 davon die Prüfung nicht
bestanden haben. Organisiert wurde
diese Veranstaltung vom Süd-Weststeirischen Pferdezuchtverein mit Kooperation des Landespferdezuchtverbandes
Steiermark.
Wegen der hervorragenden Schneeverhältnisse organisierte Willi Bossler
Der Süd-Weststeirische Pferdezuchtverein blickt auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück und freut sich über die gute
Zusammenarbeit mit den Mitgliedern.
Bundeschampionat in Schadenstein – Stutfohlen „Rubiana-B“
wieder das Schlitten fahren beim
Absetzwirt am Rosenkogel.
Vom 26. 12. 2005 bis 6. 1. 2006 war
ein Schlitten fix beim Absetzwirt stationiert, zwei weitere Schlitten wurden an
den stark ausgebuchten Tagen eingesetzt. Die wunderschöne Winterlandschaft vom Pferdeschlitten aus zu genießen und zwischendurch eine Stärkung
zu sich zu nehmen, bewog zahlreiche
Leute von Nah und Fern einen Ausflug
auf den Rosenkogel zu unternehmen.
Aufgrund der Nachfrage wird dieses
Schlittenfahren beim Absetzwirt
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
404 KB
Tags
1/--Seiten
melden