close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

berlin-mariendorf sonntag, 22. märz 2015 --

EinbettenHerunterladen
Sehr geehrte Freunde
der Akademie Völker und Kulturen,
in einer Überflussgesellschaft wie der unsrigen,
wo das Lustprinzip über das Realitätsprinzip
triumphiert, entwickelt sich mehr und mehr
eine neue Sensibilität für alternative Lebensentwürfe durch Weltverzicht. Menschen aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen, die
sich nicht ganz im Dschungel unserer heutigen
Überflussgesellschaft verlieren möchten, optieren dann für eine Kunst der „Lust an der Entsagung“, in der die Sehnsucht nach etwas anderem als dem zu erreichenden Ziel groß geschrieben wird.
„Weniger ist mehr“, so lautet die Parole dieser
neu entwickelten Kunst. Menschen in der heutigen Gesellschaft scheinen alles zu haben. Sie
spüren aber im Grunde immer wieder eine Leere
in sich. Daher ist es Zeit, sie mit ihrer ganzen
Sehnsucht nach der Befreiung von ihrer passiven Bedürftigkeit in die Mitte zu holen. Catharina Aaanderud, die Autorin des Buchs „Weniger
ist mehr – Zurück zu eigenem Maß“ bringt diese
Sehnsucht der Menschen von heute zum Ausdruck, wenn in ihrem Sinn gesagt wird: „Christlicher Glaube bedeutet, seine Seelenruhe nicht
im Haben, sondern im Glauben zu suchen [...].
Der Gleichklang zwischen Körper, Geist und
Seele muss uns allen am Herzen liegen. Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sind gefordert,
den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen“
(Pröpstin Petra Kallies und Jörg Sellerbeck im
Gespräch mit Frau Aaanderud bei einem Diskussionsabend in den Mediadocks: Region aktuell
IHK zu Lübeck; 01/14).
Die Akademie Völker und Kulturen in Sankt
Augustin ist sich der Kraft dieser simplen Weisheit „Weniger ist mehr“ bewusst und glaubt,
dass diese einen wahren Kern in sich birgt.
Deshalb legen wir für das Vortragssemester
2014/2015 als Rahmenthema „Weltfremdheit.
Alternative Lebensentwürfe in den Religionen
der Welt“ vor. Die Genese dieses Rahmenthemas
geht von den Impulsen von Papst Franziskus
aus, der für das Jahr 2015 ein „Jahr der Orden“
VERANSTALTUNGEN 2014/15
17.10.14
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter,
Bonn
„Athleten des Geistes und des
Körpers“: Die unterschiedliche
Einschätzung von Enthaltsamkeit
als Lebensform in der Geschichte
der Religionen
14.11.14
Prof. Dr. Walter Slaje,
Halle-Wittenberg
Anachoretentum, Weltflucht und
Verzicht im Hinduismus
05.12.14
Dr. Brigitte Proksch, Wien
Äthiopisches Mönchtum
09.01.15
Dr. Volker Olles, Berlin
Daoistisches Mönchtum und
Klosterleben in Vergangenheit
und Gegenwart
13.02.15
13.03.15
Prof. Dr. Peter Ramers,
Sankt Augustin
Das Leben der Mönche und Nonnen in der frühen buddhistischen
Ordensgemeinschaft
Prof. Dr. Jürgen Wasim
Frembgen, München
Lebensbilder islamischer Asketen
im 21. Jahrhundert. Drei SufiMeister in Pakistan
Beginn der Vorträge: 19.30 Uhr
Alle Vorträge finden statt in der
AULA der Missionsprokur
Arnold-Janssen-Str. 32
53757 Sankt Augustin
Kontakt:
Tel: 02241/23 73 64
E-Mail: polykarpsvd@yahoo.com
angekündigt hat. Dabei möchten wir eine interkulturelle und interreligiöse Perspektive bezüglich der alternativen Lebensformen in den Religionen der Welt herausheben – Lebensformen,
die oft als gelebte Utopien bezeichnet werden.
Für dieses Vortragssemester 2014/15 haben
wir wieder kompetente Referenten und Referentinnen gewinnen können, die sich bereits mit
diesen Fragen samt ihrer Problematik auseinandergesetzt haben. Es sind Experten, die ihre
Überlegungen zu Asketismus und Mönchtum in
den Weltreligionen angestellt und die „Weltflucht“ bzw. den „Weltverzicht“ im Hinblick auf
unterschiedlichste Lebensformen in den Religionen der Welt zum Thema ihrer Forschungen
gemacht haben. Dabei werden auch theoretische Grundlagen zu diesem Themenkomplex
nicht außer Acht gelassen.
P. Dr. Polykarp Ulin Agan SVD
Vorsitzender der
Akademie Völker und Kulturen St. Augustin
Da die Akademie keine staatlichen Mittel zur
Verfügung hat, bitten wir um Spenden.
Bankverbindung der
AKADEMIE VÖLKER UND KULTUREN
– Steyler Bank Sankt Augustin
Konto-Nr. 14 007 (BLZ 386 215 00)
IBAN: DE29 3862 1500 0000 0140 07
BIC: GENODED1STB
Das Buch zur Vortragsreihe 2013/14 Religionen und gesellschaftliche Konflikte heute erscheint im Verlag Franz Schmitt und kann über
den Buchhandel bezogen werden.
Prof. Dr. Jürgen Wasim Frembgen lehrt islamische Religions- und Kulturgeschichte am
Institut für den Nahen und Mittleren Osten der
Universität München; Hauptkonservator und
Leiter der Abteilung Islamischer Orient am
Staatlichen Museum für Völkerkunde München;
seit 1981 jährliche Feldforschungsaufenthalte in
Pakistan; er veröffentlichte u. a.: Reise zu Gott.
Sufis und Derwische im Islam, 2000; Nahrung
für die Seele – Welten des Islam, 2003; The
Friends of God – Sufi Saints in Islam. Popular
Poster Art from Pakistan, 2006; (Hg.), Die Aura
des Alif. Schriftkunst im Islam, 2010.
und Forschungsschwerpunkte engagiert, u. a.
Mitarbeiterin der Kontaktstelle für Weltreligionen der Österreichischen Bischofskonferenz.
2004 neben ihren Tätigkeiten in der Leitung des
Innsbrucker Priesterseminars und für Ökumene
im Wiener Kardinal-König-Haus zur Konsultorin
des Päpstlichen Rates der Seelsorge für Migranten und Menschen unterwegs berufen. Veröffentlichungen u. a.: Christus in den Schriften
Cyprians von Karthago, 2004; (Hg.), Spiritualität
im Dialog, 2009ff., Spiritualität im Gespräch der
Religionen I & II, 2009, 2010; Das Charisma des
Ursprungs und die Religionen, 2011.
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter ist Professor für
Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Bonn und Leiter der Abteilung für Religionswissenschaft. Mitherausgeber der Reihe
„Studien des Bonner Zentrums für Religion und
Gesellschaft“; Fachberater für „Religion in Geschichte und Gegenwart“ (seit 2001). Mitherausgeber der „Zeitschrift für Religionswissenschaft“ (2001-09) und der Reihe „Religionswissenschaft“. Veröffentlichungen u. a.: Das ewige
Rad. Religion und Kultur des Buddhismus, 2001;
Die Weltreligionen, 4. durchges. Aufl. 2012; Mitherausgeber vom Lexikon der Christlichen Antike, 1999.
Prof. Dr. Peter Ramers ist Professor für Religionsphilosophie, Religionswissenschaft und
Geschichte der Philosophie an der Phil.-Theol.
Hochschule SVD St. Augustin und seit 2004
Prorektor der Fakultät. Er studierte Philosophie,
Theologie, Religionswissenschaft, Indologie, Tibetologie, Mongolistik und Mandschuristik und
promovierte im Jahre 1996 über einen Text aus
dem buddhistischen Pali-Kanon. In seinen Vorlesungen und Schriften befasst er sich u. a. mit
den großen Traditionen des Hinduismus und
Buddhismus im religiösen und politischen Kontext Asiens und ihrer Rolle in der Begegnung
mit dem Westen, mit eremitischen und monastischen Lebensformen, der Begegnung Martin
Heideggers mit asiatischer Philosophie und dem
Verhältnis Johann Wolfgang von Goethes zu
den Weltreligionen.
Dr. Volker Olles, Promotion 2005. Seit 2013
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für
Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität Berlin im Projekt FOUNDMED; Veröffentlichungen u. a.: Spuren des Himmelsmeisters: Zur Rolle von Zhang Daoling in der frühen
daoistischen Religion, 1998; Der Berg des Lao Zi
in der Provinz Sichuan und die 24 Diözesen der
daoistischen Religion, 2005; Ritual Words: Daoist
Liturgy and the Confucian Liumen Tradition in
Sichuan Province, 2013.
Dr. Brigitte Proksch, 2004 am Institut für
Patristik, Ökumenische Theologie und ostkirchliche Theologie an der Universität Graz promoviert. Seitdem in einem breiten Feld weltkirchlicher, ökumenischer und interreligiöser Arbeits-
Prof. Dr. Walter Slaje ist seit 1995 Professor
für Indologie an der Universität Halle-Wittenberg. Seit 2011 Vorsitzender der Indologischen
Kommission in der Akademie der Wissenschaft
und der Literatur zu Mainz sowie Direktor ihrer
an der Universität Halle eingerichteten Arbeitsstelle für Historiographie und Geisteskultur
Kaschmirs. Veröffentlichungen u. a.: Medieval
Kashmir and the Science of History, 2004; Upanischaden: Arkanum des Veda, aus dem Sanskrit übersetzt und hrsg., 2009; Suum cuique: Zur
ideengeschichtlichen Verankerung einiger indischer Gewaltphänomene, 2012.
WELTFREMDHEIT
ALTERNATIVE
LEBENSENTWÜRFE IN DEN
RELIGIONEN DER WELT
Vortragszyklus 2014/15
Akademie Völker und Kulturen
Sankt Augustin
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
128 KB
Tags
1/--Seiten
melden