close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- bei The Big 3 Circuit

EinbettenHerunterladen
aktuell
Informationsblatt der Sozialdemokratischen Partei
Münchenbuchsee
Postfach, 3053 Münchenbuchsee
www.sp-buchsi.ch, info@sp-buchsi.ch
Nr.
158Juni
November
Nr. 135
2010 2014
Zwei Jahre Tagesschule
Wachstum
nach innen,Münchenbuchsee
ein grosses Wort
Gespräch mit der Leiterin der Tagesschule Adriana Faedi Tschannen
mit schwieriger Umsetzung
Die Tagesschule Münchenbuchsee ist seit knapp zwei
Jahren in Betrieb: Welches sind Ihre wichtigsten Erfahrungen
dieser Einführungsphase?
An
deraus
Maisitzung
des GGRs haben alle Parteien zusammen
eine
Motion
eingereicht.
Dabei
wird der
GemeindeFaedi: Erste Erfahrungen mit
Kindern
und
Eltern sind
rat
beauftragt
eine
Potentialstudie
«Wachstum
nach insehr positiv. Eltern schätzen es, dass sie ihre Kinder
nach
nen»
in
Auftrag
zu
geben.
Quartierweise
soll
aufgezeigt
eigenen Bedürfnissen anmelden können und gut betreut
werden
und leben
wie innerhalb
derRegel
Siedlungsgrenzen
wissen.wo
Kinder
sich in der
schnell ein und
mehr
Wohnraum
geschaffen
werden
kann.
finden neue Freunde.
Vertrauensbildung war in der Anfangsphase entscheiMünchenbuchsee
ist eine Standort,
Agglomerationsgemeinde
dend. Der zentrumsnahe
die wachsende Zumit
Dorfcharakter.
Entwicklung
bedeutet imder
sammenarbeit mit der Schulenach
undinnen
die Akzeptanz
Klartext
Verdichtung,
Umbau,
bauliche
Ergänzung
Tagesschule in der Gemeinde tragen dazu bei, die und
TagesErsatzneubauten.
Entwicklung
innenzubedeutet
schule als festes Angebot
in dernach
Gemeinde
etablieren.
dichter
mit tendenziell
weniger
Freiräumen.
Also mehrAuf
Dies zeigen
auch die stets
steigenden
Kinderzahlen.
Agglomeration
weniger
Dorf.
In
der
letzten
Ortsplanredas neue Schuljahr rechnen wir mit 70 – 80 Kindern (Mitvision
ist diesemeingeschlossen).
Grundsatz nur wenig Rechnung getratagsbetreuung
gen worden.
In diesem Sommer geht die Versuchsphase der TagesVerdichtungen
bestehenden
sind langschule in den von
definitiven
Betrieb Quartieren
nach kantonalem
Recht
wierige
Prozesse.
Da
müssen
die
Beteiligten
unbedingt
über: Welche Änderungen ergeben sich auf das neue
intensiv
einbezogen werden. Der Mensch ist nun mal so,
Schuljahr?
dass er Zeit für Neues braucht. Ortsplanung ist immer
Faedi:
Änderungen
auf Gemeindeebene:
ein
Eingriff
in den Besitzstand
und in das Entwicklungs–
Tagesschule
und
Mittagstisch
potiential der Grundeigentümer. werden zu einem Betreuungsangebot zusammengeschlossen unter einer Leitung,
miteiner
einemlockeren
Betreuungsteam.
Bei
Überbauung kann man nicht viel
– Für machen.
das ganzeSchwieriger
Tagesschulangebot
zählteiner
neu Verdichder höhere
falsch
wird es bei
pädagogische
Anspruch.
Eltern bezahlen
ab August
2010
tung.
Bei einer guten,
verdichteten
Architektur
wirkt sich
auch
fürzum
die Mittagsbetreuungseinheit
denOder
höheren
Tarif.
die
Nähe
Nachbarn nicht negativ aus.
anders
Dafür werden
zu mindestens
pädagogisch
oder
sozigesagt,
bei einer
verdichteten50%
Überbauung
muss
sehr
alpädagogisch
ausgebildete Personen
betreuen.
viel
vorsichtiger vorgegangen
und gebaut
werden. Ver– Für die Gemeinde gilt neu die Obhutspflicht zwischen
den schulischen Angeboten gegenüber den Kindern.
Deshalb wird für jüngere Kinder, insbesondere solche aus
zentrumsfernen Schulanlagen, ein begleiteter Transport
zwischen der Tagesschule und dem Kindergarten, oder
dem Schulhaus organisiert.
Vorteile für Eltern: Die Administration wird einfacher, es
gibt nur noch eine Ansprechstelle für Anliegen und Abmeldungen.
Auf welche Weise können Familien in Münchenbuchsee von der Tagesschule profitieren?
dichtung
heisst zwar die Höhe
besser
Faedi:
Zweieltern-Familien
können
die ausnutzen,
Berufs- undheisst
Faaber
nicht
zwangsweise
Hochhaus.
Es
sich, der
dass
milienarbeit besser vereinbaren und daszeigt
Modell
vier- bis sechsstöckige
Siedlungen
mitBei
richtig
platzierten
partnerschaftlichen
Aufteilung
leben.
ÜberschneiFreiräumen,
zum
Beispiel
Höfe
auf
ebenso
hohe
dungen haben sie die Möglichkeit ihre Kinder in Dichder
ten kommenbetreuen
wie Hochhäuser
Tagesschule
zu lassen.mit grossen Gebäudeabständen.
Es geht
darum,
eine bessere
Qualität der
Für
Familien,
auchalso
solche
mit einem
alleinerziehenden
Architektur
umzusetzen.
Da
muss
die
Gemeinde
eine
Elternteil, wird die Organisation der Kinderbetreuung
Einflussmöglichkeit
haben,
es
muss
mehr
mit
wettbeeinfacher, die Tagesabläufe werden ruhiger, die Tageswerbsartigen
werden. Das kann
schule
gewährtVerfahren
Sicherheit gearbeitet
und Stabilität.
eine
Gemeinde
nicht
in
jedem
Fall
einfach
Fremdsprachige Familien profitieren davon,durchsetzen,
dass ihre
da ist sich
sie häufig
auf im
den
Goodwill des GrundeigentüKinder
schneller
schweizerischen
Sprach- und
mers angewiesen.
Kulturraum
integrieren.
Familien aus bildungsfernen Milieus gewähren ihren
Münchenbuchsee
ist keine Gemeinde
fürZukunft.
reiche Leute,
Kindern
bessere Bildungschancen
für die
wie
Muri
oder
die
Goldküste.
Dazu
haben
wir ganzenteinGanz allgemein wird die Atmosphäre am Abend
fach
die
falsche
Geografie.
Wir
sind
eine
Mittelstandsgespannter, wenn die Kinder die Aufgaben erledigt haben
meinde,
eine sind
Gemeinde
für Familien.
Leute
und
zufrieden
vom Spielen
an der Diese
frischen
Luft.kann
man mit guter verdichteter Architektur anziehen.
Sehen Sie auch einen allgemeinen Nutzen für die GeWir können uns vorstellen, dass bei guten verdichteten
sellschaft?
Gesamtprojekten auch Nutzungsboni gegeben werden
Faedi:
Diedass
Tagesschule
trägt dazu bei,
dass: wird, ähnkönnen,
mit Anreizsystemen
gearbeitet
–lich
Eltern
Ausbildung
entsprechend
im Beruf
wie ihrer
das bei
der Energie
schon möglich
ist. Eintätig
Zausein
können.
berwort
heisst Ersatzneubau. Bei Sanierungen muss
–man
Alleinerziehende
einer
Erwerbsarbeit
nachgehen
kön-erhäufig zu viele
Kompromisse
machen.
Darum
stelltanstatt
man am
Ort einen
Ersatzneubau.
Damit vernen,
vonselben
Sozialhilfe
abhängig
zu werden.
sich aber der Charakter
eines Quartieres
und
das
–ändert
sich fremdsprachige
Kinder schneller
integrieren
und
braucht
als erstes Mal einwahrnehmen
Umdenken imkönnen.
Kopf.
die
Chancengerechtigkeit
Peter Kast
Gemäss einer Nationalfondsstudie hat der Besuch
einer Tagesschule positive Auswirkungen auf die Sprachkompetenz und das Sozialverhalten der Kinder.
Hier und in der Entlastung der Familien sehe ich den
grössten Nutzen für die Gesellschaft.
Frau Faedi, die SP Münchenbuchsee dankt Ihnen
für dieses Gespräch.
Tagesschule
Münchenbuchsee
Gemeindeabstimmung am 30. November 2014
Deutliches JA zum Budget 2015
Am 30. November 2014 wird die Bevölkerung von Mün- Sparen tut weh und ein Steuerfuss von 1.64 gefällt nicht.
chenbuchsee – wie jedes Jahr – das Budget der Ge- Die SP Buchsi ist aber überzeugt, dass beide Massnahmeinde an der Urne mitbestimmen.
men dringend notwendig sind, um die Finanzen ins Lot zu
bringen und als Gemeinde funktionsfähig zu bleiben. Bei
Die SP Buchsi sagt klar JA zum Voranschlag des Ge- genügenden finanziellen Mitteln werden wir uns künftig
meinderates, weil
hingegen dafür einsetzen, freiwillige Aufgaben wieder ins
Budget aufzunehmen, denn diese Angebote sind wichtig
• trotz Mehrbelastungen durch den Kanton ein ausge- und tragen zu einer attraktiven Gemeinde bei. Münchenglichenes Ergebnis bei gleichbleibendem Steuerfuss buchsee ist attraktiv und soll es auch bleiben!
von 1.64 vorliegt
• der eingeschlagene Weg zur Gesundung der Finan- Der Grosse Gemeinderat hat dem Voranschlag ohne
zen konsequent eingehalten wird
Gegenstimme zugestimmt. Dies lässt optimistisch in die
• die Budgetierung der Einkommenssteuern für 2015 Zukunft blicken. Alle ziehen am selben Strick, um die
sehr vorsichtig erfolgt
Gemeindefinanzen längerfristig zu stabilisieren. Helfen
• der Bilanzfehlbetrag Ende 2014 vollständig abge- auch Sie mit und stimmen Sie am 30. November 2014
schrieben wird
mit einem überzeugten JA dem Voranschlag 2015 zu.
• das Investitionsvolumen bei 2.0 Mio. Franken vernünftig und machbar ist
Erika Gasser und Luzia Genhart
• ab dem Planjahr 2016 Gewinne prognostiziert werden
Eidgenössische Abstimmungen am 30. November 2014
JA zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung
Keine Privilegien für ausländische Multimillionäre!
NEIN zur Ecopop-Initiative
Die Ecopop-Initiative lenkt von den echten Umweltproblemen ab,
widerspricht der Stossrichtung der heutigen
Entwicklungszusammenarbeit und schürt Fremdenfeindlichkeit.
NEIN zur Goldinitiative
Diese Initiative ist ein Angriff auf die Unabhängigkeit
der Nationalbank, deshalb sagen wir NEIN.
Wechsel im Grossen Gemeinderat
Christoph Vögeli
verlässt, nach vielen Jahren
aktiver Mitarbeit im Parlament
und in verschiedenen Kommissionen, Münchenbuchsee.
Andreas Burger
wird für Christoph Vögeli im
Grossen Gemeinderat Einsitz
nehmen. Er ist Vorstandsmitglied der SP Buchsi. Wir wünschen ihm viel Freude an seiWir danken ihm herzlich für die nem neuen Amt.
geleistete Arbeit für Gemeinde
und Partei und wünschen unserem ehemaligen Präsidenten alles Gute für die Zukunft.
www.facebook.com/SPMuenchenbuchsee
Redaktion: Erika Gasser, Luzia Genhart, Peter Kast, Kurt Pfister
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
720 KB
Tags
1/--Seiten
melden