close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. WAS IST INFECTOPEDICUL MALATHION SHAM- POO UND

EinbettenHerunterladen
BPZ InecftoPedicul® Malathion 10 mg/g Shampoo Format 297 x 210 mm; Farbe: Schwarz/Pantone 361 U; Schrift: Helvetica light 9 Pt, Id.-Nr.:130601/01-G
Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
10 mg/g Shampoo
Wirkstoff: Malathion
Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig
durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.
• Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten
Sie diese später nochmals lesen.
• Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
• Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann anderen
Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.
• Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken,
die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben
sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
Diese Packungsbeilage beinhaltet:
1. Was ist INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo und wofür
wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von INFECTOPEDICUL
Malathion Shampoo beachten?
3. Wie ist INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo aufzubewahren?
6. Weitere Informationen
1. WAS IST INFECTOPEDICUL MALATHION SHAMPOO UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo hat eine abtötende Wirkung auf Kopfläuse, Filzläuse und deren Eier (Nissen).
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo wird bei Erwachsenen
und Kindern ab dem Alter von 2 Monaten zur Behandlung von
Kopf- und Filzläusen angewendet.
2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG
VON INFECTOPEDICUL MALATHION SHAMPOO
BEACHTEN?
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Malathion, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat oder einen
der sonstigen Bestandteile (s. unter „6. Weitere Informatio-
130601_01-G.indd 1
nen“) von INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo sind.
- bei Neugeborenen und Säuglingen unter 2 Monaten.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo ist erforderlich,
- bei der Behandlung von Kindern von 2 bis 23 Monaten:
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo darf bei Kindern
von 2 bis 23 Monaten nur unter engmaschiger ärztlicher
Aufsicht angewendet werden.
- wenn Sie die Behandlung an mehreren Personen durchführen: Tragen Sie Schutzhandschuhe, um das Risiko von
Hautreizungen an den Händen zu vermeiden.
- falls das Shampoo in die Augen kommt: In diesem Fall ist sofort
mit Wasser zu spülen. Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen.
- falls das Shampoo versehentlich oder absichtlich verschluckt wurde: Setzen Sie sich so bald wie möglich mit
Ihrem Arzt in Verbindung, der über das weitere Vorgehen
entscheiden wird.
Bei Anwendung von INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden/einnehmen bzw. vor kurzem angewendet/eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht
verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Bislang sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren
Arzt oder Apotheker um Rat.
Bisher gibt es keine Hinweise auf eine Schädlichkeit von
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo in der Schwangerschaft. Ausreichende Erfahrungen beim Menschen liegen aber
nicht vor. Wenden Sie dieses Arzneimittel deshalb nur auf ausdrücklichen Rat Ihres Arztes an, wenn Sie schwanger sind oder
schwanger werden könnten.
Stillende Mütter sollten aus Sicherheitsgründen nach der Anwendung von INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo eine Stillpause von 3 Tagen einlegen.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo hat keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo
Cetylstearylalkohol und Poly(oxyethylen)-75-lanolin können örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat
können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen,
07.05.2012
hervorrufen.
Weitere Warnhinweise
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo ist schädlich für alle
Insektenarten, ebenso für wasserlebende Tiere, z. B. Fische.
Achten Sie darauf, dass INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo nicht in Aquarien oder Terrarien gelangt.
Der Wirkstoff in INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo ist hitzeempfindlich und wird durch Chlor inaktiviert. Deshalb soll
das Trocknen der Haare nicht mit einem Fön oder einer anderen Wärmequelle erfolgen. Ebenso soll während der nächsten
Tage auf einen Besuch von Bädern mit stark chloriertem Wasser verzichtet werden.
3. WIE IST INFECTOPEDICUL MALATHION
SHAMPOO ANZUWENDEN?
Wenden Sie INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem
Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Beachten Sie, dass lebende Läuse und Läuseeier (Nissen) auf
der Kopfhaut oder an den Haaren in unmittelbarer Nähe der
Kopfhaut sitzen. Es ist deshalb wichtig, dass dieser Bereich
gut behandelt wird.
Zur vollständigen Entfernung der Läuse sind 2 Behandlungen
mit INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo im Abstand von
1 Woche erforderlich. Bei jeder Behandlung müssen Sie das
Shampoo 2-mal unmittelbar nacheinander anwenden (siehe
unten).
Kämmen Sie die Haare täglich mit einem speziellen Kamm zur
Entfernung von Läuseeiern (Nissenkamm).
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Erwachsene und Kinder über 2 Jahre:
Kopfläuse: Waschen Sie das Haar vor der Behandlung mit dem
üblichen Shampoo. Das Haar muss handtuchtrocken sein.
Nehmen Sie etwa 5 cm INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo und massieren Sie es sorgfältig in das handtuchtrockene
Haar ein, bis sich reichlich Schaum gebildet hat. Bei dichtem
oder längerem Haar werden weitere 5 cm Shampoo verwendet.
Scheiteln Sie das Haar immer wieder, sodass das Shampoo die
Kopfhaut erreicht.
Achten Sie besonders darauf, dass das Shampoo die Kopfhaut
sowie die Bereiche hinter den Ohren und im Nacken bedeckt.
Lassen Sie den Schaum 4-5 Minuten im Haar einwirken. Vermeiden Sie, dass Shampoo in die Augen gelangt. Falls dies
doch geschieht, sollten Sie sie mit Wasser spülen. Spülen Sie
das Haar anschließend gründlich aus.
Wiederholen Sie die Anwendung sofort auf die gleiche Weise.
Nach dem Ausspülen des INFECTOPEDICUL Malathion
07.05.2012 09:50:07
07.05.2012
Shampoos kämmen Sie bitte das feuchte Haar mit einem Nissenkamm. Möglicherweise können Nissenreste im Haar verbleiben. Entfernen Sie diese von Hand.
Nach der Behandlung sollte keine Pflegespülung verwendet
werden. Lassen Sie die Haare an der Luft trocknen, verwenden
Sie bitte keinen Fön oder eine andere Wärmequelle.
Wiederholen Sie nach einer Woche die Behandlung, um einer
erneuten Ausbreitung der Läuse vorzubeugen.
Nach der letzten Behandlung sollten die Haare weitere 14 Tage
lang täglich mit einem Nissenkamm gekämmt werden. Grund
für eine ausbleibende Wirkung kann eine falsche Behandlung
oder eine erneute Übertragung sein. Kinder, die erst kürzlich
Läuse hatten, und Erwachsene mit Läusen zeigen häufig keine Symptome und stellen so eine wichtige Übertragungsquelle
dar. Denken Sie auch daran, dass Läuse noch mehrere Stunden nach der Behandlung am Leben sein können, was kein
Anzeichen einer Unwirksamkeit sein muss.
Wenn nach mehr als 1 Tag nach der Behandlung lebende Läuse entdeckt werden, muss die Behandlung von vorne begonnen werden. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn wiederholte
Behandlungsversuche (d. h. insgesamt 3 Behandlungen) fehlschlagen.
Filzläuse:
Massieren Sie INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo auf allen
Bereichen mit Haarbewuchs, selbst den spärlich behaarten, in
das trockene Haar ein. Verwenden Sie ausreichend Shampoo,
um den gesamten behaarten Hautbereich und die Behaarung
zu behandeln. Wimpern werden nicht behandelt, dort eventuell vorhandene Läuse und Nissen sollten durch Ihren Arzt von
Hand entfernt werden. Lassen Sie das Shampoo etwa 5 Minuten einwirken. Feuchten Sie die behaarten Hautbereiche mit
lauwarmem Wasser an, damit sich reichlich Schaum bildet, ehe
der Schaum abgespült wird. Wiederholen Sie die Anwendung
sofort auf die gleiche Weise.
Die Behandlung wird eine Woche später wiederholt, um einer
erneuten Ausbreitung der Läuse vorzubeugen.
Kinder von 2 bis 23 Monate:
Eine Behandlung sollte nur unter engmaschiger ärztlicher Aufsicht erfolgen.
Was sollten Sie darüber hinaus beachten?
Um ein optimales Behandlungsergebnis zu erhalten und einen
erneuten Befall mit Läusen zu vermeiden, empfiehlt es sich, alle
Familienmitglieder und Kontaktpersonen auf Läuse und Nissen
zu untersuchen. Bei Befall ist die Behandlung an allen Familienmitgliedern/Kontaktpersonen durchzuführen.
Filzläuse werden leicht beim Geschlechtsverkehr übertragen.
Sexualpartner sollten sich ärztlich untersuchen und gegebenenfalls behandeln lassen. Enger Körperkontakt sollte vermie-
130601_01-G.indd 2
den werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt.
Kleidungsstücke und Textilien (z. B. Bettwäsche), die möglicherweise Parasiten beherbergen, bei mind. 60 °C waschen.
Hitzeempfindliche Stoffe/Materialien können auch durch Tiefkühlen (mind. 24 Stunden bei –20 °C) oder chemische Reinigung parasitenfrei gemacht werden. Stofftiere können 1 Woche
in einem geschlossenen Plastikbeutel aufbewahrt werden. Die
Läuse können über diese Zeit auf Stofftieren nicht überleben.
Verzichten Sie auf zusätzliche Maßnahmen wie Nachwaschen
mit Schmierseife oder Spülungen mit Essigwasser. Verzichten
Sie während der Behandlung ebenfalls auf die Anwendung von
Haarfestiger, Tönungsmitteln und Haarpflegemitteln, da nicht
auszuschließen ist, dass mit diesen Behandlungen der an den
Haaren verbleibende Wirkstoff unwirksam wird.
Wenn Sie eine größere Menge INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo angewendet haben als Sie sollten
Bei äußerlicher Anwendung ist eine Überdosierung nicht zu befürchten.
Nach versehentlicher oder beabsichtigter Einnahme sollte
schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden, der über das
weitere Vorgehen entscheidet.
Wenn Sie die Anwendung von INFECTOPEDICUL Malathion
Shampoo vergessen haben
Wenden Sie das Shampoo sobald wie möglich an, wenn Sie die
vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie die Anwendung von INFECTOPEDICUL Malathion
Shampoo abgebrochen haben
Um einer erneuten Ausbreitung der Läuse vorzubeugen, sollte
die Behandlung nach einer Woche wiederholt werden. Andernfalls kann der Befall mit Läusen nicht zuverlässig verhindert
werden. Folgen Sie daher bitte den Anweisungen Ihres Arztes.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten
müssen.
Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
Gelegentlich: In Hautbereichen, die mit INFECTOPEDICUL
Malathion Shampoo in Kontakt waren, können Hautausschläge
auftreten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine aufgeführte Nebenwirkung Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie
Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.
5. WIE IST INFECTOPEDICUL MALATHION
SHAMPOO AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem Verfalldatum nicht mehr
verwenden. Dieses finden Sie auf dem Etikett und der Faltschachtel nach ”Verwendbar bis”. Das Verfalldatum bezieht
sich auf den letzten Tag des Monats.
Im Kühlschrank (2-8 °C) lagern. Nicht einfrieren.
Die angebrochene Tube ist bei Lagerung unter 25 °C 14 Tage
haltbar.
Nicht verwendete Reste des Arzneimittels dürfen nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie
es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu
schützen.
6. WEITERE INFORMATIONEN
Was INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo enthält:
Der Wirkstoff ist Malathion.
1 g Shampoo enthält 10 mg Malathion.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Gereinigtes Wasser; Natriumdodecylsulfat; Cetylstearylalkohol
(Ph. Eur.); N,N-Bis(2-hydroxyethyl)cocosfettsäureamid; Poly(oxyethylen)-75-lanolin, 50 %; Salzsäure 10 %; Parfüm; Methyl4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.); Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph. Eur.);
wasserfreies Natriummonohydrogenphosphat (Ph. Eur.); Citronensäure-Monohydrat; Natriumedetat (Ph. Eur.); Gelborange S (E110)
Wie INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo aussieht und
Inhalt der Packung:
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo ist ein hell orangefarbenes Creme-Shampoo mit Perlglanz von weicher Konsistenz.
INFECTOPEDICUL Malathion Shampoo ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:
20 g, 2 x 20 g, 40 g, 2 x 40 g
Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den
Verkehr gebracht.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH
Von-Humboldt-Straße 1
64646 Heppenheim
Deutschland
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt:
Februar 2012
130601/01-G
07.05.2012 09:50:07
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
16
Dateigröße
664 KB
Tags
1/--Seiten
melden