close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erneuerung der Leit- und Fernwirktechnik für die Was - Allendorf

EinbettenHerunterladen
Erneuerung der Leit- und
Fernwirktechnik für die Wasserversorgung der Gemeinde
Allendorf (Eder)
Dipl.-Ing. Horst Endter
A MITSUBISHI ELECTRIC Group
ME-Automation Projects GmbH
Erneuerung der Leit- und Fernwirktechnik für die
Wasserversorgung der Gemeinde Allendorf (Eder)
Dipl.-Ing. Horst Endter, Produktmanager, ME-Automation Projects GmbH
Aus Alters-
und Zuverlässigkeitsgründen
umfangreiche
Wert wurde
kommen
Erneuerung
dabei auf die sichere
das Prozessleitsystem
Kommunikations-Gateway
Zusammenspiel
nik erfüllen
K
entschied
sich die Gemeinde
der Leit- und Fernwirktechnik
Erreichbarkeit
PMSX®pro
Allendorf
(Eder) vor Kurzem
der eigenen
Wasserversorgung.
aller, auch weit entfernter
von ME-Automation
von WAGO Kontakttechnik
mit dem von ME-Automation
vollumfänglich
im Bereich
sowie Modems
Projects
die hoch gesetzten
Projects,
realisierten
Außenstationen
mehrere
eine
Großer
gelegt. Zum
Remote-I/O-Systeme
von INSYS.
Engineering
für
Einsatz
und ein
All diese Komponenten
für die Leit- und
im
Fernwirktech-
Anforderungen.
ern der Erneuerungsmaßnahme
ist die Sicherstellung der Was-
serversorgung für die Gemeinde
Allendorf (Eder) und den Ortsteilen
Battenfeld, Haine, Rennertehausen
und Osterfeld. Für die Bewirtschaftung werden morgens die gesammelten
Daten
bei d e n sieben
Außenstationen per Fernwirktechnik abgerufen und im Prozessleitsystem
s
PMSX pro
archiviert.
Im
Fehlerfall sendet die entsprechende
Außenstation sofort ihre Daten per
Fernwirktechnik an das Prozessleits
system P M S X p r o , welches dann
die hinterlegten Aktionen ausführt.
Hier wird z. B. das LED-Alarmierungstableau angesteuert, eine SMS an
ein
Mobiltelefon
(Bereitschafts-
dienst) gesendet oder es wird ein
Telefonanruf
sprachlicher
ins
Festnetz
Bild 1. Hochbehälter
Allendorf
(Eder).
mit
Alarmtextansage
e
zessleitsystem
generiert.
hend
PMSX pro
aus einem
beste-
Prozess- und
Die Zentrale im Bauhof
Archivserver
Direkt in der Gemeinde Allendorf
Alarmieren
(Eder) gelegen, befindet sich im
Prozessdaten von den Außenstatio-
Bauhof die Zentrale für die Wasser-
nen und einem Windows Rechner
versorgung. Herzstück ist das Pro-
zum
Überwachen,
der im Bauhof befindlichen Druckerhöhungsanlage
(DEA) und ein
Kommunikations-Gateway mit zwei
und Archivieren aller
mit den PMSXwin
Applikationen
zum Bedienen und Beobachten. Auf
den Prozess- und Archivserver kann
Zahlen und Fakten
per VPN (Virtual Private Network)
Eine Zentrale und elf Außenstationen mit insge-
ein
samt acht Remote-I/O-Systemen und vier bereits
autorisierten Personen erfolgen. So
gesicherter
Fernzugriff von
vorhandenen
Kommunika-
kann z. B. der Lieferant, die ME-Auto-
tions-Gateway und neun Modems übertragen und
mation Projects G m b H aus Fulda-
verarbeiten die Daten von 101 digitalen Eingän-
brück
I/O-Systemen,
ein
auf das Prozessleitsystem
e
gen, 18 digitalen Ausgängen sowie elf analogen
P M S X p r o in Allendorf (Eder) direkt
Eingängen, also 130 Signale für die Wasserversor-
zugreifen. Von der WAGO Kontakt-
gung von 5644 Einwohnern i n vier Ortsteilen.
technik kommen in der Zentrale ein
Bild 2. Schaltschrank
Remote-I/O-System zur Anbindung
Hochbehälter
2
1 D e z e m b e r 2013
I gwf-Wasserl Abwasser
Allendorf
im
(Eder).
Bild 3. Hochbehälter
Bild 4. Tiefbrunnen
Homberg.
zusätzlichen RS-232 Schnittstellen-
•
modulen für den Anschluss zweier
•
Steuerkabel
Wählmodem
•
Birkenbringhausen
Osterfeld
Tiefbrunnen (TB)
Hochbehälter (HB)
INSYS Modems zum Einsatz. Diese
beiden Modems verbinden die Zen-
Battenfeld
Osterfeld.
•
Osterfeld
trale mit den sieben Modems der
Messschacht (MS)
Hochbehälter (HB)
Außenstationen im Feld. Es handelt
Wählmodem
Steuerkabel
sich hierbei um sechs Festnetzver-
•
Haine
bindungen und um eine GSM-Funk-
Messschacht (MS)
All diese Außenstationen senden
verbindung.
Wählmodem
die für eine sichere Wasserversor-
Kläranlage
gung erforderlichen Daten an die
Die Außenstationen im Feld
Druckerhöhungsanlage (DEA)
Zentrale im Bauhof, also an das Pro-
Bei den Außenstationen handelt es
Wählmodem
zessleitsystem P M S X p r o zur wei-
Viessmann
teren Verarbeitung.
•
sich um Bauwerke wie Hochbehäl-
•
ter (HB), Tiefbrunnen (TB), Mess-
Messschacht (MS)
schächte (MS) und um eine Druck-
Wählmodem
s
erhöhungsanlage (DEA) jeweils mit
den zugehörigen Fernwirkkompo-
Nicht erneuert, jedoch in die neue
nenten wie M o d e m und Remote-
Infrastruktur mit eingebunden sind
Kontakt:
I/O-System. Im Einzelnen handelt es
die Außenstationen:
ME-Automation Projects GmbH,
sich um die Außenstationen:
•
Battenfeld
Kasseler Straße 62,
Tiefbrunnen (TB)
D-34277 FuldabrUck,
Funk
Tel.(0561)58 54-0,
Homberg
Fax (0561) 58 54-530,
•
Allendorf
Tiefbrunnen (TB)
GSM-Modem
•
•
Allendorf
Hochbehälter (HB)
E-Mail: info@me-ap.de,
Hochbehälter (HB)
Steuerkabel
www.me-ap.de
Wählmodem
D e z e m b e r 2013
gwf-Wasser| Abwasser
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 688 KB
Tags
1/--Seiten
melden