close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

110315_Webinar_Cloud Computing 3 - EuroCloud Deutschland

EinbettenHerunterladen
Vom Urheberrecht bis
Dual-Use – was Sie zum
Cloud Computing noch berücksichtigen müssen
Frankfurt am Main, 15. März 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann &
Prof. Dr. Patrick Sinewe
Bird & Bird LLP, Frankfurt a.M.
Herzlich willkommen!
Jörg-Alexander Paul
© Bird & Bird LLP 2011
Dr. Fabian Niemann
Prof. Dr. Patrick Sinewe
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 2
Agenda
Urheberrecht
Regulatorische Vorgaben
Exkurs: Exportrecht – Dual Use
Cloud Computing und Steuerrecht
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 3
●Urheberrecht
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 4
Urheberrecht - Anbieter
Relevante Handlungen des Anbieters
● Vervielfältigung, § 69 c Nr. 1 UrhG
● Keine Vermietung, § 69 c Nr. 3 UrhG
● Öffentliche Zugänglichmachung? § 69 c Nr. 4 UrhG
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 5
Urheberrecht - Kunde
Relevante Handlungen des Kunden
● Urheberrechtlich relevante Handlung hinsichtlich
Anwendungssoftware?
• Keine eigene Vervielfältigung, § 69 c Nr. 1 UrhG
• Verantwortlichkeit wegen Auslösens einer Vervielfältigung §§
97, 69 c Nr. 1 UrhG? (BGH – shift.tv)
● Vervielfältigung der Client- oder Browser-Software
• Nutzungsrecht erforderlich, sofern nicht bereits vorhanden, §
69 c Nr. 1 UrhG
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 6
●Regulatorische Vorgaben
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 7
Regulatorische Vorgaben –
anwendungsspezifisch
Telekommunikationsrecht
● Einschlägigkeit der TK-Regelungen, § 3 Nr. 24 TKG und Cloud
Provider als Telekommunikationsdienstleister
• generell?
- TK-Diensteeigenschaft durch TK-Verbindung zur Cloud?
• Outsourcing von TK-Diensten (Telefon, Email)?
● Fernmeldegeheimnis, § 88 TKG
● Datenschutz, §§ 91f. TKG, BDSG
• bisher: Zulässigkeit der Auslagerung richtet sich nach § 92
TKG
• BReg (noch 2011): § 92 TKG fällt weg, BDSG einschlägig
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 8
Regulatorische Vorgaben –
branchenspezifisch (1)
Finanzsektor
● Auslagerung nach § 25a KWG (§ 16 InvG, § 33 WpHG, § 64a
VAG)
● § 25a Abs. 1 KWG – allgemeines Risikomanagement
• Private Cloud vs. Public Cloud
● § 25a Abs. 2 KWG iVm. MaRisk 2010
• Transfer
• wesentlicher Aufgaben/Prozesse
• Private Cloud vs. Public Cloud
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 9
Regulatorische Vorgaben –
branchenspezifisch (2)
Geheimhaltungspflichten, Sozialdaten
● Berufsgeheimnisträger, § 203 StGB
• verpflichtet: Heilberufe, Rechtsanwälte, StB, Versicherungen
(private Kranken-, Unfall- oder Lebensversicherung)
• “berufsmäßig tätiger Gehilfe”
- strafrechtlicher oder datenschutzrechtlicher Maßstab?
- Private Cloud vs. Public Cloud
● Sozialdatenverabeitung, §§ 67ff., 80 SGB X
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 10
Regulatorische Vorgaben - Weitere
Überlegungen
Unterstützungspflichten, Compliance
● Verpflichtungen zu investigativer Unterstützung
• Vorratsdatenspeicherung (in naher Zukunft?)
• Pre-Trial-Discovery
• Strafprozessordnung
● Compliance: § 9 BDSG, SOX
• SAS 70 Type I, II und BDSG (-)
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 11
●Exkurs: Exportrecht – Dual Use
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 12
Exportkontrolle – ein Thema für Cloud
Services?
Gegenstand
● Verhinderung des unkontrollierten Exports militärisch
nutzbarer Technik
Relevanz für Cloud Services?
● Verschlüsselung – Kryptographie
● Nutzung von Entwicklungsumgebungen?
● Nutzung von Testumgebungen?
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 13
EG Dual – Use Verordnung (EG Nr.
428/2009)
Anwendungsbereich
● Ausfuhr von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck
ist genehmigungspflichtig (Artt. 3, 4 und 8), wenn (Beispiele)
• sie in der Anlage 1 aufgeführt sind
• die Behörde den Ausführer entsprechend unterrichtet
• einzelstaatliche Rechtsvorschriften erlassen sind
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 14
Dual – Use
Merkposten
● „Güter mit doppeltem Verwendungszweck“: Güter,
einschließlich Datenverarbeitungsprogramme und Technologie, die
sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke verwendet werden
können…
● „Ausfuhr“: die Übertragung von Software (…) mittels elektronischer
Medien (…) nach einem Bestimmungsziel außerhalb der EG; dies
beinhaltet das Bereitstellen solcher Software (…) in elektronischer
Form (…) außerhalb der Gemeinschaft. (Art. 2 Nr. 2 iii))
● „Ausführer“: derjenige, der entscheidet, Software (…) mittels
elektronischer Medien (…) nach einem Bestimmungsziel außerhalb der
Gemeinschaft zu übertragen oder für ein solches Bestimmungsziel
bereitzustellen. (Art. 2 Nr. 3 ii))
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 15
●Cloud Computing und Steuerrecht
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 16
Inhalt
Server als Betriebsstätte
Buchführung im Ausland
Umsatzsteuer – Softwareüberlassung/Datenbanken
Elektronische Rechnung
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 17
Server als Betriebsstätte
Steuerrelevanz des Serverstandorts als Betriebsstätte
• Nach internationalen Besteuerungsgrundsätzen begründet das
•
Vorliegen einer Betriebsstätte (permanent establishment) ein
Besteuerungsrecht des Betriebsstättenstaats.
Auslandsansässige Unternehmen wären bei einer „ServerBetriebsstätte“ in Deutschland steuerpflichtig für die
Einkommensteuer/Körperschaftsteuer (je nach Rechtsform)
Gewerbesteuer und
Umsatzsteuer.
• Grds. keine lokale Steuerbelastung, sofern Betriebsstätte
vermieden wird.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 18
Server als Betriebsstätte
Definition der Betriebsstätte:
• Eine feste Geschäftseinrichtung/Anlage, die der Tätigkeit eines
Unternehmens dient (muss den Zweck des Unternehmens fördern).
Server kann Betriebsstätte darstellen.
Aber: „Verfügungsmacht“ über Server erforderlich.
Keine Betriebsstätte: bloße Anmietung von Rechenzeit.
• Nach DBA (Doppelbesteuerungsabkommen) ist der Begriff
„Betriebsstätte“ enger gefasst, d.h. nicht jede Tätigkeit (z.B.
vorbereitende Tätigkeit, Hilfstätigkeit) begründet eine
Betriebsstätte.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 19
Buchführung im Ausland
• Grundsätzlich ist die elektronische sowie die Buchhaltung im
•
Inland zu führen und aufzubewahren.
Ausnahme (seit 2008, 2010 geändert):
Auf Antrag beim Finanzamt können die elektronische Buchhaltung
und elektronische Aufzeichnungen ins Ausland verlagert werden.
Die elektronische Buchhaltung umfasst z.B.:
• Erfassung + Verarbeitung von Geschäftsvorfällen,
• Kontenabschluss,
• Vorbereitende Abschlussbuchungen.
• Die Papierbuchhaltung, insbesondere Rechnungen, müssen
•
grundsätzlich weiterhin im Inland verbleiben.
Ein Datenzugriff des Finanzamts bei steuerlichen Außenprüfungen
muss gewährleistet bleiben.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 20
Buchführung im Ausland
• Die Bücher und Aufzeichnungen müssen so geführt werden, dass
sie den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung entsprechen.
• Das Finanzamt kann bei Verstößen eine Rückverlagerung nach
Deutschland anordnen.
• Kommt der Steuerpflichtige dem Verlangen nicht nach, kann ein
„Verzögerungsgeld“ bis zu EUR 250.000 festgesetzt werden.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 21
Umsatzsteuer - Softwareüberlassung/Datenbanken –
Inlandsfall/EU-Fall
• Ort der umsatzsteuerlichen Leistung (Server als Betriebsstätte):
Grds. der Ort, wo der Serveranbieter sein Unternehmen betreibt
Ausnahme: Leistung wird von einer Betriebsstätte des
Serveranbieters ausgeführt = Betriebsstättenstandort
tz
Nu
Rechnung mit deutscher USt (19%)
ung
Server
Deutschland
Nutz
ung
Rechnung mit USt des EU-Landes
N
n
zu
ut
Server
g
EU
Drittland (z.B. Indien)
Rechnung ggf. mit USt des Drittlandes
Server
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 22
Umsatzsteuer Softwareüberlassung/Datenbanken – Drittlandsfall
• Ort der umsatzsteuerlichen Leistung (Server als Betriebsstätte):
Grds. der Ort, wo der Serveranbieter sein Unternehmen betreibt
Ausnahme: Leistung wird von einer Betriebsstätte des
Serveranbieters ausgeführt = Betriebsstättenstandort
Rechnung ohne deutscher USt
Server
ut
zu
ng
Deutschland
N
Rechnung ohne USt des EU-Landes
Server
ng
tzu
Nu
EU
Rechnung ggf. mit USt des Drittlandes
Nutzung
Drittland (z.B. Indien)
© Bird & Bird LLP 2011
Server
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 23
Umsatzsteuer - Softwareüberlassung/Datenbanken
– Inlandsfall/EU-Fall/Drittlandsfall
• Ort der umsatzsteuerlichen Leistung (Server als Betriebsstätte):
Grds. der Ort, wo der Nutzer sein Unternehmen betreibt
Ausnahme: Leistung wird an einer Betriebsstätte des Nutzers
ausgeführt = Betriebsstättenstandort
Deutschland
N
zu
ut
ng
Rechnung mit deutscher USt (19%)
Server
Rechnung ohne deutscher USt
Nutzung
EU
Drittland (z.B. Indien)
Server
Nu
tzu
ng
(Reverse Charge Verfahren)
Rechnung ohne deutscher USt
(Reverse Charge Verfahren)
Server
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 24
Elektronische Rechnung
• Nutzer muss der Verwendung der elektronischen Rechnung
zustimmen (bedarf keiner besonderen Form).
• Nutzer ist ein Unternehmer = Rechnungsausstellungspflicht sechs
Monate nach Leistungsausführung.
• Rechnung kann auch im Namen und für Rechnung des Anbieters
von Dritten ausgestellt werden.
• In der Rechnung sollte die Server-Betriebsstätte als Anschrift
aufgeführt sein, nicht die Anschrift des Sitz des Anbieters.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 25
Elektronische Rechnung
• Die Echtheit der Herkunft und die Unversehrtheit des
Inhalts müssen gewährleistet sein durch:
Qualifizierte elektronische Signatur (mit AnbieterAkkreditierung nach dem Signaturgesetz):
Zertifizierungsanbieter stellt ein Zertifikat aus oder
elektronischen Datenaustausch (EDI) oder
andere Verfahren (ab 2011)
• Auch Rechnungen, die per Email übermittelt werden,
sind elektronisch übermittelte Rechnungen.
Eine qualifizierte elektronische Signatur (mit AnbieterAkkreditierung nach dem Signaturgesetz) ist erforderlich!
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
page 26
Webinar 3. Teil Fazit
• Urheberrecht: vertragliche Absicherung der erforderlichen
Nutzungsrechte
• Regulatorische Vorgaben: anwendungs- und
sektorspezifische Anforderungen können zu Restriktionen
insbesondere in Public und Global Clouds führen und sind
daher bei der Gestaltung zu beachten
• Exportrecht: Bei Cloud Services außerhalb Europas sollte der
Anbieter die eingesetzte Technik und der Nutzer die Inhalte,
die er in die Cloud transferiert, auf Dual Use Möglichkeiten
überprüfen. Eventuell mit Behörde abstimmen.
• Steuerrecht: Cloud Computing erlaubt elektronische
Buchhaltungen im Ausland. Für die Rechnungsstellung ist
der Sitz des Kunden und Servers vorher festzulegen.
© Bird & Bird LLP 2011
Jörg-Alexander
Dr. Fabian
Niemann
Dr. Niemann
Patrick
Sinewe
Jörg-Alexander
Paul
& Prof.
Fabian
Jörg-Alexander
Paul,Paul,
Fabian
Niemann
& Prof.
Dr. Patrick
Sinewe
page 27
Wann?
Wo?
2. April 2011
Bird & Bird LLP
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt am Main
Anmeldung unter www.itlawcamp.de
Vielen Dank
Jörg-Alexander Paul, Dr. Fabian Niemann & Prof. Dr. Patrick Sinewe
Rechtsanwälte, Steuerberater und Partner
Taunusanlage 1
60329 Frankfurt
Telefon: 069 – 74 222 6000
Telefax: 069 – 74 222 6011
E-Mail: fabian.niemann@twobirds.com
E-Mail: joerg-alexander.paul@twobirds.com
E-Mail: patrick.sinewe@twobirds.com
Bird & Bird is an international legal practice comprising Bird & Bird LLP and its affiliated businesses. www.twobirds.com
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 016 KB
Tags
1/--Seiten
melden