close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine inklusive Schule – was ist das? - Schleswig-Holstein

EinbettenHerunterladen
Eine inklusive Schule – was ist das?
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile
Eine inklusive Schule – was ist das? Rendsburg 25.04.09
1
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Das Problem: Homogenität und Selektivität als
Organisationsprinzipien der deutschen Schule
Gymnasium
monolingualer und monokultureller Habitus
Realschule
Jahrgangsklasse
Alter= Entwicklung= Leistung
Sitzenbleiben
Hauptschule Klassenwiederholung
Abstufung
Sonderschulüberweisung
?
Sonderschule für
Körperbehinderte
Verhaltensgestörte
Blinde und Sehbehinderte
Sprachbehinderte
Gehörlose und Schwerhörige
Grundschule
Subsidiäres Verhältnis SfL
SfG
Und alles nur zur besseren
Förderung?
Der „Keller des Bildungssystems“
2
orientiert an Klein 1980
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Überlegungen
1. Von der Anerkennung der Einzelnen in der
Gemeinschaft
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
2. Von individuellen Entwicklungen beim Lernen
Eine inklusive Schule ist eine Schule, in der die Erziehungsund Bildungsaufgabe Vorrang hat vor der Selektionsfunktion
3.
Von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
Eine inklusive Schule ist die Schule der Demokratie
4. Vom Gewinn für alle
Was ist sofort möglich? Was wird/ kann sich entwickeln?
3
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
1.
Eine inklusive Schule ist eine,
die alle willkommen heißt
von der Anerkennung der Einzelnen in der
Gemeinschaft
Ein Beispiel: Grundschule Berg Fidel in Münster
4
Subtitel
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
Eine Schule für alle Kinder ihres Wohngebietes
unabhängig von der schulischen Leistungsfähigkeit
von der körperlichen Ausstattung
vom Geschlecht
von der sozialen Herkunft
von der Herkunftssprache
von der Nationalität
von…
Alle haben das Recht auf eine allgemeine
Bildung in der Gemeinschaft mit anderen
5
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
™Alle Kinder haben ein Recht auf eine nicht
behindernde Erziehung und Bildung
™Kinder mit Behinderung haben ein Recht
auf besondere Unterstützung, die ihre
Teilhabe nicht einschränkt
™Zieldifferenter Unterricht für alle
6
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
Im Hinblick – nicht nur, aber auch – auf Kinder mit Behinderungen:
Der Interaktion der Kinder eine
hohe Bedeutung beimessen!
„Jedes Individuum drückt in der Tat ein einzigartiges kulturelles
Potenzial aus, das die Schulen und die Bildungseinrichtungen
einerseits erkennen und beschützen müssen; andererseits können
sie das nur tun, indem sie einen Kontext für Interaktion und
Austausch zwischen diesen unterschiedlichen Einzigartigkeiten
schaffen. Einzigartigkeit wird nur durch den Austausch genährt
und zeigt sich auch nur durch diesen“
(Rinaldi 2006, zit. nach Jobst 2007, 85)
7
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
Sozialräumliche Orientierung
- an Stelle von monokulturellem und
monolingualen Habitus
Einbettung der Schule in den Stadtteil
- an Stelle von Inselleben
Sonderpädagogisches Grundangebot an jeder
(inklusiven) Schule
- an Stelle von Platzierungsdiagnostik
Professionelle Kooperation
- an Stelle von Mythen über Kompetenzen und
Inkompetenz
8
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule ist eine, die alle willkommen heißt
Erwachsene nehmen ihre Verantwortung für die Zukunft wahr
Erwachsene nehmen ihre Verantwortung für die kommende
Generation wahr
9
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
2.
Eine inklusive Schule ist eine Schule, in der
die Erziehungs- und Bildungsaufgabe
Vorrang hat vor der Selektionsfunktion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
10
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehung und Bildung vor Selektion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
„Lernen zur Hauptaufgabe zu machen, heißt, Lernen als
biografischen Prozess zu verstehen, als einen Prozess,
der an die Person des Lernenden gebunden ist. Die
Pädagogik hat dafür in Deutschland einen gut
begründeten Begriff. Er heißt Bildung. Das Gegenteil
von Bildung ist in diesem Sinne Wissensvermittlung.
(…)
Wie lassen sich Lehrsituationen so gestalten, dass sie
Lernen ermöglichen? Denn mehr und anderes kann
man nicht machen. Lernen kann jeder nur selbst“
(Scholz 2006, 36)
11
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehung und Bildung vor Selektion
Lernfreude erhält sich selbst,
wenn Kinder weder über- noch unterfordert werden
Neugier
Herausforderung
Positive
Erwartung
Erfolgreiche
Bewältigung
12
12
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehung und Bildung vor Selektion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
„Jeder Unterricht, der die Verschiedenheit der
Schülerinnen und Schüler `bedienen` und produktiv
aufgreifen soll, muss primär von der Verschiedenheit
der Lernwege her gedacht und geplant werden und
nicht von normierten Anforderungen ausgehend. Je
konsequenter wir das tun, umso eher kann es uns
gelingen, allen Schülerinnen und Schülern zu
individuellen Bestleistungen zu verhelfen. Anders
gesagt: Individualisierung des Lernens mit dem Ziel,
dass alle Schülerinnen und Schüler in bestmöglicher
Weise gefördert werden, ist kein Gegensatz zur
Erfüllung von Leistungsansprüchen, sondern der beste
Weg dorthin“
( v.d. Groeben 2008, 28).
13
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehung und Bildung vor Selektion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
Aber wie soll das gehen? Etwa so?
14
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehung und Bildung vor Selektion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
Problem, umrissen am Beispiel
Schriftspracherwerb:
Schriftspracherwerb ist kognitive
Entwicklung
Sie verläuft in Stufen
Bei jedem Kind anders
Jahrgangsklassen, Zensuren und (unfreiwillige)
Klassenwiederholungen entwickeln eine
gegenläufige Logik
15
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Erziehungs- und Bildung vor Selektion
- von individuellen Entwicklungen beim Lernen
™ Die inklusive Schule gibt den Individuen Zeit und Raum
für ihre Entwicklung
™ Das wird Kindern und Lehrkräften selbstverständlich in
altersgemischten Gruppen
™ Sie fördert Lernen und erhält die Freude am Lernen
™ Sie entwickelt Konzepte für individualisierenden
Unterricht und schafft Erfahrung von Gemeinsamkeit,
auch beim Lernen
™ Leistungsbewertung geschieht im Dialog zwischen
Kindern und Lehrer(inne)n
16
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
3.
Eine inklusive Schule ist die Schule
der Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von
Kooperation
17
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
„Kreativität entsteht erst dann, wenn die passende
Mischung mit einem gewissen Maß an
Gegensätzlichkeit und Vielfalt gegeben ist. Weil
diese Einsicht zu wenig berücksichtigt wird, erweisen
sich viele unserer Bildungsbemühungen als
kreativitätsfeindlich!“
(Burow 2000, 21 zit. nach Boban/ Hinz 2008, 65).
18
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
„Egalitäre Differenz“
¾Anerkennung von Unterschiedlichkeit
¾Umgang mit Verschiedenheit
ohne Hierarchie
19
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
Emotionale und soziale Lernprozesse ermöglichen
¾
¾
¾
¾
¾
Klassenrat
Schülerparlament
Rückmelderunden
Mädchen- und Jungenstunden
Einzelgespräche
Eine Kultur des Dialogs,
der Aushandlung und der
Anerkennung entwickeln
20
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
„Insofern ist Bildung im letzten Sinne unteilbar, sie bleibt
stets auf die Mitglieder einer sozialen Gemeinschaft
bezogen, wie sie nun einmal sind, in all ihrer Vielfalt,
Unterschiedlichkeit, Widersprüchlichkeit, Fremdheit und
Vertrautheit. Genau diese Voraussetzungen brauchen
Kinder von Geburt an, um in diese Gemeinschaft
hineinwachsen zu können und zugleich eine
eigenständige Persönlichkeit zu werden. So gesehen ist
Bildung stets inklusiv – oder sie findet gar nicht statt.
Gebildet im inklusiven Sinne wären also nur diejenigen,
die gelernt hätten mit Unterschieden
umzugehen, diese als Bereicherungen zu empfinden und
neben der eigenen Selbstbestimmungsfähigkeit auch in
der Lage wären, sich für soziale Teilhabe einzusetzen“
(Heimlich/ Behr 2007, 138).
21
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
Ein wirkliches Miteinander entwickeln
„Dabei handelt es sich darum zu lernen, wie man
sich verbindet, anstatt eine Gruppe in
rivalisierende Einzelkämpfer aufzulösen, und
wie man in Kooperation mit anderen seine
Ziele erreicht, anstatt sein eigenes Ego auf
Kosten der anderen durchzusetzen“
(Waldrich 2009, 51).
22
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Inklusive Schule und Demokratie
- von gegenseitigem Respekt und von Kooperation
„Der Mensch ist neurobiologisch
eindeutig auf gelingende
Beziehungen hin konstruiert,
denn er wird krank, wenn er
diese Beziehung nicht hat“
(Bauer 2007 zit. nach Waldrich 2009, 42).
23
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Bausteine der inklusiven Schule
•Atmosphäre der Lernfreude
und Ernsthaftigkeit schaffen
•Offener Unterricht
•Lob des Fehlers
•Kinder lernen lassen, eigene Lernwege respektieren
•Gelegenheiten zur Metakognition nutzen
• Leistungsbewertung im Dialog
•Natürliche Differenzierung ermöglichen
•Kognitive und soziale Lernerfolge ermöglichen
•Beziehung stiften
24
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
4.
Was ist sofort möglich?
Was wird sich entwickeln?
Auf dem Weg zur inklusiven
Schule
25
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Auf dem Weg zur inklusiven Schule
Was ist sofort möglich?
¾ Es wird ein Entwicklungsplan „Inclusive education“
entwickelt, mit vielen Beteiligten diskutiert und
festgelegt
¾ Kein Neubau von Sonderschulen
¾ Die Lehreraus- und fortbildung legt einen Schwerpunkt
auf individualisierenden Unterricht, auch bezogen auf
verschiedene Unterrichtsfächer
¾ Lehrkräfte bzw. Kollegien erhalten die Möglichkeit, sich
(inklusive) Schulen anzusehen
¾ Zeitweiser Lehrertausch (ohne Versetzung)
26
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Auf dem Weg zur inklusiven Schule
- was sofort möglich ist
¾ SFZ werden ermutigt, Schulen ohne eigene Schüler/innen zu
werden und ihre Kompetenz in allgemeinen Schulen einzubringen
¾ Allgemeine Schulen ihrerseits richten sich darauf ein, ihre
Schüler/innen nicht mehr wegschicken zu können
¾ Schulen mit entsprechenden Programmen erhalten Freiheiten in
Bezug auf den Zuschnitt der Lerngruppen und die
Leistungsrückmeldung
¾ Integrierte Gesamtschulen arbeiten eng mit Grundschulen und
entwickeln gemeinsam und unter Mitwirkung von
Sonderpädagog(inn)en Modelle inklusiver Didaktik
¾ Die Lehrerzuweisung berücksichtigt die sozialräumlichen
Bedingungen
27
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Auf dem Weg zur inklusiven Schule
Was wird sich entwickeln?
Kann die inklusive Schule verordnet werden?
o Sie ist ein offener Prozess mit klarem Ziel auf allen Ebenen des
Bildungssystems
o Inklusion als Orientierung für alle Ebenen ermöglicht
Synergieeffekte, weil sich die Arbeit auf den verschiedenen
Ebenen nicht widerspricht
Die Herausforderung für alle ist die im
Bildungssystem auf allen Ebenen ziemlich
ungewohnte Kultur des Miteinanders und des
Vertrauens bei gleichzeitiger Aufmerksamkeit
für notwendige Weiterentwicklungen
28
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Auf dem Weg zur inklusiven Schule
Nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für die vielen
Erwachsenen auf den verschiedenen Ebenen des
Bildungssystems gilt:
„Die Seele des Lernens ist der
Unterschied“
(Kahl 2004)
29
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Eine inklusive Schule – was ist das?
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit!
30
Dr. Irmtraud Schnell
Eine inklusive Schule - was ist das?
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
573 KB
Tags
1/--Seiten
melden