close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ALLE GUTEN GABEN, ALLES, WAS WIR HABEN, . - Evangelische

EinbettenHerunterladen
AUSGABE OKTOBER / NOVEMBER 2014
ALLE GUTEN GABEN, ALLES, WAS WIR HABEN, ...
... KOMMT, O GOTT, VON DIR.
WIR DANKEN DIR DAFÜR.
Liebe Gemeinde,
vermutlich kennen Sie
dieses alte Tischgebet. Es passt nicht nur
zu den Mahlzeiten,
sondern es kennzeichnet eine Lebenseinstellung: Wer so
betet, weiß, dass nicht
alles machbar ist und
nicht alles Erreichte
auf eigener Leistung
beruht - weiß sich beschenkt von Gott,
dem Schöpfer und
liebenden Vater.
Das soll unsere Freude über das, was uns gelungen ist, nicht
schmälern, und auch nicht die Zufriedenheit gering schätzen, die uns erfüllt, wenn
nach einem großen Arbeitseinsatz schließlich der Birnbaum abgeerntet oder die
Brombeermarmelade im Glas ist. Es will
sie eher noch verdoppeln: Wie schön,
dass die Mühe „gefruchtet“ hat, dass Gottes Segen darauf liegt, was wir tun. Wie
schön, dass nach dem mageren Ertrag im
letzten Jahr nun die Apfelbäume brechend voll hängen und alles so gut
wächst. Wie schön, dass wir uns auch über
ein freundliches Lächeln im Bus dankbar
freuen dürfen, oder über einen Erfolg im
Beruf. Gott zu danken macht uns unser
Glück nur noch bewusster. Erntedankfest
kann uns heutzutage auch ein LebensDank-Fest sein.
(Fortsetzung auf Seite 2)
Seite - 1 -
zuteil werden, gerade auch den Ärmsten.
Und die Bibel lädt uns ein, frei zu werden
von der Geiz-ist-geil-Mentalität unserer
Zeit. Anders als die Firma,
EHRE GOTT MIT DEINEN OPFERN GERN UND REICHLICH, deren Slogan darauf zielt,
dass Leute immer gern für
UND GIB DEINE ERSTLINGSGABEN, OHNE ZU GEIZEN.
Sirach 35,10 sich selbst das Günstigste
und Beste herausschlagen
Das ist der Monatsspruch für den
wollen, wirbt der Monatsspruch nicht fürs
Oktober, er nimmt Bezug auf ein altes GeRaffen und Gieren, sondern für die Freibot aus den Mose-Büchern. Als Dank für
heit, zu geben. Sei großzügig. Gib gerne.
das Leben im Land, in das Gott sein Volk
Achte Gott – und andere.
Israel geführt hat, sollte immer das Erste
Wer weiß, dass Gott uns alles gibt, kann
und Beste der Ernte nicht für den Eigendavon weiterschenken. Gottes größte Gagebrauch bestimmt sein, sondern vor Gott
be an uns ist das Leben, und wir können
gebracht werden. Sehr bald aber wurde
damit verantwortlich füreinander umgedas nicht nur auf die Ernte, sondern auf
hen. Im Blick auf die Ängste unserer Zeit –
die ganze Lebenseinstellung bezogen.
Altersversorgung, steigende Beiträge zur
Gott ehren – mit allem, was wir haben.
Sozialversicherung, Flüchtlingsströme –
Auch mit unserem Verhalten: nach Gottes
gewinnen wir Vertrauen und Freiheit: Wir
Geboten leben, Barmherzigkeit üben, Gehaben genug und brauchen nicht zu geirechtigkeit suchen. Damals wie heute gezen.
ben wir die am Erntedankfest gespendeIhre Pfarrerin
ten Früchte und Lebensmittel an karitative
Irmela
Burkowitz,
Reicheneck
Einrichtungen. Der Segen Gottes soll allen
(Fortsetzung von Seite 1)
Evangelische Kirchengemeinde Mittelstadt:
Pfarrerin Gerlinde Henrichsmeyer v.i.S.d.P., Badbrunnenstr. 28, Pfarrbüro Tel.: 07127/972310
Vikarin Isabelle Fries, Im Kapf 9, Tel.: 07127/9495005
E-Mail: pfarramt.mittelstadt@elkw.de
Laienvorsitzender: Richard Föll, Raidwanger Str. 4, Tel.: 07127/80673
Redaktion: Christian Wißler, Grüne Au 13, Tel.: 07127/88693
Konten der Kirchengemeinde Mittelstadt:
IBAN: DE93640912000065211006, BIC: GENODES1MTZ, Voba Metzingen- Bad Urach
IBAN: DE71640500000000908683, BIC: SOLADES1REU, KSK Reutlingen
Für den freiwilligen Gemeindebeitrag/Mittelstadt
IBAN: DE93640912000065211030 BIC: GENODES1MTZ, Voba Metzingen- Bad Urach
Evangelische Kirchengemeinde Reicheneck:
Pfarrerin Irmela Burkowitz, Tel.: 07121/4869758
E-Mail: pfarramt.reicheneck@elkw.de
Laienvorsitzende & Redaktion: Susanne Berndt, Waldstraße 28, Tel.: 07121/470406
Konto der Kirchengemeinde Reicheneck:
IBAN: DE39 640 500 00 0000918862, BIC SOLADES1REU, KSK Reutlingen
Gemeindebrief im Internet: http://www.mittelstadt-evangelisch.de/
 Redaktionsschluss
für Ausgabe Dezember/Januar: 21.10.2014
Seite
-2-
I MPRESSUM
Dazu passt, was uns aus der Bibel zum
Erntedank gesagt ist:
WERBE-AKTION REICHENECK EVANGELISCHES GEMEINDEBLATT
Das Evangelische Gemeindeblatt für
Württemberg ist die unabhängige Kirchenzeitung in unserer Landeskirche. Es
schafft eine Verbindung zwischen den
einzelnen Gemeinden und bietet Ihnen
einen Blick „über unseren Kirchturm hinaus“. Es verbreitet gute Nachrichten,
nimmt sachkundig Stellung zu den aktuellen Glaubens- und Lebensfragen, legt
biblische Botschaften gegenwartsnah aus,
bietet Besinnung und gehaltvolle Unterhaltung.
Rund 150.000 Menschen in
Württemberg lesen das Evangelische Gemeindeblatt. Es erscheint wöchentlich und kostet
derzeit monatlich 6,30 € bei
Zustellung durch Austräger
oder durch die Post.
Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin des Evangelischen Gemeindeblattes wird voraussichtlich ab 20.
Oktober 2014 die evangelischen Haushalte unserer Kirchengemeinde Reicheneck
besuchen und für einen dauerhaften Be-
zug werben. Der Kirchengemeinderat hat
dazu sein Einverständnis gegeben, weil
wir die Zeitschrift grundsätzlich für empfehlenswert halten. Falls Sie nicht besucht
werden wollen, geben Sie einfach im Voraus Bescheid im Pfarramt Reicheneck
Tel. 07121-4869758,
E-Mail: pfarramt.reicheneck@elkw.de
oder direkt beim Verlag
Telefon Kunden-Service: 0711-6010022,
E-Mail: vertrieb@evanggemeindeblatt.de
Oder lehnen Sie die Anfrage an der Haustüre einfach freundlich ab, das sollte ohne
Probleme akzeptiert werden.
INHALTSVERZEICHNIS
Werbeaktion Ev. Gemeindeblatt ................... 3
Orangenaktion Männerstammtisch .........11
Erntedankfest ........................................................ 4
Jugendchor - SingMit!-Chor .......................12
Kirchensteuererhebung .................................... 5
Adventskonzert Kirchenchor ......................13
Kunterbunte Kirche.........................................6-7
Geistliche Abendmusik/7n7-GD ................14
Termine ...............................................................8-9
Gemeindefest Mittelstadt ...........................15
Familiennachrichten ........................................ 10
Weitblick - Vortragsveranstaltung ...........16
Seite - 3 -
ERNTEDANK IN MITTELSTADT
„Im Danken kommt Neues ins Leben hinein,....“ heißt es in einem Lied unsers Gesangbuches.
Das Erntedankfest feiern wir dieses Jahr
in Mittelstadt am 12. Oktober 2014 um
10 Uhr mit einem Gottesdienst für Jung
und alt in der Martinskirche.
Die Konfirmanden werden am Samstag,
11. Oktober ab 10 Uhr wieder persönlich
von Haus zu Haus gehen und die Erntedankgaben einsammeln. Viele von Ihnen
erwarten die Jugendlichen schon, herzlichen Dank für Ihre freundliche Unterstützung!
Mit den Erntedankgaben
wird am Sonntag der
Altar geschmückt, montags werden alle Naturalien an die Reutlinger
Tafel
weitergegeben.
Gerne werden auch lange
haltbare Lebensmittel wie
Reis, Nudeln, Zucker,
Mehl, Tee, Kakao etc.
angenommen. Geldgaben, die gespendet
werden, werden je zur Hälfte an die Mariaberger Heime und die Bruderhaus
Diakonie Reutlingen weitergegeben.
Wir danken schon heute ganz herzlich für
Ihre Erntedankgaben, mit denen Sie andern zum Leben helfen. Gottes Segen
begleite Sie!
PS: Ist Ihr „Geldvermehrungssäckle“ inzwischen schwerer geworden ?
Wir sind gespannt, wie voll die Säckchen
bis zum Erntedankfest geworden sind.
Auch hierfür schon im Voraus ein großes
Dankeschön.
ERNTEDANK IN REICHENECK
„Tanzen wir den Erntetanz“
Die Kinder der Kinderkirche zusammen
mit einigen Kindergartenkindern zeigen
uns im Familiengottesdienst am Sonntag, 5. Oktober um 10 Uhr in der Dorfkirche Reicheneck, was wir alles ernten
durften und wofür wir Gott danken möchten.
Herzliche Einladung!
Erntegaben-Sammlung am Samstag, 4.
Oktober 2014
Damit wir am Erntedankfest wieder einen
schön geschmückten Altar bewundern
können, kommen am Samstag, 4. Oktober
die Konfirmanden Reichenecks an Ihre
Häuser und bitten um entsprechende
Gaben. Falls Sie aus Garten und Gütle
eigene Früchte spenden können, freuen
wir uns mit Ihnen über Ihren Ertrag. Wir
(Fortsetzung auf Seite 5)
Seite - 4 -
(Fortsetzung von Seite 4)
nehmen aber gerne auch gekaufte Lebensmittel entgegen, die uns zeigen, dass
anderswo Gutes gewachsen ist. Oder Sie
können mit Geldspenden das Hilfsprojekt
des Kirchenbezirks in Tansania unterstützen.
Es ist keine böse Absicht, aber in der Vergangenheit kam es gelegentlich vor, dass
einzelne Adressen übersehen wurden
oder Sie im Sammelzeitraum nicht zuhause sein können. Dann bitten wir Sie, im
voraus oder am Samstag nach 12 Uhr im
Pfarramt anzurufen (Tel. 07121-4869758
oder Pfarrerin Burkowitz mobil 015170147551). Selbstverständlich werden Ihre
Spenden dann noch abgeholt.
Sie können aber auch gerne selbst Ihre
Erntegaben am Samstag zwischen 10 und
15 Uhr in die geöffnete Kirche bringen.
Die Lebensmittel werden nach Erntedank
an die Reutlinger Tafel weitergeleitet. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
KIRCHENSTEUERERHEBUNG DURCH BANKEN
LIEBE GEMEINDEGLIEDER,
angesichts der aktuell versendeten Schreiben der Banken zum Einbehalt von Kirchensteuern aus Kapitalerträgen sind einige Missverständnisse entstanden.
Deshalb möchten wir Sie darauf hinweisen, dass hier keine neue Kirchensteuer eingeführt und keine bestehende Kirchensteuer erhöht wird. Niemand
bezahlt also dadurch mehr als zuvor!
Was sich ändert, ist das Verfahren, mit
dem die bereits zuvor in gleicher Höhe
bestehende Kirchensteuer auf die Kapitalertragsteuer erhoben wird. Der bisherige
Einzug durch das Finanzamt soll ab 2015
direkt über die Banken abgewickelt werden. Selbstverständlich haben Sie die
Möglichkeit, diesem Verfahren zu widersprechen. In diesem Fall wird die Kirchensteuer wie bisher in ihrer Steuererklärung
im Zusammenhang mit Ihrer Einkommensteuer erhoben.
Wer dazu noch weitere Fragen hat, oder
überhaupt mehr zum Themenfeld Kirchensteuer wissen möchte, bekommt am
Kirchensteuertelefon kostenlos Auskunft.
Unter der kostenlosen Info-Nummer 0800
7137137 geben die Steuerexperten des
Oberkirchenrats montags bis freitags von
9 Uhr bis 11.30 Uhr und montags bis donnerstags von 14 Uhr bis 16 Uhr Auskunft.
Und natürlich auf der landeskirchlichen
Internetseite unter
http://www.elk-wue.de
An dieser Stelle möchten wir uns als Leitung der evangelischen Kirchengemeinde
Mittelstadt ausdrücklich bei all denen
bedanken, die in vielfältiger Weise -auch
durch ihren Kirchensteuerbeitrag - unsere
Arbeit vor Ort unterstützen und überhaupt erst ermöglichen.
Übrigens, wussten Sie schon: Der weitaus
größte Teil unserer finanziellen Ausgaben
vor Ort wird über die Zuweisung von Kirchensteuermitteln finanziert!
Es grüßen Sie herzlich,
Ihre Pfarrerin Gerlinde Henrichsmeyer
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.elk-wue.de/landeskirche/
zahlen-und-fakten/kirchensteuer/
Seite - 5 -
IMPRESSIONEN DER LETZTEN KUNTERBUNTEN KIRCHE
Seite - 6 -
Am 09. November
Um 10.30 Uhr in der
Ev. Martinskirche
Thema: Sankt Martin
Seite - 7 -
OKTOBER IN REICHENECK
04.
10-12 Uhr Erntegaben-Sammlung durch die Konfirmanden
05.
10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedankfest,
Mitgestaltung durch die Kinderkirche, Pfarrerin Irmela Burkowitz
12.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Prädikant Markus Mockler
17.00 Uhr Geistliche Abendmusik mit dem Ensemble für Alte Musik
19.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Malia Binder, Irmela Burkowitz
19.00 Uhr Vortragsveranstaltung "Weitblick": "China - Eine Weltmacht kehrt
zurück", Referent Werner Weiss, im Gasthof Rosenbach
23.
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
26.
11.00 Uhr MINI-Gottesdienst für Familien mit kleinen Kindern, Irmela Burkowitz
26.
19.00 Uhr 7nach7-Abendgottesdienst,
Klinik-Seelsorger Michael Hägele und Gottesdienst-Team
NOVEMBER IN REICHENECK
02.
Kein Gottesdienst in Reicheneck,
Einladung nach Mittelstadt zum Gemeindefest
09.
10.00 Uhr Gottesdienst, Pfarrerin Irmela Burkowitz
13.
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
16.
10.00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag, mit Pastor Waldemar Benzel aus
Jekaterinburg/Russland
19.
20.00 Uhr Gottesdienst zum Buß- und Bettag mit Abendmahl, Isabelle Fries
23.
10.00 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
in der Feierhalle auf dem Friedhof, Pfarrerin Irmela Burkowitz
30.
10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent, mit dem Posaunenchor
Mittelstadt-Reicheneck, Prädikantin Sanja Buck
Monatsspruch November 2014
GUTES ZU TUN!
Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten! Verschafft den Waisen Recht,
TRETET EIN FÜR DIE WITWEN!
Jesaja 1,17
Seite - 8 -
OKTOBER IN MITTELSTADT
05.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pfarrerin Gerlinde Henrichsmeyer
11.
ab 10 Uhr Erntedanksammlung durch die Konfirmanden
12.
10.00 Uhr Erntedankgottesdienst für Jung und Alt, Gerlinde Henrichsmeyer
14.00 Uhr Bezirksfrauentag im Gemeindezentrum in Neuhausen
18.
10-15 Uhr Ökumenischer Kinderbibeltag im Gemeindehaus
19.
10.00 Uhr Ökumenischer Abschlussgottesdienst zum Kinderbibeltag,
Pfarrerin Gerlinde Henrichsmeyer und Team
20.
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
25.
15.00 Uhr Trauung von Andreas Greiner und Bettina Schaich aus Altdorf
26.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen, Vikarin Isabelle Fries
NOVEMBER IN MITTELSTADT
02.
10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Gemeindefest,
anschließend Gemeindefest in der Festhalle
09.
10.30 Uhr Kunterbunte Kirche, Pfarrerin Henrichsmeyer & Team
12.
19.30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung
16.
10.00 Uhr Ökumenischer Friedensgottesdienst in der Martinskirche
19.
18.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Vikarin Isabelle Fries
23.
10.00 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag, Gerlinde Henrichsmeyer
30.
10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent, Vikarin Isabelle Fries
BEZIRKSFRAUENTAG
Der Bezirksfrauentag ist dieses Jahr am
12. Oktober 2014 in Neuhausen im Gemeindezentrum von 14.00 Uhr bis 17.00
Uhr.
THEMA: „MEINE SPUR IM LEBEN FINDEN“
Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht,
sollte sich bitte bis zum 7. Oktober im
Pfarrbüro melden (Tel.: 07127 - 97 23 10),
da dieses Jahr vermutlich kein Bus eingesetzt wird.
Referentin: Marlene Trick, Freudenstadt
Seite - 9 -
DIE KASUALIEN WERDEN
IN DER ONLINE-VERSION DES GEMEINDEBRIEFS
AUS DATENSCHUTZRECHTLICHEN GRÜNDEN
NICHT VERÖFFENTLICHT
Seite - 10 -
ORANGENAKTION DES MÄNNERSTAMMTISCHES
ORANGENAKTION ZU GUNSTEN
DER VIELFÄLTIGEN AKTIVITÄTEN
DER KIRCHENGEMEINDE
Auch in diesem Jahr wird der Männerstammtisch Ihnen wieder Orangen frei
Haus liefern.
Beim Gemeindefest mit Maultaschenessen am 2. November und auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt am 29. November werden Bestellungen entgegen
genommen.
Gerne können Sie auch Ihre Bestellung im
Pfarrbüro durchgeben, 07127 - 97 23 10
oder per E-Mail:
pfarramt.mittelstadt@elkw.de
Team Männerstammtisch
20.
Seite - 11 -
JUGENDCHOR - “SING-MIT!” CHOR 2014
Für den Spätgottesdienst an Heilig Abend
wird es wieder einen „Sing-Mit!“ Chor
geben, bei dem ALLE ab 15 Jahre mitmachen können, die gerne singen und/oder
Lust haben, den Gottesdienst musikalisch
mitzugestalten. Gemeinsam mit dem Jugendchor werden wir thematisch passende Lieder vorbereiten. Die 4 Proben des
„Sing-Mit! Chores werden gemeinsam
mit dem Jugendchor stattfinden; dienstags im Ev. Gemeindehaus von 19:00 20:00 Uhr am 02. / 09. / 16. und
23.12.2014. Also - wer gerne mal wieder
im Chor singen oder erstmals Chorluft
schnuppern möchte ist HERZLICH EINGELADEN. Für die Liedauswahl wäre es hilfreich, wenn sich interessierte „Sing-Mit!“
Sänger/innen vorab bei mir melden wür-
den - dann gestaltet sich die Liedauswahl
einfacher und kann den teilnehmenden
Sänger/innen entsprechend angepasst
werden. Telefon: 88 693 oder
barbara.wissler@gmx.de
© Clipart Lea Wißler
ADVENTSKONZERT DES KIRCHENCHORES
Im diesjährigen Adventskonzert widmet
sich der Kirchenchor lange vergessener
und in Europa äußerst selten aufgeführter
Musik aus Südamerika. Während der Conquista, Anfang des 18. Jahrhunderts wanderten auch Jesuitenmönche nach Südamerika aus, um den „neuen“ Kontinent
zu missionieren. Neben all dem kulturellen Schaden, der dadurch entstanden ist,
schufen die Mönche auch Musik zum liturgischem Gebrauch in den Reduktionen
und Kirchen der neu besiedelten Welt.
Vor allem der zu seiner Zeit in Europa als
Orgelkomponist gefeierte Domenico Zipoli sticht durch sein in nur wenigen Jahren entstandenes vokales Schaffen heraus. Aus seiner Feder stammen viele
Psalmvertonungen und Responsorien für
die Tagzeitengebete in den Reduktionen.
Es ist uns gelungen, aus diesen PsalmverSeite - 12 -
tonungen und Cantica eine Vesper zu
rekonstruieren, wie sie um 1720 am dritten Advent im heutigen Bolivien und Argentinien hätte stattfinden können.
Es singen und spielen der Kirchenchor
Mittelstadt und Sarah-Lena Eitrich samt
einem Ensemble junger Jugend-musiziertPreisträger unter der Leitung von Regina
Böpple und Nikolai Ott.
Zur Aufführung, aber auch zum projektbezogenen Mitsingen laden wir sehr herzlich ein! Das Konzert findet statt am
14. Dezember 2014 um 19:00 Uhr in der
Martinskirche Mittelstadt, eine Einführung
gibt es ab 18:00 Uhr im Konfirmandensaal
des Gemeindehauses.
Kurzentschlossene Sänger für das außergewöhnliche Konzert sind bis Mitte Oktober sehr herzlich willkommen!
Die Herausgabe dieses Gemeindebriefs unterstützen
freundlicherweise die Firmen und Geschäfte
Autohaus Knecht, Gutenbergstr. 7 (Pliez) 07127/80018
Apotheke Mittelstadt, Neckartenzlinger Str. 42 (Mit) 07127/71166
Bäckerei Bayer, Heerstr. 12 (Mit) 07127/972440
Bäckerei Keim, Lachenhauweg 8 (Mit) 07127/9764-0
Elektrogeschäft Alfred Brändle, Fohwasenweg 8 (Son) 07121/493496
Elektrogeschäft Steck, Neckartenzlinger Str. 51 (Mit) 07127/89630
Haustechnik Richert, Winzerstr. 14 (Mit) 07127/71311
Hofladen F. + T. Weiblen, Alte Dorfstr. 14 (Rei) 07121/478894
Holzbau Falkenburger, Keltenstr. 19 (Mit) 07127/887208
KION Warehouse Systems GmbH, Ernst-Wagner-Weg 1-5 (Mit) 07127/815-0
Kreissparkasse Reutlingen, Neckartenzlinger Str. 2 (Mit) 07121/3312870
Malergeschäft Ulrich Knapp, Grüne Au 15 (Mit) 07127/80280
Malerbetrieb Gerhard Vidoni, Riedericher Str. 17 (Mit) 07127/71250
Metzgerei Schneider, Heerstrasse 1 (Mit) 07127/70801
Omnibus-Lutz, Schießwieslenstrasse 17 (Mit) 07127/81130
Praxis für Physiotherapie Nadine Schmid, Ruländerweg11 (Mit) 07127/972552
Radio Haug, Riedericher Strasse 22 (Mit) 07127/972320
Reifen-Schmid, Silvanerstrasse 6 (Mit) 07127/70035
Rechtsanwalt Joachim W. Dörr, Ihmenfeldstr. 28 (Rei) 07121/1098-30
Volksbank Metzingen-Bad Urach, Neckartenzlinger Str. 8 (Mit) 07127/80001
Wir danken der Kreissparkasse
für die freundliche Unterstützung!
Seite - 13 -
Seite - 14 -
HERZLICHE EINLADUNG ZUM
GEMEINDEFEST AM SONNTAG, 02. NOVEMBER
IN
UM
MITTELSTADT
10.00 UHR
GOTTESDIENST FÜR JUNG UND
ALT IN DER MARTINSKIRCHE
Die Konfirmanden und der Jugendchor wirken mit.
(Pfarrerin Gerlinde Henrichsmeyer)
ANSCHLIESSEND MAULTASCHENESSEN
IN DER FESTHALLE
Das Maultaschenteam wird wieder Maultaschen
vom Feinsten und in fast unbegrenzter Menge herstellen.
FOLGENDE PROGRAMMPUNKTE SIND DIESES JAHR IM KESSEL
RÜ
BEG
S
HE
T
ISC
L
OT
A
K
I
N
S
R
MU HER
IT
M
KINDERC
HOR
CHUNG
ÜBERRAS
SSU
NG
KAFFEE &
KUCHEN
OR
AN
GE
NTEL
MÄ LUNG
STA NNER
MM
TIS
CH
BES
VORSTELLUNG
JUGENDARBEIT
ENDE GEGEN CA. 16.30 UHR
Seite - 15 -
Seite - 16 -
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
2 236 KB
Tags
1/--Seiten
melden