close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Führungskompetenz - Charité Gesundheitsakademie

EinbettenHerunterladen
8
SPORT
| HILDESHEIMER ALLGEMEINE ZEITUNG
DONNERSTAG, 6. November 2014
So sieht Abstiegskampf aus
Handball, 2 Liga: Eintracht Hildesheim
wittert nach dem 26:23-Erfolg gegen den
TV Hüttenberg zumindest ein wenig Morgenluft.
Aena zu sehen bekamen. Erfreulich aus
Eintracht-Sicht: 1315 Besucher waren
HildesHeim. Am Anfang schien es ein gestern in die Arena gekommen. Und
Spaziergang für die Eintracht-Handbal- die feuerten ihre Mannschaft in der
ler zu werden, doch dann wurde es doch zweiten Halbzeit leidenschaftlich an. Ofnoch ein Kampf auf Biegen und Brechen fenbar haben auch die Fans gemerkt,
zweier Mannschaften, denen man an- um was es geht. Die Stimmung übertrug
merkte, dass sie mit dem Rücken zur sich auf das Spielfeld. Auch jetzt klappte
Wand stehen.
längst nicht alles, aber die Einträchtler
Am Ende war die Erleichterung groß hängten sich rein, kämpften verbissen
bei den Hildesheimern, die das Zweitli- und überstanden sogar eine doppelte
ga-Match gegen den TV Hüttenberg mit Unterzahl ohne Gegentor.
26:23 gewannen. Auch Rückraumer
Oft gibt es in solch‘ hart umkämpften
Maurice Herbold schnaufte
Duellen, in denen so viel auf
erstmal durch: „Hauptsache,
dem Spiel steht, einen Helden.
wir haben das Ding gewonnen.
Der hieß gestern Nikolaos
Wie, das ist völlig egal.“
Tzoufras. Der Eintracht-KreisDas „wie“ war nicht immer
läufer räumte hinten als
schön gestern Abend in der
Rammbock alles ab und bohrte
Sparkassen-Arena. In den erssich vorn wie ein Vorschlagten zehn Minuten lief noch alles
hammer durch die gegneriglatt. Eintracht ging durch Tore
sche Abwehrmauer.
von Robin John, Matthias
Als das Spiel beim Stand von
Struck (2) und Herbold schnell Torwart21:21 in der 52. Minute auf der
mit 4:0 in Führung. Die Hütten- Aushilfe: Vitali
Kippe stand, war es Tzoufras,
berger Männer machten fast Fehschanka.
der mit seiner unbändigen Wilden Eindruck, als hätten sie
lenskraft für die Entscheidung
über Nacht das Handballspielen ver- sorgte. Er traf zum 22:21, John und Herlernt. Dreimal warfen sie den Ball weit bold erhöhten auf 24:21 – und Tzoufras
über das Tor, leisteten sich zudem tech- machte mit seinem Treffer zum 25:21 alnische Fehler in Serie. Erst in der elften les klar. Auch die Hüttenberger kämpfMinute warf Alois Mratz das erste Hüt- ten verzweifelt, kamen noch einmal auf
tenberger Tor. „Unsere Anfangsphase 23:25 heran. Doch den Schlusspunkt
war unterirdisch“, meinte TVH-Trainer setzte – na, wer schon – natürlich Niko
Axel Spandau.
Tzoufras zum 26:23. Neben ihm überAber auch Eintracht-Coach Gerald zeugten gestern besonders Spielmacher
Oberbeck hatte etwas zu bemängeln: Robin John und Torwart Robert Wetzel.
„Eigentlich hätten wir nach zehn Minu- Der kurzfristig für den verletzten Pascal
ten schon mit 6:0 oder 7:0 führen müs- Kinzel verpflichtete Vitali Feshchanka
sen.“ Doch anstatt den Vorsprung gegen (40) kam nicht zum Einsatz. Er soll auseinen verunsicherten und von zahlrei- helfen, bis Kinzel wieder fit ist.
chen Verletzungsausfällen geplagten
Seit gestern sieht die Hildesheimer
Gegner auszubauen, verloren plötzlich Handballwelt zumindest etwas freundlidie Einträchtler den Faden. Fehlwürfe cheraus – auch, weil alle Konkurrenten
von Struck und Herbold waren der Be- im Tabellenkeller leer ausgingen. Henginn einer konfusen Hildesheimer Pha- stedt, Saarlouis, Dormagen, Essen und
se.
Baunatal verloren ihre Spiele. Eintracht
Die Gäste glichen zum 4:4 aus, gingen wittert Morgenluft, aber der Kampf um
nach 21 Minuten sogar erstmals in Füh- den Klassenerhalt geht weiter. Die
rung. Nun war es Abstiegskampf pur, nächsten Gegner sind ein anderes Kaliden die Zuschauer in der Sparkassen- ber als Hüttenberg.
StatiStik
eintracht Hildesheim –
Hüttenberg 26:23 (12:12)
Von ThorsTen Berner
artshop
schulenburg | ossig
Lilly-Reich-Straße 5
31137 Hildesheim
www.artshop-design.de
Die tabelle
2. Handball-Bundesliga
Nikolaos Tzoufras wühlt sich durch die gegnerische Abwehr. Der Grieche war der Matchwinner gegen Hüttenberg.
Fotos: Heidrich
GSV Eintracht Baunatal – Emsdetten
29:33
TSV Bayer Dormagen – VfL Bad Schwartau
23:28
Hildesheim – TV 05/07 Hüttenberg
26:23
Rostock – EHV Aue
27:23
Saarlouis – HSC 2000 Coburg
28:34
Eisenach – Bittenfeld
25:25
HSG Nordhorn-Lingen – Leipzig
20:26
DJK Rimpar Wölfe – ASV Hamm-Westfalen
26:25
TV 1893 Neuhausen – Essen
25:20
Großwallstadt – Henstedt
30:25
1. SC DHfK Leipzig
11 312:261 20: 2
2. DJK Rimpar Wölfe
11 284:253 20: 2
3. TV Großwallstadt
11 296:260 18: 4
4. TV Bittenfeld
11 313:271 16: 6
5. HSG Nordhorn-Lingen
11 291:270 15: 7
6. VfL Bad Schwartau
11 299:281 15: 7
7. HSC 2000 Coburg
11 303:277 14: 8
8. ThSV Eisenach
11 313:276 12:10
9. TV 1893 Neuhausen
11 288:259 12:10
10. HC Empor Rostock
11 288:307 11:11
11. TV Emsdetten
11 327:330 10:12
12. EHV Aue
11 268:275 9:13
13. ASV Hamm-Westfalen
11 310:318 9:13
14. SV Henstedt-Ulzburg
11 302:309 8:14
15. HG Saarlouis
11 291:320 8:14
16. TSV Bayer Dormagen
11 286:324 6:16
17. TUSEM Essen
11 242:279 5:17
18. Eintracht Hildesheim
11 275:320 5:17
19. TV 05/07 Hüttenberg
11 260:294 4:18
20. GSV Eintracht Baunatal
11 255:319 3:19
Ballettschule Freese-Baus
Tür
offenen
r
e
d
g
a
T
ber
Novem
.
9
,
g
a
t
Sonn
hr
16.00 U
12.00 e 11
rdstraß
Bernwa
wir danken
für die gute
zusammenarbeit
und wünschen
viel spaß in den
neuen räumen!
eintracht Hildesheim: Robert Wetzel, Vitali
Feshchanka – Matthias Struck (4), Dimitrios Tzimourtos, Georgi Nikolov (3), Frederic Stüber,
Robin John (4), Maurice Lungela, Christian Zufelde (1), Nikolaos Tzoufras (7), Maurice Herbold
(4/2), Lothar von Hermanni, Savvas Savvas,
Marvin Nartey (3).
TV Hüttenberg: Matthias Ritschel, Konstantin
Poltrum – Moritz Lambrecht (2), Moritz Zörb,
Daniel Wernig (1), Tom Warnke (1), Andreas
Scholz (4), Alois Mraz (2), Jannik Hofmann, Patrick Schmidt (4/1), Marius Liebald (2), Markus
Semmelroth (4), Timo Ludwig (3), Mario Fernandes, Peter Bubalo.
siebenmeter: Eintracht 4/2 – Hüttenberg 3/1.
Zeitstrafen: Eintracht 3 – Hüttenberg 6.
schiedsrichter: Frederic Linker/Sascha Schmidt.
Zuschauer: 1315; spielfilm: 4:0, 4:4, 7:8 (23.),
10:9, 12:12 (Hz), 15:13, 18:15, 21:21 (52.), 25:21,
26:23.
Anzeigen-Sonderveröffentlichung
Traditionsreiches Tanzstudio in neuen Räumen
Seit ihrer Eröffnung im Jahr
1971 ist die Ballettschule Freese-Baus in der Bernwardstraße
11 (am Hauptbahnhof) im ehemaligen Gebäude der Kaufhalle Multistore zu finden. Anfang des Jahres hat die Firma
Röther den 20 000 Quadratmeter-Komplex erworben, der
jetzt komplett umgebaut werden soll. Darum wurden auch
der Ballettschule Freese-Baus
neue Räume zugewiesen, die
LEITUNG: HANNA-SIBYLLE WERNER
inzwischen bis ins Detail neu
gestaltet sind.
Entstanden sind zwei große
Ballettsäle, die mit Parkett
bzw. mit Parkett und Tanzboden ausgestattet wurden.
Außerdem wurden ein separater Warteraum für die
Eltern samt Spielecke für die
kleinen Geschwister sowie ein
großzügiger
Umkleideraum,
in dem auch Schreibtische
stehen, eingerichtet. Da sich
viele Schülerinnen gleich nach
Schulschluss in der Ballettschule aufhalten,
haben sie ab sofort
die Möglichkeit, hier
in aller Ruhe ihre
Hausarbeiten
zu
erledigen. Weiterhin
verfügt die Ballettschule über einen
Umkleideraum für
kleine Kinder, die von
ihren Vätern begleitet
werden, über moderne
sanitäre Anlagen, Duschgelegenheiten und einen Raum
für den ständig wachsenden
Fundus sowie ein Büro.
Mit einem Tage der offenen Tür
soll der Umzug in die neuen
Räume am Sonntag, 9.
November, in der Zeit
von 12 bis 16 Uhr mit
kleinem
Sektempfang
und Getränken für die Kinder
offiziell vollzogen werden.
Gleichzeitig soll das 43-jährige
Bestehen der Ballettschule gefeiert werden, die im September 1971 von Rosel FreeseBaus gegründet wurde. Seit
Januar 1973 unterstützt Hanna-Sibylle Werner als zweite
Lehrkraft die Schule, deren
Leitung sie am 1. September
2009 übernommen hat. Darüber hinaus gibt es seit mehr als
15 Jahren ein zweites Ballettstudio in Goslar, das ebenfalls
von Hanna-Sibylle Werner geführt wird.
Die Ballettschule Freese-Baus
hat seit ihrer Eröffnung eine
moderne Ballettpädagogik für
Kinder und Erwachsene
bekannt
gemacht.
Der
Unterricht findet
ausschließlich
durch die
erfahrene
www.hildesheimer-allgemeine.de
Wir wünschen alles Gute!
Sicherheitsbeschläge,
Rauchmelder, Fenster­
schlösser, Schließanlagen
24 h-Notöffnungen
h-Notöffnungen –– Montage
24
Montage
D. Grzesiak
Grzesiak &
D.
& Team
Team
S.
S.
S.
Telefon 0 51 21 3 80 25
HI · Bahnhofsallee 10 Innungs-Fachbetrieb
Denke an die Weihnachtszeit? Schenke Sicherheit!
Kostenlose Beratung auch vor Ort.
Wir
gratulieren
herzlich zu den
neuen
Räumlichkeiten
und wünschen
schwungvolle
Momente!
Die beiden großen neuen Ballettsäle sind hell und freundlich und
mit Parkett bzw. Parkett und Tanzboden ausgestattet.
Tanzpädagogin Hanna-Sibylle
Werner nach international anerkannten Lehrplänen statt.
Damit wird eine fachlich korrekte und körperlich gesunde
Ballettschulung gewährleistet.
Vom Kleinkind bis zum Erwachsenen werden die Schüler in getrennten Klassen, ganz
nach den individuellen Bedürfnissen und körperlichen Möglichkeiten des jeweiligen Al-
ters, unterrichtet. Sie erhalten
ein Training, das Freude bereitet und einen großen Lernerfolg vermittelt. Mütter und
Väter haben in regelmäßigen
Abständen Gelegenheit, sich
bei Elternnachmittagen von
den Fortschritten ihres Kindes
zu überzeugen.
Die großen MärchenballettAufführungen, die alle zwei
Jahre einem breiten Publikum
vorgestellt werden, sind weit
über Hildesheim und Goslar
hinaus bekannt und ein unvergessliches Erlebnis für Mitwirkende und Zuschauer.
ra
Halberstädter Poststr. 1A, 31174 Dinklar
Reparatur
Beratung
Verkauf
DSL / Internet
„Tänzerische Vorschule” ab 3 Jahren
„Vorstufe Kinderballett“ ab 5 Jahren
Klassischer Tanz für Kinder, Jugendliche und
Erwachsene; freier Tanz für Damen 50+
nach tel. Absprache
0 51 21 . 51 35 30
0 51 23 . 49 88
31134 Hildesheim · Bernwardstr. 11
www.freese-baus-hildesheim.de
sib-werner@t-online.de
ballettschule-freese-baus@t-online.de
Wir wünschen viel Erfolg in
den neuen Räumlichkeiten!
Die erfahrene
Tanzpädagogin
Hanna-Sibylle Werner
leitet die Ballettschule
seit fünf Jahren.
Die neuen Räume bieten endlich Platz für den ständig wachsenden Fundus.
Fotos: Freter
Anzeigen-Sonderveröffentlichung Hildesheimer Allgemeine Zeitung, Donnerstag, 6. November 2014
1A Blumen lAnge · Florale InspIratIonen
Kurzer Hagen 6 | am almstor · 31134 Hildesheim · tel. 05 121 - 360 84
info@1a-blumen-lange.de · www.1a-blumen-lange.de
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 331 KB
Tags
1/--Seiten
melden