close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Besuch im Bundeshaus: Was wolltest du einen - Sportverein Köniz

EinbettenHerunterladen
Besuch im Bundeshaus: Was wolltest du
einen Ständerat schon immer mal fragen?
Die Gelegenheit dazu bietet sich allen Turnenden des Sportvereins
Köniz und deren Angehörigen am
Dienstag, 22. Juli 2014
16.00 bis 17.00 Uhr
Führung im Bundeshaus
17.00 bis 17.30 Uhr
Fragerunde mit Ständerat
Werner Luginbühl
Anmeldung: bis Dienstag, 8. Juli 2014
an Sara Plutino, info@sportvereinkoeniz.ch,
079 742 53 76, 031 381 45 35 oder per Post an
Schlossstrasse 13, 3098 Köniz
Name / Vorname
Riege
Telefon Festnetz / Handy
Max. 40 Anmeldungen
WICHTIG: ID nicht vergessen, sonst ist
ein Einlass ins Bundeshaus nicht möglich!
E-Mail
Anzahl Erwachsene
Podestplatz! Volleyball Frauen
Es war schon lange unser Ziel. Nun hat es endlich geklappt. Wir standen auf dem Podest!
Aber alles der Reihe nach: Es war ein schöner
Sonntag Ende Juni. Unser Team traf sich um
kurz vor sechs Uhr am Bahnhof Bern. Unser
Ziel: Die Schweizermeisterschaft in Dietlikon.
Etwas verschlafen nippten wir an unseren
Kaffees und Prisca stellte im Zug nochmals
klar: Frauen, dieses Mal wollen wir aufs Podest!
Schon beim Einspielen merkten wir, dass es
nicht einfach wird. Wir teilten die Halle mit
sehr schlagkräftigen Frauen aus der Westschweiz (sie sollten dann später auch das Turnier gewinnen). Wir waren nun wach und gingen konzentriert in das erste Spiel. Und siehe
da: Für einmal haben wir den Start nicht verschlafen! Das Turnier lief gut, aber wir wären
nicht wir, wenn wir nicht auch Hänger gehabt
hätten. So auch an jenem Sonntag. Und so
kam es zum alles entscheidenden Satz: Gewinnen wir den, spielen wir um die Podestplätze. Verlieren wir ihn, reicht es höchstens
fürs Mittelfeld. Es lief schlecht. Wir lagen
24:18 im Hintertreffen. Unsere Passeuse Barbara kam an den Service – und hörte erst wieder auf mit Servieren, als wir den Satz im Sack
hatten. Punkt für Punkt näherten wir uns den
Finalspielen. Die Freude und der Jubel waren
gross – das Aufbäumen in letzter Sekunde
verlieh uns Schwung für die Finalspiele.
So kämpften wir uns in der heissen Halle Satz
für Satz Richtung Podest. Am Ende war es Platz
drei – ein schöner Erfolg! Es war das erste Mal,
dass wir die Siegerinnenehrung abwarteten –
schliesslich wollten wir ein Beweisfoto für alle
Zuhausegebliebenen!
Simone Hulliger
Tätigkeitsbericht 2013
Volleyball Männer
Die Rückspielrunde der Meisterschaft 2012/13
des TBM war zwar spannend, aber nicht sehr
erfolgreich. Bei einem Spiel kamen wir sogar
fast zu spät wegen Orientierungsschwierigkeiten dank einer Baustelle. Schliesslich schlossen wir diese Meisterschaft zwar ohne Gefahr
für den Klassenerhalt ab, aber mehr auch nicht.
Im Sommer wurde wieder gebeacht. Das
Mixedturnier des TBM fand ohne uns statt.
Beim Spieltag Münsingen hatten wir etwas
Startschwierigkeiten, steigerten uns aber, so
dass wir von 8 Sätzen immerhin 5 gewannen.
Ausserdem stiessen nach langer Pause Juan
und André wieder zu uns als Verstärkung für
die nächste Meisterschaft. Das erste Training
nach der Sommerpause fand überraschend
wieder einmal mit fast überfüllter Halle statt.
Die Hinrunde der Meisterschaft konnten wir
mit nur einem verlorenen Spiel durchziehen.
Das Spiel fand in einer ungewohnt gelegenen
Halle statt und überraschte uns durch vorübergehend verschwindende Bälle im Deckengebälk, die nicht gepfiffen wurden, aber
mehrheitlich nur unseren Gegnern gelangen.
Immerhin konnten wir uns ins Tiebreak retten,
so dass wir nur einen Punkt verloren.
So beendeten wir die erste Halbzeit mit nur
einem Punkt Unterschied zum Leader, da wir
die übrigen Partien zwar auch nicht geschenkt
bekamen, aber immer ohne Tiebreak gewinnen konnten.
Auch wenn keine Mixed-Mannschaft aufgestellt werden konnte, fand immerhin im
Sommer bei schönstem Wetter das gemeinsame Grillen mit der Damenmannschaft statt.
Und zum Ende der Meisterschaft trafen wir
uns wie immer zum gemeinsamen Kegeln zusammen mit unseren Partnerinnen und
unseren längjährigen Senioren, die uns auch
immer wieder treu als Zuschauer unterstützen und das Zählen der Punkte bei Heimspielen abnehmen.
Michael Störzbach
Zum Gedenken an …
… Ehrenmitglied Walter Gilgen, im Alter von
93 Jahren, am 17.4.2014 gestorben
Walter Gilgen ist am 18.4.1941 in den Turnverein eingetreten. 1949 wurde er anlässlich
seinen sportlichen Erfolge zum Ehrenmitglied ernannt: Schweizermeister im Dreisprung, Kantonalmeister im Zehnkampf und
Mitglied der Nationalmannschaft. Im TVKöniz übernahm er Verantwortung als Vizeoberturner, Vizepräsident, Redaktor und Organisator von Veranstaltungen wie OL, Nacht-OL,
«Der schnellste Könizer» und weitere.
Mit Ihm ist ein engagierter Turner von uns
gegangen, welcher in seiner aktiven Zeit den
TV-Köniz in der Schweiz bekannt gemacht hat
und für manchen TVK’ler ein Vorbild war.
Danke Walter, in Gedenken an Dich und Deine
Arbeit für den TV-/Sportverein-Köniz.
Deine Sportkameraden
PORTRÄT
Ke Ro Vallon
Materialverantwortliche und
Leiterin ElKi Freitag
Seit Februar 2010 leite
ich für den Sportverein das ElternKind-Turnen am Freitag. Die Turnstunden
mit den Kleinen und
deren Eltern macht mir grosse Freude.
Seit dem Herbst 2013 bin ich Mitglied des
Vorstands und wurde anlässlich der HV
vom 26. Februar 2014 als Nachfolgerin
von Pia zur neuen Materialverantwortlichen
gewählt. Die herzlichen Gratulationen und
Unterstützungsangebote aus dem Kreis
derjenigen die schon länger dabei sind,
haben mich sehr gefreut und motiviert. Ich
freue mich auf diese neue Aufgabe und bin
gespannt was da alles auf mich zukommen
wird. Noch kenne ich nicht alle LeiterInnen
und Mitglieder des Sportvereins aber das
ändert sich sicherlich spätestens bei der
nächsten Materialbestellung oder bei einem
der kommenden Veranstaltungen.
Ich wohne mit meinen beiden Söhnen im
Eisenbahnerquartier Weissenstein und arbeite
zu 60 % bei der Bundesverwaltung.
Seit ich einen eigenen Garten habe, verbringe ich viel Zeit mit Blumen und Gemüse
pflanzen, Unkraut jäten und Schnecken
verjagen. Mit zwei bewegungsfreudigen
Buben ist immer was los und so sind wir oft
im Wald unterwegs, machen Velotouren,
gehen Wandern, sind aber auch immer mal
im Paul Klee Museum anzutreffen. Ich engagiere mich ebenfalls bei der Mitgestaltung
und der Belebung des Quartiers. So habe
ich zum Beispiel die Büchertauschwand
ins Leben gerufen, die rege genutzt wird.
Als gelernte Buchhändlerin bedeuten mir
Bücher und das Lesen sehr viel.
Herzliche Gratulation …
… zur Hochzeit von Stephanie In-Albon
(Body-Fit) & Beat, 31. Dezember 2013
Geburtstagskalender
Der Sportverein gratuliert allen Jubilarinnen
und Jubilaren ganz herzlich und wünscht viel
Glück, Zufriedenheit und gute Gesundheit.
1. Jahreshälfte 2014
80. Geburtstag
12.01.1934 Erika Rohner, Seniorinnen
27.06.1934 Käthi Dällenbach, Seniorinnen
75. Geburtstag
05.02.1939 Therese Etter, Seniorinnen
20.06.1939 Gerhard Pauli, Männer Mo 3
70. Geburtstag
14.02.1944 Hanni Habegger, Seniorinnen
20.03.1944 Renata Blumer, Montag II
19.05.1944 Irene Erb, Liebefeld
25.05.1944 Hans-Peter Schwald, Männer Mo 3
18.06.1944 Eugen Kick, Ehrenmitglied
nicht turnend
… zur Geburt von Yannik,
10. Juni 2014, Karin Oppliger (Korbball) &
Sascha Gautschi und zur Hochzeit,
30. April 2014
65. Geburtstag
04.01.1949 Elfriede Mast, Liebefeld
15.02.1949 Annerös Maeder, Montag I
20.02.1949 Monique Pulver, Montag I
60. Geburtstag
01.03.1954 Doris Zurbriggen, Liebefeld
08.03.1954 Barbara Schleiss, Montag I
22.04.1954 Mario Ricklin, Fitness Fr
27.05.1954 Sonja Häberli, Ehrenmitglied
nicht turnend
15. Infoblatt
Redaktionsschluss 31. Oktober 2014
mail.infoblatt@gmail.com
Infoblatt-Team
Susanne Michel, Karin Oppliger
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
875 KB
Tags
1/--Seiten
melden