close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

access motor brand story

EinbettenHerunterladen
reformiert Heimiswil
Dezember 2014
KUW auf der Alp
Die diesjährigen Herbstferien endeten für die 8. und 9. Klässler aus Heimiswil mit einem
gemeinsamen Lager in der Sonnenstube Törbel im Wallis. Eine grosse Lagergruppe von mehr als
30 Personen reiste über Visp ins Saastal. Die Jugendlichen erwartete vom Morgen bis am Abend
Arbeit, Gemeinschaft und Spiel. Es gab von Susanne Ryser und Lorenz Hänni Impulse zur
Jakobsgeschichte, von den Jugendlichen angeleitete Gruppenspiele. Köstlichkeiten von Christine
Held aus der Küche, Diskussionen zu Sinnfragen, knifflige Kooperationsaufgaben und besinnliche
Zeiten am Abend. Ein Wunder geschah! Es engagierten sich alle mit einer unglaublichen
Selbstverständlichkeit, die zu einer aufgestellten, rundum gelungenen und störungsfreien Lagerzeit
führte.
Ein Beispiel dazu: Auf der Moosalp haben alle
Lagerteilnehmer/innen von zwei geschulten
Junghornussern eine Einführung ins Hornussen gekriegt.
Der Bock wurde gesetzt, die improvisierten Stecken
ergonomisch so ideal geschwungen, dass die Tennisbälle
über 100 Meter weit durch das herbstliche Hochmoor
schossen. Die Natur rundherum war prächtig ins Rostrot
der umliegenden Lärchenwälder eingetaucht. Die Sonne
schien. Dann - am Fussweg zurück nach Törbel in der
kleinen Wegkapelle Stille! Wir sassen dicht beisammen.
Wir beobachteten den Kreuzweg Christi an den Wänden
und zündeten eine Kerze für Menschen in
Konfliktsituationen an.
Spiel und Besinnung - Arbeit und Freizeit - Kirchlicher
Unterricht im Lager - die Kirchgemeinde Heimiswil hat es
Mehr Fotos hier …
das erste Mal gewagt. Am Samstagabend sind wir heim
gekehrt. Alle zufrieden und mit der allseits geäusserten Hoffnung, die KUW werde wieder im Lager stattfinden.
Erstmals Accos dabei
Erstmals gestalteten Jugendbegleiter, sogenannte „Accos", das Lager mit. Nicole Wyss und Silvan
Grütter haben im Frühjahr die Konfirmation erlebt und sich im Sommer auf ihren praktischen
Einsatz im Lager vorbereitet. Dazu haben sie eine Ausbildung in Solothurn besucht (accos.ch).
Wie trete ich vor eine Gruppe? Wie gestalte ich eine Andacht? Was ist meine Rolle im Lagerteam?
Unter der pädagogischen Leitung von Laura Ferrari gestalteten Nicole und Silvan gruppenbildende
Lagerzeiten: eine Schatzsuche durch Törbel kurz nach der Ankunft im Lagerhaus,
Kleingruppendiskussionen zu Grundfragen des Zusammenlebens, Andachten zu Salz und Licht
am Abend. Nicole und Silvan bildeten beziehungsmässig eine Brücke zwischen dem Lagerteam
und den Jungendlichen. Das spürte man an der Stimmung und dem Vertrauen. Sie haben das
Lager bereichert.
Am 18. Januar 2015 werden Silvan und Nicole in der Kirche Laupen zu Accos diplomiert. Dann
werden schon das Konflager April und die Konfreise nach Venedig im Juni bevorstehen …!
Lorenz Hänni, Pfarrer
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
460 KB
Tags
1/--Seiten
melden