close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IN „ZWICKE“ IST WAS LOS - GGZ - Gebäude- und

EinbettenHerunterladen
AUSGABE April 2004
DAS MIETERMAGAZIN DER GEBÄUDE- UND GRUNDSTÜCKSGESELLSCHAFT ZWICKAU mbH
STADTFESTBABY DREI
SEITE 2
GESUCHT:
NEUER NAME
SEITE 3
GETIPPT UND
GEWONNEN
SEITE 7
SCHLÜSSEL
ERLEBNIS
SEITE 5
IN „ZWICKE“ IST
WAS LOS
2 zuhause
INFOS
i
Wir sind jetzt länger für Sie da!
Seit dem 1.Juli haben wir unsere
Servicezeiten verändert und
sind somit noch länger für die
Anfragen und Belange unserer
Kunden da. Sie erreichen uns zu
folgenden Zeiten:
Mo.
von 9.00 bis 12.00 Uhr
Di.
von 9.00 bis 18.00 Uhr
Mi.
von 9.00 bis 17.00 Uhr
Do.
von 9.00 bis 17.00 Uhr
Fr.
von 9.00 bis 12.00 Uhr
TERMINE
¥
31
DEZ
Bild- und Fotowettbewerb
„Die schönsten Ecken von
Eckersbach“
In den zurückliegenden Jahren
wurde Eckersbach an vielen
Stellen herausgeputzt. Das mag
manchmal in den Hintergrund
gelangen, wenn neue Berichte
von Rückbaumaßnahmen die
Aktualität bestimmen. Doch
Eckersbach ist schöner als sein
Ruf. Wir haben ein Interesse,
dass Eckersbach lebt, dass seine
Bewohner gern dort sind, dass
sie ihrem Stadtteil Sympathie
entgegen bringen, dass sie sich
engagieren.
Deshalb unterstützen wir die
Aktion der Ev.-Luth. Christophoruskirchgemeinde Zwickau-
Eckersbach und rufen zu einem
großen Bild- und Fotowettbewerb
auf. Daran kann jeder Teilnehmen, der in Eckersbach wohnt,
lernt, arbeitet oder in Vereinen
seine Freizeit verbringt. Einsendeschluss ist der 31.Dezember
2004. Tolle Preise gibt´s auch
und nähere Infos über die Internethomepage www.eckersbach.de
oder die Kirchgemeinde.
Maria verschlief großen Auftritt
Auch in diesem Jahr kürten wir
in den ersten Septembertagen
unser Stadtfestbaby. Zur dritten
Auflage der großen Zwickauer
Stadtfete, haben wir „unser“
drittes Stadtfestbaby gesucht
und mit Maria Sternkopf auch
gefunden. Insgesamt fünf ganz
junge Zwickauer wurden durch
die Bewerbungen von Mutti
und Vati ins Spiel gebracht.
Maria ging, notariell überwacht, als Siegerin hervor und Maria und Ihre Eltern nehmen die Glückwünsche von GGZGeschäftsführerin Frau Giebner entgegen.
setzte sich somit gegen Jana
Luft, Tamira Rolle, Emily Körner und Noah Kretzschmar durch. Als am 9.September Marias Eltern aus den Händen
von GGZ - Geschäftsführerin Jutta Giebner einen 1000 Euro Gutschein erhielt,
schlief die kleine Heldin selig auf Papa
Volkers Arm. Maria ist die zweite Tochter
der Sternkopf´s, die übrigens in Pölbitz in
unmittelbarer Nähe des Johannisbades
zu Hause sind. Und da es auch 2005 ein
GGZ Stadtfestbaby geben wird, sollten
alle, die ihre Familienplanung noch nicht
abgeschlossen haben, den November
Die ersten beiden Stadtfestbabys der Jahre konsequent zur Nachwuchsherstellung
2002 und 2003mit Ihren Eltern
nutzen.
Jubel mit Jubiläumskarte
Weit über tausend Mal gingen in den
letzten Wochen und Monaten kleine
grüne Karten bei uns ein. Die Absender waren allesamt Teilnehmer am
großen GGZ Gewinnspiel, welches
am 30.September 2004 zu Ende ging.
Jeder der gewinnen wollte, hatte bis
dahin einen Abschnitt der GGZ - Jubiläumskarte bei uns eingesandt. Das zu
erratende Motto „Bei uns wohnen Sie
richtig“ haben dabei fast alle korrekt
aufgeschrieben und nehmen somit an
der Verlosung der Preise teil. Und die
haben es ja wirklich in sich. Insgesamt
34!! Einzelpreise von der Digitalkamera
bis zum Heimtrainer, vom Galamenü
mit Übernachtung bis zum Biergartenset oder Präsentkorb, von James
Last Konzert bis zum „Fliegenden Holländer“ suchen ihre Empfänger. Auch
hochwertige Einkaufsgutscheine bis
zu 1500 € oder gebührenfreies Surfen
im Internet und freies Schwimmen im
Johannisbad sind zu gewinnen. In den
nächsten Tagen werden die Preisträger notariell ermittelt und danach von
uns benachrichtigt. In der kommenden
Ausgabe des Mietermagazins stellen
wir dann die Glücklichen mit ihren
Gewinnen vor.
!
GGZ´l will neuen Namen
Alle Zwickauer Zweitklässer haben in
diesem Schuljahr in ihren Schultaschen
eines gemeinsam. Das Maskottchen der
GGZ begleitet jeden Schultag. Der kleine
grüne Pantoffel ziert nämlich die Hausaufgabenhefte von mehr als 900 Mädchen und
Jungen der
Grundschulen unserer Stadt. Lustig und
verschmitzt lächelt der witzige Hausschuh
von den Heftseiten herunter. Er hat nur ein
Problem - seinen Namen. Bisher wurde
er einfach nur GGZ`l gerufen. Und das ist
doch nun wirklich keine richtige Anrede.
Deshalb wurde mit dem Geschenk an die
Zweitklässer, die Bitte verbunden, dem Pantoffel-Maskottchen einen pfiffigen Namen
zu geben und ihn mit lustigen Bildern und
Zeichnungen zu erfreuen. Wir hoffen also
auf ganz viele tolle Zuschriften. Bis zum
31.Dezember dieses Jahres sind diese bei
der GGZ einzureichen. Es locken natürlich
auch fetzige Preise. So zum Beispiel eine
kleine Klassenfahrt mit der historischen
Zwickauer Straßenbahn.
Die Klasse 2 der Windbergschule präsentiert
stolz die tollen Hausaufgabenhefte
Feiern gehört dazu
Wer immer noch behauptet, „Zwicke, da
iss doch nischt los“ hat entweder wirklich
keinen Plan oder ignoriert ganz einfach
die vielen Höhepunkte in der Muldestadt.
Unbestritten hat die Region wichtige Probleme zu lösen, haben die Bürger der Stadt
ihre Sorgen und Nöte und nicht den Geldbeutel um jede Fete mitzunehmen. Trotzdem oder gerade deswegen ist es wichtig
zusammen zu stehen und zusammen zu
feiern. Gerade Veranstaltungen wie Stadtoder Altstadtfest (siehe Titelfoto) kommen
ohne Eintrittsgelder aus und bieten Jedem
die Möglichkeit im Trubel unterzutauchen
und die Atmosphäre zu genießen. Diesen
Genuss für unsere Jüngsten verbreitete
kürzlich übrigens das Taschenlampenkon-
zert auf der Freilichtbühne. Obwohl der
Wettergott dunkle Falten zog, erhellten
das Strahlen der Kinderaugen und das
Leuchten vieler hundert Taschenlampen
den Schwanenteich. Das Berliner Musiktheater Rumpelstil ließ es so mitreißend
swingen und rocken, dass Klein und
Groß gleichermaßen von den Klängen
begeistern waren. Für viele Steppkes war
es das erste Abendkonzert unter freien
Himmel. Auch Mutti und Vati waren froh
dem quengeln ihrer Steppkes nachgegeben zu haben. Ein früher Sonntagabend
voller Phantasie und Musik, umwerfend
und aufbauend zugleich, war somit nicht
nur für die kleinen Rabauken ein tolles
Erlebnis.
zuhause
3
AUF EIN WORT
Das sind wir wieder, ganz
aktuell mit der Herbstausgabe
unseres Mietermagazins. In
dieser Ausgabe
sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint.
So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos
vor, berichten von Aktionen
wie dem GGZ EM TIPP und
dessen Gewinnern, Das sind
wir wieder, ganz aktuell mit
der Herbstausgabe unseres
Mietermagazins. In dieser
Ausgabe
sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint.
So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos
vor, berichten von Aktionen
wie dem GGZ EM TIPP und
dessen Gewinnern, Das sind
wir wieder, ganz aktuell mit
der Herbstausgabe unseres
Mietermagazins. In dieser
Ausgabe
sind wieder ganz viele unterschiedliche Themen vereint.
So stellen wir die neue Abteilungsleiterin der Hausverwaltung, Frau Claudia Loos
vor, berichten von Aktionen
wie dem GGZ EM TIPP und
dessen Gewinnern,
@ IMPRESSUM
Herausgeber: GGZ
Redaktion: Lutz Feustel
Satz & Layout: pme
Auflage: 11.000
Druck: Color Druck Zwickau
Vertrieb: GGZ
Kontakt:Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau mbH
Parkstraße 4
08056 Zwickau
Tel.: 03 75 / 53 01
Fax: 03 75 / 530 250
Internet: www.ggz.de
e-mail: info@ggz.de
HAVARIE-HOTLINE
03 75 / 530 555
Impressionen vom 1. Zwickauer Taschenlampenkonzert
VERMIETUNGS-HOTLINE
03 75 / 530 333
4 zuhause
Los geht´s – Frau Loos
Team von fast 30 Mitarbeitern.
Sie überblickt worauf es ankommt, schließlich hat sie seit
1998 als Hausverwalterin in der GGZ gearbeitet und in der
City mehr als zweitausend Mieter betreut. Und sie weiß was
sie an ihren Leuten hat. „Ohne meine Mitarbeiter und deren
Einsatzbereitschaft bin ich nur die Hälfte wert.“ sagt sie mit
tiefster Überzeugung. Die kommenden Wochen bringen eine
Vielzahl neuer Aufgaben die bewältigt sein wollen. Da sind
z.B. die geplanten Rückbaumaßnahmen, welche intensive
Gespräche mit den Bewohner der betreffenden Wohngebäude erfordern. Mit ihrem Vermietungsteam ist Frau Loos
bemüht, jedem Mieter
eine geeignete GGZ Wohnung anzubieten, wenn er durch
den notwendigen Abriss seine alte Bleibe verlassen muss.
Dann sind da die Diskussionen um Hartz IV und die derzeit
noch unklaren Konsequenzen dieser Reform für die Bürger.
Außerdem die ständigen Kostensteigerungen der Nebenkosten, die schließlich dazu führen, dass immer weniger
Geld in den Brieftaschen der Leute ist. Gerade deshalb ist sie
davon überzeugt, dass die GGZ mit ihren günstigen Mieten,
keiner Kaution und Provision und der Vielzahl der Wohnungsangebote auch künftig für viele Zwickauer ein zu Hause
bieten kann.
Anzeige
„Es wird später heute.“ Mit diesen Worten endet das Telefonat was Claudia Loos gerade mit zu Hause führte, ehe sie
sich den Stapel mit Mappen vornimmt, die auf ihrem Schreibtisch liegen. Seit die 31 jährige Fachwirtin der Immobilienwirtschaft die Herausforderung als Abteilungsleiterin Hausverwaltung angenommen hat, sind die Arbeitstage noch länger
als vorher. Die junge Frau führt mit Elan und Sachverstand
die größte Abteilung des Wohnungsunternehmens, leitet ein
ANZEIGE
FIRMA ROSE
§
RECHTSECKE
Verspätete Mietzahlung
Das Amtsgericht Auerbach hatte
über die Frage zu entscheiden, ob
es zulässig ist, dass der Vermieter
dem Mieter infolge Mietzinsverzug
durch verspätete Mietzahlung die
außerordentliche Kündigung aussprechen und daraus folgend die
Räumung der Wohnung verlangen
kann.
Das Amtsgericht hat entschieden,
dass es dem Vermieter nicht mehr
zuzumuten ist, das bestehende
Mietverhältnis länger fortzusetzen,
nachdem er eine Vielzahl von Zahlungsaufforderungen und Mahnschreiben ergebnislos dem Mieter
zugestellt hat. Mieter und Vermieter
schließen im gegenseitigen Einver-
nehmen einen Mietvertrag ab, in dem
für beide Seiten Rechte und Pflichten
geregelt werden. Mit der verspäteten
monatlichen Mietzahlung verstößt der
Mieter gegen seinen eigenen Mietvertrag und gegen die gesetzlichen
Bestimmungen des BGB, § 556 b.
Durch Zahlungserinnerungen und
auch durch Mahnungen, welche wir
regelmäßig verschicken, werden in
unserem Hause erheblicher Verwaltungsaufwand
produziert
und
durch die Spätzahlerpraxis Kosten
verursacht, welche aus der Miete
aller finanziert werden müssen. Viel
besser könnten wir von diesem Geld
Instandhaltungsmaßnahmen durchführen, welche allen Mietern zu Gute
kommen. Die Spätzahlung ist kein
Kavaliersdelikt, sondern gegenüber
den Mietern, welche immer pünktlich
die Miete zahlen, im höchstem Maße
ungerecht.
Aus diesem Grund werden wir künftig die Spätzahlerpraxis mietrechtlich
ahnden. Der Klage des Vermieters
auf Räumung der Wohnung in Folge
laufender verspäteter Miet-zahlung
wurde stattgegeben. Gerichtsurteil
1. Instanz: Amtsgericht Auerbach
Urteil vom 16. Oktober 2003, Az: 2 C
0499/03 Appell an alle Spätzahler!!!
Setzen Sie sich mit Ihrem Hausverwalter in Verbindung, um gemeinsam Lösungswege zu suchen, bevor
es zu spät ist.
zuhause
5
Neue Grundrisse – neues Wohngefühl
„Was für eine schöne Wohnung“,
sagte Elfriede Mühlmann zu ihrem
Gattenwährend des letzten Tages
der offenen Wohnungstüren. „Nur
etwas zu klein, denn wenn die
Enkel zu Besuch kommen, brauchen wir mehr Platz.“ Diese oder
ähnliche Argumente hörte unser
Vermietungsteam häufig, wenn die
typischen Wohnungstypen aus der
DDR- Serienproduktion angeboten
werden. Aus diesem Grund gab
und gibt es ständig Überlegungen,
wie Wohnungen durch die Veränderungen des Grundrisses attraktiver gestaltet werden können. Hier
zeigen wir am Beispiel der HeinrichHeine Straße wie aus einer kleinen
eine geräumige Zweiraum-Wohnung
entstehen kann.
Umsorgt, aber eigenständig
Wieder ist ein Seniorenwohnhaus der GGZ fertig saniert.
Und zwar das in der Zaanstader Straße 7 in Neuplanitz.
Hier entstanden durch Grundrissveränderung 33 sonnige 2Raum-Wohnungen und zwei behindertengerechte 3-RaumWohnungen. Jede Wohnung hat einen geräumigen Balkon.
Die unterschiedlichen Grundrisse und Grundausstattungen
lassen eine individuelle Gestaltung der Wohnungen zu.
Kochnischen oder Küchen, variable Zuschnitte der Bäder,
von den Mietern selbst ausgewählte Fliesen oder Fußbodenbeläge machen die Breite des Spektrums deutlich. Das mit
der Sanierung den Bedürfnissen der Senioren entsprochen
wird, zeigt die Tatsache, dass fast alle Wohnungen bereits
vermietet sind. Service-Wohnen nennt sich das Angebot.
Das bedeutet, dass die Mieter umfangreiche Dienstleistungen zur alltäglichen Lebenshilfe und zur Pflege in Anspruch
nehmen können. Im Nachbarblock gibt es einen Friseur. Und
in der Zaanstader Straße 7 hat im Erdgeschoss ein Fußpflegesalon eröffnet.
Das berühmte Schlüsselerlebnis
... oder Schlüsseldienst-Sonderkonditionen für unsere
Mieter.Hat der Sohnemann seinen Schlüssel verbummelt
oder soll ein weiterer Schlüssel für die Schwiegermutter
her, damit sie nach dem rechten sehen kann. Kein ProblemSchlüsseldienste gibt es reichlich und schon ist der Nachschlüssel da und schon hat man richtig Geld dafür gelassen.
Das muss nicht so sein. Unser Vertragspartner, der Westsächsische Schließanlagenservice, bietet Ihnen als Mieter
der GGZ umfangreiche Sonderkonditionen. Das schont
den Geldbeutel und das moderne Schließsystem. Denn
Nachschlüssel, die mit systemfremden Rohlingen hergestellt
werden, zerstören den Profilzylinder und führen zu unnötigen
Zusatzkosten.
Preise für unsere Mieter
WSS Profilzylinder Haustürschlüssel
Normale Profilzylinderschlüssel
Briefkastenschlüssel
4,90 € / Stück
4,30 € / Stück
4,30 € / Stück
Für die Schließanlagenschlüssel der Schließanlagensysteme von
Pfaffenhain 7948A
Preise inklusive Mehrwertsteuer.
18,00 € / Stück
Unseren Vertragspartner:
Schuh- und Schlüsselcenter
Äußere Plauensche Strasse 28
08056 Zwickau
Wohnen und feiern gehören für die Bewohner der Zaanstader
Straße zusammen.
Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8.00 – 18.00 Uhr
Sa.
9.00 – 11.00 Uhr
Werktags können Sie bis 9.30 Uhr vor dem Ladengeschäft kurzfristig halten!
6 zuhause
GGZ Wanderpokal für Kellerkickers
„Mensch, ein geiler Pokal“ ruft ….
seinen Mitspielern zu. Sein Team der
„Kellerkickers“ hat ihn gewonnen, den
von der GGZ gestifteten Wanderpokal
der ersten Zwickauer „Hobby-FußballLiga“. Der Siegerehrung Ende September, ging eine tolle Idee und viele hart
umkämpfte Fußballmatches auf dem
Sportplatz an der Parkstraße voraus.
Im April 2004 wurde die „Hobby-Liga“
auf Anregung vieler Kids und Jugendlicher von Zwickauer Streetworkern in
Zusammenarbeit mit drei Jugendeinrichtungen ins Leben gerufen. Ziel war
es Straßenmannschaften und Cliquen
eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung
mit sozialem Miteinander zu bieten.
„Von der Straße auf den Sportplatz“.
Mit diesen wenigen Worten beschreibt
Elfried Börner von der Stadtmission
Zwickau das bisher einzigartige Projekt.
Nach seiner Einschätzung haben die
zurückliegenden Wochen eine völlig
neue Art von Stolz auf die eigene Leistungsfähigkeit und ein positives Gruppengefühl entwickelt. Roy Schneider
(14 Jahre) von den Park-Jungs findet
es besser, als irgendwo abzuhängen.
„Es macht Spaß, die Leute meckern
nicht rum und man lernt noch was.
Vor allem gibt’s es hier keinen Druck
wie in einem Verein, wo es immer nur
ums Aufsteigen geht“, meint er. Der
Die „Kellerkickers“ präsentieren stolz und zufrieden ihren Siegerpokal.
16 jährige Omar Bahram spielt parallel
trotzdem weiter beim VfL Reinsdorf. An
der Hobby Liga mag es das lockere
Drumherum. Insgesamt sechs Mannschaften kämpften mehrere Wochen
um den Sieg und wurden schließlich
alle belohnt. Nicht nur die für den
Lutherkeller spielenden „Kellerkickers“
erhielten mit dem Pokal ihren Gewinn.
Alle Teilnehmer der Liga und die engagierten Streetworker wurden von der
GGZ in die Stadthalle zur Basketballnacht eingeladen. Vielleicht entwickelt
sich neben der „Hobby-Fußball-Liga“
ja auch noch eine Fangemeinde der
Korjäger.
5. envia M Hallenmasters am 17. Dezember 2004
Am Freitag, dem 17. Dezember 2004,
wird die Rundbauarena der Stadthalle
Zwickau eine Neuauflage des beliebten enviaM Hallenmasters erleben.
Sechs regionale Spitzenteams spielen
auf dem Kunstrasen um insgesamt
3.500 € Preisgeld. Der „Sat 1- Champions League- Moderator“ Jörg Wontorra wird die Zuschauer durch den
Abend führen. In den vergangenen
Jahren war der vorweihnachtliche
Fußballhöhepunkt bereits
Wochen
zuvor restlos ausverkauft. Einen
großen Auftritt erleben die kleinen
Fußballer beim mittlerweile 4. Junior
Championat. Vor fast 4.000 begeisterten Zuschauern zeigen die jungen
Talente ihr Können.
Die GGZ unterstützt seit Beginn diese
Nachwuchsförderung. Ein interessantes Einlagespiel, Showacts sowie
Torwandschießen,
Autogrammstunden und Gewinnspiele mit lukrativen
Tolle Stimmung in der Stadthalle beim Hallenmasters 2003.
Preisen warten weiterhin auf die
Zuschauer. Der Kartenvorverkauf
läuft bereits in allen bekannten CTS-
Vorverkaufsstellen, in der Stadtinformation Zwickau oder online unter
www.kraussevent.de
zuhause
7
Gewonnen mit dem GGZ EM TIPP
Obwohl für viele Fußballnationen die
WM Qualifikation bereits begonnen
hat, Brasilien von unserem Team
fast geschlagen worden wäre und für
Die Preisübergabe in der Halbzeitpause des
Spiels Bayern gegen die „Niners“.
unseren Rudi nun unser Klinsi lächelt,
müssen wir noch einmal auf die Europameisterschaft in Portugal zurückkommen. Denn die erfolgreichen Teilnehmer
der GGZ EM TIPP Aktion müssen
für ihren Fußballsachverstand noch
belohnt werden. Mehr als achthundert
Fußballexperten haben per Tippschein
oder Internet die Vorrundenpartien und
den späteren Europameister getippt.
Für jedes richtige Spiel war ein Punkt
zu erreichen, für den richtig geratenen
Europameister gab es drei Punkte.
Somit waren insgesamt 27 Punkte zu
erzielen. Otto Rehagels Griechen hatte
im Übrigen keiner auf dem Zettel. Trotzdem gab es bei den vielen unerwarteten Spielausgängen einige Experten
die sehr oft richtig lagen. Die Besten
waren mit jeweils 16 richtig geratenen
Spielausgängen Danny Ritter und Axel
Skuza aus Eckersbach sowie Hans
Ihle aus Pölbitz. Weitere sieben Tipper
hatten je fünfzehn Mal richtig gelegen.
Alle zehn Herren wurden von der GGZ
zur Preisverleihung in die Zwickauer
Neue Gästewohnung
Unser Angebot an möblierten Gästewohnungen ist seit kurzem um zwei
Betten reicher. Im Hochhaus an der
Marienthaler Straße wartet eine kleine
Wohnung darauf gemietet zu werden.
Ab eine Nacht übrigens zum Preis von
35 €. Somit erhöht sich das Angebot
auf insgesamt fünf Gästewohnungen:
Wenn Sie eine der Wohnungen z.B. für
Ihren Besuch buchen wollen, ist eine
frühzeitige Reservierung angebracht,
da sich die freundlich möblierten Unterkünfte großer Beliebtheit erfreuen.
Weitere Infos unter www.ggz.de/sevice/
gästewohnungen oder zur Reservierung unter der Telefonnummer 0375530333.
Stadthalle eingeladen.
Im Rahmen der 3.erdgas Basketballnacht überreichte der Moderator des
Deutschen Sportfernsehens (DSF)
Frank Buschmann, die drei Hauptpreise. So fährt Axel Skuza auf GGZ
Kosten nach Leipzig und besucht im
Zentralstadion das Länderspiel zwischen Deutschland und Kamerun.
Danny Ritter konnte sich über zwei Eintrittskarten zu dem Bundesligaspiel zwischen Schalke 04 und dem VfB Stuttgart
am 30.10.04 in der Arena „Auf Schalke
„ freuen und Hans Ihle erhielt als ausgeloster Drittplatzierter zwei VIP Karten für
das am 17. Dezember in der Zwickauer
Statthalle stattfindende 5.enviaM Hallenmasters. Alle weiteren sieben Gewinner nennen nun ein Original EM Trikot
des deutschen Teams oder einen EM
Ball mit allen Unterschriften der Spieler
ihr Eigen. Eine tolle Aktion fand somit
Aufregende Spielszenen im Spiel Bayern
gegen Chemnitz.
ihren Abschluss. Einige Gewinner Fragten bereits nach, ob es in zwei Jahren
auch einen GGZ WM Tipp geben wird.
Diese Frage beantworten wir mit einem
typischen Franz Beckenbauer Zitat :
„Schau mer mal“
Die Gewinner des GGZ EM-Tipps zusammen mit DSF-Bundesligamoderator Frank
Buschmann während der 3. erdgas BASKETBALLNACHT.
8 zuhause
ANZEIGE
Firma
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
2 940 KB
Tags
1/--Seiten
melden