close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aufklärung zum Langzeitblutzuckerwert: Johann Lafer und - Sanofi

EinbettenHerunterladen
Aufklärung zum Langzeitblutzuckerwert:
Johann Lafer und Dimo Wache für „Wissen was bei
Diabetes zählt: Gesünder unter 7“
Frankfurt, 01. März 2007 − „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ –
so lautet das Motto der Diabetes-Aktion von sanofi-aventis und Partnern, die 2007
durch Deutschland tourt und über die Bedeutung des Langzeitblutzuckerwertes
HbA1c aufklärt. Mit dabei: Der beliebte Fernsehkoch Johann Lafer und der Mainzer
Bundesligatorwart Dimo Wache, selbst Diabetiker. Dass Aufklärung dringend
notwendig ist, zeigen die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage der Gesellschaft für
Konsumforschung (GfK): Knapp ein Drittel der Diabetiker kennen ihren
Langzeitblutzuckerwert nicht und fast 40 Prozent haben HbA1c-Werte über sieben
Prozent.
Langzeitblutzuckerwert unter 7: Die beste Einstellung bei Diabetes
Die sieben ist eine wichtige Zahl für Diabetiker. Sie gibt den Grenzwert an, unter
dem der Langzeitblutzuckerwert HbA1c als Kenngröße für eine gute
Blutzuckereinstellung liegen sollte. Bei über sieben Prozent erhöht sich für
Zuckerkranke das Risiko für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall
oder spätere Schäden an Augen und Nieren. Doch mehr als die Hälfte der
Diabetiker wissen nicht, dass die langfristige Blutzuckereinstellung entscheidend
für die Vermeidung von Spätfolgen ist, so ein weiteres Ergebnis der GfK-Studie.
Das Ziel von „Gesünder unter 7“ ist dazu beizutragen, dass jeder Diabetiker seinen
Langzeitblutzuckerwert kennt und die Bedeutung versteht.
Mehr wissen heißt Folgeerkrankungen vermeiden
Bei Diabetikern mit einem Langzeitblutzuckerwert über sieben Prozent sollte die
Therapie angepasst werden. Kann dieser bei Typ-2-Diabetes mit Tabletten nicht
erreicht werden, wird nach den Leitlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft
empfohlen, ergänzend mit Insulin zu behandeln. Neben herkömmlichem
Humaninsulin stehen neuere innovative Insuline, wie die so genannten
Insulinanaloga, zur Verfügung. Ihr Vorteil: Sie ahmen die natürliche
Insulinfreisetzung im Körper besser nach als herkömmliches Insulin. Damit können
die Behandlungsziele einfacher erreicht werden, gleichzeitig wird die Therapie für
Diabetiker flexibler.
Prominente Unterstützung für einen Langzeitblutzuckerwert unter 7 Prozent
Besonderes Highlight bei der Eröffnung der Aktion in Karlsruhe: Showkochen mit
Johann Lafer. Unter dem Motto „Gesunde Ernährung – auch Diabetiker dürfen
genießen“ bereitet der Sternekoch köstliche Gerichte zu, die nicht nur für Diabetiker
geeignet sind. Mit vor Ort ist auch Dimo Wache, Bundesligatorwart von Mainz 05
und selbst Diabetiker. Er weiß, wie wichtig der Langzeitblutzuckerwert ist und
verrät, wie er seine Fußballkarriere trotz Diabetes meistert.
Communications Germany: Judith Kramer
Tel: +49 (69) 305 84412 – Fax: +49 (69) 305 18802
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Industriepark Höchst − Gebäude F 821 – D-65926 Frankfurt am Main
Veranstaltungshinweis: Testen Sie Ihren Langzeitblutzuckerwert bei den
Diabetes-Aktionstagen in Ihrer Stadt
Die Diabetes-Aktionstage „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ von
sanofi-aventis und Partnern sind bald auch in Ihrer Nähe. Testen Sie ihr DiabetesRisiko und lassen Sie Ihren Langzeitblutzuckerwert messen. Informieren Sie sich
im Gespräch mit Ärzten und Diabetesberaterinnen über Ursachen, Früherkennung
und Behandlung des Diabetes. Die Aktionstage finden bundesweit in großen
Einkaufszentren statt, jeweils von 10.00 bis 20.00 Uhr:
- Karlsruhe, Ettlinger Tor, 22. und 23. März 2007
(mit Johann Lafer und Dimo Wache am 23.03. ab 15.00 Uhr)
- Laatzen bei Hannover, Leine-Center, 10. und 11. Mai 2007
- Dresden, Altmarkt-Galerie, 12. und 13. Juli 2007
- Bayreuth, Rotmain-Center, 6. und 7. September 2007.
Weitere Informationen im Internet unter www.gesuender-unter-7.de.
Über „Gesünder unter 7“
Die 2005 von sanofi-aventis und Partnern initiierte bundesweite DiabetesAufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ ist auch in
diesem Jahr in Deutschland unterwegs. Inzwischen haben mehr als 160.000
Interessierte die Stände besucht. 2007 macht „Gesünder unter 7“ Station in
Karlsruhe (22./23. März, Ettlinger Tor), Laatzen bei Hannover (10./11. Mai, LeineCenter), Dresden (12./13. Juli, Altmarkt-Galerie) und Bayreuth (6./7. September,
Rotmain-Center). Besucher können vor Ort ihr persönliches Diabetes-Risiko testen
– dazu gehören Messungen von Blutzucker, Blutdruck und Taillenumfang.
Besonders wichtig: Für Diabetiker und Menschen mit einem hohen Diabetes-Risiko
wird
eine
Langzeitblutzuckerwert-Messung
angeboten.
Ärzte
und
Diabetesberaterinnen beantworten alle Fragen zum Thema und analysieren die
Messergebnisse. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie im Internet unter
www.gesuender-unter-7.de.
Communications Germany: Judith Kramer
Tel: +49 (69) 305 84412 – Fax: +49 (69) 305 18802
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Industriepark Höchst − Gebäude F 821 – D-65926 Frankfurt am Main
Über sanofi-aventis
sanofi-aventis ist eines der größten Pharmaunternehmen weltweit. Basierend auf
einer der erfolgreichsten pharmazeutischen Forschungen weltweit entwickelt
sanofi-aventis führende Positionen in sieben therapeutischen Kernbereichen: HerzKreislauf, Thrombose, Onkologie, Diabetes/Stoffwechselerkrankungen, Zentrales
Nervensystem, Innere Medizin und Impfstoffe. sanofi-aventis ist in Paris
(EURONEXT: SAN) und in New York (NYSE: SNY) gelistet.
Zukunftsgerichtete Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) wie im U.S.
Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 definiert. Zukunftsgerichtete Aussagen sind
keine historischen Tatsachen. Sie enthalten finanzielle Prognosen und Schätzungen und deren zugrunde
gelegte Annahmen, Aussagen im Hinblick auf Pläne, Ziele und Erwartungen mit Blick auf zukünftige
Geschäfte, Produkte und Dienstleistungen sowie Aussagen mit Blick auf zukünftige Leistungen.
Zukunftsgerichtete Aussagen sind grundsätzlich gekennzeichnet durch die Worte „erwartet“, „geht davon
aus“, „glaubt“, „beabsichtigt“, „schätzt“, und ähnliche Ausdrücke. Obwohl die Geschäftsleitung von sanofiaventis glaubt, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln,
vernünftig sind, sollten Investoren gewarnt sein, dass zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen
einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, von denen viele schwierig vorauszusagen
sind und grundsätzlich außerhalb des Einflussbereiches von sanofi-aventis liegen und dazu führen
können, dass die tatsächlich erzielten Ergebnisse und Entwicklungen erheblich von denen abweichen, die
in den zukunftsgerichteten Information und Aussagen ausdrücklich oder indirekt enthalten sind oder in
diesen prognostiziert werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem die in den an
die SEC und AMF übermittelten Veröffentlichungen von sanofi-aventis angegebenen oder erörterten
Risiken und Unsicherheiten, einschließlich der in den Abschnitten „Zukunftsorientierte Aussagen“ und
„Risikofaktoren“ in Formular 20-F des Konzernabschlusses von sanofi-aventis für das zum Geschäftsjahr
mit Ende zum 31. Dezember 2005 angegebenen Risiken und Unsicherheiten. Soweit nicht gesetzlich
vorgeschrieben, übernimmt sanofi-aventis keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen und
Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen.
Ihr Kontakt:
Andrea Klimke-Hübner
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Brand & Scientific Communications
Industriepark Höchst − Gebäude F 821
D-65926 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0) 69 - 305 - 83003
Fax: +49 (0) 69 - 305 - 28402
E-Mail: Andrea.Klimke-Huebner@sanofi-aventis.com
Communications Germany: Judith Kramer
Tel: +49 (69) 305 84412 – Fax: +49 (69) 305 18802
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Industriepark Höchst − Gebäude F 821 – D-65926 Frankfurt am Main
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
52 KB
Tags
1/--Seiten
melden